7 Beste Multifunktionsdrucker im Test 2022

Letztes Update: 02.07.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Multifunktionsdrucker – Vergleich & Kaufberater

 

Es ist mitunter recht aufwändig, den besten Multifunktionsdrucker für den eigenen Bedarf zu finden, denn die Auswahl ist sehr groß und es gibt zwischen den Modellen große Unterschiede. Neben der Entscheidung, ob Sie einen Laser- oder Tintenstrahldrucker kaufen sollen, müssen Sie auch abwägen, welche Funktionen Sie im Alltag wirklich brauchen und ob Ihnen ein Schwarz-Weiß-Modell ausreicht oder Sie gegebenenfalls auch Fotos ausdrucken möchten. Falls Ihnen für umfangreiche Recherchen die Zeit fehlt, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben bereits umfangreich recherchiert und die besten Multifunktionsdrucker für Sie zusammengestellt. So können wir Ihnen den Color LaserJet Pro M283fdw von HP sehr empfehlen, denn er ist gut ausgestattet, bietet eine hohe Druckqualität und der Preis ist fair. Alternativ ist auch der Pixma TS3150 von Canon sehr empfehlenswert, denn er ist auch für den Fotodruck gut geeignet, sehr gut ausgestattet und er bietet durch den günstigen Preis ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Multifunktionsdrucker – Kaufberater

 

Bei einem Multifunktionsdrucker handelt es sich um ein Gerät, mit dem Sie mehrere Geräte ersetzen. Daher finden sich in den meisten Bezeichnungen Angaben wie 3-in-1 oder 4-in-1 etc. Das Angebot ist allerdings sehr groß und umfangreich und es erfordert einen gewissen Rechercheaufwand, über einen Preisvergleich das ideale Modell zu finden, denn neben der Druckqualität spielen natürlich auch die Art des Druckers, die Frage, wie viele Funktionen Sie benötigen oder auch der Preis eine große Rolle. Im Test haben wir eine Vielzahl an Druckern unter die Lupe genommen und die besten Multifunktionsdrucker des Jahres 2022 für Sie zusammengefasst. So können Sie ein geeignetes Gerät finden, unabhängig davon, ob als bester Multifunktionsdrucker für Sie nur ein Gerät mit Fax, WLAN und Duplex-Druck oder auch ein einfacher und günstiger Multifunktionsdrucker in Frage kommt.

Arten von Multifunktionsdruckern

Die wichtigste Frage, die es zu beantworten gilt ist die nach der Art des Druckers. Denn Multifunktionsdrucker lassen sich nach Kategorien unterscheiden. Die beiden Hauptkategorien sind dabei Tintenstraldrucker oder Laserdrucker. Beide haben ihre Vorteile und Nachteile, sodass keine klare Empfehlung diesbezüglich ausgesprochen werden kann. Tintenstrahldrucker sind günstiger in der Anschaffung, im Vergleich zu Laserdruckern aber meist teurer hinsichtlich der Folgekosten. Laserdrucker liefern beständige Druckresultate, die unempfindlich gegen Licht und Feuchtigkeit sind, der Druck ist sehr schnell, sie sind aber gänzlich ungeeignet für hochwertige Fotoausdrucke.

Ein weiteres Unterscheidungskriterium ist die Art der Geräte, die der Multifunktionsdrucker ersetzt. So gibt es Modelle, die lediglich über eine Druck- und Kopier- bzw. Scaneinheit verfügen, also als 2-in-1- bzw. 3-in1-Drucker arbeiten, wenn man die Kopierfunktion mitzählt. Andere Modelle können zusätzlich auch Faxe versenden und lassen sich als Netzwerkdrucker ins lokale Netzwerk einbinden. Je nachdem, wofür Sie das Gerät verwenden möchten, macht die Anschaffung eines bestimmten Modells mehr der weniger Sinn. Falls Sie beispielsweise zuhause keine Faxe versenden möchten, macht es auch keinen großen Sinn, einen Drucker mit Faxfunktion zu kaufen.

Außerdem sollten Sie sich – falls Sie zu einem Laserdrucker tendieren – die Frage stellen, ob Sie einen Monochrom- oder Farblaserdrucker kaufen möchten. Wer ausschließlich Dokumente druckt und Farbausdrucke nur eine seltene Ausnahme sind, ist es gegebenenfalls sogar sinnvoll, als Drucker und Kopierer auf einen Monochrom-Laserdrucker zu setzen und sich für Farbausdrucke einen günstigen Tintenstrahldrucker zuzulegen. Dies macht insbesondere dann Sinn, wenn Sie hin und wieder Fotos ausdrucken möchten.

In den letzten Jahren sind Laserdrucker – auch Farblaserdrucker – deutlich günstiger geworden und lohnen sich auch für den privaten Gebrauch. Die reine Unterscheidung zwischen Laserdrucker als Büro- und Tintenstrahldrucker als Heimgerät trifft daher nicht mehr zu. Grundsätzlich gilt aber, dass mit zunehmendem Druckaufkommen die Anschaffung eines Laserdruckers Sinn macht. Allerdings muss man bei sehr niedrigem Druckaufkommen ebenfalls bedenken, dass die Patronen des Tintenstrahldruckers austrocknen können. Das kann bei einem Laserdrucker nicht passieren, denn die Toner enthalten nur Pulver, keine Flüssigkeit. Ab einem Druckaufkommen von etwa 1.000 Seiten im Monat lohnt sich bereits ein hochwertiger Laserdrucker.

 

Anforderungen an den Drucker

Wenn Sie sich für eine Druckerart entschieden haben, sollten Sie sich überlegen, welche Funktionen Sie bei dem Gerät brauchen und auf welche Sie getrost verzichten können. Die Art und der Umfang der Ausstattungsmerkmale hat einen entscheidenden Einfluss auf den Endpreis des Gerätes, daher macht es gegebenenfalls Sinn, auf die eine oder andere Funktion zu Gunsten einer anderen Funktion, einer höheren Druckgeschwindigkeit oder einer größeren Papierkassette zu verzichten.

Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzübersicht über die gängigsten Funktionen, die bei Multifunktionsdruckern verbaut sind. So erhalten Sie einen schnellen Überblick und können abwägen, welche Funktionen für Sie in Frage kommen und welche nicht.

Netzwerk: Einige Drucker können per WLAN, LAN oder Bluetooth angesteuert werden. Insbesondere wenn Sie gelegentlich auch vom Smartphone aus drucken möchten, sollten Sie darauf achten, dass dies auch möglich ist.

Duplexdruck: Viele Modelle können Papier automatisch beidseitig bedrucken. Diese Funktion macht preislich aber häufig einen nicht zu unterschätzenden Unterschied.

Farbausdrucke: Bei Laserdruckern müssen Sie sich die Frage stellen, ob Sie Farbausdrucke benötigen oder nicht.

Druckauflösung: Insbesondere bei Tintenstrahlgeräten lohnt es sich, einen Blick auf die Auflösung in DPI zu werfen. Je höher diese ist, desto hochwertiger können in der Regel auch Fotos ausgedruckt werden.

Funktionen: Brauchen Sie die Faxfunktion, einen automatischen Papiereinzug oder eine Kopierfunktion auf Knopfdruck? Je nach Anwendungsbereich macht die eine oder andere bzw. eine Kombination aus verschiedenen Funktionen Sinn.

Anschlüsse: Manche Geräte unterstützen neben dem Anschluss an den PC oder das Einbinden ins Netzwerk auch USB-Sticks oder Speicherkarten, sodass Sie direkt von diesen Speichermedien aus drucken können.

Druckgeschwindigkeit: Im Privatbereich mit niedrigem Druckaufkommen ist die Geschwindigkeit zweitrangig. Je höher Ihr Druckaufkommen aber ist und je größer die Dokumente sind, die Sie drucken möchten, desto eher sollte der Drucker auch entsprechend schnell sein. In diesem Zusammenhang können auch ein schneller Prozessor und ein großer Arbeitsspeicher wichtig sein, denn komplexe und große Dateien lassen sich nur schnell drucken, wenn der Drucker entsprechend leistungsfähig ist.

Papierkassette: Einige Modelle haben überhaupt keine Kassette für die Papierzufuhr, andere große Modelle bieten sogar zwei verschiedene Kassetten für unterschiedliche Papierformate. Je nach Bedarf lohnt es sich, hierauf zu achten.

Preislage

Natürlich spielt auch die Preislage des Druckers eine große Rolle. Seit die Laserdrucker aber deutlich günstiger geworden sind, liegen die meisten Geräte für den Heimbedarf aber nicht mehr so weit auseinander. Die Zeiten, in denen Sie für einen soliden Farblaserdrucker 500 Euro und mehr ausgeben müssen, sind längst vorbei.

Heute erhält man einfache Einstiegs-Multifunktions-Tintenstrahldrucker bereits für deutlich unter 100 Euro. Je umfangreicher die Funktionen sind und wenn Sie vielleicht ein Lasergerät bevorzugen, sollten Sie auf jeden Fall mit 100 Euro rechnen, um ein solides Modell zu bekommen. Je höherwertiger und umfangreicher ausgestattet das Gerät ist, desto teurer wird es natürlich. Allerdings können Sie bereits für unter 300 Euro empfehlenswerte Multifunktions-Laserdrucker kaufen. Falls Sie nach einer möglichst günstigen Lösung suchen, müssen Sie aber auf jeden Fall zu einem Tintenstrahldrucker greifen. Hier finden sich teilweise schon Angebote um die 50 Euro, die durchaus empfehlenswert sind.

Grundsätzlich lautet die Faustregel, bei einem Druckaufkommen ab etwa 500 Seiten pro Monat auf jeden Fall mindestens 100 Euro für den Drucker zu investieren, denn der Mehrpreis rechnet sich, da die Kosten pro Seite deutlich sinken.

 

7 beste Multifunktionsdrucker im Test 2022

 

Ein Multifunktionsdrucker ersetzt mehrere einzelne Geräte. Häufig findet sich im Titel des Gerätes eine Bezeichnung wie 4-in-1 Drucker, woraus Sie die Anzahl an Funktionen erkennen können. Die häufigsten Aufgaben, die alle Multifunktionsdrucker erfüllen, sind kopieren, drucken und scannen. Je nach Modell oder Ausführung kommen dann erweiterte Features wie Fax, WLAN, NFC oder auch Duplexdruck hinzu. Allerdings benötigen Sie im Privatbereich nur selten alle Funktionen, sodass sich als bester Multifunktionsdrucker für Sie immer ein Modell durchsetzen sollte, dass auch nur diejenigen Funktionen vereint, die Sie wirklich brauchen. Im Test wurden die belebtesten Geräte unter die Lupe genommen und zur Top-5-Liste der besten Duplexdrucker im Jahr 2022 für Sie zusammengefasst.

 

1. HP Color LaserJet Pro M283 Farblaserdrucker

 

Als bester Multifunktionsdrucker konnte sich der Farblaserdrucker von HP durchsetzen. Er ist in verschiedenen Varianten und mit zwei Druckgeschwindigkeiten erhältlich ist. Bei Bedarf können Sie ihn mit WLAN, LAN, Airprint und Duplexdruck sowie mit Scan-, Kopier- und Faxfunktion kaufen. Mit voller Ausstattung ist er jedoch bereits recht preisintensiv.

Als Farblaserdrucker löst er zwar nur mit 600 x 600 dpi auf, die Druckqualität ist aber dennoch sehr ordentlich. Für den Ausdruck Ihrer Urlaubsfotos ist er als Laserdrucker aber nicht geeignet. Er druckt bis zu 21 Seiten in Schwarz-Weiß und Farbe pro Minute im Simplex-Druck. Je nach Ausstattung bringt er bis zu 15 kg auf die Waage, ist also etwas schwerer und zudem recht sperrig gebaut, insbesondere im Vergleich zu Tintenstrahldruckern.

Er ist mit 256 MB Arbeitsspeicher ausgestattet, so dass auch große Dateien kein Problem sind. Der Bedienkomfort ist durch das Touch-Display sehr hoch und dank WLAN und vorderen USB-Anschluss ist er auch ohne PC gut nutzbar. Der gute Farblaser-Drucker hat zwar seinen Preis, für das Home-Office und den privaten Bereich ist er aber hervorragend ausgestattet. Er beherrscht Duplexdruck, die Folgekosten sind recht gering und er ist solide verarbeitet.

Pros
Varianten:

Der Drucker ist in unterschiedlichen Varianten mit verschiedenen Merkmalen erhältlich.

Druckgeschwindigkeit:

Er druckt als Farblaserdrucker schnell und mit einer hohen Schärfe.

Funktionen:

Neben WLAN, Fax- und Scanfunktion arbeitet das Gerät auch als Duplexdrucker sowie Kopierer

Arbeitsspeicher:

Er ist mit 256 MB Zwischenspeicher ausgestattet.

Bedienung:

Durch das Touch-Display lässt er sich komfortabel bedienen.

Cons
Bauweise:

Er ist recht sperrig und schwer, passt also nicht auf jeden Schreibtisch.

Preis:

Der Drucker ist bereits etwas preisintensiver und kommt daher nicht für jeden in Frage.

Auflösung:

Er löst nur mit 600 x 600 dpi auf und ist als Laserdrucker für Fotos nicht gut geeignet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Canon PIXMA TS3150 Drucker Farbtintenstrahl

 

Als bester Multifunktions-Tintenstrahldrucker setzte sich der Pixma TS3150 von Canon durch. Er arbeitet mit einer sehr hohe Auflösung von 4.800 x 1.200 dpi, sodass Sie auch hervorragend Fotos drucken können.Dank WLAN und LAN lässt er sich unkompliziert ins Netzwerk integrieren. Er verfügt über eine Flachbettscanner-Einheit und kann daher auch als Kopierer genutzt werden. Einen automatischen Dokumenteneinzug gibt es hier jedoch nicht, so dass er als professioneller Kopierer nicht gut geeignet ist.

Die Bedienung ist intuitiv und die Reichweite ist aufgrund der optional erhältlichen XL-Tintenpatronen sehr gut. Beidseitiger Duplexdruck ist zwar nur manuell möglich, doch für die meisten Einsatzbereiche reicht dies aus. Mit 7,7 bzw. 4 ISO-Seiten pro Minuten in Schwarz-Weiß bzw. Farbe ist das Gerät hinsichtlich der Geschwindigkeit im mittleren Bereich angesiedelt. Dank fünf einzelner Patronen arbeitet er sparsam, da immer nur die jeweilige Farbe getauscht werden muss.

Er ist WLAN-fähig und Sie können über die eigene App sowie per Airprint auch für drahtlos drucken. Insgesamt ist er also sehr gut ausgestattet und überzeugt durch den recht günstigen Preis durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Druckqualität ist hoch, die Ersteinrichtung ist jedoch mitunter – je nach System – etwas aufwändiger. Das liegt auch an der nicht besonders gut durchdachten Kurzanleitung. Darüber hinaus ist der Papiereinzug etwas wackelig und die Folgekosten sind im Vergleich zu Laserdruckern höher. Insgesamt ist das kompakte Modell (31,6 x 14,5 x 43,5 cm) nicht ganz so stabil gebaut wie manch anderer Multifunktionsdrucker.

Pros
Bauweise:

Der Drucker ist kompakt gebaut und findet auf jedem Schreibtisch Platz.

Auflösung:

Als guter Foto-Multifunktionsdrucker löst das Modell mit 4.800 x 1.200 dpi hoch auf.

Ausstattung:

Er verfügt über einen Scanner und kann daher auch als Kopierer gut genutzt werden. Darüber hinaus bietet er einen LAN-Anschluss und WLAN.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Cons
Stabilität:

Der Drucker und der Papiereinzug machen insgesamt einen etwas wackeligen Eindruck.

Druckgeschwindigkeit:

Hinsichtlich der Geschwindigkeit ist er nur auf einem mäßigen Niveau angesiedelt.

Ersteinrichtung:

Die Ersteinrichtung ist für Einsteiger etwas komplizierter.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Brother DCP-L3550CDW Farblaserdrucker

 

Für anspruchsvolle Aufgaben und ein hohes Druckvolumen lohnt sich die Anschaffung eines Laser-Duplexdruckers. Der Drucker von Brother arbeitet mit einer Druckgeschwindigkeit von 18 Seiten pro Minute und verfügt über WLAN und LAN. Er lässt sich über das große Touch-Farbdisplay auch direkt am Gerät komfortabel steuern, bietet aber auch die Möglichkeit, direkt per Airprint und Cloud Print zu drucken.

Die Druckauflösung ist hoch, so dass er scharfe und hochwertige Ausdrucke ermöglicht. Die gängigen WLAN-Standards werden ebenso unterstützt, wie eine Verbindung per USB. Das Gerät arbeitet mit einem schnellen Prozessor und verfügt über einen 512 MB großen Arbeitsspeicher, sodass auch der Druck von großen Dokumenten kein Problem darstellt. Das 47,5 x 41 x 41,4 cm große Gerät arbeitet mit einem geringen Verbrauch für einen Laserdrucker und ist mit 28 Sekunden schnell einsatzbereit. Allerdings ist der Drucker mit über 23 kg auch sperrig und schwer.

Preislich ist das Gerät von Brother bereits auf einem hohen Niveau angesiedelt, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dank geringer Folgekosten jedoch dennoch gut. Wenn Sie einen guten und schnellen WLAN-fähigen Duplexdrucker mit großer Papierkassette und komfortabler Handhabung suchen, können Sie mit dem Modell von Brother nicht viel falsch machen.

Pros
Auflösung:

Der Drucker löst hoch auf und bietet eine hohe Druckqualität.

Ausstattung:

Er ist mit LAN, WLAN sowie automatischem Duplexdruck ausgestattet. AUch Airprint und Cloud Print sind nutzbar. Zudem verfügt er über 512 MB Zwischenspeicher.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist trotz des hohen Preises aufgrund geringer Folgekosten sehr gut.

Druckgeschwindigkeit:

Das Gerät druckt mit 18 Seiten pro Minute.

Bedienung:

Über das gut strukturierte Display ist der Bedienkomfort sehr hoch.

Cons
Preis:

Der Drucker ist recht preisintensiv und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage.

Bauweise:

Er ist bereits recht sperrig und schwer, so dass er nicht überall Platz findet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. HP LaserJet Pro M148fdw Laser Multifunktionsdrucker

 

Der Schwarz-Weiß-Laserdrucker bietet mit 28 Seiten pro Minute eine sehr hohe Druckgeschwindigkeit und lässt sich darüber hinaus mit WLAN, Airprint- sowie Cloud-Print-Kompatibilität einfach ins Netzwerk integrieren. Er verfügt über einen automatischen Papiereinzug für den Scanner, so dass er auch als Kopierer hervorragend geeignet ist. Der Bedienkomfort ist hoch, er löst mit 1.200 x 1.200 dpi hoch auf und die Folgekosten sind recht gering. Als Schwarz-Weiß-Drucker ist er für farbliche Dokumente oder auch Fotos natürlich nicht geeignet. Zudem ist die Erstinstallation per WLAN mitunter sehr aufwändig, da der Drucker nicht immer korrekt gefunden wird. Zudem können Sie über den Dokumenteneinzug war kopieren, nicht jedoch scannen.

Der Schwarz-Weiß-Laserdrucker überzeugt durch eine gute Ausstattung, eine hohe Auflösung und einen fairen Preis. Zudem druckt er mit 28 Seiten pro Minute sehr flott.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Epson EcoTank ET-2820

 

Bei dem Gerät von Epson handelt es sich um einen guten Tintenstrahldrucker mit nachfüllbaren Farbtanks. Dadurch sind die Folgekosten deutlich geringer als bei Druckern mit Patronen. hat eine Papierzufuhr, die 100 Blatt fasst, ist mit USB, WLAN und Wi-Fi Direct sowie Airprint-Kompatibilität gut ausgestattet und lässt sich über das Farb-LCD gut bedienen. Auch die Druckgeschwindigkeit ist mit 10 Seiten in Schwarz-Weiß bzw. 5 Seiten in Farbe sehr ordentlich. Dank Scanner ist er auch als Kopierer gut nutzbar. Mit einem Tank schafft der Drucker bis zu 7.500 Seiten in Farbe und 4.500 Seiten in Schwarz-Weiß. Die Druckauflösung ist mit 5.760 x 1.440 dpi sehr hoch, so dass Sie auch Fotos gut drucken können. Ein Dokumenteneinzug zum Scannen und Kopieren ist nicht vorhanden. Zudem ist er im Vergleich zu klassischen Tintenstrahldruckern ein gutes Stück teurer. Darüber hinaus ist Scan to Cloud mit diesem Drucker nicht möglich und das Drucken von größeren Dokumenten über WLAN dauert mitunter sehr lange.

Wenn sie einen nachfüllbaren Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker suchen, werden Sie hier fündig. Er ist gut ausgestattet, der Bedienkomfort ist hoch und die Folgekosten sind gering.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

6. Canon Pixma MX925 Colour Multifunctional Printer

 

Als Testsieger konnte sich der All-in-One Drucker von Canon durchsetzen. Er bietet neben einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis durch den günstigen Preis auch eine solide Verarbeitung und eine gute Druckgeschwindigkeit, die im Privatbereich in der Regel absolut ausreichend ist. Das Tintenstrahlgerät arbeitet mit einer Auflösung von 9.600 x 2.400 dpi und schafft bis zu 15 ISO-Seiten in schwarz-weiß bzw. 10 Seiten in Farbe. Dank der hohen Auflösung können auch Fotos noch mit einer sehr guten Qualität gedruckt werden. Hier schafft der Pixma ein randloses Foto in 10×15 innerhalb von 21 Sekunden, was ein insgesamt sehr guter Wert ist. Im Professionellen Bereich kommen Tintenstrahldrucker immer seltener zum Einsatz, aber für den Privatbereich – insbesondere wenn Sie ab und zu auch Fotos drucken möchten oder nur ein geringes Gesamt-Druckaufkommen haben – lohnt sich ein solches Gerät auf jeden Fall. Der Multifunktionsdrucker mit Fax, USB, WLAN, LAN und Cloud Print und AirPrint-Kompatibilität vereint alle Funktionen, die ein gutes Multifunktionsgerät bieten sollte und kann dank des automatischen Dokumenteneinzugs auch sehr gut als Kopierer verwendet werden.

Vorne am Gerät können in der Kassette 250 Blatt eingelegt werden, was im Privatbereich ebenfalls völlig ausreichend ist. Zusätzlich ist eine zweite Kassette für Fotopapier integriert, die mit 20 Bögen Fotopapier bestückt werden kann.

Der gesamte Drucker misst 39,6 x 49,1 x 23,1 cm bei einem Gewicht von rund 12 Kilogramm. Damit kann er auch auf dem Schreibtisch noch recht komfortabel untergebracht werden. Die Bedienung ist sowohl mit der mitgelieferten Software möglich, als auch direkt per Steuerung am Gerät. Per 7,5-Zoll großem Farbdisplay haben Sie stets einen guten Überblick über die aktuellen Einstellungen bzw. den Arbeitsauftrag. Alles in allem hat Canon mit dem MX925 einen sehr guten Drucker im Programm, der alle benötigten Funktionen sinnvoll und kompakt vereint. Wenn Sie für den Privatbereich einen Tintenstrahler kaufen möchten, mit dem auch Fotoausdrucke gut gelingen, dann lohnt sich die Anschaffung des Modells von Canon mit 5 separaten Tintenpatronen auf jeden Fall. Die einzige Schwäche ist, dass er bei intensiver Nutzung häufig den Langzeittest nicht übersteht und eine Reparatur unwirtschaftlich ist. Je häufiger und intensiver Sie das Gerät nutzen möchten, desto eher lohnt sich die Anschaffung eines etwas höherwertigen Gerätes.

Der Testsieger unter den besten Multifunktionsdruckern hat deutliche Vorteile, lohnt sich aber nicht für jeden. Ob das Modell für Sie in Frage kommt, können Sie schnell anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile abwägen.

Vorteile
Preis-Leistung:

Der Preis für den Multifunktionsdrucker ist moderat, sodass sich unterm Strich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Geschwindigkeit:

Mit 15 ISO-Seiten in Schwarz-Weiß bzw. 10 Seiten in Farbe ist das Gerät für einen Tintenstrahldrucker recht flott. Ein randloses 10x15 Foto lässt sich innerhalb von 21 Sekunden drucken.

Auflösung:

Mit 9.600 x 2.400 dpi bietet das Gerät eine gute Auflösung, mit der auch Fotos in sehr guter Qualität gedruckt werden können.

Funktionen:

Dank Fax-, Kopier- und Scanfunktion ist der Drucker insgesamt gut ausgestattet und erledigt die Arbeit von drei Einzelgeräten.

Konnektivität:

Sie können das Modell per USB, LAN oder WLAN anschließen. Außerdem lassen sich von Mobilgeräten Dokumente per AirPrint oder CloudPrint drucken.

Dokumenteneinzug und Papierkassette:

Der Dokumenteneinzug ermöglicht ein schnelles Scannen und Kopieren und die A4-Kassette fasst 250 Blatt. Zusätzlich können in einer separaten Kassette 20 Bögen Fotopapier eingelegt werden.

Bedienung:

Die Bedienung ist komfortabel per Software oder auch direkt am Gerät möglich, sodass Sie nicht zwangsläufig einen PC angeschlossen haben müssen.

Nachteile
Lebensdauer:

Die Erfahrung mit dem Multifunktionsdrucker hat gezeigt, dass er bei hohem Druckaufkommen und intensiver Nutzung nicht so lange hält wie manch anderes Gerät.

Kein USB- oder Kartenslot:

Speicherkarten oder USB-Sticks lassen sich nicht direkt in das Gerät einstecken.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

7. HP Envy 4520 All-in-One Printer – Instant Ink Ready

 

Der günstige Fotodrucker von HP ist sehr kompakt gebaut und arbeitet gleichzeitig als Scanner und Kopierer. Zusätzlich verfügt er über die Möglichkeit des Duplexdrucks und lässt sich per WLAN einfach ins Netzwerk einbinden oder zum Drucken von mobilen Endgeräten aus verwenden.

Diese Spezifikationen machen den Duplexdrucker zum perfekten Begleiter im Privatbereich, denn aufgrund seiner kompakten Maße von 44,5 x 36,7 x 12,8 Zentimetern passt er problemlos auf den Schreibtisch, lässt sich einfach verbinden und bedienen und liefert dank der Auflösung von 4.800 x 1.200 dpi sehr gute Ergebnisse beim Fotodruck.

Allerdings ist er mit einer Geschwindigkeit von unter sieben Seiten pro Minute in Farbe und 9,5 Seiten in schwarz-weiß ein eher langsamer Vertreter seiner Art, weshalb er als Dokumentendrucker nur bedingt geeignet ist. Eine Fax-Funktion oder einen Papiereinzug hat er ebenfalls nicht. HP bietet eine zusätzliche Variante des Druckers mit einem zusätzlichen Fotopapierfach an, wenn Sie den thermischen Tintenstrahler überwiegend zum Drucken von Fotos verwenden möchten. Einen großen Nachteil hat das Modell allerdings: Es funktioniert lediglich mit Originalpatronen, die verhältnismäßig teuer sind. Dies wird durch die gute Qualität kompensiert, wenn Sie nur ab und zu Fotos drucken. Wer aber hin und wieder Dokumente drucken möchte, sollte definitiv zu einem anderen Gerät greifen. Dennoch konnte er im Test als günstiger Multifunktionsdrucker mit guter Fotoausgabe die meisten Tester überzeugen.

Der Envy 4520 von HP ist ein guter Multifunktionsdrucker, der auf ganzer Linie überzeugen konnte und er ist für viele Aufgaben im Privatbereich bestens gerüstet. Ob die Anschaffung auch für Sie lohnt, können Sie anhand der nachfolgenden Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile sehr gut abwägen.

Vorteile
Preis:

Preislich liegt das Modell im unteren Mittelfeld, sodass sich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Funktionen:

Er kann als Drucker, Scanner und Kopierer verwendet werden, was für die meisten Privathaushalte absolut ausreicht.

Konnektivität:

Der Drucker lässt sich kabellos ins Netzwerk integrieren, sodass Sie auch von Mobilgeräten sehr einfach drucken können.

Druckqualität:

Mit einer Auflösung von 4.800 x 1.200 dpi ist die Auflösung sehr hoch und reicht auch für qualitativ hochwertige Fotos aus.

Nachteile
Geschwindigkeit:

Die Druckgeschwindigkeit ist mit unter sieben Seiten in Farbe und 9,5 Seiten in Schwarz-Weiß nicht sehr hoch.

Kein Fax:

Wenn Sie einen Multifunktionsdrucker mit Faxfunktion suchen, kommt das Gerät nicht in Frage.

Kein Papiereinzug:

Wie im Testbericht bereits erwähnt, gibt es keinen automatischen Papiereinzug, dadurch kommt er als Dokumentendrucker nur bedingt in Frage.

Keine Drittanbieter-Patronen:

Da es für das Gerät keine Patronen von Drittanbietern gibt, sind die Folgekosten recht hoch.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Wir haben noch MEHR! Schauen Sie sich auch die folgenden Artikel an:

 

Beste Drucker 

Laserdrucker Top-liste

Fotodrucker Testsieger

Beste Mobilen Drucker

Etikettendrucker Top-liste

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status