3 Beste Laserdrucker mit Scanner im Test 2024

Letztes Update: 15.04.24

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Laserdrucker mit Scanner – Vergleich & Kaufberater

 

Es ist nicht so leicht, den besten Laserdrucker mit Scanner zu finden, denn das Angebot ist sehr groß. Außerdem müssen Sie sich beim Kauf nicht nur mit der Art des Druckers, sondern auch mit der Ausstattung und den Vor- und Nachteilen befassen. Falls Ihnen das zu aufwändig sein sollte und Sie lieber einfach nur schnell einen guten Laserdrucker mit Scanner finden möchten, können wir Ihnen weiterhelfen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen besonders den DCP-L2550D von Brother sehr empfehlen, denn der Drucker ist sehr schnell, löst hoch auf und überzeugt durch eine gute Ausstattung. Alternativ ist auch der kompakte Xpress SL-M2070W von Samsung sehr zu empfehlen, denn er ist ordentlich ausgestattet, löst hoch auf und überzeugt durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Laserdrucker mit Scanner

 

Wer einen neuen Laserdrucker kaufen möchte, der will mit ihm gegebenenfalls auch Dokumente einscannen oder sie kopieren. Im Test haben wir uns daher mit der Frage beschäftigt, welches die besten Laserdrucker mit Scanner sind. Das Ergebnis können Sie unserer Bestenliste entnehmen, die Sie am Ende des Artikels finden. Vorab erhalten Sie aber noch einige Informationen darüber, wann sich die Anschaffung eines Laserdruckers überhaupt lohnt, welche Vorteile eine Scannereinheit bietet und welche weiteren Ausstattungsmerkmale gegebenenfalls sinnvoll sind, denn insbesondere hier unterscheiden sich teurer und günstiger Laserdrucker mit Scanner.

Wann sich der Kauf eines Laserdruckers lohnt

Grundsätzlich lohnt sich ein Laserdrucker auch für Privatanwender, denn die Preise für Laserdrucker sind in den letzten Jahren stark gefallen. Insbesondere wenn Sie viel drucken, kann ein Laserdrucker deutlich rentabler sein als ein Tintenstrahldrucker, denn er arbeitet schneller, präziser und die Druckkosten pro Seite sind insbesondere bei Monochrom-Laserdruckern sehr günstig. Sollten Sie Toner von Drittanbietern statt der Originaltoner verwenden wollen, achten Sie vor dem Kauf darauf, ob es überhaupt Toner für diesen Drucker von anderen Anbietern am Markt gibt, denn dies ist nicht bei allen Modellen der Fall.

Sobald Sie aber ein Gerät suchen, mit dem Sie auch Fotos in guter Qualität drucken können, kommt ein Laserdrucker nicht mehr in Frage, denn hier sind die Geräte einem Tintenstrahl- oder Thermosublimationsdrucker qualitativ unterlegen. Je häufiger Sie aber Dokumente drucken und je umfangreicher die Druckaufträge sind, desto eher lohnt sich die Anschaffung eines Laserdruckers für Sie. Allerdings kann ein Laserdrucker durchaus auch für Menschen interessant sein, die sehr wenig drucken. Dies liegt daran, dass Toner im Gegensatz zu Patronen eines Tintenstrahldruckers nicht eintrocknen können. Grundsätzlich sind Ausdrucke mit Laserdruckern auch resistent gegen UV-Strahlung und verwischen nicht, wenn sie feucht werden. Wer hierauf Wert legt, sollte ebenfalls unabhängig vom Druckvolumen zum Laserdrucker greifen.

 

Vor- und Nachteile eines Laserdruckers mit Scanner

Wenn ein Laserdrucker mit einer Scanneinheit ausgestattet ist, können Sie ihn auch als Scanner und Kopierer verwenden. Dies bringt insbesondere im Büroalltag einen sehr hohen Zusatznutzen. Dadurch bekommen Sie nicht nur einen einfachen Drucker, sondern ein Multifunktionsgerät, mit dem Sie Dokumente archivieren, Kopien anfertigen und weitere Tätigkeiten verrichten können.

Der große Nachteil ist neben dem höheren Preis für ein Gerät mit Scanner sicherlich auch der Umstand, dass der Drucker dadurch deutlich sperriger wird. Damit passt er gegebenenfalls nicht mehr auf jeden Schreibtisch oder an einen bestimmten Platz, an dem vorher ein kompakteres Modell stand.

Weitere Ausstattungsmerkmale

Je nach Anwendungsbereich sollten Sie beim Kauf auf weitere Kriterien achten. Hier kommt es insbesondere auf Ihren persönlichen Bedarf an. Falls Sie häufig mobil drucken oder den Drucker in Ihr WLAN-Netz integrieren möchten, sollten Sie beispielsweise darauf achten, dass WLAN- und gegebenenfalls NFC-Kompatibilität vorhanden sind. Ein Multifunktionsdrucker bietet zudem häufig auch ein integriertes Faxmodul, sodass Sie den Drucker nicht nur als Scanner und Kopierer sondern auch als Faxgerät nutzen können.

Auch andere Ausstattungsmerkmale wie Duplexdruck, Auflösung des Druckers, ein (Touch-)Display, ein SD-Kartenslot oder auch ein USB-Anschluss können für Sie wichtig sein, je nachdem, wie Sie den Drucker nutzen möchten. Mit jeder Zusatzfunktion steigt häufig auch der Preis, sodass es sich lohnt im Vorhinein zu überlegen, welche Funktionen Sie wirklich brauchen und welche nicht. Auch die Frage, ob Sie einen Farblaserdrucker oder einen Monochrom-Laserdrucker kaufen sollten, hat starke Auswirkungen auf den Gesamtpreis und natürlich benötigt nicht jeder zwangsläufig Farbausdrucke. Insbesondere da die Geräte für den Fotodruck ohnehin nicht geeignet sind.

 

3 beste Laserdrucker mit Scanner im Test 2024

 

 

1. Brother DCP-L2550D 3-in-1 Multifunktionsdrucker

 

Als bester Monochrom-Laserdrucker mit Scanner konnte sich der DCP-L2500D von Brother durchsetzen. Der Testsieger ist in verschiedenen Varianten erhältlich, sodass Sie sich für die Variante entscheiden können, die am besten zu Ihren Anforderungen im Alltag passt. So haben Sie die Wahl zwischen einer Geschwindigkeit von 30 oder 34 Seiten pro Minute und können verschiedene Ausstattungsvarianten wie nur USB, USB und WLAN sowie USB und LAN wählen.

Hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnis dürfte insbesondere die Variante mit USB und LAN für viele interessant sein, denn er verfügt auch über einen automatischen Papiereinzug. Der Drucker arbeitet mit einer Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi, was für klare und gestochen scharfe Ausdrucke sorgt. Die Verarbeitung kann überzeugen und dank des integrierten Displays lässt sich das Modell komfortabel bedienen. Auch Duplexdruck beherrscht das Modell mit einer Geschwindigkeit von bis zu 16 Seiten pro Minute. 

Insgesamt hat das Modell  ein Gewicht von rund 11,6 Kilogramm. Damit gehört er zwar nicht zu den kompaktesten Modellen, überzeugt aber durch eine umfangreiche Ausstattung und seine vielfältigen Funktionen, wie eine Papierkassette, die 250 Blatt fassen kann. Die Scanauflösung ist hoch. Ein größerer Nachteil zeigte sich jedoch bei der Einrichtung, denn unser Exemplar war komplett in Spanisch – inklusive Anleitung. 

Vorteile:
Druckgeschwindigkeit:

Der Drucker arbeitet mit bis zu 34 Seiten pro Minute.

Auflösung:

Die Druckauflösung ist mit 1.200 x 1.200 dpi ordentlich hoch.

Bedienung:

Der Bedienkomfort ist hoch.

Varianten:

Es stehen verschiedene Varianten zur Wahl.

Ausstattung:

Mit automatischem Papiereinzug, Duplexdruck sowie großer Kassette ist das Modell gut ausgestattet.

Nachteile:
Einrichtung:

Da der Drucker in spanischer Sprache beschriftet ist und auch die Anleitung auf Spanisch ist, kann die Einrichtung umständlich sein.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Samsung XPress SL-M2070W/XEC Laser Multifunction Device

 

Der Samsung XPress ist ein günstiger und empfehlenswerter Monochrom-Laserdrucker mit Scanner. Er unterstützt zwar keinen Duplexdruck, kann aber dennoch durch eine insgesamt gute Ausstattung, Verarbeitung und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Sie haben die Wahl zwischen einer Variante mit USB, mit USB und Fax sowie USB, W-LAN und NFC beziehungsweise einer Variante mit Vollausstattung. Als besonders alltagstauglich und benutzerfreundlich präsentierte sich die Variante mit WLAN und NFC. Die Druckgeschwindigkeit ist mit 20 Seiten pro Minute ordentlich, dank Kompatibilität mit Apple AirPrint und anderen Cloud-Druckservices ist der Bedienkomfort hoch und auch die Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi kann sich sehen lassen. Das kleine Bedienfeld macht die Handhabung unkompliziert und komfortabel und mit einer Größe von 40,6 x 36 x 25,3 cm bei einem Gewicht von rund 7,5 Kilogramm ist der Drucker recht kompakt gebaut. Leider hat sich im Test gezeigt, dass die Kompatibilität des Druckers zu Apple-Rechnern nicht so gut ist, denn hier zeigen sich Schwächen im Bereich der WifiDirect Kompatibilität. Leider wird auch das Papier beim Drucken recht stark beansprucht, sodass sich Abdrücke der Walzen zeigen, was sicherlich für den professionellen Bedarf nicht ideal ist.

Vorteile:
Druckgeschwindigkeit:

Der Drucker druckt bis zu 20 Seiten pro Minute.

Auflösung:

Die Druckauflösung liegt bei 1.200 x 1.200 dpi.

Bedienung:

Er lässt sich sehr einfach bedienen.

Varianten:

Sie können aus verschiedenen Varianten wählen.

Konnektivität:

Es gibt den Drucker mit WLAN, LAN, USB und NFC.

Bauweise:

Er ist kompakt gebaut.

Nachteile:
Apple-Kompatibilität:

Bei der Verbindung mit Apple-Rechnern kann es zu Problemen kommen.

Kein automatischer Duplexdruck:

Auf Duplexdruck müssen Sie verzichten.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. HP Color LaserJet Pro Color Printer M283fdw

 

Beim Color LaserJet Pro M283 handelt es sich um ein Farblaser-Multifunktionsgerät, das hinsichtlich Ausstattung auf ganzer Linie überzeugen konnte. Er ist allerdings recht preisintensiv, sodass er sicherlich nicht für jeden Privatanwender in Frage kommt. Sie können dabei entscheiden, ob für Sie eher die Variante mit WLAN, mit oder ohne Duplexdruck oder auch nur mit LAN-Anschluss in Frage kommt.

Die Druckgeschwindigkeit liegt mit 21 Seiten pro Minute im Simplexdruck auf einem ordentlichen Niveau, denn für die meisten Anwendungsbereiche ist er damit ausreichend schnell. Die Auflösung von 600×600 dpi hätte etwas höher ausfallen können, in der Praxis hat sich aber gezeigt, dass die Ausdrucke qualitativ hochwertig und sehr scharf sind. Das Farbdisplay ist hervorragend und erleichtert die Bedienung sehr, sodass auch Ausdrucke von USB ohne PC sehr einfach und gut durchführbar sind.

Der Drucker wiegt stolze 18,7 Kilogramm und auch die Aufwärmzeit von nur rund 10 Sekunden ist sehr positiv. Er hat eine Papierkassette für 150 Blatt und einen automatischen Einzug. Leider sind die Originaltoner von HP recht teuer, was sich negativ auf die Druckkosten pro Seite und auch die Folgekosten auswirkt. Wer jedoch einen gut ausgestatteten Farb-Laserdrucker als Multifunktionsdrucker sucht, der kommt voll auf seine Kosten.

Vorteile:
Druckgeschwindigkeit:

Der Drucker druckt bis zu 21 Seiten pro Minute.

Bedienung:

Er lässt sich sehr einfach bedienen.

Varianten:

Sie können aus verschiedenen Varianten wählen.

4-in-1:

Der Drucker ist als Multifunktionsdrucker mit Duplexdruck, WLAN, Faxfunktion sowie LAN und USB erhältlich.

Ausstattung:

Mit Duplexdruck, Farbdisplay, Papiereinzug und Papierkassette ist er gut ausgestattet.

Farbdruck:

Es handelt sich um einen Farb-Laserdrucker.

Nachteile:
Preis:

Preislich liegt der Drucker auf einem recht hohen Niveau.

Toner:

Die Toner sind recht preisintensiv, was sich negativ auf die Druckkosten pro Seite auswirkt.

Auflösung:

Die Druckauflösung liegt nur bei 600x600 dpi.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

Weitere interessante Artikel, die von unseren Kollegen verfasst wurden:

 

Brother Laserdrucker Top-liste

HP Laserdrucker Testsieger

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status