Bester Polaroid Fotodrucker

Letztes Update: 22.04.19

 

Welches sind die besten Polaroid Fotodrucker des Jahres 2019?

 

 

Wenn Sie einen Polaroid Fotodrucker kaufen möchten, gibt es keine große Auswahl, denn das Sortiment ist überschaubar. Dennoch lohnt es sich, einen genauen Blick auf die Modelle zu werfen, die Vor- und Nachteile zu kennen und das Druckverfahren zu verstehen, um eine gute Entscheidung treffen zu können. Im Test haben wir uns die Modelle von Polaroid intensiv angeschaut und die aktuell besten Polaroid Fotodrucker in unserer abschließenden Bestenliste für Sie zusammengefasst.

 

 

Besonderheit der Modelle von Polaroid

 

Auch ein günstiger Polaroid Fotodrucker ist deutlich teurer als ein herkömmliches Modell, dies sollte klar sein. Das liegt zum einen am Druckverfahren, aber auch an der Marke Polaroid, denn die klassische Sofortbildkamera von Polaroid, die jeder von uns noch aus den 80er Jahren kennt, genießt nach wie vor Kultstatus.

Die modernen Sofortbildkameras mit Drucker und die Fotodrucker von Polaroid sollen diesen Kult in die moderne Zeit übertragen. Ob das funktioniert, ob sich eine solche Anschaffung für Sie lohnt und was die Modelle ausmacht, erfahren Sie hier.

Im Prinzip ist jeder Drucker von Polaroid ein mobiler Fotodrucker. Damit eignen sich die Geräte hervorragend für unterwegs beziehungsweise zum Transport und zum mobilen Einsatz. Die Konkurrenzmodelle anderer Hersteller können Sie unserer Übersicht über die besten Smartphone-Fotodrucker entnehmen. Das gute an den Geräten von Polaroid ist der einheitliche Papierstandard, den sich Drucker und moderne Sofortbildkameras des Herstellers teilen. Außerdem können Sie komplett auf Farbpatronen verzichten, sodass Sie keine Sorge haben müssen, dass die Farbe zur Neige geht, solange Sie ausreichend Papier im Gepäck haben.

Das Design der Drucker ist nach wie vor produktübergreifend angeglichen und versprüht einen gewissen Retro-Charme, den die meisten Menschen mit Polaroid verbinden.

 

 

Druckerverfahren und Fotopapier

 

Polaroid nutzt zum Drucken der Bilder ein Verfahren, das ohne Farbpatronen auskommt. Sie benötigen aber ein spezielles ZINK-Papier. ZINK steht dabei für „Zero Ink“, also „null Farbe“. Dieses Papier ist umweltfreundlich, denn es entsteht kein zusätzlicher Abfall durch Patronen oder Toner. Außerdem gibt es keine separate Verpackung, die Sie entsorgen müssen. Die Druckqualität ist sehr gut und die Bilder zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders langlebig sind. Im Vergleich zu herkömmlichen Farbausdrucken mit einem Tintenstrahldrucker sind die Fotos deutlich unempfindlicher gegen UV-Strahlung oder auch Feuchtigkeit. Zudem sind sie komplett wisch-, wasser- und reißfest und ermöglichen eine sehr gute Farbdarstellung.

Das Papier ist in jedem gut sortierten Fachhandel erhältlich und kann produktübergreifend für Fotodrucker und Sofortbildkameras von Polaroid mit integriertem Drucker genutzt werden. Durch dieses Verfahren können die Drucker zudem deutlich kompakter gebaut werden als man es von herkömmlichen Druckern kennt. Ein solcher Polaroid-Fotodrucker lässt sich im Mini-Format daher sogar in einer Kompaktkamera integrieren.

 

 

Vor- und Nachteile

 

Bevor man sich für ein solches Modell entscheidet sollte man wissen, dass die Farbdarstellung von Polaroid eine ganz spezielle ist. Die Ausdrucke mit einem solchen Drucker bzw. mit dem ZINK-Papier unterscheiden sich von anderen Fotodruckern. Dies ist beabsichtigt, da Polaroid den Charme der alten Sofortbildkameras in die moderne Zeit übertragen möchte. Wer diese Art der Farbdarstellung nicht möchte, der sollte sich entsprechend auch für ein anderes Modell entscheiden.

Der größte Vorteil dieser Art des Fotodrucks ist die Möglichkeit, sehr kompakte und sogar akkubetrieben Drucker zu bauen, die sich sogar in eine Kamera integrieren lassen. Der Druck an sich ist recht schnell, die Bilder sind langlebig und es entsteht kein zusätzlicher Müll durch Patronen.

Außerdem lassen sich die Polaroid Modelle problemlos mitführen und mobil einsetzen. Leider ist das Papier allerdings recht teuer, sodass die Kosten pro Ausdruck im Vergleich zum Tintenstrahlverfahren deutlich höher sind. Mit rund 60 Cent pro A8-Ausdruck muss man durchaus rechnen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Polaroid Zip

 

Der kompakte ZIP Fotodrucker misst nur 7,4 x 11,9 x 2,3 cm und kann per Akku betrieben werden. Zwar schafft er mit einer Akkuladung nur etwa 25 Bilder, dennoch ist es ein nettes Gimmik und eine schöne Möglichkeit, Fotos im Format bis 5 x 7,6 cm (3 x 2 Zoll) auch mobil drucken zu können. Das Format ist allerdings recht klein, dies sollten Sie bedenken. Die Resultate mit ZINK-Papier sind unterm Strich sehr gut und mit einer maximalen Druckgröße, die etwa Din A8 Format entspricht, kann man bereits nette Fotogeschenke oder spontane Aufnahmen an Freude oder zu besonderen Anlässen verteilen.

Man verbindet sich mit dem Drucker per Bluetooth oder NFC, also mit einer entsprechenden Kamera oder dem Smartphone. Der Drucker überschärft die Bilder etwas, die Bildqualität kann sich aber dennoch durchaus sehen lassen. Das Ansteuern kann per App erfolgen, muss aber nicht, denn verschiedene Apps können hier verwendet werden.

Als kleines Kompaktgerät für unterwegs ist das Modell durchaus empfehlenswert, allerdings muss man damit leben, dass ein Ansteuern per WLAN oder USB nicht möglich ist. Es handelt sich also eigentlich um einen klassischen Handydrucker.

 

Kaufen bei Amazon.de (€99.99)

 

 

 

 

Polaroid GL10

 

Beim Polaroid GL10 handelt es sich um das Nachfolgermodell des mobilen Druckers POGO. Der Drucker ist solide verarbeitet, misst 25 x 19 x 7 cm und kann Bilder im 4 x 3 Zoll Format (10,2 x 7,6 cm) drucken. Dank Bluetooth, Pict Bridge und USB haben Sie verschiedene Anschlussmöglichkeiten, was ihn vom klassischen Smartphone-Drucker abgrenzt. Mobiles Drucken per Akku ist allerdings nicht möglich.

Auch hier wird zum Druck ZINK-Papier benötigt und die Bildqualität konnte im Test durchaus überzeugen, auch wenn er hinsichtlich Farbtreue an viele Konkurrenzprodukte im gleichen Preisbereich nicht herankommt.

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, das Verbinden mit Smartphone, Kamera oder PC klappt problemlos und auch die Bedienung kann insgesamt überzeugen. Leider ist das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht ideal, wer aber mit einer etwas schlechteren Bildqualität leben kann und ohnehin überwiegend Bilder vom Smartphone als Erinnerung drucken möchte, der kommt hier durchaus auf seine Kosten.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Polaroid Instant Snap

 

Sicherlich fragen Sie sich, was eine Kompaktkamera in der Topliste der Polaroid-Fotodrucker zu suchen hat. Die Antwort ist einfach: Die Instant Snap ist beides in einem. Dank des cleveren Druckverfahrens ist in die Kamera bereits ein Drucker integriert, der auf ZINK-Papier drucken kann.

Die Kamera selbst ist in verschiedenen Farben erhältlich und löst mit 10 MP auf. Zwar ist das Objektiv sehr einfach gehalten und die maximale Fotogröße ist mit 5,08 x 7,62 cm sehr überschaubar, dennoch ist es ein witziges Gimmik und ein durchaus gelungener Versuch, die klassische Sofortbildkamera ins digitale Zeitalter zu überführen.

Die Bildqualität ist im Vergleich zur klassischen Polaroidkamera deutlich besser, kann aber mit einer guten Kamera und einem ordentlichen Fotodrucker nicht mithalten. Unterm Strich gehen die Ausdrucke mit rund einer Minute durchaus schnell über die Bühne, die Kamera ist mit 12 x 2,5 x 7,5 cm bei einem Gewicht von 213 Gramm sehr kompakt und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durchaus ordentlich. Hinsichtlich Funktionalität dürfen Sie von der Kamera aber nicht zu viel erwarten, denn einen guten Fokus sucht man vergebens. Auch die Batterielaufzeit ist eher mäßig, sodass es sich unterm Strich am ehesten um ein Party-Spaßprodukt handelt. Hier kann sie ihre Vorteile voll ausspielen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€99.99)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status