n n
n
n
▷ Laserdrucker mit WLAN | Vergleich & Testsieger

Bester Laserdrucker mit WLAN

Letztes Update: 22.11.19

 

Welche sind die besten Laserdrucker mit WLAN im Jahr 2019?

 

 

Wenn Sie einen neuen Laserdrucker kaufen und ihn in Ihr Netzwerk einbinden möchten, ist es empfehlenswert, sich für ein Modell mit WLAN zu entscheiden. Zwar ist selbst ein günstiger Laserdrucker mit WLAN durch die Zusatzfunktion etwas teurer als ein Gerät ohne WLAN, in den meisten Fällen lohnt sich der Mehraufwand allerdings, da es den Druck-Alltag erleichtert. Allerdings sollten Sie zuvor überlegen, ob es überhaupt ein Laserdrucker werden soll und welche weiteren Funktionen gegebenenfalls sinnvoll sind. Zum Abschluss erhalten Sie von uns noch eine Übersicht über die drei besten Laserdrucker mit WLAN, die wir im Test ermittelt und in Form unserer Bestenliste für Sie zusammengefasst haben.

 

Wann sich der Kauf eines Laserdruckers lohnt

 

Laserdrucker waren lange Zeit für den Privatanwender unerschwinglich und unrentabel. Heute gibt es einfache Einstiegsmodelle in schwarz-weiß bereits für einen sehr günstigen Einstandspreis, sodass sich das Gerät mit zunehmender Druckmenge schnell amortisiert.

Mit einem Laserdrucker erreichen Sie bei Texten und Grafiken deutlich schärfere Ergebnisse und die Druckgeschwindigkeit ist weitaus höher als bei einem Tintenstrahldrucker. Wenn Sie sich einen Farblaserdrucker kaufen möchten, sollten Sie jedoch bedenken, dass diese Geräte für den Fotodruck nicht geeignet sind. Hier haben nach wie vor Tintenstrahl- oder Thermodrucker deutlich die Nase vorn. Hinzu kommt, dass der Einstandspreis für einen Farblaserdrucker recht hoch ist, sodass sich die Investition nur lohnt, wenn Sie häufig und viel drucken, denn im Vergleich zu Tintenpatronen sind die Toner des Laserdruckers deutlich ergiebiger und günstiger. Dies gilt zumindest dann, wenn Sie jeweils Markenprodukte kaufen. Falls Sie Patronen von Drittanbietern für kleines Geld in Ihrem Tintenstrahldrucker verwenden und dann auf Markentoner beim Laserdrucker umsteigen, werden die Druckkosten unterm Strich stark steigen. Nicht für alle Laserdrucker gibt es alternative Toner von Noname-Anbietern, hier sollten Sie also im Zweifel bereits vor dem Kauf darauf achten, ob entsprechende Toner erhältlich sind, wenn es Ihnen um Kostenreduzierung geht. Beachten Sie aber, dass dies in der Regel zum Erlöschen der Garantie führt!

Unterm Strich lohnt sich ein Laserdrucker umso mehr, je häufiger Sie drucken. Mit zunehmendem Druckaufkommen sinkt zudem auch der Zeitaufwand für den Druckvorgang selbst. Für Dokumente sind häufig schwarz-weiß Modelle lohnenswerter, da sie sehr günstig sind. Ob sich die Anschaffung eines Farblaserdruckers für Sie lohnt, ist vom Einzelfall abhängig. Für häufigen Fotodruck sicher nicht, wenn Sie aber regelmäßig Dokumente ausdrucken und diese gerne in Farbe abgedruckt wissen, kann es sich durchaus lohnen, insbesondere im Unternehmen. Außerdem darf man nicht vergessen, dass mit Laserdrucker ausgedruckte Dokumente wasserfest und besser gegen UV-Strahlung geschützt sind.

 

 

Ausstattungsmerkmale

 

Drucker sind mit den unterschiedlichsten Funktionen, Systemen und Verbindungsarten ausgestattet. So bekommen Sie Multifunktionsdrucker, die gleichzeitig als Fax dienen, schwarz-weiß- und Farblaserdrucker ebenso wie mit Bluetooth, WLAN oder NFC-Verbindungsmöglichkeiten ausgestattete Modelle, was für den mobilen Druck ein großer Vorteil sein kann. Auch hinsichtlich der Bedienung und sonstigen Ausstattung unterscheiden sich die Modelle teilweise deutlich voneinander. So bieten einige Modelle Speicherkartenslots, ein Touch-Display zum Schnellzugriff auf Daten von USB oder Speicherkarte oder bieten die Möglichkeit, Kopien zu erstellen oder Faxe zu versenden.

Grundsätzlich sollten Sie sich daher vor dem Kauf überlegen, welche Funktionen für Sie wichtig sind, bevor Sie einfach zum nächstbesten Modell greifen. Im Test haben wir unterschiedlichste Modelle unter die Lupe genommen und Ihnen die drei besten Varianten unterschiedlicher Kategorien in der Top-3-Bestenliste zusammengefasst. So haben Sie einen schnellen Überblick und die Entscheidung fällt gegebenenfalls etwas leichter.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Brother HL-L2340DW

 

Das Modell von Brother konnte sich als bester Mono-Laserdrucker durchsetzen, denn er bietet ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist in mehreren Varianten mit oder ohne WLAN beziehungsweise WiFi direct verfügbar sowie in zwei Bauarten mit einer Druckgeschwindigkeit von 26 oder 30 Seiten pro Minute.

Dank 266 MHz Prozessor, 32 MB Arbeitsspeicher und einem 80 MB großen, internen Speicher lassen sich auch größere Dokumente mit einer Auflösung von 2.400 x 600 dpi drucken und auch Duplexdruck ist möglich (6,5 Blätter pro Minute), sodass Sie Ihre Unterlagen vollautomatisch beidseitig bedrucken können. Am besten konnte im Test das 26 Seiten schnelle Modell mit USB 2.0 Schnittstelle sowie WLAN und Wifi Direct Funktion überzeugen, denn es bot unterm Strich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Gerät misst insgesamt 36 x 35,6 x 18,3 Zentimeter und hat ein Gewicht von 6,89 Kilogramm, was im Vergleich zu anderen Modellen noch angenehm leicht ist, sodass der Drucker problemlos auf jedem Schreibtisch Platz findet.

Die Papierkassette fasst 250 Blatt und die maximale Ausgabekapazität liegt bei 100 Blatt am Stück, wodurch Sie auch größere Dokumente mit vielen Seiten ausdrucken können, ohne zwischendurch ständig die Ausgabe entnehmen zu müssen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€168.99)

 

 

 

 

Brother HL-3142CW 

 

Als bester Farblaserdrucker mit WLAN konnte der HL-3142CW von Brother überzeugen. Er druckt je nach Variante 18 oder 22 Seiten pro Minute und ist sowohl mit als auch ohne Duplexdruck erhältlich.

Dank des 333 MHz schnellen Prozessors und einem Arbeitsspeicher von 64 Megabyte lassen sich auch sehr große Dokumente schnell verarbeiten und sehr schnell ausdrucken. Die Auflösung liegt bei 2.400 x 600 dpi, was für eine hervorragende Schärfeleistung und gute Druckergebnisse sorgt.

Die Bedienung ist ebenfalls sehr komfortabel und einfach, sodass es sich in Verbindung mit dem günstigen Preis um ein hervorragendes Gerät für den Privatgebrauch oder die Verwendung im Büro und Unternehmen handelt. Mit einem Gewicht von rund 17 Kilogramm ist das 41 x 46,5 x 24 Zentimeter große Gerät zwar schon ein ganz schöner Brocken, allerdings liegt es in der Natur der Sache, dass ein Farblaserdrucker deutlich schwerer ist als ein Monochrom-Laserdrucker. Die Aufwärmzeit liegt bei rund 24 Sekunden, was im direkten Vergleich mit anderen Geräten zwar nicht ideal ist, aber in der Regel nicht weiter störte. Die Ausgabekapazität liegt bei 100 Blatt und in die Papierkassette können Sie bis zu 250 Blätter einlegen. Auch die Folgekosten halten sich selbst beim Kauf von Originaltonern in Grenzen, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis des Modells unterm Strich sehr gut ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€209.99)

 

 

 

 

HP Color LaserJet Pro M277dw

 

Der Color LaserJet Pro M227 von HP konnte in der Kategorie Farblaser-Multifunktionsgeräte auf ganzer Linie überzeugen und sich hier an die Spitzenposition setzen. Zwar ist er nicht ganz billig, bietet aber eine umfangreiche Ausstattung, eine hervorragende Bedienung und ist in verschiedenen Varianten (mit und ohne Duplexdruckfunktion, mit oder ohne WLAN oder LAN) erhältlich, sodass Sie sich für das Modell entscheiden können, was Ihren Anforderungen am ehesten gerecht wird.

Die Druckgeschwindigkeit liegt bei 18 Seiten pro Minute im Simplexdruck und die Auflösung bei 600 x 600 dpi. Dadurch ist er im Vergleich zu anderen Modellen zwar etwas schwächer aufgestellt was die Druckschärfe betrifft, für den üblichen Gebrauch ist dies aber absolut ausreichend, man darf hier auch nicht vergessen, dass sich 600 dpi bei einem Laserdrucker deutlich anders auswirken als bei einem Tintenstrahldrucker. Das Gerät besitzt natürlich auch eine USB-Schnittstelle und überzeugte im Test insbesondere durch das vordere Bediendisplay (7,6 cm Farbdisplay). Dadurch können Sie Dokumente auch direkt von USB drucken und sich per Menü die gewünschten Dateien aussuchen und Einstellungen vornehmen.

Insgesamt ist das Modell mit rund 16 Kilogramm trotz der umfangreichen Ausstattung sehr leicht und mit einer Gesamtgröße von 42 x 41,7 x 32,2 cm zudem sehr kompakt gebaut. Der mit 256 MB sehr große Arbeitsspeicher sorgt zudem für ein sehr schnelles Arbeiten. Insbesondere auch, da die Aufwärmzeit mit 11,5 Sekunden sehr kurz ist, was typisch für Geräte von HP ist.

Die Papierzufuhr fasst 150 Blatt und die Ausgabe ist auf 100 Blatt begrenzt. Dies reicht für den normalen Büroalltag aber auf jeden Fall aus. Unterm Strich braucht das Gerät sehr wenig Strom, allerdings sind die Originaltoner recht teuer, sodass die Folgekosten im Vergleich zu Herstellern mit günstigeren Tonern etwas höher liegen. Allerdings gibt es zum Modell auch Toner von Drittanbietern.

 

Kaufen bei Amazon.de (€899.99)

 

 

 

Weitere interessante Artikel, die von unseren Kollegen verfasst wurden:

 

Laserdrucker mit Scanner Testsieger

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status