3 beste Toplader Waschtrockner 2021 im Test

Letztes Update: 17.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Toplader Waschtrockner im Test – die besten Produkte 2021 im Vergleich

 

Bis vor einigen Jahren war es nicht schwer, den besten Toplader-Waschtrockner zu finden, denn das Angebot war durchaus gut. Heute gibt es hingegen praktisch keinen Markt mehr für die kompakten Kombigeräte und auch Toplader Wäschetrockner sind kaum noch zu bekommen. Mit etwas Glück kann man noch ein gebrauchtes Modell erhaschen. Wer neu kaufen will, sollte sich jedoch nach Alternativen umschauen.

Toplader Wäscheschleudern: Hierbei gibt es zunächst die Möglichkeit, eine Wäscheschleuder als Toplader zu kaufen. Hier ist besonders das Modell Centri 776 SEK von Thomas empfehlenswert, denn das Gerät ist kompakt, leicht und lässt sich daher gut verschieben.

Toplader Waschmaschine mit separater Schleuder: Alterntiv ist auch ein einfaches Kombigerät als Toplader Waschschleuder gegebenenfalls eine Alternative. Hier punktete besonders das Ecowash XL System von OneConcept.

Gebrauchter Toplader-Waschtrockner: Als echter Waschtrockner kommt praktisch nur ein gebrauchtes Gerät in Frage. Hier müssen Sie etwas Glück haben, ein Gerät zu erwischen, sollten sich daher regelmäßig am Markt umschauen.

Toplader-Waschmaschine: Alternativ empfehlen wir, zu einer Toplader-Waschmaschine zu greifen und sich für die Trocknung alternative Optionen zu überlegen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Toplader Waschtrockner

 

Unseres Erachtens nach ist es derzeit am sinnvollsten, eine Toplader-Waschmaschine zu kaufen und sich dann nach einer Alternative für das Schleudern oder Trocknen der Wäsche umzuschauen. Hier kommen eine Wäscheschleuder, ein Trockner oder eben das klassische Aufhängen der Wäsche in Frage.

Sollten Sie dennoch unbedingt einen Toplader Waschtrockner kaufen wollen und sich auch am Gebrauchtmarkt umschauen, verraten wir Ihnen in der folgenden Kaufberatung, worauf Sie bei diesen Geräten achten sollten. Abschließend können Sie unserer Bestenliste eine Übersicht über die besten Waschtrockner-Toplader Alternativen 2021 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Ein Waschtrockner ist ein platzsparendes und praktisches Gerät für alle, denen nur wenig Platz zur Verfügung steht. Wenn Sie sich ein solches Modell als Toplader kaufen möchten, ist die Auswahl an erhältlichen Modell sehr überschaubar, sodass Sie nach den besten Toplader Waschtrocknern des Jahres 2021 nicht lange suchen müssen. Vielmehr sollten Sie sich überlegen, ob es sich für Sie lohnt, ein solches Gerät zu kaufen und welche Vor- und Nachteile ein Waschtrockner als Toplader bietet. Im Test haben wir verschiedene Kriterien unter die Lupe genommen, die Wasch- und Trockenleistung untersucht und abschließend in unserer – zugegebenermaßen in dieser Kategorie knappen – Bestenliste – eine Empfehlung für Sie vorbereitet.

Vor- und Nachteile von Waschtrocknern

Meist macht der Kauf eines Waschtrockners meist nur dann Sinn, wenn der zur Verfügung stehende Platz die Anschaffung von zwei separaten Geräten nicht zulässt. Allerdings kann es auch ein Vorteil sein, dass die Wäsche von der Waschmaschine nicht mehr in der Trockner umgefüllt werden muss, sondern alles in einem Durchgang abläuft. So können Sie beispielsweise über Nacht Wäsche waschen und trocknen und müssen am Morgen nur die fertige Wäsche entnehmen. Dabei müssen Sie aber bedenken, dass bei Waschtrocknern die Trocknungskapazität unterhalb der Waschkapazität liegt. Sie können also keine volle Ladung waschen, wenn Sie alles in einem Durchgang erledigen möchten. Aber natürlich können Sie auch jeweils nur die eine Funktion nutzen und nur waschen oder nur trocknen, je nach Bedarf.

Ein Waschtrockner lohnt sich nicht, wenn Sie täglich bzw. wöchentlich sehr viel Wäsche zu waschen haben, denn Sie können mit einem solchen Gerät nie beide Vorgänge gleichzeitig durchführen. Bevor Sie Wäsche trocknen können, muss erst der Waschgang abgeschlossen sein. Ein weiterer Nachteil ist zudem, dass im Falle eines Geräte-Defekts gleich beide Funktionen ausfallen und Sie weder waschen noch trocknen können. Sollten Sie nur hin und wieder trocknen und die Wäsche meist an der Luft trocknen, ist ebenfalls die Frage, ob sich die Anschaffung lohnt, denn selbst ein günstiger Toplader Waschtrockner ist stets teurer als eine günstige Waschmaschine.

 

Sonstige Kaufkriterien

Generell müssen Sie beim Kauf darauf achten, ob das Gerät Ihren Anforderungen gerecht wird. Dies bezieht sich insbesondere auf Kapazität aber auch die Energieeffizienz sollten Sie nicht außer Acht lassen, denn mit zunehmendem Wasch- und Trocknungsaufkommen macht sich dieser Faktor über die Zeit deutlich bemerkbar.

Kapazität: Bei der Kapazität müssen Sie sich überlegen, wie viel Wäsche Sie waschen. In der Regel können Sie davon ausgehen, dass ein Modell mit einer Kapazität von 6 Kilogramm Wäsche zwar für einen Ein- oder Zwei-Personen-Haushalt ausreichen mag, für eine Familie aber keinesfalls. Hier sollten Sie stets zu einer Waschmaschine mit größerer Kapazität greifen und im Zweifel die Wäsche an der Luft trocknen. Eine große Waschmaschine schafft 9 oder sogar 12 Kilogramm pro Waschladung, während Toplader aufgrund der geringen Größe dies nie erreichen können. Hinzu kommt noch, dass die Trocknerkapazität nochmals geringer ist.

Wenn Sie hingegen ohnehin relativ wenig Wäsche waschen oder häufig sogar Handwäschen im Waschbecken – vielleicht mit einem kleinen Ultraschall-Reinigungsgerät für Wäsche – verarbeiten, kann sich ein Waschtrockner durchaus lohnen, denn mit geringen Mengen Wäsche kommen die Geräte gut klar und gegebenenfalls können Sie überschüssige Wäsche von Hand verarbeiten.

Energieeffizienz und Verbrauch: Waschtrockner benötigen stets mehr Energie als zwei separate Geräte. Dies liegt insbesondere daran, dass die Waschtrockner, die es am Markt gibt, häufig im Energieeffizienzbereich B liegen. Dies gilt für Toplader ebenso wie für Frontlader Waschtrockner. Moderne Waschmaschinen hingegen, die eine Energieeffizienzklasse von A+, A++ oder A+++ haben, verbrauchen deutlich weniger Strom und Wasser. Im Laufe der Zeit amortisieren sich daher die Kosten für ein sparsames Modell. Je mehr Sie waschen und trocknen, desto eher lohnt sich daher die Anschaffung von separaten Geräten. Außerdem ist bei einem Kondensations-Waschtrockner der Wasserverbrauch zusätzlich höher, da das Gerät zusätzliches kaltes Wasser zur Kondensation der feuchtwarmen Luft beim Trocknen benötigt. Dies gilt nicht, wenn es sich um ein Gerät mit Luftkondensation handelt. Hier dauert aber auch der Trocknungsvorgang länger.

Vergleichen Sie in jedem Fall die Verbrauchswerte des Waschtrockners mit denen von Einzelgeräten und wägen Sie ab, ob sich die Anschaffung für Sie lohnt.

 

Vorteile des Topladers im Vergleich zum Frontlader

Toplader sind sehr schmal. Während herkömmliche Geräte in der Regel eine Breite von 60 cm haben und nach vorne hin Freiraum zum Öffnen der Tür benötigen, kann eine Toplader Waschmaschine bzw. ein Toplader Waschtrockner auch in eine kleine Nische mit einem Freiraum von nur 45 cm hineingestellt werden. Außerdem braucht das Gerät nach vorne hin keinen freien Raum, da die Klappe nach oben hin geöffnet und die Trommel von oben her befüllt wird. Dadurch sind die Geräte überall dort sehr sinnvoll, wo nur wenig Platz zur Verfügung steht oder eine entsprechend kleine Nische frei ist, die sonst ungenutzt bleibt.

Ein weiterer Vorteil ist sicherlich, dass das Beladen des Waschtrockners von oben von den meisten als angenehmer empfunden wird als das Befüllen vor vorne. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie Probleme haben in die Hocke zu gehen, denn einen Toplader können Sie bequem im Stehen von oben befüllen und leeren.

 

3 beste Toplader Waschtrockner 2021 im Test

 

Die besten drei Alternativen zu einem vollwertigen Waschtrockner haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Auch wenn Sie sowohl beim Testsieger als auch bei den Alternativen zu den besten Toplader-Waschtrocknern 2021 stets Abstriche in Kauf nehmen müssen.

 

1. Thomas Centri 776 SEK Wäscheschleuder

 

Bei dem Modell handelt es sich um eine sehr kompakte Wäscheschleuder. Sie wiegt ohne Wäsche nur rund 11 Kilogramm und misst gerade einmal 35 cm im Durchmesser bei einer Höhe von 66 cm. Dadurch kommen Sie in den Genuss der komfortablen Toplader-Handhabung, müssen allerdings bei der Trocknungswirkung deutliche Abstriche in Kauf nehmen, denn um einen echten Trockner handelt es sich nicht.

Sie kaufen hier lediglich eine Wäscheschleuder mit einer Leistung von 350 Watt, die bis zu 2.800 U/min erreicht. Damit schleudert sie deutlich schneller als die meisten klassischen Toplader-Waschtrockner, so dass sich bereits eine relativ gute Vortrocknung der Wäsche erreichen lässt. Nachtrocknen, bevor Sie sie tragen bzw. nutzen können, müssen Sie die Wäsche aber dennoch. Das Fassungsvermögen liegt bei 4,5 Kilogramm, was ein noch ordentlicher Wert ist. Ideal geeignet ist das Modell als zusätzliche Toplader-Wäscheschleuder, wenn Sie beispielsweise Ihre Wäsche per Hand waschen und schleudern möchten.

Insgesamt ist das Modell mit Edelstahlgehäuse ordentlich verarbeitet und bietet durch den fairen Preis ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile
Preis:

Preislich liegt das Modell auf einem relativ günstigen Niveau, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher gut.

Umdrehungen:

Mit 2.800 U/min schleudert das kompakte Gerät die Wäsche zuverlässig und trocknet gut vor.

Handhabung:

Als Toplader mit einer Höhe von 66 cm lässt sich die Wäsche komfortabel einlegen und entnehmen.

Bedienung:

Die Bedienung ist unkompliziert und durch das geringe Gewicht lässt es sich problemlos verstellen.

Verarbeitung:

Das Gerät ist insgesamt ordentlich verarbeitet und verfügt über ein Edelstahl-Gehäuse.

Nachteile
Kein Trockner:

Es handelt sich hierbei nur um eine Schleuder, keinen echten Trockner.

Fassungsvermögen:

Mit 4,5 kg Fassungsvermögen ist es nur mäßig ausgestattet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. OneConcept Ecowash XL

 

Bei dem einfachen Modell von OneConcept handelt es sich um eine Kombination aus Toplader-Waschmaschine und Wäscheschleuder. Mit einer Waschleistung von 300 Watt und einer Schleuderleistung von 110 Watt erreichen Sie ordentliche Ergebnisse und bereits eine gute Vortrocknung der Wäsche.

Sie können Waschzeiten bis 15 Minuten und Schleuderzeiten bis 5 Minuten einstellen. Damit kommt das günstige Gerät nicht an die Waschergebnisse von vollwertigen Waschmaschinen heran. Es lassen sich aber vergleichbare Ergebnisse wie bei einer Handwäsche erreichen. Die Waschkammer fasst 4,2 kg und die Schleuderkammer 3 kg. Dies ist relativ wenig, allerdings können auch beide Kammern gleichzeitig laufen, was eine Zeitersparnis mit sich bringt, wenn Sie viel Wäsche haben.

Ein Fuselfilter ist vorhanden, es gibt einen Wasseranschluss und die Abmessungen sind mit 33 x 64,5 x 73,5 cm sehr kompakt. Dies in Verbindung mit dem geringen Preis und Gewicht von nur 12,8 kg macht das Gerät preiswert und Sie können es bei Bedarf zudem einfach verstauen. Ein echter Wäschetrockner oder eine vollwertige automatische Waschmaschine ist es aber nicht. Zudem ist der Ablauf etwas unglücklich angebracht und sehr kurz, so dass sie sich praktisch nur in der Wanne oder Dusche aufstellen lässt, wenn Sie sie nutzen möchten. Die genauen Umdrehungen pro Minute beim Schleudern sind zudem unbekannt, wir schätzen sie auf etwa 1.000 pro Minute. Dies reicht für ein gutes Vortrocknen leider nicht aus. Mit rund 74 dB gehört das Modell zudem nicht zu den leisesten Möglichkeiten, Ihre Wäsche zu schleudern.

Vorteile
Preis:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr ordentlich.

Bedienung:

Das Bedienkonzept ist sehr einfach gehalten und die Wäsche lässt sich einfach einlegen und entnehmen.

Verarbeitung:

Im Verhältnis zum Preis ist das Gerät recht ordentlich verarbeitet.

Kombigerät:

Hierbei handelt es sich um eine einfache Waschmaschine mit separater Schleuderkammer.

Bauweise:

Durch die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht lässt sich die Maschine einfach verschieben.

Nachteile
Kein Trockner:

Ein vollwertiger Trockner ist es nicht. Es wird nur geschleudert.

Fassungsvermögen:

Das Schleuder-Fassungsvermögen liegt nur bei 3 Kilogramm Wäsche.

Handhabung:

Sie sollten in der Nähe bleiben und das Gerät in der Dusche oder Badewanne betreiben. Dies macht die Handhabung komplizierter.

Geschwindigkeit:

Die Schleudergeschwindigkeit ist mäßig.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Navaris 48623.01 Mini Waschmaschine und Wäscheschleuder bis 2 kg

 

Den dritten Platz hat der Navaris Waschtrockner Toplader belegt. Mit diesem Modell können Sie bis zu 2 kg Wäsche reinigen. Das Modell ist ideal geeignet, wenn Sie viel auf Reisen sind und hier hauptsächlich campen. Der kleine Toplader eignet sich zum ortsunabhängigen Gebrauch. In der Anschaffung ist das Modell wirklich sehr günstig und erleichtert die Reinigung von Wäsche sehr.

Das Modell ist sehr umweltschonend, da dieses von Hand betrieben wird und kein Strom notwendig ist. Da die Wäsche manuell gereinigt wird, dauert der Waschvorgang auch nicht so lange, wie bei elektrischen Modellen. Durch den Schleudergang wird die gereinigte Wäsche angetrocknet und kann dann an der Luft fertig trocknen.

Nachteilig ist, dass die Wäsche nicht so gründlich gereinigt wird, wie bei einer elektrischen Maschine. Zudem ist hier Muskelkraft nötig, um den Toplader mit Wasser zu füllen und zu schleudern. Für den Gebrauch Zuhause eignet sich das Modell weniger.

Vorteile:
Preis:

Um diesen Toplader zu kaufen, ist nicht viel Geld notwendig. Bereits für weniger als 60 Euro können Sie diesen erwerben.

Mobil:

Das Modell ist mobil und kann ortsunabhängig zur Reinigung von Wäsche genutzt werden.

Umweltschonend:

Der Waschtrockner Toplader ist sehr umweltschonend, da dieser ohne Strom genutzt wird.

Klein:

Das Modell ist praktisch klein und kann somit wirklich leicht transportiert werden.

Nachteile:
Sauberkeit:

Die Sauberkeit der Wäsche nach der Reinigung kann nicht mit dem Ergebnis einer elektrischen Maschine verglichen werden.

Muskelkraft:

Um diesen Toplader zu betreiben, ist Muskelkraft erforderlich.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

» Testberichte vergangener Jahre anzeigen

Testberichte aus früheren Jahren

 

 

TecTake 400777

 

Bei dem Modell von TecTake handelt es sich um eine Mini-Waschmaschine mit einer Kapazität von 4,5 Kilogramm, die mit einer Wäscheschleuder mit einer Kapazität von 3,5 Kilogramm kombiniert wurde. Dank doppelter Kammer ist das Gerät zwar etwas breiter (65 cm), aber es bietet auch die Möglichkeit, parallel Trockner- und Waschfunktion zu nutzen.

Die Waschleistung liegt mit 200 Watt im niedrigen Bereich, für einen Singlehaushalt oder zum Campen ist das Gerät aber dennoch interessant. Die Trockenleistung ist mit 120 Watt ebenfalls nicht mit der eines vollautomatischen Trockners zu vergleichen, dennoch konnte das Modell aufgrund des sehr günstigen Preises in Verbindung mit den durchaus passablen Resultaten überzeugen. Dank Zuwasserschlauch können Sie das Gerät direkt am Wasseranschluss anschließen und auch ein Abwasserschlauch ist im Lieferumfang enthalten. Per Drehrad lässt sich einstellen, wie stark die Wäsche verschmutzt ist und auch eine Timer-Einstellung ist vorhanden. Auch die Trockenschleuder funktioniert automatisch, hier kann das herausgezogene Wasser aus einem Behälter nach dem Trocknungsvorgang abgelassen werden.

Wer auf der Suche nach einem günstigen, kompakten und leichten Gerät für den Single-Haushalt oder den Einsatz beim Campen ist, der kommt hier sicherlich auf seine Kosten. Erwarten Sie aber keine Wunder und ziehen Sie nicht den Vergleich mit teuren vollautomatischen Geräten, die das Zehnfache kosten.

 

 

oneConcept Ecowash.Pico

 

Das Kompaktmodell von oneConcept ist als Camping-Waschmaschine konzipiert. Da es sich um einen Toploader mit Schleuderfunktion handelt, kann sie durchaus auch zum Vortrocknen verwendet werden. Eine klassische Trocknungsfunktion ist allerdings nicht enthalten.

Dennoch ist das Modell insbesondere als Camping-Toplader durchaus interessant. Es fasst 3,5 Kilogramm Wäsche, ist in drei Farben erhältlich und lässt sich sehr einfach bedienen. Mit einer Leistung von 380 Watt bekommt sie die Wäsche erstaunlich sauber, auch wenn keine Programme vorhanden sind, sondern lediglich ein Timer zwischen 0 und 10 Minuten eingestellt werden kann. Der Schleudervorgang dauert dann nochmals bis zu 3 Minuten, wodurch die Wäsche vorgetrocknet wird. Das Restwasser kann per Ablaufschlauch abgelassen werden.

Überall  dort, wo Sie vorher stets per Handwäsche waschen mussten, kann dieses Modell sehr gut zum Einsatz kommen. Natürlich arbeitet es nicht vollautomatisch und es gibt auch keine unterschiedlichen Waschprogramme. Der Preis des 52 x 43 x 43 cm großen Gerätes ist aber auch entsprechend günstig und die Verarbeitung kann sich durchaus sehenlassen. Beachten Sie aber, dass die Schleuder recht klein ist. Hier bekommen Sie keine großen Bettlaken oder große, dicke Bettwäsche hinein. Kleidungsstücke lassen sich aber recht gut schleudern.

 

 

» Die Testberichte aus vergangenen Jahren ausblenden

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status