fbpx

Bester Kondenstrockner

Letztes Update: 18.09.19

 

Welche sind die besten Kondenstrockner des Jahres 2019?

 

 

Keine Frage – ein Kondensationstrockner oder Kondenswäschetrockner ist einem Wärmepumpentrockner in einigen Bereichen deutlich unterlegen. Allerdings ist ein günstiger Kondenstrockner im Vergleich zum Wärmepumpentrockner deutlich günstiger in der Anschaffung, weshalb es sich für viele lohnen kann, ein solches Gerät zu kaufen. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die verschiedenen Modelle sowie eine Entscheidungshilfe für den Kauf. Im Anschluss daran finden Sie noch eine Bestenliste über die besten Kondenstrockner, die wir im Test ermittelt haben.

 

Arten von Wäschetrocknern

 

Bei Wäschetrocknern wird zwischen drei verschiedenen Typen unterschieden, zu denen auch die Kondensationstrockner gehören. Zwischen den Geräten gibt es hinsichtlich des Stromverbrauchs große Unterschiede, sodass die Entscheidung wohl überlegt sein sollte.

 

Ablufttrockner:

Hier wird die verbrauchte Abluft über einen Schlauch nach außen gelenkt. Nahezu alle modernen Geräte arbeiten aber mit entleerbaren Wasserkammern, in denen sich das Restwasser sammelt, sodass sie kaum noch vertreten sind.

 

Kondenstrockner:

Hierbei wird die Abwärme in den Raum abgegeben, sodass kein Schlauch benötigt wird. Dies erhöht allerdings die Luftfeuchtigkeit im Raum stark, sodass Sie hier hinsichtlich Schimmelbildung etwas vorsichtig sein müssen. Grundsätzlich sind sie aber überall einsetzbar, sind günstig in der Anschaffung aber teuerer bei den Folgekosten im Vergleich zu Wärmepumpentrocknern.

 

Wärmepumpentrockner:

Diese Gruppe arbeitet am effizientesten, ist aber auch am teuersten. Eine Wärmepumpe verwendet einen Teil der Abwärme für den nächsten Trocknungsvorgang, was viel Energie spart. Diese Technik ist aber entsprechend aufwändiger. Im Laufe der Zeit sind die Preise für Wärmepumpentrockner allerdings deutlich gefallen, sodass heute ein günstiger Wärmepumpentrockner bereits deutlich günstiger sein kann als ein hochwertiger Marken-Kondenstrockner.

 

 

Gesamtkosten über 10 Jahre

 

Ob sich ein Kondensations-Wäschetrockner für Sie lohnt, können Sie recht einfach ausrechnen. Durch die niedrigere Energieeffizienz eines solchen Gerätes gehen wir im Rechenbeispiel von der Energieeffizienzklasse C und 160 Trocknungsvorgängen im Jahr aus. Bei der Programmauswahl gehen wir vom am meisten verwendeten aber auch energiehungrigsten Programm (Schranktrocken) aus. Bei einer solchen Konstellation lohnt sich die Anschaffung eines Energieeffizienz-A Gerätes, beispielsweise eines Wärmepumpentrockners, nach etwa 4-5 Jahren, wenn man von einem Mehrpreis von 200 Euro ausgeht. Je geringer der Preisunterschied, desto schneller rechnet sich die Investition entsprechend.

 

 

Rechenbeispiele:

 

Angenommener Preis je Kilowattstunde 27 Cent
Stromosten über 10 Jahre bei Energieeffizienz C und 160 Trocknungsvorgängen 1.500 Euro
Stromosten über 10 Jahre bei Energieeffizienz B und 160 Trocknungsvorgängen 700 Euro
Stromosten über 10 Jahre bei Energieeffizienz A+ und 160 Trocknungsvorgängen 310 Euro
Gesamtkosten über 10 Jahre bei Anschaffungspreis 400 € und Energieeffizienzklasse C 2.000 Euro
Gesamtkosten über 10 Jahre bei Anschaffungspreis 600 € und Energieeffizienzklasse A+ 900 Euro

 

 

Natürlich ändern sich die Verhältnisse je nach Strompreis und Anschaffungskosten für das Gerät selbst. Aber dennoch lässt sich schnell erkennen, dass sich ein Kondenstrockner insbesondere dann rechnet, wenn Sie ihn nur selten nutzen. Je häufiger Sie den Trockner nutzen möchten, desto eher sollten Sie auf eine niedrige Energieeffizienzklasse achten, beziehungsweise gegebenenfalls vom Kondensationstrockner Abstand nehmen.

 

 

Bedienung und Handhabung

 

Moderne Geräte benötigen in der Regel etwas länger für das Trocknen der Wäsche, da sie mit niedrigeren Temperaturen und einer anderen Trocknungstechnik arbeiten, als Modelle die 10 Jahre alt sind. Dadurch sind sie generell leiser und deutlich sparsamer, unabhängig davon, ob Sie sich für ein Kondensations- oder Wärmepumpen-Gerät entscheiden. Bezüglich der Bedienung und Handhabung unterscheiden sich die Geräte zwar recht deutlich voneinander, grundsätzlich waren aber alle getesteten Modelle einfach und komfortabel zu bedienen, sodass es hier überwiegend auf die persönliche Präferenz ankommt.

Bedenken Sie auch, dass einige Modelle eine sehr große Programmvielfalt bieten. In der Praxis werden Sie aber in 90% der Fälle mit zwei Programmen arbeiten: Schranktrocken und Bügeltrocken beziehungsweise gegebenenfalls auf ein Eco-Programm oder ein besonders leises Nachtprogramm zurückgreifen. Eine sehr große Programmauswahl bringt Ihnen im Alltag daher meist nur einen geringen Zusatznutzen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Beko DCU 7330 

 

Bei dem Modell von Beko handelt es sich um einen sehr günstigen Kondensationstrockner der Energieeffizienzklasse B. Er hat einen durchschnittlichen Verbrauch von 504 kWh/Jahr und bietet ein Fassungsvermögen von 7 Kilogramm.

Herausstechen konnte er neben dem günstigen Preis auch durch die Trommelbeleuchtung, Expressprogramme für Sport- und Fitnesswäsche und die reversierenden Trommelbewegungen, die für ein schnelleres und knitterfreies Ergebnis sorgen. Sie haben die Wahl zwischen 16 Programmen und kommen auf eine maximale Lautstärke von 65 dB. Dank eines BabyProtect Programms kann der Trockner nahezu die komplette Restfeuchtigkeit aus der Wäsche ziehen, was Bakterienansammlungen vermindert. Per FlexySense-System wird die Restfeuchte automatisch ermittelt, sodass der Trockner jederzeit weiß, in welchem Trocknungsgrad sich der Inhalt gerade befindet.

Unterm Strich ist das Gerät sehr günstig und bietet ausreichend viele Funktionen für die meisten Anwender. Es ist also durchweg empfehlenswert, jedoch im Vergleich zu anderen Modellen insbesondere am Anfang etwas umständlicher zu bedienen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Miele TDA150C D LW 

 

Das Modell von Miele hat einen durchschnittlichen Energieverbrauch in Höhe von 494 Kilowattstunden pro Jahr, was der Energieeffizienzklasse B entspricht. Es bietet ein Fassungsvermögen von 7 Kilogramm, ist mit maximal 63 dB sehr leise und bietet umfangreiche Funktionen.

Zu den Highlights des Miele-Geräts gehören die Perfect Dry Funktion, die für eine punktgenaue Trocknung der Wäsche sorgt, sowie die Schontrommel, die durch ihre Wabenstruktur für einen besonders schonenden Umgang mit der Wäsche sorgt. Bei Bedarf können Sie das Kondenswasser direkt ins Siphon oder Waschbecken ableiten, sodass kein Entleeren notwendig ist. Die Lebensdauer des Gerätes ist sehr hoch und auf eine Nutzungsdauer von 20 Jahren ausgelegt. Natürlich gibt es keine Garantie, dass das Gerät so lange hält, aber Tests mit älteren Geräten haben gezeigt, dass Miele-Trockner durchaus das Potenzial dazu haben, insbesondere da Ersatzteile ständig verfügbar sind. Preislich liegt das Gerät im oberen Bereich, sodass Sie preisgleich und günstiger bereits gute Wärmepumpentrockner erhalten können – aber eben nicht in dieser Verarbeitungsqualität und nicht von Miele. Dank sehr guter Resultate, der langen Haltbarkeit und der sehr einfachen Bedienung und kaum fehleranfälligen Elektronik kann sich die Investition über die Jahre gesehen dennoch rechnen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€762.99)

 

 

 

 

Siemens iQ300 WT46E103 iSensoric

 

Das Energieeffizienzklasse B Gerät von Siemens verbraucht durchschnittlich 497 kWh / Jahr und bietet ein Fassungsvermögen von 7 Kilogramm. Mit 66 dB maximaler Lautstärke ist es etwas lauter als viele Konkurrenzmodelle, überzeugt aber vor allem durch eine sehr gute Verarbeitung und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dank Feuchtigkeitssensor wird die Wäsche auf den Punkt getrocknet und der Knitterschutz in Verbindung mit der Schontrommel sorgt für sehr gute Resultate mit wenigen Falten. Die internen Sensoren messen nicht nur die Restfeuchte, sondern auch die Temperatur, wodurch Ihre Wäsche gut vor Übertrocknung und Überhitzung geschützt ist. Die Bedienung ist intuitiv, die Programmauswahl stimmig und sinnvoll, so können Sie natürlich auch auf ein besonders sparsames Programm oder auch ein 40-Minuten Schnelltrockenprogramm zurückgreifen, das allerdings sehr energiehungrig ist.

Einig das Flusensieb ist verbesserungswürdig, denn hier bleiben häufig Flusen am Rand des Siebes hängen, wodurch sie beim Entnehmen leicht mit der Wäsche in Berührung kommen können. Wenn Sie aber auf der Suche nach einem günstigen und grundsätzlich gut arbeitenden Markengerät sind, kann sich die Anschaffung des Modells von Siemens auf jeden Fall für Sie rechnen.

 

Zu Amazon

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status