5 beste Wärmepumpentrockner im Test 2022

Letztes Update: 04.10.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Wärmepumpentrockner – Vergleich & Kaufberater

 

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Wärmepumpentrockner sind, müssen Sie verschiedene Dinge berücksichtigen. So spielen neben einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis auch Faktoren wie Fassungsvermögen und Energieeffizienz eine große Rolle. Natürlich sollten Sie auch mit den Vor- und Nachteilen von Wärmepumpentrocknern im Allgemeinen vertraut sein. Es ist also ein gewisser Rechercheaufwand notwendig, um das ideale Gerät zu finden. Falls Ihnen der Rechercheaufwand zu groß ist, Sie aber dennoch eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie auch unserer Empfehlung folgen, denn den Rechercheaufwand haben wir bereits betrieben und die besten Wärmepumpentrockner für Sie ermittelt. So kann der iQ700 von Siemens für häufige Nutzung uneingeschränkt empfohlen werden, denn er arbeitet nicht nur sehr effizient und bietet ein großes Fassungsvermögen, sondern ist auch solide verarbeitet, lässt sich einfach bedienen und arbeitet recht leise. Alternativ ist auch der Wärmepumpentrockner der Serie 8 von Bosch sehr empfehlenswert, denn das energieeffiziente Modell arbeitet recht leise, bietet ein gutes Fassungsvermögen, ist solide verarbeitet und lässt sich komfortabel bedienen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Wärmepumpentrockner – Kaufberater

 

Wärmepumpentrockner sind die sparsamsten und effizientesten Trockner am Markt. Doch das bedeutet noch lange nicht, dass ein günstiger Wärmepumpentrockner immer besser ist als ein anderes Modell. Hinzu kommt noch, dass das Angebot sehr groß ist, sodass man schnell den Überblick verliert und eine gewisse Recherchearbeit notwendig ist, ein Modell zu finden, das als bester Wärmepumpentrockner für Ihre Zwecke in Frage kommt. Die Empfehlung lautet daher, vor einem Preisvergleich sich etwas intensiver mit den Geräten zu befassen. Dazu gehört neben der Betrachtung von Vor- und Nachteilen eines Wärmepumpentrockners auch die Entscheidung zur idealen Größe und Energieeffizienzklasse. Zudem erhalten Sie im Test der besten Wärmetrockner des Jahres 2022 noch eine Übersicht über empfehlenswerte Modelle unterschiedlicher Preisklassen, was Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern kann.

Vor- und Nachteile von Wärmepumpentrocknern

Im Vergleich zu anderen Trocknern können Wärmepumpentrockner in nahezu jedem Raum aufgestellt werden, da kein Abluftschlauch oder ähnliches benötigt wird. Das Gerät wird einfach an die Steckdose angeschlossen und ist einsatzbereit. Zudem sind die Trocknungsergebnisse sehr gut und die Energiekosten sind vergleichsweise sehr gering. Dies liegt daran, dass diese Bauart deutlich energieeffizienter arbeitet als Kondenstrockner oder Ablufttrockner. Im Gegensatz zu den beiden anderen Varianten ist allerdings die Trocknungsdauer mit etwa zwei Stunden deutlich länger, was Sie bedenken sollten, wenn Sie große Mengen an Wäsche trocknen müssen beziehungsweise möchten.

Durch den geringen Verbrauch sind die Betriebskosten entsprechend ebenfalls gering und wenn es sich um ein modernes Gerät mit guten Sensoren und Automatikprogrammen handelt, die den Inhalt zuverlässig erkennen, ist das Einsparpotenzial noch größer. Hinzu kommt, dass die Geräte selbstreinigend sind und daher der Reinigungs- und Wartungsaufwand sehr gering ist.

Insbesondere wenn Sie auf der Suche nach einem effizienten und flexiblen Trockner sind, den Sie praktisch an jedem beliebigen Ort aufstellen können, lohnt sich die Anschaffung eines Wärmepumpentrockners. Allerdings muss sich die Anschaffung auch über die Zeit lohnen, denn die Anschaffungskosten sind in der Regel höher als bei den anderen Bauarten, sodass sich dieser Mehraufwand im Laufe der Zeit über die Ersparnisse rechnen muss.

 

Die richtige Größe

Eine wichtige Rolle bei der Auswahl des idealen Trockners ist die richtige Größe. Denn ein zu großes Gerät verbraucht mehr Strom, wenn es häufig nur mit halber Beladung verwendet wird. Dementsprechend sollten Sie, wenn Sie nur wenig Wäsche zum Trocknen haben, auch einen kleinen Trockner kaufen. Haben Sie jedoch einen Haushalt mit mehreren Personen und trocknen regelmäßig, ist ein großes Modell mit einem größeren Fassungsvermögen angebracht. Behalten Sie bei der Wahl der Größe nach Fassungsvermögen stets im Hinterkopf, dass ein voll beladener Trockner am sparsamsten arbeitet.

Als Faustregel können Sie davon ausgehen, dass ein Trockner mit einem Fassungsvermögen von 6 Kilogramm für einen Ein- bis Zwei-Personen-Haushalt völlig ausreicht. Bei drei Personen sollten es schon 7 Kilo sein, bei vier entsprechend 8 und ab fünf Personen ist eine Maschine mit 9 Kilogramm Fassungsvermögen empfehlenswert.

Neben dem reinen Fassungsvermögen spielen aber natürlich auch die Abmessungen des Gerätes eine Rolle, denn schließlich muss er auch im entsprechenden Raum Platz finden. Einige Hersteller bieten spezielle Geräte mit einer Breite von 45 Zentimetern an, die selbst in Nischen für schmale Küchenschränke unter der Arbeitsplatte Platz finden können. Sollten Sie den Trockner hingegen in einem sehr kleinen Raum oder einer kleinen Waschküche aufstellen wollen, kann es sich ebenfalls lohnen, einen Toplader zu wählen, bei dem der Zugriff von oben erfolgt. Dies verschafft Ihnen zusätzlichen Freiraum vor dem Gerät.

Energieeffizienz

Die Energieeffizienzklasse spiegelt den Energieverbrauch des Gerätes im Vergleich zu anderen Modellen innerhalb der Bauart wieder. Dabei wird der Energieverbrauch eines beliebigen Gerätes aus der Bauart als Referenz genommen und der reale Wert anderer Geräte damit verglichen. Dadurch ergibt sich die jeweilige Energieeffizienzklasse. Gleichzeitig sollten Sie aber auch einen Blick auf die tatsächlichen Nominalwerte werfen, denn beispielsweise verbraucht ein Wärmepumpen-Gerät mit Energieeffizienzklasse A+++ im Vergleich zu einem Klasse B Kondenstrockner etwa 70% weniger Energie.

Seit dem Jahr 2015 dürfen innerhalb der EU aufgrund dieser gravierenden Unterschiede keine Trockner der Energieeffizienzklasse B mehr verkauft werden. Unterm Strich lohnt es sich, den eigenen Verbrauch grob abzuschätzen und den Verbrauch zu berechnen. In der Regel lohnt sich die Anschaffung eines A+ Gerätes im Laufe der Zeit auf jeden Fall. Dann können Sie auch bedenkenlos Ihre Wäsche im Trockner trocknen, denn die Zeiten, in denen die Geräte Unmengen an Energie verschlungen haben und unwirtschaftlich waren, sind längst vorbei.

Hinsichtlich der verschiedenen Trocknerarten können Sie bei einem Wärmepumpentrockner von einem Verbrauch in Höhe von ca. 1,5 kWh pro Trocknung ausgehen, was einem Betrag von 0,42 € entspricht. Dahingegen kostet eine Trocknung mit einem Kondenstrockner schon etwa 1,00 € und ein Ablufttrockner schlägt mit etwa 1,15 € zu Buche. Dies bedeutet, dass sich bei 150 Trocknungen im Jahr bereits ein Unterschied von mehr als 100 € zwischen den Geräten ergibt. (Bei der Berechnung wurde en Kilowattstunden-Preis von 0,28€ zu Grunde gelegt). Dies bedeutet gleichzeitig, dass sich durch den geringen Verbrauch bei durchschnittlicher Nutzung ein Trockner mit Wärmepumpe bereits nach etwa 2 Jahren rechnet, wenn man von einem Anschaffungspreis von etwa 550 Euro im Vergleich zu 250 Euro beim Ablufttrockner ausgeht.

 

5 beste Wärmepumpentrockner (Test) 2022

 

Im Vergleich zum Ablufttrockner sind Wärmepumpentrockner deutlich energiesparender, jedoch in der Anschaffung auch etwas teurer. In der Regel rechnet sich bei durchschnittlicher Nutzung der Mehrpreis in der Anschaffung aber bereits nach 1 bis 2 Jahren durch den niedrigeren Stromverbrauch. Im Test wurden die besten Wärmepumpentrockner im Jahr 2022 unter die Lupe genommen und in Form der Top-5 zusammengefasst. So finden Sie

 

 

1. Siemens iQ700 A+++ 8 kg

 

Als bester Wärmepumpentrockner und damit als Testsieger konnte sich das Gerät von Siemens durchsetzen. Er arbeitet mit Energieeffizienzklasse A+++, was beim iQ700 einem durchschnittlichen Energieverbrauch in Höhe von nur 176 Kilowattstunden pro Jahr entspricht.

Wenn Sie einen Trockner zum Trocknen von viel Wäsche – für die Familie – suchen, ist das Modell sehr empfehlenswert, denn der iQ700 Wärmepumpentrockner fasst 8 kg Wäsche. Die Verarbeitung des 60 x 59,8 x 84,2 cm großen Gerätes ist sehr gut und die Trommel ist natürlich aus Edelstahl gefertigt. Sie ist mit einer speziellen Struktur versehen, was zu einer höheren Lebensdauer beiträgt und zusätzlich die Wäsche schont. Der Trockner von Siemens wiegt rund 54 Kilogramm und läuft im Vergleich zur Konkurrenz mit nur 62 dB sehr ruhig und leise.

Der Trocknungsvorgang an sich geht schnell und effizient von statten. Außerdem ist das Gerät mit einem selbstreinigenden Kondensator ausgestattet, der dafür sorgt, dass die volle Trocknungswirkung stets gewährleistet bleibt und Sie keine Flusen mehr von Hand vom Kondensator entfernen müssen. Die Flusen, die beim Trocknen automatisch entstehen, werden in einem unter der Trommel befindlichen Fach gesammelt und im Anschluss an den Trocknungsvorgang ausgespült. Dieses Ausspülen funktioniert aber leider nicht zu 100%, sodass das Fach nach einem längeren Zeitraum dennoch manuell gereinigt werden sollte.

Der Funktionsumfang kann mit akustischem Signal, Endzeitvorwahl, Kurzprogrammen sowie Feuchtigkeitssensor und vielen Sonderprogrammen ebenfalls überzeugen. Die Trommel ist beleuchtet, es ist eine Kindersicherung vorhanden und der Knitterschutz, die Restlaufanzeige und das gute Display runden das Gesamtpaket ab. Der Testsieger unter den besten Wärmepumpentrocknern 2022 überzeugte im Test auf ganzer Linie. Ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, sollten Sie dennoch sorgfältig abwägen, denn ganz günstig ist er nicht. Hierbei kann Ihnen die folgende Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile helfen.

Pros
Energieeffizienz:

Als A+++-Gerät arbeitet das Modell sehr sparsam und ist mit entsprechend geringen Folgekosten verbunden.

Fassungsvermögen:

Das Fassungsvermögen liegt bei 8 Kilogramm und die Erfahrung mit dem Wärmepumpentrockner hat gezeigt, dass dies auch für Familien mit zwei oder drei Kindern üblicherweise ausreicht.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist sehr solide und hochwertig, wodurch der Trockner eine lange Lebensdauer hat. Auch die Edelstahltrommel trägt ihren Teil dazu bei.

Lautstärke:

Mit maximal 62 dB arbeitet das Gerät sehr leise.

Selbstreinigung:

Wie im Testbericht bereits erwähnt, müssen Sie den Kondensator nicht so häufig reinigen lassen, da er über eine Selbstreinigungsfunktion verfügt.

Bedienung:

Ein guter Wärmepumpentrockner sollte sich natürlich auch einfach bedienen lassen. Dies ist beim Modell von Siemens der Fall.

Cons
Kondensatorreinigung:

Da die Selbstreinigung der Flusen nicht 100%ig funktioniert, muss der Kondensator hin und wieder manuell gereinigt werden.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Bosch Serie 8 A++ 9 kg

 

Der Wärmepumpentrockner der Serie 8 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen, denn er läuft mit nur 64 dB sehr leise, bietet eine gute Trocknungsleistung und verfügt über eine Selbstreinigungsfunktion für den Kondensator. Dadurch bleibt die Trocknungsleistung länger auf einem hohen Niveau. Hin und wieder müssen Sie den Kondensator aber dennoch reinigen oder reinigen lassen, denn zu 100% funktioniert die Funktion nicht. Das Gerät bietet mit 9 Kilogramm ein sehr hohes Fassungsvermögen und der Energieverbrauch liegt mit durchschnittlich 259 KWh pro Jahr auf einem niedrigen Niveau (A++).

Das Preisniveau liegt im oberen Mittelfeld, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis angesichts der guten Resultate und Ausstattung auf ganzer Linie überzeugt. Die Trocknungsleistung ist insgesamt gut und auch die Ausstattung kann mit LED-Beleuchtung, großem Display, einfacher Bedienung und sinnvollen Programmen sehr überzeugen. Auch Spezialprogramme wie AllergiePlus, Wolle, Sportswear oder Handtücher sind vorhanden. Er schafft es, ein Kilogramm Wäsche in unter 20 Minuten zu trocknen, was ein sehr guter Wert ist. 

Die gut verarbeitete Trommel sorgte für eine schonende und knitterfreie Trocknung. Insgesamt ist das Modell besonders für Familien mit Kindern sehr empfehlenswert. Welche Stärken und Schwächen der Trockner vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

Pros
Fassungsvermögen:

Mit 9 Kilogramm bietet der Trockner ein sehr hohes Fassungsvermögen, das auch für Familien ausreicht.

Lautstärke:

Mit maximal 64 dB ist der Trockner recht leise.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist durchweg solide und gut. Auch die Edelstahltrommel verspricht eine sehr lange Lebensdauer.

Kondensatorreinigung:

Da das Modell über eine Kondensatorreinigung verfügt, bleibt die Trocknungsleistung gleichmäßig hoch.

Energieeffizienz:

Es handelt sich um einen A++-Wärmepumpentrockner, der mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 259 kWh pro Jahr recht sparsam ist.

Bedienung:

Der Bedienkomfort ist durch das große Display und die einfache Handhabung sehr hoch.

Cons
Kondensatorreinigung:

Nach einer gewissen Zeit ist die Reinigung des Kondensators durch Fachpersonal nötig, wenn Sie sich nicht selbst daran versuchen möchten.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Beko DE8634RX0 A+++ 8 kg

 

Der Wärmepumpentrockner von Beko misst 60 x 65,4 x 84,6 cm und überzeugt durch einen geringen Lautstärkepegel von nur 64 dB in Verbindung mit einem geringen Energieverbrauch von durchschnittlich nur 175,8 kWh pro Jahr. Dadurch ist er in der Effizienzklasse A+++ angesiedelt. Auch preislich kann der Trockner überzeugen, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ausfällt.

Der Trockner hat insgesamt 16 verschiedene, sinnvoll zusammengestellte Programme, womit jeder Bedarf abgedeckt werden kann. Er verfügt über eine Trommelbeleuchtung sowie einen Feuchtigkeitssensor, der zusätzlich zu einer Verbesserung der Trocknungsergebnisse beiträgt. Der Bedienkomfort ist durch den Drehregler und das Display sehr hoch und im Verhältnis zum Preis können auch die Verarbeitung des Geräts sowie die Edelstahltrommel überzeugen.

Bei hoher Beladung fällt die Trocknungsleistung jedoch mitunter etwas unter den erwarteten Standard und trotz kombiniertem Filtermechanismus setzt sich der Kondensator deutlich schneller zu als bei Modellen mit Kondensator-Selbstreinigung. Achten Sie daher darauf, ihn regelmäßig zu reinigen.

Unterm Strich ist das Modell von Beko solide und funktional und vor allem im Verhältnis zum Funktionsumfang recht günstig. Ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile in Ruhe abwägen.

Pros
Energieeffizienz:

Das A+++-Gerät arbeitet sparsam, wodurch die Folgekosten über das Jahr sehr gering sind.

Lautstärke:

Mit maximal 64 dB ist der Trockner recht leise.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch die solide Verarbeitung in Verbindung mit der geringen Lautstärke und der hohen Effizienz sehr gut.

Ausstattung:

Der Trockner ist insgesamt gut ausgestattet und verfügt über einen Feuchtigkeitssensor.

Bedienung:

Die Bedienung ist komfortabel, intuitiv und einfach, sodass jeder schnell mit dem Gerät zurechtkommt.

Cons
Kondensator:

Der Kondensator setzt sich trotz Flusenfilter recht schnell mit Flusen zu und muss fachmännisch gereinigt werden. Ein zusätzlicher Filter vor dem Kondensator ist nicht vorhanden.

Trocknungsleistung:

Insbesondere wenn der Trockner voll beladen ist, bleibt die Wäsche oft feuchter als eigentlich eingestellt.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. AEG T9DE77685 Wärmepumpentrockner

 

Auch bei Mischbeladung erreicht der hochwertige Trockner von AEG zuverlässig gute Trockenergebnisse; Dadurch müssen Sie weniger vorsortieren. Die Programmauswahl ist sehr gut, er ist mit intelligenten Sensoren für die Feuchtigkeitserkennung ausgestattet und hat zudem eine Beladungserkennung. Mit 63 dB ist er angenehm leise und dank Effizienzklasse A+++ arbeitet er sehr sparsam. Auch das Fassungsvermögen ist mit 8 kg sehr ordentlich. Preislich liegt der Trockner bereits auf einem hohen Niveau und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage. Zudem setzt sich der Kondensator relativ schnell mit Flusen zu, denn es ist kein Filter vorgesetzt. Dies bringt einen recht großen Reinigungsaufwand mit sich.

Der AEG-Trockner liefert auch bei Beladung mit unterschiedlichen Arten von Textilien sehr gute Ergebnisse. Er ist effizient, gut ausgestattet und sparsam zugleich.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Gorenje DEH82/G / 8kg

 

Der Wärmepumpentrockner von Gorenje ist recht preisgünstig und überzeugt durch eine dennoch solide Verarbeitung und gute Ausstattung. Er ist mit einem Display ausgestattet, verfügt über sinnvolle Programme und arbeitet dank Effizienzklasse A++ sehr sparsam. Das Fassungsvermögen beträgt 8 Kilogramm und er lässt sich sehr komfortabel bedienen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist entsprechend sehr gut. Das Gerät läuft etwas lauter als manch anderer Trockner und die Resultate sind nicht so gut wie bei hochwertigeren Modellen. Zudem setzt sich der Kondensator relativ schnell zu und muss entsprechend gereinigt werden.

Der Wärmepumpentrockner von Gorenje ist effizient, bietet sinnvolle Funktionen und ist dabei recht preiswert. Dadurch kann das Preis-Leistungs-Verhältnis auf ganzer Linie überzeugen.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status