n n
n
n
▷ Samsung Waschtrockner | Vergleich & Testsieger

3 beste Waschtrockner von Samsung im Test 2019

Letztes Update: 22.11.19

 

Waschtrockner von Samsung – Vergleich & Kaufberater

 

Wenn Sie statt zwei separaten Geräten (Waschmaschine und Trockner) lieber einen Waschtrockner kaufen möchten, der beide Geräte in einem verbindet, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Da kann es helfen, sich auf einen Hersteller festzulegen, um die Auswahl einzugrenzen. Samsung hat sich in den letzten Jahren als sehr solide und zuverlässig in diesem Bereich erwiesen, sodass wir eine separate Bestenliste der besten Waschtrockner von Samsung für Sie zusammengestellt haben. Vorab erhalten Sie noch einige Informationen über Stärken und Schwächen von Waschtrocknern und sonstigen Kaufkriterien, auf die es sich zu achten lohnt.

 

Vor- und Nachteile von Waschtrocknern

Unabhängig davon, ob auf dem Waschtrockner Samsung oder ein anderer Hersteller steht, haben die Geräte sowohl Vor- als auch Nachteile, die Sie kennen sollten, bevor Sie sich für den Kauf entscheiden. Da selbst ein günstiger Waschtrockner von Samsung oder auch einem anderen Hersteller stets teurer ist, als eine einzelne Waschmaschine, macht die Anschaffung in der Regel nur dann Sinn, wenn es für Sie wichtig ist, beide Geräte in einem zu haben. Ein Grund kann Platzmangel sein, denn mit einem Waschtrockner sparen Sie insgesamt Platz ein. Außerdem kann ein Grund sein, dass Sie vorzugsweise beide Vorgänge (Waschen und Trocknen) in einem Arbeitsschritt über Nacht erledigen lassen möchten, statt die Wäsche nochmal von der Waschmaschine in den Trockner räumen zu müssen. Beachten Sie dabei aber, dass die Kapazität des Trockners bei einem Waschtrockner stets kleiner ist als die Kapazität der Waschmaschine. Eine voll belade Maschine lässt sich daher nicht in einem Schritt waschen und trocknen.

Je häufiger und mehr Wäsche Sie verarbeiten müssen – beispielsweise für eine Familie – desto unwirtschaftlicher wird ein Waschtrockner. Nicht zuletzt auch, da Sie immer erst warten müssen, bis die Wäsche komplett gewaschen ist, bevor Sie sie trocknen können. Beides gleichzeitig zu erledigen ist nicht möglich. Falls Sie den Großteil Ihrer Wäsche allerdings ohnehin an der Luft trocknen und nur hin und wieder für bestimmte Teile die Trocknerfunktion nutzen möchten, kann sich auch bei größerem Wäschevorkommen die Anschaffung eines solchen Kombigerätes durchaus für Sie lohnen.

 

Sonstige Kaufkriterien

Generell muss ein Waschtrockner ebenso wie eine Waschmaschine oder ein Trockner natürlich Ihrem Bedarf gerecht werden. Dies gilt sowohl für die Programmauswahl, die Größe des Gerätes als auch für Kapazität und Energieeffizienz. Hinsichtlich der Programme sind alle modernen Geräte mit den Standardprogrammen ausgestattet, allerdings gehen viele Hersteller hier noch einen Schritt weiter und bieten beispielsweise spezielle Sparprogramme, Nachtproramme oder eine automatische Beladungserkennung, damit das Gerät bei halber Ladung entsprechend weniger Wasser und Energie verbraucht. Hier müssen Sie letztendlich selbst entscheiden, welche Funktionen Sie benötigen und auf was Sie verzichten können. Gleiches gilt auch für die Bedienung. Besonders achten sollten Sie auf Kapazität und Energieeffizienz, daher geben wir Ihnen zu diesen Kriterien nochmals einige genauere Informationen mit an die Hand.

 

 Kapazität

Die Kapazität sollten Sie entsprechend des Wäscheaufkommens auswählen. Als Faustregel können Sie sich merken, dass Sie für einen Single oder Zwei-Personen-Haushalt ein Gerät mit einer Kapazität von mindestens 6 Kilogramm kaufen sollten, während für mehrere Personen mindestens 8 oder 9 Kilogramm empfehlenswert sind.

 

Energieeffizienz und Verbrauch

Der Energieverbrauch der Geräte wird mit der Energieeffizienzklasse angegeben. Im Allgemeinen verbrauchen Waschtrockner mehr Energie als zwei Einzelgeräte, sodass es empfehlenswert ist, kein Modell mit einer niedrigeren Energieeffizienzklasse als A zu kaufen.

Die meisten Waschtrockner arbeiten als Kondenstrockner und benötigen zum Trocknen der Wäsche zusätzlich kaltes Wasser, damit die feuchte Luft kondensieren kann. Dadurch ist neben dem Energieverbrauch im Vergleich zum Wärmepumpen- oder stationären Kondenstrockner der Wasserverbrauch insgesamt ebenfalls höher als bei zwei Einzelgeräten. In jedem Fall sollten Sie darauf achten, dass der gewichtete Durchschnittsverbrauch an Wasser pro Jahr unter 20.000 Litern liegt. Diese Angabe finden Sie stets in den Details. 17.000 oder noch weniger sind natürlich noch besser, je nach Kapazität des Gerätes. Die Modelle von Samsung arbeiten ebenfalls mit Kondensation, die Wasser benötigt. Manch anderer Hersteller setzt auf Luftkondensation, die kein Wasser benötigt, dafür aber auch deutlich länger dauert und mehr Strom verbraucht.

Als Faustformel können Sie untenstehende Verbrauchswerte von Waschtrocknern als akzeptabel ansehen. Die Geräte von Samsung liegen alle weit darunter, da es sich um Energieeffizienzklasse A Geräte handelt. Allerdings liegt der Wasserverbrauch für den Trocknungsvorgang bei den Modellen von Samsung bei rund 40 Litern pro Trocknungsvorgang. Das ist im Vergleich zu anderen Modellen am Markt nicht optimal.

 

Wasserverbrauch beim Waschen: < 70 Liter

Wasserverbrauch beim Trocknen: < 30 Liter

Stromverbrauch beim Waschen:   < 1, 5 kWh

Stromverbrauch beim Trocknen:   < 4,0 kWh

 

Warum zu einem Modell von Samsung greifen?

Samsung ist nicht nur ein großer und bekannter Hersteller, sondern steht auch für Zuverlässigkeit und Innovation, sodass die Waschtrockner des Herstellers technisch auf dem neuesten Stand sind und zuverlässig funktionieren. Ein weiterer Vorteil, sich für einen Markenhersteller zu entscheiden ist sicherlich, dass im Falle eines Defekts Ersatzteile schnell zu beschaffen sind. Dies ist bei einem Waschtrockner unter Umständen sehr wichtig, denn wenn er ausfällt, können Sie weder waschen noch trocknen.

Im Test haben die Geräte von Samsung zudem durch ein schickes Design, eine einfache Bedienung und sehr gute Funktionalität und Ausstattung sowie das große Sichtfenster überzeugen können. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis passt unterm Strich, sodass grundsätzlich nichts gegen die Anschaffung eines Modells von Samsung spricht.

 

3 beste Waschtrockner von Samsung (Test) 2019

 

 

1. Samsung WD90J6400AWEG Waschtrockner 9 kg

 

Als Testsieger konnte sich der WD90J6400AWEG durchsetzen. Das Gerät überzeugt nicht nur durch sehr gute Reinigungs- und Trocknungsergebnisse, sondern auch durch die einfache und komfortable Bedienung und das schicke Design.

Der Wasserverbrauch pro komplettem Zyklus liegt mit 99 Litern in einem recht hohen Bereich, allerdings liegt der Verbrauch von 54 Litern für einen kompletten Waschgang mit 9 Kilogramm Wäsche in einem guten Bereich. Beim Schleudern wird das Gerät mit bis zu 73 dB ziemlich laut, allerdings schleudert die Maschine auch mit 1.400 Umdrehungen pro Minute, sodass die Wäsche auch ohne Trocknungsvorgang bereits recht trocken ist, was sehr gut ist, wenn Sie sie an der Luft trocknen möchten. Die sonstige Durchschnittslautstärke für Waschen und Trocknen liegt in einem guten Bereich und wurde von den meisten Testern als relativ leise eingestuft.

Insgesamt bietet das Gerät eine Kapazität von 9 Kilogramm beim Waschen und 6 Kilogramm beim Trocknen. Dies reicht bereits für mehrere Personen aus. Zusätzlich bietet die Maschine sinnvolle Zusatzfunktionen wie Airwash, das empfindliche Textilien ohne Wasser sondern nur mit Luft auffrischt oder auch das energieeffiziente SchaumAktiv Waschprogramm. Auch ein Schnellprogramm ist vorhanden, mit dem Sie innerhalb von 1 Stunde saubere Wäsche erhalten (max. 5 Kilogramm).

 

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Samsung WD80J6400AWEG Waschtrockner 8 kg

 

Beim ED80J6400AWEG handelt es sich um einen Waschtrockner mit einer Kapazität von 8 Kilogramm (Waschen) beziehungsweise 6 Kilogramm (Trocknen). Der Wasserverbrauch eines vollständigen Betriebszyklus ist mit 88 Litern zwar recht hoch, was aber daran liegt, dass der Trockner alleine rund 40 Liter kaltes Wasser benötigt. Der Waschvorgang alleine ist mit 48 Litern recht sparsam.

Insgesamt kommen Sie so auf einen durchschnittlichen jährlichen Wasserverbrauch von rund 17.600 Litern. Der Geräuschpegel des Schleuderns ist mit bis zu 73dB recht hoch, beim Waschen werden aber maximal 54 dB erreicht (62 dB beim Trocknen), was ein guter Wert ist. Die Maschine schleudert mit bis zu 1.400 Umdrehungen pro Minute, dadurch ist sie zum Lufttrocknen der Wäsche ebenfalls gut geeignet.

Optisch und hinsichtlich Ausstattung sowie Bedienung konnte das Modell im Test überzeugen, denn neben den Standardprogrammen ist auch ein Auffrischungsprogramm für empfindliche Textilien vorhanden, das diese ohne Wasser sondern mit warmer und kalter Luft auffrischt. Ein besonders sparsames SchaumAktiv Programm sowie ein Intensiv-Fleckenprogramm runden das Gesamtbild ab. Die Verarbeitung ist durchweg gut, sodass auch das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich überzeugen kann.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Samsung WD80K5400OWEG AddWash Waschtrockner 8kg

 

Mit dem AddWash System hat Samsung eine neue Idee am Markt platziert, die der Hersteller auch als Waschtrockner anbietet. Addwash erlaubt es, während des Waschvorgangs Wäsche hinzuzugeben, sodass Sie vergessene kleinere Teile wie Kinderkleidung oder Socken etc. problemlos noch mit hinzugeben können, auch wenn die Maschine bereits läuft. Realisiert wird dies durch eine kleine zusätzliche Klappe in der Haupttür.

Das Gerät schleudert mit einer Geschwindigkeit von 1.400 Umdrehungen pro Minute und erreicht dabei eine Lautstärke von 73 dB, was relativ laut ist. Allerdings ist die Lautstärke beim Waschen mit 54 dB moderat (62 dB beim Trocknen). Die übrige Ausstattung ist sehr gut, denn neben den üblichen Programmen bietet Siemens auch bei der AddWash ein Auffrischungsprogramm, das ohne Wasser arbeitet (Airwash), das für empfindliche Textilien gedacht ist. Auch das SchaumAktiv Programm überzeugt, denn es arbeitet bei niedrigen Temperaturen und ist damit besonders effizient. Die Gesamtverarbeitung kann auf ganzer Linie überzeugen und auch optisch macht das Gerät einiges her. Mit einem durchschnittlichen Wasserverbrauch von 17.600 Litern pro Jahr liegt das Gerät in einem guten Bereich für einen Waschtrockner.

Im Langzeittest hat sich gezeigt, dass die Adwash-Klappe eher ein Fusselfänger ist und die Funktion effektiv von den meisten nur sehr selten genutzt wurde. Auch die Trocknerfunktion konnte bei dem Gerät nicht vollständig überzeugen, denn die Wäsche komplett trocken zu bekommen war nahezu unmöglich. Dennoch überzeugen Verarbeitung, Ausstattung und Reinigungsergebnisse, sodass sich die Anschaffung trotz der Schwächen durchaus lohnen kann.

 

Zu Amazon

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status