Beste Staubsauger

Letztes Update: 17.10.18

 

Staubsauger – Test 2018

 

 

Staubsauger Kaufberater

 

Ein Staubsauger ist eines der Haushaltsgeräte, das in nahezu jedem Haushalt zu finden ist. Wenn ein neuer Staubsauger fällig wird, ist guter Rat aufgrund der Tatsache, dass das Angebot zu groß ist jedoch teuer. Daher sollten Sie sich vor dem Kauf auf jeden Fall mit den verschiedenen Bauarten auseinandersetzen, überlegen ob Sie lieber ein Modell mit oder ohne Beutel bzw. mit oder ohne Akku kaufen möchten. Erst wenn Sie die Auswahl eingegrenzt haben, sollten Sie einen Preisvergleich unter Berücksichtigung der jeweiligen Ausstattungsmerkmale durchführen. Eine Übersicht über die besten Staubsauger im Jahr 2018 aus unterschiedlichen Kategorien finden Sie in der Top-5-Liste der Testsieger.

 

1-philips-fc-9922-09

 

Arten von Staubsaugern und ihre Vorteile

 

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Modelle am Markt, die alle sowohl Vor- als auch Nachteile haben. Im Folgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick über das verfügbare Angebot. Es ist jedoch vorweg zu nehmen, dass es kein Modell gibt, das als bester Staubsauger für alle Zwecke stets perfekt geeignet ist. Sie sollten den perfekten Sauger für Ihren Bedarf daher sorgfältig nach Ihren Anforderungen und Ihrem Budget auswählen.

Unter den meistgekauften Modellen für den Haushalt finden sich im Wesentlichen zwei Varianten. Beutellose Bodenstaubsauger und solche mit Beutel. Auf die Vor- und Nachteile dieser Varianten wird im zweiten Abschnitt daher nochmals separat eingegangen. Ebenfalls sollten Sie sich vorab überlegen, ob Sie ein Gerät mit oder ohne Akku kaufen möchten. Auch dieses Kriterium wird im zweiten Abschnitt genauer beleuchtet.

Neben diesen Hauptkategorien können Sie noch viele weitere spezielle Modelle kaufen, die für verschiedene Anforderungen besser angepasst sind. Hierzu gehören unter anderem folgende Modelle:

 

Handstaubsauger

Hierbei handelt es sich um kompakte, tragbare Modelle, die unter Anderem gut geeignet sind, um Polstergarnituren oder Autos kurz und schnell zu reinigen. Innerhalb dieser Gruppe gibt es verschiedene Untergruppen wie spezielle Autosauger, Tierhaarsauger, Tischstaubsauger oder Akku-Kompaktsauger.

 

Wasserfilter-Staubsauger

Diese Modelle arbeiten mit einem Wasserfilter-System, das über einen Wasserbehälter den Staub filtert. Dies führt zu einer sehr sauberen Abluft, allerdings sind die Modelle meist recht preisintensiv und etwas unpraktisch in der Handhabung. Ein Umkippen ist hier mitunter eine mittelschwere Katastrophe, wenn die Wasserbehälter nicht komplett abgedichtet sind. Nicht zu verwechseln ist diese Filterkategorie mit Nasssaugern, die in der Lage sind, auch Wasser aufzusaugen.

 

Allergiker-Staubsauger

Unter dieser Kategorie existieren mehrere verschiedene Varianten. Es ist mehr eine Frage der Ausstattung, als der Kategorie. So verfügen Allergiker-Staubsauger grundsätzlich über ein besseres Filtersystem und lassen weniger Partikel nach außen, sodass die Abluft sehr sauber ist.

 

Industriestaubsauger

Hierbei handelt es sich um stärkere Geräte meist mit großem Behälter. Auch Kaminsauger fallen in diese Kategorie. Auch hier gibt es viele verschiedene Varianten. So gibt es innerhalb dieser Gruppe sowohl Nasssauger, als auch beutellose Sauger oder Sauger mit Beutel.

 

Staubsauger-Roboter

Die selbstlenkenden kleinen Roboter sind eigentlich keine eigene Untergruppe von Staubsaugern, sondern gehören zu einer eigenen Kategorie. Meist arbeiten sie wie eine Mischung aus Kehrer und Sauger. Sie arbeiten autonom und können daher selbstständig Bereiche der Wohnung saugen.

 

 

Beutellos gegen Beutel – Kabelgebunden gegen Akkubetrieb

 

Idealerweise soll ein Staubsauger günstig, effizient, saugstark und dazu noch energiesparend und kompakt sein. Einen solchen Sauger gibt es aber nicht. Wenn es um einen günstigen Anschaffungspreis geht, liegen Staubsauger mit Beutel eindeutig vorne. Allerdings sind diese mit höheren Folgekosten verbunden, da Beutel stets nachgekauft werden müssen. Beutellose Sauger (am häufigsten kommen hier Zyklon-Staubsauger zum Einsatz) sind in der Anschaffung hingegen teurer, allerdings entstehen – mit Ausnahme von Stromkosten zum Betrieb – keine weiteren Folgekosten. Daher sparen Sie mit beutellosen Modellen auf lange Sicht gesehen Geld.

Hinsichtlich der Reinigung liegen ebenfalls die Geräte mit Beutel vorne, da das Entfernen des Beutels hygienischer und einfacher ist, als die Reinigung des Filters bei einem beutellosen System. Daher sollten Sie als Allergiker tendenziell eher zu einem System mit Beutel greifen. Ausnahme bilden hier spezielle beutellose Allergiker-Staubsauger. Hier sind die Probleme der Reinigung und der Filterleistung besser gelöst und an die Bedürfnisse von Allergikern angepasst. Ein einfacher und günstiger Staubsauger ohne Beutel erfüllt dieses Kriterium in der Regel aber nicht.

Hinsichtlich der nominalen Saugleistung liegen Staubsauger mit Beutel ebenfalls vorne, allerdings arbeiten sie in der Regel etwas ineffizienter als beutellose Modelle, benötigen also mehr Strom. Ebenfalls haben die Beutel den Nachteil, dass die Saugleistung mit zunehmender Füllung zunimmt.

Bei der Entscheidung zwischen akkubetriebenem und kabelgebundenem Modell sollten Sie an Ihrem Bedarf orientieren. Kabelgebundene Geräte sind stärker und erzielen damit eine bessere Reinigungswirkung. Mit einem Akku ausgestattete Geräte sind hingegen kompakter und praktischer, da Sie nicht an eine Steckdose gebunden sind. Tiefsitzende Verschmutzungen lassen sich teilweise aber schwerer lösen. Auch kann es vorkommen, dass während des Saugens der Akku leer ist und Sie eine Zwangspause einlegen müssen. Wenn Sie aber ein Modell suchen, das schnell einsatzbereit ist und nicht an Steckdosen gebunden ist, kann sich der Kauf eines Akkusaugers lohnen. Insbesondere wenn sie häufiger saugen möchten, aber dafür weniger hartnäckige Verschmutzungen zu beseitigen haben. Auch im Bereich der Kompakt-Sauger sind akkubetriebene Varianten beliebt.

 

2-aeg-powerforce-apf6160

 

Preis und Zusatzausstattung

 

Die Empfehlung lautet, sich ein festes Budget zu setzen und innerhalb des Budgets ein Modell zu kaufen, das ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Aufgrund der Vielfalt an Angeboten am Markt lohnt sich diese Herangehensweise deshalb, da Sie im Voraus bereits eine große Menge an Saugern ausschließen können. Wenn Sie keine Preisvorstellung haben, können Sie sich gut an der Top-5-Liste der Testsieger unterschiedlicher Preisklassen orientieren.

Grundsätzlich können Sie gute Staubsauger bereits ab etwa 80 Euro kaufen, während empfehlenswerte beutellose Systeme bei rund 120 Euro beginnen. Je nach Ausstattung und Verarbeitung sind nach oben hingegen kaum Grenzen gesetzt. Allerdings hat sich im Test gezeigt, dass Staubsauger über einem gewissen Preisniveau kaum mehr Zusatznutzen gegenüber der günstigeren Konkurrenz bieten. Denn in einem Preisbereich bis etwa 250 Euro können Sie bereits aus allen erdenklichen Kategorien sehr gute und empfehlenswerte Geräte bekommen.

Wenn Sie sich unschlüssig sind oder zwischen mehreren Varianten schwanken, lohnt ein Blick auf das verfügbare Zubehör. Denn nicht die Watt-Zahl alleine ist für eine gute Saugleistung verantwortlich, sondern insbesondere auch die Effizienz des Motors sowie die Bodendüse. So gibt es spezielle Düsen für Teppichböden (hoch- und niedrigflorig) oder auch für Hartböden.

Den meisten Bodenstaubsaugern liegt eine Universaldüse für alle Böden bei. Grundsätzlich gilt aber, dass eine höhere Leistung von bis zu 2.500 oder 3.000 Watt immer dann sinnvoll ist, wenn Sie große Flächen schnell und effizient reinigen möchten, oder wenn Sie hartnäckige Verschmutzungen wie Tierhaare in Teppichen lösen möchten. Für eine kurze Grundreinigung reichen Modelle im Bereich von 700 bis 1.500 Watt in der Regel aus. Beachten Sie aber, dass beutellose Systeme im Vergleich zu Geräten mit Beutel in der Regel effizienter arbeiten und mit einer niedrigeren Leistung eine dennoch höhere Saugkraft bieten.

Neben der Leistung und den richtigen Düsen für Ihren Bedarf sollten Sie auch einen Blick auf die Lautstärkewerte sowie das Gewicht riskieren, denn ein sehr lautes oder schweres Gerät kann bei häufigem Gebrauch durchaus von erheblichem Nachteil sein. Zudem sollten die Rollen hochwertig sein, damit sich der Sauger gut fahren und manövrieren lässt.

 

 

Staubsauger Testsieger – Top 5

 

 

Beim Kauf eines neuen Staubsaugers haben Sie die Qual der Wahl – Wasserfilter, mit oder ohne Beutel, vielleicht sogar kabellos oder doch ein Allroundmodell? Im Test finden Sie die besten Staubsauger im Jahr 2018 aus den verschiedenen Kategorien, sodass Sie bereits eine Vorauswahl zur Hand haben, damit die Entscheidung etwas einfacher wird. Welches Modell letztendlich für Sie das richtige ist, hängt von der beabsichtigten Nutzung und Ihrem Budget ab. Alle Testsieger konnten mit insgesamt guten Reinigungsergebnissen und einer guten Saugleistung in ihrer Klasse überzeugen.

 

 

Thomas Anti Allergy 786521

 

1.Thomas Anti Allergy 786521Als bester Staubsauger mit Wasserfilter konnte der Anti Allergy von Thomas überzeugen. Der Filter leistete hervorragende Arbeit und bindet Staub und Schmutz sehr gut im Wassertank, sodass er hervorragende antiallergische Eigenschaften besitzt, da die Abluft sehr sauber ist.

Zudem verfügt er über einen großen Aktionsradius von gut 10 Metern und einem starken 1.700 Watt Motor, der nahezu allen Reinigungsaufgaben gewachsen ist. Abgerundet wird dies durch einen guten Lieferumfang, denn im Lieferumfang befinden sich eine Teppichdüse, eine Parkettdüse, eine Matratzendüse sowie eine Fugendüse und ein Saugpinsel zur Reinigung. Dadurch kann das Modell sehr vielfältig eingesetzt werden, insbesondere auch deshalb, da die Saugleistung in 3 Stufen je nach Bedarf reguliert werden kann. Mit einer Lautstärke von nur 72 dB arbeitet das Gerät sehr leise,w as bei den Testern ebenfalls für Begeisterung sorgte.

Mit einem Gewicht von 8 Kilogramm bei einer Größe von 31,8 x 48,6 x 34,7 ist der Sauger angenehm kompakt und portabel, wodurch sich in Verbindung mit dem großen Aktionsradius eine sehr gute Mobilität ergibt.

Ein Nachteil des Filtersystems mit Wasser ist sicherlich, dass der Sauger immer in Waage gehalten werden muss. Hierdurch ist der Transport des Gerätes über Treppen etc. etwas unkomfortabel, da der Wassertank auslaufen kann. Ansonsten lohnt es sich aber für jeden das Modell zu kaufen, der auf eine saubere Abluft, gute Saugergebnisse und umfangreiches Zubehör für verschiedene Anwendungsbereiche Wert legt. Preislich liegt das Modell jedoch auch im oberen Mittelfeld, wodurch sich die Anschaffung nur lohnt, wenn Sie beabsichtigen, den Sauger häufig einzusetzen oder aber auf den guten antiallergischen Effekt durch die Wasserfilterung Wert legen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€238.74)

 

 

 

 

AEG UltraFlex AUFGREEN

 

2.AEG UltraFlex AUFGREENDer Staubsauger ohne Beutel von AEG konnte die Tester in dieser Kategorie auf ganzer Linie überzeugen. Obwohl das Gerät im oberen mittleren Preisbereich angesiedelt ist, konnte er durch den stromsparenden 800 Watt Motor sowie einen großen Aktionsradius und ein gutes Reinigungsergebnis überzeugen, sodass er sich als bester beutelloser Staubsauger im Test durchsetzen konnte.

Trotz der verhältnismäßig geringen Leistung von 800 Watt konnten im Test sehr gute Ergebnisse durch den kraftvollen Motor erzielt werden, die durchaus mit dem Ergebnis herkömmlicher 2.000 Watt Sauger vergleichbar waren. Im Lieferumfang befindet sich eine Bodendüse, eine Parkettdüse sowie eine 3in1 Multifunktionsdüse, die für Polster, Fugen und Möbel verwendet werden kann. Dadurch ist das Gerät vielfältig einsetzbar und erreichte in allen Teilbereichen sehr gute Ergebnisse.

Das geringe Gewicht von nur 5 Kilogramm in Verbindung mit der komfortablen Gestaltung des Handgriffs führt zu einer komfortablen Bedienung ohne dass während des Saugvorgangs die Arme zu schnell ermüden. Auch die Lautstärke von 75 dB liegt im unteren Mittelfeld, sodass der Sauger noch als leise bezeichnet werden kann. Ebenfalls konnte die Materialzusammenstellung überzeugen, denn das Gerät ist zu rund 60% aus Recyclingmaterial hergestellt, was die Umwelt schont und einen zusätzlichen positiven Aspekt des Gerätes darstellt.

Optional können alternative Filter verbaut werden wie beispielsweise ein Allergie-Filter, ein Feinstaubfilter oder auch ein Duftgranulat. So können Sie auch hinsichtlich der Abluft das Gerät so anpassen wie es Ihren Bedürfnissen am ehesten entspricht. Insgesamt bietet AEG mit dem UltraFlex ein hochwertiges Gerät mit sehr guter Funktionalität, das aber durchaus seinen Preis hat.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Siemens VS06B112A

 

3.Siemens VS06B112ADer günstige Staubsauger mit Beutel von Siemens überzeugte aufgrund seiner guten Saugleistung bei geringem Verbrauch von nur 700 Watt für ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Der Beutel hat ein Volumen von 4 Litern, sodass er auch über einen längeren Zeitraum genutzt werden kann, bevor der Beutel gewechselt werden muss. Neben der Standarddüse befindet sich eine weitere Hartbodendüse im Lieferumfang und weitere Düsen können optional erworben werden. Dadurch ist das Gerät im Standard-Lieferumfang nur beschränkt einsetzbar, jedoch sind die mitgelieferten Düsen für Standardaufgaben ausreichend und gut.

Der Aktionsradius ist mit knapp 9 Metern ordentlich, wenn auch deutlich geringer als bei den teureren Modellen.

Im Gegensatz zu den teureren Modellen ist der VS06B112A von Siemens mit 81 dB deutlich lauter, was jedoch nicht weiter stört, wenn Sie das Gerät nur hin und wieder einsetzen möchten oder einfach auf der Suche nach einem Staubsauger mit guter Leistung zu einem günstigen Preis sind. Dann muss die etwas höhere Geräuschentwicklung in Kauf genommen werden.

Aufgrund des geringen Verbrauchs und einer Leistung, die durchaus mit einem herkömmlichen 1.200 Watt Gerät vergleichbar sind bietet Siemens hier ein insgesamt sehr gutes Gerät zum kleinen Preis. Mit einigen kleineren Abstrichen müssen Sie aber leben, wenn Sie das 4,7 Kilo schwere und kompakte Gerät kaufen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Bosch BCH6ATH25

 

4.Bosch BCH6ATH25Der Staubsauger ohne Kabel von Bosch konnte in dieser Kategorie durch eine gute Saugleistung überzeugen, auch wenn diese mit netzbetriebenen Geräten nicht ganz mithalten kann. Die sehr gute Bodendüse konnte sowohl auf Teppich- als auch auf Hartböden gute Ergebnisse erzielen. Durch die beutellose Technik ist das Gerät sehr einfach zu reinigen und aufgrund des flexiblen Düsengelenks universell gut einsetzbar.

Das Volumen des Staubbehälters ist mit 0,9 Litern recht knapp bemessen, jedoch lässt sich dieser Nachteil aufgrund der einfachen Reinigung gut verschmerzen. Das Gerät hat ein Gewicht von 3,9 Kilogramm, führt aber aufgrund des ergonomischen Designs nicht zu Ermüdungserscheinungen. Im Dauerbetrieb hielt das Gerät eine knappe Stunde ohne Zwischenladung durch. Durch die Turbofunktion entlädt sich zwar der Akku schneller und das Gerät wird recht laut, jedoch können auch hartnäckigere Verschmutzungen so gut entfernt werden. Insgesamt überzeugt der BCH6ATH25 von Bosch durch eine gute Leistung, Handhabung, ist aber im Vergleich zu einem ähnlich starken Staubsauger mit Netzanschluss deutlich teurer.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Dirt Devil DD5255-1 Infinity rebel55HFC

 

5.Dirt Devil DD5255-1Als gutes Allroundgerät für den Alltagsgebrauch konnte sich auch das Modell von Dirt Devil in der Top-5 platzieren, denn das beutellose System überzeugte durch einen sparsamen 800 Watt Motor mit guter Leistung sowie einen guten HEPA Ausblasfilter der saubere Abluft produzierte.

Mit einem Schallpegel von rund 76 dB liegt der Sauger ebenfalls im guten Mittelfeld und die Kombidüse eignete sich sowohl als Fugen-, Poster- sowie als Möbeldüse. Zusätzlich sind eine Hartbodendüse und eine Parkettdüse im Lieferumfang. Insgesamt bietet der 2,5 Liter fassende Staubsauger somit ein gutes Allroundpaket zum angemessenen Preis und überzeugte durch eine hohe Alltagstauglichkeit.

 

 

Kaufen bei Amazon.de (€129)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...