3 beste Akku-Zyklonstaubsaugern im Test 2024

Letztes Update: 18.05.24

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Akku-Zyklonstaubsauger – Vergleich & Kaufberater

 

Den besten Akku-Zyklonstaubsauger zu finden, ist komplizierter, als es vielleicht scheinen mag. Sie müssen beim Kauf nicht nur auf die Ausstattung, Saugleistung und Akkukapazität achten, sondern auch auf die Verarbeitung, Handhabung und den Lieferumfang. Falls Ihnen das zu zeitaufwändig sein sollte, können Sie alternativ auch unserer Empfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den V8 Absolute von Dysen uneingeschränkt empfehlen, denn Handhabung, Ausstattung und Saugleistung überzeugen bei dem Modell auf ganzer Linie. Alternativ ist auch der kabellose Zyklon-Staubsauger von Clean Maxx sehr zu empfehlen, denn er ist ordentlich ausgestattet, komfortabel in der Handhabung und sehr preisgünstig.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Akku-Zyklonstaubsauger

 

Wenn Sie einen Zyklonsauger kaufen wollen, kommt gegebenenfalls auch ein akkubetriebenes Modell für Sie in Frage. Welche Arten von Zentrifugal-Staubsaugern es gibt, welche Vor- und Nachteile Akkusauger haben und worauf Sie sonst noch achten sollten, verraten wir Ihnen hier. Abschließend können Sie unserer Bestenliste noch eine Übersicht über die besten Akku-Zyklonstaubsauger entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Zyklonstaubsaugern

Man unterscheidet bei Zyklonsaugern zwischen Einfachzyklon-Staubsaugern, die im Vergleich zu Multizyklon-Staubsaugern deutlich preiswerter sind. Die Technik ist bei allen Modellen aber vom Grundsatz her die gleiche. Die Luft wird über einen konischen Behälter in Rotation versetzt. Dadurch wird der Staub durch Fliehkraft nach außen hin in den Auffangbehälter geleitet. Die Abluft wird dann nach oben nochmals – je nach Modell – durch einen zusätzlichen Filter geleitet. Bei Multizyklon-Saugern kann man sich den zweiten Abluftfilter sogar sparen, denn die Abluft wird ein zweites Mal beziehungsweise mehrmals in Rotation gesetzt und dadurch immer feiner gefiltert. Manche Modelle produzieren dadurch eine so saubere Abluft, dass kein weiterer Filter benötigt wird. Durch den zusätzlichen technischen Aufwand beim Bau sind solche Modelle dann allerdings teurer. Außerdem wird mehr Raum benötigt, sodass die meisten akkubetriebenen Zyklonsauger nur einfache Zyklonstaubsauger sind, um sie handlicher zu halten. Entsprechend kommt dann ein Abluftfilter zum Einsatz, der den restlichen feinen Staub aus der Abluft filtert. Dieser Filter muss dann regelmäßig gereinigt oder getauscht werden, um die volle Saugleistung beibehalten zu können.

Mit einem guten Filter, wie beispielsweise einem HEPA-Filter ist auch ein einfacher Zyklonsauger für Allergiker sehr gut geeignet, da die Abluft sehr sauber ist.

 

Vor- und Nachteile eines Akku-Zyklonsaugers

Da Zyklon-Staubsauger im Vergleich zu klassischen Staubsaugern deutlich effizienter arbeiten und dadurch eine höhere Saugleistung bei geringerer Motorleistung bieten, geben Sie als Akku-Staubsauger eine besonders gute Figur ab. Sie müssen aber auch bedenken, dass selbst ein günstiger Akku-Zyklonstaubsauger im Vergleich zu einem herkömmlichen Akkusauger ein gutes Stück teurer ist, was an der Technik liegt, die die Herstellung aufwändiger und damit auch teurer macht.

Grundsätzlich sind die Akkus nie so leistungsstark wie ein direkter Netzanschluss. Entsprechend sind die wenigsten Akku-Sauger als vollwertiger Staubsauger-Ersatz geeignet. Vielmehr sind die meisten Geräte so konzipiert, dass sie schnell griff- und einsatzbereit sind und dadurch die schnelle Zwischenreinigung erleichtern. Allerdings gibt es auch sehr kraftvolle Modelle, die dann jedoch sehr preisintensiv sind. Diese können mit der richtigen Bodendüse zusammen durchaus den klassischen Bodenstaubsauger vollständig ersetzen.

Im Grund ist ein Akkusauger sehr kompakt gebaut und handlich. Auch wenn das Handstück selbst deutlich schwerer ist als bei einem klassischen Sauger mit Bodenstation, lässt sich mit den Modellen komfortabel arbeiten. Es stört kein Kabel, Sie sind komplett flexibel, können aber am Stück nur immer so lange arbeiten, wie es die Akkuladung zulässt.

 

Zusätzliche Kaufkriterien

Neben der Leistung, Akkulaufzeit und Handhabung sollten Sie im Rahmen des Preisvergleichs unbedingt auch auf Kriterien wie Verarbeitungsqualität, Bedienbarkeit, verwendete Filter oder Zyklon-Technologie sowie das mitgelieferte Zubehör achten. Insbesondere die mitglieferte Bodendüse bzw. die mitgelieferten Aufsätze haben einen entscheidenden Einfluss auf die Saugleistung und Reinigungswirkung, die der Sauger letztendlich bietet.

Natürlich spielt auch das Preisgefüge eine große Rolle. Einige Zyklon-Akkusauger schlagen gleich mit mehreren hundert Euro zu Buche, während es andere Modelle unter 100 Euro gibt. Hier kommt es natürlich darauf an, was Sie letztendlich vom Modell erwarten und wie Sie es später nutzen möchten. Für eine gelegentliche Reinigung leichter Verschmutzungen zwischendurch muss es sicherlich nicht gleich ein Gerät sein, das mehrere hundert Euro kostet. Wer aber einen vollwertigen Staubsauger-Ersatz erwartet und auf eine hohe Leistung sowie guten Lieferumfang bzw. gute Bodendüsen Wert legt, der sollte gegebenenfalls auch etwas tiefer in die Tasche greifen, um nicht später enttäuscht zu sein.

3 beste Akku-Zyklonstaubsaugern (Test) 2024

 

 

1. Dyson V8 Absolute beutel und kabelloser Handstaubsauger

 

Bim V8 Absolute von Dyson handelt es sich um ein Modell mit sehr guter Reinigungswirkung und Motorleistung. Er wird inklusive drei Elektrobürsten geliefert, die über einen eigenen Antrieb von 35 bzw. 50 Watt verfügen und dadurch sehr effizient auf verschiedenen Untergründen reinigen. Insbesondere die Softwalze konnte im Test überzeugen, denn sie erreicht sehr gute Resultate auf Hartböden. Die Elektrobürste mit 50 Watt Direktantrieb ist für Teppichböden konzipiert und entfernt hier selbst Tierhaare sehr zuverlässig. Dadurch kann der Sauger durchaus einen klassischen Staubsauger vollständig ersetzen, allerdings hat das gute Paket auch einen sehr stolzen Preis. Dafür erhalten Sie allerdings auch einen Doppel-Zyklon-Sauger, der für eine sehr saubere Abluft sorgt.

Eine Wandhalterung und Ladestation ist im Lieferumfang bereits enthalten. Bei normaler Leistung kann der Akkusauger 40 Minuten am Stück betrieben werden, unter Volllast jedoch nur etwa 7 Minuten. Der 21,6 V Lithium-Ionen-Akku braucht etwa 5 Stunden, um vollständig aufgeladen zu sein. Mit maximal 82 dB ist das Gerät relativ laut, dafür ist er trotz Multizyklon-Bauweise nur 2,6 Kilogramm schwer und liegt sehr gut in der Hand. Das Teleskop-Ansteckrohr verlängert den Sauger um rund 80 cm, sodass er als Boden oder auch Deckensauger gut genutzt werden kann.

Er ist sparsam, gehört der Energieeffizienzklasse A an und bietet mit 0,54 Litern eine noch ausreichende Kapazität. Dank Vor- und Nachmotor (HEPA) Filter ist die Abluft sehr sauber, sodass der Sauger auch für Allergiker gut geeignet ist. Einziges Manko ist neben dem hohen Preis der Umstand, dass der Bedienknopf dauerhaft gedrückt gehalten werden muss, was bei länger andauernden Arbeiten recht anstrengend sein kann.

Vorteile:
Leistung:

Der Staubsauger mit Doppel-Zyklon-Technologie überzeugt durch eine hervorragende Saugleistung.

Akkukapazität:

Wenn er nicht unter Volllast läuft, kann er bis zu 40 Minuten am Stück betrieben werden.

Bauweise:

Der Staubsauger ist recht leise, bietet einen guten Auffangbehälter mit HEPA-Filter und auch als Handsauger ist er nutzbar.

Effizienz:

Er arbeitet sehr sparsam.

Verarbeitung:

Das Gerät ist langlebig, da es solide gebaut ist.

Nachteile:
Preis:

Der Testsieger ist sehr preisintensiv, sodass er sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Bedienknopf:

Der Bedienknopf kann nicht festgestellt werden, sodass Sie ihn dauerhaft festhalten müssen.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Clean Maxx kabelloser Zyklon-Staubsauger beutellos mit Akku

 

Der Sauger von Cleanmaxx ist in verschiedenen Farben erhältlich und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Er hat zwar eine relativ geringe Leistung von nur 150 Watt, kann aber dennoch sowohl als Boden- als auch als Handstaubsauger verwendet werden. Dank des Teleskoprohrs ist er auch als Deckenstaubsauger nutzbar. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich unschlagbar, denn der Sauger ist sehr günstig.

Trotz des günstigen Preises überzeugt der Lieferumfang auf ganzer Linie, denn das Paket ist sehr umfangreich. Es liegen Bodendüsen und spezielle Düsen für Fugen oder Polster sowie ein langes Teleskoprohr bei. Auch als Autosauger ist er damit sehr gut nutzbar und eine besonders gute Figur macht er als Tischsauger sowie als Polster-Staubsauger. Feinere Arbeiten wie das Absaugen von Tastaturen sind dank der guten Aufsätze ebenfalls gut möglich. Die Bodendüse erfüllt ebenfalls ihren Zweck, insbesondere auf Hartböden lassen sich gute Ergebnisse erzielen. Aufgrund der geringeren Leistung ist er allerdings als vollständiger Ersatz für den stationären Boden-Staubsauger nicht gut geeignet. Die Abluft ist ebenfalls nicht ganz so sauber wie bei der teureren Konkurrenz, allerdings kann hier problemlos ein HEPA-Filter nachgerüstet werden.

Unterm Strich ist das 1,5 kg schwere Modell sehr handlich, praktisch, es kann ein Zweitakku zubestellt werden und das Preis-Leistungs-Verhältnis passt. Leider muss der Akku außerhalb vom Gerät geladen werden, eine Station gibt es nicht.

Vorteile:
Varianten:

Der Staubsauger ist in verschiedenen Farben erhältlich.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch den günstigen Preis sehr gut.

Lieferumfang:

Dem Gerät liegt viel Zubehör bei, so dass der Lieferumfang sehr gut ausfällt.

Einsatzbereich:

Er ist sowohl als Handstaubsauger als auch als herkömmlicher Teleskopsauger sowie Deckensauger nutzbar.

Handhabung:

Durch das geringe Gewicht ist die Handhabung sehr komfortabel.

Nachteile:
Leistung:

Die Leistung ist nur mäßig.

Kein Ersatz für stationäre Sauger:

Als vollwertiger Ersatz für einen stationären Sauger ist das Gerät nicht geeignet.

Keine Ladestation:

Der Akku muss zum Laden herausgenommen werden.

Abluft:

Die Abluft ist nicht ganz so sauber wie bei manch anderem Modell.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Hoover H-Free 100 Home Akku-Staubsauger ohne Beutel

 

Das Modell von Hoover ist ein sehr guter Akku-Zyklonstaubsauger, der gut ausgestattet ist. Dem Lieferumfang liegen eine motorisierte LED-Bodendüse, der passende Akku sowie eine Wandhalterung, ein Möbelpinsel sowie eine Fugendüse bei. Trotz des etwas höheren Preises im oberen Mittelfeld ist das Preis-Leistungs-Verhältnis daher sehr gut.

Sie können aus zwei verschiedenen Varianten wählen und der Staubsauger kann bei Bedarf zudem auch als Handsauger genutzt werden. Im Test hielt der Staubsauger etwa 20 Minuten am Stück durch, was zwar nicht ideal, für die meisten Einsatzbereiche aber ausreichend ist. Die Saugleistung ist gut und die Handhabung ist unkompliziert. Lediglich das Entleeren des Behälters könnte etwas einfacher gelöst sein. Der Staubbehälter ist jedoch schön groß, so dass Sie ihn nicht so häufig entleeren müssen, wie es bei manch anderem Modell der Fall ist.

Vorteile:
Akkuleistung:

Die Saugleistung ist unterm Strich ordentlich.

Ausstattung:

Mit großem Staubbehälter, LED und guten Düsen ist der Staubsauger gut ausgestattet.

Varianten:

Es stehen verschiedene Varianten zur Wahl.

Auch als Handsauger:

Er kann auch als Handstaubsauger genutzt werden.

Lieferumfang:

Der Lieferumfang ist mit einer LED-Bodendüse, Akku, Möbelpinsel, Wandhalterung und Fugendüse sehr gut.

Nachteile:
Preis:

Preislich liegt der Sauger schon im oberen Mittelfeld.

Akkukapazität:

Im Test hielt der Akku maximal 20 Minuten am Stück durch, was sicherlich nicht ideal ist.

Entleeren:

Das Entleeren des Auffangbehälters ist etwas umständlich gelöst.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status