fbpx

Bester Staubsauger-Roboter für Tierhaare

Letztes Update: 26.05.19

 

Welches sind die besten Staubsauger-Roboter für Tierhaare im Jahr 2019?

 

 

Wenn Sie einen Saugroboter kaufen möchten und Tiere im Haus haben, kann er Ihnen einen Großteil der täglichen Saugarbeit abnehmen, die mit der Beseitigung der Tierhaare einhergeht. Allerdings sollten Sie darauf achten ein Modell zu kaufen, das auch mit Tierhaaren problemlos klarkommt. Im Test haben wir uns daher explizit mit Saugrobotern befasst, die dieser Aufgabe gewachsen sind. Auch ein relativ günstiger Staubsauger-Roboter für Tierhaare kann diese Aufgabe durchaus bewältigen, allerdings sollte die Reinigungsleistung entsprechend gut sein und auch auf Faktoren wie Bedienung und Funktionen sollten Sie achten, bevor Sie einen Preisvergleich durchführen. In unserer abschließenden Bestenliste haben wir die besten Staubsauger-Roboter für Sie zusammengefasst, um Ihnen die Kaufentscheidung zusätzlich zu erleichtern.

Reinigungsleistung bei Tierhaaren

 

Ein einfacher Saugroboter mag zwar eine Hilfe bei der täglichen Hausarbeit sein, Tierhaare zu beseitigen, ohne dass die Düsen und rotierenden Bürsten verstopfen ist allerdings nochmal eine andere Sache.

Man muss natürlich bedenken, dass Ihnen ein Saugroboter für Tierhaare, den Sie täglich einsetzen wollen, ebenso wenig die komplette Saugarbeit abnehmen kann wie ein Saugroboter, den Sie nur hin und wieder für normalen Hausstaub zum Einsatz kommt. Dies liegt daran, dass die Reinigungsergebnisse nie perfekt sind, da die meisten Sauger – so gut sie auch sein mögen – stets kleinere Stellen unberücksichtigt lassen, insbesondere in den Ecken. Was die Geräte allerdings können, ist Ihnen die tägliche Arbeit zu erleichtern und einen Großteil der Saugarbeit zu übernehmen, sodass Sie nur noch kleine Arbeiten übernehmen müssen und dies deutlich seltener. Wenn Sie Haustierbesitzer sind und täglich mit vielen Tierhaaren zu kämpfen haben wissen Sie, wie viel Arbeit die tägliche Reinigung macht.

Grundsätzlich arbeiten die Geräte auf glatten Böden am besten und Sauger, die mit Tierhaaren gut zurechtkommen, erzielen hier die besten Resultate. Problematisch wird es allerdings bei vielen Modellen auf Teppichboden. Hier muss die Saugleistung deutlich höher sein, um gute Resultate erzielen zu können. Auf hochflorigen Teppichen funktionieren die meisten Staubsauger Roboter so gut wie nicht. Auch wenn im Raum sehr viele Möbelstücke stehen, haben die Geräte Probleme, da sie nicht immer exakt um die Möbel herum saugen können. Wenn Sie große Räume mit glatten Böden haben, in denen nicht viele Möbel stehen, können Sie aber durchaus gute Resultate von einem Saugroboter erwarten.

 

 

Bedienung und Wartung

 

Die meisten Staubsauger-Roboter lassen sich sehr komfortabel bedienen. Entweder per Fernbedienung, je nach Modell auch per App oder eben direkt am Gerät. Es lassen sich Reinigungszyklen einstellen, wann das Gerät die Wohnung oder bestimmte Räume saugen soll, sodass Sie idealerweise nach Hause kommen und die Wohnung ist bereits vollautomatisch gesaugt worden. Natürlich sollte der Roboter dafür selbstständig zur Station zurückfinden und sich aufladen, dies können aber alle modernen Modelle.

Die meisten Hersteller bieten zudem Navigationshilfen, um den Roboter von gewissen Bereichen der Wohnung auszuschließen. Dies macht besonders bei Haustieren Sinn, damit sich Sauger und Haustier nicht in die Quere kommen. Über entsprechende Sensoren erkennen die Geräte Hindernisse, damit sie keine Treppen herunterfallen oder Vasen umstoßen. Wie die Reinigung selbst erfolgt, hängt vom Modell ab. Manche Sauger fahren nach dem Chaosprinzip durch die Wohnung, um über einen gewissen Zeitraum alle Stellen zu erreichen, während andere Modelle die Umgebung scannen und gezielt jeden Bereich anfahren.

Je besser Ihre Wohnung oder die Räume für den Roboter zugänglich sind, desto besser werden letztendlich auch die Resultate ausfallen. Die Arbeit selbst geschieht dann vollautomatisch. Sie müssen einen guten Saugroboter nur einmal einrichten. Von da an arbeitet er komplett autonom.

Was die Reinigung und Wartung angeht, sind die meisten Modelle sehr einfach zu handhaben. Sie sind praktisch wartungsfrei und es muss lediglich der Staubbehälter geleert werden. Nach vielen Anwendungen kann es auch sein, dass die rotierenden Bürsten getauscht werden müssen, weil sie sehr abgenutzt sind. Auch der Filter lässt sich bei den meisten Modellen gut reinigen oder tauschen. Wenn Sie Wert auf eine sehr saubere Abluft legen, sollten Sie darauf achten, dass ein HEPA-Filter verbaut ist. Der ist zwar in der Regel etwas teurer, lohnt sich bei vielen Tierhaaren und Schmutz aber auf jeden Fall.

 

 

Weitere Kaufkriterien

 

Wenn Sie auf die besten Ergebnisse Wert legen und das Budget etwas höher liegt, empfehlen wir ein Modell, das die Umgebung kartographiert und scannt. Dadurch wird die Reinigung effizienter und besser. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie Startzeiten und Reinigungszyklen flexibel festlegen können. So können Sie den Sauger beispielsweise laufen lassen, während Sie schlagen. Diesbezüglich kann auch die Lautstärke des Gerätes für Sie durchaus von großer Bedeutung sein, damit der Sauger weder Sie noch Ihr Haustier erschreckt oder stört.

Natürlich spielt auch die Verarbeitung des Gerätes insgesamt eine Rolle. So sollte das Gehäuse robust und langlebig sein, damit die Lebensdauer entsprechend hoch ist. Außerdem ist natürlich Ihr Budget wichtig, denn ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist den meisten beim Kauf eines solchen Gerätes sehr wichtig. Überlegen Sie sich daher am besten vorher, wie viel Geld Sie maximal bereit sind, für eine solche Saughilfe für Tierhaare auszugeben.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Eufy RoboVac 11 

 

Als bester Saugroboter für Tierhaare konnte sich das Modell von Eufy durchsetzen. Er überzeugte insbesondere durch die gute Saugleistung und gute Akkulaufzeit von bis zu 1,5 Stunden, sodass er auch größere Bereiche in einem Durchgang erledigen kann. Außerdem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut, denn preislich ist das Gerät im Mittelfeld angesiedelt.

Die verbauten Sensoren verhindern zuverlässig ein Anstoßen oder Herunterfallen des Gerätes und natürlich kehrt der Sauger zur Station zurück, wenn der Akku zur Neige geht. Die Startzeitvorwahl funktioniert sehr gut und auch das Bedienkonzept überzeugt, denn der Lieferung liegt eine Fernbedienung bei, mit der Sie alle Funktionen sehr einfach steuern können. Durch die flache Bauweise von nur 7,8 cm kann er auch sehr gut unter Möbelstücken saugen. Die integrierten Filter leisten eine gute Arbeit und sorgen für eine saubere Abluft. Über die vier Seitenbürsten werden auch Ecken recht gut von Tierhaaren befreit und das Entleeren des großen Auffangbehälters ist sehr einfach und schnell.

Der bürstenlose Motor arbeitet mit maximal 65 dB recht leise, ist wartungsfrei und langlebig, sodass der Sauger weder Haustiere, noch Kinder oder Sie während der Nacht stört. Die Saugkraft ist mit 1.000 Pa recht ordentlich, der integrierte 14,8 V Lithium-Ionen Akku hat eine Kapazität von 2.600 mAh und die Leistung liegt bei 25 Watt. Damit schafft er auch auf festeren Teppichböden gute Ergebnisse und beseitigt auch gröberen Schmutz sehr gut. Zudem können Sie aus mehreren Reinigungsmodi wie Automatik, Ecken oder Einraum-Reinigung wählen. Negativ wirkte sich im Test lediglich aus, dass er unter direkter Sonneneinstrahlung mitunter etwas wirr agiert, da die Infrarotsensoren gestört werden können. Außerdem kommt er mit sehr langen und größeren Mengen an Tierhaaren nicht so gut zurecht, da sie sich verdrehen können. Unterm Strich überzeugt das Modell aber dennoch und ist insbesondere aufgrund des fairen Preises in Verbindung mit der guten Leistung sehr empfehlenswert.

 

Kaufen bei Amazon.de (€179.99)

 

 

 

 

Medion MD 18500 

 

Der Sauger von Medion ist sehr preisgünstig und leistet dennoch unterm Strich eine gute Arbeit. Er arbeitet mit einem 20 Watt starken Motor, hat einen 2.500 mAh starken Lithium-Ionen-Akku verbaut, mit dem er 1,5 Stunden am Stück saugen kann und er ist speziell für Tierhaare optimiert, denn auch längere Haare verfangen sich in dem Gerät nicht.

Eine Fernbedienung liegt dem Modell ebenfalls bei, sie ermöglicht eine sehr einfache und unkomplizierte Steuerung. Auch Ersatzbürsten sind im Set bereits enthalten. Damit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut. Natürlich ist er auch programmierbar, sodass Sie die gewünschte Startzeit genau einstellen können. Durch die integrierte Bürstenwalze wird das Verheddern von Haaren zuverlässig verhindert. Die Sensoren leisten gute Arbeit und sorgen dafür, dass der Sauger sowohl alle Stellen recht gut erreicht, als auch gut vor dem Herunterfallen geschützt ist.

Es stehen drei verschiedene Reinigungsprogramme zur Auswahl, die Bürsten in Verbindung mit der Rolle erreichen auch Ecken relativ gut und auch das Entleeren funktioniert problemlos und schnell. Mit einer Lautstärke von 65 dB ist er relativ leise und stört daher im Betrieb nicht und insbesondere auf Hartböden leistet das Modell sehr gute Arbeit. Auf kurzflorigen Teppichböden kann er ebenfalls verwendet werden, die Saugleistung lässt hier aber deutlich nach. Im Test schaffte er bei kleinen Hindernissen wie Kabeln oder Teppichkanten hin und wieder das Überqueren nicht, hier ist er entsprechend unzuverlässig. Problematisch ist zudem, dass schwerere Teile wie zum Beispiel Brotkrümel durch die rotierenden Bürsten eher weggeschleudert als aufgesaugt werden. Dennoch sind die Resultate bei Tierhaaren unterm Strich gut und der günstige Preis spricht hier für sich.

 

Kaufen bei Amazon.de (€149.99)

 

 

 

 

iRobot Roomba 605 

 

Beim Roomba 605 handelt es sich um einen sehr guten Sauger zum fairen Preis. Er verfügt über verschiedene Bürsten, die für verschiedene Untergründe konzipiert und hintereinander angebracht sind. So schafft er sowohl auf flachen Teppichboden als auch auf Hartböden gute Resultate. Auch längere Haare verfangen sich nicht so leicht, sodass er als Tierhaarsauger unterm Strich gut funktioniert.

Die Sensoren des Roomba leisten sehr gute Arbeit und sorgen für eine zuverlässige Reinigung in allen Bereichen. Mit einer maximalen Lautstärke von 60 dB arbeitet das Gerät sehr leise und stört daher auch in der Nacht nicht. Das dreistufige Reinigungssystem ist zuverlässig und gut, der AeroVac-Filter sorgt für saubere Abluft und die Akkulaufzeit ist mit 60 Minuten durchgehend ebenfalls noch passabel. Die kürzere Laufzeit ist in der höheren Leistung von 33 Watt begründet, die wiederum für eine gute Reinigungsleistung sorgt. Auch in Ecken reinigt das Modell recht ordentlich, allerdings bietet er keine Programmiermöglichkeit.

Er kann ausschließlich per Tastendruck am Gerät selbst aktiviert werden. Eine Fernbedienung oder App-Steuerung ist nicht möglich, dies funktioniert erst mit den höherwertigen und auch deutlich teureren Modellen von iRobot. Unterm Strich erzielten die teureren Modelle aber keine besseren Reinigungsergebnisse bei Tierhaaren, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis beim 605 diesbezüglich sehr gut ist. Einige Schwächen hat das Gerät allerdings bei den Sensoren, die nicht jedes Hindernis immer zuverlässig erkennen. Wacklige Gegenstände wie Vasen sollten daher stets aus dem Weg geräumt werden.

 

Kaufen bei Amazon.de (€199)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status