Beste Staubsauger für Tierhaare

Letztes Update: 10.12.18

 

Staubsauger für Tierhaare – Test 2018

 

 

Wenn Sie den besten Staubsauger für Tierhaare suchen, werden Sie feststellen, dass die Auswahl nicht nur sehr groß ist, sondern dass sich die Modelle auch in wesentlichen Merkmalen wie Saugleistung, Funktionen und Ausstattung unterscheiden. Um eine gute Kaufentscheidung treffen zu können, müssen Sie daher umfangreich recherchieren, denn nicht alle wesentlichen Eigenschaften sind sofort erkennbar. Falls Ihnen dazu die Zeit fehlt, Sie aber dennoch eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie auch unserer Empfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir den beutellosen PowerPro Ultimate Animal von Philips uneingeschränkt empfehlen, da er nicht nur durch sehr gute Reinigungsergebnisse und eine einfache Handhabung überzeugt, sondern auch durch eine gute Leistung und eine universelle Verwendbarkeit. Alternativ können wir Ihnen auch den PowerForce APF6160 von AEG ans Herz legen, denn der kompakte Sauger ist für Allergiker besonders geeignet, bietet eine gute Leistung und lässt sich komfortabel bedienen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Kaufberater Staubsauger für Tierhaare

 

Die besten Staubsauger für Tierhaare im Jahr 2018 sind teilweise natürlich keine speziellen Sauger, sondern Haushaltsstaubsauger, die sich im Test als besonders effizient gegen Tierhaare erwiesen haben. Dies gilt insbesondere für das Saugen auf Teppichen, denn auf glatten Böden erzielen die Testsieger alle sehr gute Empfehlungen. Daher sollten Sie vor dem Kauf beachten, dass der beste Staubsauger für Tierhaare hinsichtlich der Saugleistung und des verwendeten Filtersystems einem herkömmlichen Modell voraus sein sollte. Auch bieten die unterschiedlichen Modelle, die die Hersteller speziell für die Beseitigung von Tierhaaren im Angebot haben häufig sinnvolle Aufsätze und Zubehör, die das Aufsaugen von Haaren erleichtern.

Beide Faktoren sollten eine primäre Rolle bei der Kaufentscheidung spielen, bevor Sie einen Preisvergleich zwischen den Saugern vornehmen.

 

StaubsaugerfurTierhaare-s

 

Saugleistung und Filtertechnik

 

Hinsichtlich der Saugleistung konnten im Test die Zyklonstaubsauger am besten abschneiden. Im Vergleich schafft ein günstiger Staubsauger für Tierhaare hartnäckige Verschmutzungen schlechter und es bleiben mit einer Saugbewegung deutlich mehr Haare zurück. Allerdings sind Modelle mit Zyklontechnologie auch deutlich teurer, als herkömmliche Staubsauger mit Staubbeutel.

Auch im direkten Vergleich der Saugleistung im Verhältnis zur Wattzahl schneiden die Zyklonmodelle deutlich besser ab. So konnte ein Zyklonsauger zwischen 600 und 800 Watt von der Saugleistung her mit einem herkömmlichen 2.000 Watt-Modell mithalten, lief dabei aber deutlich leiser, stromsparender und effizienter. Sicherlich gilt das aber nicht für jedes Zyklon-Staubsaugermodell, denn auch hier gibt es günstige Varianten, die hinsichtlich der Leistung schlechter abschneiden.

Was die Filtertechnik angeht, nehmen sich beide Bauweisen nicht viel. Wenn Sie empfindlich gegen Hausstaub sind, lohnt es sich, auf einen HEPA 13 Filter zu setzten, wenn Sie einen Staubsauger kaufen möchten. Diese Empfehlung gilt genauso für herkömmliche Staubsauger, da Sie einen Großteil der feinen Partikel aus der angesaugten Luft entfernen.

Allerdings wurden im Test auch Modelle mit Wasserfilter getestet, die ebenfalls gut abschnitten, was den Ausstoß von Allergenen und kleinen Staubpartikeln in der Abluft angeht. Diese Technik hat den Vorteil, dass die aufwändige Reinigung bzw. der Nachkauf eines entsprechenden Filters entfällt, was die Folgekosten deutlich reduziert. Allerdings sind auch diese Modelle im Vergleich zum herkömmlichen Staubsauger deutlich teurer.

 

 

Aufsätze und Funktionen

 

Modelle, die explizit als Tierhaarsauger beworben werden, haben häufig speziell zugeschnittene Aufsätze, die das Saugen von Haaren an schwer erreichbaren Stellen erleichtern soll. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Bürsten im Lieferumfang enthalten sind, die zur Reinigung von Polstermöbeln geeignet sind. Denn insbesondere dort haben normale Staubsauger große Probleme. In Verbindung mit einer guten Saugleistung können diese Düsen wahre Wunder bewirken. Aber auch ein spezieller Tierhaar-Aufsatz für den Boden kann sinnvoll sein, denn die üblichen Aufsätze sind meist Kombi-Modelle für Hart- und Teppichböden, die auf beiden Untergründen nicht perfekt arbeiten, sondern einen gute Kompromiss bieten. Da aber insbesondere feine Tierhaare eine echte Herausforderung für einen Staubsauger, die Bürste und den Filter darstellen, sollten alle Komponenten im Einklang miteinander funktionieren und gut abgestimmt sein. Nur dann können entsprechend gute Ergebnisse erzielt werden. Spezielle Turbobüsten für Tierhaare saugen nicht nur besser, sondern verstopfen auch nicht so leicht wie einfache Bodendüsen.

Natürlich können Sie zusätzlich auch etwas vorbeugen und die Haustiere regelmäßig kämmen und damit die Haare in der Wohnung reduzieren. Dies ist auch insofern sinnvoll, als dass viele Modelle mit großen Mengen an Haaren tendenziell schlechter zurechtkommen als mit vereinzelten. Daher sollten Sie gegebenenfalls mehrmals wöchentlich die entsprechenden Stellen, an denen viele Haare anfallen, saugen.

Da Sie ein Modell für Tierhaare tendenziell häufiger benutzen als einen regulären Staubsauger, sollten Sie beim Kauf ebenfalls darauf achten, dass das Modell wendig und leicht ist. Optimalerweise verfügt es noch über ein entsprechend langes Kabel, sodass Sie nicht ständig zwischen verschiedenen Steckdosen hin- und herwechseln müssen. Die Wendigkeit und der Bedienkomfort ergeben sich maßgeblich aus der Verarbeitung der Rollen und dem Aufbau des Handstücks bzw. des flexiblen Schlauches. Wenn Sie mit einem langen Aufsatz saugen, sollten Sie dies aufrecht stehend tun können. Außerdem sollte der flexible Schlauch – wie auch beim normalen Staubsauger – lang genug und nicht zu dick sein, sodass Sie schwer erreichbare Stellen gut reinigen können.

 

Preise und Budget

 

Wenn Sie einen einfachen Staubsauger suchen, der nicht zu teuer sein soll, aber gut mit Tierhaaren zurechtkommt, dann sollten Sie auf einen Staubsauger mit Beutel setzen, der eine ordentliche Saugleistung von mindestens 1.200 Watt hat und über gute Düsen verfügt. Ein entsprechendes Gerät mit einer guten Saugleistung bei Tierhaaren schlägt mit etwa 100 Euro zu Buche.

Je häufiger Sie das Modell nutzen möchten oder wenn es eventuell sogar gänzlich Ihren normalen Staubsauger ersetzen soll, desto hochwertiger sollte der Sauger sein. Hier kommen dann alle Kriterien wie Filtertechnik, Saugleistung und Qualität der Bodendüsen zum Tragen. Je besser das Gerät in allen Kategorien abschneidet, desto eher können Sie ihn auch für alle sonstigen im Haushalt anfallenden Reinigungstätigkeiten nutzen. Insbesondere die Testsieger eignen sich auch für alle anderen Saugarbeiten und bieten gleichzeitig ein Maximum an Flexibilität und Reinigungsleistung. Jedoch müssen Sie für ein entsprechend hochwertiges Modell auch schnell deutlich tiefer in die Tasche greifen und zwischen 150 – 320 Euro investieren. Allerdings haben Sie dann auch ein echtes Multitalent im Haus, das Ihren bisherigen Sauger vollständig ersetzen kann und zusätzlich hervorragende Leistung bei der Tierhaar-Beseitigung erzielt.

 

 

Staubsauger für Tierhaare Testsieger – Top 5

 

 

Jeder der Tiere zuhause in der Wohnung hält kennt das Problem der Beseitigung der Tierhaare. Insbesondere langhaarige Tiere können zu einem erheblichen Mehraufwand bei der Bodenreinigung führen. Das schlimmste ist dabei: Längst nicht alle Staubsauger haben ausreichend Kraft, die Haare zuverlässig – insbesondere aus Teppichböden – zu entfernen. Daher wurden die besten Modelle ausgiebig für Sie getestet und in Form der Top-5 der besten Staubsauger für Tierhaare im Jahr 2018 zusammengefasst. Die Testsieger haben besonders starke Turbodüsen die in der Lage sind, die Tierhaare deutlich besser zu entfernen als herkömmliche Staubsauger.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09

 

1.Philips PowerProUltimate Animal FC9922 09Als bester Staubsauger für Tierhaare konnte sich im Test der FC9922/09 von Philips durchsetzen. Gleichzeitig war der Sauger auch der teuerste im Test. Dies aber insofern zu Recht, als dass er die besten Reinigungsergebnisse erzielte und zuverlässig auch hartnäckig festsitzende Haare entfernen konnte. Zudem erzielte er sehr gute Ergebnisse auf harten Böden und erwischte in einem Durchgang alle Haare ohne dass mehrfach über eine Stelle gesaugt werden muss.

Der HEPA 13-Filter sorgt zusätzlich für eine gute Luftfilterung und der integrierte AirSeal sorgte für eine sehr gute Staubabsorbtion. Dadurch ist die Abluft allergikerfreundlich. Der Aktionsradius ist mit ca. 10 Metern sehr großzügig bemessen, was in Verbindung mit den großen gummierten Rollen zu einer insgesamt sehr guten Handhabung führt.

Der Staubsauger ist mit einem Gewicht von 6 Kilogramm und Abmessungen von 60 x 40 x 35 cm insgesamt sehr kompakt und handlich gebaut. Er arbeitet mit 650 Watt und hat ein Fassungsvermögen von 2,2 Liter. Dadurch kann der Staubsauger auch problemlos mehrere Reinigungsvorgänge durchhalten ohne dass er entleert werden muss. Er arbeitet ohne Staubsaugerbeutel und das Entleeren geht sehr schnell und einfach. Auch die Steuerung vom Griff aus erwies sich im Test als sehr komfortabel, denn so kann ohne sich zu bücken die Saugleistung reguliert werden und das Gerät an- und ausgeschaltet werden.

Unter’m Strich überzeugte das Gerät auf ganzer Linie, da er nicht nur eine sehr gute Saugleistung erreicht, sondern mit 650 Watt auch sehr sparsam und leise läuft. So konnte sich das Modell von Philips trotz des verhältnismäßig hohen Preises an die Spitze setzen.

Der Testsieger unter den besten Staubsaugern für Tierhaare 2018 überzeugte durch eine gute Leistung, allerdings liegt er auch preislich im oberen Bereich, sodass er sicherlich nicht für jeden in Frage kommt. Wie es sich mit den Vorteilen und Nachteilen verhält, können Sie der folgenden Gegenüberstellung entnehmen.

 

Vorteile:

Reinigungsergebnisse: Die Reinigung ist sehr gut und zuverlässig und es lassen sich auch Tierhaare aus Teppichen entfernen. Durch den HEPA-Filter wird eine gute Luftfilterung erreicht.

Für Hartböden und Teppiche: Sowohl auf Hartböden als auch Teppichen lassen sich gute Ergebnisse erzielen

Handhabung: Dank gummierter Rollen und einem guten Aktionsradius ist die Handhabung insgesamt sehr gut.

Leistung: Mit 650 Watt und der guten Effizienz ergibt sich eine insgesamt gute Leistung und arbeitet zudem sehr sparsam.

Beutellos: Dank der beutellosen Technik entstehen abgesehen von den Stromkosten keinerlei Folgekosten.

 

Nachteile:

Preis: Durch den relativ hohen Preis ist das Preis-Leistungsverhältnis insgesamt nicht optimal, aber aufgrund des guten Gesamtpakets dennoch auf einem akzeptablen Niveau.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

AEG PowerForce APF6160

 

2.AEG PowerForce APF6160Der Staubsauger von AEG konnte sich im mittleren Preisbereich durchsetzen, denn er konnte bei den Testern durch die Mini-Turbodüse sehr gute Ergebnisse bei der Tierhaarentfernung erzielen. In Verbindung mit dem sehr guten Filter ist er auch bestens für Allergiker geeignet und ließ sich aufgrund der weichen Rollen und der 360° Motion Technology sehr gut und komfortabel handhaben und bewegen. Das Gerät arbeitet mit Beuteln die nachgekauft werden müssen, wobei das Volumen mit 3,5 Litern pro Beutel großzügig bemessen ist.

Die Bauweise ist mit 43,8 x 29,3 x 23,8 cm bei nur 4 Kilogramm Gewicht sehr kompakt. Das Gerät arbeitet mit nur 600 Watt und ist dadurch sehr sparsam im Verbrauch, mit 77 dB allerdings etwas lauter als die meisten teureren Modelle.

Im Vergleich zu herkömmlichen Saugern ann der PowerForce von AEG selbst mit Geräten mit deutlich höherer Leistung (2000 Watt und mehr) hinsichtlich der Saugleistung locker mithalten, sodass sich insgesamt sehr gute Ergebnisse erzielen ließen.

Schwächen zeigten sich bei dem Modell lediglich bei der Hartbodendüse, denn über empfindliche Böden gleitet er nicht immer zu 100% kratzfrei. Dies sollten Sie unbedingt beachten bevor Sie den Sauger kaufen. Ansonsten bietet er mit einem Aktionsradius von ca. 9 Metern, einer geringen Geräuschemmission und insgesamt sehr guten Ergebnissen ein gutes Preis-Leistungsgefüge.

Als guter Staubsauger für Tierhaare im mittleren Preisbereich konnte sich das Modell von AEG weit oben im Ranking platzieren. Im Test hat er mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugt, allerdings müssen Sie auch den einen oder anderen Nachteil in Kauf nehmen, wenn Sie sich für das Modell entscheiden. Ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, können Sie schnell anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile abwägen.

 

Vorteile:

Leistung: Mit 600 Watt und der Mini-Turbodüse erzielt das Gerät gute Ergebnisse bei der Tierhaarbeseitigung und bietet eine insgesamt gute Saugleistung.

Für Allergiker geeignet: Der Filter arbeitet gut, sodass die Abluft nahezu frei von allergenen Stoffen ist.

Kompakte Bauweise: Mit nur 4 Kilogramm Gewicht und einer Größe von 43,8 x 29,3 x 23,8 Zentimetern ist das Gerät klein und kompakt gebaut.

Handhabung: Dank des großen Aktionsradius und der 360° Motion Technologie lässt sich der Sauger gut bedienen und handhaben.

 

Nachteile:

Lautstärke: Im Vergleich mit anderen Modellen der Preisklasse arbeitet der PowerForce etwas lauter, liegt mit 66 dB aber noch in einem normalen Rahmen.

Beutel: Da es sich um einen Beutel-Staubsauger handelt, entstehen im Laufe der Zeit Folgekosten durch den Nachkauf der Beutel.

Hartbodendüse: Die Erfahrung mit dem Staubsauger für Tierhaare hat gezeigt, dass die Hartbodendüse für empfindliche Böden nicht gut geeignet ist.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Thomas Pet and Family

 

3.Thomas Pet and Family AquaDer mit 72 dB sehr leise Sauger von Thomas konnte durch ein sehr gutes Filtersystem überzeugen, das Staub wahlweise im Wasser oder im Staubbeutel bindet. Zudem erlaubt es der Sauger, sowohl nass als auch trocken zu saugen, für beide Varianten befindet sich das Zubehör im Lieferumfang.

Das Aqua+ System erlaubt beim Trockensaugen ohne Beutel die zusätzliche Reinigung der Luft, da sämtlicher Staub geruchsneutral im Wasser gebunden wird.

Zur Beseitigung von Tierhaaren verfügt er über eine spezielle Tierhaardüse, die im Test sehr gute Ergebnisse mit dem 1.700 Watt starken Gerät bringen konnte. Mit einem Gewicht von 8 Kilogramm bei einer Größe von 48,6 x 31,8 x 30,6 cm ist er etwas unhandlicher als die meisten anderen Geräte, lässt sich aber dank der guten großen Rollen sehr gut bewegen. Dank des knapp 11 Meter großen Aktionsradius ist er insgesamt noch sehr flexibel einsetzbar und gut zu bedienen.

Neben der Teppichdüse sind im Lieferumfang zusätzlich Turbodüse, Tierhaar-Spezialdüse, spezielle Teppich- und Hartbodendüse sowie eine Polsterdüse vorhanden. Dank dieses umfangreichen Paketes sowie der Möglichkeit nass und trocken zu saugen ist der Pet and Family ein echtes Multitalent mit sehr guten Saug- und Reinigungseigenschaften durch die Möglichkeit des Waschsaugens. Leider ist das Modell dadurch etwas teurer und kommt mit sehr vielen Tierhaaren etwas schlechter klar als die Konkurrenz, da diese mitunter in der Düse hängen bleiben und manuell entfernt werden müssen. Etwas unpraktisch ist ebenfalls, dass beim Wischsaugen der Behälter überschwappt, wenn man den Sauger Treppen hochtragen möchte und nicht aufpasst.

Das speziell für Haustiere ausgelegte Modell von Thomas bietet viele Vorteile, hat allerdings auch ein paar Schwächen. Ob sich die Anschaffung für Ihre Zwecke lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile schnell abwägen:

 

Vorteile:

Leise: Der Motor arbeitet mit nur 72 dB und ist damit sehr leise.

Filtersystem: Der Sauger kann sowohl mit Wasser oder Staubbeutel betrieben werden. Der Wasserfilter ist insbesondere für Allergiker sehr vorteilhaft.

Leistung: Die Leistung ist dank 1.700 Watt in Verbindung mit den vielen verschiedenen Düsen insgesamt auf verschiedenen Oberflächen sehr gut.

Lieferumfang: Neben der Hauptdüse befinden sich noch eine Turbodüse sowie eine spezielle Tierhaar-Düse sowie eine Teppich- und Hartbodendüse und eine Polsterdüse im Lieferumfang.

 

Nachteile:

Größe: Im Vergleich zu anderen Modellen ist der Sauger etwas größer und auch schwerer, was die Handhabung etwas erschwert.

Handhabung: Insbesondere wenn der Wasserfilter verwendet wird, ist die Handhabung umständlicher als bei einem herkömmlichen Staubsauger.

Tierhaarbeseitigung: Im Vergleich zu anderen Tierhaarsaugern arbeitet das Modell etwas schlechter und beseitigte in der Praxis im Vergleich zu den Top-Modellen nicht ganz so viele Haare in einem Zug.

 

Kaufen bei Amazon.de (€223.89)

 

 

 

 

Siemens VSZ31455

 

4.Siemens VSZ31455Als günstiger Staubsauger für Tierhaare konnte das Gerät von Siemens Punkte im Test sammeln. Dank des umfangreichen Zubehörs wie Polsterbürste, Matratzendüse, Fugendüse und Bohrdüse ist man mit dem Gerät für viele Einsatzbereiche gewappnet. Der HEPA Filter funktioniert gut und liefert eine saubere Abluft.

Der Aktionsradius des 7 Kilogramm schweren und 1.400 Watt starken Gerätes beträgt knapp 10 Meter. Betrieben wird der Sauger mit Staubbeuteln mit einem großen Volumen von 4 Litern. Die Leistung ist insgesamt sehr gut und auch die Entfernung von Tierhaaren funktionierte zuverlässig und gut. Lediglich die Gesamtverarbeitung des Gerätes ist etwas schwächer als bei der Konkurrenz und das Handling an sich ist nicht ganz so angenehm, da die Düsen und das Gerät etwas klobig und teilweise schwergängig sind. Mit ca. 77dB ist die Lautstärke noch auf einem guten Niveau, sodass der VSZ31455 insgesamt aufgrund des guten Preisgefüges überzeugen konnte.

Der günstige Staubsauger von Siemens bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und überzeugte durch eine gute Saugleistung insbesondere bei Tierhaaren. Allerdings müssen Sie auch die eine oder andere Schwäche in Kauf nehmen, wenn Sie sich für das günstige Modell entscheiden. Ob der Staubsauger für Sie dennoch in Frage kommt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen für sich abwägen.

 

Vorteile:

Preis: Preislich liegt das Modell im Einstiegsbereich und eignet sich daher als Alltagsgerät sehr gut.

Aktionsradius: Mit 10 Metern bietet das Modell einen großen Aktionsradius und lässt sich daher gut handhaben.

Leistung: Mit 1.400 Watt bietet das Gerät eine gute Leistung und erwies sich insbesondere beim Saugen von Tierhaaren als sehr effektiv.

Lieferumfang: Der Lieferumfang ist insgesamt sehr gut, denn neben dem Gerät selbst sind auch viele Zusatzdüsen sowie ein HEPA-Filter enthalten.

 

Nachteile:

Gewicht: Das Gesamtgewicht von 7 Kilogramm ist im Vergleich zu anderen Einstiegsgeräten relativ hoch, was ihn etwas unhandlicher macht.

Verarbeitung: Wie im Testbericht bereits erwähnt, ist die Verarbeitung des Gehäuses nicht ideal, was sich negativ auf die Lebensdauer auswirkt, wenn der Sauger regelmäßig genutzt wird.

Beutel: Da der Sauger mit Beuteln arbeitet, haben Sie neben den reinen Stromkosten zusätzliche Folgekosten, die allerdings überschaubar sind.

 

Kaufen bei Amazon.de (€149.99)

 

 

 

 

AEG Vampyr T10 VA10TRIO

 

5.AEG Vampyr T10 VA10TRIODer sehr günstige Sauger ohne Beutel von AEG arbeitet mit 1.200 Watt und konnte mit der Turbodüse recht gute Ergebnisse bei der Beseitigung von Tierhaaren zeigen.

Ebenfalls befindet sich eine Fugen- und Polsterdüse zusätzlich zum Standardaufsatz im Lieferumfang sodass das Gerät insgesamt gut ausgestattet ist. Er ist zudem mit unter 1 Kilogramm sehr handlich und leicht, allerdings mit 82 dB der lauteste Staubsauger unter den Top-Modellen.

Bei stark mit Tierhaaren belegten Teppichen wurde die Düse recht schnell verstopft, sodass es sich hier empfiehlt, den Teppich vorher abzufegen. Leider lässt sich die Saugkraft nicht regulieren, sodass sich leichte Teppiche wegen des Festsaugens nur schwer saugen.

Insgesamt überzeugte das Gerät aber als Multitalent mit noch guter Saugleistung und Bedienung zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Das Modell Vampyr von AEG hat ein recht ausgewogenes Verhältnis von Stärken und Schwächen. Je nach Ihren Anforderungen kann sich die Anschaffung für Sie lohnen. Im Folgenden erhalten Sie eine Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen.

 

Vorteile:

Beutellos: Da das Gerät keinen Beutel benötigt, entstehen keine Folgekosten.

Turbodüse: Die Düse konnte im Test mit einer guten Leistung bei der Tierhaarbeseitigung überzeugen.

Sehr kompakt: Mit nur etwa einem Kilogramm Gewicht ist das Gerät sehr kompakt und handlich gebaut.

Verarbeitung: Verarbeitung des Gerätes und des mitgelieferten Zubehörs sind insgesamt gut, wodurch sich eine lange Haltbarkeit ergibt.

 

Nachteile:

Düse verstopft etwas leichter: Bei stark mit Haaren verunreinigten Teppichen verstopft die Düse relativ schnell.

Saugkraft nicht regulierbar: Da die Saugkraft nicht reguliert werden kann, lassen sich kleine Teppiche recht unkomfortabel reinigen.

Lautstärke: Der Sauger hat einen Geräuschpegel von rund 82 dB, was im Vergleich mit den anderen Geräten recht laut ist.

 

Zu Amazon

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...