Bester Wärmepumpentrockner mit 8 kg

Letztes Update: 23.04.19

 

Welche sind die besten Wärmepumpentrockner mit 8 kg im Jahr 2019?

 

 

Wenn Sie sich einen neuen Trockner kaufen möchten und sich bereits auf einen Wärmepumpentrockner und ein Fassungsvermögen von 8 Kilogramm festgelegt haben, möchten wir Ihnen einige Details zum Fassungsvermögen nochmals mit auf den Weg geben und empfehlen außerdem, sich mit dem Energieverbrauch der Geräte zu befassen und sich nochmals kurz die Vor- und Nachteile von Wärmepumpentrocknern im Allgemeinen vor Augen zu führen, damit Sie sicher sein können, dass Sie die richtige Wahl getroffen haben. Insbesondere auch im Hinblick darauf, dass ein günstiger Wärmepumpentrockner mit 8 kg Fassungsvermögen durchaus deutlich teurer ist, als ein Modell mit anderem Trocknungsverfahren und geringerem Fassungsvermögen. Ob sich die Anschaffung trotz des höheren Preises für Sie lohnt, sollten Sie daher vorher auf jeden Fall nochmals überprüfen. Wenn Ihre Entscheidung gefestigt ist, finden Sie in unserer Bestenliste abschließend noch die drei besten Wärmepumpentrockner mit 8 kg Fassungsvermögen, die wir im Test ermittelt haben.

 

Allgemeines zum Fassungsvermögen

 

Das Fassungsvermögen sollte natürlich nach Bedarf ausgewählt werden. Dabei sollten Sie nicht vergessen, dass mehr Fassungsvermögen auch einen höheren Energieverbrauch bedeutet. Daher sollte es stets so gewählt werden, dass es am besten zu Ihrem Bedarf passt. Denn letztendlich braucht ein nur halb beladener Trockner deutlich mehr Energie pro Kilogramm Wäsche als ein Modell mit einer kleineren Trommel. Idealerweise läuft der Trockner daher stets voll beladen. Wenn Ihre Waschmaschine beispielsweise ohnehin nur 7 Kilogramm schafft, macht es wenig Sinn, einen Trockner mit 8 Kilogramm zu kaufen, es sei denn, Sie laden zusätzlich noch Handwäsche mit ein.

Grundsätzlich können sie davon ausgehen, dass für einen Ein- bis Zwei-Personen-Haushalt ein Fassungsvermögen von 6 Kilogramm bereits ausreicht. Bei drei Personen werden 7 Kilogramm empfohlen und bei einer Familie mit zwei Kindern beziehungsweise vier Personen im Haushalt lohnt sich meist ein Gerät mit 8 Kilogramm. Großfamilien sollten hingegen auf ein Modell mit 9 Kilogramm oder mehr zurückgreifen.

 

 

Energieeffizienz

 

Wärmepumpentrockner arbeiten deutlich effizienter als Kondens- oder Ablufttrockner. So braucht ein Wärmepumpentrockner der Energieeffizienzklasse A im Vergleich zu einem Kondenstrockner der Klasse C bis zu 70% weniger Energie, was durchaus beachtlich ist. Insbesondere bei einem Modell mit großem Fassungsvermögen und häufigen Gebrauch kommt hier im Jahr eine beachtliche Ersparnis zusammen, sodass sich der Mehrpreis schnell rechnet.

Ein Durchschnittsgerät der Effizienzklasse A verbraucht im Schnitt etwa 1,5 kW pro Trocknungsvorgang. Dies entspricht im Schnitt etwa 0,42 €, wohingegen ein Kondensationstrockner bereits mit rund 1,00 € pro Trocknung zu Buche schlägt und ein Ablufttrockner mit 1,15 €. Hinsichtlich des Energieverbrauchs lohnt sich daher ein guter Wärmepumpentrockner auf jeden Fall, denn er kann sich auch bei durchschnittlicher Nutzung bereits nach 1,5 bis 2 Jahren rechnen, selbst wenn er in der Anschaffung deutlich teurer ist.

 

 

Vor- und Nachteile von Wärmepumpentrocknern im Allgemeinen

 

Ein Wärmepumpentrockner benötigt keinen Abluftschlauch und kann daher in jedem Raum aufgestellt werden. Die Trocknungsergebnisse sind sehr gut und die Energiekosten gleichzeitig gering. Allerdings brauchen die Geräte zum Trocknen der Wäsche deutlich länger als beispielsweise ein Abluft- oder Kondenstrockner. So läuft ein Wärmepumpentrockner mit 8 Kilogramm Fassungsvermögen üblicherweise mindestens 2 Stunden im Standardprogramm, bis die Wäsche trocken ist. Wenn Sie sehr häufig sehr viel Wäsche trocknen müssen, sparen Sie zwar Geld und Energie, verlieren unter Umständen aber auch viel Zeit.

Ein weiterer Vorteil ist der sehr geringe Reinigungs- und Wartungsaufwand, da die meisten Modelle mit selbstreinigendem Kondensator arbeiten. Dadurch ist die Handhabung sehr komfortabel und einfach und in den meisten Fällen überwiegen die Vorteile den Nachteilen. Wenn Sie allerdings den Trockner ohnehin nur sehr selten nutzen, kann sich auch der Kauf eines sehr günstigen Alternativmodells ohne Wärmepumpentechnik durchaus für Sie rechnen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Siemens iQ700 WT44W5W0 

 

Das Modell von Siemens konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen, denn er bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei gleichzeitig sehr guter Ausstattung und verhältnismäßig niedrigem Verbrauch. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 233 kWh pro Jahr gehört er der Energieeffizienzklasse A++ an. Der Kondensator reinigt sich selbst, sodass der Verbrauch dauerhaft niedrig bleibt, ohne dass Sie ihn reinigen müssen.

Dank Sensorsteuerung erkennt der Trockner den Feuchtigkeitsgrad der Wäsche automatisch und trocknet dadurch punktgenau, was die Wäsche vorm Einlaufen schützt. Die Trommel ist hochwertig verarbeitet, sorgt durch die Löcher für eine gleichmäßige Luftverteilung, was die Wäsche sanfter und damit schonender trocknet. Mit einer maximalen Lautstärke von 64 dB gehört das Gerät zwar nicht zu den leisesten Modellen am Markt, es ist aber dennoch durchaus noch als leise zu bezeichnen, sodass es auch nachts betrieben werden kann.

Auch die Ausstattung ist mit Restlaufanzeige, Knitterschutz, Display, Endzeitvorwahl, Kindersicherung, Trommelbeleuchtung und Glas-Sichttür sowie sinnvollen Zusatzprogrammen und akustischem Signal insgesamt sehr gut, sodass das gut verarbeitete und leicht zu bedienende Modell insgesamt sehr empfehlenswert ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€608.9)

 

 

 

 

Bosch Bosch WTW86271

 

Das Modell von Bosch überzeugt durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn trotz sehr guter Ausstattung, Energieeffizienzklasse A++ und solider Verarbeitung liegt es preislich im Vergleich zu ähnlichen Modellen im unteren Mittelfeld.

Der Trockner verbraucht durchschnittlich 233 kWh pro Jahr, hat ein Fassungsvermögen von 8 Kilogramm und ist mit 64 dB noch durchaus als leise zu bezeichnen. Er bietet neben einem selbstreinigendem Kondensator, Feuchtigkeitssensor und Knitterschutz auch ein Display mit gutem Bedienelement, Restlaufanzeige, Startverzögerung und Endzeitvorwahl sowie eine Beladungserkennung, Schontrommel, Kindersicherung und diverser Programme inklusive Kurzprogramm und Sonderprogrammen. Damit ist er sehr gut ausgestattet und auch das sehr gute Anti-Vibrations-System konnte überzeugen.

Insgesamt ist der Trockner sehr hochwertig verarbeitet, verfügt über eine wäscheschonende Trommel und ist zudem noch modern designt und erlaubt einen offenen Blick auf die Wäsche im Inneren. Wenn Sie einen günstigen Wärmepumpentrockner suchen, können Sie mit dem Gerät von Bosch nichts falsch machen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€604)

 

 

 

 

Bosch WTY87701

 

Der Home Professional von Bosch überzeugte im Test insbesondere durch sein schickes und modernes Design inklusive Touchdisplay und großem Sichtfenster und durch den selbstreinigenden Kondensator in Verbindung mit einer sehr guten Ausstattung und Programmvielfalt.

An sich hat das Gerät kaum Schwächen, allerdings ist es im Vergleich zu anderen Wärmepumpentrocknern mit gleicher Energieeffizienzklasse teurer, sodass die Anschaffung sicherlich nicht für jeden in Frage kommt. Hinsichtlich der Funktionen lässt er mit Start- und Endzeitvorwahl, Beladungs- und Feuchtigkeitssensor sowie Trommelbeleuchtung, guter Programmauswahl und Kinderschutz keine Wünsche offen und auch der Energieverbrauch ist mit 232 kWh im Schnitt sehr niedrig und entspricht der Energieeffizienzklasse A++.

Wenn Sie ein modern designtes Gerät mit guten Trocknungsergebnissen und einer umfangreichen Ausstattung suchen, ist der WTY87701 sehr empfehlenswert.

 

Kaufen bei Amazon.de (€579.9)

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status