fbpx

Beste RAM-Riegel

Letztes Update: 20.08.19

 

Arbeitsspeicher Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten RAM-Riegel suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Vor dem Kauf müssen Sie sich zudem mit den wichtigsten Kriterien wie der Bauweise, also der passenden Arbeitsspeicher-Art, der Taktfrequenz und Geschwindigkeit sowie der Speichergröße und den verschiedenen Herstellern befassen. Falls Ihnen dies zu aufwändig ist und Sie einfach nur schnell einen empfehlenswerten Arbeitsspeicher-Riegel finden möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen als Desktop-Arbeitsspeicher das Modell Fury HX316C10F von HyperX sehr empfehlen, denn der Arbeitsspeicher ist als 4 und 8 GB Riegel erhältlich, ist günstig, bietet eine sehr hohe Kompatibilität, ist solide verarbeitet und gut geschützt. Als bester Laptopspeicher setzte sich der DDR3L SODimm von Crucial durch, denn er ist preisgünstig, bietet eine sehr hohe Kompatibilität und arbeitet effizient, was die Akkulaufzeit verbessert.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

RAM-Riegel Kaufberatung

 

Wenn Sie neuen Arbeitsspeicher kaufen oder Ihren PC aufrüsten möchten, sollten Sie sich vor einem Preisvergleich zunächst mit den verschiedenen Typen und Bauweisen von Arbeitsspeicher befassen. Erst dann macht es Sinn, sich über Taktung, Kapazität oder den Hersteller Gedanken zu machen. Im Test haben wir uns das Angebot an verschiedenen RAM-Typen unterschiedlicher Hersteller genauer angeschaut und abschließend die besten RAM-Riegel des Jahres 2019 für Sie zusammengefasst.

Arten von RAM-Riegeln, Typen und Taktfrequenz

 

Als bester RAM-Riegel für Ihren PC oder Laptop kann natürlich nur ein Riegel in Frage kommen, der auch passt. Daher sollten Sie sowohl auf die Bauart als auch auf den RAM-Typ und die Taktfrequenz achten. Diese wichtigen Kriterien haben wir im Folgenden kurz für Sie näher erläutert.

 

Desktop-Arbeitsspeicher:

Arbeitsspeicher für PCs wird als DIMM-Arbeitsspeicher bezeichnet. Dies ist die Bauweise und alle DIMM-Speichermodule passen in moderne PCs mit herkömmlichen Motherboards.

 

Laptop-Arbeitsspeicher:

Im Vergleich dazu sind die SO-DIMM Riegel für Laptops deutlich kleiner gebaut. Auch hierbei handelt es sich um Steckmodule, die getauscht werden können, allerdings können Sie einen Laptop-Speicher nicht in ein Mainboard einsetzen, das für Desktop-PCs konzipiert ist.

Was die Taktfrequenz angeht, gibt es mehrere Dinge zu beachten. Zwar ist eine höhere Taktfrequenz besser, sie muss aber auch vom Mainboard unterstützt werden. Wenn Sie beispielsweise ein etwas älteres Board haben, das nur 2.400 MHz RAM-Takt unterstützt, dann tut es entsprechend auch ein günstiger RAM-Riegel mit geringerer Taktung, denn einen mit 3.000 MHz oder 3.200 MHz höher getakteten Arbeitsspeicher können Sie hier ohnehin nicht ausreizen. Kompatibel ist er zwar dennoch, wird letztendlich aber heruntergetaktet, sodass Sie von der höheren Geschwindigkeit nicht profitieren können. Im normalen Betrieb eines PCs werden Sie im Übrigen zwischen 2.133 oder 2.400 MHz so gut wie keinen Unterschied bemerken. Die Performance-Zuwächse bewegen sich hier stets im niedrigen einstelligen Prozentbereich. In diesem Zusammenhang lohnt auch ein Blick auf die Speicherlatenz, die als CL-Angabe zu finden ist. Gemeint ist hiermit die Zeitverzögerung des Speichervorgangs. Im normalen Anwendungsbereich können Sie diesen Wert aber ebenfalls ignorieren, denn auch hierüber ist maximal ein Performance-Zuwachs von etwa 1 bis 2 Prozent zu erreichen.

Neben der Bauweise und Taktung unterscheidet man bei Arbeitsspeicher noch zwischen verschiedenen Typen. 2019 kommen überwiegend DDR3 und DDR4 Arbeitsspeicher zum Einsatz. In älteren PCs können auch noch DDR2 oder DDR-Arbeitsspeicher verbaut sein. Der DDR-Standard wurde 2002 bereits entwickelt. DDR4-Speicher gibt es seit 2018. Ältere Speichervarianten wie SDRAM findet man heute praktisch nicht mehr. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr PC mit neuem DDR4-Speicher kompatibel ist, denn nicht jedes Mainboard unterstützt den Standard. Wenn Sie noch einen älteren PC haben, sollten Sie dies daher zunächst prüfen.

 

 

Wie viel Arbeitsspeicher sollte es sein?

 

Grundsätzlich lautet die Empfehlung, immer besser zwei RAM-Riegel zu verwenden, als nur einen. Da Arbeitsspeicher im Dual-Channel betrieb arbeitet, kann der Rechner auf zwei Riegel schneller zugreifen und damit effizienter arbeiten. Entsprechend sind zwei Riegel mit je 4 GB besser als ein einziger mit 8 GB. Im Praxistest arbeiten sogar drei 8 GB Riegel langsamer als vier 4 GB Riegel. Daher sollten RAM immer im Doppelpack kombiniert werden. Manche Mainboards unterstützen vier Riegel, manche nur zwei.

Wie viel Arbeitsspeicher Sie wirklich benötigen, hängt von Ihren Anforderungen ab. Wer sehr aufwändige Programme wie Videobearbeitung mit 4K Videos oder umfangreiche Bildbearbeitung durchführt bzw. aufwändige Spiele spielt, braucht deutlich mehr Arbeitsspeicher als jemand, der ausschließlich im Netz surft oder Word und Excel bedient. Sie können im Task Manager die Speicherauslastung Ihres aktuellen Windows PCs überprüfen, wenn Sie Alt+Strg+Ent drücken und sich anschauen, zu wie vielen Prozent Ihr Speicher ausgelastet ist. Generell können Sie auch einen modernen PC noch sehr gut mit nur 4 GB Arbeitsspeicher betreiben. Wer dann jedoch viele Browserfenster gleichzeitig offen hat oder mit mehreren Programmen parallel arbeiten will, wird schnell an seine Grenzen stoßen. Immerhin haben selbst Smartphones heute bis zu 12 GB Arbeitsspeicher oder sogar noch mehr.

Wer extreme Anforderungen hat und beispielsweise 8K Videos aufwändig bearbeiten möchte, dem empfehlen wir, so viel Arbeitsspeicher wie möglich zu verbauen. Hier sind mitunter auch 32 oder sogar 64 GB empfehlenswert.

Die wichtigsten Hersteller für Arbeitsspeicher und die Unterschiede

 

Die meisten RAM-Riegel stammen von Corsair, Kingston oder Crucial. Daneben gibt es noch einige andere Hersteller wie beispielsweise Ballistix. Große Unterschiede zwischen den Modellen gibt es neben der Optik eigentlich nicht. Zwar ist es empfehlenswert, immer Speicher vom gleichen Hersteller zu verwenden, wenn Sie mehrere Riegel verbauen möchten, es ist prinzipiell aber auch möglich, verschiedene Riegel zu verbauen. Allerdings wird sich der PC immer an den am langsamsten getakteten RAM-Riegel anpassen. Es macht also keinen Sinn, Dual-Channel RAM zu betreiben, der unterschiedlich getaktet ist.

Optisch unterscheiden sich die Riegel teilweise sehr deutlich, denn während die einen Hersteller auf zusätzlich Protektoren oder Kühlelemente setzen, kommen andere Riegel eher nackt daher. Im normalen PC-Betrieb macht dies allerdings keinen Unterschied. Hochleistungs-RAM macht letztendlich nur in PCs Sinn, die besonders auf Performance getrimmt sind, bei denen der Arbeitsspeicher sonst im Betrieb überhitzen könnte.

 

Übrigens:

Wenn Sie den Arbeitsspeicher an Ihrem Mac aufrüsten möchten, müssen wir Sie bei neueren Modellen leider enttäuschen. Dies ist ohne erweiterte Kenntnisse und viel Aufwand nur bei Modellen bis zum Baujahr 2013 möglich.

 

 

Arbeitsspeicher Testsieger – Top 5

 

 

Arbeitsspeicher gibt es wie Sand am Meer und die Preise fluktuieren teilweise sehr stark. Um Ihnen einen besseren Überblick zu geben, haben wir uns im Test die beliebtesten Modelle genau angeschaut und die besten RAM-Riegel des Jahres 2019 für Sie zusammengefasst. So finden Sie ein geeignetes Modell, unabhängig davon, ob Sie einen Desktop- oder Laptop-Arbeitsspeicher bzw. ob eher ein Markenmodell oder ein günstiger RAM-Riegel für Sie in Frage kommt. Um einen fairen Preisvergleich durchführen zu können, haben wir uns für einen einzelnen 8GB Arbeitsspeicher zu Vergleichszwecken vorgenommen, natürlich können Sie aber auch den jeweiligen RAM-Riegel mit 4GB oder auch 16GB kaufen. Auch wenn Sie 3 RAM-Riegel oder Dual Channel RAM benötigen, werden Sie bei den meisten Herstellern fündig.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

HyperX Fury HX316C10F

 

Als bester RAM-Riegel konnte sich der Fury HX316C10F von HyperX durchsetzen. Er ist als 4GB und 8 GB Riegel erhältlich, sowie als 4 GB Kit und als 16 GB Kit. Beachten Sie hier aber, dass das 4GB Kit aus zwei 4 GB Riegeln besteht, es handelt sich also eigentlich um ein 8GB Kit. Außerdem können Sie zwischen verschiedenfarbigen Heat Spreadern wählen, um den Riegel genau an Ihren Bedarf bzw. das Design des Rechners anpassen zu können.

Die 8 GB DDR3-Riegel takten mit 1.600 Mhz (CL10), was sicherlich nicht zum Highend-Bereich gehört, dadurch ist aber das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend und für den Heimgebrauch sind die Riegel natürlich ausreichend schnell. Im Preisvergleich mit ähnlichen Modellen schneidet der Arbeitsspeicher von HyperX gut ab, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut ist. Dank automatischer Übertaktung werden schnellere Geschwindigkeiten erreicht und auch die Speicherkapazität kann durch Installation des Speichers verbessert werden. Eine BIOS-Anpassung ist hierfür nicht erforderlich.

Das Besondere an dem Modell ist sicherlich auch, dass es keinerlei Kompatiblitätsprobleme gibt, egal ob Sie den Speicher mit einer Intel- oder AMD-Plattform nutzen. Mit allen gängigen Mainboards funktionierte der Riegel einwandfrei und zuverlässig. Dementsprechend ist der Riegel für Privatanwender, die sich nicht lange mit Performance, Optimierung und der Auswahl des besten Modells befassen möchten, ideal geeignet.

 

Kaufen bei Amazon.de (€35.49)

 

 

 

 

Crucial DDR3L Sodimm

 

Als bester mobiler Arbeitsspeicher setzte sich der DDR3L Riegel mit 1.600 MT/s (PC3L-12800) von Crucial durch. Dank SODIMM, 204 Pin, passt er in jeden gängigen Laptop und kann dadurch die Performance des mobilen PCs zusätzlich verbessern. Er ist zudem in sehr vielen verschiedenen Varianten von 2 GB, Dual Rank oder Single Rank bis hin zu 32 GB Sets bestehend aus zwei 16er Riegeln erhältlich.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend und auch mit OEM-Systemen war der Arbeitsspeicher im Test problemlos kompatibel und wurde sofort erkannt. Da die Riegel von DDR bis DDR4-Ram mit verschiedenen Speichertechnologien erhältlich sind, können Sie sich genau für das Modell entscheiden, das zu Ihrem Laptop perfekt passt.

Da der Speicher sehr energieeffizient arbeitet, sorgt er zudem für eine Verlängerung der Akkulaufzeit. So ist die Effizienz der DDR4-Riegel um bis zu 40% erhöht. Unterm Strich ist das Modell sehr empfehlenswert, auch wenn er im Test nicht mit allen Laptops einwandfrei funktionierte. Hier hilft im Zweifel nur Ausprobieren.

 

Kaufen bei Amazon.de (€33.9)

 

 

 

 

Ballistix Sport PC3-12800 

 

Der Arbeitsspeicher von Ballistix überzeugte im Test durch eine gute Performance bei gleichzeitig gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Insbesondere für Einsteiger und Standardanwendungen ist der mit 1.600 MHz getaktete DDR3-RAM sehr gut geeignet. Dank Heatspreader ist die Hitzeverteilung sehr gut und Sie haben die Wahl zwischen einzelnen Riegeln ab 4 GB bis hin zu einem 4er Set 8 GB Riegel, die sich auf 32 GB Arbeitsspeicher aufsummieren.

Das Modell lief im Test stets zuverlässig und sauber und dank flacher Bauweise trotz Kühlkörper passt es zu nahezu jeder Systemkonfiguration. Durch die effiziente Arbeitsweise und die bis zu 35% niedrigere Bauwesie als andere RAM-Bausteine wird dieser Faktor zusätzlich unterstützt.

Man muss hier dazu sagen, dass die Kühlkörper eher optische Aspekte verfolgen, denn zum Übertakten und zum Einsatz in Highend-Systemen sind de Riegel ohnehin nicht geeignet. Durch die hohe Zuverlässigkeit und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Modell aber durchweg empfehlenswert.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

HyperX Fury HX316C10FRK2

 

Beim Fury HX3 handelt es sich um einen mit 1.600 MHz getakteten Arbeitsspeicher, der als 4 GB oder 8 GB Riegel sowie in jeweiligen Kits erhältlich ist. Sie erhalten den Riegel entweder mit rotem, blauem, schwarzem oder weißem Kühlkörper, sodass Sie den DDR3-Speicher passend zu ihrer Ausstattung im Rechner auswählen.

Dank automatischer Übertaktung bis zur Höchstfrequenz und hoher Kompatiblität mit allen getesteten System von Intel bis zu AMD ist der Arbeitsspeicher einfach einzusetzen und funktioniert zuverlässig und tadellos.

Preislich liegt der Riegel im oberen Mittelfeld, sodass er für einfache Büro- und Heimanwendungen gegebenenfalls etwas überdimensioniert ist. Ansonsten ist er aber durchweg empfehlenswert, gut verarbeitet und läuft sowohl sparsam als auch zuverlässig.

 

Kaufen bei Amazon.de (€78.9)

 

 

 

 

Corsair Vengeance LPX 

 

Auch der Vengeance LPX von Corsair konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Er ist mit verschiedenen Taktfrequenzen zwischen 2.133 Mhz bis 4.000 MHz erhältlich und zudem in verschiedenen Farben und Größen von einem einzelnen 4 GB Riegel bis zu einem einzelnen 16 GB Riegel bzw. auch als Set aus zwei aus zwei Riegeln mit verschiedenen Kapazitäten.

Die Aluminium Heatspreader sorgen für eine gute Wärmeabfuhr und damit einen kühleren Betrieb der Riegel. Besonders optimiert sind die Bausteine für die Intel X99, 100er und 200er Serien. Hier sind sie auf Kompatibilität getestet und hier bringen sie ihre vollen hohen Frequenzen. Die Bauweise der Module ist sehr flach, der Stromverbrauch niedrig und dank XMP 2.0 Unterstützung arbeiten sie störungsfrei und zudem mit automatischem Overclocking.

Allerdings haben die Module auch ihren Preis, denn im Vergleich zu vielen anderen RAM-Bausteinen sind sie deutlich teurer. Wer aber auf der Suche nach einem Hochleistungs-DDR-Arbeitsspeicher – insbesondere für übertaktete Rechner – ist, der wird hier fündig.

 

Kaufen bei Amazon.de (€93)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status