5 beste Gaming-PCs im Test 2021

Letztes Update: 11.06.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Gaming PC – Vergleich & Kaufberater

 

Wenn Sie den besten Gaming PC suchen, haben Sie neben einer großen Anzahl an Herstellern für die Einzelkomponenten eine noch größere Auswahl an Händlern, die entsprechende Systeme zusammenstellen. Wenn man eine gute Entscheidung treffen möchte, sollte man sich daher mit dem Metier gut auskennen. Falls Sie kein Computerexperte sind oder Ihnen die Zeit fehlt, intensive Recherchen zu betreiben, aber dennoch eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Empfehlung folgen, denn wir haben Ihnen die Recherchearbeit bereits abgenommen. So konnte das High End Modell von Megaport im Test auf ganzer Linie überzeugen, da der Rechner mit i7, GTX 1660 und 16 GB Arbeitsspeicher nicht nur sehr ordentlich ausgestattet ist, sondern er sieht auch noch schick aus, ist beleuchtet, wird mit einer 250 GB SSD ausgeliefert und bietet unterm Strich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Alternativ kann der günstige Gaming PC mit Ryzen 5 von Megaport ebenfalls überzeugen, denn für die meisten Spiele bietet er dank des Ryzen 5 Prozessors, GTX 1650 sowie 16 GB RAM und einer schnellen Festplatte eine ausreichende Performance und sieht zudem noch schick aus.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Gaming PC – Kaufberater

 

Wenn Sie einen neuen Gaming PC kaufen möchten, sich aber keinen Rechner aus Einzelkomponenten zusammenbauen wollen, können Sie zu einem Komplettsystem greifen. Allerdings sollten Sie sich auch in diesen Fall zumindest ein wenig mit den jeweiligen Komponenten und Kriterien auskennen, um das große Angebot überblicken und einen Preisvergleich durchführen zu können. Ob für Sie ein High-End-PC oder ein Allround-PC als günstiger Gaming PC in Frage kommt, hängt von Ihrem Bedarf und Ihren Ansprüchen sowie dem Budget ab. Im Test haben wir abschließend verschiedene Modelle unter die Lupe genommen und die besten Gaming PCs des Jahres 2021 für Sie zusammengefasst.

 

 

Highend-PC bzw. Gaming-PC, Allrounder und Büro-PC unterscheiden

Als bester Gaming PC für Ihre Zwecke kommt stets nur ein Modell in Frage, dass Ihre Anforderungen zufriedenstellend erfüllen kann. Zwar können Sie natürlich auch Kompromisse eingehen, aber es macht schon einen Unterschied, ob Sie einen Gaming-PC für gewisse Spiele suchen und kein Problem damit haben, die Auflösung oder Detailstufe etwas herunterzuschrauben oder ob Sie ein System kaufen möchten, mit dem Sie alle neuen Spiele in voller 4K-Auflösung spielen können und der gegebenenfalls auch VR-kompatibel sein soll.

Eine klare Empfehlung für den einen PC, der alle zufrieden stellt, gibt es daher nicht. Im Vergleich zu Spielkonsolen müssen Sie bei einem PC mehrere Komponenten und Ausstattungsmerkmale vergleichen. Während ein typischer Büro-PC zum Spielen eher ungeeignet ist, kann ein guter Allround-PC hingegen auch für Spielspaß sorgen, ist im Vergleich zum High-End Modell aber deutlich günstiger. Die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale der drei PC-Arten können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

 

 

Bei der CPU kann statt einem Intel Prozessor wie dem Intel Core i9 auch ein äquivalenter Prozessor von AMD wie der Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen als Konkurrenzmodell zum i9-9900K genutzt werden. Hier kann man ein paar Euro einsparen, ohne Leistungspotenzial zu verschenken. Ähnliches gilt für die Grafikkarte, mehr zu diesen beiden Komponenten erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

 

Prozessor und Grafikkarte

Sowohl für einen guten Allround-PC als auch für einen Highend Gaming PC ist die Grafikkarte von essenzieller Bedeutung. Je nach Anforderungen sollte das Modell entsprechend mehr Leistung bringen oder es reicht gegebenenfalls ein Modell im oberen Mittelfeld aus. Auf Seiten wie Videocardbenchmark lässt sich im Bereich der High-End GPUs eine Zusammenfassung der rund 400 schnellsten Karten anschauen. In jedem Falle sollte die Grafikkarte in dieser Liste unter den Top 60 auftauchen, denn alles darunter ist für moderne Spiele selbst in niedrigerer Auflösung und niedriger Detailstufe zu schwach.

Wer neueste Spiele in voller 4K-Auflösung und mit vielen Details spielen möchte, der kann sich an den Top10 Grafikkarten in dieser Liste orientieren. Da diese üblicherweise recht teuer sind, macht die Grafikkarte in einer solchen Konstellation das mit Abstand teuerste Bauteil aus. Ob Sie sich letztendlich für ein Modell von Nvidia oder AMD entscheiden, ist dabei geschmackssache. Üblicherweise sind AMD-Modelle etwas günstiger, wohingegen die meisten Spiele von Haus aus bereits auf NVidia optimiert sind, bei AMD dauert es mitunter etwas länger, bis optimierte Treiber erscheinen. Grundsätzlich sind die Unterschiede aber klein. Im absoluten High-End-Bereich (Grafikkarten jenseits der 500€) ist NVidia üblicherweise etwas schneller und bietet in Spielen die bessere Performance.

Bei der CPU sollten Sie in jedem Fall auf einen Core i7 oder Core i9 setzen, wenn Sie Spiele spielen möchten, die im High-End Bereich angesiedelt sind. Ein vergleichbarer Prozessor von AMD ist ebenfalls empfehlenswert und auch hier gilt: AMD-CPUs sind etwas günstiger, waren dafür aber nicht immer so gut abgestimmt und optimiert für gewisse Spiele und Anwendungen. Die Ryzen-Prozessoren von AMD haben jedoch in den letzten Jahren deutlich zugelegt und nicht nur Luft zu Intels CPUs gutgemacht, sondern sie teilweise sogar performancetechnisch überholt. Sowohl die Ryzen-3000-CPUs als auch die Ryzen 4000-Serie (z.B. Ryzen 9 3900XT) sind mit den High-End Intel-Prozessoren absolut konkurrenzfähig.

 

 

Sonstige Komponenten

Ein Gaming PC braucht nicht nur eine gute Grafikkarte, einen schnellen Prozessor und ausreichend Arbeitsspeicher, um Spiele in guter Qualität wiedergeben zu können, sondern auch die übrigen Komponenten müssen zum Gesamtpaket passen.

So ist es empfehlenswert, einen Gaming PC zu kaufen, der sowohl eine schnelle SSD-Festplatte hat, um Spiele und Anwendungen schnell laden zu können, als auch eine zusätzliche normale Festplatte für sonstige Anwendungen, Daten oder kleinere Spiele. Eine SSD-Festplatte beschleunigt die Ladezeit, hat sonst aber keinen Einfluss auf die Spielperformance. Daher kann gegebenenfalls auch darauf verzichtet werden, wenn Ihnen kurze Ladezeiten nicht so wichtig sind. Außerdem lässt sich eine SSD-Platte später auch problemlos nachrüsten.

Ob Sie noch ein DVD-Laufwerk beziehungsweise einen DVD-Brenner oder eher ein BluRay-Laufwerk brauchen, müssen Sie letztendlich selbst entscheiden, dies hängt von Ihrem persönlichen Bedarf ab. Viele Anwender verzichten dank schneller Internetanbindung und großer USB-Speichermedien gänzlich auf ein optisches Laufwerk. Allerdings können Sie dann keine Retail-Spiele installieren oder müssen später ein USB-Laufwerk nachrüsten.

Auch die sonstigen Anschlüsse am PC spielen eine Rolle und Sie sollten prüfen, ob alle Anforderungen erfüllt werden. Empfehlenswert – aber mittlerweile zum Standard gehörend – sind USB 3.0 Anschlüsse für schnelle Datenübertragung mit externen Festplatten und USB-Sticks. Auch eine SATA III Anschluss muss vorhanden sein, damit eine SSD-Platte die volle Geschwindigkeit auch nutzen kann. Zudem sind mehrere HDMI bzw. DVI-Anschlüsse sinnvoll, damit gegebenenfalls ein zweiter Monitor oder Fernseher am PC betrieben werden kann.

Wer Wert auf Surround-Sound beim Spielen legt, sollte sich zudem gegebenenfalls für ein Modell entscheiden, das eine separate Soundkarte verbaut hat, denn die internen Karten auf dem Mainboard unterstützen selten ein volles Surround-Erlebnis.

Die meisten Gaming-PCs werden bereits inklusive Betriebssystem ausgeliefert. Manche Systeme sind darüber hinaus mit zusätzlicher Software wie beispielsweise einem Antivirusprogramm, Spielen oder einem Office-Paket ausgestattet. Wenn Sie verschiedene Software ohnehin benötigen, kann es sich durchaus lohnen, darauf zu achten, welche Software bereits integriert oder sogar vorinstalliert ist.

 

5 beste Gaming-PCs (Test) 2021

 

Kaum ein Markt wird als so unübersichtlich und schnelllebig empfunden wie der PC-Markt. In den letzten Jahren blieben die Preise für Prozessoren, Grafikkarten und Arbeitsspeicher aber weitestgehend stabil, sodass die Zeit günstig ist, einen neuen Gaming-PC zu kaufen. Welches System letztendlich als bester Gaming-PC für Sie in Frage kommt, hängt überwiegend von Ihren Anforderungen und vor allem Ihrem Budget ab. Daher haben wir im Test die fünf besten Gaming-PCs des Jahres 2021 für Sie in einer kompakten Liste zusammengefasst. Die Top-5-Liste der Testsieger beinhaltet dabei verschiedene Systeme unterschiedlicher Preislage – vom High End Gaming PC bis hin zum Low-Budget Einstiegs-Gaming-System, sodass Sie unabhängig von Ihrem Budget ein empfehlenswertes Modell in der Liste finden.

 

1. Megaport Gaming-PC Intel Core i7

 

Als bester i7 Gaming PC konnte sich der Gaming Desktop PC von Megaport.de durchsetzen. Zwar liegt er preislich bereits im oberen Mittelfeld, überzeugt aber auf ganzer Linie hinsichtlich Design, Leistung und Ausstattung. Megaport bietet den Rechner in unterschiedlichen Ausführungen (mit i7 8700 oder 9700 sowie RTX 2070, RTX 2060 bzw. GTX 1060 oder 1050Ti) an, wobei die Variante mit i7-8700K Prozessor und RTX 2070 Grafikkarte mit 8 Gigabyte und 16 Gigabyte DDR4-RAM unterm Strich im Bereich Preis-Leistung am besten abschneiden konnte.

Die Benchmarkwerte überzeugten insgesamt auf ganzer Linie und dank 16 GB DDR4 Speicher in Verbindung mit der 480 Gigabyte großen Samsung SSD-Platte lädt auch das mitgelieferte Windows 10 Betriebssystem innerhalb nur weniger Sekunden. Neben der SSD-Bootpartie ist ebenfalls eine 1 Terabyte große Festplatte mit 7.200 Umdrehungen verbaut. Außerdem hat der Rechner bereits WLAN an Bord und verfügt zudem über einen 22x DVD-Brenner und ein leistungsstarkes 600 Watt starkes Netzteil. Als Mainboard kommt das  MSI H310M PRO zum Einsatz, das gut mit den verbauten Komponenten harmoniert und zu einer gelungenen Gesamtabstimmung beiträgt.

Das Gehäuse ist seitlich mit Plexiglas versehen und bietet im Inneren eine rote Beleuchtung, die alle Komponenten auch optisch in Szene setzt. Als Gehäuse kommt das  AZZA Inferno 310 RGB zum Einsatz, das mit beleuchteten RGB-Lüftern ausgestattet ist. Im Test hatte der Gaming PC Tower durch die gute aktive Kühlleistung auch noch etwas Übertaktungs-Luft nach oben, ohne dass der Prozessor zu schnell kritische Temperaturen erreichte. Aber auch in der Standardausführung mit bis zu 4,6 GHz im Turbo-Modus konnte der Rechner hinsichtlich Leistung überzeugen. Wer hohe Ansprüche an Leistung und Ausstattung stellt, sich aber nicht ganz in den High-End-Bereich begeben will, der wird mit dem System von Megaport große Freude haben.

Der Testsieger unter den besten Gaming PCs konnte auf ganzer Linie überzeugen, kommt aber dennoch nicht für jeden in Frage. Ob sich der Kauf für Sie lohnt, können Sie gut anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile abwägen.

Vorteile
Performance:

Als guter Gaming PC bietet das System natürlich eine entsprechende Leistung. Im Test konnten alle neuen Spiele in 4K-Auflösung problemlos wiedergegeben werden, wenn auch – wie die Erfahrung mit dem Gaming PC gezeigt hat - nicht immer in höchster Detailstufe.

Komponenten:

Die Ausstattung des PCs ist unterm Strich sehr gut. I7-8700, 16GB Ram, 8 GB Geforce RTX 2070 und 480 GB große SSD sowie 1 TB große Festplatte sprechen hier für sich.

Zusatzausstattung:

Neben einem DVD-Brenner sind auch bereits WLAN, ein Marken-Netzteil sowie gute Lüfter mit verbaut.

Design:

Optisch kann das beleuchtete Modell ebenfalls überzeugen, denn das halboffene Design liegt voll im Trend.

Preis-Leistung::

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Komplettsystems ist unterm Strich sehr gut.

Nachteile
Grafikkarte:

Die Grafikkarte ist von der Performance nach heutigen Standards nur mäßig.

Ausstattung:

Der PC hat kein Blu-Ray-Laufwerk, was in dieser Preisklasse sonst eher üblich ist.

Kaufen bei Amazon.de (€751)

 

 

 

 

2. Megaport Gaming PC AMD Ryzen 5 2600

 

Das System von Megaport ist ein AMD Gaming PC, der vor allem durch das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis überzeugen konnte. Als günstiger Gaming-PC bietet er dank des AMD FX-8300 Prozessors in Verbindung mit der Geforce GTX1060 dennoch eine ausreichende Leistung für die neuesten Spiele, obwohl er im Preiseinstiegs-Bereich angesiedelt ist. Im Inneren arbeiten 16 GB DDR3 Speicher sowie eine 1 Terabyte große Festplatte und es ist bereits Windows 10 vorinstalliert. WLAN ist ebenfalls bereits enthalten und dank des 8-Kern-Prozessors mit 8x 4,2 GHz ist das System insgesamt sehr flott. Eine SSD-Platte ist zwar nicht enthalten, aber im Test konnte die SATA III Platte mit ihren 7.200 Umdrehungen durchaus gute Lese- und Schreibwerte erreichen.

Als Mainboard ist das relativ günstige M5A78L-M LX3 von ASUS verbaut, das aber unterm Strich durchaus überzeugen konnte, insbesondere da bereits ein 5.1 Sound-Chipsatz mit an Bord ist. Der Design-Tower Z9 von Zalmann verfügt über blau beleuchtete Lüfter und macht optisch einiges her, sodass der PC auch nach einem vollwertigen Gaming-PC aussieht. Beim Netzteil handelt es sich um ein 500 Watt Silent Netzteil, das für die Konstellation ausreicht, aber gegebenenfalls aufgerüstet werden muss, falls später einmal etwas leistungshungrigere Komponenten verbaut werden sollen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem möglichst günstigen System sind, mit dem trotzdem aktuelle Spiele spielbar sind, kommen Sie an einem AMD-Prozessor kaum vorbei. Megaport hat diesen um sinnvolle Low-Budget-Komponenten erweitert und damit ein rundes und empfehlenswertes Gesamtpaket inklusive Betriebssystem geschnürt.

Wer einen günstigen Allround PC als Gaming-System nutzen will, der wird hier fündig. Zwar werden AAA-Titel in maximalem Detailgrad kaum spielbar sein, dennoch lohnt sich die Anschaffung. Wenn Sie noch unschlüssig sind, hilft Ihnen unsere Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile vielleicht weiter.

Vorteile
Preis-Leistung:

Durch cleveres Einsparen an genau definierten Stellen ergibt sich ein unterm Strich hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Komponenten:

Mit dem AMD FX-8300 ist bereits ein guter Prozessor von AMD in der oberen Mittelklasse verbaut und auch die GTX 1060 von NVidia gehört zur gehobenen Mittelklasse, sodass der Rechner eine durchaus gute Performance in Spielen abliefern kann.

Ausstattung:

Mit 16 GB Ram, Windows 10, WLAN und einer schnellen Festplatte ist das System insgesamt solide und gut ausgestattet.

Design :

Auch das Design des halb offen gebauten und beleuchteten Rechners konnte im Test überzeugen.

Nachteile
Grafikkarte:

Die fehlende SSD-Festplatte führt dazu, dass die Ladezeiten von Betriebssystem und Spielen etwas länger ist.

Ausstattung:

Der PC hat keinen Blu-Ray-Brenner und auch die Lüfter sind nur auf Standard-Niveau.

Kaufen bei Amazon.de (€759)

 

 

 

 

3. Medion Erazer X5340F Intel i7-4790K

 

Der Medion Gaming PC ist vor allen Dingen ein High-End Gaming PC für anspruchsvolle Gamer. Er überzeugt durch eine hervorragende Ausstattung, Medion ruft allerdings entsprechend auch einen hohen Preis für das Modell auf.

Er ist mit einem i7-4790K Prozessor von Intel mit einer Taktrate von 4,0 GHz ausgestattet, was in Verbindung mit der NVidia GeForce GTX Titan X mit 12 GB GDDR5 Speicher für eine satte Performance in Spielen sorgt. Auch 4K- und VR-Anwendungen sind damit kein Problem. Die 4 TB große Festplatte wird mit einer 480 GB SSD Festplatte ergänzt, auf der Windows 10 vorinstalliert ist. Windows bootet damit in wenigen Sekunden. Außerdem sind satte 32 GB Arbeitsspeicher verbaut.

Das Gehäuse ist schlank designt bietet aber dennoch einen für einen Gaming-PC typischen Look, ohne dabei überladen zu wirken. Die dezente blaue Beleuchtung passt sehr gut zum schwarzen Gehäuse. Ein DVD-Brenner ist ebenfalls vorhanden und das MSI Z97 Mainboard sorgt dafür, dass ausreichend viele Anschlüsse zur Verfügung stehen. Durch die Wasserkühlung wird der Prozessor effizient und vor allen Dingen leise gekühlt. Dies bietet Spielraum für eine Übertaktung, die über den OC Genie 4 sehr einfach ist. WLAN und Bluetooth (per Dongle) sind ebenfalls mit an Bord und über die Frontanschlüsse können Sie die wichtigen Geräte wie Headset und externe Festplatten komfortabel anschließen und trennen.

Da die Grafikkarte über einen HDMI, einen DVI und drei Display Ports verfügt, können Sie zudem problemlos auch mehrere Monitore anschließen. Welche Stärken und Schwächen das Modell vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

Vorteile:
Komponenten:

Der PC verfügt über einen flotten i7-4790K Prozessor mit Wasserkühlung, einer GTX Titan mit 12 GB Grafikspeicher, was auch für VR-Anwendungen ausreicht.

Ausstattung:

Mit 32 GB Arbeitsspeicher, einer SSD-Festplatte in Kombination mit einer 4 TB Festplatte sowie DVD-Laufwerk, Windows 10, Wasserkühlung sowie WLAN und Bluetooth ist das Modell gut ausgestattet.

Design:

Das Design ist on-Point und nicht zu überladen.

Übertakten:

Dank Wasserkühlung und OC Genie 4 von MSI lässt sich das System sehr einfach und gut übertakten.

Nachteile:
Preis:

Preislich liegt der Rechner bereits auf einem sehr hohen Niveau und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage.

Kein Blu-Ray:

Ein Blu-Ray-Laufwerk ist nicht verbaut, was in dieser Preisklasse sonst eher üblich ist.

Kaufen bei Amazon.de (€3299)

 

 

 

 

4. Systemtreff Mini PC AMD Ryzen 5 Pro 3350G

 

Der Mini Gaming PC von Systemtreff ist in zahlreichen Varianten erhältlich und zudem in vielen Ausführungen sehr günstig. Dadurch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. Insbesondere die Variante mit Ryzen 5 Pro 3350G mit 4×4,0 GHz und der Radeon RX Vega 11 konnte durch den sehr günstigen Preis auf ganzer Linie überzeugen; zumal Windows 10 bereits mit im Preis enthalten ist.

Der Mini PC misst insgesamt nur 10 x 30 x 41,5 (BxHxT) und passt damit spielend unter jeden Schreibtisch. Auch auf dem Schreibtisch nimmt er durch die geringe Stellfläche nicht viel Platz weg. Ein DVD-Brenner ist verbaut, WLAN und Bluetooth werden in Stick-Form ebenfalls mitgeliefert und es sich bereits 8 GB Arbeitsspeicher vorinstalliert.

Da nur ein 300 Watt Netzteil verbaut ist, wird es jedoch schwierig, später eine etwas bessere Grafikkarte zu ergänzen, falls es notwendig werden sollte. Darüber hinaus ist der Ryzen 5 nicht mehr ganz zeitgemäß, wenn es um aktuelle Spiele geht. Durch den sehr günstigen Preis und die gute Variantenvielfalt kommen aber insbesondere alle auf ihre Kosten, die ein günstiges System suchen, das dennoch durchaus Gaming-tauglich ist. Insbesondere aber auch als streamingfähiges Media-Center im Wohnzimmer ist der kompakte PC sehr gut geeignet.

Vorteile:
Preis-Leistung:

Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

Ausstattung:

Mit Ryzen 5, RX Vega 11, Windows 10, WLAN, Bluetooth und DVD-Laufwerk ist der Rechner insgesamt sehr gut ausgestattet.

Bauweise:

Das Gehäuse ist äußerst kompakt, so dass es problemlos überall Platz findet und auch als Media-Center gut geeignet ist.

Nachteile:
Netzteil:

Das 300 Watt Netzteil ist nicht geeignet, um neuere Grafikkarten-Modelle nachzurüsten.

Performance:

Durch die nur mäßige Grafikkarte und CPU ist das System für anspruchsvolle Gamer nicht geeignet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Systemtreff Gaming PC Komplettset Intel Core i7 10700

 

Das Gaming Komplettset von Systemtreff ist vor allem eines: erstaunlich günstig im Verhältnis zu Ausstattung und Preis. Der i7-10700 Prozessor von Intel sorgt mit 8 Kernen und einer Taktung von 2,9 GHz für eine gute Performance, lediglich die Grafikkarte ist nicht ganz ideal, denn es kommt nur eine GTX 1660 Super mit 6 GB GDDR Speicher zum Einsatz. In Verbindung mit 16 GB Arbeitsspeicher reicht der PC aber für die meisten Anwendungsbereiche und Spiele absolut aus.

Ein optisches Laufwerk ist nicht verbaut, dafür werden Maus, Tastatur und ein 27-Zoll-Monitor mit Full HD Auflösung bereits mitgeliefert. Auch Bluetooth und WLAN werden per Stick mitgeliefert, der PC ist also insgesamt sehr gut ausgestattet. Außerdem gewährt der Lieferant volle 36 Monate Garantie auf die Komponenten, was im Vergleich zu den sonst üblichen 24 Monaten ebenfalls ein großer Pluspunkt ist.

Das Gehäuse ist über die großen LED-Lüfter beleuchtet, macht also auch optisch etwas her. Wer auf der Suche nach einem sehr günstigen Gaming PC ist und keine sehr hohen Ansprüche an die Performance hat, kommt hier voll auf seine Kosten. Dank 600 Watt Netzteil ist es zudem kein Problem, später eine etwas bessere Grafikkarte nachzurüsten.

Vorteile:
Preis-Leistung:

Durch den günstigen Preis für das Komplett-Set ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut.

Ausstattung:

Der PC ist mit Windows 10 ausgestattet, hat einen ordentlichen Prozessor, eine noch solide Grafikkarte mit der GTX 1660 und verfügt über 16 GB Arbeitsspeicher sowie eine SSD-Festplatte.

Komplettset:

Ein 27 Zoll Monitor, Tastatur und Maus werden bei dem Set bereits mitgeliefert.

Nachteile:
Performance:

Durch die nur mäßige Grafikkarte sind anspruchsvolle Spiele nur bedingt möglich.

Kein Laufwerk:

Ein optisches Laufwerk ist bei dem Rechner nicht verbaut.

Kaufen bei Amazon.de (€1451.9)

 

 

 

 

» Testberichte vergangener Jahre anzeigen

Testberichte aus früheren Jahren

 

 

PC24 Shop & Service NZXT

 

Bei dem High-End System von PC24 handelt es sich um ein hervorragend ausgestattetes System mit erstklassigen Komponenten. Im Test konnte insbesondere die Variante mit 500 GB 960 EVO SSD-Platte von Samsung mit einer Leserate von 3.200 MB/ Sekunde in Verbindung mit der 1080er Geforce GTX und dem i/-7700K überzeugen.

Der Prozessor taktet mit 4×4,5 GHz und sorgt in Verbindung mit der rasend schnellen SSD-Platte von Samsung für ein sehr schnelles Booten des Windows 10 Pro Betriebssystems. Die Grafikkarte ist mit 8GB GDDR5X-Speicher ausgestattet und sorgt in neuesten Spielen auch in 4K-Auflösung für eine hervorragende Performance. Neben der SSD-Platte ist zusätzlich noch eine 1TB große S-ATA-Festplatte von Seagate verbaut, sodass mehr als genug Speicher vorhanden ist.

Alle Komponenten sind auf einem Gigabyte AORUS GA-Z270X-Gaming K5 Mainboard mit High-End Z270 Chipsatz verbaut, der zum guten Zusammenspiel aller Einzelkomponenten beiträgt und werden von einem sehr leisen 600 Watt starken Silverstone Strider 80+ Netzteil mit Energie versorgt. Natürlich ist auch ein DVD-Brenner vorhanden, in diesem Falle das Modell GH-24NS von LG. Außerdem sind noch ein 7.1 Sound-Chip vorhanden sowie 16 Gigabyte DDR4 Arbeitsspeicher von G-Skill verbaut, der die gute Performance zusätzlich unterstützt.

Insgesamt überzeugt das System in den Benchmarks auf ganzer Linie, arbeitet sehr leise, liegt aber auch preislich in einem Bereich, der bereits weit jenseits des Durchschnittspreises liegt, den die meisten Menschen bereit sind, in einen PC zu investieren. Die Anschaffung lohnt sich daher nur, wenn Sie das System auch voll auslasten möchten und entweder moderne Spiele in sehr hohen Auflösungen spielen möchten, oder entsprechend aufwändige Bild- und Videobearbeitung durchführen.

Wer weniger Kompromisse eingehen möchte und Wert auf Surround-Sound sowie hochwertige Komponenten legt, könnte über den Kauf des Modells nachdenken. Ob sich die Anschaffung für Sie wirklich lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile nochmals in Ruhe abwägen.

Vorteile
Performance:

Mit dem schnellen 7700K i7 Prozessor in Verbindung mit der 1080er Geforce GTX sowie 16 Gigabyte Arbeitsspeicher bietet das System eine sehr gute Performance in Spielen, selbst in 4K.

Ausstattung:

Das System kommt von Haus aus bereits mit einem 7.1 Soundchip, bietet eine 500 GB große SSD-Platte, auf der auch viele Spiele Platz finden sowie eine 1 TB große SATA Platte und hat bereits Windows 10 Pro vorinstalliert. Topp!

Mainboard:

Das AORUS GA-Z270X Gaming Mainboard sorgt für eine perfekt aufeinander abgestimmte Gesamtzusammenstellung und kitzelt damit nochmal etwas mehr Leistung aus den einzelnen Komponenten heraus.

Lautstärke:

Dank gutem Kühler arbeitet das System sehr leise, selbst unter Volllast.

Nachteile
Design:

Der Rechner ist ein Wolf im Schafspelz, denn optisch gleicht er beinahe einem Büro-PC, was nicht bei allen Gamern so gut ankommt.

Luft nach oben:

Trotz des stolzen Preises sind nicht alle Komponenten aus dem absoluten High-End-Bereich. So könnte man mit einer noch schnelleren Grafikkarte, einem übertakteten Prozessor bei besserer Kühlung noch etwas mehr Leistung herauskitzeln, käme dann aber preislich nochmals etwas höher. Auch ist etwas ärgerlich, dass WLAN und Bluray nicht vorhanden sind.

Preis:

Der Preis für das System ist bereits im High-End-Bereich angesiedelt, sodass die Anschaffung sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Kein BluRay-Laufwerk:

Im Rechner ist lediglich ein DVD-Brenner verbaut, jedoch kein BluRay Laufwerk oder Brenner.

 

 

» Die Testberichte aus vergangenen Jahren ausblenden

Kommentar verfassen

6 KOMMENTARE

Rasputin

März 4, 2021 at 4:26 pm

Nur veraltete systeme. Verlinkung nur auf einen PC nein danke

Antworten
Carsten

März 15, 2021 at 8:44 am

Hallo! In der Tat ist es schwierig, bei Gaming-PCs am Ball zu bleiben und ständig neue Systeme zu testen. Dennoch ist unsere Kaufberatung nach wie vor aktuell und hilft Ihnen vielleicht dabei, ein für Sie passendes System am Markt zu finden. Da sich Grafikkarten- und Prozessorspezifikationen ständig verändern und durch neue Modelle getauscht werden, sind vorinstallierte Gaming PCs schnell nicht mehr verfügbar. Statt auf die getesteten Systeme zu verlinken, die nicht mehr zum Verkauf stehen, haben wir uns dazu entschlossen, die Links vorerst zu entfernen und die Kaufberatung dennoch online zu lassen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Antworten
Lars

Februar 19, 2021 at 12:13 pm

Ich danke Ihnen für diesen ausführlichen Vergleich. Dieser hat mir wirklich sehr weitergeholfen.
Mit besten Grüßen
Lars

Antworten
Carsten

Februar 20, 2021 at 2:33 am

Das freut uns! 🙂

Antworten
M

November 1, 2020 at 7:52 am

Danke für den Bericht!

Antworten
Carsten

Dezember 19, 2020 at 4:21 pm

Wir freuen uns, dass wir helfen konnten!

Antworten
DMCA.com Protection Status