n n
n
n
ᐅ Campinggrill Testsieger – Bestenliste

5 beste Campinggrills im Test 2019

Letztes Update: 20.11.19

 

Campinggrill – Vergleich & Kaufberater

 

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Campinggrill sind, sollten Sie sich zunächst mit den verschiedenen Arten von Campinggrills befassen und die Vor- und Nachteile kennen. Außerdem sollten Sie die verschiedenen Ausstattungsmerkmale und Funktionen vergleichen, bevor Sie sich für ein Modell entscheiden. Falls Ihnen die Zeit für umfangreiche Recherchen fehlt und Sie lieber eine schnelle und dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, hilft Ihnen unsere Kaufempfehlung sicher weiter, denn den Großteil der Arbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den Party Grill von Campinggaz uneingeschränkt empfehlen, denn das Modell wird mit Kartuschen betrieben, ist solide und sicher verarbeitet, standfest und bietet eine große Grillfläche, die leicht zu reinigen ist. Alternativ ist auch der URBAN 2095 von Enders, der mit Kartuschen betrieben wird, sehr empfehlenswert, denn er hat eine große Grillfläche, kann auch zum Backen und passiven Grillen verwendet werden und er ist zudem sehr hochwertig verarbeitet und hervorragend ausgestattet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Campinggrill Kaufberater

 

Grillen ist insbesondere in den Sommermonaten bei vielen sehr beliebt. Wer nicht viel Platz zur Verfügung hat oder beim Campen oder auch auf dem Balkon auf einem kompakten Grill grillen möchte, der greift am besten zum Campinggrill. Was die Grills ausmacht, welche Arten es gibt und worauf es sich zu achten lohnt, verraten wir Ihnen hier. Abschließend können Sie unserer Bestenliste noch eine Übersicht über die besten Campinggrills des Jahres 2018 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Besonderheiten eines Campinggrills

Als bester Campinggrill für Ihre Zwecke kommt natürlich nur ein Modell in Frage, das am gewünschten Aufstellort auch immer einsatzbereit ist. Idealerweise ist der Grill sehr leicht und kompakt, muss aber natürlich für die Anzahl an Personen auch groß genug sein. Einige Modelle lassen sich beispielsweise kompakt zusammenklappen, was ein großer Vorteil sein kann.

 

Im Prinzip sind die wichtigsten Kriterien eines Campinggrills neben der kompakten Bauweise die einfache Handhabung und Reinigung, eine gute Stabilität und Verarbeitung sowie natürlich auch eine ausreichende Leistung, um das Grillvergnügen nicht zu dämpfen. Im Gegensatz zum klassischen Grill gibt es bei Campinggrills nicht ganz so viele Varianten und Hersteller, zwischen denen Sie abwägen müssen. Dennoch ist das Angebot sehr groß und Sie sollten sich vorab überlegen, auf welche Kriterien Sie besonderen Wert legen. Reicht Ihnen beispielsweise ein sehr einfacher und günstiger Campinggrill aus oder wollen Sie auch beim Camping auf den gewohnten Komfort nicht verzichten und bevorzugen daher ein  hochwertiges und entsprechend teureres – aber auch besser ausgestattetes – Modell? Letztendlich soll es Ihnen ein Campinggrill ermöglichen, in kompakter Bauform der Grillleidenschaft nachgehen zu können. Große Grillwagen oder ausladende Grills kommen hier nicht in Frage. Praktischer fürs Camping ist ein kompakt gebautes Modell, das sich schnell aufstellen lässt, schnell einsatzbereit ist und natürlich nicht zu viel Platz im Gepäck in Anspruch nimmt. Je nachdem, wie intensiv Sie den Grill nutzen möchten, sollte natürlich auch die Haltbarkeit und Verarbeitungsqualität stimmen.

 

Arten von Campinggrills

Holzkohlegrills: Holzkohlegrills als Campinggrills sind beliebt. Sie ermöglichen es, das typisch rauchige Grillaroma auch beim Zelten zu genießen. Im Vergleich zu Gasgrills oder auch Elektrogrills sind sie aber etwas aufwändiger in der Handhabung, denn Sie müssen zusätzlich Holzkohle mitführen oder vor Ort besorgen. Auch ist die Reinigung aufwändiger, wenn Sie den Grill später wieder abbauen und mit nach Hause nehmen. Durch die große Hitzeentwicklung durch die Glut sind viele Holzkohle-Campinggrills außerdem etwas größer gebaut, um die notwendige Standfestigkeit und Sicherheit gewährleisten zu können. Einen kompakten Tischgrill als Holzkohlegrill werden Sie in der Regel nicht finden. Ausnahme sind die kleinen Kompaktgrills und Einweggrills. Hier müssen Sie aber wiederum Abstriche bei der Grillfläche in Kauf nehmen. Für ein bis zwei Personen sind aber auch diese Modelle als Campinggrills sehr interessant.

Gasgrills: Die meisten Campinggrills sind Gasgrills. Dies liegt daran, dass sie mehrere entscheidende Vorteile haben. So ist das Verbrennen sehr sauber und mit wenig Schmutz verbunden, was die Reinigung erleichtert. Außerdem gibt es kompakte Gaskartuschen, die man fast überall auf der Welt erhält, mit denen sich viele der Modelle betreiben lassen. Zwar ist häufig auch ein Gasanschluss per Flasche oder Leitung möglich, die Kartuschen machen die Modelle aber besonders kompakt und unkompliziert. Außerdem sind Sie im Gegensatz zu Elektrogrills völlig unabhängig vom Umfeld, denn Sie können den Grill problemlos überall aufstellen und nutzen – häufig sogar auf dem Tisch.

Elektrogrills: Im Vergleich zu den anderen Arten hat ein Elektrogrill den Nachteil, dass Sie einen Stromanschluss benötigen. Wenn Sie einen Elektrogrill für den Balkon kaufen möchten, mag dies kein Problem sein, beim Camping kann dies aber durchaus problematisch werden, da nicht immer eine Stromquelle zur Verfügung steht. Da Elektrogrills eine gewisse Leistung benötigen und nicht einfach an einem 12 Volt Anschluss angeschlossen werden können, lautet die Empfehlung ein solches Modell wirklich nur dann zu kaufen, wenn Sie sicher sind, dass Sie immer einen Stromanschluss zur Verfügung haben

Einweggrills: Im Preisvergleich schneiden einfache Einweggrills natürlich am besten ab, denn sie sind bereits für wenige Euro – teilweise schon mit Brennmaterial – zu haben. Allerdings können Sie natürlich auch nur ein Mal oder gegebenenfalls auch mehrere Male verwendet werden. Zum langfristigen Gebrauch sind sie aber nicht gedacht. Häufig bestehen sie einfach aus verstärkter Aluminiumfolie und können auf dem Boden oder auf Steinen platziert werden. Bedenken Sie dabei immer die Hitze und die davon ausgehende Brandgefahr. Der Aufstellort sollte entsprechend mit Bedacht gewählt werden.

Sonstige Ausstattungsmerkmale

Wenn Sie sich für eine Bauart entschieden haben, lohnt es sich, im Vergleich zwischen den in Frage kommenden Modellen etwas genauer hinzuschauen und nicht nur auf den Preis zu achten. So kann die Materialverarbeitung deutlich unterschiedlich ausfallen und auch die Maße variieren stark. Je nach Anzahl der Personen, die Sie mit dem Grill verköstigen möchten, müssen Sie entsprechend Abstriche bei der Kompaktheit zu Gunsten der Grillfläche machen.

Was die zusätzliche Ausstattung angeht, kann beispielsweise eine Ablagemöglichkeit (ein kleiner klappbarer Grilltisch neben dem Grill) sehr sinnvoll sein. Auch ist es schön, wenn die Handhabung sehr unkompliziert ist. Bietet der Grill zum Beispiel einen Zünder (beim Gasgrill) oder muss er manuell angezündet werden? Ist dank Haube auch passives Grillen oder Backen möglich oder reicht Ihnen ein offener Grill? Letztendlich sind viele Kriterien wie Lebensdauer, Verarbeitungsqualität und auch Schnelligkeit des Auf- und Abbaus auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Daher empfehlen wir auch stets, abschließend nochmals einen Blick auf Bewertungen anderer Käufer zu werfen.

 

5 beste Campinggrills (Test) 2019

 

Eine der beliebtesten Arten, sein Fleisch zuzubereiten, ist das Grillen. Für den heimischen Garten gibt es eine Vielfalt von großen, sperrigen Geräten. Ist man jedoch auf Reisen, oder möchte bei einem gemütlichen Picknick zu zweit in den Genuss von gegrilltem Fleisch oder Gemüse kommen, so steht man vor der Herausforderung, sich aus einer Vielzahl von Geräten für ein geeignetes zu entscheiden. Um Ihnen bei der Suche nach dem für Sie passenden Campinggrill zu helfen, haben wir die beliebtesten Campinggrills näher unter die Lupe genommen und möchten Ihnen die besten Campinggrills des Jahres 2019 in unserem Top-5-Ranking vorstellen.

 

1. Campingaz Party Grill Camping Grill 

 

Mit einer Leistung von 1.350 Watt und einer Brenndauer von über 4 Stunden hat sich das Modell „Party Grill“ der Firma Campinggaz als bester Campinggrill des Jahres 2019 und somit als Testsieger durchgesetzt. Das Produkt erwies sich als äußerst vielseitig und punktete bei der Mobilität, Sicherheit und Pflege.

Egal ob Sie kochen, grillen oder kontaktgrillen möchten, dieser Partygrill ist der perfekte Begleiter für jeden Ausflug ins Grüne. Für den Transport lassen sich die Beine bequem abschrauben und so kommt das Produkt auf ein Packmaß von 31,5 x 13 cm, bei einem Gewicht von etwas weniger als 2,2 Kilogramm. Dank der Campinggaz Universal-Kartuschen hat man es selbst im Ausland nicht schwer, Ersatz zu bekommen, falls einem während des Urlaubs das Gas ausgehen sollte.

Zum Zünden verwendet dieses Produkt die beliebte Piezozündung, welche einem bei windigen Tagen das Hantieren mit Feuerzeugen oder Streichhölzern erspart. Preislich befindet sich das Modell im unteren Mittelfeld, was die Attraktivität zusätzlich anhebt. Manche Tester berichteten, dass die Piezozündung nach kurzem Gebrauch nicht mehr ausreichend funktionierte und dass die Wärmeverteilung über der gesamten Grillplatte ungleichmäßig verteilt sei. Die ungleichmäßige Verteilung der Hitze empfanden andere wiederum als Vorteil, da es zum Garen ideal sei. Es ist also gewissermaßen Geschmackssache.

Alles in allem erwies sich der Party Grill von Campinggaz als ein solides Produkt mit wenig Schwächen. Wer also im kommenden Sommer auch unterwegs nicht auf das Grillen verzichten möchte und auf der Suche nach einem zuverlässigen Produkt ist, sollte diesen Camping Gasgrill auf jeden Fall in die engere Auswahl nehmen.

Der Testsieger unter den besten Campinggrills des Jahres 2019 konnte im Test insgesamt auf ganzer Linie überzeugen. Welche Stärken und Schwächen sich aus dem Testbericht ergeben, können Sie der folgenden Zusammenfassung nochmals entnehmen.

Vorteile
Leistung:

Mit einer Leistung von 1.350 Watt und einer Brenndauer von über 4 Stunden mit einer Kartusche ist das Modell sehr leistungsstark und praxistauglich.

Bauweise:

Das Modell ist kompakt gebaut, steht auf den vier Füßen sehr sicher und ist zudem robust verarbeitet.

Reinigung:

Die Reinigung ist sehr unkompliziert und geht schnell von der Hand.

Packmaß:

Mit einem Packmaß von 31,5 x 13 cm bei einem Gewicht von 2,2 Kilogramm ist der Grill sehr gut zu transportieren.

Gasgrill:

Das Modell wird mit Universalkartuschen betrieben, die überall zu bekommen sind.

Nachteile
Hitzeverteilung:

Die Hitzeverteilung ist nicht gleichmäßig über die gesamte Grillfläche.

Zündung:

Die Piezozündung ist nicht ganz ideal verarbeitet und dementsprechend nicht sehr zuverlässig.

Kaufen bei Amazon.de (€57.58)

 

 

 

 

2. Enders Gasgrill Urban 2095 Tischgrill Kochen- und Backen Funktion

 

Etwas größer und teurer, dafür aber sehr komfortabel lässt es sich auf dem URBAN Tisch-Gasgrill der Firma Enders grillen. Mit dem Modell lässt sich grillen, kochen und backen; und das sogar auf zwei getrennt regelbaren Edelstahlbrennern, die durch eine Piezozündung entzündet werden. Ein in der Garhaube integriertes Thermometer ermöglicht ein präzises Grillen mit der gewünschten Zieltemperatur.

Seitlich werden bei diesem Modell kleine Tische angesteckt, die reichlich Platz für Grillgut bieten. Inklusive emailliertem Gussrost und ohne Gaskartusche oder Flasche kommt der URBAN Tischgrill auf ein Gesamtgewicht von etwa 14 Kilogramm, was zu Einschränkungen bei der Mobilität führt. So findet das Modell der Firma Enders eher beim Campingurlaub im Vorzelt eines Wohnwagens oder als Ersatzgrill auf dem Balkon seinen Einsatz.

Insgesamt macht der Grill von Enders einen sehr guten und stabilen Eindruck und hinterließ bei den Testern einen durchweg positiven Eindruck. Trotz der Mobilitätseinschränkung ist es eines der besten Modelle, die auf dem Markt zu finden sind. Für alle, die keinen allzu großen Wert auf Mobilität legen, kann eine klare Kaufempfehlung für das Modell ausgesprochen werden.

Der Urban 2095 ist ein sehr hochwertig verarbeiteter und guter Campinggrill für Gaskartuschen. Welche Vor- und Nachteile er vereint, haben wir im Folgenden nochmals für Sie zusammengefasst.

Vorteile
Bauweise:

Der Campinggrill von Enders ist sehr groß und bietet dadurch ausreichend viel Platz zum Grillen für mehrere Personen. Die zusätzlichen Ablagen und der Deckel erhöhen den Komfort zusätzlich.

Backen:

Durch den Deckel mit Thermometer kann der Grill sogar zum Backofen umfunktioniert werden.

Gasgrill:

Er wird mit Standardkartuschen betrieben. Wahlweise können Sie auch eine Gasflasche anschließen.

Regelbare Brenner:

Die beiden voneinander getrennt regelbaren Edelstahlbrenner ermöglichen eine ideale Anpassung der Temperatur.

Verarbeitung:

Das Modell ist sehr hochwertig verarbeitet und dadurch entsprechend langlebig. Der Gussrost ist emailliert und die Standfestigkeit ist sehr hoch.

Nachteile
Gewicht:

Mit einem Gewicht von 14 Kilogramm gehört das Modell nicht zu den kompaktesten Campinggrills.

Preis:

Preislich ist der Grill bereits auf einem recht hohen Niveau angesiedelt.

Kaufen bei Amazon.de (€189)

 

 

 

 

3. Kugelgrill Mini in Schwarz Picknickgrill

 

Um den typisch rauchigen Geschmack zu erzeugen, bedarf es dem Grillen auf Holzkohle. Dies ermöglicht der Camping Kugelgrill Mini von Haushalt International. Mit einer Höhe von 45 cm und einem Durchmesser von 30 Zentimetern bietet er ausreichend Platz für Grillgut aller Art. Durch seine drei Belüftungsöffnungen herrscht zu jeder Zeit eine optimale Luftzirkulation, was zu einer besseren Hitzeentwicklung und -verteilung beiträgt. Drei leicht und sicher zu verschließende Bügelverschlüsse ermöglichen den sicheren Transport. Dieser wirklich günstige Campinggrill hat sich als perfekter Begleiter für Festivals herausgestellt und wurde in diesem Bereich vielfach auf Herz und Nieren getestet. Auch als Tischgrill macht der Kugelgrill Mini dank seiner kompakten Bauform eine gute Figur.

Einzig die Tatsache, dass indirektes Grillen mit dem Modell erschwert ist, sorgte bei einigen Testern für unmut und eine Abwertung des ansonsten sehr guten und empfehlenswerten Modells. Zudem erweist sich die Reinigung durch die Verwendung von Kohle als eher problematisch. Der unschlagbar niedrige Preis lässt ihn aber schon fast unter die Kategorie „Einmal-Grill“ fallen, weshalb man beim Thema Reinigung durchaus ein Auge zudrücken kann.

Wer für ein kommendes Festival oder einen Campingurlaub noch einen Grill sucht, dem wird der Kugelgrill Mini als günstiger Campinggrill sicherlich viel Freude bereiten.

Unterm Strich ist der kleine und kompakte Kugelgrill von Haushalt International ein sehr guter Campinggrill für passives und aktives Grillen. Sollten Sie noch unschlüssig sein, ob sich der Kauf für Sie lohnt, hilft Ihnen vielleicht die Zusammenfassung der Vorteile und Nachteile bei Ihrer Entscheidung weiter.

Vorteile
Klassischer Grill:

Da es ein klassischer Holzkohle-Campinggrill ist, entsteht das typische Raucharoma.

Grillfläche:

Mit einem Durchmesser von 30 cm bei einer Höhe von 45cm ist das Modell kompakt, bietet aber zugleich auch eine recht große Grillfläche.

Passives Garen:

Garen: Dank Haube kann auch passiv gegrillt werden.

Zug:

Durch die drei Belüftungsöffnungen entwickelt sich eine sehr gute Hitze, was zum scharfen Anbraten wichtig ist.

Bügelverschlüsse:

Die Bügelverschlüsse am Deckel ermöglichen einen sicheren Transport.

Preis:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch den günstigen Preis sehr gut.

Nachteile
Nicht regelbar:

Da die Hitze nicht gut reguliert werden kann, ist passives Garen eher schwierig, da der Rost recht nah an der Glut ist.

Reinigung:

Der Grill ist etwas aufwändiger zu reinigen, was ihn nicht ganz so praktisch für den Transport macht.  

Kaufen bei Amazon.de (€20.49)

 

 

 

 

4. Son of Hibachi 100 Holzkohlegrill der Kult-Grill

 

Tragen, Aufklappen, Grillen – so lautet das Konzept des Holzkohlegrills der Firma Son of Hibachi. Im Test erwies er sich als sehr zuverlässig und robust und punktete durch seine im Lieferumfang enthaltene bis 370°C hitzeresistente Tragetasche, welche gerne als Unterlage verwendet wird, um Schäden an Gras oder Böden zu vermeiden.

Die Erhitzung des Grills erfolgt durch den Kamineffekt der entsteht, wenn man nur in der Ascheschale die Kohle entzündet. Hierdurch spart man sich 20-40% der üblicherweise notwendigen Kohle. Ist man fertig mit Grillen, klappt man den Grill einfach wieder zu und die übergebliebene Kohle fällt direkt wieder in die Auffangschale. Die restliche Hitze verbrennt ebenso angebrannte Fleischreste und sorgt so für eine Selbstreinigung des Grills. Mit einem Gewicht von acht Kilogramm lässt er sich noch mühelos transportieren. Da man ihn auch heiß, lediglich leicht abgekühlt, in der Tragetasche verstauen kann, setzt er sich in Sachen Mobilität deutlich an die Spitze aller getesteten Campinggrills. Manche Tester bemängelten die Verarbeitung der Reißverschlüsse und der Grillplatten sowie eine längere Anfeuerzeit, als vom Hersteller versprochen (5-10 Minuten).

Alles in Allem ist der Son of Hibachi trotz der kleinen Schwächen insbesondere für Menschen sehr geeignet, die viel auf Reisen sind und einen mobilen aber dennoch soliden und guten Grill kaufen möchten.

Die Erfahrung mit dem Campinggrill war durchweg positiv. Welche Stärken und Schwächen der klappbare Holzkohlegrill bietet, können Sie der nachfolgenden Zusammenfassung nochmals entnehmen.

Vorteile
Klappbar:

Der kompakte Holzkohlegrill kann zusammengeklappt werden, was für den Transport sehr praktisch ist.

Tragetasche:

Im Lieferumfang ist eine bis 370°C hitzeresistente Tasche enthalten, sodass der Grill sogar verpackt werden kann, wenn er noch Restwärme hat. Auch als Unterlage macht sich die Tasche sehr gut.

Effizienz:

Durch den Kamineffekt heizt der Grill sehr gut und effizient auf, was bis zu 40% der Kohle im Vergleich zum klassischen Holzkohlegrill spart.

Bauweise:

Durch die clevere Bauweise lässt er sich gut transportieren, er wiegt nur 8 Kilogramm und er bietet eine Selbstreinigung, da Reste verbrannt werden. Die Verarbeitung ist unterm Strich sehr solide und er ist zudem sehr standfest.

Nachteile
Reißverschlüsse:

Die Reißverschlüsse der Tasche sind nicht ideal verarbeitet und etwas anfällig.

Anheizzeit:

Der Hersteller verspricht eine Anheizzeit von 5 bis 10 Minuten. Dies konnte so im Test nicht ganz bestätigt werden.

Kaufen bei Amazon.de (€109.9)

 

 

 

 

5. Relaxdays Klappgrill praktisch Rost und Kohleschale

 

Der Klappgrill der Firma Relaxdays ist klein, günstig und vor allem leicht und sorgt durch seine Klappmechanik für uneingeschränkte Mobilität. Die Größe der Grillfläche von 43,5 x 28,5 cm ermöglicht auch das Grillen von mehreren verschiedenen Lebensmitteln gleichzeitig und die Kohle glüht etwa 20cm über dem Boden, was dem Schutz des Rasens dient. Dadurch kann er auch auf Rasenflächen und Wiesen gefahrlos verwendet werden, ohne das empfindliche Gras zu schädigen.

Zusammengeklappt lässt er sich wie eine Tasche tragen und ist in weniger als 5 Minuten aufgebaut und einsatzbereit. Gefertigt aus Stahlblech bietet der Grill nicht ganz die Robustheit, wie ähnliche Modelle aus Edelstahl, was aber in diesem Preissegment nicht zu realisieren ist.

So lassen sich die Schwächen des Grills insbesondere auf seine Stabilität und Haltbarkeit zusammenfassen. Bei regelmäßigem Auf- und Abbau verbiegt das eine oder andere Blech durchaus, was die Tester vor allem angesichts des sehr günstigen Preises jedoch nicht weiter störte. Wenn Sie für eine Wanderung oder ein Wochenende auf dem Zeltplatz noch einen günstigen Klappgrill suchen, können Sie hier bedenkenlos zuschlagen.

Wenn Sie noch nicht genau wissen, ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, kann Ihnen die folgende Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicher bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen.

Vorteile
Klappbar:

Der Grill von Relaxdays bietet eine Klappmechanik, wodurch er sich sehr platzsparend verstauen lässt.

Grillfläche:

Die Grillfläche ist mit 43,5 x 28,5 cm sehr groß.

Bauweise:

Die Bauweise ist sehr gut durchdacht, denn auch der Abstand von Kohlefach zum Boden ist ausreichend groß, sodass selbst Gras nicht verbrennt. Außerdem lässt sich sehr schnell aufbauen und wieder verstauen.

Preis-Leistung:

Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

Nachteile
Lebensdauer:

Da der Grill nicht aus Edelstahl besteht, ist er nicht ganz so robust wie manch anderes Modell.

Stabilität:

Durch das recht dünne Material steht er nicht ganz so sicher, denn die Bleche verbiegen und verziehen sich im Laufe der Zeit.

Reinigung:

Die Reinigung gestaltet sich etwas aufwändiger als beispielsweise bei einem Gasgrill.

Kaufen bei Amazon.de (€24.9)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status