Bester Severin Elektrogrill

Letztes Update: 22.07.18

 

Welches sind die besten Severin Elektrogrills des Jahres 2018?

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem guten Elektrogrill sind, werden Sie bei Ihrer Recherche früher oder später auch über ein Modell von Severin stolpern. Die Auswahl an Elektrogrills bei dem Hersteller ist so groß, dass wir uns im Test ausschließlich auf die Modelle von Severin konzentriert haben. Abschließend haben wir in einer Bestenliste die besten Severin Elektrogrills für Sie zusammengefasst. Vorab erhalten Sie aber noch einige Informationen zu den verschiedenen Arten sowie Vor- und Nachteilen von elektrischen Grills im Allgemeinen, damit Ihnen die Kaufentscheidung leichter fällt.

Arten von Elektrogrills

 

Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden oder einen Preisvergleich durchführen, sollten Sie sich über die verschiedenen Arten informieren, die es gibt. Severin deckt die komplette Bandbreite ab, sodass Sie aus jeder Bauart ein Modell finden können. Die Auswahl hängt dabei von den Anforderungen ab, die Sie an das Gerät stellen.

Kontaktgrill: Ein Kontaktgrill ist ein Elektrogrill, der über einen festen Deckel und zwei Kontaktflächen verfügt. Dadurch kann das Grillgut sowohl von oben als auch von unten gleichermaßen erhitzt und gegart werden. Dies sorgt für eine gleichmäßige Hitzeverteilung und ein gutes Garergebnis. Auch krosses Anbraten ist mit diesen Modellen gut möglich.

Haubengrill: Bei einem Haubengrill handelt es sich um einen klassischen Elektrogrill, mit dem Sie sowohl passiv als auch aktiv garen können. Durch den Deckel entwickeln sich im Inneren hohe Temperaturen, was ideal zum  dünsten oder langsamen Garen ist.

Standgrill: Wenn Sie den Elektrogrill nicht auf dem Tisch sondern als freistehendes Modell nutzen wollen, müssen Sie einen Standgrill kaufen. Diese Art unterscheidet sich vom klassischen Tischgrill  im Prinzip nur dadurch, dass ein Standfuß im Lieferumfang enthalten ist. Häufig kann der Grill dann sowohl auf dem Standfuß als auch auf dem Tisch verwendet werden. Dabei gibt es sowohl Kontakt- als auch Haubengrills als Standgrill.

Tischgrill: Der Tischgrill ist die kompakte Variante des Elektrogrills. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er kein eigenes Gestell benötigt, sondern auch auf dem Tisch genutzt werden kann. Je nach Bauart kann das Modell auch im  Innenraum verwendet werden, sofern er so konzipiert ist, dass sich nicht viel Rauch entwickeln kann. Dazu ist eine gute Fettauffangschale von Nöten.

 

 

Vor- und Nachteile von Elektrogrills

 

Elektrogrills haben im Vergleich zum klassischen Holzkohlegrill hat ein Elektrogrill den großen Vorteil, dass er sofort einsatzbereit ist. Er muss nur am  Stromnetz angeschlossen werden und lässt sich dann sofort aufheizen. Es braucht weder Kohle noch Gas wie beim Gasgrill. Dies ist gleichzeitig natürlich auch ein Nachteil,  denn zum Betrieb sind Sie darauf angewiesen, dass eine Steckdose in der Nähe verfügbar ist.

Grundsätzlich können Sie mit einem Elektrogrill alles zubereiten, was sich auch mit einem klassischen Grill zubereiten lässt. Allerdings sind die maximal möglichen Temperaturen nicht ganz so hoch, sodass je nach Modell sehr scharfes Anbraten mitunter problematisch ist. Zum passiven Garen hingegen eignen sich Elektrogrills mit Deckel hervorragend. Wenn das Gerät über eine Abtropfschale verfügt, kann er zudem sogar im Innenraum verwendet werden, da es kaum Rauchentwicklung gibt. Außerdem können Elektrogrills ohne Rauch auch auf Balkonen verwendet werden, auf denen man eigentlich nicht grillen darf.

Auch die Reinigung gestaltet sich im Vergleich zum Holzkohlegrill deutlich einfacher, denn es muss keine Asche entfernt werden. Die entnehmbaren Teile lassen sich üblicherweise im Geschirrspüler reinigen, was sehr praktisch ist. Die Reinigung der Heizspirale kann sich je nach Modell aber als etwas kompliziert erweisen. Bei Severin ist die Reinigung der Spirale aber üblicherweise sehr unkompliziert, da sie gut erreichbar ist.

Natürlich müssen Sie bei der Verwendung eines elektrischen Grills damit leben, dass das typische Raucharoma von Holzkohle nicht erzielt werden kann. Dies gilt aber für Gasgrills ebenso.

 

 

Was macht einen Elektrogrill von Severin aus?

 

Die Modelle von Severin konnten im Test auf ganzer Linie überzeugen. So sind sie nicht nur durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gekennzeichnet, sondern auch durch die große Produktauswahl. Severin bietet sowohl Kontaktgrills als auch offene Tischgrills sowie Modelle mit Deckel an. Hier sollte jeder fündig werden, der auf der Suche nach einem Modell mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ist.

Im Profibereich ist Severin sehr dünn aufgestellt,  denn der Hersteller legt eher Wert auf den Einstiegsbereich für den Privathaushalt. Ein weiteres Kennzeichen der Modelle von Severin ist die leichte Demontage. So können Sie in der Regel alle Einzelteile komfortabel auseinanderbauen, was die Reinigung erheblich erleichtert.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Severin PG 1511 

 

Der PG 1511 ist ein guter und dennoch sehr günstiger Severin Elektrogrill. Er arbeitet mit einer Leistung von 2.300 Watt und erreicht damit eine gute Hitze, die recht gleichmäßig verteilt ist. Die Verarbeitung ist dem Preis angemessen, also etwas einfacher aber ausreichend. Das Bedienkonzept ist sehr gut, sodass sich der Grill sehr einfach steuern lässt.

Die Grillfläche beträgt 37 x 23 cm, was sehr kompakt ist, aber für zwei bis drei Personen locker ausreicht. Dank herausnehmbarer Grillwanne ist die Rauchentwicklung sehr gering, sodass sich der Grill sowohl für den Innenbereich als auch den Balkon hervorragend eignet. Die Wanne wird dazu vor der Nutzung mit Wasser befüllt. Obwohl das Gehäuse aus Kunststoff besteht, überzeugt es durch eine insgesamt hohe Standfestigkeit und robuste Bauweise. Die Temperaturvorwahl funktioniert präzise, was zu einer gleichmäßigen Temperaturverteilung führt. Die Demontage ist – typisch für Severin – sehr unkompliziert.

Negativ fiel im Test neben der kleinen Grillfläche die etwas zu unterdimensionierte Leistung von 2.300 Watt auf. So ist sehr scharfes Anbraten nicht möglich. Dennoch reicht die Leistung für ein konstantes und gleichmäßiges Garen absolut aus. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist damit unterm Strich sehr gut.

 

Kaufen bei Amazon.de (€28.99)

 

 

 

 

Severin PG 2792 

 

Beim PG 2792 handelt es sich um einen recht einfach aufgebauten aber zweckmäßigen Standgrill für verschiedene Einsatzbereiche. Er bietet einen 2-fach höhenverstellbaren Rost sowie eine Ablagefläche oder der Grilleinheit. Die einzelnen Elemente lassen sich sehr gut reinigen und der verchromte Grillrost kann sogar im Geschirrspüler gereinigt werden. Die entnehmbare Wanne kann mit Wasser befüllt werden, sodass während des Grillens nur sehr wenig Rauch entsteht. Dadurch ist das Gerät auch ideal für die Verwendung auf dem Balkon geeignet. Auch die Grillfläche ist mit einer Größe von 41 x 26 cm bereits ordentlich und reicht für drei bis vier Personen aus.

Das Modell arbeitet mit einer Leistung von 2.500 Watt, was zum Anbraten von Fleisch und anderen Gerichten ausreicht, für eine typische Grillkruste reicht die Hitzeentwicklung aber nicht ganz aus, denn hierfür ist die Leistung im Verhältnis zur Fläche etwas zu knapp bemessen. Außerdem ist die Wärmeverteilung nicht ideal, denn sie erwies sich im Test als etwas ungleichmäßig. Wenn man die Position des Grillguts während dem Grillen etwas wechselt, ist dies aber von keiner großen Relevanz, sodass sich trotz dessen gute Resultate erzielen lassen. Die Temperaturregelung ist mehr oder weniger unnötig, denn im Test war ausschließlich das Grillen auf höchster Stufe wirklich sinnvoll möglich. Die niedrigeren Stufen dienen allenfalls dem Warmhalten.

Unterm Strich ist das Modell trotz einfachem Aufbau sehr empfehlenswert, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut. Auch die einfache Reinigung trägt mit dazu bei, dass das Modell unterm Strich trotz der Schwächen sehr empfehlenswert ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€58.51)

 

 

 

 

Severin KG 2392 

 

Der KG 2392 ist ein sehr guter Kontaktgrill von Severin. Er überzeugt vor allem durch seine hervorragende Verarbeitung in Verbindung mit einer guten Bedienung und einem sehr guten Reinigungskonzept. Allerdings liegt er auch preislich bereits auf einem etwas höheren Niveau, sodass er sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Das Gerät ist vielseitig einsetzbar, bietet eine Grillfläche von 27 x 24 cm, was für einen Kontaktgrill schon recht ordentlich ist und die Grillplatten lassen sich problemlos entnehmen, was die Reinigung sehr einfach macht. Die Fettauffangschale sorgt zudem dafür, dass ein sauberes Grillen sehr gut möglich ist. Die Ergebnisse waren im Test sowohl mit Gemüse als auch Fleisch und Wurst sehr gut. Auch knusprige Paninis und Toasts lassen sich hierauf hervorragend zubereiten.

Die Grillplatten sind antihaftbeschichtet, sodass hier nichts anbrennen oder festkleben kann. Zusätzlich zu den mit Grillmuster versehenen Platten sind noch weitere zwei glatte Grillplatten im Lieferumfang enthalten. Die Leistung ist mit 1.800 Watt relativ knapp bemessen, sodass ein sehr scharfes Anbraten nicht so gut möglich ist, das ist aber auch nicht zwingend erforderlich, denn auch so sind die Resultate sehr gleichmäßig und insgesamt sehr gut. Mit einem Gewicht von knapp 7 Kilogramm steht das Gerät sehr sicher und fest und kann sowohl im Innenbereich als auch auf dem Balkon hervorragend verwendet werden. Die Temperaturregelung funktioniert gut, allerdings lässt sich nur auf der höchsten Stufe wirklich gut grillen. Die übrigen Einstellungen sind eher zum Warmhalten oder zum Langzeit-Garen geeignet.

 

Kaufen bei Amazon.de (€77.75)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...