fbpx

Beste MIG Schweißgeräte

Letztes Update: 22.08.19

 

MIG Schweißgerät – Test 2019

 

 

Wenn Sie das beste MIG-Schweißgerät für Ihre Zwecke suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn die Auswahl ist sehr groß. Außerdem müssen Sie eine Reihe von Faktoren beim Kauf berücksichtigen, was die Entscheidung zusätzlich erschwert. Neben den Funktionen, der Verarbeitung und den Ausstattungsmerkmalen sollten Sie auch vorher gut überlegen, für welche Einsatzbereiche das Gerät genutzt werden soll. Falls Ihnen dies zu aufwändig ist und Sie umfangreiche Recherchearbeiten vermeiden möchten, können Sie auch unserer Kaufempfehlung folgen, denn die Hauptarbeit haben wir Ihnen bereits abgenommen. So können wir das NFT MIG-250 von Lu-Mi uneingeschränkt empfehlen, denn es liefert gute Ergebnisse  bei gleichzeitig guter Verarbeitung und umfangreicher Ausstattung, was unterm Strich zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis führt. Alternativ ist sicherlich auch das für viele Heimaufgaben geeignete MIG 192/6K von Güde sehr empfehlenswert, denn es bietet ein umfangreiches Zubehörpaket nebst Druckminderer und Schweißhelm, ist solide verarbeitet und ist zudem mit umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten ausgestattet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

MIG / MAG Schweißgerät Kaufberater

 

Mit MIG / MAG Schweißen ist das sogenannte Lichtbogenschweißen gemeint. Hierbei wird eine Endlos-Elektrode unter Schutzgas abgeschmolzen, wobei das Gas die Elektrode vor der Oxidation des Metalls schützt. Da es sehr universell einsetzbar ist, wird sowohl im Hobby- als auch professionellen Bereich gerne auf MIG-Schweißgeräte gesetzt. Bevor Sie aber einfach ein günstiges MIG Schweißgerät kaufen, das im Preisvergleich gut abgeschnitten hat, sollten Sie sich mit einigen wichtigen Kriterien auseinandersetzen. Insbesondere sollten Sie die Funktionsweise und die möglichen Anwendungsbereiche verstehen, um herauszufinden, ob die Schweißart für Ihre Zwecke geeignet ist, denn auch das beste MIG Schweißgerät wird Ihnen wenig bringen, wenn ein anderes Gerät besser geeignet wäre. In der Übersicht über die fünf besten MIG Schweißgeräte im Jahr 2019 erhalten Sie schlussendlich eine Übersicht über empfehlenswerte Geräte für den Privatgebrauch, um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern.

 

Funktionsweise des MIG Schweißgerätes

 

Beim MIG schweißen wird der Draht immer weiter nach vorne geschoben und auf das Werkstück geschmolzen. Dadurch entsteht eine Naht, die die Werkstücke miteinander verbindet. Der Draht wird dabei von einer Kontakthülse umgeben und das Schutzgas sorgt dafür, dass die frische Naht nicht oxidiert, denn dies reduziert die Haltbarkeit und würde dazu führen, dass die Naht brüchig wird.

Da das Schutzgas zur gleichen Zeit abgegeben wird, zu der der Draht schmilzt, wird er sozusagen vom Schutzgas umhüllt, sodass ein Sauerstoff an die Naht gelangt. Im Vergleich zu anderen Schweißarten ist das MIG-schweißen am weitesten verbreitet und verhältnismäßig einfach. Die Einarbeitungszeit, bis eine saubere Naht erreicht wird, ist deutlich geringer als bei anderen Methoden.

Wenn der Draht eingelegt und der Gasdurchfluss über das Manometer zwischen 10 und 12 Litern pro Minute eingestellt ist, kann direkt mit dem Schweißen losgelegt werden. Je nach Schweißgerät haben Sie die Möglichkeit, zwischen 2-Takt und 4-Takt gewählt werden, wobei beim 2-Takt-Modus der Draht so lange läuft, wie der Knopf gedrückt gehalten wird, wohingegen beim 4-Takt-Modus  der Draht nach dem Drücken automatisch läuft und erst beim erneuten Drücken gestoppt wird.

Wichtig ist, dass der Brenner in einem Winkel von etwa 15 Grad entgegen der Schweißrichtung gehalten wird und der korrekte Abstand zum Werkstück eingehalten wird. Die Empfehlung lautet hier, den Drahtdurchmesser mit 10 zu multiplizieren, um den optimalen Abstand zum Blecht zu ermitteln. Natürlich muss der Brenner auch entsprechend ruhig gehalten werden, damit die Ergebnisse optimal werden.

 

 

Anwendungsbereiche

 

Das Angebot an MIG Schweißgeräten ist sehr groß. Beim MIG MAG Schweißgerät können Sie zusätzlich Stähle oder Legierungen verschweißen, denn hierfür wird Aktivgas, also Kohlenmonoxid benötigt. Hochlegierte Stähle, Aluminium, Nickel oder Magnesium und Titan werden in der Regel mit einem Gas wie Argon verschweißt, das mit der Umgebungsluft nur sehr wenig reagiert. Daher wird das passende Verfahren auch Metall-Inertgas-Schweißen (MIG) genannt.

Um dünnes Blech bis 0,8 Millimeter Stärke zu verschweißen, ist das mit einem Schutzgasschweißgerät ebenso möglich, wie das Schweißen dickerer Bleche, die bis zu 10 Millimeter dick sein können. Insgesamt eignet sich das MIG / MAG Schweißgerät für eine große Anzahl verschiedener Aufgaben. Durch die relativ einfache Bedienung kann es sowohl im professionellen, als auch im privaten und im Hobby-Bereich genutzt werden. Der große Vorteil beim MIG / MAG Schweißgerät ist, dass beide Verfahren (Schweißen mit Inertgas sowie Aktivgas) verwendet werden können und der Anwender je nach Werkstoff entscheiden kann, welches Verfahren er verwenden möchte. Zudem können sowohl dünne als auch dicke Werkstoffe verschweißt werden, hierbei sind lediglich die Dicke des Drahtes sowie die Leistung des Gerätes in Ampere ausschlaggebend.

 

Kaufentscheidende Kriterien

 

Die Leistungsfähigkeit des Schweißgerätes richtet sich nach den jeweiligen Amperestufen. Je mehr Ampere es verwendet, desto dickere Bleche können verarbeitet werden. Im Heimbereich sind Geräte bis zu etwa 200 Ampere recht weit verbreitet. Dies ist für die meisten Anwendungen ausreichend. Neben der reinen Ampereangabe wird auch häufig die Spannbreite mit angegeben. Innerhalb dieser Spannbreite kann die Leistung dann vom Anwender eingestellt werden. Beispielsweise zwischen 150 und 250 Ampere. Im professionellen Bereich kommen meist Geräte zum Einsatz, die eine Spannung von bis zu 400 Ampere haben.

Achten Sie beim Kauf auch auf die Pflege und Reinigung, denn hier unterscheiden sich die Geräte teilweise recht deutlich voneinander. Während viele Modelle in Prinzip fast wartungsfrei sind, da sie über ein stabiles und dickes Gehäuse verfügen, sind andere einfacher aufgebaut und müssen häufiger gesäubert werden. Die Düse sollte zudem mit einem Schweißschutzspray gereinigt werden. Metallstaub sollte stets sorgfältig entfernt werden, da diese den Strom leiten können, was zu Gefahren führen kann.

Sollten Sie das Gerät mobil verwenden wollen, sollten Sie zudem auf eine möglichst kompakte Bauweise und ein geringes Gewicht achten. Zusätzlich lohnt auch ein Blick auf das mitgelieferte Zubehör, denn wenn Sie erst noch viele Komponenten zukaufen müssen, bevor Sie mit dem Schweißen beginnen können, ist es schnell mit dem günstigeren Preis dahin und ein Set wäre im Endeffekt vielleicht die sinnvollere Wahl gewesen.

 

 

MIG Schweißgerät Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, ein MIG Schweißgerät zu kaufen, stehen Sie vor einem großen Angebot an Modellen, die in Frage kommen könnten. Um Ihnen die Entscheidungsfindung zu erleichtern, wurden die beliebtesten Geräte unter die Lupe genommen und hinsichtlich Funktionalität du Preis-Leistungsverhältnis bewertet. Das Ergebnis können Sie der Top-5-Liste der besten MIG Schweißgeräte im Jahr 2019 entnehmen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Lu-Mi NFT MIG-250

 

Als Testsieger und damit bestes MIG Schweißgerät konnte sich das Modell MIG-250 von NFT durchsetzen. Das Schutzgas Inverter Schweißgerät arbeitet mit einer Leerlaufspannung von 70 Volt und konnte im Test durch saubere Schweißergebnisse überzeugen. Die MIG-Schweißstromstärke beträgt zwischen 30 und 250a bei einer Frequenz von 50 / 60 Hz. Dank der Gehäuseschutzklasse IP21S können Sie sicher mit dem Gerät arbeiten. Auch Schweißen mit Fülldraht ist mit dem Modell kein Problem, sodass Sie sich je nach äußeren Umständen und Anforderungen für die passende Methode entscheiden können.

Der Lieferumfang des im mittleren Preisbereich angesiedelten Gerätes kann sich ebenfalls sehen lassen, denn neben dem 2in1 Gerät selbst sind auch ein MIG Schlauchpaket MB15 mit 3 Metern Länge, ein Elektrodenhalter mit 2 Metern Länge sowie eine Masseklemme mit 2 Metern Länge und zwei Stromdüsen enthalten.

Leider ist die mitgelieferte Bedienungsanleitung ausschließlich in englischer Sprache enthalten, sodass Sie Schwierigkeiten haben werden, das Gerät korrekt zu bedienen, wenn Sie kein englisch sprechen. Daher sollten Sie als Anfänger, wenn Sie der englischen Sprache nicht mächtig sind, die Finger von dem Gerät lassen.

Das Gerät fasst Drahtrollen mit einem Durchmesser bis zu 20 cm und kann Drähte mit 0,8 oder 1mm Durchmesser verarbeiten. 1-4mm Elektroden können verwendet werden, sodass sich auch diese gut an die Anforderungen anpassen lassen.

Mit einer Größe von 41 x 31 x 21,5 cm bei einem Gewicht von rund 15 Kilogramm ist das Schweißgerät zudem angenehm kompakt, sodass es sich auch gut für den mobilen Einsatz eignet. Insgesamt überzeugte es die Tester aufgrund des guten Funktions- und Lieferumfangs sowie der guten Verarbeitung auf ganzer Linie.

Der Testsieger unter den besten MIG-Schweißgeräten des Jahres 2019 konnte im Test insbesondere durch saubere Ergebnisse und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Welche Stärken und Schwächen des Modells sich aus dem Testbericht ergeben, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

Vorteile
Schweißergebnisse:

Die Erfahrung mit dem MIG-Schweißgerät von Lu-Mi war unterm Strich durchweg positiv, denn die  Resultate können sich absolut sehen lassen.

Stromstärke:

Der Schweißstrom kann auf eine Stärke zwischen 30 und 250 Ampere eingestellt werden.

Bauweise:

Das Gerät ist sicher und sehr kompakt gebaut und wiegt nur 15 Kilogramm, sodass es auch für den mobilen Einsatz gut geeignet ist.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aufgrund der soliden Bauweise in Verbindung mit einem umfangreichen Zubehörpaket bei moderatem Preisgefüge unterm Strich sehr gut.

Fülldrahtschweißen:

Auch Fülldrahtschweißen ist mit dem Gerät kein Problem.

Nachteile
Anleitung:

Die Anleitung liegt lediglich in englischer Sprache vor, was ein großer Nachteil ist, insbesondere wenn Sie noch neu auf dem Gebiet des MIG-Schweißens sind.

Zu Amazon

 

 

 

 

Güde MIG 192/6K

 

Das Schweißgerät von Güde konnte insbesondere durch ein sehr umfangreiches Zubehörpaket glänzen, das im Lieferumfang bereits enthalten ist. So erhalten Sie neben dem Gerät selbst auch ein 3 Meter Schlauchpaket inkl. 2-uhrigem Druckminderer, einen Automatikschweißhelm sowie ein Massekabel mit Klemme, 5 Kilogramm Schweißdraht mit einer Stärke von 0,8 Millimetern und einen Adapter für 400 Volt-Anschluss.

Die Bedienungsanleitung ist übersichtlich und gut, sodass auch Einsteiger mit dem Gerät recht schnell zurechtkommen, auch wenn es natürlich dennoch mit viel Übung verbunden ist, saubere Schweißnähte zu erreichen.

Sie können zwischen sechs Schweißstufen wählen, sodass auch problematischere Schweißarbeiten gut erledigt werden können. Der Drahtvorschub ist zudem stufenlos einstellbar und es ist ein Thermo-Überlastungsschutz integriert.

Zum besseren Transport des 36 Kilogramm schweren Gerätes sind vorne 2 Lenkräder angebracht und im hinteren Bereich 2 Bockräder. Die Leerlaufspannung beträgt 40 Volt und der Regelbereich liegt zwischen 25 und 160 A. Damit sind Sie für die meisten Schweißarbeiten zuhause bestens gerüstet. Wenn Sie ein gehobenes Heim-Schweißgerät kaufen möchten, sollten Sie sich das Gerät von Güde auf jeden Fall genauer anschauen, denn es bietet alles, was ein gutes Schweißgerät für den Heimbedarf ausmacht und ist preislich im oberen Mittelfeld angesiedelt, was einem absolut fairen und guten Preis-Leistungsverhältnis entspricht.

Falls sie noch unschlüssig sind, ob sich die Anschaffung des Schweißgeräts von Güde für Sie lohnt, kann Ihnen die folgende Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen sicherlich weiterhelfen.

Vorteile
Lieferumfang:

Das Zubehörpaket ist sehr üppig bestückt, denn neben dem Gerät liegen auch ein Schlauchpaket, ein Druckminderer, ein Adapter für Kraftstrom, ein Schweißhelm sowie Massekabel mit Klemmen und Schweißdraht bei.

Anleitung:

Da die Anleitung sehr verständlich und gut ist, ist das Gerät auch für Einsteiger als Erstausstattungs-Set sehr gut geeignet.

Einstellungen:

Es können sechs verschiedene Schweißstufen eingestellt werden und auch der Drahtvorschub ist genau nach Bedarf anpassbar.

Preis-Leistung:

Zwar gehört es nicht zu den günstigsten Schweißgeräten, durch das umfangreiche Zubehörpaket in Verbindung mit der soliden Verarbeitung ergibt sich aber ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nachteile
Gewicht:

Mit einem Gewicht von 36 Kilogramm handelt es sich nicht mehr um ein Leichtgewicht. Mobil ist es daher trotz Rollen nur bedingt gut verwendbar.

Stromstärke:

Das Gerät lässt sich nur mit bis zu 160 Ampere betreiben, sodass es nicht für alle Arten von Aufgaben ideal geeignet ist. Fülldrahtschweißen ist mit dem Gerät leider nicht so gut möglich.

Kaufen bei Amazon.de (€389.95)

 

 

 

 

Stamos Germany S-MIG 250P

 

Das Inverter Schweißgerät von Statmos Germany liegt preislich im Mittelfeld und bietet eine solide Verarbeitung sowie gute Funktionalität.

Mit einem Gewicht von rund 16 Kilogramm bei einer Größe von 44 x 39 x 22cm ist es sehr kompakt gebaut und arbeitet mit einem Schweißstrom zwischen 50 und 250 A. Damit lassen sich hochlegierte Stähle und NE-Metalle besonders gut verarbeiten. Ein Massekabel ist im Lieferumfang ebenso enthalten wie ein Schlauchpaket sowie ein Schlackehammer.

Mit dem Gerät sind Schweißstärken zwischen 0,5 bis 8 Millimeter möglich. Schweißdrähte sind in Durchmessern zwischen 0,6 und 0,8mm mit dem Modell kompatibel. Damit ist auch Fülldrahtschweißen kein Problem.

Im Gegensatz zu den Mitbewerbern hat das Gerät jedoch den Nachteil, dass das Schlauchpaket fest angeschlossen ist, also nicht so ohne weiteres getauscht werden kann. Dennoch konnte es insgesamt aufgrund der guten Funktionalität und sehr kompakten Bauweise überzeugen und bietet ein insgesamt gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Im Folgenden erhalten Sie nochmals eine Übersicht der Vorteile und Nachteile, die das Modell von Stamos Germany vereint. So fällt Ihnen die Kaufentscheidung gegebenenfalls etwas leichter.

Vorteile
Preis-Leistung:

Preislich ist das Gerät im Mittelfeld angesiedelt und überzeugt durch eine gute Verarbeitung und Funktionalität, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut ist.

Bauweise:

Mit einem Gewicht von nur 16 Kilogramm ist das Gerät sehr kompakt gebaut.

Schweißstrom:

Der Schweißstrom kann zwischen 50 und 250 A frei eingestellt werden.

Fülldrahtschweißen:

Fülldrahtschweißen ist mit dem Modell ebenfalls kein Problem, sodass es universell einsetzbar ist.

Nachteile
Festes Schlauchpaket:

Das Schlauchpaket ist hier fest installiert. Dadurch ist der Austausch der Schläuche nicht so einfach möglich. Dies ist für viele sicherlich ein erheblicher Nachteil.

Kaufen bei Amazon.de (€375)

 

 

 

 

HausundWerkstatt24 Smartmig 162

 

Das teuerste Gerät im Test war das MIG/MAG Gerät von HausundWerkstatt24. Das einphasige Gerät eignet sich hervorragend für kleinere Montage- und Reparatur- bzw. Wartungsarbeiten an Stahl, Edelstahl und Aluminium. Allerdings benötigen Sie für Arbeiten an Aluminium einen anderen Brenner sowie Argon-Schutzgas.

Das Gerät selbst arbeitet sehr effizient, bietet einen Regelbereich bis 160A und lässt sich dank des SMART-Charts sehr einfach und komfortabel bedienen. Mithilfe des Euro-Zentralanschlusses lässt sich problemlos ein anderer Brenner montieren. Auch das Arbeiten mit Fülldraht ist problemlos möglich. Die Drahtvorschubgeschwindigkeit bleibt dank des 40W Drahtvorschubgerätes konstant und es können Drahtrollen mit 10 oder 20 cm eingelegt werden.

Dank der beiden verwendbaren Modi kann das MIG MAG Schweißgerät sowohl im Innenraum mit 0,6/0,8 oder 1,0mm Drähten eingesetzt werden, als auch dank des NO GAZ Verfahrens im Außenbereich mit 0,9 oder 1,2mm Drähten verwendet werden.

Mit einem Gewicht von 25 Kilogramm ist das Gerät noch angenehm kompakt und lässt sich dank der Rollen sehr bequem fahren. Es ist durch einen Ventilator luftgekühlt und dadurch sehr gut vor Überhitzung geschützt. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Gerät selbst noch ein Massekabel sowie ein 2,7 Meter langer Gasanschlussschlauch.

Insgesamt überzeugte das Kombigerät auf ganzer Linie, ist jedoch aufgrund des verhältnismäßig hohen Preises nicht für jeden Anwender wirtschaftlich.

Sollten Sie sich noch unsicher sein, ob sich die Anschaffung des Schweißgeräts von HausundWerkstatt24 für Sie lohnt, kann Ihnen die folgende Zusammenfassung der Stärken und Schwächen vielleicht weiterhelfen.

Vorteile
Einstellungen:

Das Modell kann sehr gut individuell geregelt und an die Anforderungen angepasst werden. Auch der Drahtvorschub lässt sich sehr exakt und genau regeln.

Innen- und Außenbereich:

Da sowohl das Schweißen im MIG MAG Verfahren bis 1mm, als auch das NO GAZ Verfahren mit 0,9 bzw. 1,2 mm Drähten genutzt werden kann, können Sie es im Innen- und Außenbereich gleichermaßen nutzen.

Bauweise:

Das Gerät ist robust und hochwertig verarbeitet und mit einem Gewicht von 25 Kilogramm dennoch recht kompakt und mobil.

Kühlung:

Die Kühlung ist sehr gut, sodass das Gerät zuverlässig heruntergekühlt wird. Natürlich ist auch ein Überhitzungsschutz vorhanden.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt das Modell im gehobenen Bereich, sodass es sicherlich nicht für jeden Hobbyschweißer geeignet ist.

Stromstärke:

Der Schweißstrom kann nur bis 160 A eingestellt werden, wodurch der Anwendungsbereich etwas eingeschränkt wird.

Zu Amazon

 

 

 

 

Berlan BMIG140

 

Wenn Sie ein sehr günstiges MIG Schweißgerät kaufen möchten, sollten Sie sich das Modell von Berlan anschauen. Es bietet einen Regelbereich zwischen 40 und 140A und arbeitet mit einer Leerlaufspannung von 34 Volt. Es bietet 4 Schaltstufen und es lassen sich Drähte mit 0,6 oder 0,8mm verwenden.

Insbesondere als Einstiegsgerät zum Dünnblechschweißen konnte das Gerät im Test durchaus überzeugen.

Die gesamte Verarbeitung ist im Verhältnis zum Preis ebenfalls ordentlich, und das 60 x 43 x 46cm große und rund 35 Kilogramm schwere Gerät lässt sich dank der Rollen auch recht komfortabel bewegen. Zum mobilen Einsatz ist es damit jedoch nur bedingt geeignet.

Im Lieferumfang sind neben dem ventilatorgekühlten Schweißgerät selbst auch eine Rolle 0,8mm Schweißdraht enthalten sowie eine konische Gasdüse, zwei Schweißdüsen sowie zwei Sicherungen.

Das BMIG140 von Berlan ist ein günstiges und gutes MIG-Schweißgerät zugleich. Ob sich die Anschaffung des Modells für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile nochmals in Ruhe abwägen.

Vorteile
Preis:

Preislich liegt das Gerät im Einstiegsbereich, sodass es insbesondere als Einsteigermodell sehr gut geeignet ist.

Bedienung:

Die Handhabung des Modells ist sehr einfach, was Anfängern entgegenkommt.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch den sehr günstigen Preis in Verbindung mit einer soliden Verarbeitung sehr gut.

Nachteile
Regelbereich:

Der Regelbereich ist mit 40 bis 140 A etwas eingeschränkt, sodass nicht alle Schweißarbeiten mit dem Modell erledigt werden können.

Gewicht:

Das Gewicht ist mit 35 Kilogramm recht hoch, sodass es für den mobilen Einsatz nicht sehr gut geeignet ist.

Kaufen bei Amazon.de (€184.95)

 

 

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie unbedingt auch diese lesen:

 

Beste Schweißgerät 

WIG-Schweißgerät Top-liste

Inverter-Schweißgerät Testsieger

Hobelmaschinen Testsieger

Oberfräsen Testsieger

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status