Beste Fahrradträger

Letztes Update: 24.04.19

 

Fahrradträger – Test 2019

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Fahrradträger für Ihr Auto sind, sollten Sie vor dem Kauf einige wichtige Dinge beachten. So empfehlen wir, dass Sie sich zunächst mit den verschiedenen Arten von Fahrradträgern befassen, bevor Sie sich mit Kriterien wie Kompatibilität mit dem zu transportierenden Fahrrad bzw. den Fahrrädern oder sicherheitsrelevanten Aspekten wie maximaler Geschwindigkeit befassen. Sollte Ihnen dies alles zu aufwändig sein und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, können Sie alternativ auch unserer Kaufempfehlung folgen, die wir nach unserer Recherchearbeit für Sie aufbereitet haben. So können wir Ihnen den Strada Sport M3 von Atera sehr empfehlen, denn das Modell für die Anhängerkupplung überzeugt durch eine gute Kompatibilität, eine hohe Zuladung und eine integrierte Diebstahlsicherung. Alternativ könnte auch der EuroPower 915 von Thule sehr empfehlenswert für Sie sein, denn das Modell für die Anhängerkupplung lässt sich sehr einfach beladen, bietet eine hohe Zuladung und einen sehr guten Klappmechanismus in Verbindung mit einer Diebstahlsicherung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Fahrradträger Kaufberater

 

Wenn Sie einen Fahrradträger für Ihr Auto kaufen möchten, sollten Sie sich vorher intensiv mit dem Angebot befassen, um eine gute Kaufentscheidung beziehungsweise einen sinnvollen Preisvergleich durchführen zu können. Keinesfalls sollte das Modell der Wahl einfach ein günstiger Fahrradträger sein, ohne dass Sie zuvor auf Faktoren wie Bauart, Transportmöglichkeiten und sonstige Aspekte wie Sicherheit, Änderung des Fahrverhaltens und so weiter geachtet haben. Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzübersicht über die wichtigsten Kriterien und im Anschluss daran geben wir Ihnen noch eine Empfehlung in Form unserer Top-5-Liste der besten Fahrradträger des Jahres 2019 mit auf den Weg, damit Sie eine objektive Entscheidung treffen können, welches Modell für Ihre Zwecke als bester Fahrradträger in Frage kommt.

 

 

Arten von Fahrradträgern

 

Grundsätzlich unterscheidet man bei Fahrradträgern zwischen vier verschiedenen Bauweisen, die sich auch preislich voneinander unterscheiden. Beginnend bei etwa 40 Euro starten die einfachen Dachträger und es geht dann über die Innenraumträger und Heckklappenträger bis hin zu den Kupplungsträgern, die bei etwa 100 Euro angesiedelt sind. Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzzusammenfassung der Vor- und Nachteile der jeweiligen Trägerart:

 

Dachträger

Wenn Sie einen Dachträger verwenden, haben Sie im Vergleich zu den anderen Varianten eine uneingeschränkte Sicht nach hinten, was ein großer Vorteil ist. Außerdem ist die Grundfläche immer gleich und sie eignen sich sowohl für Autos mit als auch solche ohne Anhängerkupplung. Zudem bleibt die Heckklappe komplett zugänglich, Sie müssen also nichts umladen der abbauen, wenn Sie Ihren Kofferraum beladen möchten. Nachteilig wirkt sich allerdings aus, dass diese Bauart den Benzinverbrauch am stärksten erhöht und dass das Beladen recht umständlich und aufwändig ist. Außerdem erhöht sich die Durchfahrtshöhe des PKWs sehr stark, sodass Sie beispielsweise in keine Parkhäuser mehr mit dem Fahrradträger einfahren können. Eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h sollte mit einem beladenen Dachträger ebenfalls stets eingehalten werden.

 

Innenraumträger

Wenn Sie die Räder in den Innenraum laden – was natürlich nur bei ausreichend großen Fahrzeugen in Frage kommt – haben Sie den großen Vorteil, dass sich dies nicht auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt. Außerdem brauchen Sie sich keine Sorgen um den Diebstahlschutz und den Witterungsschutz zu machen. Auch das Beladen ist relativ komfortabel und einfach. Nachteilig sind sicherlich die sehr eingeschränkte Sicht nach hinten und der große Stauraumverlust, der mit dem Beladen im Innenraum einhergeht. Da bleibt meist kein Platz für Koffer und viel zusätzliche Beladung. Außerdem ist es schwer, den Innenraum sauber zu halten.

 

Heckklappenträger

Heckträger haben den großen Vorteil, dass sie sich kaum auf den Benzinverbrauch auswirken und sich zudem sehr einfach beladen lassen. Außerdem können sie auch bei Fahrzeugen ohne Anhängerkupplung problemlos installiert werden. Viele Einkaufstrolleys lassen sich zum Beispiel ebenfalls als einfache Heckträger verwenden, wenn man den passenden Montagesatz zukauft. Was allerdings ein Problem ist, ist die eingeschränkte Sicht nach hinten. Außerdem wird der Zugang zum Kofferraum behindert und es erhöht sich zudem die Grundfläche des Fahrzeugs, was beim Einparken durchaus problematisch sein kann. Ein weiteres Problem ist, dass viele Modelle nur für bestimmte Fahrzeuge zugelassen sind. Hier müssen Sie entsprechend genau hinschauen.

 

Kupplungsträger

Kupplungsträger lassen sich sehr einfach montieren und sind für viele verschiedene Fahrzeugmodelle mit Anhängerkupplung geeignet. Sie sind einfach und komfortabel zu beladen und wirken sich zudem nur gering auf den Kraftstoffverbrauch aus. Allerdings ist auch hier die Sicht nach hinten behindert, der Zugriff zum Kofferraum wird erschwert und die Grundfläche des Fahrzeugs erhöht sich ebenso wie beim Heckklappenträger. Im Unterschied zum Heckklappenträger muss ein Kupplungsträger aber zusätzlich mit Licht ausgestattet sein und er benötigt eine Fläche für ein zusätzliches KFZ-Kennzeichen, da das Kennzeichen des Autos im beladenen Zustand überdeckt wird.

 

 

Arten von Rädern, die transportiert werden können

 

Grundsätzlich können Sie auf einem Fahrradträger alle Arten von Fahrrädern transportieren. Bei schweren Fahrrädern wie E-Bikes müssen Sie aber unbedingt darauf achten, dass die maximale Traglast des Trägers ausreichend hoch ist, denn natürlich ist ein E-Bike aufgrund des Akkus deutlich schwerer als ein herkömmliches Fahrrad. Ansonsten gilt ebenfalls besondere Vorsicht, wenn Sie ein Rennrad mit sehr dünnen Reifen oder ein Rad mit sehr schmalem Rahmen transportieren möchten, denn hier passt ebenfalls nicht jeder Träger. Es ist wichtig, dass das Rad fest und sicher steht und sich während der Fahrt nicht bewegen kann. Ist bei Rädern oder Rahmen zu viel Spielraum, können gefährliche Turbulenzen und Vibrationen entstehen,  die zum Lösen von Verankerungen führen können. Achten Sie daher vor dem Kauf unbedingt darauf, dass der Träger mit Ihrem Fahrrad kompatibel ist. Wenn Sie allerdings ein Durchschnittsrad wie ein Trekking- oder Mountainbike fahren, müssen Sie sich keine Gedanken machen. Hier sollte jeder Träger problemlos funktionieren. Im Zweifel sollten Sie Adapter oder zusätzliche Greifarme kaufen, die für die Verwendung mit speziellen Radtypen zugelassen sind und hier für zusätzliche Sicherheit sorgen.

Achten Sie in diesem Zusammenhang auch darauf, dass die Dachlast ausreichend hoch ist, wenn Sie mehrere Fahrräder auf einem Dachträger transportieren. Die meisten Dachträger erlauben es, bis zu vier Räder zu transportieren. Bei schweren Fahrrädern kann dadurch aber bereits die maximale Traglast des Daches überschritten werden. Andere Träger erlauben den Transport von bis zu fünf Rädern, aber auch hier muss natürlich stets die maximale Traglast geprüft werden. Dies gilt insbesondere auch für das zulässige Gesamtgewicht Ihres PKWs, wenn er zusätzlich noch voll beladen ist.

 

Sicherheit, Höchstgeschwindigkeit und Fahrverhalten

 

Sie sollten sich jederzeit dessen bewusst sein, dass ein Fahrradträger das Fahrverhalten des Autos verändert. Insbesondere plötzliches Ausweichen oder rasante Kurvenfahrten bzw. scharfe Bremsmanöver könnten dazu führen, dass sich im schlimmsten Fall sogar der komplette Träger löst oder einzelne Räder herausgerissen werden. Hier hilft nur,  gute Qualität zu kaufen und vorausschauend zu fahren. Die sicherste Befestigungsart ist laut ADAC-Tests der Kupplungsträger, denn hier bleiben die Räder selbst im Falle eines Unfalls meist an Ort und Stelle. Gefahrenpotenzial geht natürlich auch vom Überladen aus. Achten Sie daher stets auf die maximalen Traglasten von Trägern und KFZ-Teilen wie Dach und Kupplung.

Sie sollten zudem stets beachten, dass die Hersteller für Fahrradträger eigene Höchstgeschwindigkeiten angeben, es ist aber immer empfehlenswert, mit einem Fahrradträger maximal 120 km/h schnell zu fahren. Insbesondere bei Dachträgern ist dies wichtig, da sich hier der Luftwiderstand am stärksten erhöht. Einige Hersteller geben auch Geschwindigkeiten bis 130 km/h an und gesetzliche Bestimmungen gibt es hier nicht. Es ist also letztendlich Ihnen überlassen. Allerdings drohen im Schadensfall empfindliche Strafen, wenn Sie zu schnell mit einem Fahrradträger unterwegs waren. Wir empfehlen daher, sich stets an maximal 120 km/h zu halten.

Entgegen der Meinung vieler, dass nur Dachträger das Fahrverhalten entscheidend beeinflussen haben Tests mit Fahrradträgern gezeigt, dass dies für alle Bauarten zutrifft. PKWs sind stets ergonomisch geformt, im Windkanal getestet und es gibt einen Grund für die Formgebung des Fahrzeugs. Egal für welche Art von Fahrradträger Sie sich entscheiden: Die Fahreigenschaften ändern sich mit zunehmender Geschwindigkeit überproportional stark, was an den starken Luftverwirbelungen liegt. Die Ausnahme bilden hier lediglich die Innenraum-Träger. Halten Sie sich daher unbedingt an die Höchstgeschwindigkeiten!

 

 

Auto Fahrradträger Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie im Urlaub gerne mit dem eigenen Fahrrad mobil sein möchten oder es einfach zur sportlichen Aktivität nutzen möchten, sollten Sie sich – sofern Sie nicht mit Anhänger, Sprinter oder Wohnmobil fahren – einen Fahrradträger kaufen. Ein Fahrradträger für das Auto kann entweder an der Anhängerkupplung oder an der Heckklappe befestigt werden und ist mit unterschiedlich vielen Befestigungsmöglichkeiten für Fahrräder ausgestattet. Gängig sind Varianten für zwei bis vier Fahrräder.

Im Test haben sich die teureren Modelle auch gleichzeitig als die besten Fahrradträger im Jahr 2019 durchsetzen können. Allerdings hat es auch ein günstiges Modell in die Top-5-Liste geschafft. Prüfen Sie unbedingt vor jedem Kauf, ob der gewünschte Träger für Ihr KFZ geeignet ist!

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Atera Strada Sport M 3

 

1-atera-022685-fahrradtragerAls Testsieger und damit bester Fahrradträger konnte sich das Kupplungsträger-Modell von Atera durchsetzen. Preislich liegt es im oberen Bereich, überzeugte aber durch eine hohe Kompatibilitätsrate sowie eine sehr stabile Bauweise.

Dank der Größe können entweder drei normale Fahrräder oder zwei E-Bikes auf dem Heckträger befestigt werden. Dank der maximalen Zuladung in Höhe von 60 Kilogramm sind auch etwas schwerere E-Bikes kein Problem. Das Modell ist für alle Reifengrößen geeignet, sodass Sie hier keine besonderen Kriterien beachten müssen. Der Rahmendurchmesser kann von 25 – 80mm betragen, wodurch alle gängigen Fahrradmodelle gut und sicher befestigt werden können.

Eine Fahrrad-Diebstahlsicherung ist im Träger ebenso integriert wie eine Beleuchtungsanlage mit Leuchtenschutz. Dazu verfügt das Modell über einen 13-poligen Steckeranschluss und verfügt natürlich über eine EU-Betriebserlaubnis. Dadurch können Sie den Träger praktisch in jedem europäischen Land verwenden, aber auch außerhalb Europa sollten keinerlei Probleme durch die Nutzung des Trägers entstehen.

Wenn Sie einen Fahrradträger für die Anhängerkupplung suchen, der robust und einfach in der Handhabung ist, dann lohnt sich die Anschaffung des Strada Sport M3 von Atera. Aufgrund des relativen hohen Preises ist die Investition aber nur dann wirtschaftlich, wenn Sie ihn auch entsprechend häufiger nutzen möchten.

 

Kaufen bei Amazon.de (€378.9)

 

 

 

 

Thule EuroPower 915

 

2-thule-915020-europower-915Das teuerste Modell im Test war der Träger EuroPower 915 für die Anhängerkupplung von Thule. Er konnte durch das sehr einfache Auf- und Abladen glänzen, da die Fahrradhalter abnehmbar sind. Zudem ist die Ladekapazität mit 2x 30 Kilogramm ausreichend hoch, dass auch zwei schwere E-Bikes problemlos transportiert werden können. Der Abstand zwischen den Felgenhaltern ist mit 25cm im Vergleich zur Konkurrenz relativ hoch, was den Fahrradtransport zusätzlich erleichtert.

Ein besonders gelungenes Feature ist das Fußpedal mit Abklappmechanismus. Dieser erlaubt es Ihnen, problemlos und sehr einfach auf den Kofferraum zugreifen zu können, ohne dass Sie den Halter demontieren müssen. Dies funktioniert selbst dann, wenn bereits Fahrräder am Träger verankert sind. Der 13-polige Steckeranschluss für die Elektrik muss zum Abklappen nicht gelöst werden.

Die Anbringung des Trägers ist ebenfalls sehr komfortabel gelöst, da die Einhandkupplung problemlos mit sehr geringem Kraftaufwand geschlossen werden kann. Die Felgenhalterbänder verfügen über eine Ratschenfunktion, was die Befestigung zusätzlich erleichtert. Unter’m Strich lohnt sich die Anschaffung des etwas teureren Fahrradträgers, wenn Sie die Funktion des Fußschalters zum schnellen Zugriff auf den Kofferraum sowie die einfachen Befestigungsmöglichkeiten zu schätzen wissen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€418.95)

 

 

 

 

Eufab 11514 Luke

 

3-eufab-11514-kupplungstragerDer preislich im oberen Mittelfeld angesiedelte Kupplungsträger Luke von EUFAB überzeugte besonders durch seine robuste Konstruktion. Dank der maximalen Nutzlast von 70 Kilogramm können bis zu vier Fahrräder auf dem Modell befestigt werden.

Da es entsprechend aufwändig ist, einen Fahrradträger für 4 Fahrräder komplett zu demontieren, wenn man an den Kofferraum herankommen möchte, verfügt das Modell über einen praktischen Abklappmechanismus sowie einen Schnellverschluss. Der Träger selbst verfügt über einen Diebstahlschutz und ist komplett abschließbar. Aufgrund der robusten Stahlkonstruktion ist das Modell im Vergleich zu den kleineren Trägern mit 25 Kilogramm etwas schwerer und zudem etwas größer. Wenn Sie aber vier Fahrräder mitnehmen möchten, lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall. Die Anbringung ist alleine möglich, jedoch erheblich einfacher, wenn Sie zu zweit sind.

Bedenken Sie, dass sich bei vielen KFZ-Modellen der Kofferraum trotz des Abklappmechanismus nicht öffnen lässt, wenn er mit vier Rädern beladen ist. Im Test hat dies beispielsweise bei einem Ford S-Max nur dann funktioniert, wenn das hintere Fahrrad abmontiert wurde.

Abschließbare Rahmenhalter sind im Lieferumfang nicht enthalten, können aber von EUFAB optional bestellt werden (Art. Nr. 11233 und 11234). Beim Beleuchtungsanschluss handelt es sich um einen Kombistecker (7 auf 13-polig).

 

Kaufen bei Amazon.de (€264.5)

 

 

 

 

Thule ClipOn High 9105

 

4-thule-clipon-high-9105-heckklappen-fahrradtragerDer im mittleren Preisbereich angesiedelte Heckklappen-Fahrradträger von Thule ist für den Transport von zwei Fahrrädern geeignet. Die maximale Zuladung beträgt 30 Kilogramm und er ist geeignet für Rahmengrößen von 22 bis 70mm. Das Abnehmen des Fahrrads ist dank des Quick Release-Systems sehr einfach und unkompliziert.

Der Vorteil des Systems ist, dass die Heckleuchten nicht verdeckt werden, sodass kein Stecker und kein Anschluss notwendig sind. Dadurch ist der Fahrradträger für die Heckklappe im Vergleich zu den Kupplungsträger weniger aufwändig in der Herstellung, sodass er auch im Verkaufspreis entsprechend günstiger ist.

Für die Aufbewahrung kann der Träger praktisch zusammengeklappt werden, sodass er außerhalb der Nutzung kaum Platz in Anspruch nimmt.

Da das ClipOn-System einfach am oberen und unteren Türfalz der Heckklappe eingehängt wird, ist zur Anbringung keinerlei Werkzeug notwendig.

 

Kaufen bei Amazon.de (€228)

 

 

 

 

Green Valley Adventure

 

5-green-valley-160620Als sehr günstiger Fahrradträger konnte der Heckträger von Green Valley überzeugen. Er erlaubt den Transport von bis zu drei Fahrrädern und ist aus einer stabilen Stahlkonstruktion gefertigt. Die Befestigung am Fahrzeug erfolgt mit einem Gurtsystem, das zwar keinerlei Diebstahlschutz bietet, sich aber sehr einfach und unkompliziert ohne jegliches Werkzeug anbringen lässt. Die Heckleuchten werden von dem Träger nicht verdeckt, sodass kein Steckeranschluss notwendig ist. Daher eignet sich die Heckvariante für Fahrzeuge, die über keine Anhängerkupplung verfügen.

Der Halt am Fahrzeug ist solide und auch die Fahrräder sitzen entsprechend fest in der Halterung. Prüfen Sie bei diesem Modell vor dem Kauf unbedingt die Typenliste, damit die Kompatibilität gewährleistet bleibt. Zum Schutz der Karosserie verfügt das Modell über eine Schaumummantelung.

Beachten Sie bei diesem Modell unbedingt, dass standardmäßig nur Herrenräder befestigt werden können. Für Damenfahrräder wird eine zusätzliche Befestigungsstange benötigt, die zusätzlich gekauft werden muss.

Wenn Sie eine günstige Möglichkeit suchen, Ihre Fahrräder mit in den Urlaub zu nehmen, bietet das Modell Adventure von Green Valley eine insgesamt gelungene Alternative.

 

Kaufen bei Amazon.de (€71.64)

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status