fbpx

Beste Fahrradhelme

Letztes Update: 20.08.19

 

Fahrradhelm – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Fahrradhelm für Ihre Zwecke suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr umfangreich und unübersichtlich. Neben der Art des Helms, den Sie gerne tragen möchten, sollten Sie beim Kauf natürlich auch Faktoren wie Verarbeitung, Tragekomfort, Sicherheit und Bedienbarkeit nicht außer Acht lassen. Entsprechend ist es aufwändig, das perfekte Modell zu finden. Wenn Ihnen die Zeit dafür fehlt oder Sie einfach nur schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, hilft Ihnen unser Test sicher weiter. So können wir Ihnen den I-Vo Cc von Uvex uneingeschränkt als Mountainbike-Fahrradhelm empfehlen, denn er überzeugt nicht nur durch einen hohen Tragekomfort und ein gutes Fast-Adapting-System, sondern er ist auch gut belüftet und lässt sich einfach reinigen. Alternativ kann auch der Universal-Fahrradhelm Urban-I V.2 von ABUS empfohlen werden, denn er ist in sehr vielen verschiedenen Varianten erhältlich und damit sehr passgenau und er überzeugt außerdem durch einen hohen Komfort, LED-Beleuchtung und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei hohem Komfort.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Fahrradhelm Kaufberater

 

Ein guter Fahrradhelm kann Leben retten und generell gilt: Ein günstiger Fahrradhelm ist besser als gar kein Helm! Zwar besteht in der EU lediglich in Finnland und Österreich uneingeschränkte Helmpflicht, aber der große Nutzen der kleinen Lebensretter steht außer Frage. In der Top-5-Liste finden Sie eine Zusammenstellung der besten Fahrradhelme im Jahr 2019 aus unterschiedlichen Kategorien, sodass Sie je nach verfügbarem Budget ein geeignetes Modell unter den Testsiegern finden können. Bevor Sie aber einen Preisvergleich durchführen, lautet die Empfehlung, sich mit dem Angebot und den verschiedenen Arten von Helmen zu befassen, sowie wichtige Kaufkriterien beachten.

 

 

Arten von Fahrradhelmen

 

Zunächst sollten Sie bedenken, dass bei Fahrradhelmen zwischen Modellen für Männer, Frauen und Kinder unterschieden wird. Während die Helme für Frauen und Männer nahezu identisch sind – vom Design vielleicht abgesehen – unterscheiden sich Kinderhelme teilweise deutlich, daher sollten Sie beim Kauf eines Fahrradhelms für Ihr Kind unbedingt ein spezielles Kindermodell kaufen.

Grundsätzlich wird bei Fahrradhelmen zwischen vier Hauptkategorien unterschieden, die im Folgenden kurz zusammengefasst sind:

 

City- und Freizeithelme:

Diese Bauart ist für die tägliche Nutzung ausgelegt und gewährleistet auch im Straßenverkehr einen ausreichenden Schutz. Die Helme sind durch eine gute Belüftung gekennzeichnet und sind in der Regel relativ leicht und bieten zudem einen guten Tragekomfort. Da die Helme gut belüftet sind, neigt man beim Tragen nicht so leicht zum Schwitzen, wodurch sie sich auch für längere Arbeitswege und Fahrten im Sommer gut eignen.

 

Allround- bzw. Allzweck-Helme:

Bei dieser Art Helm handelt es sich nicht um einen klassischen Fahrradhelm, sondern um ein gemischtes Modell, dass für viele Bereiche wie Mountain-Bike, BMX oder auch zum Skaten verwendet werden kann. Wer mehrere Sportarten ausübt und einen Helm sucht, den er für alle Aktivitäten verwenden kann, sollte zu einem Allroundmodell greifen. Allerdings sind diese Helme aufgrund der höheren Anforderungen in der Regel nicht so gut durchlüftet und deutlich schwerer als reine Fahrradhelme. Dadurch eignen sie sich nur bedingt für lange Fahrradtouren.

 

E-Bike-Helme:

Helme für E-Bikes werden auch Pedelec-Helme genannt. Sie sind für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt und bieten sowohl einen hohen Schutz, als auch einen hohen Tragekomfort. Da das E-Bike Fahren weniger anstrengend ist, sind in der Regel auch entsprechend weniger Lüftungsschlitze – zugunsten der Sicherheit – vorhanden.

 

Fahrradhelme für Rennräder:

Im Vergleich zu den übrigen Fahrradhelmen sind Fahrradhelme für Rennräder besonders aerodynamisch gestaltet und lassen viel Luft an den Kopf. Sie sind zudem besonders leicht und in der Regel deutlich teurer als einfache Modelle.

 

 

Wichtige Merkmale und Materialien

 

Im Allgemeinen bestehen Fahrradhelme aus einer Kunststoffschale und einem Kern aus hartem Schaumstoff, der stoßdämpfende Eigenschaften hat. Der Innenaufbau unterscheidet sich von Modell zu Modell und ist hauptsächlich für die stoßdämpfende Wirkung, als auch für die Bequemlichkeit verantwortlich.

Die gängigsten Varianten sind nach der sogenannten In-Mold-Technologie gefertigt, bei der im Inneren ein vollständig mit der Schale verbundener Schaumstoffkern zum Einsatz kommt. Dies erhöht die Sicherheit, da die Aufprallenergie besser verteilt wird. Innerhalb dieser Gruppe finden sich sowohl Hardshell-Helme mit harter und dicker Außenschale, als auch Micro- und Softshell-Helme mit dünner und teilweise flexibler Außenschale.

Bei der Double In-Mold Bauweise wird die Außenschale um eine zweite Schicht ergänzt, die meist im unteren Bereich des Helms eingesetzt wird. Dadurch erhöhen sich die Lebensdauer und die Gesamtstabilität des Helms deutlich. Allerdings müssen Sie für einen Double In-Mold Helm auch in der Regel tiefer in die Tasche greifen, da die Herstellung entsprechend aufwändiger ist.

Nach dem Kauf sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Tragekomfort auch nach längerer Zeit gut ist, sodass der Helm auch bei längeren Strecken nicht als störend empfunden wird. Denn es hat sich im Test gezeigt, dass Menschen, die den Helm als unbequem empfinden, entsprechend häufiger auf den wichtigen Schutz verzichten. Um einen optimalen Tragekomfort gewährleisten zu können, muss der Helm über verstellbare Elemente verfügen, damit er optimal an Ihre Kopfgröße und –form angepasst werden kann. Hierbei können neben verstellbaren Kinnriemen und der Helmweite auch sinnvoll platzierte Innenpolster sowie gute Belüftungskanäle eine große Rolle spielen.

 

 

Hinweise und Preislage

 

Im Test hat sich gezeigt, dass Sie für einen guten Fahrradhelm in der Regel zwischen 50 und 100 Euro investieren müssen. Der Preis hängt dabei von der Ausführung, Verarbeitung und auch der Marke ab. Deutlich teurere Helme bringen für das Fahrradfahren kaum Vorteile und könnten dazu verleiten, sie auch nach einem leichten Sturz noch weiter zu verwenden.

Dies sollten Sie jedoch keinesfalls tun! Nach einem Sturz ist dringend zu empfehlen, den Helm sofort auszutauschen, da eine optimale Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann, da nicht sichtbare Mikrorisse im Material entstehen können, die beim nächsten Sturz zu einem kompletten Auseinanderfallen des Helms führen können.

Im Zweifel sollten Sie sich daher eher für ein mittelpreisiges aber empfehlenswertes und qualitativ hochwertiges Modell entscheiden. Der Vorteil ist, dass der Verlust im Falle eines Sturzes eher zu verschmerzen ist als wenn Sie sich einen sehr teuren Helm gekauft haben, den Sie nur ungern entsorgen.

Welches Modell letztendlich für Sie als bester Fahrradhelm in Frage kommt, hängt von Ihrem Fahrverhalten, Ihrem Geschmack und Ihrem Budget ab. Wenn Sie sich für ein Testsieger-Modell entscheiden, können Sie auf jeden Fall sicher sein, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und Sie im Falle eines Unfalls ausreichend geschützt sind.

 

 

Fahrradhelm Testsieger – Top 5

 

 

Ein Fahrradhelm kann im Falle eines Sturzes zum Lebensretter werden. Umso wichtiger ist es, ein zum Kopfumfang passendes Modell zu wählen. Dies gilt nicht nur für Kinder, sondern ebenso auch für Erwachsene. Der Test der besten Fahrradhelme im Jahr 2019 hat dabei gezeigt, dass der Preis nicht zwangsläufig ein Qualitätsindikator ist.

Neben der Auswahl der passenden Fahrradhelm Größe spielt das Design je nach Einsatzbereich hinsichtlich der Sicherheit keine Rolle. Dennoch haben sich gewisse Modelle für verschiedene Bereiche durchsetzt, weshalb ein Fahrradhelm für MTB (Mountainbike) optisch etwas anders aussieht, als ein Fahrradhelm mit Visier für den City-Einsatz. Natürlich bieten die unterschiedlichen Varianten aber den gleichen Sicherheitsstandard für alle Einsatzbereiche.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Uvex I-Vo Cc

 

1-uvex-fahrradhelm-i-vo-ccAls Testsieger und damit bester Fahrradhelm konnte sich das Modell I-Vo Cc von Uvex durchsetzen. Er ist in zwei verschiedenen Größen sowie 6 unterschiedlichen Farbvarianten erhältlich und ist dank des kurzen nach vorne abstehenden Visiers im Stile eines Mountainbike-Helms gestaltet. Das Design ist bereits für Triangle LEDs und LED xb039 vorbereitet, sodass diese problemlos am Helm angebracht werden können.

Das Aufsetzen und Abnehmen ist sehr einfach und Einsteigerfreundlich, denn es ist dank des Fast-Adapting-Gurtbandes problemlos mit einer Hand möglich. Die Bauweise basiert auf dem Double-Inmould-Prinzip, was den Helm mit rund 250 Gramm (je nach Größe) sehr leicht macht, weshalb er komfortabel zu tragen ist. Die einfache Größenverstellung sorgt für eine gute Passgenauigkeit und einen festen Sitz, wobei die 24 Belüftungskanäle dafür sorgen, dass Sie unter dem Fahrradhelm kaum schwitzen.

Zur Reinigung kann das antibakterielle und waschbare x-Fit-Polster einfach herausgenommen und wieder eingesetzt werden. Es sorgt insgesamt für einen hohen Tragekomfort, auch wenn der Helm über mehrere Stunden am Stück getragen wird. Vorteilhafte wirkte sich im Test ebenfalls aus, dass selbst bei hohen Geschwindigkeiten von über 45 km/h keine sonderlich lauten oder störenden Windgeräusche entstehen, wie es bei einigen Konkurrenzprodukten der Fall ist. Dies ist der stromlinienförmigen Bauweise zu verdanken, die den Wind gut ablenkt und kaum Verwirbelungen erzeugt.

Als günstiger Fahrradhelm in schickem Design und guter Passform eignet er sich für nahezu alle Einsatzbereiche und überzeugte die Tester mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis und einer bequemen Form und Bauweise. Es lohnt sich auf jeden Fall, das Modell von Uvex zu kaufen, wenn Ihnen das Design grundsätzlich zusagt.

Der Testsieger unter den besten Fahrradhelmen des Jahres 2019 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

Vorteile
Design:

Durch das nach vorne gerichtete Visier ist er im klassischen Mountainbike-Stil gehalten.

LED-Vorbereitung:

Triangle LEDs und LED xb039 lassen sich nahtlos integrieren, da der Helm hierfür bereits vorbereitet ist.

Fast-Adapting-Gurt:

Durch den sehr guten Gurtmechanismus ist das An- und Ausziehen sehr komfortabel und einfach. Auch mit einer Hand ist es kein Problem, den Helm an- und abzulegen.

Bauweise:

Dank Double-Inmould-Bauweise ist der Helm leicht und komfortabel, gleichzeitig aber sehr sicher. Auch entstehen selbst bei hohen Geschwindigkeiten keine Windgeräusche.

Belüftung:

Dank 24 Belüftungskanälen ist die Belüftung sehr gut. Man schwitzt unter dem Helm kaum.

Reinigung:

Die Reinigung ist einfach und unkompliziert, denn die waschbaren, antibakteriellen x-Fit-Polster sind einfach herausnehmbar.

Komfort:

Der Tragekomfort ist insgesamt sehr hoch.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Nachteile
Nut zwei Größen:

Da der Helm nur in zwei Hauptgrößen erhältlich ist, leidet hier die Passgenauigkeit etwas.

Preis:

Preislich ist das Modell zwar der Verarbeitung angemessen und verhältnismäßig günstig, dennoch liegt er über dem Preis vieler anderer Modelle, sodass er sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Kaufen bei Amazon.de (€69.95)

 

 

 

 

Abus Urban-I V. 2

 

2-abus-fahrradhelm-urban-i-v-2Das Modell Urban-I V.2 von ABUS konnte vor allem aufgrund seiner sehr großen Variantenvielfalt überzeugen. Denn der Helm ist nicht – wie üblich – nur in zwei oder drei Größen erhältlich, sondern Sie können zwischen 4 verschiedenen Größen und 14 verschiedenen Designs wählen. Dadurch ergibt sich eine hervorragende Passgenauigkeit, denn die Größen reichen von Kinder- bzw. Jugend-Helm-Größe für 52cm Kopfumfang bis hin zur XXL-Variante für einen Kopfumfang von bis zu 65cm.

Durch die neutrale Gestaltung ist der Helm für City-, Pendler-, BMX-, Skate- und Alltagseinsatz gleichermaßen geeignet. Die In-Mold-Konstruktionsweise sorgt für eine langlebige Verbindung zwischen Außenschale und stoßabsorbierendem EPS-Material. Der Helm verfügt bereits über ein integriertes rückseitiges LED-Licht, das von hinten in einem Winkel von 180° sichtbar ist. Dadurch wird der Sicherheitsaspekt zusätzlich erhöht, da von hinten herannahende Autos das Licht besser bemerken und entsprechend reagieren können. Zusätzlich sind große Hauptreflektoren hinten und mehrere Zusatzreflektoren an den Seiten angebracht, die über eine gute Rückstrahlwirkung verfügen. Dadurch ist der Helm insbesondere für den innerstädtischen Einsatz sehr gut gerüstet.

Der Helm verfügt über 12 Luftein- und 5 Luftauslässe inkl. eingeschäumtem Fliegengitter, sodass sich keine Fliegen während der Fahrt in die Löcher setzen können. Die Innenpolster sorgen zusätzlich für einen hohen Tragekomfort und sie sind herausnehmbar und waschbar. Beachten Sie, dass für das LED-Rücklicht eine Lithium Batterie erforderlich ist, die im Lieferumfang aber bereits enthalten ist.

Aufgrund der umfangreichen Ausstattung bietet der Helm ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Der Urban-I ist ein sehr guter Fahrradhelm, der im Test auf ganzer Linie überzeugen konnte. Welche Stärken und Schwächen das Modell bietet, können Sie der nachfolgenden Zusammenfassung nochmals entnehmen.

Vorteile
Varianten:

Der Helm ist in vielen verschiedenen Varianten und Größen erhältlich. Dadurch findet sich ein exakt auf Sie zugeschnittenes Modell, das sehr genau passt.

Neutrales Design:

Der Helm ist so geformt, dass er sich sowohl als City- als auch als Pendler-, BMX- oder Skater-Helm sehr gut eignet.

Bauweise:

Dank In-Mold-Bauweise ist er sehr robust und absorbiert Stöße sehr gut.

LED-Licht:

Ein LED-Rücklicht ist bereits im Helm integriert. Dies erhöht die Sicherheit zusätzlich.

Reflektoren:

Die großen Hauptreflektoren sorgen für eine erhöhte Sicherheit bei Nacht.

Belüftung:

Dank 12 Lufteinlässen und 5 Auslässen ist die Belüftung hervorragend, sodass man in dem Modell kaum schwitzt.

Tragekomfort:

Der Tragekomfort ist dank der Innenpolsterung sehr gut und dank der Fliegengitter an den Luftlöchern können sich keine Fliegen während der Fahr hineinsetzen.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aufgrund der soliden Verarbeitung in Verbindung mit einem moderaten Preis sehr gut.

Nachteile
Nicht spezifisch für einen Zweck:

Wie im Testbericht bereits erwähnt, ist der Helm so konzipiert, dass er universell einsetzbar ist. Wer also einen speziellen City-Helm oder BMX-Helm sucht, der dies auch vom Design her widerspiegelt, der sollte zu einem anderen Modell greifen.

Zu Amazon

 

 

 

 

Abus Arica

 

3-abus-damen-fahrradhelm-aricaDas In-Mold Modell Arica richtet sich speziell an Frauen, da er über ein modisches feminines Design verfügt und in Farben erhältlich ist, die tendenziell eher Damen zusagen. Er ist für einen Kopfumfang zwischen 52 und 62cm erhältlich und bietet einen guten Tragekomfort. Die 11 Lufteinlässe und 3 Auslässe inklusive eingearbeiteten Fliegengittern. Die komfortable Drehverstellung sorgt für eine gute Passgenauigkeit und einfache Anpassung an Ihren Kopfumfang. Die besonders dicken Innenpolster des rund 270 Gramm schweren Helmes (in Größe M) sorgen zusätzlich für einen sehr guten Tragekomfort.

Der Helm verfügt ebenfalls über ein LED-Rücklicht, sodass der Helm insbesondere auch für den Einsatz in Städten bei Nacht und Dämmerung gut geeignet ist.

Insgesamt richtet sich der günstige Fahrradhelm an Gelegenheits- und Alltagsfahrer und mit dem Kauf können Sie aufgrund des günstigen Preises kaum etwas falsch machen. Eine Batterie für die LED ist im Lieferumfang bereits enthalten, bedenken Sie aber, dass Sie diese früher oder später ersetzen müssen.

Die Erfahrung mit dem Fahrradhelm von ABUS war im Test durchweg positiv. Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich die Anschaffung des Helms für Sie lohnt, hilft Ihnen die nachfolgende Zusammenfassung der Vor- und Nachteile sicherlich weiter.

Vorteile
Design:

Der Damenhelm von ABUS überzeugt vor allem durch das windschnittige und feminine Design.

Belüftung:

Dank 11 Luftein- und drei Auslässen sind die Belüftungseigenschaften des Modells sehr gut.

Anpassung:

Dank Drehregler lässt sich der Helm gut an den eigenen Kopfumfang anpassen.

Polsterung:

Dank dicker und guter Polsterung ist der Tragekomfort insgesamt sehr hoch.

Rücklicht:

Dank LED-Rücklicht ist die Sicherheit des Modells sehr gut.

Preis-Leistung:

Aufgrund des relativ günstigen Preises bei guter Verarbeitung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

Nachteile
Nur zwei Größen:

Der Helm ist nur in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich. Hierunter kann gegebenenfalls die Passgenauigkeit etwas leiden.

Nur für Damen:

Aufgrund des Designs ist der Helm ausschließlich für Damen konzipiert.

Zu Amazon

 

 

 

 

Alpina Mythos 2.0

 

4-alpina-radhelm-mythos-2-0Das in drei verschiedenen Größen und 6 Farben erhältliche Modell von Alpina bietet eine sehr gute Entlüftung und damit einen sehr hohen Tragekomfort.

Zusätzlich ist der preislich im oberen Mittelfeld angesiedelte Helm mit seitlichem Aufprallschutz ausgestattet, sodass der Helm auch im täglichen Gebrauch vor Beschädigungen besser geschützt ist.

Eingearbeitete Insektenschutzgitter sind ebenso eingearbeitet wie ein Schutzschild vor aufspritzendem Dreck und direkter Sonneneinstrahlung.

Damit eignet sich das Modell sowohl für den städtischen als auch für den Mountainbike-Einsatz auf unebenen Strecken. Das Verstellrad auf der Rückseite ist einfach zu bedienen und sorgt für eine insgesamt gute Passform.

Sollten Sie noch unschlüssig sein, ob der Mythos 2.0 für Sie der richtige Fahrradhelm ist, kann Ihnen die Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen, die sich aus dem Testbericht ergeben, sicherlich weiterhelfen.

Vorteile
Varianten:

Der Helm von ABUS ist in drei verschiedenen Größen und sechs verschiedenen Designs verfügbar.

Belüftung:

Die Belüftungseigenschaften sind sehr gut, sodass man unter dem Helm praktisch nicht schwitzt.

Tragekomfort:

Der Tragekomfort ist dank guter Polsterung sehr hoch. Insektengitter sorgen zusätzlich dafür, dass sich keine Fliegen während der Fahrt in die Löcher setzen können.

Seitenaufprallschutz:

Dank Seitenaufprallschutz ist der Helm auf bei intensiver Nutzung oder Transport in Taschen sehr gut vor äußeren Beschädigungen geschützt.

Verstellung:

Das rückseitige Verstellrad sorgt für eine gute individuelle Anpassungsfähigkeit.

Nachteile
Design:

Einigen Testern sagte das Design des Helmes nicht zu, achten Sie daher vor dem Kauf unbedingt auf die Bauweise und Form des Modells.

Preis:

Preislich ist der Helm bereits im oberen Mittelfeld angesiedelt, worunter das Preis-Leistungs-Verhältnis etwas leidet.

Kaufen bei Amazon.de (€49.35)

 

 

 

 

Uvex City V

 

5-uvex-fahrradhelm-city-vDer teuerste Fahrradhelm im Test war das Modell City V von Uvex. Er ist aus hochwertigem gespritztem Material für die Außenschale gefertigt, verfügt über herausnehmbare und waschbare Polster mit antibakterieller Veredelung. Die Belüftungseigenschaften mit integrierten Fliegengittern sind sinnvoll angeordnet und sorgen für gute – wenn auch nicht perfekte – Klimatisierung.

Die Anpassung an die Kopfform ist dank des Fast-Adapting-System-Gurtbandes sehr gut und lässt sich einfach verstellen. Der Verschluss ist mit einer Hand einfach zu öffnen und zu schließen und das integrierte Visier ist so angebracht, dass es auch Brillenträger nicht stört, während es gleichzeitig einen sehr guten Schutz vor UV-Strahlung bietet.

Allerdings ist der Fahrradhelm mit Visier durch die recht starke Tönung nur bei Sonnenschein mit Visier nutzbar. Für Einsatz bei schlechtem Wetter ist das Visier schlichtweg zu dunkel. Der recht teure Fahrradhelm richtet sich insbesondere an innerstädtische und länger andauernde Einsätze für Rennräder bzw. Allround-Fahrer.

Sollten Sie noch nicht sicher sein, ob sich die Anschaffung des Modells von Uvex für Sie lohnt, hilft Ihnen die nachfolgende Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicherlich bei Ihrer Entscheidungsfindung weiter.

Vorteile
Gespritzt:

Das gespritzte Außenmaterial sorgt für eine hohe Sicherheit.

Polster:

Die Innenpolster sind bequem und zudem leicht herausnehmbar und waschbar.

Visier:

Ein Visier mit UV-Schutz ist hier bereits enthalten, sodass Sie auch ohne Brille unterwegs sein können.

Fast-Adapt:

Das Fast-Adapt System sorgt für eine gute Anpassung an die Kopfform.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt das Modell bereits auf einem recht hohen Niveau. Dadurch kommt er sicherlich nicht für jeden in Frage.

Nur bei Sonnenschein nutzbar:

Durch das stark getönte Visier dunkelt der Helm bei Nacht zu stark ab.

Zu Amazon

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (25 votes, average: 4.60 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status