5 beste 3D-Fernseher im Test 2021

Letztes Update: 17.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

3D-Fernseher und Alternativen – Vergleich & Kaufberatung

 

Heute ist es sehr schwer, den besten 3D-Fernseher zu finden, denn das Angebot ist durch die neuen 4K-Fernseher mit HDR sowie VR-Brillen sehr eingeschränkt. Vor dem Kauf müssen Sie also zunächst einmal überhaupt noch einen verfügbaren Fernseher finden, bevor Sie sich mit Kriterien wie der Art der 3D-Funktion, den Ausstattungsmerkmalen oder der Bildqualität und der Größe befassen. Dies macht die Suche jedoch sehr zeitaufwändig. Falls Ihnen die Zeit dafür fehlt und Sie einfach nur schnell eine gute Alternative zu einem neuen 3D-Fernseher finden möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben die empfehlenswertesten Alternativen zu 3D-Fernsehern für Sie ermittelt und zusammengefasst. So können wir eingefleischten 3D-Fans besonders einen 3D Beamer mit 4K Auflösung empfehlen, denn hiermit erreichen Sie große Bilddiagonalen und ein echtes 3D-Kino-Erlebnis. Auch eine Standalone VR-Brille ist eine sehr gute Alternative, denn Sie kommt ohne zusätzliches Endgerät wie Konsole, PC oder Smartphone aus und ermöglicht neben 3D- auch VR-Erlebnisse.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für 3D-Fernseher und die besten Alternativen

 

Das Angebot an 3D-Fernsehern hat in den letzten Jahren stark nachgelassen, da die Nachfrage durch andere Technologien wie VR oder 4K-Fernseher etwas zurückgegangen ist. Entsprechend finden sich auch nur wenige 3D 4K-Fernseher als Kombigerät. Im Folgenden erklären wir Ihnen kurz die Technologien und verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines 3D-Fernsehers hinsichtlich Ausstattung und Größe achten sollten. Als abschließende Empfehlung haben wir in unserer Bestenliste zudem die besten Alternativen zu neuen 3D-Fernsehern im Jahr 2021 für Sie zusammengestellt, die wir im Test für Sie ermittelt haben.

Arten und Alternativen zu 3D Fernsehern 

Im Vergleich zum Kino oder vielen Projektoren arbeiten die meisten 3D-Fernseher anders. Das Grundprinzip ist zwar bei den verschiedenen Varianten immer gleich, die Technik unterscheidet sich aber. Erst die passende 3D Brille sorgt dafür, dass beide Bildinformationen des Fernsehers jeweils nur zum rechten bzw. zum linken Auge durchdringen. So entsteht das stereoskopische Bild. Entsprechend ist ein 3D-Fernseher technisch gesehen ebenso ein 2D-Fernseher wie jeder andere Fernseher auch, denn das 3D-Bild entsteht erst durch die Aufteilung der beiden 2D-Einzelbilder auf die beiden Augen. Das ist insofern auch wichtig. Dadurch kann jeder 3D-Inhalt, der über das Fernsehen ausgestrahlt wird, auch einfach zum 2D-Inhalt umgewandelt werden, indem nur eines der beiden Bilder angezeigt wird.

Nach dem ersten Hype um 3D-Fernseher ist der Markt aber in der Zwischenzeit stark eingebrochen. Neue 3D Fernseher findet man heute kaum noch am Markt, obwohl es nach wie vor viele Kinofilme und auch Fernsehinhalte gibt, die in 3D übertragen werden. Statt auf 3D-Fernsehern werden solche Inhalte heute aber eher über Projektoren oder VR-Brillen für den PC oder die Playstation konsumiert, denn auch hierüber können 3D-Inhalte wiedergegeben werden. Durch die größere Diagonale bei Projektorbildern und die direkte Lage vor den Augen bei VR-Brillen kommt die 3D-Technik hier deutlich besser zur Geltung als auf einem Fernseher, da die Immersion intensiver ist. 

Wenn Sie sich dennoch auch 2021 noch einen 3D-Fernseher kaufen möchten, um 3D Blu-Rays im Wohnzimmer anschauen zu können, ist es empfehlenswert, sich nach gebrauchten Modellen umzuschauen, die es nach wie vor auch auf Portalen wie Amazon zu kaufen gibt. Achten Sie dabei aber unbedingt darauf, dass Sie die entsprechenden Brillen noch nachkaufen können, insbesondere, wenn der Fernseher aktive Shutterbrillen benötigt, denn diese unterscheiden sich von den Polarisationsbrillen, wie man sie aus dem Kino kennt.

 

Diagonale und idealer Abstand

Unsere Erfahrung ist, dass mit zunehmender Größe des Fernsehers auch der 3D-Effekt deutlich besser wird. Ein sehr kleiner 3D-Fernseher macht daher nicht viel Sinn, denn es erweckt dann eher den Anschein, als schaue man durch ein kleines Fenster. Die gängigste Fernseher-Größe liegt heute bei 40 Zoll, wobei wir für ein 3D-Gerät eher eine Größe ab 50 Zoll – je nach Entfernung zum Gerät – empfehlen. Je weiter Sie vom Fernseher entfernt sitzen, desto eher raten wir zu einem großen Modell. Ab einem Abstand von etwa 3 Metern empfehlen wir als 3D-Fernseher ein 65 Zoll-Gerät, damit der 3D-Effekt bestmöglich zur Geltung kommen kann.

Der ideale Abstand zum Fernseher hängt natürlich auch von der Größe ab. Bei einer TV-Größe von 52 Zoll, was 132 cm entspricht, ist beispielsweise ein Sitzabstand zwischen 2,60 bis 3,90 Meter durchaus ideal, allerdings empfehlen wir, bei einem 3D-Gerät sich eher an der Untergrenze der Empfehlung zu bewegen und gegebenenfalls sonst zu einem größeren Gerät zu greifen. Bei einem 50 Zoll-Gerät liegt die allgemeine Empfehlung bei einem Abstand von etwa 3 bis 4,20 Metern und bei einem 65 Zoll Gerät sollte der Abstand laut gängiger Empfehlung zwischen etwa 3,50 und 4,90 Metern liegen.

Alle Überlegungen zu Abstand, Bilddiagonale & Co. spielen natürlich nur bei 3D-Fernsehern und 3D-Projektoren eine Rolle. Wenn Sie mit der Anschaffung einer VR-Brille liebäugeln, entsteht optisch die Illusion einer großen Leinwand direkt vor Ihren Augen. Abstand und Größe des Bildes spielen hierbei keine Rolle. Hier sollten Sie lediglich auf die Auflösung der Displays und das Blickfeld achten. Je größer, desto besser.

Weitere Überlegungen zum Thema 3D Fernseher Alternativen

Mit dem Verschwinden von 3D Fernsehern vom Markt wird natürlich auch das Angebot an 3D-Inhalten entsprechend kleiner. Zwar finden Sie auch heute noch auf Portalen wie Amazon Prime Video oder auch Youtube verschiedene 3D-Inhalte, doch darüber hinaus wird es immer dünner.

Entsprechend sollten Sie sich überlegen, ob Sie beim Thema Alternativen eher in Richtung 3D-Alternative wie über einen 3D-Beamer gehen oder doch eher gleich in Richtung VR. Mit VR-Brillen können Sie sowohl 3D-Inhalte wiedergeben, wie es auch auf einem 3D-Fernseher möglich wäre, eröffnen sich aber gleichzeitig Zugang zu VR-Inhalten und 360° Videos.

Der große Nachteil an 3D- und VR-Brillen ist allerdings, dass Sie die Inhalte nur selbst in VR genießen können, während weitere Zuschauer bestenfalls den Inhalt in 2D auf dem Fernseher betrachten können. Bei VR-Brillen für Ihr Smartphone bleiben Sie hingegen der einzige Betrachter. Ein gemeinsamer 3D-Kinoabend wie es mit einem 3D-Fernseher möglich wäre, lässt sich damit nicht realisieren. Hierfür kommt dann als Alternative zum 3D Fernseher nur ein 3D Beamer in Frage.

Ob ein Beamer den besten 3D Fernseher wirklich ersetzen kann, hängt am Ende auch von Ihren räumlichen Gegebenheiten vor Ort ab. Lichtschwache Beamer werden tagsüber in einem hellen Raum nie die gleiche Bildqualität bieten können, wie ein 3D Fernseher mit 4K Auflösung. Sehr lichtstarke Beamer, die gleichzeitig eine hohe Auflösung haben, sind jedoch sehr preisintensiv.

Auf der anderen Seite können Sie selbst mit einem günstigen 3D Beamer im abgedunkelten Raum bereits gute Resultate erzielen und hinsichtlich der Bildschirmdiagonale leicht einen 3D Fernseher mit 65 Zoll übertreffen. Natürlich hängt die Wahl der Alternative über die genannten Kriterien auch davon ab, welche Inhalte von welchen Geräten Sie abspielen möchten und welche Funktionen Sie benötigen. Achten Sie auf die Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten der Alternativen und treffen Sie auf Basis dessen Ihre Entscheidung.

 

5 beste Alternativen zum 3D Fernseher 2021 im Test

 

Wenn Sie heute einen neuen 3D Fernseher kaufen möchten, werden Sie wohl oder übel Kompromisse eingehen und mit Alternativen leben müssen. Die Alternativen reichen von VR-Brillen für Smartphone, Konsole oder PC über Standalone VR-Brillen, 3D-Beamer bis hin zu gebrauchten 3D-Fernsehern. Welche Varianten als Alternative zu den besten 3D Fernsehern 2021 in Frage kommt und sich wie gut schlägt, haben wir für Sie überprüft und die jeweiligen Vor- und Nachteile für Sie zusammengefasst.

 

1. Lichtstarker 3D Beamer mit 4K Auflösung – z.B. Viewsonic PX701-4K

 

Als bester 3D-Fernseher-Ersatz kommt für eingefleischte 3D-Fans eigentlich nur ein guter 3D-Beamer in Frage. Moderne Modelle wie der Beamer von Viewsonic bieten 4K-Auflösung, haben eine hervorragende Lichtstärke (das Modell von Viewsonic kommt auf satte 3.200 Lumen) und arbeiten mit einem hohen Kontrast, wie in diesem Falle 12.000:1. Dadurch bieten sie auch bei nicht komplett abgedunkelten Räumen ein klares Bild und können zudem nicht nur mit 3D-Inhalten echtes Kino-Feeling ins Wohnzimmer bringen.

Per HDMI können Sie Geräte wie Blu-Ray-Player, Konsolen und andere Geräte anschließen und da die meisten Beamer mindestens mit 144 Hz arbeiten, können Sie flackerfreie und klare Bilder genießen. Unterstützt wird ein qualitativ hochwertiges Bild durch HDR und HLG. Per Fernbedienung lässt sich ein Beamer einfach steuern und Sie brauchen bei diesem DLP Projektor zudem keine aktiven Shutterbrillen, sondern können einfache 3D-Brillen verwenden, wie man sie auch aus dem Kino kennt. Damit bietet ein Beamer alles, was auch ein guter 3D-Fernseher bietet und das zu einem moderaten Preis.

Sie müssen allerdings mit dem Lüftergeräusch leben, achten Sie daher darauf, dass der Beamer leise arbeitet. Darüber hinaus brauchen Sie natürlich eine weiße Wand oder im Idealfall eine gute Kinoleinwand. Dadurch entstehen zusätzliche Kosten.

Vorteile:
Echtes Kino-Erlebnis:

3D Beamer schaffen echte Kinoatmosphäre zuhause, nicht nur mit 3D-Inhalten. Auch der Anschluss an die Surround-Anlage ist möglich.

Anschlussmöglichkeiten:

Sie können an einen Beamer problemlos externe Geräte per HDMI anschließen.

Bildqualität:

Moderne Geräte mit hoher Leuchtkraft und hohem Kontrast sowie hoher UHD-Auflösung bieten eine hervorragende Bildqualität.

Bedienung:

Dank Fernbedienung oder je nach Modell auch App-Steuerung lässt sich ein Projektor sehr komfortabel bedienen.

Passive 3D-Brillen:

Zum Betrachten der 3D-Inhalte reichen klassische Kino 3D-Brillen, die Sie problemlos überall bekommen können.

Nachteile:
Lüfter:

Projektoren müssen gekühlt werden, so dass auch bei leisen Geräten bei niedriger Lautstärke der Lüfter hörbar sein kann.

Leinwand nötig:

Sie brauchen eine Leinwand und ein entsprechend großes Wohnzimmer, damit das Kino-Erlebnis voll zur Geltung kommt.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Standalone Virtual Reality Headset – z.B. Oculus Quest 2

 

Heute gibt es nicht mehr nur VR-Headsets für PCs, Smartphones oder Konsolen, sondern auch Modelle, die unabhängig von anderen Geräten arbeiten. Solche Standalone VR-Brillen wie die Oculus Quest 2 haben den Vorteil, dass Sie sie überall und jederzeit nutzen können; unabhängig davon, wie hell es im Raum ist oder wie groß der Raum ist.

Neben 3D-Inhalten von Streaming-Plattformen oder von Youtube können Sie auch VR-Inhalte und 360-Grad-Videos genießen. Die Handhabung ist komfortabel, da Controller bereits mitgeliefert werden und das App- und Inhaltsangebot ist ebenfalls sehr groß. Sie müssen keine zusätzlichen Geräte in Ihrem Wohnzimmer installieren, das Preis-Leistungs-Verhältnis der meisten Standalone-Brillen ist insgesamt gut und Sie profitieren bei modernen Modellen von einer hohen Displayauflösung bei guter Bildqualität. Auch Brillenträger kommen mit den Brillen in aller Regel gut zurecht; das gilt besonders für die Oculus Quest 2.

Im Vergleich zu klassischen 3D-Brillen ist der Tragekomfort allerdings schlechter und es kann zudem immer nur eine Person die Inhalte betrachten. Aus dem gemeinsamen Kinoabend wird mit einer VR-Brille daher nichts. Auch der Anschluss von externen Geräten oder die Verbindung zur Surround-Anlage gestaltet sich eher umständlich und schwierig.

Vorteile:
Einsatzbereiche:

Neben 3D-Inhalten können Sie mit einer VR-Brille auch VR-Filme und Spiele sowie 360-Grad-Videos genießen.

Unabhängig von Umgebung:

Selbst in kleinen und hellen Räumen können Sie voll in das 3D- und VR-Erlebnis eintauchen.

Keine zusätzlichen Geräte:

Sie brauchen kein Smartphone, keinen PC und auch keine Konsole. Die Brille arbeitet komplett selbstständig.

Bildqualität:

Moderne VR-Brillen arbeiten mit recht hohen Auflösungen und bieten eine gute Bildqualität ohne Ghosting-Effekt oder Ähnliches, was man von 3D-Brillen kennt.

Preis-Leistung:

Im Vergleich zu einem hochwertigen Beamer oder 3D-Fernseher kommen Sie mit vielen VR-Lösungen sogar günstiger weg.

Nachteile:
Tragekomfort:

Im Vergleich zu 3D-Brillen sind VR-Brillen deutlich sperriger und unkomfortabler.

Kein gemeinsames Betrachten:

An einer VR-Brille kann immer nur eine Person die 3D- oder VR-Inhalte genießen.

Keine Anschlussmöglichkeiten:

Es kann kein weiteres Gerät wie z.B. ein Blu-Ray-Player angeschlossen werden.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Gebrauchter 3D-Fernseher – z.B. Samsung H6470

 

In unserem ursprünglichen Test von 3D-Fernsehern konnte sich der Samsung 3D Fernseher als Testsieger und damit bester 3D Fernseher durchsetzen. Da der 3D-Fernseher 55 Zoll Bildschirmdiagonale bietet, haben Sie ein sehr großes Gerät, das auch in sehr großen Wohnzimmern keinesfalls mickrig rüberkommt. Zwar arbeitet das Modell „nur“ mit Full HD Auflösung, die Bildqualität ist dank LED-Backlight und 400 Hz Bildwiederholrate aber hervorragend, kontrastreich und bietet brillante Farben. Dies ist dem Contrast Enhancer System zu verdanken, das hervorragende Arbeit leistet und für tiefere Schwarztöne aus eine herausragende Klarheit sorgt.

Auch die übrige Ausstattung wird heutigen Standards noch gerecht, denn er ist mit Triple-Tuner, CI+ Modul, LAN und WLAN ausgestattet. Der Quad-Core-Prozessor macht ihn zudem schnell und er ist zudem mit aktuellen Audiosignalen Kompatibel. Passende Shutter-Brillen wurden im Set mitgeliefert und sind auch heute noch zu bekommen. Leider wird das Modell – wie alle 3D Fernseher – heute nicht mehr neu produziert, Sie sind also auf den Gebrauchtmarkt angewiesen, wenn Sie den 3D-Fernseher von Samsung noch bekommen möchten.

Dies wird mit zunehmender Zeit jedoch immer schwieriger. Natürlich können Sie immer mal wieder einen Blick auf den Warehouse-Bestand bei Amazon werfen oder sich nach anderen Modellen wie einem Sony oder LG 3D Fernseher umschauen. Wenn Sie ein gebrauchtes Modell finden und kaufen können, müssen Sie natürlich bedenken, dass es häufig keine Garantie mehr für das Gerät geben wird. Welche Vor- und Nachteile der Kauf eines gebrauchten 3D-Fernsehers hat, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Vorteile:
Echtes 3D-Erlebnis:

3D Inhalte wie Avatar & Co. wurden neben dem Kino für diese Geräte entwickelt und wirken darauf hervorragend.

Bildqualität:

Moderne 3D-Fernseher bieten eine hervorragende Bildqualität und sind auch in recht hellen Räumen ausreichend lichtstark.

Preis-Leistung:

In der Regel können Sie mit einem gebrauchten 3D-Fernseher gute Geräte zu recht günstigen Preisen finden.

Bedienung:

Sie brauchen neben einer leichten und einfachen 3D Brille kein weiteres Zubehör, es stört lein lauter Lüfter und das Gerät ist sofort einsatzbereit.

Nachteile:
Inhalte:

Die Anzahl an möglichen 3D-Inhalten, die Sie sich anschauen können, nimmt nicht mehr stark zu.

Gebraucht:

Neue 3D-Fernseher inklusive Garantie und mit neuester Technologie sind nicht mehr zu finden.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. Smartphone VR-Brille – z.B. Samsung Gear VR

 

Moderne Smartphones sind so leistungsstark und verfügen über teilweise hochauflösende Displays mit hohen Bildwiederholfrequenzen, sodass Sie sie problemlos auch für VR- und 3D-Inhalte nutzen können. Mit einer passenden VR-Brille wie der Gear VR von Samsung (auch Googles Cardboard ist eine sehr günstige Alternative) können Sie so nicht nur 3D-Filme anschauen, sondern auch VR-Spiele und andere Anwendungen genießen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis solcher Geräte ist sehr gut, allerdings kann der Bedienkomfort sehr schlecht sein, wenn die Controller nicht mit dem Smartphone kompatibel sind oder die Brille nicht zum Smartphone passt. Achten Sie daher auf Kompatibilität. Der App-Umfang ist sehr groß, da Sie auf die komplette Bibliothek Ihres Smartphones zurückgreifen können. Entsprechend finden Sie eine unendliche Vielfalt an 3D- und VR-Inhalten.

Unabhängig davon, wo Sie sich aufhalten oder wie die Lichtverhältnisse in Ihrer Umgebung sind, können Sie jederzeit und überall dreidimensionale sowie VR-Inhalte genießen. Zwar ist der Tragekomfort durch das hohe Gewicht des Smartphones häufig nicht so gut und Sie brauchen zudem ein modernes Handy, das den Anforderungen gewachsen ist, doch wenn dies vorhanden ist, überzeugt das Resultat auf ganzer Linie. Mit dem gemeinsamen Kinoabend wird es mit einer solchen VR-Brille allerdings nichts, denn es kann immer nur eine Person die Inhalte anschauen. Darüber hinaus ist es schwierig, Inhalte von anderen Geräten wie dem Blu-Ray-Player auf das Handy zu bekommen. Hier kommt es darauf an, ob Sie die Möglichkeit haben, den Inhalt auf Ihr Smartphone zu streamen und die Bilder nebeneinander darzustellen, um sie in 3D anschauen zu können.

Vorteile:
Einsatzbereiche:

Sie können nicht nur 3D-Filme anschauen, sondern auch VR-Spiele spielen, 360-Grad-Videos anschauen und mehr.

Anwendungen:

Da ein Smartphone genutzt wird, können Sie auf eine riesige App-Vielfalt und Streaming-Apps zurückgreifen.

Unabhängig von Umgebung:

Sie können praktisch überall 3D- und VR-Erlebnisse genießen.

Bildqualität:

Mit einem entsprechend hochwertigen Smartphone mit hoher Bildwiederholrate des Displays und hoher Auflösung ist auch das 3D-Ergebnis hochwertig.

Preis-Leistung:

Die Brille an sich ist je nach Modell sehr preisgünstig, da nicht viel Technik in ihr steckt.

Nachteile:
Tragekomfort:

VR-Brillen für Smartphones sind klobig, häufig nicht ideal verarbeitet und das Gewicht ist durch das eingelegte Smartphone sehr hoch.

Kein gemeinsames Betrachten:

Es kann nur eine Person die Inhalte anschauen.

Keine Anschlussmöglichkeiten:

Weitere Geräte lassen sich nicht anschließen, gegebenenfalls können Sie aber Inhalte auf das Smartphone streamen.

Smartphone erforderlich:

Sie müssen ein kompatibles Smartphone in die Brille einlegen. Dies macht sie zusätzlich deutlich schwerer.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. VR-Headset für Konsole oder PC – z.B. PlayStation VR

 

Sony war der erste Hersteller, der eine relativ günstige VR Brille für seine Playstation 4 auf den Markt brachte. Dadurch hatten Besitzer und Besitzerinnen einer solchen Konsole die Möglichkeit, relativ günstig in die VR-Welt einzutauchen und auch Apps für 3D-Kinofilme zu nutzen. Heute ist die ursprüngliche VR-Brille von Sony aber nur noch schwer zu bekommen.

Für PC-Besitzer kommen Geräte wie die Oculus Rift oder andere VR-Brillen in Frage, die dann aber nur mit einem leistungsstarken PC mit sehr guter 3D-Grafikkarte zusammen genutzt werden können. Im Gesamtpaket mit Konsole bzw. PC kann das VR- bzw. 3D-Erlebnis damit recht teuer werden. Darüber hinaus gibt es große Unterschiede in Sachen Bildqualität und Auflösung, hier sollten Sie daher ausgiebig vergleichen, um das Modell mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Wenn Sie die Inhalte im Wohnzimmer genießen möchten, muss natürlich auch ein passender PC bzw. die passende Konsole mit im Wohnzimmer stehen. Im Vergleich zu 3D-Brillen sind solche VR-Brillen deutlich preisintensiver und klobiger, da deutlich mehr Technik in ihnen steckt.

Vorteile:
Echtes 3D-Erlebnis:

Mit VR-Brillen können Sie sehr gut 3D-Filme genießen.

Anwendungsbereiche:

Neben 3D-Filmen können Sie die Brillen auch für VR-Spiele oder 360-Grad-Videos nutzen.

Anwendungen:

Sie können auf eine große Vielfalt an VR- und 3D-Inhalten zurückgreifen.

Unabhängig von Umgebung:

Unabhängig davon, wie groß Ihr Raum ist oder wie die Lichtverhältnisse sind, werden Sie sich wie in einem dunklen Kinosaal fühlen.

Bildqualität:

Moderne Varianten bieten eine sehr gute Bildqualität und hohe Auflösungen.

Nachteile:
Nur mit Konsole oder PC nutzbar:

VR-Headsets wie Sonys VR Headset für Playstation brauchen zum Betrieb eine entsprechende Konsole oder einen PC im Wohnzimmer.

Größe:

Durch die Technik inklusive Bewegungserkennung (die Sie für 3D Filme nicht brauchen) sind die Brillen deutlich größer und unkomfortabler als klassische 3D Brillen wie im Kino.

Preis:

Preislich ist ein Komplettset aus VR-Brille, VR-tauglicher Konsole oder PC und Tracking-Equipment recht preisintensiv.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

2 KOMMENTARE

C. Swenshon

Januar 30, 2021 at 5:52 pm

Die vorgestellten Fernseher gibt es nicht mehr.

Antworten
Carsten

Februar 12, 2021 at 2:40 pm

Hallo,
danke für das Feedback. In der Tat ist es heute schwierig, noch einen 3D-Fernseher zu bekommen. Es kommen praktisch keine neuen Modelle mehr, hin und wieder taucht aber eines dieser Modelle, die wir getestet haben, noch am Markt gebraucht oder aus Altbeständen auf.

Antworten
DMCA.com Protection Status