Beste 3D-Brillen

Letztes Update: 25.06.18

 

3D Brille – Test 2018

 

 

3D-Brille Kaufberater

 

Wenn Sie einen 3D-Fernseher oder Beamer besitzen oder mit dem Gedanken spielen, sich ein solches Gerät anzuschaffen, möchten Sie vielleicht auch weitere passende 3D-Brillen zu den mitgelieferten Brillen (meist werden bei einem Gerät zwei Brillen mitgeliefert) anschaffen, damit die ganze Familie 3D-Filme genießen kann. Da das Angebot an unterschiedlichen Modellen so groß ist, sollten Sie sich jedoch vor dem Kauf genau mit den verfügbaren Varianten sowie den Kaufkriterien befassen. Dabei sei erwähnt, dass es die beste 3D-Brille für alle Zwecke nicht gibt, denn sie unterscheiden sich in Technik, Aufbau und Eigenschaften. Wichtig ist, dass das Modell mit Ihrem Fernseher oder Beamer kompatibel ist. Daher kann auch eine günstige 3D-Brille für Ihren Bedarf völlig ausreichend sein, wenn sie kompatibel zu Ihrem Gerät ist. In der Top-5-Liste der besten 3D-Brillen im Jahr 2018 erhalten Sie abschließend eine Empfehlung für verschiedene Modelle unterschiedlicher Preislagen und Typen.

 

Arten von 3D-Brillen

 

Es gibt drei verschiedene Arten von 3D-Brillen, die sich hinsichtlich ihrer Technik stark voneinander unterscheiden. Die drei verschiedenen Modelle arbeiten entweder mit der Anaglyphen-, der Polarisations- oder der Shutter-Technik. Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzzusammenfassung über die drei unterschiedlichen Techniken beziehungsweise Brillen. Unabhängig vom Typ müssen Sie sich vor dem Kauf unbedingt vergewissern, dass sie mit Ihrem Fernseher, Beamer oder anderen Endgerät kompatibel ist.

 

Rot-Grün. oder Rot-Cyan-Brille

Diese Anaglyphenbrillen sind die einfachste Art, einen 3D-Effekt zu erzielen. Häufig findet man sie auch aus Pappe in Kinderzeitschriften oder bis vor einigen Jahren noch häufig als Beilage in einer Fernsehzeitschrift, wenn ein TV-Sender einen speziellen 3D-Event mit Falschfarben-Bildern veranstaltet hat. Die Anschaffungskosten einer solchen Brille sind minimal, weshalb sie im Preisvergleich natürlich gut abschneiden, allerdings ist der Effekt ebenfalls nur mäßig, da die Methode zu Falschfarben und zudem auch Ghosting-Effekten führt. Daher ist die Methode im Vergleich zu den übrigen Varianten nicht wirklich ernst zu nehmen, da sie kaum mit den anderen vergleichbar ist.

 

Polarisationsbrille

Hierbei handelt es sich um die Technik, die auch aus dem Kino bekannt ist. Per Polarisation wird das Bild halbiert, das heißt, jedem Auge wird nur eine Hälfte der Auflösung zugewiesen, indem die Gläser jeweils für unterschiedliche Wellenlängen durchlässig sind. Dadurch wird ein Film in Full-HD-Auflösung, der mit einer Polarisationsbrille betrachtet wird, automatisch zum HD-Film. Daher sollte ein entsprechender Fernseher UHD bzw. 4K-Auflösung haben. Vorteilhaft ist jedoch, im Vergleich zur aktiven Shutterbrille, dass das Bild nicht so stark abgedunkelt wird und zudem keine Probleme mit Ghosting (Doppelbilder) entstehen.

 

Aktive Shutter-Brille

Active Shutter-3d-Brillen arbeiten in Synchronisation mit dem Fernseher oder Beamer und lassen abwechselnd Bilder zum rechten beziehungsweise linken Auge. Der Wechsel wird mit dem Endgerät abgestimmt, weshalb eine Verbindung – meist über Infrarot oder Bluetooth – mit dem Fernseher hergestellt wird. In der Brille selbst befinden sich Flüssigkristalle, die dafür sorgen, dass die Gläser im Wechsel durchsichtig und undurchsichtig werden. Da die Synchronisation nicht hundertprozentig stattfindet, kommt es häufiger als bei anderen Methoden zu Ghoseting-Effekten. Zudem sind die Brillen schwerer und benötigen eine Batterie oder einen Akku. Außerdem nimmt die Brille relativ viel Licht weg, sodass das Bild dunkler wird. Allerdings ergibt sich durch diese Technik keine Reduzierung der Auflösung. Die Technik ist etwas aufwändiger, daher sind aktive Shutter-Brillen teurer als die anderen Varianten.

 

 

Wichtige Kaufkriterien

 

Beim Kauf einer Shutterbrille ist es empfehlenswert, sich für ein Modell mit Akku zu entscheiden, das per USB aufgeladen werden kann. Dies ist auf Dauer günstiger und zudem auch noch besser für die Umwelt.

Unabhängig vom Typ der Brille lohnt es sich zudem darauf zu achten, dass das Gewicht möglichst gering ist, damit auch bei längerer Nutzung kein unangenehmes Gefühl beim Tragen entsteht. Polfilterbrillen sind generell deutlich leichter als Shutterbrillen. Insbesondere für Kinder spielt das Gewicht eine große Rolle, daher sollten Sie sich stets für ein spezielles Kindermodell entscheiden.

Wenn Sie Brillenträger sind, müssen Sie unbedingt darauf achten, dass die Brille nach vorne hin so weit übersteht, dass die Brille komplett abgedeckt wird und kein Druck auf die Brille ausgeübt wird. Andernfalls entsteht ein sehr unangenehmes Tragegefühl.

Bevor Sie eine 3D-Brille kaufen, sollten Sie unbedingt in die Betriebsanleitung des Fernsehers oder Beamers schauen, denn oft ergibt sich aus der Seriennummer oder Typenbezeichnung des Gerätes die Kompatibilität mit bestimmten Brillen. Auch wenn Ihr Fernseher beispielsweise grundsätzlich aktive Shutterbrillen unterstützt, muss dies noch nicht bedeuten, dass er mit allen Modellen, die diese Technik verwenden, kompatibel ist. Denn es unterscheiden sich teilweise die Verbindungstechniken (Infrarot oder Bluetooth) voneinander und einige Modelle arbeiten mit gewissen Fernsehern schlichtweg nicht optimal zusammen. Daher sollten Sie genau schauen, ob das in Frage kommende Modell auch wirklich mit dem Fernseher kompatibel ist und im Idealfall eine Brille vom gleichen Hersteller kaufen, der auch Ihr 3D-Endgerät produziert hat. Bei Polarisationsbrillen haben Sie dieses Problem nicht, hier funktioniert auch jede beliebige Brille aus dem Kino mit dem heimischen Gerät.

 

Sonderformen

 

Neben den oben beschriebenen Modellen gibt es im Bereich der 3D-Brillen noch verschiedene Sonderformen. In den letzten Jahren haben zunehmend VR-Brillen den Markt erobert, bei denen es sich in Prinzip ebenfalls um 3D-Brillen handelt, die durch Bewegungssensoren um den Faktor der virtuellen Realität erweitert sind. Da hier die Displays in der Brille selbst stecken, benötigen Sie außer einem Rechner oder einer Konsole aber kein weiteres Anzeigegerät.

Außerdem gibt es für Brillenträger noch kleine und handliche Clips, die direkt auf den Nasensteg der Brille geklemmt werden können. Diese Clips sind sehr leicht, kaum zu spüren und Sie können Ihre herkömmliche Brille tragen, ohne dass Sie einen weiteren Bügel hinter dem Ohr haben. Allerdings ist diese praktische Methode nur als Polarisationsbrille erhältlich, da Shutterbrillen zu schwer sind und zusätzlich mit Strom versorgt werden müssen, daher sind Sie hier gezwungenermaßen auf eine vollwertige 3D-Brille angewiesen.

 

 

3D-Brille Testsieger – Top 5

 

 

Längst hat die 3D-Technologie für Zuhause sich durchgesetzt. Allerdings gibt es verschiedene Brillenarten, daher sollten Sie vorher genau prüfen, ob die jeweilige Brille mit Ihrem Fernseher kompatibel ist. Die gängigsten Fernseher unterstützen eine aktive Shutterbrille. Auch die meisten 3D-Projektoren arbeiten auf dieser Basis. Hierbei haben sich die DLP und Bluetooth-Technik zur Synchronisation durchgesetzt. Einige ältere Modelle arbeiten per Infrarot-Schnittstelle. Eine Polfilterbrille ist eine günstige 3D Brille für Kino und wenige Heim-TVs wie beispielsweise die Cinema Modelle von LG. Im Test wurden die beliebtesten 3D-Brillen aus den beiden Haupt-Kategorien unter die Lupe genommen und hinsichtlich Tragekomfort, Qualität und Preis-Leistung bewertet. Das Ergebnis finden Sie in Form der Top-5-Liste der besten 3D Brillen im Jahr 2018.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Hi-Shock 3D-BT Pro

 

Als Testsieger und damit beste 3D Brille konnte sich die über Bluetooth synchronisierte aktive Shutter-Brille von Hi-SCHOCK durchsetzen. Das Modell ist in verschiedenen Designs, Farben und sowohl einzeln als auch als vergünstigtes Doppelpack erhältlich.

Mit einem Gewicht von 41 Gramm ist die Brille für eine aktive Schutterbrille nicht nur sehr leicht, sondern sie überzeugt auch durch die beiden hochtransparenten LCDs, die für ein deutlich helleres Bild auf dem Fernseher sorgen. Dadurch wirkt die Tiefendarstellung sehr realistisch und es entsteht ein sehr guter Kontrast von 2.000:1.

Hinsichtlich des Designs wurde das Modell durchweg positiv bewertet, denn es sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch hochwertig und robust verarbeitet. Durch die durchdachte Bauweise ist sie auch als 3D Brille für Brillenträger gut geeignet. Dank des umschließenden Designs konnte besonders das Black-Diamond Modell überzeugen, denn es reduziert Lichtreflexe von der Seite erheblich. Der Tragekomfort ist ebenfalls sehr gut, sodass auch über mehrere Stunden hinweg kein störendes Gefühl entsteht. Der Akku in der Brille sorgt für einen durchgehenden Betrieb von rund 80 Stunden mit einer Akkuladung. Der aktuelle Ladestatus wird zudem über einen LED-Indikator angezeigt, sodass Sie stets einen Überblick haben, wann die Brille wieder an den Strom muss.

Im Lieferumfang befinden sich neben der Brille selbst noch ein USB-Ladekabel, eine Brillentasche, ein Mikrofaser-Reinigungstuch sowie drei Nasenstücke in verschiedenen Größen, wodurch sich das Modell sehr gut an Ihren Bedarf anpassen lässt.

Der Testsieger unter den besten 3D-Brillen des Jahres 2018 konnte als aktive Shutter-Brille im Test auf ganzer Linie überzeugen. Ob sich die Anschaffung auch für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile, die sich aus dem Testbericht ergeben, nochmals in Ruhe abwägen.

 

Vorteile:         

Varianten: Sie können die Brille sowohl in verschiedenen Farbvarianten als auch Designs sowie einzeln bzw. im Doppelpack kaufen.

Gewicht: Für eine aktive Shutterbrille ist das Modell mit nur 41 Gramm sehr leicht.

Verarbeitung: Dank der hochtransparenten LCDs ist das Kontrastverhältnis mit 2.000:1 sehr hoch, wodurch das Bild heller wirkt. Das Gestell überzeugt ebenfalls hinsichtlich Design und Verarbeitung.

Akku: Der Akku kann mit einer Laufzeit von bis zu 80 Stunden auf ganzer Linie überzeugen.

Tragekomfort: Die Erfahrung mit der 3D-Brille hat gezeigt, dass der Tragekomfort sehr gut ist, sodass sie auch über Stunden hinweg nicht stört.

 

Nachteile:

Preis: Im Vergleich zu anderen Modellen ist die aktive Shutterbrille mit Bluetooth etwas teurer, was aber der Verarbeitung und der Technik geschuldet ist.

Nur Bluetooth-Verbindung: Mit älteren Geräten, die per Infrarot synchronisieren, ist die Brille nicht kompatibel.

 

Kaufen bei Amazon.de (€49.9)

 

 

 

 

LG AG-F315

 

Die günstige 3D-Brille von LG verwendet die Polarisationstechnik, arbeitet also passiv, sodass Sie auch im Kino verwendet werden kann. Sie ist ausgelegt für die Benutzung mit Polefilter-Fernsehern und benötigen daher keinerlei Stromversorgung und sind zudem sehr leicht. Aufgrund des günstigen Preises lohnt es sich kaum, nur eine einzige Brille online zu kaufen, weshalb es sich bei dem günstigen Modell um ein Set aus vier Brillen in unterschiedlichen Farben handelt.

Der Tragekomfort ist sehr gut, da die einzelne Brille sehr leicht ist. Daher stört sie auch nach mehreren Stunden nicht. Da die Technik und Verarbeitung relativ simpel ist, gibt es keinerlei große Nach- oder Vorteile im Vergleich zu den Standard-Brillen wie man sie aus dem Kino kennt. Lediglich das Design ist hier etwas schicker und sie sind etwas robuster, sodass sich die Investition auf jeden Fall lohnt.

Natürlich sollten Sie sich dessen bewusst sein, dass Sie nur mit einem entsprechenden Fernseher funktionieren, der keinerlei Synchronisation benötigt wird und sie zudem nicht mit Strom betrieben wird.

Dass eine gute 3D-Brille nicht teuer sein muss, zeigt sich am Modell von LG. Ob die Polarisationsbrille für Sie infrage kommt, können Sie der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile nochmals entnehmen.

 

Vorteile:        

Preis: Da es sich um eine Polarisationsbrille handelt, arbeitet sie komplett passiv und ist dementsprechend auch sehr günstig.

Auch im Kino nutzbar: Da die 3D-Technik in Kinos ebenfalls auf dieser Technik basiert, können Sie die Brille problemlos beim nächsten Kinobesuch mitnehmen.

Setpreis: Der günstige Preis gilt für ein komplettes Set aus vier Brillen in verschiedenen Farben.

Tragekomfort: Der Tragekomfort ist unterm Strich sehr gut, denn die Brillen sind sehr leicht.

 

Nachteile:

Technik: Da es sich um passive Brillen handelt, ist keine Technik verbaut und Sie benötigen natürlich einen entsprechenden Beamer oder Fernseher, damit die Brillen funktionieren.

 

Kaufen bei Amazon.de (€24.99)

 

 

 

 

 

Vidimensio DLP Pro [7G]

 

Wenn Sie im Besitz eines DLP-fähigen Beamers oder Fernsehers sind, lohnt sich der Kauf des Modells von VIDIMENSIO. Die Brille ist im Set von bis zu vier Brillen erhältlich, kann aber auch einzeln gekauft werden. Durch die Anti-Interferenz-Technologie gibt es eine 100%ige Synchronisationsblitzabdeckung. Dies führt zu einer guten Farbwiedergabe und es entsteht kein Synchronisationsverlust oder Flackern. Die Bilder sind auch aus einem großen Betrachtungswinkel ghostingfrei. Insgesamt ist die Verarbeitung sehr gut und dank des UV-Filters kann die Brille auch bei Tageslicht gut verwendet werden. Der Kontrastwert ist mit 1.200:1 insgesamt sehr gut.

Im Test hat sich zudem gezeigt, dass die fortschrittliche Shutter-Technologie dafür sorgt, dass das Bild sehr hell und kontrastreich bleibt. Dank der Unterstützung aller Gängigen Bitztypen können die Brillen für nahezu alle DLP-fähigen Geräte verwendet werden.

Wenn die Brillen kein Signal erhalten, schalten sie sich automatisch aus, sodass der Akku länger hält. Insgesamt sind sie mit einer Ladezeit von rund 2 Stunden etwa 30 Stunden am Stück nutzbar. Ein Batterieaustausch ist dank des Akkus nicht notwendig und im Lieferumfang ist ein passendes USB-Ladekabel bereits enthalten, da es sich nicht um einen Mikro-USB-Anschluss handelt. Der Tragekomfort ist ebenfalls sehr gut und das gummierte Nasenteil ist abnehmbar und gegebenenfalls durch ein anderes austauschbar. Neben dem Kabel und der Brille befinden sich zusätzlich noch eine Tasche sowie ein Etui und ein Reinigungstuch im Lieferumfang. Die Ausstattung ist daher insgesamt sehr gut.

Ob sich die Anschaffung der aktiven DLP-kompatiblen Brille für Sie lohnt, hängt natürlich vom Endgerät ab. Im Folgenden erhalten Sie nochmals eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile dieses Modells.

 

Vorteile:     

Technik: Die Anti-Interferenz-Technologie sorgt dafür, dass das Bild zu 100% flimmer- und ghostig-frei ist. Auch die Farbwiedergabe und der Kontrast können überzeugen.

UV-Filter: Dank UV-Filter ist das Modell auch bei Tageslicht sehr gut verwendbar.

Akku: Der verbaute Akku lässt sich innerhalb von gut zwei Stunden aufladen und hält dann rund 30 Stunden am Stück durch.

Tragekomfort: Der Tragekomfort ist sehr gut und bei Bedarf kann das Nasenteil abgenommen und durch ein anderes getauscht werden.

Ausstattung: Der Lieferumfang ist unterm Strich sehr gut, denn neben der Brille sind auch das passende Kabel, ein Reinigungstuch sowie eine Tasche und ein Etui enthalten.

 

Nachteile:

DLP-fähiger Beamer erforderlich: Die aktive Shutterbrille funktioniert nur mit einem DLP-fähigen Beamer.

Kein Micro USB: Da es sich nicht um einen Standardanschluss handelt, müssen Sie zwangsläufig ein kompatibles Kabel nachkaufen, falls das enthaltene einmal verloren gehen sollte.

Preis: Preislich liegt das Modell etwas über dem Durchschnitt für DLP-fähige Brillen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

PULOX 201283803A-FBA

 

Die günstige DLP-Link Brille von PULOX überzeugte durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und kann mit den meisten DLP-kompatiblen Projektoren und Fernsehern verwendet werden. Die Übertragungszeit ist sehr schnell und eine Akkuladung reicht für bis zu 50 Stunden Nutzung. Per USB kann der Akku innerhalb von rund drei Stunden wieder aufgeladen werden. Wenn eine Signalunterbrechung erfolgt, schaltet sich die Brille nach etwa fünf Minuten selbstständig aus, was zu einer längeren Laufzeit führt.

Die Weißblitzabdeckung ist sehr gut, sodass eine kontrastreiche Darstellung ermöglicht wird. Die speziellen Linsen sorgen zusätzlich für eine relativ helle Darstellung, da sie eine hohe Lichtdurchlässigkeit aufweisen (ca. 37%). Das Kontrastverhältnis ist mit 750:1 noch gut, wenn auch nicht auf dem Niveau von Spitzenmodellen.

Das Gewicht liegt im Mittelfeld, sodass es auch bei längerem Tragen kaum stört. Wenn Sie jedoch einen 3D-Filmmarathon hinlegen möchten, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Brille auf Dauer etwas stören wird.

Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich die Anschaffung der günstigen DLP-fähigen Brille für Sie lohnt, hilft Ihnen die Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile vielleicht weiter.

 

Vorteile:     

Preis: Preislich ist das Modell für eine 3D-Brille für DLP-Beamer sehr interessant. Dadurch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechend gut.

Akku: Trotz des günstigen Preises bietet die Brille einen guten Akku, der bis zu 50 Stunden am Stück durchhält und sich innerhalb von rund 3 Stunden aufladen lässt.

Technik: Das Gerät bietet eine gute Weißblitzabdeckung sowie ein noch ausreichendes Kontrastverhältnis und eine hohe Lichtdurchlässigkeit.

 

Nachteile:

Kontrast: Im Vergleich zu etwas teureren Modellen ist das Kontrastverhältnis mit 750:1 nicht ganz so gut. Auch ist kein UV-Filter vorhanden, sodass der Einsatz bei Tageslicht nicht so gut funktioniert.

Nicht für Dauereinsatz: Durch das etwas höhere Gewicht kann das Modell nach mehreren Stunden Tragezeit durchaus als störend empfunden werden.

DLP-Gerät erforderlich. Zwar handelt es sich um eine aktive Shutterbrille, sie ist aber nur mit DLP-fähigen 3D-Geräten nutzbar.

 

Kaufen bei Amazon.de (€34.9)

 

 

 

 

Amoloma BC-101 

 

Bei dem Modell von Amoloma handelt es sich nicht um eine 3D-Brille im eigentlichen Sinne. Vielmehr ist es ein Aufsatz für Brillenträger, sodass Sie im Kino oder vor dem kompatiblen Polarisationsfernseher keine 3D-Brille über die eigene Brille setzen müssen. Da das Modell mit rund 9 Gramm sehr leicht ist, werden Sie kaum bemerken, dass der Clip verwendet wird.

Die Gläser des Clips sind aus zirkular polarisiertem Kunststoff und kann in allen 3D Kinos mit RealD und Digital 3D verwendet werden. Natürlich ist es auch für Beamer und Fenseher mit zirkularer Polarisation (0/0) geeignet, die es von verschiedenen Herstellern wie LG, Philips, Toshiba, JVC oder Sony zu kaufen gibt.

Durch die gummierte Klammer kann der Clip auch auf größeren Brillen problemlos direkt auf dem Glas befestigt werden, ohne dass Kratzer entstehen. Leider ist im Lieferumfang kein Etui oder Case enthalten. Da der Aufsatz aber sehr günstig ist, ist dieser Faktor zu verschmerzen. Beachten Sie, dass Sie das Modell nur mit einer regulären Brille verwenden können. Als eigene 3D-Brille ist es nicht verwendbar.

Wenn sie einen Brillenaufsatz suchen, ist das Modell sehr empfehlenswert, vorausgesetzt Sie besitzen einen Polarisationsfernseher bzw. möchten das Modell fürs Kino verwenden. Im Folgenden erhalten Sie nochmals eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile, die das Modell mit sich bringt.

 

Vorteile:      

Gewicht: Mit einem Gewicht von nur 9 Gramm ist der Tragekomfort sehr gut, denn den Aufsatz spürt man beim Tragen kaum.

Auch im Kino verwendbar: Da es sich um zirkular polarisierte Kunststoffgläser handelt, können Sie das Modell auch im Kino verwenden und müssen keine der dort verfügbaren Brillen verwenden.

Handhabung: Die Handhabung ist sehr einfach, denn dank der Gummiklammer passt der Aufsatz praktisch auf alle Brillen.

 

Nachteile:

Nur für Brillenträger: Ohne Brille ist der Aufsatz nicht verwendbar, denn es sind keine Bügel vorhanden.

Nur für Kino oder Polarisationstechnik: Da es sich um einen Polarisationsaufsatz handelt, ist der Aufsatz auch nur für Geräte nutzbar, die mit dieser Technik arbeiten.

Lieferumfang: Neben dem Clip selbst ist im Lieferumfang nichts weiter enthalten.

 

Zu Amazon

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...