Bestes Bosch Induktionskochfeld

Letztes Update: 22.09.17

 

Welches sind die besten Bosch Induktionskochfelder im Jahr 2017?

 

 

Kochfelder von Bosch – Qualität und Tradition

 

Die bereits 1886 gegründete Robert Bosch GmbH produziert verschiedenste Arten von Maschinen, Bauteilen und Geräten, zu denen auch Haushalts- und Küchengeräte gehören. Zur Bosch-Gruppe gehören eine Reihe weiterer Tochterunternehmen wie Dremel, BSH Hausgeräte oder auch Bosch Solar Energy. Der Konzern ist sehr breit aufgestellt und mit der BSH Hausgeräte GmbH (ehemals Bosch-Siemens Hausgeräte) hat er den europaweit größten Hausgerätehersteller unter seinem Dach. Das ursprünglich als Gemeinschaftsunternehmen von Bosch und Siemens gegründete Unternehmen wurde im Jahr 2014 zu 100% von Bosch übernommen. Knapp 60.000 Mitarbeiter arbeiten in 50 Ländern und rund 40 Fabriken für den Hausgerätehersteller. Diese geballte Kompetenz spiegelt sich auch in den Geräten für Privathaushalten – wie Ceranfelder und Induktionsfelder – wieder. Wenn Sie also ein neues Ceranfeld kaufen möchten, lohnt es sich definitiv, einen Blick auf die Modelle von Bosch zu werfen. Im Folgenden erhalten Sie einen Kurzüberblick über wichtige Kriterien, auf die Sie beim Kauf achten sollten und zum Abschluss eine Übersicht über die drei besten Bosch Induktionskochfelder, die wir in unserer Bestenliste für Sie zusammengefasst haben.

 

Allgemeines zu Bosch Kochfeldern

 

Neben der Größe (gängige Breiten von Kochfeldern sind 60, 80, 90, 100 oder sogar 120 Zentimeter) spielen vor allem Ausstattung, Design, Funktionalität und Steuerung eine große Rolle bei der Kaufentscheidung. Um eine bessere Übersicht und Vergleichbarkeit zu bekommen, haben wir uns im Test einzig auf autarke (also direkt steuerbare) Induktionskochfelder in 60cm Breite (bei Bosch 58,3 cm) konzentriert. Im Gegensatz zu Kombi-Kochfeldern, die über den Backofen gesteuert werden, kann ein autarkes Feld beliebig installiert werden, denn es wird direkt – meist über Touch-Control-Bedienung – gesteuert.

Bosch bietet eine sehr breite Palette an verschiedenen Induktionskochfeldern für jeden Bedarf an. So können Sie sowohl ein günstiges Bosch Induktionskochfeld mit Standardausstattung, als auch ein Hightech-Modell für mehrere Tausend Euro mit vollflächiger Induktion und integrierter Dunstabzugshaube im Kochfeld kaufen. Die Oberklasse haben wir im Test jedoch nicht betrachtet, sondern uns lediglich auf die gängigen Modelle im Preisbereich zwischen 500 und 1.000 Euro konzentriert, um die Varianten mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis herauszufiltern.

 

 

Serien

 

Bosch unterteilt seine Ceranfelder und Induktionskochfelder in Serien. Dies reicht von Serie 2 in 4 Stufen bis zur Serie 8. Die folgende Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht über die verschiedenen Serien und wodurch sie gekennzeichnet sind. So können Sie vorab einen groben Überblick gewinnen, welche Serie für Sie in Frage kommt und welche nicht.

 

BOSCH

Kochfelder

Serie | 2Serie | 4Serie | 6Serie | 8
Markenqualität zum günstigen Preis.Zuverlässig im Familienalltag.Hohe Qualität und Komfort.Starke Leistung, elegantes Design.
Induktion & ElektroInduktion,

Gas & Elektro

Induktion,

Gas & Elektro

Außergewöhnliches Design
Hochwertige Oberflächen (Edelstahl/Glas)
Besonders einfache Bedienung
Langlebige Bosch Qualität

 

 

Kochzoneneinteilung

Je nach Modell sind die Kochzonen unterschiedlich eingeteilt. Bei Induktionskochfeldern gibt es Varianten, bei denen überhaupt keine Kochzonen im klassischen Sinne mehr vorhanden sind, denn durch die Technik wird ohnehin nur der Topf- beziehungsweise Pfannenboden aufgeheizt, sodass die klassische Zoneneinteilung mit Zweikreis- oder Bräterzone nicht mehr notwendig ist. Dennoch gibt es sie auch im Induktionsbereich noch, allerdings weichen sie zunehmend flexiblen Zonen, bei Bosch „FlexInduction“ genannt.

 

Funktionen

Bosch hat selbst im Einstiegsbereich bereits die wichtigsten Funktionen an Bord. So müssen Sie bei keinem Kochfeld auf eine intuitive Steuerung, Kindersicherung oder einen Timer verzichten. Allerdings gibt es auch zusätzliche Ausstattungsmerkmale wie PerfectFry Bratsensoren mit vier oder mehr Temperaturstufen, Power Boost für einzelne Platten, direkte Touch-Select-Auswahl zur schnelleren Bedienung oder auch die bereits angesprochenen Flex- und Kombizonen für ein flexibleres Arbeiten. Worauf Sie letztendlich Wert legen bleibt natürlich Ihnen überlassen. Je umfangreicher und moderner die Funktionen sind, desto teurer wird das Kochfeld letztendlich auch werden.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Bosch PXX645FC1E Serie 6

 

Das Modell aus der Serie 6 von Bosch konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Das komplett dekorlose Kochfeld bietet eine breite Palette an Funktionen, sodass es sowohl für Hobby- als auch Profiköche gleichermaßen geeignet ist.

Dank Direct Select können Sie die gewünschte Temperatur direkt anwählen und der PerfectFry Bratsensor sorgt dank vier Temperaturstufen stets für ein optimales Gelingen und ein perfektes Anbraten und einen idealen Bräunungsgrad. Je Kochzone lässt sich ein separater Timer einstellen und dank Powerboost für alle Zonen können Sie bei Bedarf sehr scharf anbraten oder auch innerhalb kürzester Zeit Wasser aufkochen. Bei dem Modell kommen vier Induktions-Kochzonen mit Topferkennung sowie zwei FlexInduktions-Zonen zum Einsatz, sodass sie sehr variabel und flexibel agieren können. So sind Sie bei der Wahl des Kochgeschirrs nicht eingeschränkt, sondern können sowohl großes Kochgeschirr, als auch viele kleine Töpfe und Pfannen beliebig platzieren. Durch die Kombizone erweitern sich die Möglichkeiten nochmals und dank 17 Leistungsstufen können Sie die Felder sehr exakt auf die gewünschte Temperatur einstellen.

Zusätzlich sind noch eine Energieverbrauchsanzeige, Kindersicherung, Sicherheitsabschaltung, Restwärmeanzeige (2-stufig), eine Powermanagement-Funktion sowie eine Wischschutzfunktion und ein Hauptschalter vorhanden. Insbesondere die Wischschutzfunktion konnte im Praxistest punkten, denn auch während des Kochens ist es möglich, den Bedienbereich abzuwischen ohne dass es piepst oder die Steuerung verrücktspielt, wie es bei einfachen Bedienelementen und günstigen Kochfeldern häufig der Fall ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€681,99)

 

 

 

 

Bosch PIB645B17E Serie 4

 

Bei dem Kochfeld aus der Serie 4 handelt es sich um ein Einstiegsmodell mit Basisfunktionen zum verhältnismäßig günstigen Preis. Dennoch bietet es insgesamt umfangreiche und gute Funktionen, die den Kochalltag erleichtern.

Es ist in Kochzonen eingeteilt, sodass Sie zwar keine flexiblen Induktionsflächen haben, aber dennoch vier Teile bequem auf dem Feld platzieren können. Oben rechts befindet sich zudem ein breiter ausgelegtes Feld, das separat zugeschaltet werden muss, sondern automatisch erkennt, wenn ein Bräter oder eine größere Pfanne aufliegt.

Dank PowerBoost können Sie die Leistung einzelner Felder vorübergehend um 50% steigern und dadurch sehr scharf anbraten oder entsprechend Wasser oder andere Flüssigkeiten sehr schnell aufkochen. Auch ein Timer ist natürlich vorhanden, sodass Sie die gewünschte Zone nach einer bestimmten Zeit automatisch ausschalten lassen können. Die Bedienung funktioniert insgesamt sehr gut, allerdings ist die Touch-Steuerung anfällig gegen Feuchtigkeit und Nässe, sodass sie zu einer idealen Bedienbarkeit stets trocken gehalten werden sollte. Unterm Strich bietet das Modell ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und konnte dadurch im Test überzeugen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Bosch PIF645FB1E Serie 6

 

Bei dem Kochfeld aus der Serie 6 handelt es sich um ein umfangreich ausgestattetes und dennoch verhältnismäßig günstiges Induktionskochfeld. Es verfügt über DirectSelect-Funktion zur direkten Temperaturauswahl, QuickStart und eine übersichtliche Digitalanzeige. Außerdem können Sie dank PowerBoost-Funktion einzelnen Platten kurzfristig mehr Strom zuweisen, sodass Sie sehr schnell aufheizen.

Insgesamt bietet das Modell vier Induktions-Kochzonen mit Topferkennung sowie eine Bräterzone, die jeweils in 17 Leistungsstufen einstellbar sind. Je Kochzone wird die Restwärme in zwei Stufen angezeigt und auch Basisfunktionen wie Kindersicherung, Timer und automatische Abschaltung dank PowerManagement sind vorhanden.

Unterm Strich bietet das Modell zwar keine flexiblen Induktionszonen wie die hochwertigeren Modelle, ist aber dennoch umfangreich ausgestattet und funktionierte im Test tadellos, sodass sich unterm Strich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€555)

 

 

 

Reply Here

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...