Beste Sonnenbrillen für Babys

Letztes Update: 23.04.19

 

Sonnenbrille für Babys – Test 2019

 

 

Es ist nicht so einfach, die beste Sonnenbrille für Babys zu finden. Denn einerseits möchte man natürlich einen perfekten UV-Schutz, andererseits gibt es aber viele verschiedene Arten von Brillen mit unterschiedlichen Glasfarben und Ausstattungsmerkmalen, sodass die Entscheidungsfindung mitunter sehr langwierig ist. Falls Ihnen die Zeit für umfangreiche Recherchen fehlt und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen beispielsweise die Unisex Brille von KidzBanz sehr empfehlen, denn sie überzeugt durch ein Gurtband statt Bügel, eine hohe Passgenauigkeit und einen 100-prozentigen UV-Schutz in Verbindung mit einer großen Farbauswahl. Alternativ könnte auch das Modell Retro Kidz von Baby Banz für Sie in Frage kommen, denn die Brille kommt ohne Bügel aus, sitzt sehr gut, schützt zu 100% vor UV-Strahlen und passt sich sehr gut an.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Sonnenbrillen für Babys Kaufberatung

 

Das Angebot an Sonnebrillen für Kleinkinder und Babys ist sehr groß. Da kann es schwer sein, das beste Modell zu finden. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, welche Arten von Brillen es für Babys gibt und wie es sich mit Glasfarben und UV-Schutz verhält, haben wir hier für Sie zusammengefasst. Abschließend können Sie unserer Bestenliste noch eine Übersicht über die besten Sonnenbrillen für Babys im Jahr 2019 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben. Sie dient als Empfehlung für verschiedene Modelle, die uns überzeugen konnten. Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen, lohnt sicherlich ein Blick auf die Testsieger.

Wichtige Eigenschaften einer Baby-Sonnenbrille

 

Unabhängig davon, ob Sie tendenziell eher eine günstige Sonnenbrille für Babys oder ein hochwertiges Modell kaufen möchten, sollten Sie auf einige grundlegende Kriterien achten, die eine gute Sonnenbrille ausmachen. Welche das sind, haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

Das wichtigste Kriterium ist natürlich der UV-Schutz. Da starke und langanhaltende UV-Strahlung für Babyaugen ganz besonders gefährlich ist, sollte ein 100-prozentiger UV-Schutz vorhanden sein. Damit die ganz Kleinen die Brille nicht einfach ausziehen können, ist es sinnvoll ein Modell mit Befestigung zu kaufen. Außerdem sollte eine Sonnenbrille für Babys robust und widerstandsfähig sein, damit sie nicht gleich nach dem ersten Einsatz in ihre Einzelteile zerfällt, wenn sie mal herunter fällt oder etwas unsachgemäß behandelt wird.

Auch die Passgenauigkeit ist natürlich wichtig, wobei die meisten Modelle für Babys auch problemlos noch für Kinder im Alter von zwei oder sogar drei Jahren geeignet sind. Für etwas ältere Kinder ab etwa zwei Jahren empfehlen wir allerdings bereits eine kleine Kinder-Sonnenbrille, da die Baby-Modell häufig zu knapp bemessen sind und auch das Gurtband – sofern vorhanden – zu knapp sein kann und spannt.

 

 

Arten von Baby-Sonnenbrillen

 

Baby-Sonnenbrillen werden in der Regel nach Größe bzw. Alter des Kindes kategorisiert. Im Grunde genommen sind sich die Brillen aber unabhängig von der Größe sehr ähnlich. Sie unterscheiden sich deutlich klarer in der Art der Halterung, sodass es Sinn macht, sich dieses Kriterium genau anzuschauen, denn je nach Alter des Kindes sind verschiedene Befestigungsmechanismen sinnvoll. Schließlich nützt Ihnen die beste Sonnenbrille für Babys nur sehr wenig, wenn das Kind sie einfach abnehmen und weigern kann, sie zu tragen. Welche Arten von Befestigungen es gibt, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

 

Baby-Sonnenbrillen mit Gurtband:

Die meisten Baby-Sonnenbrillen sind mit einem Gurtband ausgestattet. Meist handelt es sich um ein Gummiband, das sich flexibel verschiedenen Kopfumfängen anpassen kann. Es gibt allerdings auch Bänder aus Silikon oder Textilien, die etwas starrer sind und sich in verschiedenen Größeneinstellungen fixieren lassen.

 

Baby-Sonnenbrillen mit Klettverschluss:

Im Vergleich zum Gummiband kann eine Klettverschluss-Befestigung etwas besser an den Kopfdurchmesser angepasst werden. Ein Klettverschluss ist sehr einfach zu öffnen und zu schließen und dadurch sehr praktisch. Allerdings sollte er so fest sitzen, dass das Baby ihn nicht einfach aufbekommt. In Kombination mit einem Gummiband kommt es mitunter vor, dass der Sitz nicht ganz so fest ist. Wenn ein Klettverschluss vorhanden ist, kann entsprechend auch das Band ruhig etwas starrer und weniger elastisch sein.

 

Baby-Sonnenbrillen mit Schnur / Kordel:

Brillen zum Schnüren lassen sich ebenfalls gut anpassen, sind in der Handhabung aber etwas unpraktischer als Modelle mit Band bzw. Klettverschluss. Häufig ist es zudem etwas schwieriger, die Schnur so zu verbinden, dass die Brille einerseits gut sitzt und nicht einfach abgezogen werden kann, andererseits aber nicht zu fest am Gesicht liegt und als unangenehm empfunden wird.

 

Baby-Sonnenbrillen ohne Verschluss:

Klassische Brillen für Erwachsene haben – mit Ausnahme von Sportbrillen – meist keinen Verschlussmechanismus, sondern sitzen einfach mit den Bügeln auf den Ohren. Diese klassische Form gibt es auch für Babys und Kleinkinder. Allerdings ist eine solche Brille für die Kleinsten nicht empfehlenswert, denn wenn das Baby seine Meinung ändert und die Brille nicht mehr möchte, kann es sie sich einfach selbst ausziehen, was nicht sehr gut ist. Sonnenbrillen mit Bügeln empfehlen wir daher erst ab einem Alter von etwa drei Jahren. Bei manchen Modellen sind zusätzlich Bügel vorhanden und das Band kann später bei Bedarf abgenommen werden.

UV-Schutz und Glasfarbe

 

Der UV-Schutz einer Sonnenbrille für Babys sollte bei 100% liegen. Alles andere macht wenig Sinn. Entsprechend ist es wichtig, dass Sie dem Hersteller der Brille und den Angaben zum UV-Schutz vertrauen. Während dies bei Markenbrillen kein Problem ist, kann es bei einem Noname-Hersteller, der eine extrem günstige Baby-Sonnenbrille verkauft, durchaus fragwürdig sein, ob die Werte tatsächlich stimmen. Gehen Sie hier also kein Risiko ein und kaufen Sie ausschließlich getestete und vertrauenswürdige Produkte. Achten Sie auf das UV 400 oder ein anderes Siegel, das den UV-Schutz bescheinigt. Schlussendlich können durch starke UV-Strahlung schwere Augenschäden und Krankheiten verursacht werden. Hierzu gehört aktuellen Forschungen zufolge auch der graue Star im Alter.

Ein Kriterium, das gerne mit dem UV-Schutz verwechselt wird, ist die Lichtabsorption. Das eine hat aber mit dem anderen wenig zu tun. Je höher die Lichtabsorption, desto dunkler ist die Brille. Der UV-Schutz steht aber auf einem anderen Blatt und hat mit der Absorptionsrate, die in Prozent angegeben wird, nichts zu tun. Grundsätzlich sind für Babys mittlere Werte empfehlenswert. Eine sehr hohe Lichtabsorption von über 80% (entspricht der Kategorie 3 und 4) macht nur beim Einsatz im Gletscher oder Hochgebirge Sinn, damit man hier nicht geblendet wird. Für den täglichen Einsatz zuhause oder am Strand reicht in der Regel eine Absorptionsrate zwischen 20 und 50%.

Die Glasfarbe selbst ist für Babys nicht ganz so wichtig. Interessant zu wissen ist aber, dass braun gefärbte Gläser die höchste Farbtreue bieten. Damit sind sie alltagstauglicher als beispielsweise blaue Gläser, die kontrastverstärkend wirken oder gelbe Gläser, die für eine verbesserte Sicht bei Nebel konzipiert sind. Für Wandertouren in der Natur können auch orangefarbene Gläser interessant sein, denn sie verbessern hier die Sicht und die Farbwiedergabe von Grün und Braun.

 

 

Sonnenbrille für Babys Testsieger – Top 5

 

 

Babys brauchen besonderen Schutz, vor allem im Sommer. Nur eine Kappe gegen Sonneneinstrahlung ist nicht ausreichend, eine Sonnenbrille für Babys ist daher ein wichtiges Accessoire. Die Linse von Babys ist nämlich heller als die bei Erwachsenen und somit gelangen mehr UV-Strahlen in ihre Augen. Auch ihre Netzhaut ist empfindlicher, weil sie sich noch nicht vollständig entwickelt hat. Daher ist es besonders wichtig, Ihr Baby oder Kleinkind vor Sonne und vor allem vor UV-Strahlen zu schützen. Genießen Sie die Sonne zusammen mit Ihrem gut geschützten Baby und finden Sie das richtige Modell unter der Top-5-Liste der besten Sonnenbrillen für Babys 2019, die im Test ermittelt wurden.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

KidzBanz Unisex Abblv

 

Als Testsieger und somit beste Sonnenbrille für Babys hat sich das Modell von KidzBanz durchgesetzt. Das Besondere an dieser Brille ist, dass sie keine einfachen Bügel hat, wie normale Sonnenbrillen, sondern mit einem Band ausgestattet ist, um sie am Kopf des Kindes zu befestigen. Dieses verstellbare Neoprenband sorgt dafür, dass die Sonnenbrille nicht verrutscht und Ihr Kind sie auch beim Spielen tragen kann. An der rechten Seite des Bandes ist ein Klettverschluss angebracht, mit dem man die Größe an einen Kopfumfang von 43 – 51 cm anpassen kann. Damit ist sie für Babys und Kleinkinder im Alter von 0-2 Jahren ideal geeignet.

Die Gläser und das Gestell sind aus hochwertigem und bruchsicherem Polykarbonat. Der UV-400 Filter der Gläserkategorie 3 garantiert einen 100 prozentigen UV-A und UV-B Schutz. Im Brillenrahmen ist der Nasen- und Stirnbereich mit einem Silikonpart ausgestattet, damit die Brille auf der Nase Ihres Babys bequem und komfortabel sitzt.

Das Modell von KidzBanz ist in 28 Farben erhältlich, aber wird ohne Brillenetui geliefert. Sie ist leicht mit einem Mikrofasertuch oder mit einem Brillenputztuch zu reinigen. Das Preis-Leistungsverhältnis bei dem Testsieger ist ebenso großartig wie die umfangreiche Auswahl an verschiedenen Modellen, sodass eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ausgesprochen werden kann.

 

Kaufen bei Amazon.de (€14)

 

 

 

 

Baby Banz Retro Kidz

 

Im Test hat das Modell von Baby Banz auch sehr gut abgeschnitten, denn es zeichnet sich besonders durch sein einzigartiges, cooles Design aus. Die Brille ist im Retro Look gehalten, d.h. die Gläser haben eine besondere Form, wie man sie von Brillen aus den 60ern kennt – wie sie auch Audrey Hepburn im bekannten Klassiker Frühstück bei Tiffany‘s trägt. Die Brille kommt in Weiß mit mittelgrauen Gläsern, was sehr stylisch und besonders empfehlenswert ist, wenn Sie Ihr Kind nicht gerne in bunten Tiermustern oder geschlechtsspezifischen Prints kleiden möchten. Außerdem ist sie mit einem verstellbaren Neoprenband ausgestattet, damit die Brille fest am Kopf Ihres Babys sitzt.

Die Gläser haben einen UV-400 Filter und schützen somit zu 100% vor UV-A und UV-B Strahlen. Sie sind auch stabilem Polykarbonat, was einfach zu reinigen ist – ein Brillenputztuch reicht aus, aber ein Mikrofasertuch können Sie natürlich auch benutzen. In den Rahmen vorne an der Brille ist das Stück um die Nasenpartie mit einem leichten und weichen Silikonstück ausgestattet, damit die Sonnenbrille bequem sitzt und nicht verrutscht.

Sie ist für Babys und Kleinkinder im Alter von 0-2 Jahren geeignet. Das elastische Neoprenband ist an der rechten Seite mit einem Klettverschluss versehen und kann somit sehr einfach an einen Kopfumfang von 42 – 52 cm angepasst werden. Insgesamt handelt es sich um eine sehr günstige Sonnenbrille für Baby, die einen hohen Tragekomfort bietet, sicher ist und zudem noch stylisch aussieht.

 

Kaufen bei Amazon.de (€14.9)

 

 

 

 

Kiddus Accesorios SL

 

Die Sonnenbrille für Babys von Kiddus Accesorios hat auf ganzer Linie überzeugt, denn dieses Modell kann schon ab dem Neugeborenenalter von Ihrem Baby getragen werden. Das weiche, komfortable Band aus Neopren kann ab einem Kopfumfang von 37 cm verwendet werden, was einem Alter von ca. 2 Monaten entspricht. Getragen werden kann sie bis zu einem Umfang von 49 cm, also ca. 2 Jahren.

Bei dieser Sonnenbrille befindet sich auf beiden Seiten der Brille ein Klettverschluss zum Verstellen. Das Band ist so konstruiert, dass der Teil für den Hinterkopf breiter ist und somit besseren Halt bietet. Beim Liegen oder Spielen verrutscht sie daher nicht. Der 100% UV-400 Standard schützt die Augen vor schädliche Strahlen (UVA und UVB). Die Gläser der Kategorie 3 sind aus extrem widerstandsfähigem Polycarbonat. Sie können bei dieser Brille zwischen 4 Modellen in rosa für Mädchen und 6 Modellen in grün oder blau für Jungs wählen. Natürlich können aber alle Farben von beiden Geschlechtern getragen werden.

Bei der Kiddus Accesorios Sonnenbrille wird ein Beutel zur Aufbewahrung mitgeliefert, den man mit einem Bändchen oben zuziehen kann. Das praktische daran ist, dass er gleichzeitig als Mikrofasertuch verwendet werden kann, da er aus Mikrofaser besteht und somit zur Reinigung dient. Ein Nachteil bei diesem Modell ist, dass sich im Nasenbereich kein Silikonteil befindet. Allerdings sitzt sie locker genug, wenn man sie richtig einstellt und hinterlässt keine Abdrücke im Bereich der Nase.

 

Kaufen bei Amazon.de (€19.95)

 

 

 

 

Edz Kidz Sunnyz

 

Dieses Modell von Edz Kidz hat sich als sehr gute und vor allem günstige Sonnenbrille für Babys behaupten können. Sie bietet einen 100%igen Schutz vor UV-A und UV-B Strahlen mit einem UV-400 Filter. Die Gläser sind aus der Kategorie 3 und somit ausreichend dunkel, um die Augen Ihres Babys zu schützen. Sie bestehen aus widerstandsfähigem Polycarbonat, das außerdem bruchsicher ist.

Das weiche Neoprenband ist größenverstellbar und hat an beiden Seiten einen Klettverschluss. Damit können Babys und Kinder mit einem Alter von bis zu 2 Jahren diese Brille tragen. Am Hinterkopf ist das Band breiter, damit es besser sitzt und nicht verrutscht. Dieses Modell ist in 12 Farben erhältlich. Die Modellnummer EZSZB hat normal große Gläser und ist unifarben oder in rosa mit Schmetterlingen beziehungsweise in blau mit Dinosauriern erhältlich. Das Modell AC 60 hat größere Gläser im Retrostil, was dadurch etwas mehr Schutz für das Gesicht Ihres Kleinen bietet.

Bei den AC 60 Modellen ist im Nasenbereich ein Silikonstück eingearbeitet, damit die Brille bequemer sitzt und keine Druckstellen durch den Kunststoff entstehen. Bei dem Modell EZSZB ist dieses Merkmal nicht vorhanden. Insgesamt kann man aber eine Kaufempfehlung für diese Brille aussprechen, da sie mit allen wichtigen Schutzfunktionen ausgestattet ist. Wenn Sie eine günstige und sichere Brille kaufen möchten und Ihnen das Design zusagt, können Sie hier bedenkenlos zugreifen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€12.48)

 

 

 

 

Shades SHZ 01

 

Die Sonnenbrille Kleinkinder und Babys von Shades bietet einen 100-prozentigen Schutz gegen UVA- und UVB-Strahlung, weil sie die Gläserkategorie 3 hat und dementsprechend über einen UV-400 Filter verfügt. Die besonderen Revogläser verhindern das Eindringen von unangenehmen Strahlen, verringern Reflexionen und sorgen für eine klare Sicht. Die Gläser sind bruchsicher und stabil. Außerdem ist die Brille mit einem Gewicht von lediglich 100 Gramm sehr leicht.

Sie ist für ein Alter von 0-3 Jahren entwickelt und kann daher entsprechend lange getragen werden, ohne für die ganz Kleinen zu groß und klobig zu wirken. Sie ist keine typische Sonnenbrille für Babys mit einem verstellbaren Kopfband, sondern es handelt sich um eine ganz normale Brille mit Bügeln. Der Rahmen ist extrem flexibel und dennoch stabil und zu 100% BPA frei. Der Nachteil an dieser Brille ist aber, dass sie keine verstellbaren Bügel hat und über kein Kopfband verfügt. Dadurch kann Ihr Kind sie sich einfach ausziehen oder verlieren oder sie fällt von alleine runter.

Das Modell von Shadez wurde von Schweizer Eltern entwickelt, damit Ihr Baby eine modische und haltbare und sichere Sonnenbrille hat. Allerdings ist sie im Vergleich zu den anderen ohne das verstellbare Kopfband eher unpraktisch wenn die Kinder toben und spielen. Außerdem ist sie in einer sehr hohen Preisklasse angesiedelt. Unterm Strich bietet sie zwar einen guten Schutz und sieht sehr schick aus, sodass sie sich insbesondere für design bewusste Eltern lohnt, sie müssen im Gegenzug aber den einen oder anderen Nachteil in Kauf nehmen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€19.9)

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status