Beste Navigationsgeräte

Letztes Update: 16.10.17

 

Navigationssystem – Test 2017

 

 

Wer sich ein neues Auto anschafft, denkt häufig auch über die Anschaffung eines neuen Navigationsgerätes nach. Obwohl viele Autohersteller integrierte Navigationssysteme anbieten, sind die mobilen Geräte nach wie vor eine hervorragende Alternative. Nicht nur da sie günstiger sind, sondern auch, weil sie damit uneingeschränkt mobil sind und die Aktualisierung meist deutlich einfacher ist. Bevor Sie aber ein günstiges Navigationsgerät aus dem riesigen Angebot kaufen, sollten Sie sich über die gewünschte Größe im Klaren sein und vor allem hinsichtlich des aufgespielten Kartenmaterials die richtige Wahl treffen.

Erst dann sollten Sie die benötigten Funktionen abwägen und die Geräte dem Preisvergleich unterziehen, um ein für Ihren Bedarf bestes Navigationsgerät finden zu können. In der Top-5-Liste der besten Navigationsgeräte im Jahr 2017 finden Sie eine Auswahl an hervorragenden Geräten mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis, was Ihnen den Entscheidungsprozess erleichtern kann.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Navigationsgerät Kaufberater

 

 

Größe und Bedienbarkeit

 

Ein günstiges Navigationsgerät ist im Vergleich zu den teureren Modellen meist auch etwas kleiner und ist in der Regel mit einem schwächeren Prozessor ausgestattet. Gängige Modelle sind zwischen 8,9 cm (3,5-Zoll) bis 10cm (4 Zoll) erhältlich. Die Empfehlung lautet, zum größeren Modell zu greifen, da die Bedienung etwas einfacher ist. Insbesondere die Touch-Steuerung fällt auf einem großen Display deutlich leichter. Eine gute Bedienung erfordert ein flüssig laufendes System. Hierfür ist eine gewisse Mindest-Prozessorleistung je nach aufgespielter Software erforderlich. Hakt die Software, ist auch die Bedienung entsprechend träge und schlecht.

Achten Sie aber ebenfalls unbedingt darauf, dass das Display entspiegelt ist und über eine automatische Tag-/Nachtumschaltung verfügt. Dies erhöht die Lesbarkeit deutlich. Sollten Sie das Navigationsgerät in einem Fahrzeug installieren wollen, bei dem die Einheit etwas weiter on Ihnen entfernt befestigt wird (beispielsweise in einem Wohnmobil), ist eine Fernbedienung sehr sinnvoll, da Sie das Gerät sonst nur schwer bedienen können. Auch eine Spracheingabe-Funktion kann in diesem Fall die Bedienung sehr verbessern. Bei größerer Entfernung sollten Sie unbedingt auch zu einem größeren Display tendieren, denn andernfalls kann die Kartenansicht teilweise nur schwer zu erkennen sein.

Die einfache und selbsterklärende Bedienung ist besonders wichtig, wenn Sie häufiger während der Fahrt die Routenplanung ändern möchten. Ist die Bedienung kompliziert oder sind die Bedienelemente nicht gut zu erreichen oder gar das Touchscreen zu träge, da der Prozessor oder die Sensoren zu schwach sind, kann die Steuerung des Gerätes zur echten Herausforderung werden. Wenn Sie es während der Fahr bedienen – was Sie niemals tun sollten – wird es unter Umständen sogar gefährlich, ein Gerät mit einem unkomfortablen Handling zu kaufen. Eine gute Orientierung erhalten Sie über die Top-5-Liste der Testsieger.

navigationgerates

 

Kartenmaterial und Updates

 

Sprachausgabe und eine angemessene Rechenleistung im Verhältnis zur Software bieten alle namhaften Hersteller. Aber auf das Veröffentlichungsdatum und den Umfang des mitgelieferten Kartenmaterials achten die wenigsten. Günstige Navis sind meist nur mit einer Deutschlandkarte ausgestattet, während höherwertige Modelle häufig über Kartenmaterial von ganz Europa verfügen. Der Umfang ist stets gekennzeichnet und er sollte beim Kauf unbedingt beachtet werden. D-A-CH steht für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Einige Hersteller bieten zusätzliches Material für West- oder Osteuropa. Hier sollten Sie genau darauf achten, welche Länder die Angabe beinhaltet. Meist wird das Kartenmaterial im Jahres-Rhythmus aktualisiert. Daher sollten Sie beim Kauf eines Navigationsgerätes mit Kartenmaterial das älter als 1 Jahr ist bedenken, dass ein Update der Karten kurz bevor steht. Je aktueller die Kartensoftware ist, desto besser! Viele Hersteller bieten zudem das erste Kartenupdate kostenlos an. Dies ist sinnvoll und stellt ebenfalls ein schlagkräftiges Argument dar, da sich 15% aller Straßen im Laufe eines Jahres verändern. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dass Sie nicht häufig in Baustellen, Sackgassen oder geänderten Verkehrsführungen landen, sollten Sie zu einem Navigationsgerät greifen, das ein lebenslanges Kartenupgrade beinhaltet. Solche Geräte waren früher unter 200 nicht zu bekommen, sind heute aber deutlich günstiger.

Wenn Sie erst vor ein oder zwei Jahren ein Navigationsgerät gekauft haben, aber keine kostenlosen Kartenupdates inklusive sind, kann sich die Anschaffung eines Neugerätes bereits innerhalb von gut einem Jahr rechnen, da Sie sich die Zusatzkosten für Updates sparen.

 

navigationgeratej

 

Zusatzfunktionen und Preislage

 

Günstige Navigationssysteme finden sich bereits für deutlich unter 100 Euro. Allerdings sind hier häufig die Prozessoren recht schwach, die Bedienung nur mittelmäßig und kostenlose Upgrades für das Kartenmaterial sind ebenfalls meist nicht enthalten. Gute Einstiegs-Navigationsgeräte können Sie bereits für unter 100 Euro erhalten. Auch wenn keine kostenlosen Aktualisierungen enthalten sind, können Sie damit zwei Jahre locker durchhalten. Wenn man aber bedenkt, dass gute Geräte inklusive kostenloser Kartenaktualisierung ebenfalls bereits ab etwa 120 Euro zu haben sind, lohnt sich ein Kauf eines Gerätes ohne Aktualisierung kaum. Im Testzeitraum war ein Gerät inklusive kostenloser Updates sogar für unter 50 Euro zu haben!

Neuere und modernere Geräte verfügen im Vergleich zu alten Navis über Zusatzfunktionen, die Ihnen den Alltag deutlich erleichtern können. Durch die Fortschritte im Bereich der Spracherkennung lassen sich viele Befehle einfach per Spracheingabe an das System richten. So können Sie sich die nächste Tankstelle einfach anzeigen lassen bzw. die Route berechnen, ohne dass Ihre Hände das Lenkrad verlassen müssen.

Eine weitere sinnvolle Investition kann die in eine große Speicherkarte sein, falls sie noch nicht vorhanden ist. Denn viele Geräte bieten neben der reinen Navigationsfunktion auch optionale Musik- oder Fotowiedergabe, Reiseführer oder die Suche interessanter Punkte, Sehenswürdigkeiten oder fungieren gar als Reiseführer. Das alles benötigt Platz, weshalb sich ein großer Speicher bei modernen Navigationsgeräten in der Regel bezahlt macht.

Wenn Sie Blitzer-Warnungen, aktuelle Staudaten und weitere Informationen wünschen, sollten Sie auf die Übertragungsart dieser Informationen achten. Einige Hersteller bieten TMC-Datenübername diese erfordert aber eine Wurfantenne, oder ein als Antenne genutztes Ladekabel. Manchmal ist die TMC-Antenne auch in die Komfort-Halterung integriert. Die Alternative hierzu ist der Live-Dienst, der  durch das Analysieren von Handydaten Informationen an die mit Live-Dienst ausgestatteten Geräte übermittelt.

Schlussendlich bleibt die Wahl des richtigen Gerätes Ihnen überlassen. Auch ein sehr günstiges Gerät kann Ihnen über 2 Jahre lang gute Dienste erweisen. Spätestens dann ist das Kartenmaterial aber so veraltet, das Sie ein Update benötigen, was mitunter recht kostspielig sein kann. Wenn Sie mehr Zusatzfunktionen wünschen, umfangreicheres Kartenmaterial, das Sie ständig aktualisieren können, müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Unter’m Strich ist festzuhalten, dass moderne, gute mobile Navigationsgeräte wahre Hightech-Multitalente sind, die Ihnen über viele Jahre hinweg das Navigieren und Fahren erleichtern können.

 

 

Navigationsgeräte Testsieger – Top 5

 

 

Das beste Navigationsgerät zu suchen kann eine langwierige Aufgabe sein. Daher wurde im Test der besten Navigationsgeräte im Jahr 2017 eine Vorauswahl für Sie getroffen. Alle Geräte bieten ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und sind als Einstiegsgeräte geeignet. Jedes Auto Navigationsgerät bietet kostenlose Kartenupdates, sodass auch über Jahre hinweg keinerlei Zusatzkosten entstehen. Da alle Navigationsgeräte 5 Zoll große Displays haben sind zudem die Preise direkt miteinander vergleichbar.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Garmin nüvi 57LMT

 

1-garmin-nuvi-lmt-navigation-deviceIm Test konnte sich das Modell 57MT von Garmin als bestes Navigationsgerät und damit als Testsieger durchsetzen. Das gesamte Kartenmaterial von Europa ist vorinstalliert (46 Länder) und bietet eine lebenslange Verkehrsfunklizenz sowie lebenslange kostenlose Kartenupdates. Wenn Sie über eine Rückfahrkamera verfügen, können Sie diese mit dem Gerät koppeln, sodass Sie keinerlei Funktionalität verlieren, wenn Sie Ihr bestehendes Navigationsgerät ersetzen.

Die Bedienung ist intuitiv und einfach und erfolgt per Touch-Eingabe. Erhältlich ist das Gerät sowohl in einer 5- als auch in einer 6-Zoll-Variante. Dank der Kompatibilität mit Foursquare haben Sie Zugriff auf über 1,5 Millionen Community Points Of Interest. Zusätzlich erhalten Sie zu Ihrer Route sicherheitsrelevante Hinweise wie Falschfahrer, Schulbereiche und so weiter.

Was den Testern ebenfalls positiv auffiel war die gute Übersichtlichkeit auch beim Anfahren komplizierter Kreuzungen. So erhalten Sie dank des Fahrspurassistenten stets einen guten Überblick über die zu wählende Spur. Die 3D-Kreuzungsansicht verbessert zudem das Verständnis der Route an komplizierten Kreuzungen und Ausfahrten.

Insgesamt bietet das Modell von Garmin eine durchweg positive Erfahrung, ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und lässt sich sehr einfach bedienen. Im Lieferumfang sind neben dem Gerät selbst ein passendes Ladekabel, ein Montage-Saugnapf sowie ein USB-Kabel und eine Schnellstartanleitung enthalten.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

TomTom Start 25 M

 

2-tomtom-start-25-mAuch das günstige Einsteigermodell von TomTom kommt mit einer umfangreichen Ausstattung und Funktionalität daher. So erhalten Sie kostenlose Kartenupdates aller vorinstallierten 45 Länder sowie Informationen über stationäre Blitzer, Parkhäuser und Parkplätze und einen gut funktionierenden Fahrspurassistent, der Sie rechtzeitig informiert, wenn Sie abbiegen müssen und welche Fahrspur Sie wählen sollten.

Die Routen werden abhängig von der jeweiligen Tageszeit und Verkehrslage dynamisch und intelligent berechnet, sodass Sie stets die optimale Route berechnet bekommen.

Die Bedienung erfolgt komfortabel per Touchscreen und ist intuitiv und übersichtlich. Im Ladekabel ist ein TMC-Empfänger integriert, sodass das Gerät stets auf dem aktuellen Stand hinsichtlich Verkehrsmeldungen wie Staus und Unfällen bleibt. Insgesamt überzeugte das Gerät auf ganzer Linie und konnte dank der intuitiven Bedienung sowie der guten Verarbeitung und deutlichen Aussprache aller Straßennamen bei den Testern punkten. Im Lieferumfang ist neben dem Gerät selbst ein passendes USB-Kabel sowie eine gute Halterung für die Frontscheibe enthalten.

 

Kaufen bei Amazon.de (€119)

 

 

 

 

TomTom Via 135 M

 

3-tomtom-via-135-m-europe-trafficDas teuerste Navigationsgerät im Test – welches im Testzeitraum dennoch unter 150 Euro Verkaufspreis lag – bietet neben lebenslangen kostenlosen Kartenupdates auch eine Freisprechfunktion, einen Fahrspurassistent, der rechtzeitig über den Fahrspurwechsel informiert. Außerdem verfügt das Gerät über eine intelligente Routenberechnung, die von der Tageszeit abhängig ist. Das Kartenmaterial beinhaltet 45 Länder inklusive Türkei und Griechenland, sodass Sie das Navigationsgerät innerhalb Europas uneingeschränkt nutzen können. Die passende Halterung ist einfach anzubringen und bietet eine gute Displayverstellung, wodurch Sie stets einen geraden Blick auf den Touchscreen haben.

Für Verkehrsmeldungen ist ein TMC-Empfänger verbaut und die Aussprache der Straßennamen und Navigationshilfe ist deutlich und klar. Wenn Sie auf der Suche nach einem Navigationsgerät mit umfangreichem Kartenmaterial sowie Freisprecheinrichtung sind, lohnt es sich, das Modell Via 135M von TomTom zu kaufen. Sollten Sie das Gerät häufiger umbauen und in anderen Fahrzeugen verwenden wollen, bietet TomTom ebenfalls ein Komfortset inklusive praktischem Koffer an. Auch können Sie das Gerät ohne Lifetime-Kartenupdates kaufen. In Anbetracht des sehr geringen Preisunterschiedes lohnt sich diese Option aber nicht.

 

Kaufen bei Amazon.de (€149)

 

 

 

 

Becker active.5 LMU

 

4-becker-active-5-ce-lmuBei dem Modell von Becker fanden die Tester insbesondere die sehr gute 3-dimensionale Umgebungsansicht als ansprechend. So sind Berge und Landschaftsmerkmale sehr ausgeprägt und gut erkennbar. Im Lieferumfang befinden sich 47 Karten (inklusive Türkei und Russland). Insbesondere Russland ist häufig im Kartenmaterial nicht enthalten. Sollten Sie sich hin und wieder in Russland bewegen, lohnt sich die Anschaffung des Gerätes daher besonders. Das Kartenmaterial können Sie lebenslang kostenlos upgraden. Bedient wird das Modell per intuitivem Touchscreen und der gute Adapter, der sich im Lieferumfang befindet, sorgt für eine stets gute Sicht auf das Display.

Das mittleren Preissegment angesiedelte Gerät verfügt über eine Reihe zusätzlicher Assistenzfunktionen, die Sie neben der Routenplanung zusätzlich unterstützen. Hierzu gehören Funktionen wie Umfahrungs- und Ausfahrtassistent sowie einen Park- und Grenzassistenten. Dank der integrierten TMC-Antenne im Ladekabel erhalten Sie stets aktuelle Verkehrsinformationen zur Umfahrung von Staus sowie Warnmeldungen.

Interessant ist ebenfalls das Feature zur dynamischen und lernenden Routenplanung. Fahrdaten werden ständig anonymisiert gesammelt und ausgewertet, sodass neue effizientere Routen sofort in einer neuen Planung resultieren, wovon alle Nutzer profitieren. Dieses Feature berücksichtigt zudem wochentag- und uhrzeitabhängige Routen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Hieha DE-TD-GPS09 

 

5-hieha-5-inch-8gb-car-car-auto-cigarette-lighter-europe-trafficSollten Sie ein besonders günstiges Navigationsgerät suchen, werden Sie um das Modell von Hieha kaum herumkommen. Für unter 50 Euro Verkaufspreis erhalten Sie umfangreiches Kartenmaterial von ganz Europa, ein Touch-Display das mit 480×272 Pixeln auflöst und das zudem über einen ausreichend schnellen – wenn auch keinen hervorragenden – Prozessor verfügt.

Zusätzlich lassen sich über das Gerät Radio, MP3s oder sogar MP4-Videos und Bilder oder E-books abspielen. Zum Transport und zum Verstauen des Gerätes ist zudem eine Schutzhülle und je eine Halterung für Scheibe oder Lüftung sowie verschiedene Ladekabel, ein Sonnenschutz und Anleitungen enthalten Auch ein Bedienstift zur gezielteren Steuerung befindet sich im Gerät. Damit ist der Lieferumfang des sehr günstigen Gerätes erstaunlich umfangreich und gut. Im Vergleich zur Konkurrenz müssen Sie lediglich auf TMC- oder Freisprechfunktionen und damit verschiedene Assistenzfunktionen verzichten. Wenn Sie aber ein einfaches Navigationsgerät suchen, sind Sie mit dem – zugegebenermaßen etwas ‚billig‘ verarbeiteten Gerät sehr gut bedient. Bei einigen Testern erlitt das Gerät nach kurzer Zeit einen Defekt, der jedoch stets über die Garantie abgedeckt wurde. Insgesamt überzeugte das Modell, denn es bietet einen unschlagbar günstigen Preis und es können zudem lebenslang kostenlos die Karten aktualisiert werden – zumindest solange der Weblink existiert, über den das aktualisierte Material heruntergeladen werden kann.

 

Zu Amazon

 

 

 

Reply Here

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...