n n
n
n
ᐅ Garmin Dashcams | Vergleich & Testsieger

Beste Garmin Dashcam

Letztes Update: 22.11.19

 

Welches sind die besten Garmin Dashcams des Jahres 2019?

 

 

Wenn Sie eine neue Dashcam suchen, könnten die Modelle von Garmin für Sie interessant sein. Zwar ist selbst eine günstige Garmin Dashcam deutlich teurer als ein einfaches Modell der meisten anderen Hersteller, auf der anderen Seite haben sie aber auch ihre Vorzüge. Welche das sind, wie eine Dashcam generell funktioniert und worauf Sie beim Kauf achten sollten, verraten wir Ihnen hier. Abschließend können Sie unserer Bestenliste noch eine Übersicht über die besten Garmin Dashcams entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Funktionsweise und Zusatzfunktionen

 

Das Prinzip der in Deutschland seit Kurzem offiziell als Beweismittel zur Unfall-Ermittlung zugelassenen Dashcams ist sehr einfach. Sie werden auf dem Armaturenbrett, am Rückspiegel oder auch per Saugnapf an der Scheibe befestigt und zeichnen alles auf, was während der Fahrt passiert. In Kombination mit einer Rückkamera können Sie sogar eine komplette Sicht nach hinten und vorne während jeder Fahrt aufzeichnen. In der Regel wird eine Dashcam entweder am 12 V Zigarettenanzünder oder direkt an der Bordelektronik angeschlossen. Zusätzlich sind die meisten Modelle mit einem Akku ausgestattet. Das Aufzeichnen erfolgt dann auf einen internen Speicher oder auf eine SD-Karte, die in das Gerät eingelegt werden kann.

Die Kameras lassen sich so konfigurieren, dass sie in Loops aufzeichnen. Es werden also kleine Videodateien mit einigen Minuten Länge aufgezeichnet. Wenn die Speicherkarte oder der interne Speicher voll sind, wird dann mit dem nächsten Loop automatisch der älteste Loop gelöscht. So haben Sie stets Speicher für eine kontinuierliche Überwachung zur Verfügung. Einzelne Loops lassen sich manuell vor dem Überschreiben schützen oder die Datei wird automatisch geschützt, falls der G-Sensor eine Vollbremsung oder einen Unfall registriert hat. Ist die Kamera zusätzlich mit einem internen oder externen GPS-Modul ausgestattet oder erweiterbar, kann jeder Aufnahme zudem eine genaue Geo-Position zugewiesen werden.

Durch den integrierten Akku können viele Geräte auch gleichzeitig als Überwachungskamera verwendet werden, wenn das Auto abgestellt wird. Dabei gibt es Varianten mit Bewegungsmelder oder solche, die einfach eine gewisse Zeit nach dem Abschalten des Motors weiter aufzeichnen. Bei Garmin ist diese Funktion als Park-Überwachungsmodus gekennzeichnet. Weitere sinnvolle Funktionen können zum Beispiel ein integrierter Fahrspurassistent, ein Abstandswarner oder auch verschiedene Schnappschuss-Funktionen zum manuellen Schießen von Fotos sein. Achten Sie zudem auch auf den Blickwinkel des Objektivs. 100° sollten es auf jeden Fall sein, einige Dashcams kommen sogar auf 120 oder sogar 180° mehr Grad.

 

 

Weitere Kaufkriterien

 

Weitere Dinge auf die Sie achten sollten sind Merkmale wie beispielsweise die Auflösung der Videos und Fotos sowie die Möglichkeit der Nachtaufnahmen, damit Sie auch bei Dunkelheit alles erkennen können. Die meisten aktuellen Dashcams – so auch die Modelle von Garmin – lösen mit Full HD Auflösung auf. Natürlich ist auch die Größe der Dashcam ein wichtiges Kriterium, denn sie sollte nicht zu viel Platz wegnehmen und gegebenenfalls auch nicht so leicht zu entdecken sein, falls Sie sie gleichzeitig als Überwachungskamera verwenden möchten.

Die Bedienung sollte ebenfalls unkompliziert sein. Hierbei gibt es Modelle mit Display und Touchscreen oder auch zusätzlichen Bedienelementen, wie bei Garmin. Außerdem spielen für viele natürlich auch Kriterien wie Verarbeitung, Preis-Leistungs-Verhältnis, Einfachheit der Anbringung und des Anschlusses im Auto eine große Rolle. Die Akkulaufzeit ist hingegen für die meisten nicht ganz so relevant, da die Kamera ohnehin meistens angeschlossen bleibt.

 

 

Besonderheiten der Modelle von Garmin

 

Garmin hat verschiedene Dashcams im Sortiment. Vor allem die kleinen Mini-Dashcams mit Full HD Auflösung sind sehr beliebt. Sie sind besonders kompakt gebaut und sie lassen sich dank der Magnethalterung unkompliziert im Fahrzeug anbringen. Garmin steht als bekannter Hersteller für Smart Watches und Navigationsgeräte für qualitativ hochwertige Produkte mit langer Lebensdauer. Dies trifft auch auf die Dashcams zu, sodass sie insgesamt sehr empfehlenswert – wenn auch teurer als viele andere Modelle – sind.

Die Ausstattung der Modelle von Garmin ist stets sehr gut, Sie können weltweit Ergänzungsteile für die Systeme bekommen und sie sind zudem mit anderen externen Geräten sehr gut kompatibel. Häufig finden sich auch besondere Funktionen wie Sprachsteuerung, WLAN-Verbindung oder sonstige Ausstattungsmerkmale an den Modellen, sodass der etwas höhere Preis dieser Dashcams durchaus gerechtfertigt ist.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Garmin 65 W 

 

Die 65 W zeichnet sich vor allem durch ihr ultra kompaktes Design aus. Trotz dessen zeichnet sie mit Full HD Auflösung auf, nimmt Fotos mit 2,1 Megapixeln auf und bietet ein 180° Weitwinkelobjektiv, sodass Sie den gesamten Bereich vor dem Fahrzeug mit einer Kamera abdecken können. Das Modell verfügt zudem über ein integriertes GPS-Modul, eine automatische Ereigniserkennung und Ereignisaufzeichnung, wodurch eine zuverlässige Aufzeichnung von besonderen Ereignissen wie einem Unfall gewährleistet bleibt.

Über ein Festeinbaukabel, das separat erhältlich ist, können Sie das Modell zusätzlich als Überwachsungskamera beim Parken verwenden. Zudem verfügt das Gerät über zusätzliche Ausstattungsmerkmale wie Kollisionswarner, Spurassistent, Go!-Alarm oder auch die Möglichkeit der Sprachsteuerung. Dadurch ist eine freihändige Bedienung möglich, was ebenfalls ein großer Vorteil ist. Videodateien lassen sich per WLAN zum Smartphone, Laptop oder Tablet übertragen und Sie erhalten über das Gerät zudem Informationen zu Radarmeldern. Auch Zeitrafferaufnahmen sind mit dem Modell möglich, was beispielsweise für sehr lange Strecken ein interessantes Feature ist.

Die Bedienung ist unterm Strich sehr komfortabel, auch wenn es keine Touchscreen-Funktion gibt. Eine 8 GB SD-Karte liegt dem 5,62 x 4,05 x 3,53 cm großen Modell bereits bei und bis zu 64 GB werden unterstützt. Damit sind die Ausstattung und auch die Funktionalität unterm Strich sehr gut. Wenn Sie das Gerät zwischen Fahrzeugen wechseln möchten, ist natürlich auch eine praktische Saugnapfhalterung von Garmin separat erhältlich. Schwächen zeigten sich bei der VIRB-App zur Videoübertragung, die nicht komplett ausgereift ist und häufiger stockt. Auch ist schade, dass die Parküberwachung nur mit einem Zubehörkabel möglich ist. Neben dem etwas höheren Preis sorgte dies insgesamt für eine leichte Abwertung der ansonsten sehr guten Full HD Dashcam.

 

Kaufen bei Amazon.de (€179.99)

 

 

 

 

Garmin 45 

 

Die Dash Cam 45 von Garmin misst nur 5,62 x 4,05 x 3,53 cm und löst mit Full HD Auflösung auf. Zwar verfügt sie nur über ein 106° Weitwinkelobjektiv, dennoch lassen sich mit ihr alle Situationen zuverlässig aufzeichnen und festhalten. Sie bietet eine Schnappschussfunktion für 2,1 MP Fotos, hat ein GPS-Modul bereits integriert und bietet zudem eine automatische Ereigniserkennung und einen Überwachungsmodus beim Parken, sofern sie mit einem zusätzlichen Festeinbaukabel erweitert wird.

Es gibt einen integrierten Kollsionswarner, einen Fahrspurassistent sowie einen Go!-Alarm und ein integriertes WLAN-Modul zur Übertragung von Daten ans Smartphone. Damit ist die Ausstattung unterm Strich sehr gut. Da keine Sprachsteuerung und kein Touchscreen vorhanden ist, ist die Bedienung etwas umständlicher und die integrierte 4 GB große SD-Karte ist etwas knapp bemessen. Allerdings werden bis zu 64 GB unterstützt. Hinsichtlich der Bildqualität ist das Modell im Mittelfeld angesiedelt. Bei schwachem Licht nimmt die Qualität stark ab, sie reicht allerdings noch aus, um alles gut erkennen zu können.

Die Verarbeitung ist gut, das Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechend ebenfalls. Leider lässt sie sich nur mit dem mitgelieferten Micro-USB-Kabel verwenden. Falls Sie im Auto bereits eines verlegt haben, wird dies nicht funktionieren. Nachteilig ist zudem die etwas schwache Software zur Übertragung ans Smartphone, denn sie stockt mitunter leicht. Trotz Schwächen ist das Modell aber unterm Strich empfehlenswert, kompakt und robust gebaut und gut ausgestattet.

 

Kaufen bei Amazon.de (€124.49)

 

 

 

 

Garmin 35 GPS 

 

Beim Modell 35 handelt es sich um eine reine Dash-Cam, die im Vergleich zu den etwas neueren Modellen nicht ganz so kompakt gebaut ist. Außerdem löst sie nur mit HD-Auflösung auf und nicht mit Full HD. Dennoch ist die Ausstattung unterm Strich gut, denn sie bietet ein gutes LCD Display, deckt 110° Blickwinkel ab und erlaubt Fotos mit 5 Megapixeln. Außerdem gibt es eine Schnappschussfunktion, ein integriertes GPS-Modul und einen Kollisionswarner.

Im Vergleich zu den übrigen Modellen von Garmin fehlen aber einige Funktionen wie Überwachsungsmodus beim Parken, Fahrspurassistent oder Radarwarnung. Auch WLAN zur Datenübertragung ist bei diesem Modell nicht enthalten. Die Bedienung ist ebenfalls nicht optimal, denn es gibt weder ein Touchscreen, noch eine Sprachsteuerung und die integrierte 4GB Speicherkarte ist etwas knapp bemessen. Dennoch ist die Ausstattung unterm Strich nicht schlecht, die Verarbeitung ist gut und die Bildqualität ist trotz HD-Auflösung unterm Strich gut.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Tatsache, dass das Ladekabel recht kurz ist und mit alternativen Micro USB-Kabeln keine Aufnahmefunktion genutzt werden kann, was sehr schade ist. Die Klebehalterung ist zudem nicht ideal, was ebenfalls bedauerlich ist, da hier keine separate Saugnapfhalterung erhältlich ist. Dennoch überzeugt das Gerät trotz Schwächen durch eine gute Menüführung, eine gute Bildqualität und Verarbeitung und zudem ein schickes Design zum fairen Preis.

 

Kaufen bei Amazon.de (€119.9)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status