3 beste Kaminofen mit 5 kW im Test 2021

Letztes Update: 19.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Kaminöfen mit 5 kW – Vergleich & Kaufberater

 

Wenn Sie den besten Kaminofen mit 5kW suchen, sollten Sie sich vor dem Kauf mit den wichtigsten Kriterien wie der Ausstattung, dem Wirkungsgrad oder auch dem Brennstoff befassen. Dies macht die Suche jedoch sehr zeitaufwändig. Falls Sie lieber einfach nur schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie unserer Empfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den Werkstattofen Colorado von Wamsler sehr empfehlen, denn er ist solide verarbeitet, arbeitet effizient und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Alternativ ist auch der Pico Kaminofen von Haas+Sohn sehr zu empfehlen, denn er arbeitet sauber und sparsam, ist schick designt, solide verarbeitet und überzeugt durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaminofen mit 5 kW Kaufberatung

 

Ein Kaminofen sorgt nicht nur für wohlige Wärme, sondern kann Ihnen auch Energie und Geld sparen, wenn es sich um ein gutes Modell handelt. Wenn Sie sich für einen Ofen mit 5 kW entscheiden, sollten Sie natürlich wissen, wie groß der Raum sein darf, den Sie beheizen können und was es mit dem Wirkungsgrad und den verschiedenen Brennstoffen auf sich hat. Wenn Sie bereits Bescheid wissen, können Sie in unserer abschließenden Bestenliste die drei besten Kaminöfen mit 5kW Heizleistung finden. Ob sich für Sie eher ein teurer und hochwertiger oder ein günstiger Kaminofen mit 5 kW lohnt, hängt insbesondere vom Aufstellort und Ihren Ansprüchen aber natürlich auch von Ihrem Budget ab.

Ausstattung, Eigenschaften und Wirkungsgrad

Wenn Sie einen Kaminofen kaufen möchten, sollten Sie sich vorher intensiv mit den jeweiligen Spezifikationen, der Verarbeitung und dem Wirkungsgrad befassen. Im Test hat sich gezeigt, dass ein hoher Wirkungsgrad einen entscheidenden Beitrag zum energiesparenden Heizen beiträgt, sodass dieser Wert sehr wichtig ist. Weitere wichtige Kriterien die Sie kennen sollten, bevor Sie ein Modell kaufen sind Nennwärmeleistung, Energieeffizienz und die Nennwärmeleistung. Auch sollten Sie Faktoren wie die Zugluftregelung und die Materialzusammenstellung beachten, denn ein mit Stein verkleidetes Modell kann die Wärme deutlich besser halten und gleichmäßig verteilen als ein Kaminofen, der lediglich mit Blech verkleidet ist.

Grundsätzlich gilt natürlich, je effizienter ein Ofen arbeitet, desto größer ist auf lange Sicht gesehen das Einsparpotenzial gegenüber anderen Heizmethoden. Wenn Sie ausschließlich mit dem Kamin einen Raum beheizen möchten, sollte er einen Wirkungsgrad von mindestens 80% haben. Bei der Energieeffizienzklasse sollten Sie sich stets für ein Modell der Klasse A, A+, A++ oder A+++ entscheiden. Von einem B-Gerät kann abgeraten werden, denn die Preisunterschiede sind nicht so groß als dass sich die Anschaffung eines ineffizienteren Modells rechnen würde.

 

Wärmebedarfsberechnung

Um herauszufinden, ob ein Kaminofen mit 5kW für Ihre Räumlichkeiten ausreicht, müssen Sie sich zunächst anschauen, wie gut die Isolierung des Raumes ist, denn es macht einen großen Unterschied, ob Sie einen Werkstattraum oder ein gut isoliertes Wohnzimmer beheizen möchten.

So können Sie mit einem 5 kW Ofen bei guter Isolierung, wie sie in Neubauten vorhanden ist, zuverlässig ein Raumvolumen zwischen 150 und 180 m³ auf eine Temperatur von 25°C bringen. Im Vergleich: Bei schlechter Isolierung – z.B. bei Altbauten – brauchen Sie bei gleicher Raumgröße schon eine Leistung von etwa 15 – 18 kW, also das Dreifache. Bei durchschnittlicher Isolierung, wie sie bei den meisten Häusern ab Baujahr 1975 vorhanden ist, können Sie mit einer Nennwärmeleistung von 5 kW bei einem Kaminofen Räume mit einer Größe von etwa 70 – 90m³ beheizen.

 

Wahl des Brennstoffs

Sie können verschiedene Brennöfen mit unterschiedlichen Brennstoffen befeuern. Natürlich sind Holz und Briketts die üblichsten Befeuerungsarten, wobei Briketts deutlich länger brennen, dafür aber länger brauchen, bis sie auf Temperatur sind und gut brennen. Holz hingegen gibt die Wärme schneller ab, verbrennt aber auch schneller.

Alternativ gibt es auch sogenannte Pelletöfen, die mit Holzpellets betrieben werden. Allerdings haben wir diese im Test nicht näher betrachtet. Der Vorteil dieser Öfen ist, dass Sie die Stärke und damit die Heizleistung sehr viel genauer steuern und einstellen können. So können Sie beispielsweise einen Pelletofen auch problemlos über Nacht automatisch betreiben. Allerdings schaffen die meisten Pelletöfen auch keine so wohlig heimelige und gemütliche Atmosphäre wie es ein herkömmlicher Holzofen zu schaffen vermag.

 

3 beste Kaminofen mit 5 kW (Test) 2021

 

 

1. Wamsler Werkstattofen Colorado Gusseisen 

 

Als bester 5kW Kaminofen konnte sich der Werkstattofen von Wamsler durchsetzen. Er überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn er ist nicht nur günstig, sondern auch sehr solide und hochwertig verarbeitet.

Der Feuerraum ist mit Schamotte ausgekleidet und das Raumheizvermögen liegt laut Herstellerangabe bei maximal 88m³ (gemäß DIN 18893). Mit einem Wirkungsgrad von 80,5% kann er auch als alleinige Heizquelle gut verwendet werden und dank Aschefach und guter Erreichbarkeit aller Elemente ist die Reinigung sehr komfortabel und einfach, insbesondere auch, da es sich um eine selbstreinigende Scheibe dank Sekundärluftzufuhr handelt. Insgesamt misst das gusseiserne Modell 88,1 x 29,3 x 34,1 cm (HxBxT), womit er sehr kompakt gebaut ist und in jeder Nische problemlos Platz findet. Optisch ist er sicherlich kein Highlight, was mit ein Grund ist, warum er als Werkstattofen deklariert ist. Sie können Ihn mit Braunkohlebriketts, Holz, Holzbriketts oder Scheitholz befeuern, sind also hinsichtlich der Brennstoffauswahl flexibel.

Wenn Ihnen eine rustikale Erscheinung zusagt und Sie ein günstiges aber dennoch empfehlenswertes Modell mit einer guten Energieeffizienz suchen, ist der Ofen von Wamsler ideal für Sie geeignet und zwar nicht nur in der Werkstatt, im Gartenhaus oder in der Garage, sondern durchaus auch in der Stube.

Vorteile
Preis-Leistung:

Da es ein guter Kaminofen mit 5kW zum günstigen Preis ist, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung:

Der Ofen ist aus Gusseisen gefertigt, also sehr langlebig und solide.

Wirkungsgrad:

Der Wirkungsgrad liegt mit 80,5% auf einem recht soliden Niveau.

Ausstattung:

Dank Aschefach, Schamotte-Auskleidung, selbstreinigender Scheibe und guter Erreichbarkeit aller Komponenten ist das Modell insgesamt gut ausgestattet.

Reinigung:

Der Ofen lässt sich komfortabel reinigen.

Brennmaterial:

Er kann sowohl mit Holz, Braunkohlebriketts als auch Holzbriketts und Scheitholz betrieben werden.

Nachteile
Design:

Er mutet sehr rustikal an und ist eher für den Einsatz in Nebenräumen oder eben der Werkstatt geeignet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Haas+Sohn Kaminofen Pico 286.12 ST

 

Der 88,2 x 49,5 x 38,3 cm große Kaminofen von Haas+Sohn konnte in der Ausführung mit Steinverkleidung insbesondere durch die langanhaltende und wohlige Wärme überzeugen. Im unteren Fach können Sie Scheitholz oder Briketts lagern und die Leistung von 5kW reicht aus, um Räume mit einem Volumen von bis zu 90m³ beheizen zu können.

Im Test kam das Modell sowohl mit verschiedenen Briketts als auch mit Scheitholz gleichermaßen gut zurecht. Eine externe Luftzufuhr ist bei dem Modell nicht vorhanden, dank des guten Wirkungsgrades von 81,3% arbeitet das Modell aber dennoch sehr effizient und gut, woran auch die Speichersteinverkleidung einen entscheidenden Anteil hat. Dank Aschebehälter ist die Reinigung sehr einfach und die permanente Scheibenlüftung, bei der Frischluft an die Innenseite der Scheibe geleitet wird, hat man stets einen klaren Blick auf die Flammen.

Unterm Strich arbeitet das Modell sehr zuverlässig und bietet eine saubere und sparsame Verbrennung dank der guten Schamotte-Brennraumauskleidung und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis kann auf ganzer Linie überzeugen.

Vorteile
Varianten:

Sie können zwischen verschiedenen Varianten wählen.

Ausstattung:

Insbesondere die Variante mit Steinverkleidung konnte im Test überzeugen. Er bietet ein kleines Holzfach, eine Scheibenlüftung, einen Aschebehälter und ist kompakt gebaut.

Wirkungsgrad:

Mit 81,3% Wirkungsgrad arbeitet das Modell sehr effizient.

Bauweise:

Mit nur rund 88 x 49 x 38 cm ist das Modell sehr kompakt gebaut.

Reinigung:

Der Kaminofen lässt sich sehr einfach reinigen.

Design:

Er ist schick designt und fügt sich insbesondere in moderne Wohnräume sehr gut ein.

Brennmaterial:

Sie können den Ofen sowohl mit Briketts als auch Scheitholz gut betreiben.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt der Ofen bereits auf einem recht hohen Niveau.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Hark Kaminofen/Dauerbrandofen Opera-B 5 KW

 

Der Kaminofen von Hark ist im Vergleich zu vielen anderen Modellen deutlich größer, allerdings auch deutlich teurer. Durch die Automatik und die Thermosteinspeicher arbeitet er nicht nur effizient, sondern überzeugt auch durch eine sehr saubere und sparsame Verbrennung.

Eine Besonderheit des Modells ist das Warmhaltefach über der Brennkammer, das zusätzlich mit einer Scheibe versehen ist. Hierin lassen sich Getränke und Mahlzeiten hervorragend warmhalten. Die Verarbeitung des Modells kann auf ganzer Linie überzeugen und die Verkleidung mit Ofenkacheln sorgt für eine wohlige und langanhaltende Wärme.

Sowohl mit Scheitholz als auch mit Briketts kam das 11,3 x 53 x 47 cm (HxBxT) große Modell sehr gut zurecht und auch der Wirkungsgrad von 80,6% konnte im Test überzeugen, sodass es sich um ein rundum gelungenes Modell handelt, auch wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu einfacheren Konkurrenzmodellen etwas schlechter ist.

Vorteile
Verarbeitung:

Der Ofen ist sehr hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Wirkungsgrad:

Der Wirkungsgrad ist mit 80,6% auf einem ordentlichen Niveau.

Ausstattung:

Mit Warmhaltefach inklusive zweiter Scheibe, guter Verkleidung mit Kacheln und schick geschwungenem Design ist das Modell insgesamt sehr gut ausgestattet.

Design:

Das Design mit den gerundeten Türen und dem Wärmefach mit Glastür überzeugt auf ganzer Linie.

Brennmaterial:

Sie können den Ofen mit Briketts und Scheitholz betreiben.

Sparsam:

Das Modell verbrennt sehr sparsam und speichert die Wärme lange.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt das Modell bereits auf einem höheren Niveau.

Größe:

Durch die Größe lässt er sich nicht überall problemlos integrieren.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status