3 beste Kaminofen mit 5 kW im Test 2024

Letztes Update: 16.06.24

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Kaminöfen mit 5 kW – Vergleich & Kaufberater

 

Es ist nicht so leicht, den besten Kaminofen mit 5kW Heizleistung zu finden, denn das Angebot am Markt ist sehr groß und viele Kamine arbeiten mit einer geringeren oder deutlich höheren Leistung. Beim Kauf müssen Sie sich zudem nicht nur mit der Heizleistung, sondern auch mit der Effizienz, der Ausstattung und den verschiedenen Brennstoffen befassen. Falls Ihnen das zu zeitaufwändig ist und Sie lieber schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Empfehlung folgen, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen als besten Kaminofen mit 5 kW den P6 von Nemaxx sehr empfehlen, denn er arbeitet effizient, vollautomatisch, ist solide verarbeitet und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Alternativ ist auch der Extraflame von La Nordica sehr zu empfehlen, denn er ist modern designt, arbeitet mit einem hohen Wirkungsgrad und er ist zudem relativ günstig.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaminofen mit 5 kW Kaufberatung

 

Ein Kaminofen sorgt nicht nur für wohlige Wärme, sondern kann Ihnen auch Energie und Geld sparen, wenn es sich um ein gutes Modell handelt. Wenn Sie sich für einen Ofen mit 5 kW entscheiden, sollten Sie natürlich wissen, wie groß der Raum sein darf, den Sie beheizen können und was es mit dem Wirkungsgrad und den verschiedenen Brennstoffen auf sich hat. Wenn Sie bereits Bescheid wissen, können Sie in unserer abschließenden Bestenliste die drei besten Kaminöfen mit 5kW Heizleistung finden. Ob sich für Sie eher ein teurer und hochwertiger oder ein günstiger Kaminofen mit 5 kW lohnt, hängt insbesondere vom Aufstellort und Ihren Ansprüchen aber natürlich auch von Ihrem Budget ab.

Ausstattung, Eigenschaften und Wirkungsgrad

Wenn Sie einen Kaminofen kaufen möchten, sollten Sie sich vorher intensiv mit den jeweiligen Spezifikationen, der Verarbeitung und dem Wirkungsgrad befassen. Im Test hat sich gezeigt, dass ein hoher Wirkungsgrad einen entscheidenden Beitrag zum energiesparenden Heizen beiträgt, sodass dieser Wert sehr wichtig ist. Weitere wichtige Kriterien die Sie kennen sollten, bevor Sie ein Modell kaufen sind Nennwärmeleistung, Energieeffizienz und die Nennwärmeleistung. Auch sollten Sie Faktoren wie die Zugluftregelung und die Materialzusammenstellung beachten, denn ein mit Stein verkleidetes Modell kann die Wärme deutlich besser halten und gleichmäßig verteilen als ein Kaminofen, der lediglich mit Blech verkleidet ist.

Grundsätzlich gilt natürlich, je effizienter ein Ofen arbeitet, desto größer ist auf lange Sicht gesehen das Einsparpotenzial gegenüber anderen Heizmethoden. Wenn Sie ausschließlich mit dem Kamin einen Raum beheizen möchten, sollte er einen Wirkungsgrad von mindestens 80% haben. Bei der Energieeffizienzklasse sollten Sie sich stets für ein Modell der Klasse A, A+, A++ oder A+++ entscheiden. Von einem B-Gerät kann abgeraten werden, denn die Preisunterschiede sind nicht so groß als dass sich die Anschaffung eines ineffizienteren Modells rechnen würde.

 

Wärmebedarfsberechnung

Um herauszufinden, ob ein Kaminofen mit 5kW für Ihre Räumlichkeiten ausreicht, müssen Sie sich zunächst anschauen, wie gut die Isolierung des Raumes ist, denn es macht einen großen Unterschied, ob Sie einen Werkstattraum oder ein gut isoliertes Wohnzimmer beheizen möchten.

So können Sie mit einem 5 kW Ofen bei guter Isolierung, wie sie in Neubauten vorhanden ist, zuverlässig ein Raumvolumen zwischen 150 und 180 m³ auf eine Temperatur von 25°C bringen. Im Vergleich: Bei schlechter Isolierung – z.B. bei Altbauten – brauchen Sie bei gleicher Raumgröße schon eine Leistung von etwa 15 – 18 kW, also das Dreifache. Bei durchschnittlicher Isolierung, wie sie bei den meisten Häusern ab Baujahr 1975 vorhanden ist, können Sie mit einer Nennwärmeleistung von 5 kW bei einem Kaminofen Räume mit einer Größe von etwa 70 – 90m³ beheizen.

 

Wahl des Brennstoffs

Sie können verschiedene Brennöfen mit unterschiedlichen Brennstoffen befeuern. Natürlich sind Holz und Briketts die üblichsten Befeuerungsarten, wobei Briketts deutlich länger brennen, dafür aber länger brauchen, bis sie auf Temperatur sind und gut brennen. Holz hingegen gibt die Wärme schneller ab, verbrennt aber auch schneller.

Alternativ gibt es auch sogenannte Pelletöfen, die mit Holzpellets betrieben werden. Allerdings haben wir diese im Test nicht näher betrachtet. Der Vorteil dieser Öfen ist, dass Sie die Stärke und damit die Heizleistung sehr viel genauer steuern und einstellen können. So können Sie beispielsweise einen Pelletofen auch problemlos über Nacht automatisch betreiben. Allerdings schaffen die meisten Pelletöfen auch keine so wohlig heimelige und gemütliche Atmosphäre wie es ein herkömmlicher Holzofen zu schaffen vermag.

 

3 beste Kaminofen mit 5 kW (Test) 2024

 

 

1. Nemaxx P6 Pelletofen 6kW

 

Das Modell von Nemaxx konnte sich im Test der Kaminofen mit 5kW als Testsieger durchsetzen. Zwar arbeitet er mit einer etwas höheren Leistung von 6 kW, das Raumheizvermögen liegt mit 120m³ aber auf dem Niveau von 5 kW Öfen. Als Pelletofen arbeitet er vollelektronisch, lässt sich komfortabel bedienen und er überzeugt durch eine sehr komfortable Steuerung, da Sie ihn stundengenau programmieren können. Dank des Eco-Modus läuft er sehr sparsam und umweltfreundlich. Mit 86,3% liegt der Wirkungsgrad auf einem sehr ordentlichen Niveau.

Dank gutem Thermostat, guter Absicherung gegen Überhitzung sowie automatischer Regulierung können Sie den Pelletofen problemlos als Dauerbrandofen betreiben. Er verfügt über einen Vakuumschutzschalter, ist solide verarbeitet und hat einen automatischen Zünder. Der Vorratsbehälter fasst 7 kg Pellets, was für bis zu 43 Stunden Betrieb ausreicht. Durch das Multifunktionsdisplay und die gute Fernbedienung lässt er sich sehr komfortabel bedienen. 

Es ist zwar kein günstiger Kaminofen, doch durch die gute Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für den besten Kaminofen mit 5kW dennoch gut. Negativ wirkte sich in der Praxis jedoch die etwas höhere Lautstärke im Betrieb aus.

Vorteile:
Bedienung:

Der Bedienkomfort ist unterm Strich sehr hoch.

Automatik:

Er läuft vollautomatisch und kann auch als Dauerbrandofen genutzt werden.

Absicherung:

Er ist gut abgesichert und verfügt neben einem Vakuum-Zug und einem guten Überhitzungsschutz auch über eine automatische Abschaltung.

Dauerbetrieb:

Sie können den Pelletofen bis zu 43 Stunden am Stück laufen lassen.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung des Ofens ist hochwertig und die Stahlverkleidung solide.

Nachteile:
Effizienz:

Der Wirkungsgrad liegt mit 86,3% nur auf einem mäßigen Niveau.

Lautstärke:

Er läuft im Betrieb etwas lauter als manch anderes Modell.

Preis:

Der Kaminofen ist nicht günstig, worunter das Preis-Leistungs-Verhältnis etwas leidet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. La Nordica Extraflame X1282700 Luisella Bordeaux 4,4 kW

 

Bei dem Extraflame Pelletofen von La Nordica handelt es sich um einen modernen Pelletofen mit hohem Wirkungsgrad zum fairen Preis. Er ist schick designt, kompakt gebaut und arbeitet mit einem Wirkungsgrad von 91%, was ein sehr guter Wert ist. Die Heizleistung liegt mit 4,4 kW zwar etwas unter den 5 kW, die wir im Test angepeilt haben, das Raumheizvermögen ist aber sehr ordentlich und reicht in der Regel für Räume aus, für die ein 5 kW Kaminofen eingeplant ist.

Mit 64 kg ist das Modell sehr leicht und dank gutem Brennereinsatz aus Gusseisen dennoch langlebig. Dank Fernbedienung lässt er sich komfortabel steuern. Zwar arbeitet er im Betrieb etwas lauter und das Sichtfenster auf die Flamme ist sehr klein, allerdings erleichtert das auch die Reinigung. Er lässt sich durch die elektronisch geführte Luftführung sehr gut regulieren. Leider ist der Korpus nicht so hochwertig verarbeitet wie bei manch anderem Modell. Im Laufe der Zeit können sich sogar kleine Haarrisse ausbilden. Darüber hinaus sind die einzelnen Komponenten wie die Tür nicht immer ganz akkurat verarbeitet. So kann es zu ungleichmäßigen Spaltmaßen oder Klemmen kommen. 

Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gut und er ist durchweg empfehlenswert. Die wichtigsten Vor- und Nachteile haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

Vorteile:
Kompakt:

Der Pelletofen ist modern gestaltet und zudem sehr kompakt gebaut.

Preis-Leistung:

Der Preis ist fair, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Wirkungsgrad:

Das Modell arbeitet mit einem Wirkungsgrad von 91%.

Bedienung:

Er lässt sich komfortabel bedienen.

Gewicht:

Er wiegt nur 64 Kilogramm und ist entsprechend angenehm leicht.

Reinigung:

Er lässt sich komfortabel und unkompliziert reinigen.

Nachteile:
Leistung:

Mit 4,4 kW liegt die Leistung etwas unter den angepeilten 5 kW.

Verarbeitung:

Im Vergleich zu manch anderem Modell ist er etwas einfacher verarbeitet.

Lautstärke:

Er arbeitet im Betrieb etwas lauter; insbesondere unter Volllast.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Justus Usedom 6531 42 5kW

 

Bei dem Modell von Justus handelt es sich um einen kompakten Kaminofen mit ordentlicher Verarbeitung zum fairen Preis. Er ist aus legiertem Stahl gefertigt  Die 2-Punk-Türverriegel und ist sehr sicher und dank der Sandsteinverkleidung arbeitet das Modell sicher und zuverlässig. Die Verbrennungsluftzufuhr geschieht von außen und im unteren Bereich ist zusätzlich ein Holzfach integriert. Damit ist die Ausstattung insgesamt sehr ordentlich.

Insgesamt wiegt das Modell 99 x 49 x 37 cm bei einem Gewicht von rund 113 kg und erreicht einen Wirkungsgrad von knapp über 80%, was angesichts der Verarbeitung und Bauweise durchaus etwas verwunderlich ist. Das Raumheizvermögen liegt insgesamt bei über 88m³. Leider sind einzelne Komponenten nicht so langlebig, wie sie sein sollten. So sind die Schamottsteine mitunter anfälliger gegen Brüche. Im Vergleich zu einfachen Ofen liegt das Modell preislich zwar auf einem etwas höheren Niveau, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber dennoch gut.

Neben Scheitholz können Sie den Ofen auch mit Briketts und Kohle betreiben. Welche Stärken und Schwächen das Modell vereint, können Sie der folgenden Kurzzusammenfassung nochmals entnehmen.

Vorteile:
Bauweise:

Der Heizofen ist insgesamt kompakt gebaut.

Preis-Leistung:

Trotz höherem Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gut.

Schamottsteine:

Die im Lieferumfang enthaltenen (und erweiterbaren) Steine speichern die Hitze gut und geben sie langsam ab.

Briketts:

Sie können sowohl Scheitholz als auch Briketts auflegen.

Ausstattung:

Mit Holzfach, Naturstein und Frischluftzufuhr sowie automatischer Türverriegelung ist es gut ausgestattet.

Nachteile:
Wirkungsgrad:

Der Wirkungsgrad ist mit 80% nur auf einem mäßigen Niveau angesiedelt.

Bruchgefahr:

Die Schamottsteine können mitunter unter feinen Haarrissen leiden, die später zum Bruch führen können.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status