fbpx

Beste EMS Geräte

Letztes Update: 18.09.19

 

EMS Elektrostimulationsgerät – Test 2019

 

 

Sie suchen das beste EMS-Gerät, um bestimmte Muskelbereiche zu stimulieren, haben aber keine Zeit oder Muße, sich mit allen Kriterien wie Anzahl der Kanäle, Stromstärke, Art der Elektrodenpads und der sonstigen kaufrelevanten Kriterien zu befassen? Dann kann Ihnen unser Test weiterhelfen, denn wir geben Ihnen einen Überblick über die empfehlenswertesten Modelle, damit Sie auch ohne viel Rechercheaufwand eine gute Entscheidung treffen können. Insbesondere das SaneoSPORT von SaneoLINE konnte im Test begeistern, denn es ist mit wiederverwendbaren Pads ausgestattet, bietet eine gute Intensität sowie einen guten Lieferumfang und erlaubt dank 2-Wege-Steuerung zudem die simultane Behandlung verschiedener Regionen. Wenn Sie mehr Kanäle benötigen, kann auch das STIM-PRO X9+ von Axion guten Gewissens empfohlen werden, da es eine sehr große Programmvielfalt, eine 4-Kanal-Steuerung der 8 Elektroden bietet und sich zudem sehr komfortabel bedienen lässt und im Transportkoffer geliefert wird.

 

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

EMS- und TENS-Gerät Kaufberater

 

Mit einem EMS Gerät – oder auch Muskelstimulator genannt – können Sie unkompliziert Zuhause eine Reizstrombehandlung durchführen. Das Angebot an vorhandenen Modellen ist sehr groß, sodass es sehr schwierig sein kann ein Modell zu finden, das die Bezeichnung bester Muskelstimulator oder bestes EMS Gerät auch verdient. Bevor Sie ein Gerät kaufen, sollten Sie sich daher ausführlich mit den Anwendungsmethoden bzw. dem Nutzen des Gerätes auseinandersetzen und die verschiedenen Arten von TENS-Geräten sowie die Vorteile kennen.

Einen Überblick über die besten EMS-Geräte im Jahr 2019 erhalten Sie zudem in der Top-5-Liste, in der die Testsieger zusammengefasst wurden.

 

Funktionsweise und Anwendungsgebiete

 

Vorweg: Bei einem TENS-Gerät handelt es sich um ein Gerät, mit dem Sie Muskeln therapeutisch mit elektrischem Strom behandeln. EMS-Geräte arbeiten ebenfalls mit elektrischer Muskelstimulation (EMS) und erlauben es, Muskeln zu trainieren und aufzubauen. Beide Geräte arbeiten auf die gleiche Weise, allerdings werden im professionellen therapeutischen Bereich Geräte mit sehr individuellen Einstellungsmöglichkeiten verwendet, damit die Therapie möglichst gut an den Patienten angepasst werden kann. Im Heimgebrauch können aber auch EMS-Gerät bzw. Muskelstimulatoren zu therapeutischen bzw. zu schmerzlindernden Zwecken verwendet werden. Allerdings wirken EMS-Geräte hauptsächlich auf dem Muskel, wohingegen TENS-Geräte tiefer in den Muskel eindringen. Daher gibt es mittlerweile auch viele Geräte, die als Kombigeräte sowohl für EMS- als auch TENS-Anwendungen benutzt werden können.

Da die elektrische Stimulation im Vergleich zu herkömmlichem Muskeltraining sowohl bei TENS als auch bei EMS tiefer in die Muskulatur eindringt, kann auch bereits ein günstiges EMS Gerät einen großen Nutzen bringen. Die Impulse stimulieren die Hauptmuskelgruppen und gleichzeitig die tiefer liegenden Muskelpartien. Dadurch werden insbesondere bei der TENS-Stimulation alle Muskelfasern erreicht und aktiviert. Über verschiedene Einstellungsmöglichkeiten oder die Auswahl voreingestellter Programme können Sie so ein komplettes Trainingsprogramm absolvieren. Zwar können auch die besten Muskelstimulatoren im Jahr 2019 kein komplettes Training ersetzen, aber die Kombination aus herkömmlichem Training und EMS-Stimulation verspricht sehr gute Ergebnisse.

Zusätzlich zum reinen Muskelaufbau kann das Gerät auch zur Therapie verwendet werden. Zahlreiche Studien belegen, dass im Rahmen einer TENS-Schmerztherapie die Gabe von Schmerzmitteln stetig reduziert werden kann. Dies reduziert Nebenwirkungen und verbessert die Lebensqualität. Sehr gut geeignet sind die Geräte zur Behandlung von Hexenschüssen, Nacken- und Kopfschmerzen sowie Schmerzen nach OPs, Kreuz- und Rückenschmerzen oder auch Phantomschmerz oder Regelbeschwerden. Zwar können leichte Hautrötungen auftreten, aber weitere Nebenwirkungen hat die Therapie nicht. Auch ein günstiger Muskelstimulator kann bereits zu einer erheblichen Verbesserung der Beschwerden beitragen. Allerdings lautet die Empfehlung, für den Therapiebereich ein Gerät zu kaufen, das möglichst viele individuelle Einstellungsmöglichkeiten bietet, damit die Behandlung optimal an den jeweiligen Bedarf angepasst werden kann.

 

 

Arten von EMS-Geräten

 

Im Wesentlichen unterscheiden sich die EMS- und TENS-Geräte durch die Anzahl an Kanälen. So gibt es Geräte mit nur einem Kanal (zwei Elektroden), über 2 Kanäle (4 Elektroden) bis hin zu 4 Kanälen (8 Elektroden). Für eine ausgewogene TENS-Behandlung auf größeren Flächen wie dem Rücken oder dem Oberschenkel sollte das Gerät mindestens über vier Elektroden verfügen. Hier sind daher Geräte mit nur einem Kanal nicht empfehlenswert. Für die Behandlung einzelner punktueller Bereiche wie Knie, Ellbogen oder Schulter ist ein Gerät mit nur eine Kanal hingegen völlig ausreichend.

Mit einem EMS-Gerät mit zwei Kanälen können Sie den Rücken bereits in zwei Bereichen behandeln. Beispielsweise erst den Lendenwirbelbereich und im Anschluss den Nackenbereich. Der Oberschenkel kann mit vier Elektroden bereits komplett behandelt werden und auch eine symmetrische Behandlung (beispielsweise beide Knie gleichzeitig) ist möglich.

Größere Geräte mit vier Kanälen bieten die umfangreichsten Möglichkeiten und es müssen natürlich nicht alle Kanäle verwendet werden.

Wenn Sie bereits genau wissen, wofür das Gerät verwendet werden soll, können Sie das Modell entsprechend Ihres Bedarfes auswählen. Je universeller das Gerät eingesetzt werden soll und je flexibler Sie sein möchten, desto eher lohnt es sich, zu einer Variante mit vier Kanälen zu greifen, auch wenn diese Geräte meist etwas teurer sind als einfache Modelle mit nur einem Kanal.

 

Vorteile von EMS und TENS-Geräten

 

Die TENS-Therapie führt zu einer Schmerzreduzierung und kann somit dazu beitragen, die Medikamenteneinnahme zu reduzieren. Sie ist sehr gut verträglich und hat kaum Nebenwirkungen (Hautrötung). Außerdem kann die Anwendung komfortabel und einfach Zuhause durchgeführt werden, Sie müssen also nicht zur einer ambulanten Behandlung oder Therapie fahren. Dadurch lässt sich die Therapie an Ihren Tagesablauf optimal anpassen. Im Preisvergleich hat sich gezeigt, dass Sie auch ein verhältnismäßig günstigen TENS-Gerät bereits sehr gute Erfolge erzielen können. Es muss für den Heimgebrauch daher kein sehr teures Therapiegerät sein.

Ähnlich verhält es sich bei EMS-Geräten zum Muskelaufbau. Auch diese Anwendung kann zuhause und zu jeder Zeit erfolgen, sodass Sie sehr flexibel sind und das EMS-Training perfekt an Ihren Alltag anpassen können. Es können verschiedene Muskelgruppen gleichzeitig trainiert werden und auch der Muskelkater fällt selbst nach intensiven Übungen deutlich schwächer aus, als beim herkömmlichen Training.

Nebeneffekte wie Belastung der Wirbelsäule oder der Gelenke treten ebenfalls nicht auf und es werden zudem gleichzeitig Muskelverspannungen gelöst. Wenn Sie ein EMS-, TENS- oder Kombigerät kaufen möchten, achten Sie darauf, dass es Ihre gewünschten Behandlungs- oder Anwendungsart unterstützt und sich einfach bedienen lässt. Hochprofessionelle Geräte sind daher für den Heimgebrauch nicht empfehlenswert, da die Bedienung sehr umständlich ist und im Vergleich zum einfacheren Gerät keine beziehungsweise nur geringe Vorteile bringt.

 

 

EMS-Geräten Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie einzelne Muskelbereiche speziell trainieren möchten oder ergänzend zu Ihrem vorhandenen Training stimulieren möchten, lohnt es sich, ein EMS Gerät zu kaufen. Denn ein solcher Muskelstimulator unterstützt den Muskelaufbau und eignet sich hervorragend zur Straffung des Gewebes. Die besten EMS Geräte im Jahr 2019 können Sie dem umfangreichen Test entnehmen, in dem verschiedene EMS Geräte für Zuhause genau unter die Lupe genommen wurden. Die Testsieger sind alle für Einsteiger geeignet und für den Privatgebrauch erschwinglich.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

SaneoLINE SaneoSPORT 

 

1-saneosport-muskeltrainingAls bestes EMS Gerät konnte sich im Test das Gerät von SaneoLINE durchsetzen. Der SaneoSPORT ist in Deutschland hergestellt und verfügt über 20 wählbare Programme, von denen zwei individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst und selbst konfiguriert werden können. Dadurch erlaubt das Modell eine bestmögliche Stimulierung, wie Sie sie benötigen. Im Lieferumfang sind 8 selbstklebende Elektroden enthalten, die komplett wiederverwendbar sind. Die Pads können einfach abgewaschen werden und kleben danach wieder sehr gut. Nach einigen Anwendungen können die Pads gründlich gereinigt werden und erhalten ihre ursprüngliche Haftung wieder. Dadurch ist keinerlei zusätzlich Equipment wie ein EMS-Anzug notwendig. Außerdem gibt es keine Verschleißteile, die ständig nachgekauft werden müssen.

Es sind je 4 Elektroden in den Abmessungen 5 x 5 cm sowie 4 weitere mit einer Größe von 5 x 9 cm im Lieferumfang enthalten.

Durch die beiden separat regelbaren Kanäle lassen sich verschiedene Körperregionen unabhängig voneinander behandeln, sodass der Muskelaufbau noch effizienter und schneller wird. Betrieben wird das Gerät mit einer 9V Blockbatterie, die im Lieferumfang bereits enthalten ist.

Insgesamt konnte das Modell aufgrund der wiederverwendbaren Elektroden, die über zwei separate Schaltungen angesteuert werden können, und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Den Langzeittest konnte das Gerät gut überstehen, sodass Sie mit dem im mittleren Preisbereich angesiedelten Reizstromgerät für die meisten Anforderungen im privaten Bereich bestens gerüstet sind.

Das Modell konnte sich insbesondere aufgrund der vielfältigen Funktionen und der effektiven Stimulation als Testsieger unter den besten EMS Geräten im Jahr 2019 durchsetzen. Im Folgenden erhalten Sie eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile, um Ihnen den Entscheidungsprozess so einfach wie möglich zu machen.

Vorteile
Wiederverwendbare Pads:

Da die Pads nach Verwendung abgewaschen werden können und dennoch wieder gut halten, entstehen (abgesehen von der Batterie) keine weiteren Folgekosten.

2-Weg-Steuerung:

Im Lieferumfang sind acht verschiedene Elektroden in zwei Größen enthalten, die über zwei separate Kanäle gesteuert werden.

Lieferumfang:

Neben dem Gerät und den acht Elektroden ist auch bereits eine Blockbatterie enthalten, sodass Sie gleich nach Erhalt mit der Behandlung loslegen können.

Intensität:

Wer auf eine intensive Stärke Wert legt, wird mit dem Modell zufrieden sein, denn die 9V-Batterie sorgt für eine hohe Intensität auf höchster Stufe.

Nachteile
Anleitung:

Was im Testbericht noch nicht zur Sprache kam ist die Tatsache, dass die Anleitung keine exakte Information über die genaue Positionierung der Pads gibt. Daher ist es für Neulinge etwas schwieriger, die richtige Position zu finden.

Programmanzahl:

Da nur 20 Programme vorinstalliert sind, ist es nicht ganz so individuell verwendbar, wie andere Modelle, die eine größere Vielfalt bieten.

Kaufen bei Amazon.de (€39.94)

 

 

 

 

Axion STIM-PRO X9+ 

 

2-4-kanal-tensTeuerstes Gerät unter den Testsiegern war das EMS-Kombigerät zur Muskel- und Nervenstimulation von Axion. Es eignet sich sowohl für EMS-Training, als auch für die TENS-Therapie und Massage, weshalb es auch im semiprofessionellen und professionellen Bereich eingesetzt werden kann. Insbesondere auch aufgrund der großen Programmvielfalt von 37 festen und 8 individuell einstellbaren Programmen eignet sich das Gerät für vielfältige Anwendungen an unterschiedlichen Personen sehr gut. Dennoch ist es mit einem Verkaufspreis von deutlich unter 200 Euro auch noch für den Privatanwender absolut erschwinglich, sodass sich die Anschaffung lohnt, wenn Sie die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten zu schätzen wissen.

Zusätzlich verfügt das Gerät über eine separate 4-Kanal-Steuerung und 8 Elektroden sind gleichzeitig nutzbar. Dadurch können Sie je 2 Elektroden unabhängig voneinander ansteuern und somit noch genauere und effizientere Einheiten durchführen.

Die Intensitätseinstellung lässt sich sehr genau justieren und ist annähernd stufenlos verstellbar. Das Gerät selbst ist sehr handlich und kompakt und verfügt über ein großes beleuchtetes Display, über das aktuelle Einstellungen und Zeiten gut abgelesen werden können. Mit entsprechendem Zubehör (optional) kann das Gerät auch sehr gut zum Beckenbodentraining eingesetzt werden. Insgesamt bietet das kompakte und robuste Gerät eine professionelle Ausstattung (auch ein Transportkoffer ist mit dabei) und überzeugte die Tester sowohl im privaten als auch im professionellen Einsatzbereich. Aufgrund des höheren Preises ist für einfache EMS-Anwendungen jedoch auch ein günstiges EMS-Gerät für Zuhause in der Regel ausreichend.

Zwar handelt es sich bei dem Modell von Axion um ein teures, aber auch sehr gutes EMS Gerät. Als guter Muskelstimulator setzt Axion bei dem Modell auf eine große Programmvielfalt, gute Bedienung und hervorragende Verarbeitung. Ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile schnell abwägen.

Vorteile
Programmvielfalt:

45 Programme sorgen für eine höchstmögliche Flexibilität, auch wenn das Modell von verschiedenen Personen verwendet wird, denn 8 Programme können individuell angepasst werden.

4-Kanal-Steuerung:

Über vier Kanäle können je zwei Pads separat angesteuert werden, was eine individuelle Behandlungsmöglichkeit je Körperregion ermöglicht.

Bedienung:

Dank beleuchtetem und großem Display, einer sehr feinen Justierbarkeit der Intensität und der kompakten Größe sind die Handhabung und Bedienung sehr komfortabel und gut.

Lieferumfang:

Neben dem Gerät und den acht Elektroden sind auch ein Transportkoffer sowie Batterien im Lieferumfang enthalten.

Nachteile
Preis:

Preislich ist das Modell im oberen Bereich angesiedelt, sodass sich die Anschaffung nur lohnt, wenn Sie es auch entsprechend intensiv nutzen, denn die Erfahrung mit dem EMS Gerät hat gezeigt, dass für einfache EMS-Anwendungen auch günstigere Geräte gute Resultate erzielen.

Keine wiederverwendbaren Elektroden:

Die Elektroden sind nicht wiederverwendbar, sodass sie in regelmäßigen Abständen neu gekauft werden können. Sie schlagen mit dun einem Euro pro Stück zu Buche, was insgesamt überschaubar ist.

Kaufen bei Amazon.de (€179.95)

 

 

 

 

Prorelax 39263 

 

3-prorelax-39263Als günstigstes EMS-Kombigerät kann das Modell 39263 von Prorelax sowohl zum EMS-Training als auch zur TENS-Therapie zur Schmerzreduzierung verwendet werden. Als Einstiegsgerät verfügt es über 4 Elektroden, die über zwei separate Kanäle ansteuerbar sind. Es kann zwischen 8 verschiedenen Programmen und 12-Stufen-Timer (5 bis 60 Minuten) gewählt werden. Intensität und Dauer sind frei einstellbar, sodass das kleine Gerät alles mitbringt, was Sie für eine einfache EMS-Anwendung benötigen. Display und Steuerung sind sehr minimalistisch und einfach gehalten, aber für entsprechende Standard-Anwendungen absolut ausreichend.

Trotz des günstigen Preises setzt auch Prorelax auf wiederverwendbare Elektroden-Pads, die einfach gereinigt werden können und selbstklebend sind. Es entstehen daher keine Folgekosten – von den drei AAA Batterien abgesehen. Im Vergleich zu anderen Geräten ist die maximale Stromstärke zwar etwas geringer auf maximaler Stufe – was auch an den drei kleinen AAA Batterien liegt – für übliche Anwendungen reicht dies aber in der Regel absolut aus. Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Kombigerät für den Einsatz Zuhause sind, dann lohnt sich der Kauf des Modells von Prorelax.

Das Gerät von Prorelax konnte im Test insbesondere durch den günstigen Einstandspreis überzeugen. Für viele Privatanwendungen ist es bereits ausreichend gut ausgestattet, sodass das Preis-Leistungsverhältnis unterm Strich stimmt. Ob das Modell für Sie in Frage kommt, können Sie schnell abschätzen, wenn Sie die Vorteile und Nachteile gegeneinander aufwiegen.

Vorteile
Preis:

Preislich ist das Modell im Einstiegsbereich angesiedelt, wodurch es ein insgesamt gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet.

Einfache Bedienung:

Durch die minimalistische Gestaltung ist die Bedienung entsprechend simpel und einsteigerfreundlich.

Wiederverwendbare Pads:

Die Pads sind wiederverwendbar, sodass diesbezüglich keinerlei Folgekosten entstehen.

Nachteile
Nur vier Elektroden:

Es können nur vier Elektroden über einen Kanal angesteuert werden, was die gleichzeitige Behandlung verschiedener Körperregionen stark einschränkt.

Begrenzte Möglichkeiten:

Da nur acht Programme und 12 Timer-Stufen vorhanden sind, sind die Behandlungsmöglichkeiten insgesamt etwas eingeschränkt.

Stromstärke relativ gering:

Im Vergleich zu anderen Geräten ist die Stromstärke etwas geringer, da nur drei AAA-Batterien zum Betrieb verwendet werden.

Kaufen bei Amazon.de (€41.8)

 

 

 

 

Sanitas SEM 43 

 

4-sanitas-sem-43Das sehr schlank und schick designte Gerät von Sanitas verfügt über eine sehr große Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten und Programmen. Preislich liegt es im unteren Mittelfeld, ist daher auch für Einsteiger und den Hausgebrauch absolut erschwinglich und empfehlenswert. Es verfügt über zwei getrennt voneinander regelbare Kanäle und 4 selbstklebende, wiederverwendbare Elektroden.

Bei dem kleinen Kombigerät, das sowohl für EMS als auch für TENS-Anwendungen sehr gut geeignet ist, sind 44 Programme voreingestellt und 6 weitere können individuell programmiert werden. Dadurch ist es besonders gut geeignet, wenn verschiedene Personen eigene Anwendungen vornehmen und einspeichern möchten. Sowohl bei TENS-Anwendungen, als auch bei EMS-Anwendungen können viele Parameter zu Intensität, Dauer und Stimulationswirkung individuell reguliert werden. Per großem Display sind alle eingestellten Werte stets gut ablesbar und die Steuereinheit liegt wie eine Fernbedienung gut in der Hand, die Bedienung ist komfortabel und einfach. Per zusätzlichem Gürtelclip kann das Gerät während der Anwendung gut an der Hose befestigt werden. Insgesamt überzeugte das Gerät durch ein gutes Mittelmaß an Flexibilität, Intensität und Einstellungsmöglichkeiten sowie einem schicken Design.

Als schlankes und gutes Muskelstimulationsgerät für Zuhause überzeugte der SEM 43 von Sanitas die Tester. Da sich das Modell sowohl für EMS als auch TENS-Anwendungen eignet, ist es universell einsetzbar, bietet jedoch auch die eine oder andere Schwäche. Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzübersicht über die Stärken und Schwächen des Gerätes von Sanitas.

Vorteile
Design:

Das Gerät ist kompakt, handlich und sehr flach designt. Dadurch liegt es gut in der Hand und ist sehr transportabel.

Einstellmöglichkeiten:

Dank 4-Kanal-Steuerung und 50 Programmen können sehr viele verschiedene Anwendungen realisiert werden.

Wiederverwendbare Elektroden:

Die Elektroden müssen nicht nachgekauft werden, sondern sind wiederverwendbar und leicht abwaschbar.

Kombigerät:

Das 2-in-1 EMS Gerät von Sanitas kann sowohl für TENS als auch EMS-Anwendungen genutzt werden.

Bedienung:

Dank großen Display und intuitiver Steuerung in Verbindung mit der guten Handhabung lässt sich das Modell sehr komfortabel bedienen.

Nachteile
Stromverbrauch:

Was im Testbericht noch nicht erwähnt wurde, ist ein sehr hoher Energieverbrauch, der dazu führt, dass schon nach kurzer Zeit die Programme intensiver eingestellt werden müssen, um die Intensität beizubehalten. Das erschwert die Feinjustierung enorm.

Lieferumfang:

Im Lieferumfang sind leider nur vier Elektroden enthalten, wodurch die Anwendungsbereiche je Durchgang stark begrenzt sind.

Kaufen bei Amazon.de (€37.99)

 

 

 

 

Dittmann. TEN250 

 

5-dittmann-ten250Das Kombigerät für EMS und TMS Anwendungen von Dittmann ist im unteren mittleren Preissegment angesiedelt und überzeugte durch 8 wiederverwendbare Elektroden die über 2 separate Kanäle angesteuert werden können. Die große beleuchtete LED Anzeige ist übersichtlich und erlaubt einen ständigen Überblick über die eingestellten Werte und ausgewählten Programme. Hier sind für TENS-Anwendungen 25 Programme fest vorinstalliert und weitere 11 können frei konfiguriert werden. Bei EMS-Anwendungen sind ebenfalls 11 Programme voreingestellt und 9 weitere können frei belegt werden.

Die Impulsdauer kann zwischen 50 und 350 µSekunden variiert werden und die Steuerung ist per 6 einfachen Direktbutton-Funktionen einfach und intuitiv. Auch die Frequenz ist frei zwischen 2 – 150 Hz wählbar, sodass Sie mit dem Gerät die meisten Anwendungen im Privatbereich als auch semiprofessionelle Anwendungen durchführen können. Betrieben wird das Gerät mit 4 1,5 Volt AAA Batterien, wodurch die Intensität auf höchster Stufe etwas schwächer ist als bei den Geräten die per 9V-Block betrieben werden. Insgesamt überzeugte das Gerät durch die große Anzahl an Elektroden und die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten zum erschwinglichen und guten Preis.

Das EMS- / TENS-Kombigerät von Dittmann bietet einen guten Funktionsumfang und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Wie es sich hinsichtlich der Stärken und Schwächen des Gerätes verhält, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung entnehmen.

Vorteile
Kombigerät:

Dank der Möglichkeit, es sowohl als TENS- als auch EMS-Gerät zu verwenden, bieten sich mehr Anwendungsmöglichkeiten als bei einem reinen EMS Gerät.

Display:

Das Display ist groß, beleuchtet und bietet einen guten Überblick über die gewählten Einstellungen.

11 individuelle Programme:

Bei dem Modell können elf verschiedene Programme individuell angepasst werden.

Elektroden:

Im Lieferumfang sind acht Elektroden enthalten, wodurch Sie in einer Anwendung einen großen Bereich des Körpers oder unterschiedliche Regionen abdecken können.

Nachteile
Programmanzahl:

Mit 25 vorinstallierten Programmen ist die Auswahl nicht ganz so groß wie bei den meisten Konkurrenzmodellen, für die meisten Anwendungsbereiche ist dies aber ausreichend.

Stärke:

Da nur vier 1,5 Volt-Batterien zum Einsatz kommen, ist die Intensität im Vergleich zu Modellen, die mit einer 9V-Blockbatterie betrieben werden, etwas schwächer. Die Erfahrung mit dem Muskelstimulator hat aber gezeigt, dass die meisten Tester die maximale Einstellung als ausreichend empfanden.

Kaufen bei Amazon.de (€36.99)

 

 

 

Weitere interessante Artikel, die von unseren Kollegen verfasst wurden:

 

Massageroller Top-liste

AB Roller Testsieger

Beste Rückentrainer 

Fußmassageräte Top-liste

Beste Fitnessarmbänder 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (34 votes, average: 4.56 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status