fbpx

Beste Fitnessarmbänder

Letztes Update: 26.06.19

 

Fitnessarmband – Test 2019

 

 

Wenn Sie das beste Fitnessarmband für die Aufzeichnung Ihrer sportlichen Aktivitäten oder auch der Schlafqualität suchen, haben Sie eine schier endlose Auswahl an Produkten zur Verfügung. Die Entscheidung wird zusätzlich dadurch erschwert, dass Sie sich zwischen verschiedenen Arten entscheiden und zudem auf wichtige Kriterien wie Ausstattung, Funktionen und Verarbeitung achten müssen. Dies macht die Entscheidungsfindung sehr komplex. Falls Ihnen die Zeit für aufwändige Recherchen fehlt und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Entscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig. Denn den größten Teil der Arbeit haben wir bereits für Sie erledigt, sodass wir Ihnen eine gute Kaufempfehlung mit an die Hand geben können. So können wir Ihnen die Charge 2 von Fibit uneingeschränkt empfehlen, denn die Uhr überzeugt durch eine sehr umfangreiche Ausstattung zum fairen Preis bei gleichzeitig guter App, scharfem Display und umfangreichen Analysemöglichkeiten. Alternativ ist auch das günstige Fitnessarmband von Riversong sehr empfehlenswert, denn es bietet umfangreiche Funktionen, eine gute Schlafanalyse und ein scharfes und gut auflösendes Display.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Sportarmbänd Kaufberater

 

Das eine Modell, das als bestes Fitnessarmband für alle Zwecke bezeichnet werden kann, gibt es nicht. Vielmehr hängt es von Ihren eigenen Präferenzen und Anforderungen ab, die Sie an den Tracker stellen. Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder einfach ein günstiges Fitnessarmband kaufen, lautet die Empfehlung daher, sich genau mit den verschiedenen Arten und Funktionen von Fitnessarmbändern auseinanderzusetzen. Im Rahmen des Vergleichs lohnt dann ein Blick auf die erweiterten Funktionen und Eigenschaften der Geräte. Abschließend erhalten Sie in Form der Top-5-Liste der besten Fitnessarmbänder 2019 noch eine Übersicht über empfehlenswerte Modelle, die ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten.

 

Arten von Fitnessarmbändern

 

Im Wesentlichen lässt sich das Angebot an Fitnessarmbändern in drei verschiedene Kategorien einteilen. Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzübersicht über die jeweiligen Varianten. Es ist empfehlenswert, sich im Vorhinein auf eine der Varianten festzulegen, um die Auswahl einzugrenzen.

 

Armbänder mit Display:

Die Modelle mit Display gehören zu den beliebtesten Modellen, da sie gleichzeitig auch als Uhr verwendet werden können und zudem verschiedene Informationen und Notifications auf dem Display angezeigt werden können. Der große Vorteil ist sicherlich, dass alle Statusmeldungen direkt an der Uhr abgelesen werden können. Empfehlenswert ist es hier, sich für ein Modell mit AMOLED- oder OLED-Display zu entscheiden, da hier die Auflösung entsprechend hoch ist. Der große Nachteil ist der deutlich höhere Akkuverbrauch, da das Display entsprechend viel Strom benötigt. Zudem sind die Modelle mit Display häufig deutlich teurer als Varianten ohne Display.

 

Armbänder ohne Display:

Fitnessarmbänder ohne Display haben im Vergleich zu den Modellen mit Display den Vorteil, dass sie deutlich länger durchhalten, ohne nachgeladen werden zu müssen. Außerdem sind sie deutlich schlanker und in schicken Designs erhältlich, sodass viele auf den ersten Blick nicht als Fitnesstracker erkannt werden. Zudem sind sie preislich deutlich günstiger. Allerdings sind Sie mit einem solchen Armband stets auf die Kopplung mit einem Smartphone oder anderen Gerät angewiesen, um Daten auslesen zu können.

 

Armbänder mit GPS:

Einige Hersteller bieten Tracker mit GPS-Modul an. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, Ihre Position mit den jeweiligen Aktivitäten zu verknüpfen, wodurch später nachvollziehbar ist, welche Strecken Sie gelaufen sind beziehungsweise wo Sie sich bei der jeweiligen Aktivität aufgehalten haben und welche Distanzen Sie zurückgelegt haben. Insbesondere die Ermittlung von zurückgelegten Distanzen wird durch GPS deutlich exakter. GPS-Bänder gibt es sowohl mit als auch ohne Display. Im Vergleich zu Modellen ohne GPS sind sie deutlich teurer und bei aktiviertem GPS hält der Akku unter Umständen nur wenige Stunden. Die GPS-Funktion sollte daher unbedingt auch deaktiviert werden können.

 

 

Gängige Fitnessfunktionen

 

Zu den Standardfunktionen bei Fitnessarmbändern zählen Schrittzähler, Distanzmessung und die Anzeige verbrauchter Kalorien. Die Genauigkeit der Daten unterscheidet sich je nach Modell teilweise recht dramatisch, sodass es sich hier lohnt, auf Bewertungen anderer Käufer zu achten, die das Armband bereits getestet haben. Im Test hat sich gezeigt, dass die Ermittlung der Schrittanzahl unterm Strich am genauesten ist, wenn das Armband statt am Handgelenk in der Hosen- oder Jackentasche getragen wird. Auch hier gilt wieder: Am genauesten arbeiten die Modelle mit integrierter GPS-Funktion.

Eine ebenfalls sehr gängige Funktion bei Modellen mit und ohne Display ist die Herzfrequenzmessung. Durch Sensoren am Handgelenk wird der Puls ermittelt. Durch diese zusätzliche Komponente können bessere Aussagen über die sportliche Aktivität und die Leistung sowie den Kalorienverbrauch gemacht werden. Einige Modelle messen den Puls während der gesamten Tragezeit, während andere Modelle einen speziellen Sensor besitzen, auf den ein Finger aufgelegt werden muss, um den Puls zu messen. Zusätzlich haben Sie bei vielen Armbändern die Möglichkeit, einen zusätzlichen Brustgurt zu koppeln. Hierbei sind die Ergebnisse stets am genauesten.

Bei Geräten mit Herzfrequenzmessung haben Sie meist die Möglichkeit, Unter- und Obergrenzen festzulegen, sodass Sie Ihre Trainingseinheiten besser steuern können.

 

Zusätzliche Funktionen und Kaufkriterien

 

Bei Armbändern mit Display werden neben den Fitnessdaten auch meist Uhrzeit und Datum angezeigt, sodass Sie das Modell auch als herkömmliche Uhr verwenden können. Sinnvoll ist es, wenn gleichzeitig auch eine Weckfunktion oder Vibrationsalarm vorhanden sind.

Eine ebenfalls sehr sinnvolle Funktion ist die Schlafüberwachung. Diese macht in der Regel nur mit einem Modell Sinn, das auch den Puls messen kann, denn daraus lassen sich Tiefschlafphasen und unruhigere Schlafphasen ableiten. Achten Sie auch hier auf die Bewertungen von anderen Käufern, denn die Schlafüberwachung funktioniert insbesondere bei einigen sehr günstigen Modellen mehr schlecht als recht. Je nachdem, wie Sie das Armband verwenden, lohnt es sich zudem, auf einen Spritzschutz zu achten oder sich gar für ein komplett wasserdichtes Modell zu entscheiden. Wenn Sie gerne schwimmen oder sogar tauchen macht es Sinn, sich für ein Armband zu entscheiden, dass Sie auch während dieser Aktivitäten tragen können.

Natürlich spielt neben den Funktionen auch die Bedienung und die Verarbeitung eine große Rolle. Viele Modelle lassen sich sehr einfach per Touchscreen bedienen und bieten gleichzeitig eine einfache Kopplung mit dem Smartphone sowie Übertragung der gemessenen Daten an den PC. Allerdings unterscheiden sich die Geräte auch hier stark voneinander. Während einige Hersteller die Qualität der Analysesoftware eher vernachlässigen, bieten andere hochwertige Softwarelösungen zur Verfolgung und Langzeitanalyse Ihrer sportlichen Aktivitäten. Da die Qualität der Software oder der Apps beim Kauf nicht erkennbar ist, sollten Sie sich auch hier Meinungen von Käufern oder Testurteile anschauen, um keinen Fehlkauf zu tätigen.

 

 

Sportarmbänd Testsieger – Top 5

 

 

Fitnessuhren, Fitnesstracker und Fitnessarmbänder liegen voll im Trend. Dies ist auch nachvollziehbar, denn die kleinen Helfer ermöglichen es ohne großen Aufwand, sich einen genauen Überblick über den Tagesablauf aus gesundheitlicher und sportlicher Sicht zu verschaffen. Wenn Sie sich ein Fitnessarmband mit Pulsmesser kaufen möchten, haben Sie die Qual der Wahl, denn es stehen unzählig viele Varianten zur Verfügung. Welches Modell als bestes Fitnessarmband für Ihre Zwecke in Frage kommt, hängt dabei von Ihren Anforderungen und natürlich auch von Ihrem Budget ab. Heute kann bereits ein günstiges Fitnessarmband durchaus völlig ausreichend sein, denn die Preise sind in den vergangenen Jahren mit dem Anstieg an Anbietern drastisch gefallen. Im Test wurden die beliebtesten Modelle unter die Lupe genommen und zur Top-5-Liste der besten Fitnessarmbänder 2019 zusammengefasst.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Fitbit Charge 2

 

Als Testsieger setzte sich das Modell Charge 2 von Fitbit durch. Das Armband ist in sechs verschiedenen Farbvarianten erhältlich und konnte insbesondere durch seine gute Ausstattung und das insgesamt gute Preis-Leistungsverhältnis überzeugen, auch wenn es preislich nicht zu den günstigsten Modellen gehört. Mit dem Armband lassen sich tägliche Aktivitäten zuverlässig und gut aufzeichnen. Zu den Basisfunktionen gehören dabei Schrittzähler, Distanzmesser, Kalorienverbrauch sowie überwundene Etagen und aktive Minuten. Zusätzlich wird die Herzfrequenz aufgezeichnet, was im Test auch ohne Brustgurt gut funktionierte.

Mit der Multi-Sport Tracking-Funktion lassen sich spezifische Workouts wie Joggen, Fahrradfahren oder Übungen mit Gewichten aufzeichnen. Per passender App lassen sich alle ermittelten Werte übersichtlich und intuitiv sammeln und analysieren, sodass Sie die Entwicklung über die Zeit gut zurückverfolgen können.

Während des Schlafes zeichnet das Armband automatisch den Schlaf auf, sodass Sie einen Überblick darüber erhalten, wie lange und wie gut Sie geschlafen haben. Zudem ist ein Vibrationsalarm mit an Bord, der Sie sanft wecken kann.

Das große OLED-Display ist scharf und kontrastreich und zeigt neben der Uhrzeit und Datum auch SMS, Kalenderbenachrichtigungen oder Anrufe an. Auch die Akkulaufzeit kann sich mit bis zu 5 Tagen sehen lassen. Das an sich sehr gute Armband hat nur eine Schwäche, das Armband. Dieses ist im Vergleich zu anderen Modellen deutlich schlechter verarbeitet, wodurch es sich bei intensiver Nutzung vom Gehäuse lösen kann. Allerdings kann es recht kostengünstig ersetzt werden, sodass der Nachteil nicht allzu stark ins Gewicht fällt.

Der Testsieger unter den besten Fitnessarmbändern des Jahres 2019 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, können Sie der folgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

Vorteile
Farbvarianten:

Sie können das Armband in verschiedenen Farbvarianten kaufen und so das geeignete Modell entsprechend Ihres Stils wählen.

Ausstattung:

Die Ausstattung ist insgesamt sehr gut, denn das Armband bietet Schrittzähler, Distanzmesser, Kalorienverbrauchs-Analyse sowie Informationen über überwundene Etagen und aktive Minuten. Zusätzlich wird die Herzfrequenz ermittelt und es können Workouts aufgezeichnet und analysiert werden.

Preis-Leistung:

Durch die umfangreichen Funktionen in Verbindung mit einem fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

App:

Die dazugehörige App gibt Aufschluss über alle ermittelten Werte und lässt umfangreiche Analysen zu.

Schlafanalyse:

Während des Schlafs kann das Armband die Schlafphasen und die Aktivität während des Schlafes analysieren.

Display:

Das OLED-Display ist sehr kontrastreich und zeigt neben Uhrzeit und Datum auch SMS, Kalender-Infos und eingehende Anrufe an.

Akkulaufzeit:

Mit bis zu 5 Tagen ist die Akkulaufzeit insgesamt sehr gut.

Nachteile
Armband:

Das Armband kann sich bei intensiver Nutzung vom Gehäuse lösen. Dies ist sicherlich alles andere als optimal.

Zu Amazon

 

 

 

 

Riversong 1112016011DE18 

 

Das günstige Modell von Riversong konnte im Test durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Sie können zwischen vier verschiedenen Farbvarianten auswählen und erhalten ein insgesamt sehr solides Modell mit umfangreichen Funktionen.

Zur Grundausstattung zählen neben Datum und Uhrzeit auch Herzfrequenz, Schrittzahl sowie Distanz, Kalorienverbrauch und die Analyse des Schlafrhythmus. Natürlich werden auch Smart Notifications wie SMS, Social Media Benachrichtigungen und die Benachrichtigung über eingehende Anrufe unterstützt. Die Verbindung zum Smartphone wird per Bluetooth hergestellt und dank des OLED-Bildschirms sowie einer insgesamt kurzen Ladezeit von nur etwa 1,5 Stunden kann das Modell trotz des sehr günstigen Preises unterm Strich mit einer sehr guten Ausstattung und Funktionalität glänzen.

Leider müssen Sie bei dem Gerät aber mit einer etwas geringeren Genauigkeit leben, was sich insbesondere bei der Pulsmessung gegenüber der teureren Konkurrenz bemerkbar macht. Allerdings ist die Verarbeitung unterm Strich gut und auch die Bedienbarkeit ist intuitiv und solide.

Als günstiges und dennoch gutes Fitnessarmband überzeugte das Modell auf ganzer Linie. Welche Stärken und Schwächen es vereint, können Sie der folgenden Zusammenfassung nochmals entnehmen.

Vorteile
Preis:

Preislich ist das Modell von Riversong sicherlich sehr interessant, denn es ist im Einstiegsbereich angesiedelt.

Varianten:

Sie haben die Wahl zwischen vier verschiedenen Farbvarianten.

Funktionen:

Der Funktionsumfang ist insgesamt gut, denn neben Herzfrequenz, Uhrzeit, Datum und Schrittzahl sowie Distanz lassen sich viele Daten anzeigen und analysieren.

Schlafanalyse:

Auch eine Schlafanalyse ist mit dem Modell möglich.

Display:

Das OLED-Display löst gut auf und gibt jederzeit Auskunft über alle Daten, zeigt Uhrzeit und Datum an und kann auch Informationen über SMS, Social Media Notifications oder Anrufe anzeigen.

Nachteile
Sensoren:

Die Sensoren arbeiten im Vergleich zu höherwertigen Modellen deutlich ungenauer, was zu Messergebnissen führt, die nicht immer genau sind.  

Zu Amazon

 

 

 

 

Endubro i5 plus

 

Bei dem Modell von endubro handelt es sich um ein sehr günstiges und nach IP67-Standard wasserdichtes Fitnessarmband. Mit dem Armband lassen sich die täglichen Schritte, Distanz sowie Kalorienverbrauch messen und es lässt sich zudem zur Schlafüberwachung sowie als Fernbedienung für die Smartphone-Kamera verwenden.

Natürlich zeigt das Armband auch Uhrzeit und Datum an und eignet sich insgesamt gut als Motivator für Ihre täglichen Trainingseinheiten. Push-Benachrichtigungen für WhatsApp-Nachrichten, SMS, Skype sowie Facebook und Twitter können ebenso eingehende Anrufe angezeigt.

Im internen Speicher lassen sich Daten über 7 Tage hinweg speichern, leider ist die Bedienung mit der etwas verwirrenden beziehungsweise unzuverlässigen Wisch-Funktion etwas umständlich und gewöhnungsbedürftig. Auch die Fitness-Daten werden nicht so zuverlässig und genau ermittelt wie bei der teureren Konkurrenz, dennoch konnte das Armband als Gadget mit guten Zusatzfunktionen überzeugen, insbesondere da es preislich im unteren Einstiegsbereich angesiedelt ist.

Die Erfahrung mit dem Modell von Endubro war durchweg positiv. Welche Stärken und Schwächen es bietet, haben wir im Folgenden nochmals übersichtlich für Sie zusammengefasst.

Vorteile
Preis:

Preislich liegt das Modell im Einstiegsbereich und bietet daher ein entsprechend gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wasserdicht:

Das Armband ist gemäß IP67-Standard wasserdicht.

Funktionen:

Der Funktionsumfang ist mit Informationen zu Schrittanzahl, Kalorien und Distanz sowie der Anzeige von Datum, Uhrzeit und Verbindung zum Smartphone für Informationen zu SMS, Notifications oder auch Anrufanzeige sehr gut.

Kameraauslöser:

Auch als Fernauslöser für die Smartphone-Kamera kann das Modell verwendet werden.

Interner Speicher:

Der interne Speicher speichert Daten bis zu 7 Tage lang, sodass Sie auch ohne Smartphone-Verbindung eine lange und lückenlose Datenanalyse vornehmen können.

Nachteile
Bedienung:

Die Bedienung ist etwas umständlich, denn auf die  Wisch-Gesten reagiert das Display nicht sehr gut.

Sensoren:

Die Messgenauigkeit der Sensoren ist nicht so  gut wie bei der teureren Konkurrenz. Entsprechend sind die ermittelten Daten häufig ungenauer.

Zu Amazon

 

 

 

 

Garmin vívosmart HR+

 

Beim Vivosmart von Garmin handelt es sich um ein sehr gut verarbeitetes Fitnessarmband mit GPS, das optional ein- und ausgeschaltet werden kann. Insbesondere die Genauigkeit der Herzfrequenzmessung, die konstant über 24 Stunden hinweg funktioniert, konnte im Test überzeugen.

Das Modell fungiert als vollständige Sportuhr mit Entfernungs- und Geschwindigkeitsmessung und per Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone werden auf dem übersichtlichen Display Notifications bei Anrufen, Nachrichten, Ereignissen in soziale Medien, E-Mails und weiteren Ereignissen angezeigt. Bei eingeschalteter GPS-Funktion machte der Akku im Test nach etwa 4,5 Stunden schlapp. Ist die Funktion jedoch deaktiviert, hält das Modell bis zu 5 Tage am Stück durch, ohne aufgeladen werden zu müssen.

Das Gerät ist insgesamt hervorragend verarbeitet und bis zu 65 Metern komplett wasserdicht, kann daher auch zum Schwimmen und Tauchen sehr gut verwendet werden. Die Bedienung ist dank des intuitiven Touchscreen sehr komfortabel und einfach und mit Hilfe der verschiedenen Funktionen, der einfachen Datenübertragung und der umfangreichen Datenanalyse per App sind alle Funktionen vorhanden, um als vollwertiger Fitnesstracker zu fungieren. Einzig der relativ hohe Preis sowie die recht komplizierte PC-Software, die nur wenig Möglichkeiten bietet und sich umständlich bedienen lässt trübte das Gesamtbild des ansonsten sehr guten Produktes etwas.

Sollten Sie noch unschlüssig sein, ob sich die Anschaffung des Fitnessarmbands von Garmin für Sie lohnt, hilft Ihnen die folgende Gegenüberstellung sicher bei Ihrer Kaufentscheidung weiter.

Vorteile
GPS:

Das Fitnessarmband verfügt über GPS zur Standortbestimmung.

Genauigkeit:

Die integrierten Sensoren arbeiten genau und ermöglichen dadurch eine sehr exakte Aufzeichnung der Fitnessdaten.

Funktionalität:

Es handelt es sich um eine hervorragend ausgestattete Uhr mit Entfernungs- und Geschwindigkeitsbestimmung, Herzfrequenzmessung und natürlich auch einer nahtlosen Integration über Bluetooth, um Notifcations vom Smartphone zu erhalten.

Wasserdicht:

Da das Fitnessarmband wasserdicht ist - und das bis zu einer Tiefe von 65 Metern - ist es selbst für Taucher sehr gut geeignet.

Bedienung:

Die Bedienung ist komfortabel und intuitiv.

App:

Die zugehörige App ermöglicht eine detaillierte und sehr genaue Analyse aller Daten.

Schlafanalyse:

Was im Testbericht noch nicht erwähnt wurde, mit dem Modell aber natürlich ebenfalls möglich ist, ist eine Schlafanalyse.

Nachteile
Akku mit GPS:

Wenn Sie die GPS-Funktion nutzen müssen Sie damit rechnen, dass der Akku nach rund 4 Stunden schlappmacht.  

Preis:

Preislich liegt das Modell bereits auf einem recht hohen Niveau, sodass sie sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

PC-Software:

Die Software für Laptop und PC ist recht umständlich zu bedienen und nicht sehr gut.

Zu Amazon

 

 

 

 

Polar Loop

 

Der Fitness Tracker von POLAR liegt preislich im Mittelfeld, ist schlicht und elegant designt und verfügt über ein rudimentäres Display, bestehend aus roten Punkten, die über Aktivitäten, Herzfrequenz oder Uhrzeit informieren. Das Armband gibt Tipps, wie Sie schneller in Form kommen können und lässt sie Ihre tägliche, wöchentliche und monatliche Aktivität gut verfolgen.

Zusätzlich wird auch darüber informiert, wie viele Kalorien verbrannt wurden. Intern speichert das Gerät Daten von bis zu 12 Tagen und kann mit H6 und H7 Bluetooth Smart-Herzfrequenz-Sensoren verbunden werden. Wasserdicht ist das Armband ebenfalls, sodass es auch zur Erfassung der Aktivität beim Schwimmen verwendet werden kann. Unter Wasser erfolgt jedoch keine Pulsmessung. Da das Tracking über 24 Stunden hinweg erfolgt, werden ebenfalls Schlafdauer und Qualität überwacht.

Leider ist der Displaytext nur in englischer Sprache verfügbar und eine Schlafanalyse kann mit dem Modell ebenfalls nicht durchgeführt werden. Auch der relativ schwache Akku, der trotz regulärer Nutzung nur etwa 4 Tage durchhalten konnte, trübte das Gesamtbild des Armbandes etwas. Dennoch konnte es dank des Designs und der insgesamt guten Funktionalität bei gleichzeitig günstigem Preis überzeugen.

Wenn Sie noch nicht genau wissen, ob sich die Anschaffung des Modells von Polar für Sie lohnt, hilft Ihnen sicherlich ein Blick auf die folgende Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen weiter.

Vorteile
Design:

Das Armband sieht schick aus und ist minimalistisch designt.

Funktionen:

Das Armband gibt Tipps zur Optimierung Ihrer Aktivität und informiert über Herzfrequenz, Kalorienverbrauch sowie zurückgelegte Schritte und Distanz.

Wasserdicht:

Das Armband ist wasserdicht und kann auch zum Schwimmen anbehalten werden.

Schlafüberwachung:

Die Uhr überwachtIhre Aktivität durchgängig, bei Bedarf auch im Schlaf um die Schlafqualität zu bestimmen. Eine vollwertige Schlafanalyse ist aber nicht möglich.

Preis:

Preislich liegt das Modell auf einem niedrigen Niveau.

Interner Speicher:

Der interne Speicher speichert alle Messdaten über 12 Tage hinweg.

Nachteile
Display:

Das Display ist eher rudimentär gehalten, denn die Auflösung ist sehr gering, da es nur aus roten Punkten besteht.

Sprache:

Der Displaytext steht nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Akku:

Der integrierte Akku hält trotz einfachem Display und bei einfacher Nutzung nur maximal 4 Tage.

Kaufen bei Amazon.de (€69.99)

 

 

 

 


Nicht verfügbare Produkte

 

 

Jawbone UP3

 

Das Fitnessarmband mit Pulsmessung von Jawbone konnte sich aufgrund des exklusiven und sehr stylischen Designs in Verbindung mit umfangreicher Funktionalität als Lieblingsmodell vieler Nutzer durchsetzen.

Sie können zwischen vielen verschiedenen Designvarianten frei wählen und haben die Möglichkeit, Ihre Herzfrequenz, Ihren Schlaf und Ihre Fitnessaktivitäten zu überwachen. Natürlich haben Sie auch hier die Möglichkeit, per App die aufgezeichneten Daten zu analysieren und Ihre Aktivitäten zurückzuverfolgen. Das einzigartige bei dem Modell ist sicherlich die Tatsache, dass kein Display vorhanden ist und es sich dadurch optisch von einem einfachen Schmuck-Armband nicht unterscheidet.

Dadurch können Sie am Armband selbst nichts ablesen. Insgesamt hat das Modell von Jawbone großes Potenzial, allerdings sind im Test leider der Kundendienst sowie die Verarbeitung des Bandes an sich durchgefallen, da es gesundheitlich nicht unbedenkliche Stoffe enthält. Auch die Gesamt-Haltbarkeit lag hinter den Produkten der Top-5 zurück. Wenn Sie jedoch ein preiswertes und stylisches Fitness-Armband suchen, das Sie nur hin und wieder benutzen möchten, kann sich die Anschaffung dennoch lohnen. Für die Top-5 hat es für Jawbone – trotz des hohen Beliebtheitsgrades – aber nicht gereicht.

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status