fbpx

Beste Damen Laufschuhe

Letztes Update: 22.08.19

 

Damen Laufschuhe – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Laufschuh für Damen suchen, haben Sie eine riesige Auswahl. Entsprechend schwierig ist die Entscheidungsfindung, denn neben der Art des Schuhs sollten Sie sich auch mit den Dämpfungseigenschaften, der Verarbeitung und natürlich auch der Preislage befassen, um eine gute Entscheidung treffen zu können. Falls Ihnen aufwändige Recherchen zu zeitaufwändig sind und Sie lieber eine schnelle und dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn den Großteil der Arbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir den Gt-1000 von Asics uneingeschränkt empfehlen, denn er ist solide verarbeitet, bietet einen hohen Komfort und überzeugt durch gute Dämpfungs- und Unterstützungseigenschaften. Alternativ ist auch der Patriot 8 von Asics sehr empfehlenswert, denn der Schuh bietet eine gute Materialkombination in Verbindung mit einem hohen Tragekomfort und einer guten Unterstützung des natürlichen Bewegungsmusters.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Damen Laufschuhe Kaufberater

 

Im Vergleich zu Herren Laufschuhen sind gute Damen Laufschuhe etwas anders geschnitten und besser an die anatomische Form der Füße von Frauen angepasst. Dies bedeutet in der Regel, dass der Schuh etwas schmaler ist und insgesamt besser sitzt. Da das Angebot jedoch so umfangreich ist, kann es mitunter schwierig sein herauszufinden, welches Modell als bester Damen Laufschuh in Frage kommt. Daher lautet die Empfehlung, sich im Vorhinein damit zu befassen, welches Schuhmodell für welche sportlichen Aktivitäten am besten geeignet ist und ebenfalls, wie es sich mit der Dämpfung verhält, bevor Sie einen Preisvergleich vornehmen. Zum Abschluss finden Sie zudem eine Entscheidungshilfe in Form der Top-5-Liste der besten Laufschuhe des Jahres 2019.

 

 

Arten von Laufschuhen

 

Bei Laufschuhen ist es generell wichtig, dass der richtige Schuh für den jeweiligen Verwendungszweck verwendet wird. Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzaufstellung verschiedener Laufstile und Schuharten, damit Sie die in Frage kommenden Modelle vorab eingrenzen können.

 

Neutrale Laufschuhe

Bei  neutralen Laufschuhen kommt es vor allem darauf an, ein ideales Gleichgewicht zwischen Dämpfung, Dynamik und Gewicht zu erreichen. Da dies auf sehr viele Modelle zutrifft, ist auch die Auswahl entsprechend am größten und es ist schwer, das beste Modell für seine Zwecke herauszufinden. Wenn Sie verschiedene Sportarten ausüben und auf der Suche nach einem universell einsetzbaren Modell sind, sollten Sie einen neutralen Laufschuh kaufen. Auch für mittelschwere Läufer, die keine zusätzliche Unterstützung durch den Schuh benötigen oder möchten, sind diese Modelle ideal.

 

Lightweight Trainer

Leichtgewicht-Laufschuhe sind besonders auf hohes Tempo und geringes Gewicht ausgelegt. Sie sind insbesondere im hinteren Fußbereich deutlich härter gedämpft, was für ein schnelles Laufen erforderlich ist. Insbesondere für Kurz- und Mittelstrecken sind diese Schuhe ideal. Wenn Sie allerdings sehr schwer sind, sollten Sie zu etwas besser gedämpften Modellen greifen.

 

Stability Laufschuhe

Hierbei handelt es sich um sehr stabile Laufschuhe, die den Fuß sehr stark unterstützen, um eine ideale Abrollbewegung zu erreichen. Dies entlastet die Fußgelenke und reduziert die Verletzungsgefahr. Die verwendeten Materialien sind fester und es soll einem Einknicken des Fußes entgegengewirkt werden. Insbesondere schwere Läufer sollten zu dieser Art greifen. Aber auch leichteren Läufern können diese Schuhe gute Dienste leisten, wenn sie längere Strecken laufen. Bevor Sie diese Art von Schuhen kaufen, sollten Sie aber mithilfe einer Laufbandanalyse überprüfen, ob Sie sie wirklich benötigen.

 

Natural Running

Natural Running Schuhe zeichnen sich durch eine sehr dünne Sohle aus. Sie bieten nahezu keine Dämpfung, wodurch der Läufer auf natürliche Art und Weise läuft und keine Unterstützung durch den Schuh erhält. Wer solche Schuhe nicht gewöhnt ist, muss seine Muskulatur erst daran gewöhnen, daher ist hier ein schrittweiser Einstieg zu empfehlen. Vom Kauf eines Natural Running Schuhs als alleiniger Laufschuh ist als Anfänger abzuraten.

 

Trailschuhe

Hierbei handelt es sich um Schuhe, die überwiegend auf eine gute Wetterbeständigkeit und eine sehr robuste Bauweise ausgelegt sind. Sie bieten sehr guten Grip und eignen sich sehr gut für Geländeläufe. Es kommen meist wasserdichte Materialien zum Einsatz und die Sohle ist besonders rutschsicher. Meist sind die Schuhe aber relativ schwer und nicht so dynamisch.

 

 

Dämpfung von Laufschuhen

 

Ob Sie Schuhe mit starker Dämpfung oder nur wenig gedämpfte Schuhe kaufen sollten, lässt sich nicht pauschal beantworten, denn beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Welche das sind, können Sie der folgenden Gegenüberstellung entnehmen. Mit der Frage der richtigen Dämpfung sollten Sie sich vor dem Schuhkauf auf jeden Fall auseinandersetzen.

Grundsätzlich können Dämpfungssysteme in Laufschuhen bei zu starker Ausprägung Probleme bereiten, da sie die natürliche Abrollbewegung des Fußes negativ beeinflussen kann. Trotz dessen haben moderne Dämpfungssystem auch entscheidende Vorteile:

 

-> Das Laufen auf Asphalt oder anderen unebenen Untergründen ist deutlich angenehmer.

-> Laufen im Winter auf gefrorenem Untergrund ist mit Dämpfung wesentlich besser möglich.

-> Bei Übergewicht sorgt eine gute Dämpfung für Entlastung des Fußes

-> Bei gewissen orthopädischen Problemen wie Hohlfuss oder einer schmerzenden Überpronation können Dämpfungssysteme helfen. Auch bei Problemen an Knien, Gelenken oder der Wirbelsäule können sie unterstützend wirken.

-> Untrainierte Bein- und Fußmuskulatur sowie untrainierte Sehnen und Bänder sollten zunächst mit Dämpfung unterstützt werden.

 

Da der Körper ein natürliches Dämpfungsverhalten besitzt (natürliche Pronation, Supination und Kniebeugung sowie die Unterstützung durch Gelenke, Sehnen und Muskeln), nimmt eine zu starke Dämpfung des Schuhs diese Muskelarbeit ab und entlastet den Körper zu sehr. Dies kann sogar zu Erschlaffung der Muskulatur führen. Welche Nachteile die Schuhdämpfung hat, können Sie hier nachlesen:

-> Die natürliche Dämpfung wird verringert, was zu Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates führen kann

-> Der natürliche Laufstil wird verändert, ebenso die natürliche Wahrnehmung für den Untergrund

-> Die Neigung zum Umknicken kann erhöht werden, da die Hebelkräfte verändert werden und fehlende muskuläre Eigenstabilisation entstehen können.

-> Die Tendenz zu Fehlstellungen kann noch verstärkt werden. Dies gilt insbesondere für die Überpronation.

-> Der Fuß selbst wird weniger trainiert als ohne Dämpfung.

 

Achten Sie daher vor dem Kauf darauf, wie stark der Schuh gedämpft ist. Denn wie viel Dämpfung letztendlich richtig für Sie ist, hängt von Ihrem eigenen Trainingsstand, dem Untergrund auf dem Sie am häufigsten laufen sowie Ihrem Gewicht, dem Laufstil, der Trainingsart (Wettkampf, Ausdauer, Schnelligkeit) sowie der Streckenlänge und eventuell vorhandenen orthopädischen Problemen ab. Diesbezüglich sollten Sie daher genau wissen, was Sie wollen und nicht einfach zum nächstbesten Schuh greifen, nur weil er als Allrounder oder günstiger Damen Laufschuh angepriesen wurde.

Preislage

 

Preislich variieren Laufschuhe sehr stark. Der maßgebliche Faktor für den Preis ist in der Regel die Marke sowie die verwendeten Materialien. Lassen Sie sich hier aber nicht verrückt machen. Im Test hat sich gezeigt, dass ein sehr teurer Laufschuh keinesfalls zwangsläufig deutlich besser ist, als ein günstiger Laufschuh. Natürlich spielt auch die Optik eine Rolle und so lassen sich die Hersteller ausgefallene und schicke Designs ebenfalls gut bezahlen.

Letztendlich ist es empfehlenswert, dass Sie sich vor dem Kauf selbst ein Budget setzen und dann den besten Laufschuh kaufen, der innerhalb dieses Budgets zu bekommen ist. In unserer Top-5-Liste finden Sie verschiedene empfehlenswerte Modelle unterschiedlicher Preisklassen, sodass Sie hierüber ebenfalls eine Empfehlung zum Kauf erhalten. Achten Sie aber darauf, dass der jeweilige Schuh zu Ihrem Laufstil passt und kaufen Sie keinesfalls einen Schuh rein aufgrund des Preises oder der Optik. Außerdem sollten Sie vorsichtig mit Schuhen unter 50 Euro sein, denn hier kommen häufig – aber nicht zwangsläufig – minderwertige Materialien zum Einsatz.

 

 

Damen Laufschuhe Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie viel und häufig laufen ist der perfekte Sitz der Schuhe essenziell wichtig. Damen Laufschuhe bzw. Sneaker für Damen zeichnen sich dadurch aus, dass die Passform besser auf die Anatomie des weiblichen Fußes angepasst ist, da dieser zumeist etwas schmaler ist als der von Männern. Die beliebtesten Joggingschuhe für Damen wurden im Test genau unter die Lupe genommen und hinsichtlich deren Verarbeitung, Ergonomie und Preis-Leistungsverhältnis getestet.

Das Ergebnis können Sie der Top-5-Liste der besten Damen Laufschuhe im Jahr 2019 entnehmen. Bevor Sie das erstbeste günstige Exemplar kaufen, das bei Google unter „Runnig Schuhe Damen“ auftaucht, sollten Sie sich mit dem Thema auseinandersetzen um herauszufinden, welches Modell für Sie als bester Damen Laufschuh überhaupt in Frage kommt und zu Ihren Bedürfnissen passt. Erst wenn Sie sich sicher sind, sollten Sie einen Ihren Anforderungen entsprechenden Schuh kaufen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Asics Gt-1000

 

1.Asics Gt-1000 4Als Testseiger konnte sich das Modell Gt-1000 von Asics durchsetzen. Der Schuh überzeugte durch eine gute Verarbeitung sowie ein schickes Design in drei Farbvarianten. Der Schuh ist vollständig aus Synthetik hergestellt und erlaubt aufgrund der guten Sohlenverarbeitung und des flachen Absatzes auch lange Läufe ohne zu Ermüdungserscheinungen zu führen.

Im Vor- und Rückenfußbereich sorgt eine Gel-Dämpfung für ein angenehmes Laufgefühl und eine gute Abfederung. Dies führt zu einer insgesamt guten Gelenkschonung und damit einem gesünderen Lauf als es bei vielen günstigen Modellen der Fall ist. Auch wird das Einwärtsdrehen des Fußes bei Langen Läufen zuverlässig verhindert.

Das Obermaterial ist aufgrund der Dünne und der guten Passform sehr angenehm im Tragekomfort und umschließt den Fuß sehr eng. Dennoch entstehen keine unangenehmen Druckpunkte, die das Laufverhalten negativ beeinträchtigen würden. Sollten Sie zu einem Wegknicken nach Außen neigen, bietet der Schuh auch hierfür die passende Antwort. Im Außenbereich der Ferse verfügt der Schuh über härteres und festeres Material, wodurch ein Abknicken nach außen verhindert bzw. erschwert wird. Dadurch können Sie auch in diesem Falle sicherstellen, dass ein guter Bewegungsablauf gewährleistet bleibt.

Insgesamt konnte das Modell die Testerinnen auf ganzer Linie überzeugen und auch die Analysen der Laufbewegungen bescheinigen eine unter’m Strich sehr gute Konstruktion des Schuhs. Preislich ist der GT-1000 von Asics im Mittelfeld angesiedelt, was in Anbetracht der guten Verarbeitung, des Tragekomforts und der guten Unterstützungseigenschaften ein absolut angemessener Preis ist. Insbesondere für alle, die häufig lange Strecken laufen ist das Modell sehr zu empfehlen. Beachten Sie jedoch, dass der Schuh minimal kleiner ausfällt, Sie daher im Zweifel lieber eine halbe Größe größer bestellen sollten.

Der Testsieger unter den besten Damen Laufschuhen des Jahres 2019 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

Vorteile
Verarbeitung:

Der Schuh ist insgesamt sehr solide verarbeitet und damit langlebig und robust.

Design:

Sie können den Schuh in drei verschiedenen Designvarianten kaufen.

Komfort:

Der Tragekomfort ist insgesamt gut und dank der flachen Sohle in Verbindung mit guter Verarbeitung sind auch lange Läufe ohne Ermüdung möglich. Das Obermaterial ist dünn und atmungsaktiv, umschließt eng, verursacht aber keine Druckpunkte.

Dämpfung:

Die Dämpfungseigenschaften sind dank der Gel-Dämpfung im vorderen und hinteren Bereich sehr gut. Durch die gute Abfederung werden die Gelenke geschont und es wird ein gesunder Lauf gefördert.

Unterstützungsfunktion:

Der Schuh reduziert die Einwärtsdrehung bei längeren Läufen. Auch ein Wegknicken nach außen wird verhindert, da im Außenbereich der Ferse härteres Material zum Einsatz kommt.

Preis-Leistung:

Durch die guten Eigenschaften in Verbindung mit einem fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Nachteile
Passgenauigkeit:

Der Schuh fällt etwas kleiner aus als angegeben, dies sollten Sie beim Kauf beachten.

Zu Amazon

 

 

 

 

Asics Patriot 8

 

2.Asics Patriot 8Das Modell Patriot 8 von Asics ist aus Synthetik hergestellt, das Innenmaterial besteht aus einem Mesh-Gewebe. Die leichte Verarbeitung von Ober- und Innenmaterial sorgen für gute Belüftungseigenschaften. Die Passform ist sehr gut, das Material liegt eng am Fuß an und die Eigenschaften der Sohle sorgen für eine gute Dämpfung und Fußführung.

Insgesamt unterstützt der Schuh Ihre natürliche Laufbewegung und greift weniger unterstützend oder forcierend in den Bewegungsablauf ein als manch anderes Modell. Wenn Sie zu einem Abknicken nach innen oder außen neigen, ist es empfehlenswert ein Modell zu kaufen, das dies etwas zuverlässiger verhindert. Wenn Sie aber ohnehin ein gutes Bewegungsmuster haben, werden Sie mit dem Schuh sehr gut zurechtkommen.

Die Mittelsohle verfügt über eine Dämpfung, sodass das Abrollen des Fußes gut unterstützt wird. Ebenfalls ist ein leichtes Fußbett vorhanden, das eine gute Passgenauigkeit aufweist und den Fuß zusätzlich leicht stabilisiert. Insbesondere für sporadische Nutzung und Kurzstrecken ist der Schuh hervorragend geeignet. Wenn Sie sehr lange Distanzen, Marathon oder Halbmarathon laufen, empfiehlt es sich, einen etwas besser unterstützenden Schuh zu kaufen.

Als günstiges Modell im unteren Preisbereich bietet der Schuh aber insgesamt sehr gute Eigenschaften zum Joggen auf Waldwegen oder Asphalt.

Der Patriot 8 von Asics ist ein günstiger und zugleich guter Damen Laufschuh, der im Test auf ganzer Linie überzeugen konnte. Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich der Kauf für Sie lohnt, hilft Ihnen die Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile sicher weiter.

Vorteile
Materialzusammenstellung:

Das Synthetikgewebe in Verbindung mit dem Mesh-Gewebe sorgt für gute Belüftungseigenschaften und einen hohen Tragekomfort.

Tragekomfort:

Der Schuh liegt gut an, was in Verbindung mit der guten Sohle für einen hohen Komfort und gute Dämpfung sorgt. Das Fußbett sorgt zusätzlich für eine Unterstützung und Stabilisierung.

Unterstützung der Laufbewegung:

Der Schuh greift nur wenig in den Bewegungsablauf ein, sondern unterstützt Ihr natürliches Bewegungsmuster. Durch die Dämpfung der Mittelsohle wird das Abrollen sehr gut unterstützt.

Preis-Leistung:

Preislich liegt das Modell im Einstiegsbereich und ist für Einsteiger und die gelegentliche Nutzung hervorragend geeignet.

Nachteile
Verhindert Einknicken nur bedingt:

Der Schuh verhindert bewusst das Abknicken nach innen oder außen nicht, um den Bewegungsablauf nicht zu stören. Sollten Sie ein unterstützendes Modell bevorzugen, ist er daher nicht ideal geeignet.

Nicht für Langstrecken:

Für Marathonläufe oder lange Distanzen ist das Modell nicht ideal geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

 

Salomon Speedcross 3

 

3.Salomon Speedcross 3Der Speedcross 3 von Salomon überzeugte insbesondere durch die sehr gute Passform und den sehr hohen Grip. Der Schuh ist aus einem sehr leichten und atmungsaktiven Material gefertigt und ist dennoch wasserabweisend bzw. bis zu einem gewissen Grad sogar wasserdicht.

Er ist in knapp zwanzig (!) Farbvarianten erhältlich, sodass wirklich jeder ein entsprechend zu seinem Geschmack passendes Modell finden kann. Die sehr guten Dämpfungseigenschaften in Verbindung mit dem hohen Grip sorgen für ein insgesamt sehr gutes Laufgefühl und gute unterstützende Eigenschaften. Insbesondere im Wald bzw. auf unwegsamem Gelände kann der Schuh seine Stärken aufgrund der wasserabweisenden Eigenschaften und sehr guten Sohleneigenschaften ausspielen. Die spezielle Non-marking Contagrip Sohle hinterlässt dabei unabhängig vom Gelände kaum Spuren.

Zusätzlich umläuft das Modell entlang der Basis ein schlammschützendes Material, sodass auch das Laufen auf nassen Böden oder bei Regen kein Problem darstellt. Wenn Sie häufig im Gelände unterwegs sind und viel Laufen, lohnt sich der Kauf des Modells von Salomon auf jeden Fall. Denn trotz der Geländeeigenschaften ist der Schuh angenehm leicht, besitzt eine gute Passform und ist auch für längere Einsätze sehr gut nutzbar. Lediglich der verhältnismäßig hohe Preis wird den ein oder anderen Käufer abschrecken, denn die Investition lohnt sich kaum, wenn Sie den Schuh nur ab und zu benutzen möchten.

Die Erfahrung mit dem Damen Laufschuh von Salomon war durchweg positiv. Im Folgenden erhalten Sie nochmals eine Übersicht der Stärken und Schwächen, um besser abwägen zu können, ob sich die Anschaffung für Sie lohnt.

Vorteile
Tragekomfort:

Durch die sehr gute Passform und die leichten und atmungsaktiven aber wasserabweisenden Materialien ist der Tragekomfort sehr hoch.

Sohle:

Die Sohle ist hochwertig verarbeitet und bietet einen hervorragenden Grip. Außerdem ist sie sehr gut gedämpft, was für ein sehr gutes Laufgefühl – insbesondere auf Waldwegen oder unwegsamem Gelände – sorgt.

Design:

Sie können den Schuh in rund 20 Farbvarianten kaufen. Damit ist für jeden etwas dabei.

Material:

Die Materialzusammenstellung ist sehr gut. Um die Sohle verläuft ein schlammschützendes Material, der Schuh ist atmungsaktiv und dennoch wasserabweisend und hinterlässt zudem durch das Profil kaum Spuren.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt der Schuh bereits auf einem recht hohen Niveau und lohnt sich daher sicher nicht für jeden.

Spezieller Nutzen:

Der Schuh hat seine Stärken im Gelände und auf feuchtem Boden. Auf glattem Asphalt bietet er gegenüber anderen Laufschuhen kaum Vorteile.

Zu Amazon

 

 

 

 

Brooks Adrenaline GTS

 

4.Brooks Adrenaline GTSDas teuerste Modell im Test war mit über 100 Euro (für die Standardgröße 39) der Laufschuh von Brooks. Der Schuh ist in drei unterschiedlichen Designvarianten erhältlich. Das Obermaterial ist aus Sythetik gefertigt und im Innenteil ist ein Mesh-Gewebe verarbeitet. Die Gummisohle weist sehr gute Dämpfungseigenschaften auf und eignet sich hauptsächlich für Asphalt, macht aber auch auf Schotter und im Gelände keine schlechte Figur.

Die adaptive Dämpfung verrichtet eine gute Arbeit und das Laufgefühl insgesamt ist sehr angenehm. Zusätzlich unterstützt das Crash Pad ein sanftes Abrollen und das passgenaue und gute Fußbett sorgt für einen festen und stabilen Sitz. Die Atmungsaktivität ist ebenfalls sehr gut, sodass ein Schwitzen zuverlässig vermieden wird. Wer längere Strecken auf Asphalt laufen möchte und Wert auf eine gute Dämpfung und ein solides Fußbett legt, der wird mit dem Adrenaline GTS von Brooks trotz des relativ hohen Preises sehr zufrieden sein.

Falls Sie noch nicht sicher sind, ob sich die Anschaffung des Schuhs für Sie lohnt, kann Ihnen die folgende Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile sicher weiterhelfen.

Vorteile
Material:

Das Synthetik-Obermaterial sorgt in Verbindung mit dem Mesh-Gewebe für einen hohen Komfort und gute Belüftungseigenschaften.

Sohle:

Die Gummisohle bietet sehr gute Dämpfungseigenschaften und ist insbesondere für Asphalt hervorragend geeignet.

Dämpfung:

Die adaptive Dämpfung verbessert sorgt für ein sehr gutes Laufgefühl. Die Crash Pads unterstützen zudem ein leichtes Abrollen.

Tragekomfort:

Der Tragekomfort ist dank des passgenauen Fußbetts gut und der Schuh sitzt insgesamt angenehm fest und sicher.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt das Modell von Brooks auf einem recht hohen Niveau, sodass er sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Zu Amazon

 

 

 

 

Puma Carson Runner

 

5.Puma Carson RunnerDer sehr günstige Damen Laufschuh von Puma besteht aus einem Textil- / Gummi- / Synthetik Mix und ist sehr leicht und angenehm zu tragen. Die Passform ist gut und im Test gefiel den Testerinnen besonders das schlichte und schicke Design des Schuhs. Durch die hohe Bequemlichkeit des weichen Materials fehlt es leider etwas an Halt im oberen Schuhbereich. Daher ist das Modell für Langstreckenläufe nicht geeignet, hierzu sind auch die unterstützenden Eigenschaften zu wenig ausgeprägt.

Dennoch sitzt der Schuh gut und eignet sich insbesondere als Freizeitschuh sowie zum Laufen kurzer Distanzen. Wer professionellere Ambitionen hinsichtlich des Laufverhaltens hat sollte jedoch auf ein Modell mit mehr Halt und Unterstützungswirkung zurückgreifen.

Welche Stärken und Schwächen der Laufschuh von Puma vereint, können Sie der nachfolgenden Zusammenfassung nochmals entnehmen.

Vorteile
Preis-Leistung:

Der Schuh ist günstig, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut ist.

Tragekomfort:

Durch den Mix aus Textil, Gummi und Synthetik ist der Schuh sehr leicht und komfortabel zu tragen.

Design:

Der Schuh sieht optisch schick aus und kann daher nicht nur zum Sport getragen werden.

Nachteile
Halt:

Insbesondere im oberen Bereich des Schuhs ist der Halt nicht ideal.

Nicht für Langstrecken:

Durch den fehlenden Halt und die nicht idealen Unterstützungseigenschaften ist der Schuh für lange Läufe nicht gut geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie unbedingt auch diese lesen:

 

Beste Schlittschuh 

Tennisschuhe Testsieger

Damen Walkingschuh Testsieger

Bootsschuhe Top-Liste

Besten Herren-Laufschuhe

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status