3 Beste Babyflaschenthermometer im Test 2023

Letztes Update: 03.02.23

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Babyflaschenthermometer – Vergleich & Kaufberater

 

Das beste Babyflaschenthermometer zu finden, ist nicht so einfach, denn es gibt nicht nur viele verschiedene Arten von Modellen, die Sie als Thermometer für eine Babyflasche verwenden können, sondern sie unterscheiden sich auch in ihrer Ausstattung, Genauigkeit und Handhabung. Falls es Ihnen zu aufwändig sein sollte, sich umfangreich mit dem Thema zu befassen und Sie lieber schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie unserer Empfehlung folgen. So können wir Ihnen das kabellose Smart-Thermometer von Meater sehr empfehlen, denn es ist hochwertig verarbeitet, sehr gut ausgestattet, kann per App bedient werden und misst sehr genau. Alternativ ist auch das günstige Einstichthermometer von Ipow sehr zu empfehlen, denn es ist günstig, einfach in der Handhabung und überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

KaufberatungBabyflaschenthermometer Kaufberatung

 

Wenn Sie ein Babyflaschenthermometer kaufen möchten, sollten Sie einige Dinge beachten und wissen, worauf Sie beim Kauf achten müssen. Im Folgenden erhalten Sie daher eine kurze Übersicht über die verschiedenen Arten von Thermometern, den Nutzen und die verschiedenen Anwendungsbereiche. Außerdem erhalten Sie abschließend eine Übersicht über die besten Babyflaschenthermometer, die wir im Test für Sie ermittelt haben, damit Ihnen die Kaufentscheidung etwas leichter fällt. Alle Thermometer in unserer Bestenliste sind verhältnismäßig günstig, denn es hat sich gezeigt, dass der Preis bei der Entscheidungsfindung eine eher untergeordnete Rolle spielen sollte, da auch ein günstiges Babyflaschenthermometer für den Verwendungszweck völlig ausreichend sein kann.

Nutzen

Wenn Sie Nahrungsmittel für Babys zubereiten spielt die exakt richtige Verzehrtemperatur häufig eine wichtige Rolle. Dies gilt insbesondere für Babyfläschchen, wenn Sie beispielsweise Ersatzmilch oder Brei zubereiten möchten. Dementsprechend brauchen Sie ein Thermometer, das die Temperatur exakt anzeigen kann. Zwar gibt es andere Methoden, um die korrekte Temperatur zu erreichen wie beispielsweise das Erhitzen in der Mikrowelle bei einer bestimmten Wattzahl für eine bestimmte Dauer, dennoch kann es hier je nach Mikrowelle und Konsistenz des Inhalts zu recht starken Schwankungen kommen. Mit einem Thermometer können Sie stets sicher sein, dass Sie die richtige Temperatur erreicht haben und dadurch nicht nur das Risiko von Verbrennungen sondern auch von Keimen und Krankheitserregern im Essen vermeiden.

Natürlich könnten Sie zur Kontrolle auch ein beliebiges anderes Thermometer verwenden, es ist aber empfehlenswert, stets ein eigenes Modell für Speisen zu nutzen, insbesondere auch, da das Messen mit einem Babyflaschenthermometer deutlich einfacher ist, da die Spitze viel länger ist, sodass Sie auch den Inhalt von halbvollen Fläschchen problemlos messen können.

 

Arten von Babyflaschenthermometern

Wie bei herkömmlichen Thermometern unterscheidet man auch bei Babyflaschenthermometern zwischen klassischen analogen und digitalen Modellen. Ein analoges Babyflaschenthermometer hat dabei den Vorteil, dass Sie keine Batterie benötigen, um es zu betreiben. Es ist also immer einsatzbereit, auch wenn es lange Zeit in der Schublade gelegen hat.

Ein digitales Babyflaschenthermometer hat hingegen den großen Vorteil, dass das Messergebnis sehr viel schneller angezeigt wird. Außerdem misst es genauer, so können Sie Temperaturen bis auf die Kommastelle genau ermitteln. Außerdem lassen sich bei digitalen Thermometern je nach Modell auch Temperaturwerte einstellen, sodass sie beispielsweise einen Signalton abgeben, wenn ein eingestellter Maximalwert überschritten wird.

Natürlich messen sowohl bei digitalen als auch analogen Modellen nicht alle Thermometer gleich gut und gleich genau. Sie sollten daher insbesondere beim Kauf eines sehr günstigen Modells darauf achten, dass Sie sich auf die gemessenen Werte auch verlassen können.

 

Weitere Anwendungsbereiche

Ein Babyflaschenthermometer können Sie auch für andere Anwendungen hervorragend verwenden. Die meisten Modelle, die in unserem Test gut abgeschnitten haben, sind als Einstichthermometer designt und daher eher als Haushaltsthermometer zu bezeichnen, denn natürlich können Sie auch die Temperatur von anderen Lebensmitteln ermitteln. Durch den großen Temperaturbereich von digitalen Modellen sind sie auch ideal als Bratenthermometer oder generell als Küchenthermometer verwendbar. Auch um die korrekte Badetemperatur für Kinder und Babys zu ermitteln, können Sie ein solches Haushaltsthermometer sehr gut verwenden. Bitte denken Sie daran, es nach jeder Verwendung stets gut zu reinigen.

Beachten Sie aber, dass Sie ein Thermometer für Babynahrung keinesfalls gleichzeitig als Fieberthermometer verwenden dürfen. Dies hat zum einen natürlich hygienische Gründe, aber auch die Messgenauigkeit spielt hier eine große Rolle. Denn ein Fieberthermometer muss die Temperatur deutlich genauer ermitteln können, bietet dafür aber kein so breites Temperaturspektrum. Zum Fiebermessen sollten Sie daher stets ein spezielles Fieberthermometer verwenden.

 

 

1. Meater kabelloses Smart-Fleischthermometer

 

Obwohl es sich nicht um ein ausgewiesenes Thermometer für Babynahrung oder Fläschchen handelt, konnte sich das Modell als bestes Babyflaschenthermometer durchsetzen, da es sehr genau misst, sich einfach per App bedienen lässt und darüber hinaus durch eine hochwertige Verarbeitung überzeugt.

Es ist backofenfest, lässt sich per WLAN ansteuern und berechnet die voraussichtliche Rest-Garzeit. Es ermittelt im Ofen gleichzeitig die Kerntemperatur sowie die Kerntemperatur und ist sogar spülmaschinenfest. Es wird inklusive einer schicken Holz-Aufbewahrungsbox geliefert und auch Batterien sind im Lieferumfang enthalten. Damit ist es gut ausgestattet, der Lieferumfang überzeugt und auch hinsichtlich der Handhabung und der Messgenauigkeit kann es auf ganzer Linie überzeugen. Lediglich der sehr hohe Preis führt dazu, dass es sicherlich nicht für jeden geeignet ist.

Wenn Sie ein hervorragend ausgestattetes, universell einsetzbares und backofenfestes Thermometer für alle Einsatzbereiche in der Küche suchen, das auch als Babyflaschenthermometer hervorragend geeignet ist, kommen Sie mit dem Modell voll auf Ihre Kosten.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Anpro ADT1-1-APN-DE Household Thermometer

 

Bei dem Modell von Anpro handelt es sich um ein sehr günstiges Haushaltsthermometer, das die ermittelte Temperatur innerhalb weniger Sekunden auf dem Display anzeigt. Zwar bietet es keine Zusatzfunktionen wie Min-/Max-Anzeige, arbeitet aber mit einem großen Messbereich von -50°C bis +300°C, sodass es auch für viele weitere Einsatzbereiche hervorragend geeignet ist.

Da es sich um ein Einstichthermometer handelt, können Sie es auch hervorragend als Braten- oder Grillthermometer verwenden, es darf aufgrund des Kunststoffgehäuses aber natürlich nicht im Backofen verbleiben. Die Messspitze hat eine Länge von 12,5 Zentimeter, was für die meisten Anwendungsbereiche völlig ausreicht und besteht aus Edelstahl, sodass sie rostfrei und korrosionsbeständig ist. Die Messgenauigkeit wich im Temperaturbereich von Babynahrung um maximal 1°C ab, was für den Alltagsgebrauch absolut ausreichend ist. Zwar ist die Verarbeitung insgesamt etwas einfacher, unterm Strich tut das Modell aber das, was es soll und arbeitet schnell und zuverlässig, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut ist.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Oujilet TP101 Eichtichthermometer

 

Das Thermometer von Oujilet konnte im Test ebenfalls durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Die knapp 15cm lange Messspitze ist aus Edelstahl gefertigt, sodass sie rostfrei und korrosionsbeständig ist. Dadurch ist das Thermometer für verschiedene Anwendungsbereiche sehr gut geeignet.

Der Messbereich ist mit -50°C bis +300°C sehr groß und die Messgenauigkeit ist mit etwa +/- 1°C im Bereich der üblichen Temperaturen für Babynahrung ausreichend exakt.

Mittels verschiedener Tasten haben Sie Zugriff aus Zusatzfunktionen wie dem Umstellen von Fahrenheit auf Celsius. Per HOLD können Sie die aktuelle Temperatur auf dem Display angezeigt lassen und mit der MIN/MAX Taste können Sie die zuletzt gemessenen Minimal- und Maximaltemperaturen anzeigen. Das Einstichthermometer ist unterm Strich ordentlich verarbeitet, darf aber natürlich nicht im Backofen verbleiben, falls Sie es als Bratenthermometer verwenden möchten. 

Nachteilig beim Einsatz als Babyflaschenthermometer wirkte sich die Tatsache aus, dass die Elektronik beim Einsatz auf dem Induktionskochfeld gestört werden kann. Zudem ist die Betriebsanleitung nicht gut übersetzt.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status