Beste Nageltrockner

Letztes Update: 12.08.20

 

Nagellampe UV – Test 2020

 

Das das LED-UV-Modell YG-101 von Laluztop sehr überzeugen, denn es ist schick designt, mit einem Timer mit Touch-Bedienung ausgestattet, arbeitet mit einer hohen Leistung von 84 Watt und ist zudem solide gebaut. Alternativ konnte auch LED-UV-Modell SUN8 von SunUV ist durch die Kombination aus UV- und LED-Beleuchtung für alle Arten von Gel- UV- und LED-Lacken geeignet, ist zudem noch minimalistisch, langlebig und kompakt gebaut und überzeugt gleichzeitig durch eine kurze Trocknungszeit, ein funktionales Design sowie einen Timer.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Nageltrockner Kaufberater

 

Nageltrockner finden mittlerweile nicht nur noch im professionellen Bereich Verwendung, sondern finden immer mehr auch in Privathaushalten Einzug. Bevor Sie jedoch einfach ein Gerät kaufen, das im Preisvergleich gut abgeschnitten hat, sollten Sie sich mit den verschiedenen Arten von Nageltrocknern sowie mit dem Bedienkomfort auseinandersetzen.

Die Testsieger können Sie der Top-5-Liste der besten Nageltrockner im Jahr 2020 entnehmen.

nageltrockners

Arten von Nageltrocknern

Es gibt unterschiedliche Arten, die Nägel zu trocknen. Vom klassischen Pusten, über Gebläse bis hin zu UV und LED-Nageltrocknern haben die verschiedenen Hersteller viele Modelle mit unterschiedlichen Techniken im Angebot.

Dabei sind UV-Nageltrockner die gängigste Variante. Bedenken sollten Sie stets, dass der nagellack nur dann trocknen kann, wenn es sich um einen speziellen UV-Nagellack handelt. Daher lautet die Empfehlung, sich für ein Nageltrocknungsgerät zu entscheiden, das auch die Nagellacke, die Sie am häufigsten verwenden effizient trocknen kann.

Denn der beste Nageltrockner wird Ihnen wenig Nutzen bringen, wenn der Nagellack nicht zum Gerät passt.

UV-Geräte können nur spezielle UV-Nagellacke bzw. –Gele trocknen. Ebenso verhält es sich mit LED-Nageltrocknern. Damit diese Technik funktioniert, benötigen Sie spezielle Lacke oder Gele, die unter UV-Licht trocknen. Einige Modelle bieten zusätzlich zur UV- oder LED-Technik auch ein integriertes Gebläse an, mit dem auch normale Lacke schneller getrocknet werden können.

Da es keine Technik gibt, normale Lacke schneller trocknen zu lassen, kann für diesen Zweck einfach ein günstiger Nageltrockner verwendet werden, der lediglich über ein Gebläse verfügt, das einen gleichmäßigen Luftstrom über den frisch lackierten Nägeln verteilt. Dies erspart Ihnen das Pustet und beugt einer Nasenbildung im Lack vor.

 

Bedienkomfort und Ausstattungsmerkmale

Grundsätzlich trocknet ein UV- oder LED-Lack im Vergleich zum herkömmlichen Lack deutlich schneller, wenn Sie ein entsprechendes Trocknungsgerät verwenden. Üblicherweise sind verschiedene Arten von Gel-Lacken unter UV- bzw. LED-Bestrahlung innerhalb von 2 Minuten trocken. LED-Lacke brauchen etwas länger. Wie lange der Trocknungsvorgang selbst dauert, richtet sich insbesondere bei UV-Geräten nach der Watt-Zahl. Jedoch steigt mit zunehmender Watt-Zahl auch die UV-Strahlung an, sodass Sie die Haut mit der Bestrahlung belasten. Daher legen einige Hersteller ihren Geräten passende Schutzhandschuhe bei. Diese benötigen Sie für kleine Einstiegsgeräte für Zuhause in der Regel aber nicht, da die Leistung im Gegensatz zu professionellen Geräten meist zwischen 9 und 36 Watt liegt.

Generell ungefährlich für die Haut sind LED-Nageltrockner. Daher eignen sie sich insbesondere auch für Kinder. Gleiches gilt für reine Gebläse. Hier gibt es zudem witzige Figuren, die per Knopfdruck einen Luftstrom ausstoßen, speziell designt für Kinder.

Sollten Sie auch Ihre Fußnägel mit dem Gerät trocknen wollen, achten Sie unbedingt darauf, dass Sie ein Gerät mit einer ausreichend großen Öffnung kaufen, damit ein Fuß problemlos hineinpasst, auch wenn das Gerät auf dem Boden steht und Sie auf einem Stuhl sitzen. Das ist nicht mit allen Geräten machbar.

Aus hygienischen Gründen sollte das Gerät auch im privaten Gebrauch regelmäßig gereinigt werden. Achten Sie daher darauf, dass dies relativ einfach möglich ist. Bei den meisten Modellen lässt sich zu diesem Zweck die Bodenplatte entfernen. Aber auch dies ist nicht immer der Fall. Einige günstige Modelle lassen sich nur sehr umständlich reinigen und können daher im Laufe der Zeit zur Bakterienschleuder werden.

Außerdem sollten Sie nur ein Gerät kaufen, das auch über einen Timer oder mehrere Zeiteinstellungen verfügt. In jedem Fall sollten Sie vermeiden, ein Gerät zu kaufen, das manuell ausgeschaltet werden muss. Denn sollten Sie versehentlich einmal die Zeit vergessen und die Hände zu lange unter der UV-Lampe lassen, kann dies durchaus ernsthafte gesundheitliche Konsequenzen haben. Dies gilt natürlich nicht bei LED-Geräten. Allerdings muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass die Auswahl an LED-Gels und Lacken deutlich geringer ist als bei UV- oder regulären lufttrocknenden Lacken oder Gels.

nageltrocknerj

Preislage

Nageltrockner sind günstig. Dies kann pauschal so gesagt werden, denn alle getesteten Modelle lagen deutlich unter der 50-Euro Grenze. Dies leuchtet insofern auch ein, als dass die verwendete Technik relativ simpel ist. Auch die Gehäuse sind meist aus Kunststoff, sodass insgesamt kein hoher Materialaufwand entsteht.

Wenn Sie sich einen Nageltrockner kaufen möchten, gibt es kein Modell, das als bester Nageltrockner für alle Anforderungen bezeichnet werden kann. Dies liegt zum einen an den unterschiedlichen Trocknungstechniken, zum anderen aber auch an Ihrem persönlichen Bedarf. Wenn Sie lediglich ab und zu Ihre Fingernägel ein wenig schneller trocknen möchten, lohnt sich die Anschaffung eines günstigen UV-Trocknungsgerätes mit einer geringen Wattzahl. Damit trocknet der Gel-Lack deutlich schneller, sie sind gesundheitlich unbedenklich und schon für unter 20 Euro zu haben. Teurere Geräte sehen meist etwas schicker aus, haben etwas mehr Leistung und bieten in der Regel eine etwas einfachere Demontage, wenn ein lampentausch ansteht oder die Reinigung.

Ein professionelles Gerät für einen Preis über 50 Euro zu kaufen, macht für den privaten Gebrauch wenig Sinn, da Sie in Prinzip keinen Vorteil davon haben. Lediglich die Bedienung wird komplizierter und Sie gegen ein gewisses Risiko durch höhere UV-Strahlung ein. Es ist daher dringend davon abzuraten, ein professionelles Gerät für Zuhause zu kaufen. Sollten Sie sich für ein LED-Trocknungsgerät entscheiden, prüfen Sie vorher, ob Sie Ihre gewünschten Farben oder Accessoires für die Nägel in entsprechend LED-kompatibler Ausführung erhalten können.

 

Nageltrockner Testsieger – Top 5

 

Welche Frau kennt es nicht – die Nägel wurden gerade frisch lackiert und dann muss gewartet werden, bis der Lack trocken ist. Während dieser Zeit kommt dann – frei nach Murphys Gesetz – häufiger einmal ein ungewollter Gegenstand mit dem noch feuchten Lack in Berührung und man darf nochmal von vorne anfangen. Abhilfe schaffen hier Nageltrockner. Hier gibt es UV-Nageltrockner, LED-Nageltrockner sowie Geräte, die etwas Luft auf die Nägel blasen. Welche Geräte empfehlenswert sind, haben viele Testerinnen ausgiebig getestet und in Verbindung mit der Preisgestaltung ergibt sich die Top-5 der besten Nageltrockner im Jahr 2020.

 

 

1. Laluztop YG-101 UV Led 84W Timer

 

Das Modell von Laluztop konnte sich als Testsieger und damit bester Nageltrockner durchsetzen, denn es überzeugt durch eine sehr hohe Leistung von 84 Watt, was die Zeit zum Aushärten im Vergleich zu vielen anderen Modellen deutlich verkürzt. Diese Verkürzung liegt gegenüber klassischen Geräten bei bis zu 50%. Die 42 LEDs halten über 50.000 Betriebsstunden lang durch und sie müssen nicht getauscht werden.

Ein Timer inklusive guter Touch-Steuerung ist ebenfalls verbaut und er kann auf 30, 60 oder 120 Sekunden eingestellt werden, wobei die Restzeit auf dem Display angezeigt wird. Durch die große Öffnung können problemlos Fußnägel oder Fingernägel mit allen fünf Fingern (oder Zehen) gleichzeitig ausgehärtet werden. Der Sensor erkennt das Hineinlegen oder Herausnehmen von Hand oder Fuß und schaltet das Gerät dann entsprechend an oder aus. Zwei zusätzliche Rotlichter sorgen dafür, dass das Licht nicht blendet, was die Augen schont. Alle UV- bzw. LED-härtenden Lacke und Gels können hiermit gut ausgehärtet werden und dank der soliden Bauweise ist das Modell langlebig und robust.

Ein Überhitzungsschutz ist ebenfalls vorhanden. Zwar ist das Gerät für normale Lacke nicht wirklich konzipiert, doch auch hier ergibt sich eine Verkürzung der Trocknungszeit. Preislich liegt das Gerät im oberen Mittelfeld, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis angesichts der sehr guten Ausstattung und Verarbeitung sehr gut ist.

Vorteile
Bauweise:

Das Modell ist solide und langlebig gebaut.

Öffnung:

Sowohl der Lack auf allen fünf Fingern als auch auf fünf Zehen kann gut getrocknet werden.

Bedienung:

Durch Touch-Steuerung lässt sich das Gerät sehr einfach bedienen.

Lebensdauer:

Dank der LEDs und der soliden Bauweise ist die Lebensdauer hoch.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Ausstattung:

Das Modell verfügt über eine Sensorerkennung, einen Überhitzungsschutz sowie einen Timer und eine gute Steuerung.

Rotlicht:

Die zwei zusätzlichen roten Lampen sorgen dafür, dass das Licht die Augen nicht gefährdet.

Nachteile
Nicht für alle Arten von Lacken:

Durch die LEDs ist es nicht für alle Arten von Nagellack konzipiert, auch wenn sie dennoch schneller trocknen als an der Luft.

Kaufen bei Amazon.de (€29.99)

 

 

 

 

2. SunUV SUN8 UV Led 48W Timer

 

Auch das Modell SUN8 von SUNUV konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Der Nageltrockner arbeitet mit einer Leistung von 48 Watt und ist mit weißem LED-Leicht sowie UV-Licht ausgestattet. Dadurch eignet sich das Gerät für alle Arten von UV- und LED-Nagellack sowie Gels. Dazu gehören natürlich auch Base Coat, Top Coat, Color Gel, Härtungsgel sowie Acrylgel.

Da es sich um LEDs mit langer Lebensdauer handelt, müssen die Lampen nicht wie bei reinen UV-Geräten ausgetauscht werden. Die Aushärtungszeit ist dank 48 Watt recht gering, es gibt drei verschiedene Timer-Einstellungen (30, 60 und 99 Sekunden) und die Bedienung ist dank der drei Knöpfe sehr unkompliziert. Ein Display für die Restzeit ist vorhanden und es ist zudem sehr kompakt gebaut und kommt ohne Basisplatte aus. Sowohl Fuß- als auch Fingernägel können durch die große Öffnung leicht getrocknet werden.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt auf ganzer Linie und dank Smart-Sensor schaltet das Modell automatisch ab, wenn keine Hand oder Fuß erkannt wird. Ein Überhitzungsschutz ist ebenfalls vorhanden. Wird die Temperatur im inneren des Gerätes zu hoch, schaltet es aber nicht ab, sondern auf den Niedrigenergie-Modus, solange die Temperatur hoch bleibt. Dadurch ist es auch für den Dauerbetrieb geeignet.

Im Vergleich zu anderen Modellen wird es aber etwas schneller heiß, was sicherlich nicht ideal ist. Außerdem ist es durch die Technologie natürlich nicht für alle Arten von Nagellack geeignet.

Vorteile
Bauweise:

Die Bauweise ist minimalistisch und kompakt.

Öffnung:

Die Öffnung ist groß genug, um fünf Finger oder die Zehnägel aushärten zu lassen.

Bedienung:

Die Bedienung ist unkompliziert und komfortabel.

Lebensdauer:

Dank LED und solide Bauweise ist die Haltbarkeit sehr gut.

Preis-Leistung:

Da es ein günstiger Nageltrockner ist, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung:

Durch die Sensorerkennung sowie Timer und Display ist die Ausstattung ordentlich.

Nachteile
Hitze:

Im Inneren des Gerätes wird es recht schnell heiß, was zur Aktivierung des Niedrigenergiemodus führt, der mit längeren Aushärtungszeiten einhergeht.

Nicht für alle Arten von Lacken:

Durch die LEDs ist es nicht für alle Arten von Nagellack geeignet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. NailStar NS-03-EU UV Led 24W Timer

 

Beim Nageltrockner für Gel- und Shellack-Nägel von NailStar handelt es sich um ein minimalistisch und solide gebautes Modell, das durch eine gute Ausstattung, eine einfache Bedienung und sein kompaktes Design überzeugt. Auch für unterwegs ist er sehr gut geeignet, denn er lässt sich schnell verstauen und die Bodenplatte kann einfach abgenommen werden, was die Reinigung erleichtert. Dennoch bietet er eine ausreichend große Öffnung für alle Finger oder Zehen.

Die Bedienung ist dank Sensorsteuerung sehr unkompliziert und es gibt einen Timer, der auf 30, 60 oder 90 Sekunden eingestellt werden kann. Auf dem LED-Display wird stets die Restzeit angezeigt. Über die Bewegungssensoren erkennt das Gerät, wenn eine Hand oder ein Fuß eingelegt wurde. Leider ist das Gerät etwas preisintensiver und durch die recht geringe Leistung von 24 Watt dauert es mitunter etwas länger, bis alle Nägel ausgehärtet sind.

Für ein mobiles Gerät ist die Aushärtungszeit aber ordentlich und die gute Ausstattung macht die Nachteile wieder wett. Außerdem sorgt die etwas geringere Leistung dafür, dass es auch im Dauereinsatz nicht überhitzen kann.

Vorteile
Bauweise:

Das Gerät ist sehr kompakt gebaut und die Bodenplatte lässt sich einfach abnehmen.

Öffnung:

Die Öffnung ist schön groß, wodurch sich das Modell gut für Füße und Hände eignet.

Bedienung:

Dank Touch-Steuerung ist die Bedienung sehr unkompliziert.

Lebensdauer:

Durch die LEDs und die solide Bauweise hält das Gerät im Alltag allen Anforderungen gut stand.

Ausstattung:

Der LED-Nageltrockner verfügt über eine Sensorsteuerung, einen Timer und eine gute Touch-Steuerung.

Nachteile
Leistung:

Durch die etwas geringere Leistung von 24 Watt dauert das Aushärten etwas länger als bei stärkeren Modellen.

Preis:

Unter dem etwas höheren Preis im Vergleich zu anderen Modellen leidet das Preis-Leistungs-Verhältnis etwas.

Nicht für alle Arten von Lacken:

Es können nur UV-Gels und LED-Lacke ausgehärtet werden.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. Navanino pzc-001 UV Led 36W Timer

 

Das für alle Gels geeignete Modell von Navanino bietet eine gute Leistung von 40 Watt, eine Timer-Funktion für drei verschiedene Zeiten (30, 60 und 99 Sekunden) und überzeugt durch eine minimalistische Bauweise, die ohne Bodenplatte auskommt. Dies macht die Reinigung sehr einfach und es lässt sich leicht verstauen.

Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend und auch die Bedienung ist sehr unkompliziert, da es nur über drei Buttons gesteuert wird. Ein Display für die Anzeige der Restzeit ist natürlich auch vorhanden. Trotz des günstigen Preises ist ein Sensor vorhanden, der das Gerät automatisch ein- oder abschaltet, wenn die Hand oder der Fuß zum Trocknen hineingelegt wird. Sowohl mit LED- als auch UV-Gel funktioniert das Gerät sehr gut, für herkömmlichen Nagellack ist es aber natürlich nicht geeignet.

Im Vergleich zu leistungsstärkeren Modellen ist die Trocknungszeit aber etwas höher und auch die Verarbeitung ist im Vergleich zu manch anderem Gerät etwas einfacher. Dies in Verbindung mit einer etwas höheren Temperaturentwicklung im Inneren bei gleichzeitig fehlendem Überhitzungsschutz sorgte für einen Abzug im Test, denn es kann nach langem Betrieb dazu führen, dass der Kunststoff zu heiß wird.

Vorteile
Bauweise:

Es ist kompakt gebaut und kommt ohne Bodenplatte aus.

Öffnung:

Die Öffnung ist für Fuß- und Zehennägel groß genug.

Bedienung:

Die Handhabung ist komfortabel und unkompliziert.

Lebensdauer:

Durch die LEDs und die einfache Bauweise ist es langlebig und robust.

Preis-Leistung:

Trotz des günstigen Preises war unsere Erfahrung mit dem Nageltrockner sehr gut, was sich positiv auf das Preis-Leistungs-Verhältnis auswirkt.

Ausstattung:

Das Modell bietet eine Infrarot-Sensorsteuerung, ein Display und einen Timer mit drei Zeiteinstellungen.

Nachteile
Leistung:

Mit 36 Watt ist es etwas schwächer auf der Brust als manch anderes Modell.

Kein Überhitzungsschutz:

Bei starker Hitzeentwicklung im Dauerbetrieb schaltet das Gerät nicht automatisch ab.

Nicht für alle Arten von Lacken:

Es können nur LED- und UV-Gels ausgehärtet werden.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist recht einfach gehalten.

Kaufen bei Amazon.de (€23.99)

 

 

 

 

5. Com-Four Nageltrockner Affe

 

5.COM-FOUR® NageltrocknerDer kleine Affe nutzt weder LED noch UV um die Nägel zu trocknen, sondern auf Knopfdruck pustet das günstige Gerät die Nägel trocken. Dadurch wird ein gleichmäßiger Luftstrom erzeugt und es entstehen keine Furchen oder Nasen, was durch zu schnellen Luftstrom beim selbstständigen Pusten durchaus vorkommen kann.

Dadurch ist das Gerät durchaus funktional, auch wenn es aufgrund des Designs, des sehr günstigen Preises und der Technik an sich natürlich keine Wunder vollbringen kann. Dennoch erspart es einen Arbeitsschritt und konnte im Test durchaus zu einem schnelleren und saubereren Trocknungsergebnis führen als ohne Trockner.

Dadurch dass der Luftstrom recht klein ist, vermag das Äffchen lediglich ein bis zwei Finger gleichzeitig effizient zu trocknen. Insbesondere für Mädchen als Geschenk ist der kleine Nageltrockner-Affe aber eine witzige und gute Idee, die bei den Mädchen unter den Testern durchaus gut ankam und gerne genutzt wurde.

Das kleine Äffchen ist in Prinzip konkurrenzlos, da es anders arbeitet als herkömmliche Nageltrockner. Es kann mir allen Lackarten verwendet werden und ist nebenwirkungsfrei, sodass es sich insbesondere für kleine Mädchen gut eignet.

Vorteile
Trocknungsmethode:

Das Gerät trocknet per gleichmäßigem Luftstrom, der Bläschen oder Nasen vermeidet und es wird mit einer Batterie betrieben. Dadurch ist es völlig unbedenklich und kann bedenkenlos auch von Kindern verwendet werden.

Optik:

Das Design ist witzig und die Verarbeitung ist insgesamt ordentlich.

Preis:

Preislich liegt das Modell im unteren Bereich, sodass es sich insbesondere als Geschenk sehr gut eignet.

Nachteile
Trocknungswirkung:

Da es lediglich einen Luftstrom ausstößt, trocknet es nicht besser oder schlechter, als wenn man selbst auf die Fingernägel pustet. Auch kann im Prinzip nur ein Fingernagel getrocknet werden, weshalb es hinsichtlich Effizienz weit hinter den anderen Methoden liegt.

Kaufen bei Amazon.de (€12.08)

 

 

 

 

Nicht verfügbare Produkte

 

 

USpicy US-FS006

 

Als Testsieger und damit bester Nageltrockner konnte sich das Modell von USpicy durchsetzen, bei dem es sich um ein LED-UV-Kombi-Trocknungsgerät handelt. Durch die verschiedenen Beleuchtungsarten kann es für nahezu alle Arten von Lacken und Gels eingesetzt werden. Im Inneren ist ein Sensor verbaut, der die Lampen automatisch ein- und ausschaltet, wenn die Hand eingelegt wird. Sie können zwischen drei verschiedenen Timer-Varianten wählen: 30, 60 oder 120 Sekunden.

Vorne ist eine Abdeckung verbaut, die einfach heruntergeschoben werden kann, sodass Sie Ihre Augen zuverlässig vor der UV-Strahlung schützen können. Weiterhin befindet sich auf der Oberseite eine weiche Handablage mit einer USB-LED-Lampe, sodass Sie Ihre Nägel auch gleich am Gerät komfortabel feilen, bearbeiten und lackieren können. Die Ausleuchtung der Lampe ist sehr gut. Im inneren sorgt zudem ein integrierter Ventilator für eine gute Luftzirkulation, die den starken Geruch des Nagellacks zuverlässig fernhält.

Auch das Reinigungskonzept kann überzeugen, denn die untere Ablagefläche lässt sich komplett abnehmen, sodass sich alle Stellen im Inneren gut erreichen lassen. Insgesamt bietet das Modell eine sehr umfangreiche Ausstattung und ist sehr empfehlenswert. Dank der beiden Beleuchtungsarten müssen Sie nicht auf eine bestimmte Beschaffenheit des Lacks oder Gels achten und der Innenliegende Ventilator sorgt sogar für eine schnellere Trocknung von herkömmlichen Lacken. Zwar ist das Gerät etwas preisintensiver als viele andere, durch die umfangreiche Ausstattung und die guten Funktionen in Verbindung mit einer soliden Bauweise ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber dennoch sehr gut.

Wie es sich mit den Vor- und Nachteilen verhält, können Sie anhand der folgenden Gegenüberstellung nochmals übersichtlich sehen und schnell  abwägen, ob das Gerät für Sie in Frage kommt.

Vorteile
UV-LED:

Im Inneren kommen sowohl LED-Lampen als auch eine UV-Spirale zum Einsatz. Dadurch ist das Gerät praktisch für alle Arten von Nagellack geeignet.

Multifunktional:

Durch die zusätzliche Handablage auf der Oberseite in Verbindung mit dem USB-LED-Licht und dem integrierten Ventilator, Sensor und Timer bleiben hinsichtlich Funktionalität keine Wünsche offen.

Sicherheit:

Sicherheit wird hier groß geschrieben. So können Sie die ausgehende UV-Strahlung durch eine verschiebbare Frontabdeckung effektiv reduzieren.

Nachteile
Preis:

Durch den etwas höheren Preis kommt das Gerät sicherlich nicht für jeden Hobbybedarf in Frage, denn im Vergleich zu anderen Einstiegsmodellen ist es doch deutlich teurer.

 

 

NailStar NS-02W/EU

 

2.NailStar™ Professioneller LED-NageltrocknerDas LED-Lichthärtungsgerät von Nailstar konnte durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ein schickes Design überzeugen. Es eignet sich für LED geeignete Gele und Shellac.

Der kann zwischen 30, 60 und 90 Sekunden sowie 30 Minuten eingestellt werden. Dadurch ist für alle Anwendungsbereiche eine schnelle und einfache Timer-Einstellung möglich. Das Gerät kam im Test mit CND Shellac, Gelish und Blesky Lagellacken hervorragend zurecht und konnte durch eine schnelle Trocknungszeit überzeugen.

Mit den Abmessungen von 19 x 10 x 19 cm und einem Gewicht von nur 349 g ist es gleichermaßen für den mobilen als auch für den stationären Einsatz geeignet. Die Öffnung für die Finger ist groß genug, sodass die ganze Hand darin Platz findet und alle fünf Nägel in einem Durchgang getrocknet werden können. Leider fehlen beim dem Gerät aber seitlich angebrachte Lampen, sodass der Daumen im Test nicht mitgetrocknet werden konnte. Dies führte zu einem Abzug für ein ansonsten gut funktionierendes und schick designtes Gerät.

Wenn Sie aber ein solides und hübsch anzusehendes Gerät mit einer guten LED-Leistung suchen, das preislich nicht allzu intensiv ist, dann ist es sicherlich kein Fehler, den Nageltrockner von NailStar zu kaufen.

Das Lichthärtungsgerät von NailStar arbeitet effektiv und gut, hat jedoch auch den ein oder anderen Nachteil. Wägen Sie daher die Vor- und Nachteile sorgfältig ab, um zu entscheiden, ob das Modell für Sie in Frage kommt:

Vorteile
Trocknungszeit:

Mit kompatiblem Shellac, Gelish oder Blesky Lacken ließ sich eine sehr schnelle Trocknung erreichen, sodass das Gerät insgesamt sehr effizient ist.

Langzeit-Timer:

Dank der LED-Technologie ist auch eine Langzeit-Trocknung von 30 Minuten problem- und gefahrlos möglich. Dementsprechend gibt es neben den Kurz-Programmen mit 30, 60 oder 90 Sekunden auch eine 30-minütige Zeiteinstellung.

Kompakte Bauweise:

Die Größe ist mit 19x10x19 cm genau groß genug, um alle Finger gleichzeitig zu trocknen. Es eignet sich daher sowohl für den mobilen auch stationären Einsatz sehr gut.

Lange Lebensdauer:

Durch die Verwendung von LEDs müssen Sie keine Röhren austauschen, da die Lebensdauer sehr lange ist.

Nachteile
LED-kompatible Lacke erforderlich:

Bedenken Sie, dass Sie spezielle Lacke benötigen, die unter dem LED-Licht aushärten. Normale UV-Lacke können nicht verwendet werden!

Preis:

Preislich liegt das Gerät etwas über dem Durchschnitt, sodass das Preis-Leistungsverhältnis zwar noch gut, aber nicht optimal ist.

Seitliche Lampen fehlen:

Durch das Fehlen seitlicher Lampen ist es nur schwer möglich, den Daumen in einem Durchgang mit zu trocknen.

 

 

NailStar Professionelle

 

3.NailStar™ Professionelle UV-NagellampeDer günstige UV-Nageltrockner von NailStar ist sicherlich keine Schönheit, überzeugte die Tester dafür aber mit einer guten Funktionalität und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Das Gerät ist mit 4 UV-Röhren ausgestattet, die im Test zu guten und schnellen Trocknungsergebnissen mit geeigneten UV-Lacken führten. Es arbeitet mit einer Leistung von 36 Watt, was für die meisten Anwendungsgebiete völlig ausreichte um ein schnelles und gutes Resultat zu erzielen.

Durch das flache Design und die breite Auflagefläche eignet sich das 21 x 23,5 x 9 cm (BxTxH) große Gerät auch sehr gut zum Trocknen der Fußnägel, was im Test besonders positiv auffiel und eine praktische Funktion ist. Dadurch ist das Gerät gleichzeitig aber auch etwas weniger flexibel und kompakt wie andere Geräte.

Der Timer kann auf 120 oder 180 Sekunden sowie Dauerbetrieb eingestellt werden. Üblicherweise sind UV-Lacke bereits nach 120 Sekunden ausreichend trocken und fest gewesen. Die Produktverarbeitung insgesamt ist alles andere als Perfekt, so sitzen die UV-Röhren nicht sehr fest in der Halterung und rasten auch nicht ein. Diese Schwachstelle führte dazu, dass einige Tester die Lampen nur schwer oder garnicht in Betrieb nehmen konnten, da Wackelkontakte die Folge waren.

Dennoch funktionierte das Gerät beim Großteil der Tester recht gut und auch die Trocknungsergebnisse mit verschiedenen Lack- und Gelarten waren in Ordnung. Wer ein günstiges UV-Trocknungsgerät sucht, mit dem auch Fußnägel gut getrocknet werden können, der kann zum UV Nageltrockner von Nailstar greifen.

Das günstige Modell von NailStar ist für den Heimgebrauch sehr gut geeignet, sollte aber im professionellen Bereich aufgrund einiger Schwächen nicht verwendet werden. Ob das Gerät für Sie in Frage kommt, können Sie anhand der Übersicht der Vor- und Nachteile schnell und einfach abwägen:

Vorteile
Preis:

Durch den günstigen Preis ist das Gerät erschwinglich und günstig, sodass es sich insbesondere für Einsteiger im Privatbereich gut eignet.

Schnelle Trocknung:

Dank vier UV-Röhren und einer Leistung von 36 Watt werden schnelle Trocknungsergebnisse erzielt.

Breite Öffnung:

Dank der breiten Öffnung können auch Fußnägel sehr gut darin getrocknet werden.

Nachteile
Sperrig:

Durch die breite Bauweise ist es etwas weniger gut für den mobilen Einsatz geeignet.

Verarbeitung:

Schwächen in der Halterung der UV-Röhren. Dies geht zu Lasten der Lebensdauer und erschwert zudem den Röhrenwechsel, wenn mal eine UV-Röhre defekt ist. Auch die Gesamtverarbeitung und Erscheinung des Gerätes ist dem Preis entsprechend nur mittelmäßig.

UV-Licht:

Eine Dauerbestrahlung mit UV-Licht ist nicht gut für die Haut, daher sollten Sie es mit der Anzahl an Anwendungen nicht übertreiben, ähnlich wie bei einer Sonnenbank.

 

 

Proxima Direct NL0202

 

4.Proxima Direct® 12W weiße LED-Nagel-TrocknerDer sehr günstige Nageltrockner von Proxima Direct überzeugte die Tester durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine verhältnismäßig solide Verarbeitung. Der günstige UV Nageltrockner arbeitet mit 36 Watt, was für die meisten UV-Gele und Lacke ausreichend ist und gute Trocknungsergebnisse brachte. Das Gerät verfügt über einen Timer von 120 Sekunden und 4 Leuchtstoffröhren mit je 9 Watt.

Als positiv wurde die Möglichkeit angesehen, das Gerät in verschiedenen Farben kaufen zu können, denn so kann das Gerät an die Umgebung angepasst werden und steht nicht wie ein solitäres Elektrogerät einfach nur herum. Im Lieferumfang befindet sich zudem ein Nagelhautschieber, sodass bessere Resultate erzielt werden konnten, wenn der kleine Helfer zusätzlich bemüht wurde.

Das Gerät eignet sich durch die großen Abmessungen von 10 x 22 x 24cm sowohl für Hände als auch für die Füße. Im Test wurden die verschiedenen getesteten UV-Gele teilweise erst nach dem zweiten oder dritten Durchgang mit dem 120-Sekunden-Timer richtig fest, wodurch es für den professionellen Einsatz nur bedingt geeignet ist. Im Privatgebrauch lässt sich der zusätzliche Zeitfaktor sicherlich verschmerzen, insbesondere in Anbetracht des sehr günstigen Preises.

Ein Schnäppchen machen Sie mit dem Proxima Direct, denn er ist sehr günstig. Allerdings müssen Sie im Gegenzug auch mit Nachteilen leben. Ob sich ein Kauf für Sie dennoch lohnt, kommt darauf an, wie schwerwiegend die Nachteile für Sie sind

Vorteile
Gute Leistung:

Die vier UV-Röhren mit je 9 Watt (36 Watt gesamt) sorgen für schnelle Trocknungsergebnisse.

Design:

Das Design ist trotz des günstigen Preises sehr schick und Sie können das Gerät in verschiedenen Farben kaufen.

Lieferumfang:

Der Lieferung liegt neben dem Gerät selbst noch ein Nagelhautschieber bei, der bei der Pflege der Fingernägel sehr hilfreich ist.

Auch für Fußnägel:

Dank der Abmessungen können Sie das Gerät auch gut für Fußnägel benutzen.

Nachteile
Trocknungsdauer:

Trotz der ausreichend hohen Leistung dauerte die Trocknung im Test länger als mit anderen Geräten. Dies führt dazu, dass es im professionellen Bereich nicht sehr gut geeignet ist, wo die Trocknungsdauer ein sehr wichtiger Faktor ist.

UV-Licht:

Da UV-Licht auf Dauer die Haut negativ beeinflussen kann, geht die Empfehlung heutzutage eher zum LED-Trocknungsgerät. Allerdings ist die Auswahl an UV-Lacken deutlich höher, sodass nicht jeder darauf verzichten möchte.

 

 

USpicy USND-1211

 

1.Nageltrockner USpicyAls Testsieger und damit bester Nageltrockner konnte sich im Test das Modell USND-1211 von USpcey durchsetzen. Bei dem Gerät handelt es sich um einen LED Nageltrockner im mittleren Preisbereich, der mit 60 LED Birnen betrieben wird. Vorteil dieser Methode ist, dass die Haut keiner schädlichen UV-Strahlung ausgesetzt wird. Es ist allerdings zwingend ein geeignetes Gel zu verwenden, das mit LED-Trocknung kompatibel ist, ähnlich, wie es auch bei UV-Geräten und passenden UV-Lacken und Gels der Fall ist. Ansonsten kann kein Trocknungseffekt erzielt werden.

Im Test überzeugte das Gerät durch eine schnelle Trocknungszeit, ein schickes Design und der Möglichkeit, alle 5 Finger einer Hand gleichzeitig und schnell per Timer zu trocknen. Der Timer kann dabei auf 30, 60 oder 90 Sekunden eingestellt werden sowie auf einen Langzeitmodus mit 30 Minuten Laufzeit.

Das Modell arbeitet mit 12 Watt und eignet sich durch die lange Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden und das kompakte Design sowohl als mobiles Gerät (mobile Nagelpflege) als auch für den privaten oder professionellen Bereich gleichermaßen.

Die Tester konnten LED-Gele und kompatible Shellac-Lacke mit dem Gerät binnen maximal 2 Minuten komplett aushärten, sodass die Zeitersparnis ähnlich gut ausfällt wie bei traditionellen UV-Nageltrocknern. Insgesamt ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut, das Gerät hat eine angenehme Größe und das Design sagte den meisten Testerinnen ebenfalls zu. Wenn Sie bereit sind, ein LED-Trocknungsgerät zu kaufen und ein solides Modell zum angemessenen Preis kaufen möchten, dann werden Sie an dem USND-1211 sicherlich Freude haben.

Als Testsieger und damit einer der besten Nageltrockner im Jahr 2020 setzte sich nicht umsonst ein LED-Gerät durch, denn ein guter Nageltrockner muss nicht zwangsläufig mit UV-Licht arbeiten. Allerdings hat die LED-Technologie nicht nur Vorteile:

Vorteile
Design und Material:

Das Gerät sieht edel und schick aus und ist zudem sehr gut verarbeitet. Dadurch kann es im privaten Bereich ebenso eingesetzt werden, wie im professionellen.

Trocknungszeit:

Die Trocknungszeit ist sehr schnell, wodurch das Gerät insgesamt sehr effizient arbeitet.

Nebenwirkungsfrei:

Die Erfahrung mit dem Nageltrockner bestätigt, dass das verwendete LED-Licht völlig frei von Nebenwirkungen ist, sodass auch Langzeittrocknungen von 30 Minuten für bestimmte Anforderungen bedenkenlos möglich sind.

Lebensdauer der LEDs:

LED-Lichter sind für ihre lange Lebensdauer bekannt. Dies kommt auch dem Nageltrockner zu Gute. Im Testbericht wurde bereits erwähnt, dass die Lämpchen eine erwartete Lebensdauer von 50.000 Stunden haben.

Nachteile
Lack- und Gelauswahl:

Derzeit ist die Auswahl an LED-kompatiblen Lacken und Gels noch relativ gering, sodass Sie vorher überprüfen sollten, ob Sie alle Lacke und Farben, die Sie benötigen, auch bekommen.

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
DMCA.com Protection Status