fbpx

Bestes Thermostat für Alexa

Letztes Update: 20.06.19

 

Welche sind die besten Thermostate für Alexa im Jahr 2019?

 

 

Wenn Sie eine smarte Heizungssteuerung kaufen und einrichten möchten und Echo Dots, Echo oder andere Anwendungen und Hardwaresysteme verwenden, die Alexa Sprachsteuerung unterstützten (beispielsweise auch das Amazon Fire TV oder der TV Stick) macht es Sinn, wenn auch das Thermostat über Alexa gesteuert werden kann. Im Test haben wir uns Thermostate angeschaut, die das „Amazon certified – works with Alexa“ Label tragen und in einer Bestenliste die besten Thermostate für Alexa zusammengestellt.   

 

Besonderheit von Thermostaten für Amazons Alexa

 

Thermostate mit Alexa-Unterstützung fallen in die Kategorie der Smart Home Geräte, denn es handelt sich letztendlich um ein WLAN-fähiges Thermostat, das über Alexa per Sprachsteuerung und App gesteuert werden kann. Der Vorteil liegt dabei in der einfachen Bedienbarkeit. So können Sie die gewünschten Temperaturen nicht nur per Sprachsteuerung, sondern auch per App über das Internet einstellen und so die gewünschte Temperatur im Raum einstellen, selbst wenn Sie gerade nicht zuhause sind.

Dies macht nicht nur Sinn, da es bequem ist, sondern es hilft Ihnen auch dabei, Ihre Energiekosten zu senken, da Sie die Temperaturen niedrig halten können, wenn Sie nicht zuhause sind und können Ihre Raumtemperaturen exakt nach Ihrem Leben ausrichten. So müssen Sie nicht unnötig den kompletten Tag über die Räume beheizen und haben es dennoch dann warm, wenn Sie es brauchen. Außerdem bietet ein smartes Thermostat – im Gegensatz zu einem einfachen Thermostat ohne Fernsteuerung – eine Übersicht über Temperaturentwicklung, Statistiken und Details zum Heizverhalten, was zusätzlich dazu beitragen kann, die Gesamtkosten zu senken. Allerdings, das darf man an dieser Stelle auch nicht unerwähnt lassen, ist selbst ein günstiges Thermostat für Alexa deutlich teurer als ein einfaches Einstiegsmodell ohne Fernsteuerungsmöglichkeit.

 

 

Funktionen

 

Wenn Sie sich für eine smarte Steuerung entscheiden, haben Sie deutliche Vorteile gegenüber klassischen Modellen, denn der Funktionsumfang ist durch die App-Steuerung und die Übersicht über Statistiken und Heizverhalten deutlich größer. So müssen Sie nicht darauf achten, ob Funktionen wie Zeitschaltuhr vorhanden sind, denn dies ist bei SmartHome-Heizungssteuerungen immer der Fall.

Dennoch unterscheiden sich die Modelle teilweise recht deutlich hinsichtlich Bedienkomfort und Ausstattung voneinander. So lassen sich manche Modelle ausschließlich über App und Sprachsteuerung bedienen, während andere zusätzlich über ein Display und umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten an der Steuereinheit verfügen. Falls Sie dies wünschen, sollten Sie daher vorher darauf achten, was Sie an der Einheit selbst und was Sie über die App steuern können.

Falls Sie zusätzlich zum Heizkreislauf auch eine Kühlung (Klimaanlage) steuern möchten, müssen Sie darauf achten, dass Sie ein Gerät kaufen, an das Sie zwei verschiedene Systeme anschließen können. Da hierzulande Haus-Klimaanlagen nicht sehr verbreitet sind, werden Sie solche Modelle jedoch nur sehr selten finden.

Alle SmartHome-Geräte haben den Vorteil einer einfachen Bedienung gemein. Allerdings ist nicht jedes Thermostat gleich einfach und komfortabel zu bedienen. Im Wesentlichen lohnt es sich daher, vorher einen Blick auf die App und die Möglichkeiten der Steuerung am Gerät selbst zu werfen. Falls ein Display vorhanden ist, achten Sie auch darauf, dass dieses beleuchtet und gut lesbar ist.

 

 

Preislage

 

Grundsätzlich sind Thermostate nicht teuer, denn die Technik dahinter ist recht simpel. Smarte Thermostate mit Netzwerkanbindung sind jedoch deutlich komplexer, sodass sich die Preislage durch die zusätzliche Technik verändert. So beginnen gute Smart-Thermostate erst bei etwa 50 Euro (ohne Bridge), während Sie einfache Thermostate ohne Fernsteuerung bereits für unter 20 Euro kaufen können. Nach oben sind – wie so oft – die Grenzen nahezu offen, sodass sich auch viele Starter-Systeme inklusive Bridge jenseits der 200 Euro befinden. Im Wesentlichen unterscheiden sich die Systeme hinsichtlich Funktionsumfang und Verarbeitung aber auch in der Qualität und Zuverlässigkeit der Sensoren.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

tado TADSTV2 Starter Kit (v2)

 

Tado hat nicht nur Raumthermostate im Angebot, sondern auch weitere Steuerungsmöglichkeiten für Heizungen und Heizungsanlagen. So finden Sie Heizkörperthermostate und weitere Zubehörprodukte, die mit den Raumthermostaten gekoppelt und über die gleiche App genutzt werden können. Im Test konnte insbesondere das Starter-Kit überzeugen, das bereits inklusive passender Bridge geliefert wird. Dabei überzeugt das Preis-Leistungs-Verhältnis auf ganzer Linie.

Am Thermostat selbst lassen sich am beleuchteten Display alle Einstellungen auch direkt vornehmen und ablesen, sodass Sie nicht immer auf Tablet oder Smartphone bzw. PC angewiesen sind. Die Steuerung am Gerät selbst ist aber nicht ganz so komfortabel. Da Sie sowohl einzelne Räume als auch eine komplette Fußbodenheizung steuern können, ersetzt das Smart Thermostat die verkabelten Thermostate vollständig.

Auch örtliche Wettervorhersagen können über das Thermostat bezogen werden und lassen sich direkt in die Planung der Temperaturen mit einbeziehen. Auch die automatische Erkennung von geöffneten Fenstern ist ein Feature, das im Test überzeugen konnte. Unterm Strich ist das Raumthermostat-Set durchweg empfehlenswert, denn im Gegensatz zum reinen Betrieb von Heizkörperthermostaten funktioniert die Regelung sehr genau und zuverlässig.

 

Kaufen bei Amazon.de (€159.95)

 

 

 

 

Stark Netatmo NTH01-DE-EC

 

Die Heizungssteuerung von Netatmo ist sowohl mit Alexa als auch mit Apples Homekit kompatibel und Sie können Ihre Heizung damit sowohl vom PC oder Laptop, als auch vom Smartphone oder Tablet steuern. Alternativ ist auch eine Steuerung direkt am Thermostat möglich, diese ist aber nicht so komfortabel. Dank Siri und Alexa ist die Sprachsteuerung sehr einfach und intuitiv und mithilfe der Automatikfunktion wird sie zusätzlich erleichtert, da sich das Gerät auf verschiedene Veränderte Umgebungsbedingungen selbst anpassen kann.

Das Design ist sehr schlicht gehalten und im Test gab es sowohl mit Gas- als auch Ölheizungen keinerlei Probleme. Auch Scheitholzkessel und Wärmepumpen können zuverlässig gesteuert werden. Der Anschluss des Gerätes erfolgt direkt an der Therme, wobei zwei Adern für die Schaltfunktion und zwei für die Stromversorgung verwendet werden. Dadurch lässt es sich auch komplett unabhängig von Heizkörperthermostaten verwenden, da es die Heizung direkt ansteuern und ein- oder ausschalten kann. Beachten Sie aber, dass das Thermostat nur mit Thermen funktioniert, die ausschließlich über Ein- und Ausschalter die Funktion regeln und nicht – wie beispielsweise viele Thermen von Vaillant – über proportionale Spannungen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€169.99)

 

 

 

 

Homematic 143159A0

 

Beim IP-Wandsthermostat von Homematic handelt es sich um ein einfaches Thermostat mit oder ohne Display, das ohne Access Point geliefert wird. Zur Steuerung mit Alexa benötigen Sie einen solchen allerdings, sodass der günstige Preis hier relativ zu sehen ist.

Ohne Access Point haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, das Raumthermostat direkt mit IP Heizkörperthermostaten oder Fußbodenheizungsaktoren sowie Schaltersteckdose zu verbinden und es zur direkten Steuerung dieser Einheiten zu verwenden. In einem solchen Fall können Sie es aber nicht zur Sprachsteuerung verwenden. Die Bedienung am Gerät selbst ist sehr einfach, wenn Sie sich für die Variante mit Stellrad entscheiden. Die Funktionen sind ebenfalls gut, denn das Thermostat misst sowohl Temperatur als auch Luftfeuchtigkeit und erlaubt ein einfaches zeitgesteuertes Regulieren der Temperatur auch ohne App- und Sprachsteuerung. Auch die Einbindung in GIRA, Berker, JUNG oder ELSO-Schalterserien ist problemlos möglich.

Negativ wirkte sich im Test aus, dass die Batterielaufzeit der Thermostate – sowohl die Variante mit als auch ohne Display – eher enttäuschend ist. Ein direktes Ankoppeln ans Stromnetz ist ohne weiteres nicht möglich. Auch störte einige Tester, dass es keine Windows-Software sondern lediglich iOS und Android Apps gibt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€42.67)

 

 

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie unbedingt auch diese lesen:

 

Beste Digitalthermostat 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status