▷ Elektrische Rattenfalle | Vergleich & Testsieger

Beste elektrische Rattenfalle

Letztes Update: 15.11.19

 

Welche sind die besten elektrischen Rattenfallen des Jahres 2019?

 

 

Wenn Sie Ratten beseitigen möchten, haben Sie die Wahl zwischen Lebend- und Tötungsfallen, wobei sich die Tötungsfallen in Schnappfallen, Giftköderfallen und elektrische Fallen unterteilen. Im Test haben wir ausschließlich Letztere betrachtet und genau unter die Lupe genommen. Die besten elektrischen Rattenfallen können Sie zum Schluss unserer Bestenliste entnehmen. Bevor Sie sich aber für ein Modell entscheiden, sollten Sie die Vor- und Nachteile sowie die verschiedenen Arten von elektrischen Rattenfallen kennen. Außerdem müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass auch eine günstige elektrische Rattenfalle stets teurer ist als eine einfache Schnapp- oder Lebendfalle für Ratten.

 

Vor- und Nachteile von elektrischen Rattenfallen

 

Auch wenn eine Rattenfalle elektrisch betrieben ist, handelt es sich um eine Tötungsfalle, die das Tier sofort tötet. Dabei wird mit einer sehr hohen Spannung bei niedriger Stromstärke gearbeitet und mit einer Batterieladung lassen sich je nach Modell bis zu 50 Tiere töten. (Die Ausnahme bilden die Ultraschall-Schädlingsbekämpfer, die wir im Test ebenfalls mit berücksichtigt haben. Zwar handelt es sich nicht direkt um eine Falle, da das Tier nicht getötet oder gefangen wird, aber ebenfalls um ein wirksames elektrisch betriebenes Mittel zur Schädlingsbeseitigung. – Mehr dazu können Sie dem Abschnitt „Arten von elektrischen Rattenfallen“ entnehmen.)

Der große Vorteil ist sicherlich, dass die Falle nicht wieder gespannt werden muss, dementsprechend kann auch keine Feder ausleiern. Die Haltbarkeit ist entsprechend hoch. Der große Nachteil hingegen ist, dass bei einer Kolonie ein gewisser Lerneffekt auftreten kann, sodass die Tiere nicht mehr in die Falle tappen. Außerdem gibt es am Markt viele Modelle, die nicht effektiv und schnell töten, was zur Tierquälerei führen kann. Dementsprechend sollten Sie ausschließlich Modelle kaufen, die entsprechend auf ihre Wirksamkeit hin geprüft sind.

Ein weiterer Vorteil von Tötungsfallen allgemein ist, dass die Tiere keine Chance haben, zu entwischen, wie es teilweise bei Lebendfallen der Fall ist. Falls Sie die Ratte aber lieber lebendig fangen und später frei lassen möchten, müssen Sie zu einer Lebendfalle greifen. Eine elektronische Rattenfalle kommt hier nicht in Frage.

Aufgrund der Tatsache, dass elektrische Fallen nicht immer zu 100% effektiv sind, insbesondere da die Spannung mit niedriger Batterieladung abnimmt, sind sie nicht so effizient wie Schnappfallen, auf der anderen Seite aber deutlich einfacher in der Handhabung, denn nachdem das Tier einen Schlag bekommen hat, bleibt es in der Falle liegen und kann einfach entsorgt werden, ohne dass Sie es anfassen müssen. Außerdem sind die Geräte meist wie eine Höhle aufgebaut, die undurchsichtig ist, sodass man das Tier nicht sieht, wenn es in der Falle liegt.

 

 

Arten von elektronischen Rattenfallen

 

Traditionelle elektrische Rattenfallen töten mit einem Stromschlag. Es gibt aber auch elektrische Rattenfallen, die die Tiere lediglich vertreiben. Dabei handelt es sich um Ultraschall-Schädlingsbekämpfer, die meist in die Steckdose eingesteckt werden und ein Ultraschallsignal von sich geben, das von Menschen und Haustieren nicht wahrgenommen werden kann. Nagetiere und andere Schädlinge wie Insekten fühlen sich von dem Geräusch jedoch abgeschreckt, sodass sie den Bereich meiden. Insbesondere in unübersichtlichen Bereichen oder zur Prävention sind diese Modelle daher ebenfalls sehr gut geeignet und insbesondere in Haushalten mit kleinen Kindern eine sehr gute Alternative, denn hier ist eine klassische elektrische Rattenfalle mitunter gefährlich, denn auch ein Kind kann einen elektrischen Schlag bekommen, wenn es in die Falle greift. Gleiches gilt für Haustiere, die die Falle gegebenenfalls als Spielzeug fehlinterpretieren könnten.

Zwar handelt es sich bei diesen Ultraschall-Fallen nicht um eine Falle im eigentlichen Sinne, da das Tier im Gegensatz zu Lebend- und Tötungsfallen weder getötet, noch gefangen wird, aber dennoch ist ein solches Gerät in vielen Bereichen sehr sinnvoll, sodass wir sie im Test dennoch mit berücksichtigt haben.

 

 

Preislage von Elektro-Rattenfallen

 

Elektronische Rattenfallen sind im Vergleich zu klassischen Schnapp-, Gift- oder Lebendfallen deutlich teurer. Auch Ultraschall-Schädlingsbekämpfer für die Steckdose sind in der Regel deutlich günstiger als elektronische Rattenfallen mit Akku- oder Batteriebetrieb.

Wenn Sie aber die Vorteile zu schätzen wissen, dass Sie die Ratte weder in die Hand nehmen, noch anschauen müssen, lohnt sich die Investition dennoch. Insbesondere auch, wenn Sie sich vor Augen halten, dass die Handhabung sehr einfach ist und Sie dadurch einfacher mehrere Tiere hintereinander beseitigen können als es mit einer klassischen Falle möglich ist.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Victor Rat Zapper

 

Der Rat Zapper ist einfach aufgebaut, aber wirksam und zudem auch relativ preisgünstig. Mit einer Batterieladung lassen sich bis zu 20 Ratten oder Mäuse fangen und die Reinigung sowie Entsorgung ist sehr einfach und schnell.

Da die Röhre komplett geschlossen ist, sieht man das Tier nicht du kann es zudem völlig berührungsfrei entsorgen, ohne direkt mit ihm in Kontakt zu kommen. Entsprechend benötigen Sie keine Handschuhe oder weiteres Zubehör, um die Ratte zu entsorgen.

Zum Betrieb werden 4 AA Batterien benötigt, die im Lieferumfang jedoch nicht enthalten sind. Der Köder wird dann einfach an der hinteren Seite platziert und von außen ist ein erfolgreicher Fang über eine rote LED-Leuchte sichtbar. Die Kammer ist auch für große Ratten groß genug und dank der LED zur Betriebsanzeige sehen sie sofort, wenn die Batterien zur Neige gehen.

Die besten Resultate mit dem Geräte erzielt man, wenn es parallel zur Wand aufgestellt wird. Zwar liegt die Fangquote nicht bei 100%, so kann es vorkommen, dass hin und wieder ein Tier den Köder entnehmen kann, ohne getötet zu werden, aber dennoch konnte sich das Modell als Testsieger durchsetzen, denn ein effizienteres Modell gab es im Test nicht. Grundsätzlich funktionierte die Methode aber gut, sodass es sich um ein günstiges und insgesamt empfehlenswertes Modell handelt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€38.73)

 

 

 

 

Victor M240

 

Bei der M240 Rattenfalle handelt es sich um ein Modell, das bis zu 50 Ratten mit einer Batterieladung fangen kann. Dafür kommen vier C-Batterien zum Einsatz, die im Lieferumfang jedoch nicht enthalten sind.  Die Falle ist so designt, dass der Köder von der Rückseite aus im Inneren angebracht wird. Idealerweise wird die Falle dann parallel zur Wand aufgestellt, um die besten Resultate zu erzielen.

Die Röhre ist komplett geschlossen, sodass Sie das Tier im Inneren nicht sehen und auch zum Entsorgen nicht anfassen müssen. Eine LED informiert über die Betriebsbereitschaft und ebenfalls über einen erfolgten Fang, sodass Sie ins Innere nicht hineinschauen müssen. Nachdem eine Ratte getötet wurde, blinkt die Leuchte für ein Zeitfenster von 24 Stunden grün und leuchtet in Rot, wenn die Batterien getauscht werden müssen.

Die Falle ist explizit für den Einsatz im Innenraum ausgelegt und überzeugt unterm Strich durch eine einfache Handhabung und ein effektives Töten, auch wenn im Test nicht jede Ratte oder Maus, die die Falle betreten hat, sofort gefangen werden konnte. Im Vergleich zu Schlagfallen ist sie insgesamt weniger effizient und vor allem auch deutlich teurer. Falls Sie aber eine elektrische Tunnelfalle suchen, ist das Gerät dennoch empfehlenswert und kann unterm Strich überzeugen, trotz einiger Köder-Diebstähle ohne auszulösen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Lemebo Ultraschall

 

Bei dem Modell von Lemebo handelt es sich um ein Ultraschallgerät, das speziell für den Einsatz in Innenräumen konzipiert ist und Insekten sowie Nagetiere zuverlässig fernhalten soll. Zwar ist es etwas schwierig, im Test die Reichweite und exakte Effektivität zu überprüfen, es konnte aber gezeigt werden, dass die Nagetiere und auch Insekten den Bereich, in dem die Falle eingesetzt wird, tatsächlich meiden.

Natürlich können Sie mit dem Gerät selbst keine Ratten fangen, es dient lediglich dazu, die Schädlinge fernzuhalten. Der Hersteller gibt einen Wirkungsbereich von bis zu 120m² an und sowohl Haustiere als auch Menschen fühlen sich durch das Gerät nicht belästigt, da es mit Ultraschall-Technologie arbeitet und elektromagnetische Wellen, Ultraschallwellen und bionische Wellen erzeugen kann. Je nach Tier und Schädling, der vertrieben werden soll, lässt sich die Frequenz individuell einstellen. Mit einer Leistung von unter 6 Watt ist der Energieverbrauch sehr gering und es arbeitet in einem Frequenzbereich zwischen 0-40 kHz (bionisch) bzw. 20 – 70 kHZ. Die elektromagnetische Frequenz liegt zwischen 0,8 und 8 Hz.

Da es universell sowohl gegen Nagetiere hilft, als auch gegen Insekten wie Spinnen, Käfer oder Stechmücken, ohne dabei gesundheitlich bedenklich zu sein, ist es unterm Strich empfehlenswert, denn auch das Preis-Leistungs-Verhältnis kann überzeugen. Als Fallenersatz im Innenraum ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert, ein solches Gerät zu verwenden.

 

Zu Amazon

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (24 votes, average: 4.55 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status