3 beste mobilen Klimaanlagen für den Wohnwagen im Test 2021

Letztes Update: 19.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Mobile Klimaanlage für Wohnwagen – die besten Produkte 2021 im Vergleich

 

Wenn Sie eine mobile Klimaanlage für Ihren Wohnwagen oder Ihr Wohnmobil kaufen möchten, sollten Sie sich vor dem Kauf insbesondere mit den verschiedenen Arten, der Energieeffizienz und Kühlleistung sowie natürlich mit der Ausstattung befassen. Falls Ihnen dies zu aufwändig ist und Sie lieber einfach nur schnell eine gute mobile Klimaanlage kaufen möchten, können Sie unserer Empfehlung folgen, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Klimamobil von Klarstein sehr empfehlen, denn es lässt sich einfach in der Dachöffnung montieren, ist leistungsstark und der Funktionsumfang ist groß. Als Split-Klimaanlage ist besonders das Modell AC2401 von Eurom sehr zu empfehlen, denn es ist kompakt gebaut, leicht transportabel und überzeugt durch eine geringe Lautstärke des Innenteils bei gleichzeitig komfortabler Bedienung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Mobile Klimaanlagen

 

Wenn Sie eine Klimaanlage für den Einsatz im Wohnwagen oder Wohnmobil kaufen möchten, haben Sie die Qual der Wahl, denn im Prinzip können Sie auch ein klassisches mobiles Kühlgerät verwenden, das am 230 V Strom angeschlossen wird. Welche Geräte empfehlenswert sind, haben wir im Test für Sie untersucht und die besten mobilen Klimaanlagen für Wohnwagen in unserer abschließenden Bestenliste zusammengefasst. Vorab erhalten Sie noch einige Informationen über die verschiedenen Arten von Kühlgeräten, den Stromverbrauch sowie weitere Kaufkriterien, die Sie beachten sollten.

Arten von Klimageräten für Wohnwagen und Wohnmobile

Zwar gibt es spezielle Split-Geräte, die für den Einsatz in Wohnwagen konzipiert wurden, Sie können aber durchaus auch eine kompakte und günstige mobile Klimaanlage im Wohnwagen verwenden. Welche Arten von mobilen Kühlgeräten Ihnen für Ihren Wohnwagen zur Verfügung stehen, haben wir im Folgenden kurz zusammengefasst.

Split-Klimagerät: Unter einem Split-Gerät wird eine Klimaanlage verstanden, bei der das Kühlteil vom Motor getrennt ist. Auf diese Weise können Sie das motorisierte und damit lautere Gerät außen am Wohnwagen anbringen und den geräuschlosen und kühlenden Teil im Innenraum. Dies ist insbesondere dann empfehlenswert, wenn Sie geräuschempfindlich beim Schlafen sind oder nur sehr wenig Platz für das Klimagerät zur Verfügung steht.

Mono-Klimagerät: Unter einem Mono-Klimagerät versteht man die klassische mobile Klimaanlage. Sie vereint alle Funktionen in einem einzigen Gerät und verfügt über einen Abluftschlauch für Wasser oder Wasserdampf. Der Schlauch wird dann einfach durchs Fenster oder eine Abluftöffnung nach außen geleitet. Sie eignen sich bei entsprechend kompakter Bauweise sehr gut für den Einsatz im Wohnwagen, da sie für den Einsatz in kleinen Räumen konzipiert sind. Je nach Leistung schaffen sie es daher problemlos, auch unter extremen Bedingungen die Luft im Wohnwagen herunterzukühlen. Da es im Wohnwagen im Sommer mitunter sehr heiß werden kann, empfehlen wir ein Modell, das für Raumgrößen von mindestens 25m² geeignet ist, auch wenn der Wohnwagen deutlich kleiner ist. Achten Sie hier auch auf die Lautstärke, denn diese kann den einen oder anderen beim Schlafen stören.

Kompaktklimageräte: Die kompakten Modelle sind prinzipiell sehr gut für den Einsatz im Wohnwagen geeignet, allerdings sollten Sie darauf achten, dass sie eine Mindest-Kühlleistung von 25m² bzw. 65m³ haben. Meist entspricht dies etwa 2.000 Watt, je nach Effizienzklasse. Darunter kann es für das Gerät schwierig werden, eine ausreichend hohe Kühlleistung für einen sehr warmen Wohnwagen zu erreichen. Es gibt auch Klimaanlagen für den 12 Volt Anschluss, allerdings handelt es sich hierbei eher um Kühlgeräte, die mit Ventilation arbeiten. Zum Herunterkühlen eines kompletten Wohnwagens oder Wohnmobils reichen diese Geräte nicht aus.

 

Energieeffizienz

Je effizienter ein Klimagerät arbeitet, desto weniger Strom verbraucht es bei gleicher Kühlleistung. Idealerweise arbeitet es mit der Effizienzklasse A, allerdings sind einige kompakte Modelle auch ineffizienter und brauchen dadurch mehr Strom bzw. bieten eine geringere Effizienz. Dies trifft insbesondere Split-Geräte, wie sich im Test gezeigt hat. Kompakte Mono-Klimageräte arbeiten hier deutlich effizienter und sind zudem bereits günstiger zu haben. Allerdings müssen Sie dann auch den Nachteil der höheren Lautstärke in Kauf nehmen.

Neben der reinen Energieeffizienzklasse gibt es auch noch einen ERR-Wer, der auf dem Energielabel abgedruckt werden muss. Dieser wird in Watt angegeben und beschreibt das Verhältnis zwischen Leistungsaufnahme und Kühlleistung. Je höher der Wert, desto effizienter arbeitet das Gerät. So kann ein Modell mit einer Leistung von 500 Watt durchaus auch eine Kühlleistung von 750 Watt haben. Ist bei einem Modell zum Beispiel ein ERR-Wert von 5 angegeben, bedeutet dies, dass für einen Raum, der eine Kühlleistung von 5 Kilowatt benötigt, 1 kW Energie aufgewendet werden muss. Häufig ist zudem der BTU Wert (British Thermal Unit) angegeben. Dieser beschreibt ebenso die Kühlleistung. Sie wird pro Stunde angegeben. Je höher der Wert, desto höher die Kühlleistung. Für einen durchschnittlichen Wohnwagen sollte die Anlage mindestens BTU-Wert von etwa 2.500 haben.

Außerdem empfehlen wir ein Modell, das mit dem Luft-Luft-Kühlprinzip arbeitet, denn hiermit ist die Kühlleistung höher, da das Kondenswasser recycelt und wieder zum Kühlen verwendet wird. Dadurch muss über den Abluftschlauch zudem lediglich Wasserdampf abgeführt werden und kein Wasser.

 

Zusatzausstattung und Produktmerkmale

Idealerweise arbeitet eine Klimaanlage für den mobilen Einsatz im  Wohnwagen möglichst leise. Dadurch stört sie auch beim Schlafen nicht, schließlich bieten die wenigsten Wohnwagen eine direkte räumliche Trennung zwischen Schlaf- und Wohnbereich. Dadurch sind Split-Geräte für den Einsatz im Wohnwagen so interessant. Generell sollte ein Lärmpegel von etwa 65 dB nicht überschritten werden, denn sonst stört die Anlage auch unempfindliche Menschen beim Schlaf.

Einige Geräte lassen sich zudem praktisch per Fernbedienung steuern oder bieten zusätzliche Funktionen wie Luftentfeuchtung oder Ventilation. Hierbei kommt es natürlich auch Ihren persönlichen Bedarf und Ihre Anforderungen an das Modell an. Auch ein Kombigerät, das zusätzlich als Heizung verwendet werden kann, ist sicherlich für viele interessant. Allerdings sind Kombigeräte häufig nicht so leistungsstark bzw. bei entsprechend hoher Leistung häufig recht preisintensiv.

 

3 beste mobilen Klimaanlagen für den Wohnwagen im Test 2021

 

1. Klarstein Klimamobil ACO6-1100-mhe 2,5 kW

 

Als bestes mobiles Klimagerät für Wohnwagen konnte sich das Split-Klimagerät von Klarstein durchsetzen. Es ist zwar kein echtes mobiles Klimagerät, da es in der Dachöffnung montiert werden muss, doch da die Montage recht einfach von der Hand geht und es damit durchaus auch für gemietete Wohnmobile in Frage kommt, überzeugte es im Test dennoch auf ganzer Linie.

Das Gerät arbeitet mit einer Kühlleistung von 2,5 kW und kann auch zum Heizen verwendet werden, wo es eine Heizleistung von 2,2 kW erreicht. Es stehen fünf verschiedene Betriebsmodi zur Verfügung, es arbeitet gleichzeitig als Deckenleuchte und bietet zudem einen oszillierenden Ventilator, so dass der Luftstrom nicht als unangenehm empfunden wird.

Da es sich um ein Split-Klimagerät handelt, arbeitet das Innenteil leise und stört auch beim Schlafen nicht. Die Temperatur kann per Fernbedienung auf 1°C genau zwischen 16 und 30°C eingestellt werden. Sie können die Klimaanlage bei Wohnmobilen mit 35,6 x 35,6 cm großen Dachöffnungen mit einer Dicke zwischen 3 und 8 cm installieren. Damit ist es für die meisten Wohnmobile geeignet. Preislich liegt es im Vergleich zu anderen Ausführungen, die frei aufgestellt werden, jedoch auf einem recht hohen Niveau und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Eurom AC2401 Split Klimagerät

 

Bei der Klimaanlage von Eurom handelt es sich um ein Split-Klimagerät. Es besteht aus Innen- und Außenteil, sodass Sie im Innenraum keinerlei Probleme mit der Lautstärke haben. Es arbeitet zwar nur mit einer Leistung von 450 Watt, bietet aber eine Kühlleistung von 750 Watt bzw. 2.559 BTU/h, sodass es für die Verwendung in einem Wohnwagen ausreicht. In sehr großen Wohnmobilen oder Wohnwagen kann das Gerät allerdings an seine Grenzen stoßen, insbesondere wenn die Temperaturen außen sehr hoch sind.

Durch den Split-Aufbau ist das Gerät innen kaum zu hören und selbst außen liegt der Geräuschpegel bei maximal 58 dB, was ein sehr guter Wert ist. Das innere Element wiegt 6,7 Kilogramm und misst 39,5 x 36 x 18 cm. Dadurch passt es problemlos in jeden Wohnwagen. Auch das äußere Element ist mit einer Größe von 43,5 x 41 x 20 cm bei einem Gewicht von 12,7 kg angenehm kompakt. Die Kabel- und Schlauchführungen sind sehr flach, sodass sie sich durchs Fenster legen lassen und es kann dennoch nahezu komplett geschlossen werden. Es können zwei Gebläsestufen eingestellt werden und sie bietet insgesamt 4 Kühlstufen. Durch die Kompaktbauweise kann sie bei Nichtgebrauch zudem recht gut verstaut werden.

Die Bedienung ist per LCD-Display am Innenteil geregelt, es ist eine Zeitschaltuhr integriert und die Verarbeitung ist insgesamt gut und solide. Leider ist die Energieeffizienz nicht gut, denn das Gerät ist in der Klasse E eingeordnet, so dass es entsprechend viel Strom verbraucht. Außerdem ist es preislich recht intensiv, so dass sich die Anschaffung sicherlich nicht für jeden lohnt. Wer die Vorteile der Split-Bauweise aber zu schätzen weiß, der kommt hier dennoch auf seine Kosten.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. SUNTEC Mobiles lokales Klimagerät Fresh 9.000 Eco R290

 

Bei dem Modell von Suntec handelt es sich um eine kompakte Klimaanlage mit einer Größe von 32 x 73 x 36 cm und einer starken Leistung von 2 kW. Die Lautstärke liegt bei 65 dB, was sicherlich für viele etwas zu laut für den Innenraum sein dürfte. Wen das aber nicht stört, der erhält ein sehr leistungsstarkes und gut verarbeitetes Modell zum fairen Preis.

Es kann sowohl zum Kühlen (Kühlleistung 2,1 kW) als auch zum Entfeuchten (1,0 l/h) und als Ventilator (350m³/h) verwendet werden. Es ist für Räume mit einer Größe von bis zu 60m³ geeignet und damit für einen Wohnwagen allemal ausreichend. Die Kühlleistung liegt bei insgesamt 7.000 BTU/h und es arbeitet effizient, denn es ist in der Energieeffizienzklasse A eingruppiert.

Die Ausstattung kann sich ebenfalls sehen lassen, denn das Gerät bietet neben einer einfachen Steuerung per LCD Display auch eine Fernbedienung und auch ein Frostschutz ist vorhanden. Außerdem können Sie per Timer die Laufzeit komfortabel begrenzen. Natürlich ist auch ein Abluftschlauch im Lieferumfang enthalten. Sie können bei Suntec zudem zwischen vier verschiedenen Ausführungen wählen, wobei insbesondere das IMPULS 2.0+ im Test überzeugen konnte. Unterm Strich gibt es an dem Modell nicht viel auszusetzen, wenn man von der höheren Lautstärke und den fehlenden Batterien zur Fernbedienung absieht.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

» Testberichte vergangener Jahre anzeigen

Testberichte aus früheren Jahren

 

 

Euromac AC2400 Eurom AC2400 Klimaanlage Split Klimagerät

 

Bei der Klimaanlage von Eurom handelt es sich um ein Split-Klimagerät. Es besteht aus Innen- und Außenteil, sodass Sie im Innenraum keinerlei Probleme mit der Lautstärke haben. Es arbeitet zwar nur mit einer Leistung von 350 Watt, bietet aber eine Kühlleistung von 700 Watt bzw. 2.400 BTUH, sodass es für die Verwendung in einem Wohnwagen ausreicht. In sehr großen Wohnmobilen oder Wohnwagen kann das Gerät allerdings an seine Grenzen stoßen, insbesondere wenn die Temperaturen außen sehr hoch sind.

Durch den Split-Aufbau ist das Gerät innen kaum zu hören und selbst außen liegt der Geräuschpegel bei maximal 58 dB, was ein sehr guter Wert ist. Das innere Element wiegt 6,8 Kilogramm und misst 39,5 x 36 x 18 cm. Dadurch passt es problemlos in jeden Wohnwagen. Auch das äußere Element ist mit einer Größe von 43,5 x 41 x 20 cm bei einem Gewicht von 12,7 kg angenehm kompakt. Die Kabel- und Schlauchführungen sind sehr flach, sodass sie sich durchs Fenster legen lassen und es kann dennoch nahezu komplett geschlossen werden.

Die Bedienung ist per LCD-Display am Innenteil geregelt, es ist eine Zeitschaltuhr integriert und die Verarbeitung ist insgesamt gut und solide. Leider ist die Energieeffizienz nicht gut, denn das Gerät ist in der Klasse D eingeordnet, sodass es entsprechend viel Strom verbraucht. Außerdem ist es preislich recht intensiv, sodass sich die Anschaffung sicherlich nicht für jeden lohnt. Wer die Vorteile der Split-Bauweise aber zu schätzen weiß, der kommt hier dennoch auf seine Kosten.

 

» Die Testberichte aus vergangenen Jahren ausblenden

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status