▷ Philips Wecker | Vergleich & Testsieger

Bester Philips Wecker

Letztes Update: 15.11.19

 

Welche sind die besten Philips Wecker des Jahres 2019?

 

 

Der Wecker ist für viele Menschen das erste, was sie morgens hören. Da ist es mitunter nicht unbedingt wünschenswert, von einem schrillen Ton oder Geräusch geweckt zu werden. Philips bietet moderne Tageslicht Wake-Up Modelle an, die ein deutlich entspannteres und natürliches Aufwachen versprechen. Zwar bietet Philips auch herkömmliche Wecker an, aber insbesondere die Modelle mit natürlichem Sonnenlicht konnten im Test begeistern. Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzübersicht über kaufrelevante Kriterien sowie abschließend unsere Top-3-Liste der besten Philips Wecker, die wir im Test ermittelt haben.

Besonderheit der Wecker von Philips

 

Wie eingangs bereits erwähnt, konnten insbesondere die Tageslicht-Modelle von Philips überzeugen. Zwar bietet der Hersteller auch herkömmliche Weckermodelle wie Radiowecker oder analoge Wecker an, diese konnten sich aber nicht so deutlich von der Konkurrenz abheben.

Das Besondere an den beliebten Wake-Up Lights ist die Funktion, dass das Licht langsam heller wird, je näher die eingestellte Weckzeit rückt, zu der auch das Wecksignal zugeschaltet wird. Dadurch wird ein natürlicher Sonnenaufgang simuliert, der zu einem langsamen Aufwecken führen soll, statt mit einem grellen Signal aus dem Tiefschlaf zu reißen. Dies hat im Test dazu geführt, dass man deutlich entspannter aufwachen kann. Zwar wirkt der Effekt sich bei einem sehr tiefen Schlaf kaum aus, die meisten Menschen berichten aber von einer durchweg positiven Erfahrung. Dies hängt damit zusammen, dass beim Sonnenaufgang natürlicherweise die Produktion des Hormons Cortisol im Körper erhöht wird, das für einen sanfteren Start in den Tag sorgt.

Die Sonnenaufgangssimulation ist sehr langsam und die Bedienung der Wecker ist ebenfalls sehr intuitiv, sodass es sich unterm Strich schlichtweg um einen guten Wecker mit einer sinnvollen Zusatzfunktion handelt. Sollte der Effekt sich auf Sie nicht so positiv auswirken, handelt es sich daher dennoch um einen guten und empfehlenswerten Wecker.

 

 

Arten von Weckern

 

Grundsätzlich unterscheidet man bei Weckern in der Regel zwischen digitalen und analogen Modellen. Wer sich einen klassischen analogen Wecker kaufen möchte, der verzichtet meist bewusst auf Zusatzfunktionen, sondern möchte ein zuverlässiges und einfaches Modell haben, um morgens geweckt zu werden. Dabei ist ein analoger Wecker nicht unbedingt gleichzeitig auch ein günstiger Wecker, denn es gibt auch aufwändig gestaltete Modelle. Insbesondere die Retro-Variante mit zwei Glocken über dem Zifferblatt ist hier sehr beliebt, kann aber durchaus auch ins Geld gehen. In der Regel werden analoge Modelle per Batterie betrieben.

Digitale Wecker hingegen gibt es in sämtlichen Varianten. Von zuverlässigen Funkweckern über Projektionswecker bis hin zu Tageslichtweckern bzw. Sonnenaufgangsweckern wie die von Philips, die im Test so überzeugen konnten. Üblicherweise ist die Anzeige beleuchtet und sie arbeiten etwas präziser als die meisten analogen Modelle. Auch der Funktionsumfang ist deutlich breiter gefächert. So können viele moderne Digitalwecker nicht nur die Zeit anzeigen sondern bieten beispielsweise auch einen Zusatznutzen wie Radio, Timer, ein einstellbares Wecksignal oder andere Funktionen an.

 

 

Funktionen und Bedienung

 

Die Zusatzfunktionen der getesteten Modelle von Philips halten sich unterm Strich in Grenzen. Dabei darf man allerdings auch nicht vergessen, dass umfangreiche Funktionen häufig auch mit einer deutlich komplizierteren Bedienung einhergehen.

Wer mehr Zusatzfunktionen wie Datums- und Wochentagsanzeige, Temperaturanzeige oder eine Projektion der Zeit an Wand oder Decke wünscht, der sollte daher zu einem speziellen Wecker greifen, der diese Funktionalität bietet. Die Stärken der Wecker von Philips liegen in einem anderen Bereich und in einer einfachen Bedienung, statt vieler Funktionen.

Basisfunktionen wie eine Radiofunktion oder auch ein beleuchtetes Display bieten die Digitalwecker von Philips aber natürlich auch. Auch verschiedene Wecktöne sowie eine Schlummertaste für alle, die sich nach dem ersten Aufwachen nochmal umdrehen möchten, dürfen natürlich bei den Modellen von Philips nicht fehlen. Die Modelle sind zudem per Netzstecker anschließbar, sodass die Folgekosten gering ausfallen. Allerdings darf man auch eines nicht vergessen: Ein günstiger Philips Wecker ohne Tageslicht- und Sonnenaufgangs-Funktion liegt preislich deutlich unter den hier getesteten Modellen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Philips HF3505/01

 

Als günstiger Wecker mit Wake-Up Light hat Philips den HF3505 im Programm. Er überzeugt durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, ein großes und gut lesbares Display und natürlich die 30-minütige Sonnenaufgangs-Simulation, für die die Modelle von Philips so berühmt sind.

Sie können als Wecksignal zwischen Vogelgezwitscher und Radiofunktion wählen und zwei separate Weckzeiten einstellen. Die Bedienung erfolgt per Touch Funktion und auch die Helligkeit des Displays lässt sich in vier Stufen regulieren.

Bei Bedarf können Sie das Wake-Up LED-Licht auch als Nachtlicht oder Nachttischlicht verwenden, denn es lassen sich 10 individuelle Lichtintensitäten einstellen. Es lässt sich zwar nur eine Weckzeit einstellen und eine Dämmerungsfunktion zum Einschlafen ist nicht vorhanden, dennoch kann das Modell durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen und die Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall für jeden, der die Sonnensimulation in Weckerform ausprobieren möchte. Beachten Sie aber, dass das Licht im Vergleich zu den teureren Modellen ausschließlich gelb ist. Ein Übergang von rötlichem Licht bis hin zu orange und gelb ist bei diesem Modell nicht vorhanden. Außerdem liegt die Helligkeit mit rund 200 Lux ein Drittel unter den teureren Vertretern.

 

Kaufen bei Amazon.de (€66.99)

 

 

 

 

Philips HF3520/01

 

Beim 3520 handelt es sich um ein etwas dicker auftragendes Modell mit einer Tiefe von 19 Zentimetern. Der Funktionsumfang des Modells kann auf der ganzen Linie überzeugen, sodass der etwas höhere Preis im Vergleich zu den Einstiegs Wake-Up-Light Modellen durchaus gerechtfertigt ist.

Der Tageslichtwecker weckt in fünf Farbstufen (20 Intensitätsstufen) sanft auf und verändert sich von rötlichem zu natürlichem Tageslicht. Es sind fünf natürliche Wecktöne (Vogelgesang, Waldtöne, Zen-Garten, Klaviermusik und Meeresrauschen) sowie Radio als Weckfunktion einstellbar und die Displaybeleuchtung dimmt sich nachts automatisch herunter, sodass störendes Umgebungslicht reduziert wird.

Die Bedienung ist dank Touchpad intuitiv und komfortabel, die Sonnenaufgangsfunktion dauert 30 Minuten und bei Bedarf können Sie auch die umgekehrte Sonnenuntergangsfunktion zum sanften Einschlafen verwenden. Die Helligkeit liegt bei 300 Lux, was sehr hell erscheint und auch tiefer schlafende Personen wecken kann.

 

Kaufen bei Amazon.de (€134.8)

 

 

 

 

Philips HF3510/01

 

Beim 3510 handelt es sich um ein Kompromissmodell, das preislich zwischen der Einstiegsserie und den etwas teureren Modellen liegt. 

Der Wecker arbeitet mit einer Helligkeit von 300 Lux, die in 20 Stufen reguliert werden kann, er bietet drei verschiedene Wecktöne oder alternativ die Radio-Weckfunktion und bei der Sonnenaufgangssimulation ändert sich das Licht von Orange bis hin zu gelb.

Eine Dämmerungsfunktion ist ebenfalls vorhanden, mithilfe derer ein sanfteres Einschlafen möglich ist. Das Display dimmt sich nachts zwar nicht automatisch herunter, aber auch hier können die einfache Bedienung, die gute Helligkeit und solide Verarbeitung auf ganzer Linie überzeugen, sodass es sich um ein rundum empfehlenswertes Modell handelt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€90.99)

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status