n n
n
n
▷ E Zigaretten-Akkus | Vergleich & Testsieger

3 beste E Zigaretten-Akkus im Test 2019

Letztes Update: 12.12.19

 

E Zigaretten-Akku – Vergleich & Kaufberater

 

Wenn Sie für Ihren Akkuträger – also Ihre E Zigarette mit Akku – einen neuen Akku kaufen müssen, fragen Sie sich vielleicht, was es mit den unterschiedlichen Bezeichnungen, Werten und Varianten auf sich hat. Hier möchten wir ein wenig Licht ins Dunkel bringen, damit Sie keinen Fehlkauf tätigen und hinsichtlich Akkus gut informiert sind. Im Test haben wir abschließend die beliebtesten Modelle unter die Lupe genommen und die drei besten E Zigaretten-Akkus in einer Bestenliste für Sie zusammengefasst. Hier hat sich gezeigt, dass auch ein günstiger E Zigaretten-Akku durchaus sehr empfehlenswert sein kann. Aber Vorsicht: Das gilt nicht für alle Billigakkus!

Begrifflichkeiten, Sprachgebrauch und Norm

Im Internet finde sich verschiedene Begriffe wie Akku, Akkuzelle, Akkuträger, Akkubox, Akkuladegerät und so weiter. Dies kann verwirrend sein. Daher möchten wir Ihnen im Folgenden einen kurzen Überblick über die wichtigsten Begriffe geben. Vorher sollten Sie wissen, dass alle Dampfgeräte und E Zigaretten Akkus verwenden und der am häufigsten verwendete Akku vom Typ 18650 ist. Dieser Typ bestimmt die Größe. Im Test wurden daher auch ausschließlich solche Akkus betrachtet.

 

Akkuträger / Akkubox: Hierbei handelt es sich im Prinzip um das Gleiche. Damit ist die Hülle der E Zigarette gemeint, in der Taster und Elektronik sowie der Akku enthalten sind. Beim Akkuträger ist der Akku stets austauschbar.

Akku: Der Akku ist die eigentlich Batterie, die in den Akkuträger eingelegt wird. Aber auch eine Batterie mit Hülse und Elektronik kann als Akku bezeichnet werden. Hier herrscht etwas Unstimmigkeit.

Akkuzelle: Damit ist in der Regel auch der Akku gemeint.

Akkuladegerät: Dies ist die Einheit, mit der sich der Akku wieder aufladen lässt Häufig geschieht dies mithilfe eines USB-Netzteils wie man es auch von Smartphones kennt.

 

Allgemeines zum Akku für E Zigaretten

Von Akkus gehen stets auch Gefahren aus. Nicht umsonst sind seit geraumer Zeit bei den meisten Airlines größere Powerbanks verboten. Die größte Gefahr ist das Ausgasen des Akkus. In einem solchen Fall entsteht ein Kurzschluss und es folgt eine Kettenreaktion. Akkus bieten daher einen integrierten Entgasungslöscher, dieser verhindert aber dennoch die enorme Hitzebildung nicht, falls es zum Defekt kommt. Wenn man jedoch Akkus von vertrauenswürdiger Quelle kauft, die getestet und empfohlen oder von einem Markenhersteller kommen, ist das Risiko, dass tatsächlich etwas passiert sehr klein.

 

Die gängigsten in E Zigaretten verwendeten Akkus sind:

VTA4 – 30A

VTA5 – 30A

VTC5A – 35A

LG HG2 – 20A

 

Wie für alle anderen Akkus auch, gilt natürlich auch für E Zigaretten-Akkus, dass sie richtig gelagert werden müssen, sodass sie keine Beschädigungen erleiden und die Pole sollten keinen Kontakt mit leitenden Materialien haben. Auch das richtige Aufladen ist wichtig für einen Akku. So sollten Sie stets ein hochwertiges Ladegerät verwenden, damit hierdurch keine Schäden entstehen. Zudem sollte ein offener Transport in Hosentasche zusammen mit dem Autoschlüssel oder ähnliche Transportmethoden bei denen der Akku beschädigt werden kann unbedingt vermieden werden.

 

Akkubezeichnungen und Größe

Wie eingangs bereits erwähnt, ist der gängigste Akku der 18650er. Er bietet eine Kapazität von rund 2.000 bis 4.000 mAh. Je höher die Kapazität ist, desto länger hält der Akku Dabei ist die Schreibweise genormt und es lässt sich aus ihr ablesen, welche Eigenschaften das Modell hat. Die erste Ziffer – in diesem Falle die 18 – steht für den Durchmesser in Millimetern, die zweite für die Länge (hier 65) und die letzte Ziffer beschreibt die Bauform. 0 steht für zylindrisch, also rund. Ob der Akku oben einen kleinen Nippel hat oder flach ist (Flattop genannt) ist nicht genormt. Auch gibt es verschiedene Bezeichnungen, die Aufschluss über die Chemikalien im Inneren geben. Bei diesen Abkürzungen steht „I“ für Lithium Ionen Akkus und das „R“ für die runde Bauweise.

 

Daraus ergeben sich folgende Kürzel:

INR: Runder Lithium-Ionen-Akku mit Nickel-Cobalt

IMR: Runder Lithium-Ionen-Akku mit Mangan

ICR: Runder Lithium-Ionen-Akku mit Cobalt

PCB: Schutzelektronik

 

3 beste E Zigaretten-Akkus (Test) 2019

 

 

1. Lebexy Li-Ion Akku VTC6 18660 3,7V 3.000 mAh 30A

 

Als Testsieger und damit bester E-Zigaretten Akku konnte sich der VTC6 Akku von Lebexy durchsetzen. Er ist solide verarbeitet, überzeugt durch einen hohen Entladestrom von 30A und ist sehr belastbar. Da es ein Lithium-Ionen Akku ist, ist er thermisch stabil, unterliegt keinem Memory-Effekt und ist entsprechend langlebig.

Die Energiedichte ist hoch, es werden zwei Akkus im Set geliefert und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut. Die Nennspannung liegt bei 3,6V, wobei die Ladeschlussspannung bei 4,2 und die Entladeschlussspannung bei 2,0 V liegt. Sie werden im CC-CV Ladeverfahren wieder aufgeladen und sind insgesamt 65mm lang. Der Pluspol ist – wie es für die meisten eZigaretten bzw. E-Shishas erforderlich ist – flach gehalten und der Durchmesser beträgt 18,35mm.

Unterm Strich handelt es sich um sehr empfehlenswerte Akkus zum fairen Preis, die allerdings über längere Anwendungszeit deutlich an Kapazität und Kraft verlieren. Dies trifft aber nahezu auf alle getesteten Modelle zu. Zudem schaltet er nicht erst bei etwa 2,0 V Restspannung ab, sondern häufig auch schon bei etwa 3V.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Lebexy HG2 Li-Ion Akku VTC6 18660 3,7V 3.000 mAh 20A

 

Die Akkus haben eine Kapazität von 3.000 mAh bei 20 A maximalem, konstanten Entladestrom. Kurzfristig können sie auch bis 30 A belastet werden, allerdings werden sie dann schnell heiß. Die Spannung liegt bei 3,7V und es werden zwei Akkus geliefert, wie es für die meisten E-Zigaretten erforderlich ist.

Unterm Strich handelt es sich um relativ günstige E-Zigaretten Akkus, die durch eine solide Verarbeitung und eine gute Ausstattung überzeugen können. Wenn Ihnen 20A konstanter Entladestrom ausreichen, können Sie mit dem Modell nicht viel falsch machen, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Der Pluspol ist flach und sie haben eine Höhe von 65 mm. Allerdings liegt die Ladeschlussspannung bei 4,2 Volt, was recht hoch ist. Im Vergleich zu deutlich teureren Marken-Akkus können Sie daher mit diesem Modell etwas kürzer dampfen. Auch hier zeigt sich zudem im Laufe der Zeit ein Nachlassen von Kapazität und Leistung.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Pezimu VTC6 Akku Pezimu 18650 Li-Ion 3.000 mAh 30A

 

Die Akkus von Pezimu konnten im Test durch eine gute Leistung zum günstigen Preis überzeugen. Es handelt sich hierbei um ein 4er Set, bestehend aus extrem belastbaren VTC6 Akkus mit 30A und 3.120 mAh, sodass Sie im Vergleich zu den meisten anderen Akkus länger dampfen können.

Die Selbstentladung ist sehr gering, sie arbeiten effizient und verfügen über flache Pluspole bei einer Nennspannung zwischen 3,6 und 3,7 V. Sie haben einen Durchmesser von 18,35mm bei einer Höhe von 65 mm, sodass sie in den meisten E-Zigaretten aber auch Powertools gut zum Einsatz kommen können.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch den fairen Preis insgesamt sehr gut, auch wenn Sie natürlich ein Nachlassen von Kapazität und Leistung über die Zeit in Kauf nehmen müssen. Die Transportbox, in der die Akkus geliefert werden, ist leider nicht gut, denn sie ist brüchig und geht recht schnell kaputt. Ansonsten ist das Produkt aber durchweg empfehlenswert.

 

Kaufen bei Amazon.de (€38.49)

 

 

 

 

Nicht verfügbare Produkte

 

Panasonic 2x NCR18650B

 

Bei dem Modell von Panasonic handelt es sich um einen soliden und sehr guten Akku, der in verschiedenen Kapazitäten und sowohl als Zweier- als auch als Viererset erhältlich ist.

Die meisten Anwender empfanden das Modell mit 3.400 mAh als am praktischsten, denn sowohl Haltbarkeit als auch Laufzeit sind sehr gut.

Im Lieferumfang ist eine praktische Aufbewahrungsbox enthalten, sodass Sie den Akku stets sicher verstauen können. Die Maße des Akkus sind 18,6 (Durchmesser) x 65,2 (Höhe) Millimeter und das Gesamtgewicht beträgt 48 Gramm in der Ausführung mit 3.400 mAh.

Die Spannung liegt bei 3,7 Volt und der maximale Ladestrom liegt bei 1,7 Ampere. Der maximale Entladestrom beträgt 7,4 A. Damit ist das Modell für alle gängigen E Zigaretten geeignet und kann uneingeschränkt empfohlen werden, zumal auch das Preis-Leistungs-Verhältnis auf ganzer Linie überzeugt.

 

Power-Pond 2x Sony VTC5 ICR

 

 

Die beiden Akkus von Power-Pond kommen von Sony Konion und werden in einer praktischen Aufbewahrungsbox geliefert. Die Spannung liegt zwischen 3,7 und 3,7 Volt bei einer maximalen Stromstärke von 30 Ampere. Dies sorgt für eine sehr hohe Dampfentwicklung. Wie bei den meisten Modellen handelt es sich auch hier um 18650er Akkus, die auch für Überlänge geeignet sind.

Sie sind natürlich staubdicht und wetterfest und hielten im Test einer Belastung von bis zu 80 Watt gut stand. Wichtig ist allerdings, dass ein Temperatursensor im Gerät vorhanden ist, denn die Akkus sind komplett ungeregelt. Dadurch haben Sie keine Kurzschluss-Schutzschaltung, was sie von anderen Modellen unterscheidet. Auch deshalb sollte die Transportbox stets aufbewahrt und auch verwendet werden, um die Gefahr zu verringern.

Wer aber einen leistungsstarken Akku (2.600 mAh) sucht, der ungeregelt und sehr belastbar ist, der kommt mit dem 18650er Doppelpack von Sony voll auf seine Kosten. Allerdings muss man ein paar Euro investieren, denn im Vergleich zu anderen Akkus sind sie durchaus etwas teurer, was nicht unbedingt gerechtfertigt ist. Als E-Zigaretten-Akkus konnten Sie im Test aber dennoch auf ganzer Linie überzeugen, insbesondere auch, da die Standby-Zeiten sehr hoch sind und die Kapazität für die  meisten Verdampfer völlig ausreicht.

 

 

Pro-Sonic 2x US 18650 VTC6

 

Beim Set von Pro-Sonic handelt es sich um zwei leistungsstarke VTC-6 Akkus mit einer Kapazität von je 3.000 mAh. Sie arbeiten mit einer Spannung von 3,6 Volt und können bis 19 Ampere komplett ohne Hitzeentwicklung betrieben werden. Wenn man etwas Wärmeentwicklung in Kauf nimmt, sind sie sogar bis zu einer Stromstärke von 30 Ampere belastbar, was auch beim Verdampfen die Temperatur entsprechend deutlich erhöht. Die Verdampfungseigenschaften sind dadurch sehr gut und die Akkus können daher sehr gut dazu verwendet werden, um nochmal etwas mehr aus Ihrem Akkuträger herauszuholen.

Beachten Sie aber, dass Sie einen Betrieb unter 30 A nur mit einem Gerät durchführen sollten, das über einen 80°-Temperatursensor verfügt, denn ohne einen solchen ist nur ein Betrieb von bis zu 15 Ampere möglich.

Die Ladungsspannung liegt bei 4,25 Volt bei einer Gesamtkapazität von 3.000 mAh. Eine passende Transportbox ist im Lieferumfang enthalten, sodass sich die Akkus sicher verstauen lassen. Preislich liegen die Starken Akkus allerdings im oberen Bereich gelegen und sind doppelt so teuer als sehr einfache Einstiegsmodelle. Dadurch kommen sie sicherlich nicht für jeden in Frage. Dennoch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich durchaus noch gut.

 

 

Sony US18650VTC5_2 Konion 18650

 

Bei dem Set von Sony handelt es sich um zwei 18650er Akkus mit einer Kapazität von jeweils 2.600mAh. Die Spannung liegt zwischen 3,6 und 3,7 Volt bei einer maximalen Stromstärke von 30 Ampere, was für eine sehr hohe Dampfentwicklung durch höhere Temperaturen im Verdampfer sorgt. Insbesondere die Tatsache, dass die Akkus im Test einer Belastung von bis zu 80 Watt standhalten konnten, überzeugte im Test. Allerdings sollte unbedingt ein Temperatursensor im Gerät vorhanden sein.

Da die Akkus ungeregelt sind, haben sie keine Kurzschluss-Schutzschaltung! Dies sollten Sie unbedingt beachten und insbesondere deshalb stets die Transportbox verwenden, andernfalls besteht eine erhöhte Gefahr.

Wer ungeregelte Akkus sucht, die sehr belastbar sind, kommt mit den beiden 18650ern von Sony sicher voll auf seine Kosten, denn preislich liegen sie im absoluten Einstiegsbereich für solide E Zigaretten-Akkus und können daher uneingeschränkt empfohlen werden, insbesondere da die Standby-Zeiten sehr hoch sind und die Kapazität ebenfalls für E Zigaretten absolut ausreicht.

 

 

Pro-sonic 2x US 18650 VTC6 INR 18650

 

Das Set von Pro-Sonic beinhaltet zwei VTC6-Akkus mit einer Kapazität von je 3.000 mAh. Sie arbeiten mit 3,6 Volt und lassen sich bei 19A ohne Hitzeentwicklung verwenden, können aber bis zu 30 Amper Stärke bringen, was für höhere Temperaturen beim Verdampfen sorgt.

Dadurch lassen sich sehr gute Verdampfungseigenschaften erzeugen, sodass dieses Set für alle geeignet ist, die das Maximale aus Ihrem Akkuträger herausholen wollen.

Allerdings sollte die Anwendung mit 30A lediglich bei Geräten mit 80° Temperatur-Sensor erfolgen. Ohne Temperatursensor ist die Anwendung bis maximal 15A möglich.

Die Ladespannung liegt bei 4,25 Volt und die Kapazität liegt bei 3.000mAh. Im Lieferumfang ist eine Transportbox bereits enthalten, sodass die Akkus stets sicher verstaut sind. Preislich liegen die Modelle im oberen Mittelfeld, sodass sich unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

 

 

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unten finden Sie frische, neue Artikel:

 

Beste Joyetech E Zigarette

E Zigaretten-Startersets Testsieger

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 4.75 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status