fbpx

Beste Video Dashcam

Letztes Update: 18.08.19

 

Welche sind die besten Video Dashcams im Jahr 2019?

 

 

Wenn Sie eine kleine Unfallkamera – eine sogenannte Dashcam – für das Auto kaufen möchten, macht es Sinn, dass Sie ein Modell kaufen, das nicht nur Standbilder, sondern auch Videos aufzeichnen kann. Nahezu alle modernen Geräte können das. Da das Angebot so groß und unübersichtlich ist, haben wir im Test die beliebtesten Modelle unter die Lupe genommen und die besten Video Dashcams in einer Bestenliste zusammengefasst. Bevor Sie aber einfach die nächstbeste günstige Video Dashcam kaufen, sollten Sie sich ein wenig mit den grundlegenden Eigenschaften und Ausstattungsmerkmalen befassen, auf die es ankommt.

 

Funktionsweise einer Autokamera

 

Das englische Wort „dash“ bedeutet Armaturenbrett, sodass der Anwendungsbereich bereits aus dem Namen hervorgeht. Die Kameras lassen sich auf eben diesem oder auch oben an der Front- oder Heckscheibe befestigen und zeichnen das Geschehen in, um oder vor dem Auto auf. Auf einer SD- oder Micro-SD-Karte werden die Videos aufgezeichnet und die Stromzufuhr kommt in der Regel aus dem Zigarettenanzünder, einen USB-Anschluss oder von einem Akku, der in der Kamera eingebaut ist. In der Regel werden die Videos durchgehend aufgezeichnet und mit 64 Gigabyte Speicher lassen sich je nach Qualität und Auflösung etwa 8 Stunden Videomaterial aufzeichnen. Ist die Karte voll, wird das älteste Material überschrieben.

 

 

Zusatzfunktionen

 

Die besten Dashcams sind in der Regel mit einer Reihe von zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Hierzu gehört beispielsweise ein G-Sensor oder auch Beschleunigungsmesser, der im Falle eines Unfalles als Schreibschutz dient. Ebenfalls sind teilweise Bewegungssensoren verbaut, was insbesondere dann interessant ist, wenn Sie die Kamera als Überwachungskamera für Ihr Auto verwenden wollen. Achten Sie hier aber darauf, dass auch eine Nachtsichtfunktion vorhanden ist, denn andernfalls macht dies nicht viel Sinn.

Auch GPS-Empfänger oder WDR-Technologie für eine bessere Bildqualität sind beliebte Zusatzfunktionen bei Dashcams.

 

 

Kaufkriterien

 

Die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale der unterschiedlichen Modelle sind die bereits genannten zusätzlichen Ausstattungsmerkmale sowie die Auflösung, mit der die Kamera die Videos aufzeichnet. Moderne Modelle zeichnen häufig mit Full HD Auflösung auf, aber auch HD-Kameras sind noch sehr geläufig, insbesondere wenn es darum geht, ein extrem kleines Gerät zu installieren, das kaum sichtbar ist, arbeiten diese häufig mit HD-Auflösung. Üblicherweise reicht HD-Auflösung auch aus, um Kennzeichen und Straßenschilder zu erkennen.

Wenn die Dashcam mit einem Display ausgestattet ist, gibt es auch hier teilweise deutliche Unterschiede bei Auflösung und Bildqualität, allerdings ist dies sicherlich kein so entscheidendes Kriterium, da die Videos später ohnehin auf ein externes Gerät oder den Fernseher übertragen werden.

Natürlich spielen auch Kriterien wie der Preis, die Verarbeitung der Kamera, die Akkulaufzeit – sofern vorhanden – oder auch die Bedienung beim Kauf eine Rolle. Einige Kameras bieten zudem eine kostenlose Smartphone-App, mit der sich die Kamera per Handy fernsteuern lässt, Aufnahmen übertragen lassen oder Einstellungen vorgenommen werden können. Letztendlich kommt es bei der Entscheidung für ein Modell natürlich auf Ihren Bedarf und den Anwendungsbereich an. Eine Übersicht über empfehlenswerte Modelle unterschiedlicher Preislage und mit verschiedenen Ausstattungsmerkmalen können Sie der Top-3-Liste weiter unten entnehmen.

 

 

Rechtslage

 

Bevor Sie sich für den Kauf einer Dashcam entscheiden, sollten Sie unbedingt beachten, dass die Rechtslage in Deutschland nicht ganz klar ist. Als Beweismittel vor Gericht sind die Aufnahmen in der Regel unzulässig und auch die Frage, ob es erlaubt ist, ohne Einwilligung der anderen Verkehrsteilnehmer Videos aufzuzeichnen ist unklar. Gleiches gilt auch für die Schweiz, während in Österreich die Verwendung einer solchen Autokamera per Gesetz erlaubt ist.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Ausdom AD282

 

Die Autokamera von AUSDOM überzeugte im Test insbesondere aufgrund ihrer hervorragenden Aufnahmequalität sowie der guten Ausstattung und konnte sich unterm Strich als beste Dashcam durchsetzen.

Dank des 130° f/1.8 Weitwinkelobjektivs mit 4 Megapixel-Sensor lassen sich Videos mit einer Auflösung von 2.304 x 1.296 Pixeln aufzeichnen, was detailreicher ist als FullHD-Aufnahmen. Die Videos sind gestochen scharf und werden mit 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet. Dank Crash-Sensor und Bewegungserkennung kann das Gerät sowohl als Kamera zur Fahrtenaufzeichnung als auch als Überwachungskamera verwendet werden, da Bewegungen um ein geparktes Fahrzeug herum erkannt werden.

Das Gerät zeichnet dank Auto DVR kleine Videodateien mit 1, 2, 3 oder 5 Minuten Länge auf und legt sie als Einzeldateien ab. Bei voller Speicherkarte werden dann je nach Bedarf alte Videos durch die neueren überschrieben, wobei der G-Sensor verhindert, dass Unfallszenen gelöscht werden. Auf dem Video sind sowohl Zeit- als auch Datumsangaben sichtbar und dank Stromversorgung über den Zigarettenanzünder startet die Aufnahme automatisch, wenn die Zündung gestartet wird. Speicherkarten werden bis zu einer Größe von 64 Gigabyte unterstützt und dank des integrierten Displays können Sie alle erforderlichen Einstellungen bequem am Gerät vornehmen.

Unterm Strich bietet die Dash Cam ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sodass eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ausgesprochen werden kann, sofern Sie keinen zu großen Wert darauf legen, dass die Kamera extrem unauffällig montiert werden kann.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

iTracker GS6000-A7 

 

Bei dem sehr hochwertigen GS6000er Modell von iTracker handelt es sich um eine FullHD-Dashcam, die bei Bedarf auch Videos in SuperHD (2.304 x 1.296 Pixel) aufzeichnen kann. Sie verfügt über eine sehr umfangreiche Ausstattung und ist sowohl mit Mikrofon, G-Sensor, Bewegungssensor und WLAN, als auch GPS zur Ortserkennung ausgestattet. Außerdem bietet sie einen AV- sowie HDMI-Ausgang und eine gute Infrarotbeleuchtung für das Aufzeichnen bei Dunkelheit oder in der Nacht. Dadurch ist das Modell sowohl als Kamera zur Fahrtaufzeichnung, als auch als Überwachungskamera hervorragend geeignet. Beim Motorstart schaltet das Gerät automatisch ein und je nach Loop-Einstellung werden stets die ältesten Videos überschrieben, ohne Unfallaufnahmen dabei zu löschen. Außerdem können Sie manuell gewisse Videos vor dem automatischen Löschen bewahren.

Das integrierte 2,7 Zoll große Display ist bei Bedarf abschaltbar und dank einem Schwenkbereich von bis zu 360° nach links oder rechts können sie nach einmaliger Anbringung den kompletten gewünschten Bereich abdecken, sodass selbst Aufnahmen vom Innenraum möglich werden. Beim Objektiv handelt es sich um ein 170°-Weitwinkelobjektiv und das Gerät ist zudem trotz der Größe unauffällig designt. Leider ist es aufgrund der aufwändigen Technik recht preisintensiv, wenn Sie aber ein hochwertiges Gerät mit umfangreicher Ausstattung suchen, liegen Sie hier genau richtig, denn hinsichtlich Funktionalität und Bildqualität gibt es bei dem Modell nichts auszusetzen.

Falls Sie ein etwas unauffälligeres Modell suchen, bietet iTracker außerdem mit dem günstigen „Stealth Cam“-Modell eine günstige versteckte Kamera mit FullHD-Auflösung an, die ebenfalls einen Blick wert ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€159.99)

 

 

 

 

Rollei CarDVR-71

 

Die günstige Dashcam von Rollei überzeugt durch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Zwar müssen Sie damit leben, dass sie nur mit HD-Qualität aufzeichnet, zur Erkennung von Personen, Kennzeichen und Schildern reicht dies aber aus, denn die Bildqualität ist insgesamt sehr gut.

Dank G-Sensor, 2,4‘‘ Farbdisplay, 120° Weitwinkelobjektiv und automatischer Loop-Funktion sowie Bewegungserkennung und Mikrofon sowie Lautsprecher ist die Ausstattung insgesamt sehr gut. Auch die Anbringung im KFZ ist dank Saugnapf sehr einfach und dank KFZ-Stromanschluss sowie USB-Anschluss kann die Kamera bei Bedarf auch als Webcam verwendet werden. Unterm Strich konnte Sie im Test durch den guten Funktionsumfang in Verbindung mit einem günstigen Preis überzeugen.

Leider ist der integrierte Akku sehr schwach, sodass sie als Überwachungskamera nicht verwendet werden kann, es sei denn, Sie installieren einen zusätzlichen 12V-Anschluss, der dauerhaft unter Strom steht. Auch hinsichtlich Auflösung und Bildqualität müssen Sie gegenüber den teureren Modellen ein paar Abstriche machen, dennoch ist die Kamera absolut empfehlenswert, wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen aber soliden Modell sind und ohnehin ausschließlich Fahrten aufzeichnen möchten.

 

Kaufen bei Amazon.de (€20.92)

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status