Beste Dashcam mit Full HD

Letztes Update: 22.09.17

 

Welche sind die besten Dashcams mit Full HD im Jahr 2017?

 

 

Wenn Sie eine Dashcam für Ihren PKW kaufen möchten, sollten Sie sich vorab ein wenig mit dem Thema beschäftigen. Da das Angebot sehr unübersichtlich ist, haben wir im Test die beliebtesten Geräte unter die Lupe genommen und die drei besten Dashcams mit Full HD Videofunktion in unserer Bestenliste zusammengefasst. Bevor Sie aber einfach eine günstige Dashcam mit Full HD Funktionalität kaufen, sollten Sie sich überlegen, wie Sie die Kamera einsetzen möchten, um besser abwägen zu können, welches Modell für Sie in Frage kommt.

 

Dashcam-Funktionsweise

 

Dashcams funktionieren auf eine sehr einfache Weise. Sie lassen sich auf einem Armaturenbrett oder an der Front- beziehungsweise Heckscheibe installieren. Das Geschehen vor, hinter oder im Auto kann so aufgezeichnet werden und wird auf einer Speicherkarte gespeichert. Die Stromzufuhr kommt in der Regel aus dem Zigarettenanzünder, einen USB-Anschluss oder zusätzlich von einem Akku, der in der Kamera eingebaut ist. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie die Kamera auch als Überwachungskamera für Ihr Auto oder als Parkplatzüberwachung nutzen möchten, denn bei abgeschaltetem Motor wird die Stromzufuhr unterbrochen.

Die Videos werden bei guten Modellen dabei durchgehend aufgezeichnet und mit einer 64 GB großen Speicherkarte lassen sich abhängig von Auflösung und Qualität etwa 8 Stunden Videomaterial aufzeichnen. Wenn der Speicher voll ist, wird jeweils das letzte Video überschrieben, sofern es nicht schreibgeschützt ist, weil ein je nach Modell vorhandener G-Sensor das Video als Unfallvideo markiert und geschützt hat oder Sie es manuell vor dem Löschen geschützt haben.

 

 

Zusatzfunktionen

 

Viele Dashcams sind mit einer Reihe von Zusatzfunktionen ausgestattet. Hierzu gehören Extras wie Beschleunigungs- und G-Sensor, der plötzliche Geschwindigkeitsveränderungen registriert und so im Falle eines Unfalles die Datei vor dem Löschen schützt. Auch Bewegungssensoren sind interessant, wenn Sie die Kamera als Überwachungskamera nutzen möchten. Für eine effektive Sicherung des Autos in der Nacht sollte auch eine gute Infrarotbeleuchtung verbaut sein.

Ist eine GPS-Antenne verbaut, wird stets der genaue Standort mit dem Video gekoppelt. Dies kann die spätere Nachverfolgung und Nachvollziehbarkeit verbessern. Die WDR-Technologie, die in vielen Modellen verbaut ist, sorgt für eine bessere Bildqualität.

 

 

Weitere Kaufkriterien

 

Neben den bereits genannten Funktionen und Ausstattungsmerkmalen unterscheiden sich Dashcams hauptsächlich in ihrer Größe, Bedienung und der Auflösung, mit der die Bilder aufgezeichnet werden. Im Test haben wir uns auf Full HD Modelle beschränkt, denn nur bei voller HD Auflösung oder mehr lassen sich Schilder, Kennzeichen und Personen perfekt erkennen. Selbst Kleinstmodelle, die kaum sichtbar sind und somit unbemerkt aufzeichnen können, sind heute in der Lage, Videos in Full HD Auflösung aufzuzeichnen. Die Anzahl an Bildern pro Sekunde ist meist nicht so entscheidend, solange sie über 25 liegt. Einige Modelle erlauben (häufig aber in niedrigerer Auflösung) auch mehr Bilder pro Sekunde. Dies verringert in Videos die Bewegungsunschärfe und ist ideal geeignet, wenn Sie Zeitlupenaufnahmen machen möchten.

Auch die Displays der unterschiedlichen Modelle – sofern vorhanden – unterscheiden sich teilweise deutlich in Auflösung und Qualität. Einige Kameras bieten sogar Touch-Steuerung an. Da die meisten Geräte aber ohnehin automatisch mit der Zündung eingeschaltet werden und das spätere Material auf Drittgeräten betrachtet wird, ist das Display für die meisten Anwender kein sehr wichtiges Kriterium.

Natürlich spielen bei der Entscheidung auch der Preis, die Verarbeitung die Akkulaufzeit (falls benötigt) und der Bedienkomfort (kann die Kamera mit dem Smartphone gekoppelt werden? Wie gut ist die Steuerung?) eine Rolle. Letztendlich sollten Sie sich im Vorhinein klar machen, wofür Sie die Kamera genau verwenden möchten und sich entsprechend für ein Modell entscheiden, dass Ihre Kriterien erfüllt und für Ihren Einsatzzweck geeignet ist. Weiter unten finden Sie unsere Top-3-Liste der besten Full HD Dashcams in unterschiedlicher Preislage, sodass Sie Ihnen eine Kurzübersicht über empfehlenswerte Modelle zur Verfügung steht.

 

 

Legal oder Illegal?

 

Die Rechtmäßigkeit der Verwendung einer Dashcam ist in Deutschland noch ungeklärt. Während einige Richter das Bildmaterial sogar als Beweismittel vor Gericht zulassen, wird es von anderen verweigert. Auch ist nicht endgültig geklärt, ob es überhaupt zulässig ist, fremde Personen und Fahrzeuge ohne deren Einwilligung überhaupt zu filmen. Fakt ist, dass die Daten nicht öffentlich zugänglich gemacht werden dürfen, ohne alles zu anonymisieren. Ähnlich sieht es in der Schweiz aus. Im deutschsprachigen Raum ist es lediglich in Österreich per Gesetz erlaubt, solche Geräte zu verwenden.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Ausdom AD282

 

Das Modell AD282 konnte im Test durch eine hervorragende Bildqualität und eine sehr gute Ausstattung überzeugen und sich so als beste FULL HD Dashcam durchsetzen.

Beim Objektiv handelt es sich um ein f/1.8 Weitwinkelobjektiv mit einem Winkel von 130°. Der Sensor zeichnet mit 4 MP auf und kann Videos mit „Super HD“-Auflösung aufzeichnen (2.304 x 1.296 Pixel). Die Aufnahmen sind sehr scharf und das Modell zeichnet 30 Bilder pro Sekunde auf. Ein Crash-Sensor (G-Sensor) ist ebenfalls verbaut und sorgt dafür, dass Unfälle zuverlässig erkannt werden, sodass die entsprechenden Aufnahmen vom Unfall vor dem Löschen geschützt werden. Der Bewegungssensor erlaubt die Nutzung als Überwachungskamera, denn sie schaltet sich automatisch ein, wenn vor dem Auto eine Bewegung registriert wird. Allerdings verfügt sie über keine Nachtsichtfunktion.

Durch die Auto DVR Funktion werden auf der mitgelieferten 16 GB großen SD-Karte kleine Videos mit variabler Länge zwischen einer und fünf Minuten aufgezeichnet, die dann bei Bedarf automatisch wieder gelöscht werden, sofern der G-Sensor dies für spezielle Dateien nicht verhindert. Die Dateien sind mit einem Datums- und Zeitstempel versehen und wenn das Gerät am Zigarettenanzünder angeschlossen ist, startet die Aufnahme automatisch, sobald Sie den Zündschlüssel umdrehen. Speicherkarten können bis zu  64 GB groß sein und auf dem integrierten Display können Sie eine Vorschau der Videos und der Aufnahme sehen. Außerdem lässt sich die Kamera dank der gut erreichbaren Knöpfe sehr einfach bedienen.

Insgesamt überzeugt die Kamera durch den günstigen Preis in Verbindung mit umfangreichen Funktionen. Wenn Sie nicht auf eine Nachtsichtfunktion und eine extrem kompakte Bauweise angewiesen sind, ist das Gerät absolut empfehlenswert.

 

Kaufen bei Amazon.de (€85,99)

 

 

 

 

iTracker GS6000-A7

 

Das Modell GS6000 von iTracker ist sehr hochwertig verarbeitet und kann Videos in Super HD Auflösung aufzeichnen, was mit 2.304 x 1.296 Pixeln höher ist als Full HD. Der Funktionsumfang ist sehr gut, denn neben Bewegungssensor, G-Sensor, WLAN und GPS verfügt sie ebenfalls über verschiedene Anschlüsse wie AV und HDMI und kann dank 500mAh Akku und Infrarotbeleuchtung auch sehr gut als Überwachungskamera verwendet werden.

Sie schaltet sich bei eingestecktem Kabel automatisch mit der Zündung an und bietet natürlich eine Loop-Funktion, die ältere Aufnahmen bei vollem Speicher überschreibt, sofern sie nicht durch den G-Sensor vor dem Löschen geschützt wurden. Alternativ können Sie auch manuell einen Schreibschutz setzen.

Das Display des Gerätes kann manuell abgeschaltet werden und die Kamera bietet einen Schwenkbereich von 360° nach links und rechts, wodurch auch Innenaufnahmen möglich sind. Beim Objektiv handelt es sich um ein 170° Weitwinkelobjektiv und die Bildqualität kann unterm Strich auf ganzer Linie überzeugen. Leider ist das Modell etwas sperrig, aufgrund der matten Farbgebung aber dennoch recht unauffällig. Preislich liegt es im oberen Bereich, lohnt sich aber dann, wenn Sie ein hochwertiges Gerät mit guter Bildqualität und umfangreicher Ausstattung suchen.

Mit der „Stealth Cam“ bietet iTracker alternativ noch eine sehr unauffällige Mini-Dashcam, die ebenfalls mit FullHD-Auflösung aufzeichnet, aber über deutlich weniger Funktionen verfügt und zudem eine schlechtere Bildqualität aufweist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€169,95)

 

 

 

 

TOGUARD

 

Bei dem Gerät von Toguard handelt es sich um eine sehr günstige Full HD Dashcam  mit vielen Funktionen. Dank der ummantelten Montagehalterung lässt sie sich im Bereich des Rückspiegels sehr unauffällig anbringen. Der Sony IMX323 Bildsensor liefert auch bei schwachem Licht gute und scharfe Bilder, allerdings ist keine Infrarotbeleuchtung verbaut. Die Videos werden im FullHD-Format aufgezeichnet und lassen sich auf dem 2,64 Zoll großen Display auch wiedergeben.

Dank integriertem WLAN können Sie die Kamera mit Ihrem Smartphone koppeln und steuern sowie Aufnahmen wiedergeben. Auch der Download der Aufnahmen auf das Smartphone ist möglich. Der Funktionsumfang ist – insbesondere unter Berücksichtigung des Preises – sehr gut, denn neben G-Sensor mit Schreibschutzfunktion, Bewegungserkennung und Loop-Aufnahme werden auch Datums- und Zeitstempel gesetzt und die Videos werden mit WideDynamicRange (WDR)-Technik aufgezeichnet. Bei Bedarf kann das 170° Weitwinkel-Objektiv zudem verstellt werden. Auch Audio nimmt das Gerät bei Bedarf mit auf und es lässt sich als Parkmonitor verwenden, allerdings ist der integrierte Akku sehr schwach und nur für den Notfall gedacht, falls eine Aufnahme bei unterbrochener Stromversorgung gespeichert werden muss.

Leider hat sich im Test gezeigt, dass die Kamera nicht in jedem Fahrzeug funktionierte und auch die App wurde von manchen Testern für die etwas umständliche Bedienung kritisiert. Dennoch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut, sodass eine klare Kaufempfehlung ausgesprochen werden kann.

 

Kaufen bei Amazon.de (€49,99)

 

 

 

Reply Here

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...