Beste Smartwatches

Letztes Update: 21.04.19

 

Smartwatch – Test 2019

 

 

Das Angebot an Smartwatches ist sehr groß und unübersichtlich. Um die beste Smartwatch finden zu können, müssen Sie daher einen gewissen Aufwand betreiben und neben dem Preis auch Faktoren wie Akkulaufzeit, Funktionsumfang, Verarbeitung und Robustheit beachten. Da nicht alle Faktoren sofort ersichtlich sind, ist ein gewisser Aufwand nötig, die Modelle miteinander zu vergleichen. Falls Ihnen die Zeit für aufwändige Recherchen fehlt oder Sie einfach nur schnell und effizient eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, kann Ihnen unsere Kaufempfehlung sicher weiterhelfen, denn den Rechercheaufwand haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir die Sony 3 SWR50 sehr empfehlen, denn die Smartwatch ist nicht nur schick und wasserdicht sondern punktet auch mit einer umfangreichen Ausstattung, GPS-Funktion und ein gut lesbares Display in Verbindung mit einem flotten Prozessor. Alternativ ist auch die Gear Fit 2 von Samsung sehr empfehlenswert, da sie hochwertig verarbeitet ist, sehr kompakt am Arm liegt und mit einem integrierten GPS-Empfänger, großem Speicher und einer insgesamt guten Ausstattung aufwarten kann.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Smartwatch – Kaufberater

 

Wenn Sie eine neue Smartwatch kaufen möchten, haben Sie die Qual der Wahl, denn neben verschiedenen Betriebssystemen gibt es eine Reihe weiterer Kriterien, die es zu beachten gilt. So sollten Sie sich neben den generellen Vor- und Nachteilen von Smartwatches ebenfalls überlegen, welche Funktionen Sie benötigen, bevor Sie einfach die nächstbeste günstige Smartwatch kaufen. Als Entscheidungshilfe finden Sie abschließend unsere Top-5-Liste der besten Smartwatches, die wir im Test ermittelt haben.

 

Smartwatch-Betriebssysteme

 

Eine Smartwatch – also eine intelligente Uhr – ist immer nur so intelligent, wie das Betriebssystem dahinter. Derzeit gibt es am Markt drei gängige Betriebssysteme für die Uhren, die wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen möchten, denn dies sollte zunächst das Hauptkriterium sein, damit Sie die Uhr auch bei Bedarf mit Ihrem Smartphone koppeln können.

 

Android Wear von Google

Dies ist das meistgenutzte Betriebssystem für Smartwatches und es kann im Test auf ganzer Linie überzeugen. Die Oberfläche des Systems ist unabhängig von der Uhr auf der es installiert ist sehr geradlinig und einfach zu verstehen. Google Services wie Maps, Gmail oder auch Kalender, Translate und mehr werden bereits nativ unterstützt und auch die Sprachsteuerung funktioniert gut. Die Modellvielfalt ist schier unendlich groß und auch die Anzahl an Apps ist enorm. Allerdings sind die meisten Apps nicht nativ, sondern benötigen ein zugehöriges Smartphone mit Android, das dann mit der Uhr gekoppelt wird.

 

WatchOS von Apple

Das WatchOS kann vor allem durch seine Komplexität und die umfangreichen Möglichkeiten und das schicke Design punkten. Das App-Angebot ist hervorragend und kratzt an der 20.000er Marke, was beachtlich ist. Aber auch hier funktionieren die meisten Apps nur, wenn ein iPhone in Bluetooth-Reichweite ist. Teilweise ist die Ladezeit der Apps etwas träger und auch der Akku des iPhone kann dadurch negativ beeinflusst werden. Die Steuerung von WatchOS ist zwar intuitiv, die Lernkurve ist aber nicht ganz so steil wie bei Android, denn viele Gesten müssen erst erlernt werden. Die Sprachsteuerung mit Siri ist im Vergleich zu Googles Variante gefühlt etwas schwächer, kann sich aber ebenfalls sehen lassen.

 

Tizen Linux

Wer es etwas außergewöhnlicher mag, kann nach einer Uhr mit Linux Ausschau halten. Beispielsweise die Smartwatches der Samsung Gear Serie arbeiten damit. Das OS ist sehr übersichtlich und wirkt aufgeräumt. Tizen nutzt die Lünette als cleveres Steuerelement, während Android und WatchOS mit der Krone etwas schwieriger zu bedienen sind. Beachten sollte man bei Tizen, dass die Liste an kompatiblen Android-Geräten zwar lang aber nicht endlos ist. Hier ist noch Potenzial nach oben. Außerdem ist das App-Angebot deutlich kleiner als bei der Konkurrenz.

 

 

Vorteile einer Smartwatch

 

Eine Smartwatch dient in erster Linie der Ergänzung des Smartphones um zusätzliche Funktionen und Möglichkeiten. Viele der Funktionen basieren auf einer vorhandenen Bluetooth-Verbindung, wobei es auch komplett eigenständige Phone-Smartwatches mit SIM-Karten-Slot gibt, die sich auch ohne Smartphone als Handy-Uhr zum Telefonieren, für Whatsapp und so weiter nutzen lassen.

Grundsätzlich bietet die Nutzung einer mit dem Smartphone gekoppelten Uhr sehr viele Vorteile. So können Sie dank Smart Notifications stets sehen, wer Ihnen schreibt, erhalten Erinnerungen und Alarme auf dem Display, ohne ständig auf Ihr Handy schauen zu müssen. Auch schnelles Suchen per Sprachsteuerung oder sogar ein kurzes Telefonat sind mit der Uhr problemlos möglich. Außerdem fungieren die meisten Modelle gleichzeitig auch als Fitness-Tracker, da viele Daten über Sensoren (Pulsmesser, Schrittzähler etc.) oder die Verbindung mit dem Handy (Ortungsdienste, etc.) gesammelt und analysiert werden können. Insbesondere auch bei der Navigation zu Fuß ist eine Smartwatch sehr hilfreich, da die Route auf dem Display angezeigt und nur auf dem Handy berechnet wird. So müssen Sie während dem Laufen durch die Stadt nicht mehr auf Ihr Handydisplay schauen.

Per NFC-Chip sind zudem viele Modelle mittlerweile als mobile Geldbörse nutzbar. Auch kleine Spiele und das Fernsteuern von Musik und anderen Dingen sind mit den kleinen Alleskönnern möglich. All dies sind zwar keine bahnbrechenden Neuerungen, machen den Alltag aber deutlich angenehmer und komfortabler.  

 

Ausstattungsmerkmale und Funktionen

 

Was die Smartwatch letztendlich können muss, hängt natürlich von Ihrem Bedarf ab. Ob Sie ein Modell mit erweiterbarem SD-Kartenslot, Kamera, Mikrofon, SIM-Karte oder sogar GPS-Modul benötigen oder nicht, bleibt Ihnen überlassen. Letztendlich lohnt es sich aber, genau darauf zu achten, was die Uhr kann und was nicht.

So sind längst nicht alle Modelle wasserdicht und auch telefonieren kann man nicht mit jeder Uhr. Einige legen den Fokus mehr auf die Funktion als Fitnesstracker und bieten entsprechend bessere Sensoren zur Ermittlung Ihrer Bewegungs- und Trainingsdaten, während andere den Fokus eher auf Multimedia und Kommunikation legen. Es macht hier also durchaus Sinn, sich mit den jeweiligen Spezifikationen etwas intensiver zu befassen, um das perfekte Modell zu finden.

Übrigens lohnt auch ein Blick auf die Display-Spezifikationen, denn hinsichtlich Farbbrillanz, Helligkeit und Auflösung unterscheiden sich die Modelle mitunter sehr deutlich voneinander. Gleiches gilt für die Akkulaufzeit. Während umfangreich ausgestattete Modelle (insbesondere bei eingeschaltetem GPS-Modul) teilweise nur weniger als 8 Stunden durchhalten, bieten einfache Varianten mit simplem Display und abgespeckten Funktionen teilweise deutlich längere Laufzeiten.

 

 

Smartwatch Testsieger – Top 5

 

 

Seine Uhr mit dem Handy zu verbinden wurde erstmals mit den modernen Smartwatches möglich. Hiermit hat sich die Möglichkeit ergeben, Nachrichten und eingehende Anrufe direkt auf der Uhr sichtbar zu machen und neuerdings sogar direkt zu telefonieren oder Musik zu streamen. Es gibt sehr viele Produkte am Markt, die sich nicht nur in Form und Farbe, sondern auch in Ihrer Ausstattung unterscheiden. Um Ihnen einen besseren Überblick zu geben, haben wir im Test die beliebtesten Modelle unter die Lupe genommen und die Testsieger in Form unserer Top-5-Liste der besten Smartwatches des Jahres 2019 zusammengefasst.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Sony 3 SWR50

 

Als Testsieger und somit beste Smartwatch konnte sich die Smartwatch 3 SWR50 von Sony durchsetzen. Dank Ihres edlen Designs passt sie sich jedem Handgelenk grazil an und punktet mit einer Fülle von Funktionen zu einem fairen Preis.

Das Modell ist wasserdicht, bietet eine vom Smartphone unabhängige GPS Funktion und kann sogar während des Schwimmens Ihre Lieblingsmusik abspielen. Ebenso können Aktivitäten wie Gehen, Laufen oder Radfahren mühelos getrackt werden. So behalten Sie Ihre Fitness immer im Auge. Außerdem können Sie per Sprachbedienung auf Chat- oder E-Mail Nachrichten antworten, oder direkt mit Google sprechen, um bestimmte Dinge zu erfahren und erledigen zu lassen.

Auf dem 1,6 Zoll LCD-Display sind zu jeder Tages- oder Nachtzeit alle Informationen deutlich zu erkennen. Der 1,2-Ghz-Quad-Core-Prozessor arbeitet schnell und zuverlässig mit dem verwendeten Android Wear Betriebssystem zusammen. Lediglich die Akkulaufzeit von etwa zwei Tagen wurde im Test von einigen Testern moniert, allerdings teilen die meisten Smartwatches das Leid mit dem Akku. Die Smartwatch 3 muss jeden zweiten Abend über Nacht geladen werden. Sony liefert unterm Strich ein sehr solides Produkt, das es sich insbesondere dann zu kaufen lohnt, wenn Sie eine günstige Android Uhr mit umfangreichen Funktionen suchen.

Der Testsieger unter den besten Smartwatches des Jahres 2019 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen, lohnt sich aber sicherlich nicht für alle. Im Folgenden erhalten Sie zur besseren Übersicht nochmals eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile, die sich aus dem Testbericht ergeben.

Vorteile
Design:

Die Uhr wirkt schick und elegant, denn auch bei schmalen Handgelenken wirkt sie nicht zu klobig und dick.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aufgrund der guten Ausstattung in Verbindung mit dem moderaten Preis unterm Strich sehr gut.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist sehr solide und robust, sodass das Modell eine lange Lebensdauer hat. Auch das Display konnte im Test überzeugen.

Wasserdicht:

Da die Uhr wasserdicht ist, können Sie sie auch beim Schwimmen tragen.

GPS-Modul:

Auch wenn die Uhr nicht gekoppelt ist, bietet sie die Möglichkeit, umfangreiche Aufzeichnungen inklusive GPS-Position zu speichern.

Sprachsteuerung:

Per Sprachbefehl können Sie umfangreiche Funktionen der Uhr komfortabel steuern.

Prozessor:

Dank 1,2 GHz Quad-Core Prozessor arbeitet die Uhr schnell und es ruckelt auch bei der Menüführung nichts.

Nachteile
Akkulaufzeit:

Aufgrund von GPS und WLAN ist die Akkulaufzeit auf maximal zwei Tage begrenzt.

Zu Amazon

 

 

 

 

Samsung Gear Fit 2

 

Mit der Gear Fit 2 schickt auch die Firma Samsung eine hochwertige Smartwatch ins Rennen. Sie verfügt über ein schlankes und stylishes Design. Dank integriertem GPS-Empfänger können Sie während des Sports oder beim Wandern Ihre zurückgelegte Strecke speichern und später betrachten oder auswerten. Ebenso hat Sie einen 4 Gb großen, internen Speicher verbaut, mit Hilfe dessen man MP3s speichern und über die Uhr wiedergeben kann. Aktivitäts- Trainings- und Schlafdaten werden erfasst und können jederzeit von ihr visualisiert oder von Ihnen ausgelesen werden.

Dank integriertem Pulssensor wird Ihr Puls rund um die Uhr aufgezeichnet. Früher nur mit Android, ist Sie mittlerweile auch mit iOS kompatibel und kann somit auch Apple-Produkten interagieren. Neben der Smartwatch an sich sind im Lieferumfang ebenso ein farblich passendes Armband (Pink, Grau oder Blau) sowie eine Ladestation und Kurzanleitung enthalten. Bedient wird sie durch einfaches wischen des Touchdisplays. Auch dieses Modell hat, wie viele andere Smartwatches im Test, eine Akkulaufzeit von maximal zwei Tagen, so dass Sie sich damit anfreunden müssen, das Gerät in regelmäßigen Abständen zu laden. Alles in Allem hält die Gear Fit 2 von Samsung, was sie verspricht, weshalb eine Kaufempfehlung für jeden ausgesprochen werden kann, der neben der Uhrzeit auch seine Fitness im Auge behalten will.

Die gute Smartwatch von Samsung bietet eine Menge Vorteile für Fitness-Fans. Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich die Anschaffung des Modells für Sie lohnt, hilft Ihnen vielleicht die Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen weiter.

Vorteile
Verarbeitung:

Die Smartwatch wirkt elegant und ist hochwertig verarbeitet. Auch auf einem schmalen Handgelenk wirkt sie sehr dezent.

GPS:

Dank GPS-Empfänger können Sie auch ohne gekoppeltem Smartphone umfangreiche Fitnessdaten aufzeichnen.

Interner Speicher:

Mit 4GB bietet das Modell einen großen internen Speicher für Ihre Daten.

Pulsmesser:

Der integrierte Pulsmesser ergänzt die Fitnessdaten und macht sie aussagekräftiger.

Multi-Plattform:

Die Uhr kann sowohl mit Android- als auch iOS-Systemen genutzt werden.

Bedienung:

Die Bedienung ist durch das gute Ansprechen des Touchscreens sehr komfortabel und intuitiv.

Nachteile
Akkulaufzeit:

Der Akku der Gear Fit 2 hält maximal zwei Tage, sofern mit GPS sparsam umgegangen wird.

Zu Amazon

 

 

 

 

Applewatch MJ3T2FD/A

 

Mit der Applewatch liefert Apple ein weiteres tolles Produkt, das durch Innovation, Stil und technische Ausstattung gleichermaßen begeistert. Die 42 mm breite Variante des Modells sieht zwar an schmalen Handgelenken von Damen ein wenig klobig aus, bietet aber, im Vergleich zu kleineren Modelle, deutliche Vorteile. So lassen sich eingegangen Nachrichten auf dem iPhone mühelos auf der Applewatch lesen und beantworten. Außerdem erinnert die Applewatch an eingehende Anrufe und zeichnet den ganzen Tag über das Aktivitätslevel des Nutzers auf. Das Gehäuse sowie das Armband sind aus eloxiertem Aluminium gefertigt und dadurch im Vergleich zu den einfachen Modellen von Apple deutlich strapazierfähiger und robuster.

Ein zusätzlich verstärktes X-Glas schützt das Display bei sportlichen Aktivitäten vor Kratzern. Im Lieferumfang sind neben der Applewatch das magnetische Ladekabel, ein USB-Netzteil, sowie ein abnehmbares Sportarmband und eine Kurzanleitung enthalten. Leider ist die Uhr ausschließlich mit iPhones kompatibel und hat ebenfalls eine recht geringe Akkulaufzeit.

Preislich liegt die Smartwatch von Apple im oberen Mittelfeld, was aufgrund der verwendeten Materialien und hervorragender Verarbeitung allerdings gerechtfertigt ist. Wer von den Produkten der Firma Apple überzeugt ist und sich eine Smartwatch als Ergänzung zum iPhone kaufen möchte, kann bedenkenlos zugreifen.

Die Applewatch ist eben eine Applewatch und lohnt sich sicherlich nicht für jeden. Falls Sie noch unsicher sind, ob Sie sich Apples Smartwatch kaufen sollen oder nicht, kann Ihnen vielleicht die übersichtliche Zusammenfassung der Vorteile und Nachteile bei Ihrer Kaufentscheidung helfen.

Vorteile
Verarbeitung:

Die Uhr ist sehr solide und robust verarbeitet und damit sehr lange haltbar, was an den hochwertigen Materialien liegt.

Bedienung:

Durch das große Retina-Display und die sehr gut ansprechende Touch-Funktion, wie man es auch von einem iPhone gewohnt ist, lässt sich das Modell sehr komfortabel bedienen.

Glas:

Das Glas des Displays ist sehr robust und schützt zuverlässig vor Kratzern.

Ausstattung:

Es ist zwar kein GPS-Modul integriert, aber mit Gyrosensor, Beschleunigungsmesser, Pulsmesser und Umgebungslichtsensor sowie WLAN sowie Bluetooth ist die Uhr dennoch gut ausgestattet.

Nachteile
Bauweise:

Die breite Uhr wirkt auf einem schmalen Handgelenk recht klobig.

Nicht wasserdicht:

Da die Smartwatch nicht wasserdicht ist, müssen Sie sie zum Duschen, Baden oder Schwimmen ablegen.

Kein GPS:

Bei der Applewatch ist kein GPS-Modul integriert.

Akkulaufzeit:

Im Test musste die Watch nach etwa einem Tag wieder aufgeladen werden.

Zu Amazon

 

 

 

 

Huawei Classic Watch

 

Huawei liefert mit der Classic Watch einen Wolf im Schafspelz. Dank verschiedenen wählbaren Designs erscheint das Modell auf den ersten Blick einer klassischen Armbanduhr zu ähneln. Der Schein trügt allerdings, denn im Inneren arbeitet eine Smartwatch, die mit sehr vielen zusätzlichen Funktionen punkten kann.

So zeichnet sie während des Tages die Aktivität, zurückgelegte Schritte und Distanzen auf und überwacht während der Nacht den Schlafrhythmus. Die verwendeten Materialien machen einen hochwertigen Eindruck und lassen sich nach den Wünschen des Nutzers genau anpassen. So kann die Uhr mit Glieder-, Netz- oder Lederarmband und in den Farben Schwarz, Silber und Gold bestellt werden. Um alle Funktionen und die volle Konnektivität der Uhr nutzen zu können, müssen Sie allerdings im Besitz eines Android-Smartphones sein. iPhones werden von der Huawei Smartwatch nicht unterstützt.

Mit einer Akkulaufzeit von bis zu drei Tagen liegt die Uhr etwas über dem Durchschnitt vergleichbarer Modelle. Sie können bequem auf alle Funktionen von Android Wear, dem installierten Betriebssystem, zugreifen und somit mühelos Ihre Musik steuern oder Benachrichtigungen lesen. Insgesamt macht die Huawei Classic Watch im Test eine gute Figur, so dass sie insbesondere für modebewusste Menschen in Frage kommen kann.

Im Folgenden erhalten Sie nochmals eine Kurzzusammenfassung der Stärken und Schwächen der Classic Armbanduhr von Huawei.

Vorteile
Design:

Optisch wirkt die Uhr wie eine hochwertige Armbanduhr und kann Zifferblätter darstellen, die auf den ersten Blick als virtuelles Zifferblatt nicht erkennbar sind. Auch das Design der Armbänder und Gehäuse kann überzeugen und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Verarbeitung:

Die Uhr ist insgesamt sehr gut verarbeitet und bietet eine lange Lebensdauer. Auch das AMOLED-Display kann auf ganzer Linie überzeugen.

Funktionen:

Die Ausstattung der Uhr ist insgesamt sehr gut, denn es werden umfangreiche Daten wie Schritte, Entfernungen oder auch Aktivitäts- und Schlafdaten aufgezeichnet.

Akkulaufzeit:

Die Laufzeit des Akkus liegt mit bis zu 3 Tagen etwas über dem Schnitt der meisten anderen Smartwatches.

Nachteile
Audioqualität über Bluetooth:

Im Test kam es unter bestimmten Voraussetzungen zu einer reduzierten Audioqualität, wenn Smartphone und Watch mit einer Bluetooth-Lautsprecher verbunden waren.

Betriebssystem:

Die Uhr arbeitet mit Android Wear Oberfläche, die im Vergleich zu Tizen weniger Funktionen bietet und etwas verschachtelter ist.

Zu Amazon

 

 

 

 

Casio WSD-F10BKAAE

 

Als Testsieger unter den Outdoor Watches darf das Modell der Firma Casio in unserer Top-5 Liste nicht fehlen. Im Vergleich zu anderen Modellen im Test liefert die Uhr einen integrierten Höhenmesser, Barometer und Kompass, so dass sich in freier Wildbahn umfangreiche Daten ablesen und sammeln lassen. Ein Activity Tracker zeichnet zusätzlich Schritte und zurückgelegte Höhenmeter genau auf.

Die Uhr beinhaltet zwei Displays. Ein monochromes Display, auf dem Sie die Uhrzeit jederzeit ablesen können und ein Farbdisplay, welches sich nur hinzuschaltet, falls Sie auf Apps oder ähnliches zugreifen möchten. Dies sorgt für eine deutlich längere Akkulaufzeit im Vergleich zu anderen Modellen. Mittels installiertem Betriebssystem lässt sich das Aussehen des Displays an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen, so dass Sie mit einem Knopfdruck alle für Sie relevanten Daten einsehen können. Auf der rechten Seite der Uhr befinden sich drei mechanische Knöpfe, die ebenfalls frei konfiguriert werden können. Selbstverständlich lässt sich die Smartwatch von Casio auch mit einem Android Smartphone verbinden, um E-Mails und andere Benachrichtigungen auf dem Handy lesen zu können. Der Gehäusedurchmesser beträgt 45 Millimeter und es ist aus Polyurethan gefertigt, was die Uhr robust und widerstandsfähig macht.

Insgesamt vereint Sie alle Eigenschaften einer soliden Smartwatch mit denen einer Outdoor-Uhr. Sollten Sie sich häufig in der Natur aufhalten und eine robuste Smartwatch suchen, könnte das Modell der Firma Casio für Sie die richtige Wahl sein.

Sollten Sie noch unsicher sein, ob sich die Anschaffung des Modells von Casio für Sie lohnt, kann Ihnen die folgende Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile vielleicht weiterhelfen.

Vorteile
Outdoor-Einsatz:

Die Uhr ist für den Outdoor-Einsatz konzipiert, denn sie ist nicht nur wasserdicht, sondern beinhaltet auch einen Kompass sowie sinnvolle Tracking-Möglichkeiten für Ihre Aktivitäten im Freien.

Ausstattung:

Mit integriertem Höhensensor, Barometer und Kompass bietet das Modell umfangreiche Aufzeichnungsmöglichkeiten zur Umgebung.

Display:

Das Konzept mit Monochrom- sowie Farbdisplay bei Bedarf ist eine gute Idee zum Einsparen von Energie.

Akkulaufzeit:

Der Akku hält im Vergleich zu klassischen Smartwatches ein gutes Stück länger, was am intelligenten Display liegt.

Nachteile
Apps:

Die Anzahl an Apps ist überschaubar und ein Großteil des Angebots ist nur in englischer Sprache verfügbar.

Kein GPS:

GPS bietet die Uhr nicht an, sodass Sie ohne gekoppeltes Handy keine Standortdaten aufzeichnen können.

Kaufen bei Amazon.de (€399)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status