Beste Fritteusen

Letztes Update: 25.04.19

 

Fritteuse -Test 2019

 

 

Wenn Sie die beste Fritteuse suchen, sind Sie hier richtig. Wir haben umfangreiche Recherchen und Tests betrieben und verschiedene Modelle hinsichtlich Aufbau, Ergebnissen, Fassungsvermögen, Verarbeitung, Bedienbarkeit und Ausstattung sowie Preisgefüge miteinander verglichen. Dies erspart Ihnen großen Rechercheaufwand und versetzt Sie in die Lage, schnell und unkompliziert eine gute Entscheidung zu treffen. So konnte die ActiFry YV9601 Heißluftfritteuse von Tefal im Test auf ganzer Linie überzeugen, da sie nicht nur knusprige und gute Pommes dank Rührarm herstellen kann, sondern auch fettarm arbeitet und universell für verschiedene Arten von Lebensmitteln geeignet ist. Alternativ ist auch die Heißluft-Fritteuse von Klarstein sehr empfehlenswert, denn sie ist gut verarbeitet, arbeitet fettarm und ist dank guter Funktionen und umfangreichem Lieferumfang für verschiedene Zubereitungsarten sehr gut geeignet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Fritteuse Kaufberater

 

Mit einer Fritteuse können Sie vielfältige Lebensmittel zubereiten und es gibt unter modernen Geräten mehr Auswahl als Sie vielleicht vermuten würden. Sogar gesundes frittieren ist möglich. Um einen Überblick zu erhalten, können Sie einen Blick auf die Testsieger in der Top-5 der besten Fritteusen im Jahr 2019 werfen. Bevor Sie aber einen Preisvergleich vornehmen oder gar eine Kaufentscheidung treffen, sollten Sie sich mit den unterschiedlichen Fritteusentypen vertraut machen, die richtige Kapazität des Korbes für Ihren Bedarf wählen und sich erst dann mit Zusatzausstattungen und dem Preis befassen.

 

fritteuses

Arten von Fritteusen

 

Neben der klassischen Fritteuse gibt es moderne Geräte, die mit deutlich weniger oder gar ohne Fett auskommen. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die verfügbaren Varianten sowie Vor- und Nachteile.

 

Klassische Fritteuse:
Wer auf den unverkennbaren Frittier-Geschmack großen Wert legt, kann sich eine klassische Fritteuse kaufen. Die Modelle arbeiten mit heißem Fett, in das der Korb mit dem Frittiergut hineingetaucht wird. Im Preisvergleich schneiden die Modelle in der Regel am günstigsten ab, jedoch kann der Preis mit entsprechenden Ausstattungsmerkmalen auch schnell in die Höhe schießen.

Im Vergleich zu Modellen die mit wenig oder ohne Fett arbeiten haben Sie beim klassischen Modell ein etwas höheres Sicherheitsrisiko, weshalb Sie unbedingt auf einen festen Stand achten sollten sowie auf einen guten Spritz- und Geruchsschutz. Beim herkömmlichen Frittieren entstehe immer Fettgeruch und das zubereitete Essen gewinnt deutlich an Fettanteil, ist daher insgesamt ungesünder. Geschmacklich ist das Frittieren in heißem Fett aber stets die intensivste Variante

 

Heißluft-Fritteuse:
Die Empfehlung zum Kauf einer Heißluftfritteuse kann immer dann ausgesprochen werden, wenn Sie hohen Wert auf eine fettarme und gesunde Ernährung legen. Die beste Fritteuse zum gesunden Frittieren arbeitet immer mit Heißluft und gart die Lebensmittel sehr schonend und damit gesünder. Auch bieten fettlose Modelle eine deutlich höhere Sicherheit im Umgang. Das ist insbesondere dann interessant, wenn die Fritteuse frei zugänglich in der Küche steht und Kinder im Haushalt sind.

 

Rotations-Fritteuse:
Einige Hersteller bieten Modelle an, die über einen rotierenden Korb verfügen. Dies wird in zweierlei Bauarten umgesetzt, die beide dazu gedacht sind, Fett einzusparen. Bei der einen Methode wird der Korb nach dem Frittiervorgang in Rotation versetzt, damit überschüssiges Fett per Zentrifugalkraft weggeschleudert wird und bei der anderen Variante dreht sich ein schräg stehender Korb während des gesamten Frittiervorgangs. Hierbei ist immer nur die Hälfte des Korbes mit Fett bedeckt. Insbesondere für Pommes Frittes ergibt sich durch das ständige Abschrecken ein besonders knuspriges Ergebnis und Sie brauchen insgesamt deutlich weniger Fett.

 

 

Größe

 

Um zu vermeiden, mehrere Frittier- bzw. Gardurchgänge hintereinander durchführen zu müssen, sollten Sie die Größe des Korbes an Ihren Bedarf anpassen. Insbesondere wenn die Fritteuse häufig in Benutzung ist und neben den klassischen Gerichten auch andere Dinge wie Fleisch oder Gemüse gegart werden sollen, sollte der Korb nicht zu klein sein. Natürlich lohnt sich der Kauf eines größeren Modells insbesondere auch für Familien mit Kindern, damit nach der Zubereitung alle gleichzeitig essen können. Zu diesem Zweck haben verschiedene Hersteller extra Familien-Fritteusen im Angebot.

Wenn Sie nur zu zweit sind, kann ein kleines Modell mit einem geringen Fassungsvermögen aber völlig ausreichend sein. Dies spart bei der klassischen Fritteuse Fett und zusätzlich Energie.

Wenn Sie noch nicht genau wissen, wie viel Essen Sie schlussendlich mit dem Gerät zubereiten wollen, sollten Sie sich für den gesunden Mittelweg entscheiden und eine der handelsüblichen Größen kaufen. Damit sind Sie auf der sicheren Seite und können auch mal etwas größere Portionen oder sperrigere Lebensmittel problemlos zubereiten.

 

fritteusej

Zusatzfunktionen und Preis

 

Wer nicht gänzlich auf den Fettgeschmack verzichten möchte, sich aber dennoch eine Heißluftfritteuse zulegen möchte, der kann ein Modell kaufen, das die Zugabe von ein wenig Öl als Geschmacksträger erlaubt. Nicht alle Modelle bieten diese Möglichkeit.

Unabhängig von der Zubereitungsart – jedoch insbesondere bei klassischen Fritteusen – ist ein guter Geruchsfilter sehr empfehlenswert, damit die Wohnung bzw. der ganze Raum nicht nach Fett stinkt. Dazu sollte der Deckel dicht abschließen und zusätzlich ein entsprechender Filter verbaut sein.

Sehr gut ist auch die Möglichkeit, verschiedene Vorwahlmöglichkeiten zu haben. Bei einer modernen Heißluftfritteuse sind zumeist Automatikprogramme vorhanden, die über eine Vorwahl die optimale Garzeit und Temperatureinstellung automatisch vornehmen. Dies erleichtert die Zubereitung sehr.

Beim Frittieren mit Fett werden die unterschiedlichen Zubereitungsarten der Lebensmittel über die Temperaturvorwahl vorgenommen. Selbst eine günstige Fritteuse bietet verschiedene Temperatur-Einstellungsmöglichkeiten. Hinsichtlich der Verarbeitung und Haltbarkeit unterscheidet sich ein sehr günstiges Modell jedoch maßgeblich von einem hochwertigen Gerät. In der Top-5 der besten Fritteusen können Sie die Testsieger aus unterschiedlichen Bauarten und in verschiedenen Preisklassen sehen, was bei der Entscheidungsfindung eine große Hilfe sein kann.

Denn während ein einfaches Einstiegsmodell bereits um die 40 Euro zu haben ist, liegen klassische Fritteusen mit einer guten Ausstattung bereits zwischen 50 und 100 Euro. Empfehlenswerte Heißluftgeräte sind ab etwa 100 Euro zu haben und ein hochwertiges Modell mit guter Ausstattung und zusätzlichen Funktionen kann auch schnell zwischen 100 und 200 Euro kosten. Dies gilt sowohl für klassische als auch moderne Fritteusen.

 

 

Fritteuse Testsieger – Top 5

 

 

Die Wahl der richtigen Fritteuse kann schwer fallen. Denn neben konventionellen Fritteusen sind mittlerweile Produkte am Markt, die mit keinem oder nur sehr wenig Öl auskommen. Sie erhalten im Test einen Überblick über die Testsieger der besten Fritteusen in 2019, wobei aus jeder Kategorie eine Fritteuse als Testsieger hervorging. Eine Heißluft Fritteuse, die kaum Fett benötigt, eine fettarme herkömmliche Fritteuse, eine Fritteuse ohne Fett und eine konventionelle Fritteuse.

Die Wahl des Modells bzw. der Zubereitungsart bleibt Ihnen überlassen, aber mit der Auswahl der besten Fritteusen können Sie zumindest sicher sein, dass sie keinen Fehlkauf tätigen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Tefal ActiFry YV9601

 

1.Tefal ActiFry YV9601Das teuerste Gerät im Test war die 2 in 1 Heißluft-Fritteuse von Tefal. Die fettarme Fritteuse kommt mit nur einem Esslöffel Öl aus und ist in der Lage, auf zwei Ebenen zu garen, bei vollautomatischer Steuerung.

Mit 1,5 Kg Fassungsvermögen passt jede Menge in das Gerät hinein und es sind bereits Automatikprogramme für Fleisch, Geflügel, Fisch und Desserts voreingestellt. Durch die patentierte ActiFry Technologie ist es mit dem Gerät möglich, Pommes Frites mit lediglich 3% Fett herzustellen.

Durch den rotierenden Rührraum wird eine gleichmäßige Bräunung gewährleistet und das Ergebnis konnte im Test sehr überzeugen. Aufgrund der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, des sparsamen Energieverbrauchs bei gleichzeitig schneller und komfortabler Zubereitung, konnte sich das Modell ActiFry YV9601 trotz des recht hohen Preises an die Spitze setzen.

Wenn Sie sich mit einer alternativen Zubereitungsart anfreunden können und Ihnen die Idee der gesünderen und fettarmen Zubereitung zusagt, dann kann der Testsieger Sie sicherlich überzeugen. Denn Ergebnisse, Geschmack und Bedienung waren im Test tadellos.

Der Testsieger unter den besten Fritteusen des Jahres 2019 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Falls Sie noch unsicher sind, ob sich die Anschaffung der Heißluftfritteuse für Sie lohnt, hilft Ihnen die Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile, die sich aus dem Testbericht ergeben, sicher weiter.

Vorteile
Zwei Ebenen:

Durch den Innenaufbau können Sie Lebensmittel auf zwei Ebenen garen und dadurch komplette Mahlzeiten zubereiten.

Bedienung:

Das Gerät funktioniert vollautomatisch, sodass die Bedienung entsprechend sehr einfach und komfortabel ist.

Vielseitigkeit:

Durch die Heißlufttechnik können Sie die Fritteuse für eine Vielzahl verschiedener Gerichte und Lebensmittel verwenden.

Fassungsvermögen:

Mit einem Fassungsvermögen von 1,5 Kilogramm passt sehr viel in das Gerät hinein.

Fettarme Zubereitung:

Da es sich um eine Heißluftfritteuse handelt, können Sie Lebensmittel mit sehr wenig Fett zubereiten, was gesundheitlich ein großer Vorteil ist.

Rührarm:

Dank des Rührarms im unteren Bereich lassen sich Pommes Frites knusprig und gleichmäßig bräunen.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt die Fritteuse auf einem recht hohen Niveau, sodass sie sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Zu Amazon

 

 

 

 

Klarstein TK20-VitAir

 

2.Klarstein 9Das Modell von Klarstein ist eine klassische Heißluftfritteuse, die gänzlich ohne den Zusatz von Fett auskommt. Die futuristisch designte Fritteuse ist in 4 stylischen Farben erhältlich und kommt sehr modern daher. Die Verarbeitung ist gut, es werden Temperaturen bis 230 °C erreicht und auch die Ergebnisse sind sehr gut.

Das Gerät von Klarstein hat ein Fassungsvermögen von 9 Litern und es arbeitet mit Halogen-Infrarot Technologie und es kann sowohl Fleisch, als auch Fisch, Gemüse oder Pommes Frites zubereiten. Besonders überzeugt hat hier, dass sämtliche Gerichte oder Zutaten ohne die Zugabe von Öl auskommen und es auch keine Rolle spielt, ob das Gerät vorgeheizt ist oder die Speisen vorher aufgetaut wurden. Der Multifunktions-Küchenhelfer kam mit allem sehr gut klar und überzeugte die Tester auf ganzer Linie.

Ebenfalls positiv aufgefallen ist, dass es mit der Fritteuse von Klarstein ebenfalls möglich ist, etwas Öl oder Fett hinzuzugeben, falls sich der Anwender damit einen kleinen Geschmacksverstärker mit an Bord holen möchte. Auch damit kommt die Fritteuse einwandfrei zurecht. Die Automatikprogramme sind sinnig, einfach erklärt und auch der Lieferumfang kann sich sehen lassen. So erhalten Sie zum Gerät und zum Standardzubehör wie Grillrost und Rundblech ebenfalls einen 3D Grillkäfig, einen Hähnchenspieß und eine Greifzange hinzu. In Verbindung mit dem großen Innendurchmesser von 27,5 cm können Sie so beinahe alles zubereiten, wofür Sie sonst eines Ofens hätten bedienen müssen.

Die Erfahrung mit der Fritteuse von Klarstein war durchweg positiv, obwohl – oder gerade weil –  es sich um eine Heißluftfritteuse handelt. Welche Stärken und Schwächen das Modell bietet, können Sie der nachfolgenden Zusammenfassung nochmals in übersichtlicher Form entnehmen.

Vorteile
Fettarme Zubereitung:

Es handelt sich um eine Heißluftfritteuse, mit der Sie Lebensmittel auf fettarme und gesunde Weise zubereiten können. Durch die hohe Temperatur von 230°C gelingen auch knusprige Ergebnisse. Bei Bedarf lassen sich Lebensmittel auch komplett ohne Öl zubereiten.

Vielseitig:

Durch die Heißlufttechnik kann das Gerät für viele verschiedene Lebensmittel verwendet werden.

Bedienung:

Die Automatikprogramme sind logisch aufgebaut und sorgen für eine komfortable und einfache Bedienung.

Zubehör:

Bei der Lieferung liegen gute Zubehörteile wie Grillrost, Rundblech oder auch ein Grillkäfig sowie ein Hähnchenspieß und eine Greifzange bei.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt das Modell im oberen Mittelfeld, wodurch das Preis-Leistungs-Verhältnis sicherlich nicht perfekt ist.

Kein Rührarm:

Da das Gerät keinen Rührarm bietet, lassen sich Pommes Frittes nicht sehr gut mit Öl zubereiten und bräunen auch nicht so gleichmäßig. Knusprige Pommes lassen sich daher nicht ganz so gut zubereiten.

Kaufen bei Amazon.de (€84.99)

 

 

 

 

DeLonghi F 28.311.W1

 

3.DeLonghi F 28.311.W1Die fettarme Fritteuse von DeLonghi kommt mit 50% weniger Fett aus als eine herkömmliche Fritteuse. Dies bedeutet zwar nicht, dass die fertig zubereiteten Produkte einen geringeren Fettgehalt haben, aber durch das Roto-Fry System hängt der Korb schräg ein und rotiert. Dadurch kommen Pommes Frites immer wieder mit der Luft in Berührung, werden kurz abgeschreckt und so besonders knusprig.

Das Gerät hat ein Fassungsvermögen von 1 Kg und überzeugte im Test ebenfalls durch ein sehr gut funktionierendes Reinigungssystem. So benötigen Sie nicht nur weniger Fett, sondern auch die Reinigung geht sehr leicht von der Hand.

Zwar handelt es sich bei dem Gerät um kein Multifunktionsgerät, sondern um eine herkömmliche Fritteuse, aber die Ergebnisse haben voll und ganz überzeugen können. Hinzu kommt, dass das Gerät von DeLonghi unter allen Testsiegern das zweit günstigste ist.

Im Gerät sind ein Geruchst- und ein Fettfilter verbaut und die gesamte Fritteuse ist wärmeisoliert, was dem Energieverbrauch zu Gute kommt und natürlich auch Verbrennungen vermeidet.

Sofern Sie also auf der Suche nach einer herkömmlichen günstigen Fritteuse sind, ist das Modell von DeLonghi auf jeden Fall einen Blick wert.

Als fettarme und gute Fritteuse konnte das Gerät von DeLonghi auf ganzer Linie überzeugen. Ob sich ein Kauf auch für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile nochmals in Ruhe abwägen.

Vorteile
Rotofritteuse:

Da der Korb im Inneren schräg liegt und rotiert, benötigt das Gerät nur etwa die Hälfte des Fetts, das bei einer herkömmlichen Fritteuse notwendig ist. Insbesondere für Pommes Frites ist dies ideal, denn sie gelingen so perfekt und werden schön knusprig.

Reinigung:

Die Reinigung einer Fritteuse ist oft kompliziert. DeLonghi löst dieses Problem sehr gut und bietet ein sehr gutes Reinigungskonzept.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, denn das Gerät ist günstig und gut zugleich.

Filtersystem:

Dank Geruchs- und Fettfilter entstehen keine starken Gerüche, auch wenn Sie das Gerät in der Küche verwenden.

Nachteile
Anwendungsbereiche:

Da es sich um eine klassische Fritteuse handelt, können Sie nur eine begrenzte Auswahl an Lebensmitteln in ihr zubereiten.

Kaufen bei Amazon.de (€72.99)

 

 

 

 

Princess Aerofryer XL

 

4.Princess 01.182020.01.001Zugegeben, hinsichtlich der Modellbezeichnung hätte es sich Princess kaum komplizierter machen können. Dabei ist das Gerät so bedienfreundlich und erfreulich anders. Es handelt sich beim Aerofryer XL eigentlich um eine Art handlichen Umluft-Backofen in futuristischem Design. Gegart wird im Behälter mit 3,2 Liter Fassungsvermögen, der bequem mit dem angebrachten Handgriff herausgezogen werden kann. Das ist ausreichend für 4 – 5 Portionen.

Zudem hat im Test die Bedienfreundlichkeit überzeugen können. Denn Princess hat in die Fritteuse jede Menge Zusatzfunktionen integriert, die mit dem digitalen Bedienfeld bequem angesteuert werden können. Die Umluftfunktion heizte sehr schnell auf und auch die Automatikprogramme waren sinnvoll und selbsterklärend eingerichtet.

Das Gerät steht mit 5 Kg Eigengewicht auf rutschfesten Füßen und kann so trotz der ungewöhnlichen Form gefahrlos und kippsicher verwendet werden. Auch das Reinigungskonzept konnte überzeugen.

Insgesamt konnte sich die Fritteuse auf Platz 4 der besten Fritteusen festsetzen, da die Ergebnisse gut waren, sich jedoch kaum vom Ergebnis in einem herkömmlichen Backofen unterscheiden lassen. Hier fehlte es an der Funktionalität – insbesondere bei Pommes Frites – das Gargut wenden oder rotieren zu können. Preislich liegt das Gerät auf etwa gleichem Niveau wie die Heißluft-Fritteuse von Klarstein, konnte sich aber nicht so deutlich hinsichtlich seiner Nutzung absetzen.

Wenn Sie aber eine Heißluft Fritteuse suchen bzw. eine Fritteuse ohne Fett und außerdem auf ein schickes Design Wert legen, dann kann das Modell von Princess durchaus etwas für Sie sein.

Sollten Sie noch nicht sicher sein, ob sich die Anschaffung des Modells von Princess für Sie lohnt, kann Ihnen ein Blick auf die Stärken und Schwächen sicherlich weiterhelfen, die wir im Folgenden nochmals für Sie zusammengefasst haben.

Vorteile
Bedienung:

Das Bedienkonzept ist hervorragend und erfreulich unkompliziert. Durch die vordere Schublade ist das Entnehmen der fertigen Speisen sehr komfortabel.

Fettarm:

Da es sich um ein Heißluftmodell handelt, können Sie Lebensmittel sehr fettarm und gesund zubereiten.

Fassungsvermögen:

Das Fassungsvermögen von 3,2 Litern reicht für vier bis fünf Personen locker aus.

Design:

Das Gerät sieht schick aus und erfrischend anders als herkömmliche Fritteusen.

Nachteile
Kein Rührarm:

Da kein Rührarm vorhanden ist, lassen sich Pommes Frites nicht ganz so knusprig zubereiten wie in anderen Modellen.

Ergebnisse wie im Backofen:

Da die Lebensmittel im Inneren einfach liegen und von außen erhitzt werden, unterscheiden sich die Ergebnisse nicht von denen in einem Umluftbackofen.

Kaufen bei Amazon.de (€74.89)

 

 

 

 

Moulinex AM3021 

 

5.Moulinex AM3021Die AM3021 von Moulinex ist das günstigste Gerät im Test und konnte sich unter den herkömmlichen Fritteusen als Testsieger durchsetzen.

Die Super Uno ist eine Fritteuse – sonst nichts. Dafür aber eine sehr gute. Denn die Verarbeitung ist sehr hochwertig, die Filter brachten eine gute Leistung hinsichtlich Fett- und Geruchsreduzierung und mit einer Füllmenge von 2,2 Litern bzw. 1,5 Kilogramm können einige hungrige Mäuler gestopft werden.

Die von Moulinex verbaute Technik überzeugte im Test auf ganzer Linie, denn das Öl wurde gleichmäßig erhitzt, alle Komponenten waren gut isoliert, griffen reibungslos ineinander und die Bedienung war sehr komfortabel.

Das Reinigungskonzept konnte ebenfalls überzeugen, so sind Frittierkorb, Karbonfilter und Deckel abnehmbar und spülmaschinenfest.

Insgesamt handelt es sich um eine sehr gute und günstige Fritteuse, die sich ihren Platz unter den besten Fritteusen in 2019 absolut verdient hat.

Die Fritteuse von Moulinex erwies sich als sehr empfehlenswert, hat aber auch die eine oder andere kleine Schwäche. Die folgende Zusammenfassung stellt Stärken und Schwächen nochmals gegenüber, damit Sie eine bessere Kaufentscheidung treffen können.

Vorteile
Preis:

Preislich liegt das Gerät im Einstiegsbereich, sodass sich insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Filter:

Die Filter sorgen für eine gute Geruchsreduzierung und ein sauberes frittieren.

Verarbeitung:

Die Materialien sind hochwertig und das Modell erhitzt das Fett im Inneren sehr gleichmäßig und gut.

Bedienung:

Die Bedienung ist unkompliziert und sehr einfach.

Reinigungskonzept:

Die Reinigung ist dank abnehmbarem Deckel, Karbonfilter und Frittierkorb sehr einfach, denn sie kann im Geschirrspüler erfolgen.

Nachteile
Funktionalität:

Das Modell bietet keine Besonderheiten. Es ist eine einfache – wenn auch gute – klassische Fritteuse.

Kaufen bei Amazon.de (€64)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status