3 Bestes Schneidebrett aus Kunststoff im Test 2022

Letztes Update: 04.10.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Die besten Schneidbretter aus Kunststoff 2022

 

Wenn Sie das beste Schneidbrett aus Kunststoff finden möchten, sollten Sie sich zunächst für eine Größe entscheiden. Anschließend ist es empfehlenswert, sich den Vor- und Nachteilen des Materials bewusst zu werden und die wichtigsten Kaufkriterien im Preisvergleich zu beachten. Falls Ihnen das alles zu zeitaufwändig sein sollte und Sie lieber einfach nur schnell ein gutes Schneidbrett finden möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen besonders das Schneidbrett von Kesper sehr empfehlen, denn es ist sehr solide, ausreichend groß und schont Ihre Klingen zuverlässig und gut. Alternativ ist als Bio-Schneidbrett aus Kunststoff auch das Reishülsen-Schneidbrett von Green World sehr zu empfehlen, denn es ist kompostierbar, bietet eine ideale Härte und lässt sich im Geschirrspüler reinigen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Schneidbretter aus Kunststoff  Kaufberatung

 

Ein Schneidebrett (Häufig ist im Internet auch von einem Schneidbrett – ohne „e“ – die Rede, beides meint natürlich das Gleiche) gehört in jede Küche, soviel ist klar. Sowohl Profi- als auch Hobbyköche benötigen eine gute Schneideunterlage. Das Angebot ist sehr groß und es kann sehr viel Aufwand bedeuten, sich intensiv mit dem Thema zu befassen und die Vor- und Nachteile zu recherchieren. Hier kommen wir ins Spiel, denn mit unserem Test möchten wir Ihnen die Recherche abnehmen, damit Sie sich schneller entscheiden können. Dabei scheiden sich grundsätzlich die Geister, ob Kunststoff oder Holz als Unterlage besser geeignet ist. Während die meisten Profis Holzunterlagen kaufen, hat auch Kunststoff große Vorteile, sodass viele lieber zu diesem Material greifen. Im Test haben wir uns die besten Schneidebretter aus Kunststoff angeschaut und die Testsieger in unserer Bestenliste für Sie zusammengefasst. Dabei hat sich gezeigt, dass durchaus auch ein günstiges Schneidebrett aus Kunststoff sehr empfehlenswert sein kann. Zusätzlich geben wir Ihnen noch ein paar Informationen bezüglich der Unterschiede zwischen den Materialien, der idealen Größe sowie der wichtigsten Eigenschaften eines guten Schneidebretts mit auf dem Weg.

Größe

Natürlich sollten Sie die Größe so wählen, dass das Brett gut auf Ihre Arbeitsfläche passt. Größer ist zwar grundsätzlich besser, denn es bedeutet, dass Sie mehr Fläche zur Verfügung haben, allerdings muss das Brett auch irgendwo sinnvoll verstaut werden. Die Maximalgröße sollte also einerseits so gewählt werden, dass es gut auf der Arbeitsfläche Platz findet, sich andererseits aber auch noch gut verstauen lässt. Üblicherweise messen Schneidebretter zwischen 20 x 20 bis 50 x 60 Zentimeter. Insbesondere letzteres Maß kann interessant sein, wenn Sie das Schneidebrett auf dem Ceranfeld nutzen möchten, um zusätzliche Arbeitsfläche zu schaffen.

Kleine, kompakte Bretter sind praktisch, leicht zu verstauen und schnell griffbereit. Außerdem können sie gegebenenfalls auch als Frühstücksbrettchen verwendet werden. Allerdings müssen Sie bedenken, dass ein nur 20 Zentimeter breites Brett zwar praktisch ist, im Umgang mit größeren zu verarbeitenden Lebensmitteln, wie z.B. einem Salatkopf, aber unvorteilhaft sein kann, da vieles daneben fällt. Die empfohlene Größe liegt dabei daher irgendwo im Bereich um die 30 x 40 Zentimeter.

 

Vorteile von Kunststoff im Vergleich zu anderen Materialien

Grundsätzlich sind Bretter aus Hartholz wie Akazie, Buche, Bambus oder Eiche ideal, denn sie bieten einen perfekten Härtegrad um einerseits robust zu sein, andererseits aber auch die Klingen Ihrer Messer zu schonen. Daher sollte ein Kunststoff-Schneidebrett stets einen ähnlichen Härtegrad wie Holz aufweisen, also nicht zu hart und nicht zu weich sein. Ein gutes Kunststoff-Schneidebrett kann viele Jahre lang halten, wenn es die richtige Balance zwischen Härte und Robustheit bietet.

Im Gegensatz zu Holzbrettern haben Sie bei Kunststoff zwar etwas schlechtere antibakterielle Eigenschaften des Materials an sich, dafür lassen sie sich aber deutlich einfacher reinigen, denn Sie können die Kunststoffbretter in den Geschirrspüler stecken. Dies gilt zumindest dann, wenn das Material ausreichend dick und solide ist, sodass es sich bei den hohen Temperaturen im Geschirrspüler nicht verzieht. Damit ist es in der Handhabung deutlich einfacher und kann – beim korrekten Härtegrad – ähnlich gute klingenschonende Eigenschaften haben. Beachten Sie, dass eine Kunststoff-Schneideunterlage in der Regel leichter als ein Holzbrett ist, sodass es leichter wegrutschen kann. Je dicker, solider, schwerer und rutschfester das Kunststoff-Schneidebrett also ist, desto besser. Häufig sind Kunststoffbretter daher mit rutschfesten Füßen ausgestattet.

Abzuraten ist grundsätzlich von sehr harten Schneidebrettern aus Glas, Stein oder Metall, wenn es um das tägliche Verarbeiten von Lebensmitteln und das direkte Schneiden auf der Unterlage geht, denn die Messer werden hier deutlich schneller stumpf.  

 

Sonstige Kaufkriterien

Ein Schneidebrett aus Holz oder Kunststoff ist stets ein hygienisches Risiko, denn es werden rohe Lebensmittel darauf verarbeitet und es entstehen Risse, Furchen und Schnitte, in denen sich Bakterien durchaus wohlfühlen können. Eine einfache Reinigung erleichtert die Anwendung daher sehr und macht sie zudem hygienisch sicherer.

Achten Sie bei einem großen Schneidebrett, auf dem Sie auch mit Lebensmitteln arbeiten möchten, bei denen Flüssigkeiten austreten, unbedingt auf das Vorhandensein eines Saftrandes, in dem sich Flüssigkeiten sammeln. Dies verhindert, dass sie direkt vom Brett auf die Auflagefläche laufen. Je mehr Flüssigkeit die Rille fasst, desto besser.

Häufig haben Kunststoff-Schneidebretter eine Aussparung, einen Griff oder eine Öse zum Aufhängen. Dies kann praktisch sein, nimmt Ihnen aber gegebenenfalls auch Arbeitsfläche weg. Abzuraten ist zudem von den meisten sehr günstigen und dünnen Schneideunterlagen, denn sie können sich schnell verziehen und liegen dann nicht mehr flach auf der Unterlage auf, was das Arbeiten unkomfortabel macht. Eine Materialstärke von einem Zentimeter sollte das Brett auf jeden Fall haben.

 

5 beste Schneidebrett aus Kunststoff im Test 2022

 

 

1. Kesper 30151 Kunststoff-Schneidbrett GN 53x32x1,5 cm

 

Bei der Schneideunterlage von Kesper handelt es sich um ein 53 x 32,5 Zentimeter großes Modell mit einer Stärke von 1,5 Zentimetern. Es wiegt stolze 2,4 Kilogramm, was die hochwertige und solide Verarbeitung deutlich macht.

Preislich liegt es im Mittelfeld und etwa auf dem Niveau eines guten Holz-Schneidebretts. Es ist ideal zur Umsetzung des HACCP-Konzeptes geeignet (Hazard Analysis and Critical Control Points), bei dem es darum geht, Schwachpunkte zu finden und gezielt Lebensmittelvergiftungen vorzubeugen. Es besteht aus einem hochwertigen PE-Kunststoff mit einem idealen Härtegrad, um die Klingen Ihrer Messer zu schonen, bietet gleichzeitig aber eine hohe Schnittfestigkeit.

Die Reinigung ist sehr einfach, denn es ist spülmaschinengeeignet, kann aber auch per Hand sehr einfach und schnell abgewischt werden. Durch die vier elastischen Füße steht es sicher und fest und bietet eine sehr solide Schnittunterlage. Da kein Griff und keine Aussparung vorhanden sind, haben Sie die volle Fläche zur Verfügung. Allerdings – das ist sicherlich ein Nachteil – gibt es keine Saftrille. Dennoch überzeugen unterm Strich die hervorragende Verarbeitung, lange Haltbarkeit und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile:
Größe:

Das Schneidbrett misst 53 x 32,5 cm und hat eine Stärke von 1,5 cm.

Verarbeitung:

Es ist robust und langlebig.

Reinigung:

Die Reinigung kann einfach im Geschirrspüler erfolgen.

Preis-Leistung:

Trotz des höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

Härtegrad:

Das Schneidbrett hat eine gute Härte, so dass es die Klingen effektiv schont.

Nachteile:
Ausstattung:

Eine Saftrille ist bei dem Modell ebenso wenig vorhanden wie eine Aufhäng-Vorrichtung oder ein Griff.

Preis:

Preislich liegt das Brett bereits auf einem höheren Niveau.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Green World Production Schneidbrett ohne Plastik aus Reishülsen 38 x 29 cm

 

Das Bio-Schneidebrett ohne Kunststoff von GWP misst 38 x 29 Zentimeter und ist mit einer Dicke von 1 cm sehr solide. Zudem steht es dank der vier elastischen Füße aus Naturharz sehr sicher und fest und kann auch auf dem Ceranfeld sehr gut verwendet werden. Zwar besteht es nicht direkt aus Kunststoff, da es sich jedoch um ein künstlich hergestelltes Material handelt und es nicht aus Massivholz, Glas oder Metall besteht, haben wir uns dennoch entschlossen, es als umweltfreundliches Schneidbrett aus Bio-Kunststoff mit in die Bestenliste aufzunehmen. 

Preislich ist es im Mittelfeld angesiedelt, bietet eine kleine Öse zum Aufhängen und hat zudem eine kleine Saftrille, wodurch es auch ideal zur Verarbeitung von Fleisch, Obst und Gemüse geeignet ist. Da es zu 100% biologisch abbaubar ist, können Sie es sogar kompostieren oder in der Biotonne entsorgen – es besteht vollständig aus Reishülsen. Dies ist im Vergleich zu anderen Kunststoff-Schneidebrettern ein großer Vorteil. Der Härtegrad ist ideal, denn es ist sehr schnittfest, schont aber gleichzeitig Ihre Messer.

Die Reinigung ist sehr einfach, denn es kann im Geschirrspüler gereinigt werden. Natürlich ist es komplett BPA-frei und enthält keine Farbstoffe oder Formaldehyd und so weiter. Durch die einfache Reinigung ist es antibakteriell und damit ideal für die täglichen Arbeiten geeignet. Es ist sehr leicht, lässt sich also entsprechend einfach verstauen und bietet unterm Strich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Kunststoff und dicken Holzbrettern kann sich das Schneidbrett aus Reishülsen jedoch etwas leichter verformen, wenn es großer Hitze ausgesetzt wird.

Vorteile:
Material:

Das Schneidbrett besteht aus Reishülsen. Dadurch ist es kompostierbar, umweltfreundlich und hat dennoch die gleichen Eigenschaften wie ein Modell aus Kunststoff.

Preis-Leistung:

Durch den fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung:

Mit Saftrille und Loch zum Aufhängen ist das Brett gut ausgestattet.

Größe:

Es bietet eine große Fläche und misst insgesamt 38 x 29 cm.

Härtegrad:

Der Härtegrad ist ideal, so dass es schnittfest ist und gleichzeitig Ihre Messerklingen schont.

Reinigung:

Es kann einfach im Geschirrspüler gereinigt werden.

Nachteile:
Hitzebeständigkeit:

Bei großer Hitze kann es sich gegebenenfalls verformen und leicht verbiegen.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Steuber Schneidbrett mit Saftrinne 29×20 cm

 

Wenn Sie ein sehr günstiges Schneidebrett aus Kunststoff mit Saftrille suchen, könnte das Modell von Steuber die richtige Wahl für Sie sein. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Farben und verschiedenen Größen. Die kleine Größe eignet sich dabei auch hervorragend als Frühstücksbrettchen, während das Modell ab der mittleren Größe hervorragend als Küchen-Schneidebrett geeignet ist.

Es ist antibakteriell, zwischen 0,8 und 1 cm dick und schont die Klingen der Messer. Allerdings ist es im Vergleich zu anderen Kunststoff-Schneideunterlagen etwas weicher, sodass leichter Schnitte und Rillen zurückbleiben. Dadurch ist die Lebensdauer nicht ganz so lang wie bei hochwertigeren Modellen. Dessen sollten Sie sich vor dem Kauf bewusst sein. 

Grundsätzlich ist es aber dennoch empfehlenswert, denn die Handhabung ist einfach, es lässt sich aufhängen oder verstauen und da es spülmaschinenfest ist, ist auch die Reinigung entsprechend einfach und unkompliziert. Es sind keine Füße vorhanden, sodass es beidseitig verwendet werden kann. Beachten Sie aber, dass Sie es nicht zu heiß abwaschen sollten, denn insbesondere die großen Ausführungen könnten sich sonst gegebenenfalls leicht verformen.

Vorteile:
Preis-Leistung:

Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Klingenschonend:

Es schont die Klingen Ihrer Messer.

Ausstattung:

Mit Saftrille und Aufhängung ist es gut ausgestattet.

Varianten:

Es stehen verschiedene Größen und Farbvarianten zur Verfügung.

Reinigung:

Die Reinigung ist sehr unkompliziert.

Nachteile:
Verformung:

Wenn es sehr heiß wird, kann es sich gegebenenfalls verformen.

Härtegrad:

Es ist etwas weicher, so dass mitunter Rillen beim Schneiden zurückbleiben.

Materialstärke:

Die kleinen Varianten sind nur 0,8 cm dick.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status