3 beste 2 DIN Autoradios mit Android im Test 2022

Letztes Update: 29.11.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

2 DIN Autoradio mit Android – Vergleich & Kaufberater

 

Das beste 2 DIN Autoradio mit Android Betriebssystem zu finden, klingt einfacher als es ist, denn das Angebot ist sehr groß. Erst wenn Sie die Vorteile eines Doppel-DIN-Geräts sowie von Android als Betriebssystem verstanden haben, empfehlen wir, sich mit den Details wie Funktionen, Schnittstellen und Ausstattungsmerkmalen zu befassen. Falls Ihnen die Zeit für umfangreiche Recherchen jedoch fehlt und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell AV8V7 von M.I.C. uneingeschränkt empfehlen, denn das Android 11 Gerät überzeugt durch eine insgesamt sehr gute Ausstattung inklusive DAB, eine komfortable Bedienung und eine hohe Performance. Alternativ ist auch das Android 10 Autoradio von Vanku sehr zu empfehlen, denn es bootet sehr schnell, ist gut ausgestattet und der Bedienkomfort ist hoch.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

2 DIN Autoradio mit Android Kaufberater

 

Wenn Sie ein neues Doppel-Din Autoradio kaufen möchten, liegt es insbesondere dann nahe ein Android-Gerät zu verwenden, wenn Sie auch ein Android-Smartphone nutzen. Was Doppel-Din von Din unterscheidet, welche Vorteile Android bietet und auf was Sie sonst noch achten sollten, erfahren Sie im Folgenden. Außerdem haben wir im Test die beliebtesten Modelle unter die Lupe genommen und die besten 2 DIN Autoradios mit Android in unserer Bestenliste für Sie zusammengefasst. Sie sollten sich vor dem Kauf aber klar machen, dass selbst ein günstiges 2 DIN Autoradio mit Android stets etwas teurer ist als ein sehr einfaches Einstiegsgerät mit einfacher Software. Dies liegt daran, dass die Systemanforderungen etwas höher sind.

 

 

Unterschied DIN und Doppel-DIN (2 DIN)

Als DIN-Format wird das klassische Format eines Autoradios bezeichnet, das sicherlich jeder kennt. Da dieses Format sehr flach ist, reicht es für moderne Geräte mit Display, Multimedia-Features und gegebenenfalls Navigationskarten natürlich nicht mehr aus. Hier kommt 2 DIN ins Spiel (auch Doppel-Din genannt). Es bietet in der Höhe den doppelten Platz, sodass mehr Raum für das Display, zusätzliche Steuerungselemente und so weiter zur Verfügung stehen. Die Schachtgröße eines Doppel-Din-Gerätes muss bei etwa 10 x 18 cm liegen, während herkömmliche Autoradios nur eine Größe von etwa 18 x 5 cm benötigen. Auch der Stecker ist bei 2-Din-Geräten anders, denn es kommt ein entsprechender Doppel-Din-Stecker zum Einsatz.

Natürlich ergeben sich durch die größere Form auch mehr Möglichkeiten für die Geräte. Während es für ein klassisches DIN-Gerät wenig Sinn macht es mit Android auszustatten, bietet Android für ein Doppel-Din-Geräte viele Vorteile. Diese umfangreichere Ausstattung geht zwar dem Nachteil einher, dass sie deutlich teurer sind, der Mehrpreis lohnt sich aufgrund der deutlich umfangreicheren Funktionen aber auf jeden Fall. Wenn in Ihr Fahrzeug das Doppel-Din-Format passt, sollten Sie es auch verwenden.

 

Vorteile von Android in Autoradios

Android bietet umfangreiche Funktionen und Möglichkeiten. Im Vergleich zu einem sehr einfachen und minimalistischen Betriebssystem für ein Multimedia-Autoradio bietet Android deutlich bessere Features. Insbesondere wenn es um das Koppeln mit dem Smartphone oder auch die Kompatibilität zu verschiedenen Apps wie Spotify bzw. der Übertragung des Smartphone-Screens auf das Display geht, hat Android hier klar die Nase vor. Je neuer die Android-Version ist, desto besser. Derzeit empfehlen wir Autoradios mit einer Android-Version von mindestens 6.0, besser noch 7.1.

Es gibt allerdings noch einen Kompromiss, über den es sich durchaus auch nachzudenken lohnt. Auch bei Autoradios, die eigentlich selbst nicht mit Android ausgestattet sind, können Sie viele Funktionen von Android oder auch iOS auf das Gerät holen. Nämlich dann, wenn Apple CarPlay oder Android Auto nutzbar ist. So bietet sich die Möglichkeit, alle wichtigen Funktionen des Smartphones auch auf dem Radio zu nutzen. Dazu werden nur die jeweiligen Apps für Android oder iOS benötigt und das Smartphone kann mit dem Autoradio verbunden werden. So lassen sich auf solchen Geräten meist ebenfalls problemlos Apps wie Spotify, Google Play Music oder auch Amazon Music nutzen. Häufig handelt es sich auch bei diesem Betriebssystem um eine abgewandelte Version von Android.

Ansonsten bietet Android für Autoradios alle Funktionen, die Sie zur multimedialen Nutzung benötigen. So können Sie RDS- oder Digitalradio auch Video- und Audiodaten abspielen, Navigationssoftware nutzen, Apps installieren, eine Rückfahrkamera anklemmen (sofern ein Anschluss vorhanden ist) und können es bequem per Touchscreen und gegebenenfalls auch Sprachsteuerung steuern.

Je älter die Android-Version ist, desto höher ist allerdings die Wahrscheinlichkeit, dass moderne Apps nicht mit dem Gerät kompatibel sind. Prüfen Sie daher gegebenenfalls vorher, welche Apps Sie installieren möchten und ob die Mindest-Systemanforderungen erfüllt sind.

 

Formate und Schnittstellen

Wenn Sie ein Gerät für Ihr Fahrzeug kaufen, achten Sie auf die Anschlussmöglichkeiten, die es bietet. So bieten einige Geräte DVD- oder CD-Support, während andere darauf verzichten und lediglich mit einem SD-Kartenslot oder USB arbeiten. Auch der Support für Rückfahrkameras oder die Lenkradsteuerung ist keineswegs immer gegeben. Wenn Sie externe Geräte wie Smartphone oder Tablet mit dem Radio koppeln möchten, um auf Freisprecheinrichtung etc. zugreifen zu können, muss zudem Bluetooth vorhanden sein. Dies bieten aber die meisten Modelle.

Wenn Sie es vorziehen, dass das Gerät ein eigenes Navigationssystem hat, muss auch ein GPS-Modul verbaut sein. Dies ist nicht bei allen Geräten der Fall, denn über das Koppeln mit dem Smartphone lassen sich ebenfalls GPS-Funktionen nutzen, ohne dass das Gerät selbst zwangsläufig GPS benötigt.

Auch ein weiterer Aux-Anschluss für externe MP3-Player kann sinnvoll sein, wobei diese Funktion heute nahezu vollständig von Bluetooth übernommen wurde.

 

3 beste 2 DIN Autoradios mit Android

 

 

1. M.I.C. AV8V7 Android 11

 

Als bestes 2 DIN Android Autoradio konnte sich das Modell von M.I.C. durchsetzen. Es ist mit Android 11 ausgestattet und verfügt über ein integriertes DAB+ Modul. Das 9 Zoll große IPS-Display löst mit HD-Auflösung auf (1280 x 720) und lässt sich komfortabel bedienen.

Dank 2 GB Arbeitsspeicher, 32 GB integriertem ROM-Speicher und ordentlichem Prozessor läuft das Betriebssystem sehr flüssig und das Gerät bootet zudem schnell. Natürlich ist auch Bluetooth 5.0 mit an Bord und es ist für viele Fahrzeugmodelle von VW und Skoda geeignet. Durch die spezielle Bauform mit den abgerundeten Kanten ist es aber kein Standard-DIN-Format und passt entsprechend nur zu kompatiblen Fahrzeugen.

WLAN, RDS, ein Anschluss für eine Rückfahrkamera und ein Navigationssystem sind natürlich ebenfalls vorhanden. Auch mit Spotify oder Mirrorlink ist das Gerät uneingeschränkt kompatibel. Zwar liegt es preislich auf einem etwas höheren Niveau, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber dennoch gut.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Vanku AA0611B Android 10

 

Bei dem Autoradio von Vanku handelt es sich um ein sehr gutes DIN-2-Autoradio mit Android 10. Es verfügt über Bluetooth 5.0, unterstützt DAB (mit optionaler DAB+ Box) und ist mit 4 GB Arbeitsspeicher, 64 GB internem Speicher sowie flottem Octa Core Prozessor insgesamt gut ausgestattet. Dank Fast-Boot startet es sehr schnell, ohne dass Sie lange warten müssen.

Zwar läuft es trotz guter Hardware-Ausstattung nicht in allen Apps ganz so flüssig wie manch anderes Android-Autoradio, die Performance ist aber insgesamt sehr ordentlich. Das Display löst hoch auf (Full HD) und die Touch-Steuerung funktioniert einwandfrei. Natürlich ist es auch mit einer Lenkradsteuerung und Rückfahrkamera kompatibel. Ein SD-Kartenslot ist ebenso vorhanden wie zwei USB-Anschlüsse. Da es sich um Standardmaße handelt, können Sie das Gerät in vielen Fahrzeugen installieren, die mit einem entsprechenden Schacht ausgestattet sind. Unterm Strich überzeugt das Preis-Leistungs-Verhältnis auf ganzer Linie.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Ankeway AW1003 Android 9.1

 

Wenn Sie ein günstiges und dennoch ordentlich ausgestattetes Autoradio suchen, könnte das Modell von Ankeway das beste 2 DIN Autoradio mit Android für Sie sein. Zwar arbeitet es noch mit Android 9.1, ist aber mit allen gängigen Apps und Smartphones uneingeschränkt kompatibel und überzeugt durch eine gute Ausstattung. GPS-Navigation und WLAN sind ebenso an Bord wie Bluetooth, USB und ein sehr ordentliches 1080P Display.

Sie können eine Rückfahrkamera anschließen, die Steuerung über das Lenkrad ist möglich und da es sich um Standard-Doppel-DIN handelt, ist es mit vielen Fahrzeugmodellen unterschiedlicher Hersteller kompatibel. Auf ein DAB-Modul müssen Sie zwar verzichten, unterm Strich bietet das Modell aber ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn es läuft ordentlich flüssig, ist solide verarbeitet und der Bedienkomfort ist hoch.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

» Testberichte vergangener Jahre anzeigen

Testberichte aus früheren Jahren

 

 

Pumpkin Android 9.0 Autoradio für VW Radio mit Navi 16GB

 

 

Das Modell CN01 von Pumpkin konnte im Test ebenfalls auf ganzer Linie überzeugen. Auf dem Gerät ist Android 7.1 installiert, sodass Sie praktisch alle aktuellen Apps auf dem Gerät starten können. Dank 2 GB Arbeitsspeicher, einem Quad-Core Prozessor und 32 GB internem Speicher ist das Gerät sehr schnell, sodass die Bedienung komfortabel ist und reichlich Platz für zusätzliche Apps.

Die Auflösung liegt bei 1.024 x 600 Pixeln, es ist ein GPS-Modul verbaut und eine interne Navigation verbaut und auch WLAN und Bluetooth sind vorhanden, sodass Sie umfangreiche Verbindungsmöglichkeiten zur Verfügung haben. Freisprecheinrichtung, 3G-Modul (optional), 4×50 Watt Ausgangsleistung, Marken-Radio-IC für sehr guten Radioempfang sowie USB-Slot, MicroSD-Kartenslot bis 64 GB und Lenkradfernbedienung und Bildschirm-Mirroring für Android Geräte sind nur einige der besonderen Ausstattungsmerkmale. Natürlich können Sie auch eine Rückfahrkamera anschließen. Unterm Strich sind Verarbeitung und Ausstattung hervorragend, sodass es sich um ein sehr gutes Gerät handelt, das mit sehr vielen Fahrzeugen kompatibel ist. Der integrierte DVD-Players in Verbindung mit dem gut ansprechenden 8 Zoll Touchscreen runden das Gesamtpaket ab.

Einzig der nicht ganz günstige Preis in Verbindung mit einem recht stark spiegelnden Display (eine mattierte Folie schafft hier Abhilfe) kann negativ erwähnt werden. Alles andere ist hervorragend umgesetzt.

 

 

Creatone AMG-3030

 

 

Bei dem Modell von Creatone handelt es sich um ein günstiges Android Doppel-Din Autoradio inklusive DVD-Player. Beim Display handelt es sich um ein 7 Zoll großes kapazitives MultiTouch Display und mit 4x 50 Watt Ausgangsleistung überzeugt auch die Musikleistung.

Das Radio mit RDS-Funktion bietet einen guten Empfang, es sind zwei MicroSD-Slots vorhanden und auch ein USB-Anschluss im hinteren Bereich kann so gelegt werden, dass Sie das Gerät zum Laden und anschließen externer Geräte verwenden können. Dank DVD-Player, Bluetooth, GPS-Navigation inklusive Europakarte sowie diversen Audio- und Video-Out-Anschlüssen für weitere Monitore ist das Modell unterm Strich sehr solide ausgestattet. Der Quad-Core CPU mit 1,2 GHz sorgt für eine gute Leistung, sodass das Gerät flott und gut bedient werden kann. Der interne Speicher ist zwar nur 16 GB groß, aber er lässt sich per USB und SD problemlos erweitern. Auch WLAN ist mit an Bord und mithilfe von MirrorLink können Sie den Inhalt Ihres Android Smartphones problemlos auf das Display bringen. Auch ein 3G-Modul kann am USB-Port angeschlossen werden, falls gewünscht.

Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang zusätzlich enthalten und am Lenkrad lässt sich das Modell ebenfalls problemlos koppeln, sofern hier Bedienelemente vorhanden sind. Eine Rückfahrkamera ist natürlich ebenfalls anschließbar. Lediglich die Tatsache, dass der interne Speicher etwas geringer ausfällt und das Betriebssystem, das mit Android 5.1 nicht mehr ganz auf dem aktuellen Stand ist, sorgten im Test etwas für Unmut. Unterm Strich funktionierten aber die meisten Apps, die Auflösung ist mit 800 x 480 noch ausreichend hoch und die Bedienung ist komfortabel. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher durch den relativ günstigen Preis unterm Strich sehr gut.

» Die Testberichte aus vergangenen Jahren ausblenden

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status