fbpx

5 beste Massagegeräte im Test 2019

Letztes Update: 14.11.19

 

Massagegerät – Vergleich & Kaufberater

 

Das beste Massagegerät zu finden, ist beinahe eine Wissenschaft für sich, denn das Angebot ist sehr groß. Außerdem müssen Sie sich vor dem Kauf mit vielen verschiedenen Kriterien befassen. Wir empfehlen, sich zunächst für eine Art von Massagegerät zu entscheiden und erst dann kaufrelevante Faktoren wie die eingesetzte Massageart, die Verarbeitung und Bedienung oder auch dem Preis-Leistungs-Verhältnis zu befassen. Falls Ihnen dies alles zu aufwändig ist und Sie einfach nur eine schnelle aber gleichzeitig gute Entscheidung treffen möchten, können Sie auch unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben den Rechercheaufwand bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell ITM von Medisana als Handmassagegerät sehr empfehlen, denn es bietet Akupressur- und Punkmassage, ist einfach zu bedienen, kompakt gebaut und erzielte im Test gute Resultate. Als Alternative könnte auch das Shiatsu-Massagegerät Original NM089 von Donnerberg für Sie interessant sein, denn es ist auch fürs Auto geeignet, erzielt eine gute Wirkung im Schulter- und Rückenbereich und ist universell einsetzbar.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Massagegeräte Kaufberatung

 

Wenn Sie ein Massagegerät kaufen möchten, sollten Sie vorher den Markt genau kennen. Ein Preisvergleich macht nur Sinn, wenn Sie sich für eine bestimmte Art von Massagegerät entschieden haben, denn ein einzelnes Gerät, das als bestes Massagegerät für alle Anwendungsbereiche dient, gibt es nicht. Welche Geräte es am Markt gibt, welche Massagearten sie bieten und worauf Sie sonst noch achten sollten, verraten wir Ihnen hier. Abschließend geben wir Ihnen noch eine Zusammenfassung der besten Massagegeräte des Jahres 2019 mit auf den Weg, die Sie als Empfehlung zum Kauf betrachten können.

Arten von Massagegeräten

Das Angebot an Massagegeräten ist sehr groß und umfangreich. So können Sie sowohl ein günstiges Massagegerät kaufen, das mit einer Hand bedient oder frei positioniert werden kann, als auch einen großen Massagesessel für mehrere tausend Euro. Im Test haben wir bewusst spezielle Geräte wie Massagesessel sowie Fußmassagegeräte und manuell betriebene Massageroller außen vor gelassen und uns ausschließlich auf kleinere Geräte konzentriert, die entweder mit der Hand geführt, über die Schulter gehängt oder frei positioniert werden können, sodass Sie sich zum Beispiel mit dem Nacken darauf legen können.

Wir unterscheiden dabei zwischen handgeführten Massagegeräten, Schultermassagegeräten sowie Massagekissen und andere Kleingeräte, auf die Sie sich legen können. Im Gegensatz zu den klassischen Hand-Massagegeräten können Sie die anderen beiden Gerätearten freihändig verwenden und dadurch schwer erreichbare Stellen auch ohne Hilfe eines Partners bzw. einer zweiten Person massieren lassen.

 

Massagearten

Die verschiedenen Hersteller von Massagegeräten bieten auch unterschiedliche Massagearten in den Geräten an. Im Vergleich zur echten Massage per Hand sind die einzelnen Massagearten zwar nicht so vielfältig und individuell anpassbar, dennoch haben einige Modelle das Potenzial, eine menschliche Massage zumindest zu ergänzen, wenn auch nicht gänzlich zu ersetzen. Die gängigsten Bezeichnungen der Massagearten aktueller Geräte fassen wir Ihnen hier kurz zusammen.

 

Shiatsu-Massage:

Shiatsu-Massagegeräte findet man sehr häufig bei Fußmassagegeräten. Es ist eine Kombination aus Druck- bzw. Knetmassage mit Hilfe von rotierenden Köpfen und zusätzlicher Infrarotwärme. Sie wird von den meisten Menschen als sehr angenehm empfunden und verbessert die Durchblutung.

Knetmassage:

Von Knetmassage spricht man, wenn sich Massageköpfe in drehenden und kreisenden Bewegungen so bewegen, dass die Muskeln leicht zusammengedrückt werden. Die Mechanik ist der Knetenden Daumen- und Fingerbewegung menschlicher Hände nachempfunden und eignet sich sehr gut zum Lösen von Verspannungen. Allerdings sollte sie nur mit ärztlicher Genehmigung durchgeführt werden, falls Sie unter chronischen Problemen leiden.

Infrarot-Massage:

Bei Geräten die mit Infrarotwärme arbeiten, soll ein schmerzlindernder Effekt entstehen, der zudem die Muskeln entspannt. Es handelt sich hierbei nicht um eine Massage im eigentlichen Sinne, sondern um eine Ergänzung durch Infrarotwärme.

Vibrationsmassage:

Die Vibrationsmassage kann vor allem Verkrampfungen gut lösen. Zum Lösen von Verspannungen ist sie hingegen nicht gut geeignet. Sie kann die Durchblutung fördern, ist hier aber nicht so effektiv wie beispielsweise eine Shiatsu-Massage. Vibrations-Massagegeräte finden sich sehr häufig am Markt, sind aber nur bedingt sinnvoll. Was für die erogenen Zonen Sinn macht, macht bei einer verspannten Nackenmuskulatur nur bedingt Sinn.

Akupressur- und Punktmassage:

Bei einer Akupressurmassage bzw. auch bei Punktmassage sollen bestimmte Akupressurpunkte stimuliert werden. Häufig kommt diese Art der Massage daher bei Fußmassagegeräten zum Einsatz. Eine Punktmassage hingegen kann auch für andere Bereiche interessant sein, da ein größerer Druck auf einen kleinen Punkt ausgeübt wird.

Druckmassage:

Besonders im Zusammenhang mit Massagesesseln findet man häufig Luftdruck-Massage-Elemente im Sitzbereich oder auch für Füße oder Waden. Dabei werden Luftkissen ähnlich wie bei einem Blutdruckmessgerät stark aufgepumpt und erzeugen einen Druck auf die Muskulatur, die eine entspannende Wirkung hat. In einzelnen Massagegeräten kommt diese Technik jedoch seltener zum Einsatz.

Bedienung, Verarbeitung und Hinweise zur Verwendung

Unabhängig von Gerät und Massageart sollte das Gerät natürlich insgesamt einen positiven Effekt für Sie haben. Die Massageart muss entsprechend als angenehm von Ihnen empfunden werden und es müssen sich die Bereiche massieren lassen, die Sie gerne massiert haben möchten. Außerdem sollte das Gerät sehr unkompliziert und einfach zu bedienen sein. Es ist nicht sinnvoll, wenn man vor der Anwendung erst lange Einstellungen vornehmen und sich durch eine ewig lange Anleitung kämpfen muss. Gleichzeitig ist es aber sehr empfehlenswert, ein Gerät zu wählen, bei dem Sie zwischen verschiedenen Programmen und Intensitäten wählen können. Ein guter Mittelweg zwischen Komplexität und Einfachheit ist ideal.

Außerdem sollte das Gerät gut verarbeitet sein, damit es eine entsprechend lange Lebensdauer hat. Da die Qualität des Materials und der Massage selbst nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, hilft hier auch immer ein Blick auf die Bewertungen anderer Käufer.

Insbesondere bei starken Massagegeräten, die mit Druckmassage arbeiten, sollte die Anwendung nur unter Aufsicht bzw. mit Genehmigung des Arztes erfolgen, falls Sie unter körperlichen Beschwerden leiden. So ist eine Druckmassage bei entzündetem Gewebe mitunter eher schädlich als sinnvoll. Achten Sie also darauf, dass die Massageart auch für Sie geeignet ist. Außerdem empfindet jede Person eine andere Art von Massage als entspannend oder wohltuend. Sollten Sie die Massage als unangenehm empfinden, zögern Sie nicht, das Gerät umgehend zu tauschen.

 

5 beste Massagegeräte (Test) 2019

 

Elektrische Massagegeräte ermöglichen eine wohltuende und entspannende Massage direkt bei Ihnen Zuhause. Ob Sie ein reines Nackenmassagegerät, ein Infrarot-Massagegerät oder ein Gerät für die Massage von Schulter- und Rückenbereich kaufen möchten, hängt von Ihrem persönlichen Bedarf ab. Im Test wurden die beliebtesten Modelle aus den drei Kategorien unter die Lupe genommen und hinsichtlich Preis-Leistungsverhältnis und Funktionalität bewertet. Die Testsieger können Sie der Top-5-Liste der besten Massagegeräte im Jahr 2019 entnehmen.

 

1. Medisana ITM Handmassagegerät Akupressur und Punktmassage

 

Als bestes Massagegerät konnte sich das Intensivmassagegerät von Medisana durchsetzen. Es überzeugte insbesondere durch eine einfache Anwendung, eine gute Wirkungsweise und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Das Modell eignet sich sowohl für Akupressur- als auch Punktmassage und arbeitet zudem mit einer Wärme- und Rotlichtfunktion, was einen zusätzlichen durchblutungsfördernden Effekt hat. Die Klopfmassage funktioniert sehr gut und ist für ein Handgerät sehr kraftvoll, sodass der positive Effekt sofort spürbar ist. Die Intensität lässt sich dabei stufenlos verstellen und problemlos an Ihren Bedarf anpassen. Wärme- und Rotlichtfunktion sind optional zuschaltbar und dank der verschiedenen im Lieferumfang enthaltenen Massageaufsätze können Sie zwischen Akkupressur- und Punktmassage einfach wechseln.

Das Gerät hat ein Gesamtgewicht von 1,7 Kilogramm und misst 44 x 14 x 13 Zentimeter. Dadurch kann es auch über einen längeren Zeitraum hinweg noch gut verwendet werden, ohne dass Ihre Arme ermüden, auch wenn es von einigen Testern als zu schwer empfunden wurde. Die ergonomische Form ermöglicht es problemlos, die Massage an Ihrem eigenen Rücken durchzuführen, ohne dass Sie eine Hilfsperson brauchen. Das Kabel ist extra lang und stört bei der Massage nicht und der rutschfeste Griff sorgt für eine komfortable und einfache Handhabung.

Wenn Sie ein Massagegerät suchen, mit dem Sie sich problemlos selbst den Schulter und Rückenbereich massieren können, sollten Sie das Modell IDM von Medisana auf jeden Fall in die engere Auswahl nehmen. Natürlich können Sie auch andere Körperregionen wie Arme, Beine oder Bauch massieren. Lediglich die Tatsache, dass das Gerät relativ laut und kräftig arbeitet, führte bei einigen Testern zu Unmut. Dennoch überzeugte es insgesamt auf ganzer Linie und erfüllt seinen Zweck insbesondere dann, wenn Sie ein günstiges Massagegerät für den Einsatz zwischendurch kaufen möchten.

 

Kaufen bei Amazon.de (€52.9)

 

 

 

 

2. Donnerberg München Shiatsu Massagegerät Nacken Schulter Massage

 

Bei dem Modell von Donnerberg handelt es sich um ein Shiatsu-Massagegerät mit zusätzlicher Infrarotwärmefunktion. Besonders die Tatsache, dass das Gerät dank 12V-Adapter auch im Auto verwendet werden kann, stieß bei den Testern auf Begeisterung. Durch die sanfte Shiatsu-Klopfmassage in Verbindung mit der zuschaltbaren Infrarotwärme wirkt sich die Massage sehr positiv auf die Durchblutung aus und ist insgesamt sehr wohltuend.

Durch die spezielle Formgebung kann das Modell sowohl für den Rücken- und Schulterbereich, als auch für Rücken, Hüfte, Bauch oder Oberschenkel verwendet werden. Insbesondere wenn Sie in Ihrem Beruf oder privaten Alltag lange und viel sitzen, bietet das Gerät einen hervorragenden Nutzen, denn es sorgt für eine Entspannung der Muskulatur sowie Stimulation der Durchblutung. Die automatischen Massageeinheiten, die auf Knopfdruck abgerufen werden können, sind auf 15 Minuten Dauer ausgelegt, bei Bedarf können aber auch kürzere Einheiten gewählt werden. Die Bedienung ist sehr einfach und Sie können neben der optional zuschaltbaren Wärmefunktion auch zwischen zwei verschiedenen Rotationsrichtungen sowie drei Geschwindigkeitseinstellungen wählen. Die Intensität lässt sich jedoch leider nicht per Knopfdruck variieren, sondern wird selbst durch leichtes Ziehen an den Schlaufen bestimmt. Dies funktioniert in der Praxis recht gut und intuitiv.

Unterm Strich überzeugt das Gerät aufgrund der vielfältigen Einsetzbarkeit und der guten Funktionalität auf ganzer Linie. Lediglich der relativ hohe Preis führt dazu, dass sich die Anschaffung nur dann lohnt, wenn Sie auch entsprechend regelmäßige Massageeinheiten durchführen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€189)

 

 

 

 

3. Naipo Shiatsu Nackenmassage Geräte mit 3 Einstellbaren

 

Das Massagegerät von Naipo ist relativ einfach verarbeitet und preislich im unteren Mittelfeld angesiedelt, überzeugt aber durch eine gute Funktionalität und eine sehr einfache Bedienung. In dem Modell sind acht Massageköpfe verbaut, die sich in zwei Richtungen drehen können und in Verbindung mit der Infrarotwärmefunktion für eine gute Entspannung und Durchblutungssteigerung sorgen. Durch die ergonomische Form des Gerätes können Sie die 3D-Shiatsu-Massage sowohl im Nacken- und Schulterbereich durchführen, als auch am Rücken, der Taille oder auch im Bereich der Ober- und Unterschenkel. Dank des Adapters für den Zigarettenanzünder ist auch eine Verwendung im Auto problemlos möglich.

Das Modell ist speziell für Menschen konzipiert, die im Berufs- oder Privatleben lange und viel sitzen müssen, denn wenn es einmal eingestellt ist, kann es auch freihändig verwendet werden. Die Bedienelemente befinden sich auf der Seite und es lassen sich Richtung, Geschwindigkeit und Heizfunktion steuern. Die Intensität wird über Zug an den Schlaufen geregelt, dies ist jedoch beim Autofahren nicht möglich, sodass es während der Fahr nicht verwendet werden sollte. Hier hätte eine zusätzliche Fixierung einen Vorteil geboten. Dennoch überzeugt das Modell insgesamt auf ganzer Linie durch eine gute Funktionalität und den leisten Lauf in Verbindung mit einem attraktiven Preis.

Lediglich die etwas längere Zeitdauer, bis sich das Gerät erwärmt sowie die Tatsache, dass die etwas einfache Verarbeitung dazu beiträgt, dass sich das Gerät bei sehr intensiver Nutzung im Laufe der Zeit stark abnutzt, führten zu einer kleinen Abwertung des ansonsten rundum gelungenen Modells von Naipo.

 

Kaufen bei Amazon.de (€48.99)

 

 

 

 

4. Naipo Shiatsu Massagekissen Nacken Massagegerät mit Infrarot Wärmefunktion

 

Das Massagekissen von Naipo ist so geformt, dass es sich perfekt an den Nacken anschmiegt und kann zudem mithilfe eines elastischen Gurtes an der Kopfstütze im Auto fixiert und dort hervorragend verwendet werden. Auch zur Massage von Rücken, Bauch, Waden oder Oberschenkeln kann das Kissen gut eingesetzt werden.

Die eingebaute Wärmefunktion sorgt als Ergänzung zur Shiatsu-Massage für zusätzliche Entspannung und eine Steigerung der Durchblutung. Im Inneren arbeiten vier rotierende Massageköpfe und dank der passenden Adapter kann das Gerät sowohl Zuhause als auch im Auto problemlos angeschlossen und verwendet werden.

Durch die kompakte Größe wäre es angemessen gewesen, einen zusätzlichen Akku zu integrieren, um es auch mobil einsetzen zu können, dies ist aber leider nicht der Fall.

Ansonsten funktioniert das Modell tadellos und es gibt bis auf die relativ lange Aufheizdauer sowie die fehlenden Einstellungsmöglichkeiten (lediglich Heizfunktion kann ein- und ausgeschaltet werden) keine weiteren Kritikpunkte. Das Preis-Leistungsverhältnis ist insgesamt sehr gut und auch Intensität und Wirkungsweise konnten im Test überzeugen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€39.99)

 

 

 

 

5. Beurer MG 70 Infrarot Massagegerät zur Massage von Rücken

 

Das Infrarot-Massagegerät von Beurer wird mit zwei verschiedenen Aufsätzen zur individuellen Anpassung der Massage an Ihre Bedürfnisse geliefert. Die Bauweise des Gerätes ist sehr kompakt und Sie können je nach Anwendung zusätzlich einen Griff montieren, sodass Sie auch eine Rücken- oder Nackenmassage bei sich selbst durchführen können, ohne dass Sie einen Helfer brauchen.

Die Klopfmassage sorgt für eine gute Tiefenwirkung auf die Muskulatur und löst effektiv Verspannungen. Dank der stufenlosen Intensitätsregulierung können Sie die Stärke exakt so einstellen, wie es für Sie am angenehmsten ist. Das integrierte Infrarotlicht sorgt zusätzlich für Wärme, was zu einer besseren Durchblutung und Entspannung der Muskulatur und der Haut beiträgt. Die Wärmefunktion kann dabei optional zugeschaltet werden.

Ideal geeignet ist das Modell für die Massage des Rücken- und Nackenbereichs sowie der Ober- und Unterschenkel. Insgesamt liegt das Modell sehr gut in der Hand und lässt sich sehr intuitiv und einfach bedienen und ist mit einem Gewicht von nur rund 800 Gramm inklusive Griff zudem angenehm leicht. Das Kabel hat eine Länge von 2 Metern, sodass der Bewegungsradius nicht eingeschränkt wird.

Negativ wirkte sich im Test die recht hohe Lautstärke des Motors aus, was dazu führt, dass es beim Fernsehen oder Telefonieren nicht verwendet werden kann. Dies empfanden einige Tester als störend.

 

Kaufen bei Amazon.de (€48.99)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4.50 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status