fbpx

Beste Insektenvernichter

Letztes Update: 16.06.19

 

Insektenvernichter – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Insektenvernichter suchen, sollten Sie sich vor dem Kauf mit einigen Dingen befassen. Neben den verschiedenen Arten von Insektenvernichtern spielen insbesondere Kriterien wie die Funktionsweise, die Einsatzbereiche des jeweiligen Modells und die Leistung eine große Rolle. Falls Ihnen umfangreiche Vergleiche zu zeitaufwändig sind, können Sie alternativ auch unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das kompakte Modell BZ03 von T98 sehr empfehlen, denn es kann flexibel überall eingesetzt werden, lässt sich komfortabel handhaben und überzeugt durch ordentliche Resultate zum fairen Preis. Alternativ ist auch der 20W starke Insektenvernichter von edi-tronic sehr empfehlenswert, denn das Modell überzeugt durch einen fairen Preis in Verbindung mit guten Resultaten, einfach austauchbaren Leuchtstoffröhren und einer einfachen Anbringung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Insektenfalle Kaufberater

 

Beim Kauf einer elektrisch betriebenen Insektenfalle sollten Sie einige Dinge beachten, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Denn ein günstiger Insektenvernichter für den Innenraum wird kaum den gewünschten Effekt bei der nächsten Gartenparty im Freien bringen. Warum das so ist, ergibt sich aus der Funktionsweise der Geräte, die Sie kennen sollten. Ebenfalls sollten Sie die verschiedenen Arten von Insektenvernichtern kennen und deren Wirkungsgrad kennen, bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder ein Modell kaufen. Denn als bester Insektenvernichter wird stets der in Frage kommen, der hinsichtlich Größe und Funktionsweise am besten zu Ihren Anforderungen passt. Im Test wurden die vier besten Insektenvernichter im Jahr 2019 aus unterschiedlichen Kategorien und Größen für Sie zusammengefasst.

 

Funktionsweise

 

Die meisten elektrischen Insektenfallen arbeiten komplett ohne Chemie und setzen darauf, die Insekten per UV-Licht anzulocken, da es das Sonnenlicht imitieren soll. Dadurch fühlen sich die Insekten angezogen und werden in die Falle gelockt. Dort werden Sie je nach Typ mit einem Stromschlag getötet oder mithilfe eines Ventilators ins Innere gezogen. In der Regel befindet sich unten am Gerät eine Auffangschale, die gelegentlich gereinigt werden muss. Durch die unbedenkliche Wirkungsweise sind die Geräte auch und insbesondere für den Einsatz im Innenraum verwendbar und können somit auch Ihr Schlafzimmer insektenfrei halten, sofern die Leistung ausreicht.

ACHTUNG: Aufgrund der Gefährdung der Artenvielfalt ist der Einsatz von UV-Insektenfallen im Außenbereich in Deutschland verboten! Auch wenn ein Einsatz grundsätzlich möglich ist sollten Sie aufgrund dessen und der Gefahr, dass das Gerät mit Wasser in Berührung kommen könnte, auf einen Einsatz im Freien gänzlich verzichten!

Zu den grundsätzlichen Vorteilen von elektrischen Fallen gehören neben der völlig chemiefreien Anwendung auch folgende Punkte:

Die Reinigung und Handhabung sind sehr einfach und komfortabel und die Geräte sind zudem sehr flexibel einsetzbar und können teilweise sowohl gestellt als auch gehängt werden. Das Funktionsprinzip ist zudem simpel, sodass die Geräte nicht gewartet werden müssen und dennoch lange halten. Auch hinsichtlich des Energieverbrauchs liegen die Modelle auf einem sehr niedrigen Niveau, auch wenn Sie ein leistungsstarkes Gerät mit hohem Wirkungsbereich verwenden.

Nachteilig wirkt sich bei den Geräten jedoch aus, dass sie im Vergleich zu anderen Insektenfallen nicht im Freien verwenden werden dürfen und sie über Tag keine Wirkung haben. Ebenfalls arbeiten einige Modelle mit Spannungsgittern verhältnismäßig laut, sodass Sie von einigen Testern beispielsweise beim Einsatz im Schlafzimmer als sehr störend empfunden werden. Insbesondere wenn ein Tier erwischt wird, gibt es teilweise einen recht lauten Knall.

 

 

Arten von Insektenfallen

 

Die unterschiedlichen Hersteller haben verschiedene Produktkategorien im Angebot, aus denen Sie wählen können. Im Wesentlichen wird bei elektrischen Insektenvernichtern – giftige Biozidverdampfer einmal außen vor gelassen – zwischen drei Arten unterschieden:

Spannungsgitter mit UV-Licht: Die häufigste und im Test auch wirkungsvollste Methode ist es, die Insekten mit Hilfe eines UV-Lichtes anzulocken und dann an einem Spannungsgitter mit einer Spannung zwischen 1.000 und 2.500 Volt schnell zu töten. Die Geräte bieten ein äußeres Schutzgitter und verfügen über eine Auffangschale, die der einfachen Reinigung dient. Es gibt sowohl nach einer Seite, als auch beidseitig offene Modelle mit einem Wirkungsradius von 360°.

Ventilatorsysteme: Einige Modelle arbeiten ohne Spannungsgitter, sondern locken nur mittels UV-Licht die Insekten an und ziehen Sie ins Innere, wo sie schlussendlich vertrocknen. Da diese Methode mit einem qualvollen Verenden der Insekten verbunden ist, kann generell keine Empfehlung zum Kauf eines solchen Gerätes ausgesprochen werden.

Ventilator mit Spannungsgitter: Beim Kombinationsmodell aus Spannungsgitter und Ventilator erreichen Sie eine optimale Wirkung bei kompakter Bauweise. Das UV-Licht lockt die Tiere an und durch den Ventilator werden sie direkt an die Spannungsquelle gedrückt, wo sie schnell getötet werden.

Generell sollten Sie bedenken, dass es bei Geräten mit Spannungsgitter trotz Auffangschale dazu kommen kann, dass Insekten am Gitter kleben bleiben und nicht nach unten fallen. Dies erschwert die Reinigung. Hier sollten Sie besonders großen Wert darauf legen, dass Sie das Gerät zur Reinigung stets ausschalten, da ansonsten die Gefahr eines Stromschlages besteht, der je nach Spannung durchaus sehr schmerzhaft sein kann. Auch sollten Sie vorsichtig mit den Geräten sein, wenn Sie kleine Kinder oder Haustiere haben!

 

 

Größe und Leistung

 

Grundsätzlich sollten Sie eine Insektenfalle, um eine bestmögliche Wirkung zu erzielen, stets in einem gewissen Abstand zur Wand platzieren. Auch hilft es, sie nicht direkt auf den Boden zu stellen. Als optimal hat sich ein Abstand von etwa einem Meter zu Wänden und dem Fußboden erwiesen.

Hinsichtlich der Größe und Leistung der Falle sollte dies unbedingt an die Größe des Raumes angepasst werden. Während in einem kleinen Wintergarten oder einem Wohnwagen eine Falle mit einer Leistung zwischen 10 und 15 Watt bereits völlig ausreichend sein kann, so müssen Sie zur Abdeckung größerer Räume mit 50 oder mehr Quadratmetern entsprechend größere und leistungsstärkere Geräte verwenden.

Andernfalls wird die Leuchtkraft nicht ausreichen, um Insekten aus größerer Entfernung anzulocken. Empfehlenswert für den Einsatz in größeren Räumen sind Geräte mit Leuchtstoffröhren statt LEDs mit einer Mindestleistung zwischen 20 und 30 Watt. Sollten Sie die Geräte in einem Raum mit offenem Fenster verwenden, sollten Sie ebenfalls bedenken, dass Sie durch das Licht zusätzliche Insekten anlocken können, die sonst vielleicht überhaupt nicht im Raum gewesen wären.

 

 

Insektenvernichter Testsieger – Top 5

 

 

Insbesondere im Sommer, wenn man das schöne Wetter genießen will, kann ein elektrischer Insektenvernichter ein wirklich sinnvolles Utensil sein. Die Geräte locken Insekten an und das Tier wird durch die Spannung schnell und effizient beiseitigt. Die getesteten UV Insektenvernichter arbeiten ohne Chemie, sondern lediglich mit UV-Lampen als Lockmittel, dadurch sind die Geräte gesundheitlich völlig unbedenklich und können auch im Innenraum verwendet werden. Die beliebtesten Modelle wurden von vielen Testern unter die Lupe genommen und hinsichtlich Haltbarkeit und Funktionalität ausgiebig getestet und die Testsieger wurden unter Inbezugnahme der Preislage zur Top 5 der besten Insektenvernichter im Jahr 2019 zusammengefasst.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

T98 BZ03

 

Der Testsieger von T98 ist ein relativ günstiger Insektenvernichter, der insbesondere durch seine kompakte Bauweise und seine universelle Einsetzbarkeit überzeugt. Als bester Insektenvernichter seiner Größe findet problemlos überall Platz, kann frei gestellt und gehängt werden und liefert insgesamt gute Resultate, auch wenn sie im Vergleich zu großen Geräten etwas schlechter ausfallen.

Die Reinigung ist mit der mitgelieferten kleinen Bürste sehr unkompliziert, er kann einfach frei gehängt werden und arbeitet mit einer sehr langlebigen 6 Watt starken Leuchtstoffröhre, die bis zu 8.000 Stunden (laut Herstellerangabe) hält. Insgesamt misst das kleine Gerät 34cm in der Höhe und hat einen Durchmesser von 14,7 cm. Durch die 360° Wirkung dank der offenen Bauweise kann das Gerät sehr gut mittig im Raum platziert werden, idealerweise etwa 1,80 Meter über dem Boden. Bei Dämmerung und Tageslicht funktioniert das Gerät allerdings nicht, denn hierfür ist die Leuchtkraft der 6 Volt starken Lampe deutlich zu gering. Außerdem werden größere Insekten wie Stubenfliegen von der Lampe nicht gut angelockt.

Unterm Strich überzeugte das Modell im Test auf ganzer Linie. Sollten Sie noch unschlüssig sein, ob sich der Kauf für Sie lohnt, hilft Ihnen die nachfolgende Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile sicher weiter.

Vorteile
Wirksamkeit:

Durch die offene Bauweise hat das Gerät einen Wirkradius von 360°, was sehr gute Ergebnisse bringt.

Handhabung:

Das Aufhängen und Reinigen ist insgesamt sehr einfach und unkompliziert.

Preis-Leistung:

Das Modell ist recht preisgünstig, sodass sich in Verbindung mit den guten Resultaten und einer ordentlichen Verarbeitung ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Bauweise:

Der Insektenvernichter ist sehr kompakt gebaut und kann daher überall eingesetzt werden.

Nachteile
Leistung:

Die Leuchtkraft ist durch die 6W starke Leuchtstoffröhre nur mäßig. In Räumen über etwa 18m² wirkt das Modell daher nicht mehr so gut.

Ausbeute:

Im Vergleich zu größeren und leistungsstärkeren Geräten ist die Ausbeute nicht ganz so hoch.

Nur für kleinere Insekten:

Gegen Moskitos funktioniert das Gerät sehr gut, gegen Stubenfliegen ist es hingegen nicht ganz so effektiv.

Zu Amazon

 

 

 

 

Edi-tronic 20W

 

Das Modell von edi-tronic konnte sich als bester größerer elektrischer Insektenvernichter durchsetzen. Das Gerät arbeitet mit zwei zehn Watt starken UV-Leuchtstoffröhren, die sich sehr einfach austauschen lassen. Dies reicht aus, um Insekten zuverlässig anzulocken, sodass sie am 2.000 Volt starken Hochspannungsgitter schnell verenden.

Insgesamt misst das Gerät 40 x 32 x 9 cm und findet damit noch gut überall Platz, auch wenn es etwas sperriger ist als kleine kompakte Modelle. Dank der im Lieferumfang enthaltenen Kette können Sie es problemlos auch freihängend anbringen, was die Ergebnisse im Vergleich zum Aufstellen auf dem Boden deutlich verbessert. Die Auffangschale lässt sich leicht herausnehmen und es ist zudem auch für den Dauerbetrieb geeignet, sodass die Ausstattung und Funktionalität insgesamt sehr gut ist. Die Verarbeitung überzeugt ebenfalls, auch wenn das Gerät hinsichtlich des Designs sicherlich kein Highlight ist.

Beim Verbrennen der Insekten entsteht ein recht lautes Geräusch, was für diese Art von Insektenvernichtern aber typisch ist. Auch sollten Sie bedenken, dass die Leuchtkraft nicht ausreicht, um das Gerät bei Tageslicht zu nutzen.

Unterm Strich ist es trotz der Schwächen ein sehr guter Insektenvernichter für den Innenraum oder den Wintergarten bzw. die Terrasse. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die Vor- und Nachteile, die sich aus dem Testbericht ergeben.

Vorteile
Wirksamkeit:

Insgesamt waren die Resultate durch die 20W starken Leuchtstoffröhren in den meisten Fällen ordentlich, sodass sich Insekten gut fangen ließen.

Handhabung:

Die Handhabung ist sehr unkompliziert, denn Sie können das Gerät frei stellen oder aufhängen und es lässt sich einfach entleeren und reinigen.

Preis-Leistung:

Durch die solide Verarbeitung in Verbindung mit dem fairen Preis ergibt sich insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dauerbetrieb:

Das Modell kann auch im Dauerbetrieb laufen, ohne dass es heiß läuft oder einen Schaden davonträgt.

Nachteile
Lautstärke:

Das Gerät verursacht einen recht lauten Knall, wenn größere Insekten wie Motten in das Gitter fliegen.

Optik:

Das Design hat den meisten Testern nicht wirklich gefallen.

Zu Amazon

 

 

 

 

Domo KX006N1

 

Der beste kompakte Insektenvernichter im Test war das Modell von Domo. Es konnte vor allem durch seine kompakte Bauweise überzeugen und die gute Verarbeitung. Daraus ergibt sich ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, denn die Effizient der Lampe kann durchaus auch mit anderen teuren Modellen mithalten.

Die fluoreszierende UV Lampe arbeitet mit 11 Watt und leuchtet sehr hell, sodass ab eintretendem Dämmerlich die Lampe heller strahlt als die Umgebungshelligkeit und dadurch die Insekten gut anzieht. Das Hochspannungsgitter arbeitet mit 1.500 Volt und tötet die Insekten zuverlässig und schnell ab. Die Überreste fallen in die untere Auffangschale, was dazu führte, dass die Umgebung stets frei von Insekten blieb.

Die Schale lässt sich einfach abnehmen und sehr gut reinigen. Zudem kann das Gerät sowohl aufgehängt als auch frei gestellt werden. Insbesondere waren die Tester davon begeistert, dass trotz der kompakten Bauweise und des mit 1,7 Kilogramm geringen Gewichts noch ein Ventilator in der Lampe verbaut ist, der die Insekten zusätzlich in Richtung der Spannungsgitter zog. Dies funktionierte im Test allerdings nur bei kleinen Mücken, auf Stubenfliegen hatte es kaum einen Einfluss. Dennoch flogen die meisten Insekten auch ohne den Ventilatoreffekt früher oder später in das Innere der Lampe.

Insgesamt ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild und die Ausbeute war trotz der geringen Größe sehr gut, wenn auch nicht ganz so gut wie bei größeren Modellen. Bis 100m² Fläche im Innenraum konnte das Gerät aber zuverlässig eingesetzt werden. Die Möglichkeit, es leicht und schnell von A nach B zu transportieren sorgte zudem für einen zusätzlichen Pluspunkt.

Das kompakte Gerät von DOMO konnte die Tester trotz der sehr kompakten Bauweise überzeugen. Allerdings eignet es sich nicht für jeden Bereich. Im Folgenden erhalten Sie eine kurze Übersicht über Pro und Contra des Gerätes:

Vorteile
Wirksamkeit:

Auf Flächen bis zu 100m² konnte mit dem Gerät eine gute Wirkung bei Mücken und anderen kleinen Insekten erzielt werden.

Reinigung:

Die Reinigung ist dank der unten angebrachten Auffangschale sehr einfach und unkompliziert.

Ventilator:

Im Inneren sorgt ein Ventilator zusätzlich dafür, dass die Insekten in Richtung des Spannungsgitters gezogen werden. Für kleinere Mücken funktionierte das sehr gut.

Bauweise:

Das Modell ist sehr kompakt und kann sowohl gehängt als auch gestellt werden. Dadurch findet es nahezu überall Platz.

Nachteile
Nur für kleine Insekten:

Stubenfliegen und andere größere Insekten zeigten sich von der 11 Watt starken UV-Lampe mehr oder minder unbeeindruckt.

Ausbeute:

Im Vergleich zu größeren Modellen fällt die Ausbeute zwangsläufig geringer aus.

Zu Amazon

 

 

 

 

Gardigo Isokat Junior

 

3.Gardigo ISOKAT JUNIORDer günstige Insektenvernichter von Gardigo konnte aufgrund eines sehr guten Preis-Leistungsgefüges bei den Testern punkten. Das Gerät ist jedoch nur für kleine Flächen oder Innenräume bis maximal 30m² geeignet, denn die Leuchtkraft der 4 Watt starken Leuchte reicht nicht aus, um auf größere Entfernungen Insekten anzulocken. Im Test war das Gerät am effizientesten in einem Umkreis von ca. 3 bis 4 Metern.

Durch die kompakte Bauweise eignet es sich aber sehr gut für Wohnwägen oder den Balkon. Hier konnte es die meisten Pluspunkte im Test sammeln. Bei einigen Testern blieb der Erfolg gänzlich aus, wohingegen andere Tester von einer sehr guten Erfolgsquote berichteten. Insgesamt war die Ausbeute durchschnittlich und die grundsätzliche Funktion ist gegeben, denn mit dem 1000 Volt starken Spannungsgitter konnten die Insekten zuverlässig und schnell abgetötet werden. Die geringere Ausbeute hängt mit der geringeren Leuchtkraft und der kompakten Bauweise zusammen. Im Freien oder bei Dämmerung sollte man sich von dem Gerät daher nicht zu viel erwarten.

Schlussendlich funktionierte die UV-Lampe in kleinen Innenräumen bei Dunkelheit sehr gut und konnte Insekten zuverlässig anlocken. Durch den sehr günstigen Preis lohnt es sich daher das Gerät zu kaufen, wenn Sie einen kleinen Insektenvernichter für spezielle Einsatzgebiete suchen. Wenn Sie das Gerät aber dauerhaft einsetzen und größere Bereiche abdecken wollen oder es bei Dämmerlich bereits nutzen möchten, dann ist der Kauf eines größeren Gerätes mit einer stärkeren Leuchtkraft sowie stärkerem Stromgitter empfehlenswert.

Wenn Sie ein Schnäppchen suchen, ist das Modell von Gardigo sicherlich interessant für Sie. Auch für kleinere Räume wie Wintergärten ist es sehr empfehlenswert. Um schnell abwägen zu können, ob die Vorteile die Nachteile überwiegen, können Sie einen Blick auf die folgende Liste werfen:

Vorteile
Preis:

Preislich liegt das Modell ganz weit vorne. Viel günstiger können Sie einen funktionierenden Insektenvernichter nicht kaufen.

Einsatz in kleinen Räumen:

Besonders gut funktionierte das Gerät in kleinen Räumen, Wohnwägen oder im Wintergarten / auf dem Balkon. Hier kommen ihm die kompakte Bauweise und das sehr geringe Gewicht entgegen.

Nachteile
Geringer Wirkungskreis:

Effektiv wirkt das Gerät nur in einem Umkreis von etwa 3 bis 4 Metern. Dies liegt an der relativ schwachen, nur 4 Watt starken Leuchte.

Nicht im Freien verwendbar:

aufgrund der schwachen Leuchtkraft und der kompakten Bauweise ist das Gerät beim Einsatz im Freien praktisch nutzlos.

Nur bei Dunkelheit nutzbar:

Bei Dämmerlicht wird die Lichtquelle von Insekten kaum wahrgenommen, daher kann es nur bei kompletter Dunkelheit effektiv genutzt werden.

Kaufen bei Amazon.de (€15.9)

 

 

 

 

Gardigo Mini

 

4.Gardigo MiniDas günstigste Gerät im Test war zugleich auch das  kleinste und schwächste. Der sehr kleine Insektenfänger von Gardigo funktioniert bei völliger Dunkelheit in sehr kleinem Umkreis, aber nicht darüber hinaus.

Für den Außeneinsatz ist er nicht geeignet. Die schwache UV-Lampe funktioniert nur bei totaler Dunkelheit, denn für den Dämmerlich-Einsatz ist sie zu schwach.

Dennoch konnte es viele Tester durch die geringe Größe und die Funktionalität zu einem unschlagbaren Preis überzeugen. Während bei einigen Testern auch nach mehreren Nächsten kein Effekt erzielt werden konnte, konnten andere in kleinen Räumen gute Funktionalität beobachten. Wer ein sehr günstiges Gerät sucht um einen kleinen Radius abzudecken, der wird sicherlich nicht enttäuscht werden. Allerdings sollten Sie nicht erwarten, dass Sie mit dem Gerät ein komplettes Schlafzimmer insektenfrei bekommen können. Es eignet sich eher, unmittelbar um das Gerät herumschwirrende Insekten einzufangen. Dies nutzte vielen Testern vor allem dann, wenn sie sich im unmittelbaren Umfeld der Lampe aufhielten – zum Beispiel auf einer Bank am Abend, während das Gerät über dem Kopf an der Decke hängend befestigt wurde. Wenn Sie ein Gerät mit höherem Wirkungsgrad suchen, das zuverlässig in größeren Räumen funktioniert, dann müssen Sie jedoch einige Euro mehr investieren.

Der Mini-Insektenschutz von Gardigo hat seine Fans und er hat auch eine Daseinsberechtigung für den Einsatz in kleinen dunklen Ecken. Für den allgemeinen Einsatz oder gar den Einsatz im Freien ist es aber gänzlich ungeeignet, so überwiegen insgesamt auch die Nachteile den Vorteilen:

Vorteile
Preis:

Das Gerät ist sehr günstig.

Kompakte Bauweise:

Durch die kompakte Bauweise und den Einsatz direkt an der Steckdose kann es praktisch überall eingesetzt werden, wo eine Steckdose in der Nähe ist.

Nachteile
Leistung:

Die Leistung ist sehr schwach und es kann nur ein sehr kleiner Radius von etwa 2 Metern abgedeckt werden (Beispielsweise für die Leseecke oder unmittelbar neben dem Esstisch).

Nur im Dunkeln zu verwenden:

Bei Dämmerlicht ist das UV-Licht kaum zu sehen, daher werden Sie keine Erfolge erreichen, solange noch ein Rest Tageslicht vorhanden ist.

Zu schwach für einen kompletten Raum:

Sollten Sie versuchen, auch nur einen kleinen Raum frei von Insekten zu bekommen, ist das Gerät wenig erfolgversprechend. Selbst für den Wohnwagen oder Wintergarten ist das Gerät insgesamt zu schwach.

Zu Amazon

 

 

 

 


Nicht verfügbare Produkte

 

 

Duramaxx Mosquito Ex 5000

 

1.Duramaxx Mosquito Ex 5000Als Testsieger unter den größeren Geräten, die auch sehr gut für außen geeignet sind, setzte sich der Mosquito Ex 5000 von Duramaxx durch.

Der sehr günstige Insektenvernichter überzeugte vor allem durch einen großen Wirkungsbereich im Freien und konnte durch die zwei verbauten 15 Watt starken UV-Röhren Insekten zuverlässig und gut anlocken. Mit einer Gitterspannung von 2.500 Volt konnte zudem eine sehr gute Wirkung auch bei größeren Insekten wie Wespen erreicht werden.

Den Testern gefiel außerdem die kompakte offene Bauweise, sodass eine Wirkung im 360° Grad Winkel erreicht werden konnte. Zudem ist das Gerät mit unter 2 Kilogramm sehr leicht und damit schnell und einfach aufzustellen.

Das Gerät kann sowohl aufgehängt als auch frei auf dem Boden platziert werden, sodass es hinsichtlich Einsetzbarkeit kaum Grenzen gibt. Hinsichtlich Reinigungskonzept konnte Duramaxx die Tester zwar nicht überzeugen, denn die Reinigung ist etwas komplizierter als bei manchem Mitbewerber. Insgesamt bestach das Gerät im Test aber durch eine gute Wirkung und die beste Ausbeute unter allen Geräten. Dies gepaart mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis führte dazu, dass sich das Gerät an die Spitze setzen konnte. Generell muss sich jeder allerdings überlegen, ob das Anlocken und anschließende Vernichten der Insekten im Außeneinsatz überhaupt sinnvoll ist. Denn tendenziell hat man zwar weniger Insekten um sich herum, lockt aber deutlich mehr an, die ansonsten vielleicht nicht da gewesen wären. Hier lohnt sich der Einsatz aber insbesondere dann, wenn viele Moskitos vorhanden sind, um Stiche zu minimieren, oder wenn Essen vor Verunreinigung durch Insekten geschützt werden soll.

Wenn Sie aber auf der Suche nach einem kompakteren Gerät für den Innenraum oder die Terrasse bzw. Balkon sind, dann sollten Sie kein großes Außengerät kaufen, sondern eher zu einem kleineren Vertreter greifen, der für Innenräume geeignet ist.

Der gute Insektenvernichter von Duramaxx setzte sich schlussendlich zurecht als Testsieger durch, auch wenn er sich nicht ganz ohne Schwächen präsentierte. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die Vor- und Nachteile, damit Sie zusätzlich zum Testbericht eine schnelle Übersicht zum besseren Vergleich erhalten:

Vorteile
Preis:

Das Gerät ist eines der günstigsten unter den besten Insektenvernichtern im Jahr 2019 gewesen. Dadurch bietet es ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.

Offene Bauweise:

Die Erfahrung mit dem Insektenvernichter hat gezeigt, dass die offene Bauweise mit einem Wirkungsradius von 360° große Vorteile hinsichtlich der Effektivität mit sich bringt.

Wirksamkeit:

Durch die Gitterspannung von 2.500 Volt in Verbindung mit den beiden 15 Watt UV-Röhren konnten im Test gute Ergebnisse erzielt werden.

Positionierung:

Das Modell kann sowohl frei gestellt als auch gehängt werden. Dadurch können Sie es besonders flexibel einsetzen.

Nachteile
Reinigung:

Das Reinigungskonzept ist nicht ganz so überzeugend, denn das Säubern des Gerätes dauert etwas länger als bei einigen Konkurrenzprodukten.

Nicht für den Innenraum:

Das Gerät ist nur für den Außeneinsatz ausgelegt. In der Wohnung oder im Wintergarten sollte es nicht verwendet werden. Zudem wäre es aufgrund der Größe dort ohnehin zu sperrig.

 

 

Apalus LED IT-03

 

Die komplett geräuschlose Insektenfalle von Apalus verfügt über 4 LED Birnen und produziert 360 – 400nm UV-A Licht, was für ein besonders effektives Anlocken der Insekten sorgt. Durch die Saugwirkung, die durch den Ventilator erzeugt wird werden die Insekten direkt in den Fangkorb gezogen.

Leider werden die Tiere nicht sofort getötet, sondern trocknen im Fangkorb aus. Dies kam bei einigen Testern nicht gut an, hier wäre eine Lösung wünschenswert gewesen, bei denen die Insekten direkt getötet werden. Dennoch konnte es durch den sehr leisen Lauf, die kompakte Bauweise und die insgesamt gute Wirkung insbesondere in kleineren Räumen auf ganzer Linie überzeugen. Wenn Sie sich eine Insektenfalle kaufen möchten, bei der kein Spannungsgitter im Spiel ist und dadurch kein Knall-Geräusch beim Hineinfliegen eines Insektes entsteht, lohnt sich das Modell von Apalus auf jeden Fall.

Auch wenn Sie kleine Kinder haben, die sich in der Nähe des Gerätes aufhalten, ist dies aufgrund der sicheren Arbeitsweise völlig bedenkenlos und ungefährlich. Im Test konnte das Modell in Räumen mit bis zu 60m² gute Ergebnisse erzielen. Für einen optimalen Effekt sollte das Gerät in einer Höhe von etwa 80 cm bis 1,20 Meter über dem Boden aufgestellt werden. Je nach Bedingungen vor Ort (Helligkeit, Luftzug durch Klimaanlagen etc.) kann die Wirkung recht stark beeinflusst werden.

Das geräuschlose und ohne Spannungsgitter arbeitende Gerät von Apalus funktioniert im Allgemeinen recht gut und bietet viele Vorteile. Allerdings müssen Sie, wenn Sie sich für das Modell entscheiden, auch mit einigen Nachteilen leben. Ob sich die Anschaffung für Sie dennoch lohnt, können Sie anhand der Folgenden Übersicht der Vorteile und Nachteile schnell und einfach abwägen:

Vorteile
Geräuschlos:

Durch den geräuschlosen Betrieb eignet sich das Modell auch sehr gut für die Verwendung im Schlafzimmer. Auch beim Einfangen der Insekten entsteht kein Knallgeräusch, da sie lediglich in den Fangkorb gezogen werden.

Kompakte Bauweise:

Dank der kompakten Maße findet es problemlos überall Platz und kann dadurch nahezu überall eingesetzt werden.

Sichere Anwendung:

Aufgrund des fehlenden Spannungsgitters kann das Gerät auch problemlos eingesetzt werden, wenn kleine Kinder im Haushalt sind.

Nachteile
Insekten werden nicht direkt getötet:

Die eingefangenen Insekten vertrocknen im Fangkorb, da sie nicht sofort getötet werden. Dies freut sicherlich nicht jeden Tierliebhaber.

Wirkung stark von äußeren Faktoren abhängig:

Wenn Sie sich nicht exakt an die Anleitung halten, das Gerät nicht optimal platzieren oder zusätzlich Zugluft durch Klimaanlage, offene Fenster etc. herrscht, kann die Wirkung stark beeinflusst werden.

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (28 votes, average: 4.75 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status