Beste Heimkinosysteme

Letztes Update: 18.08.18

 

Heimkinosystem – Test 2018

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Heimkinosystem sind, müssen Sie einige Dinge beachten, bevor Sie einfach ein beliebiges Set kaufen. So müssen Sie darauf achten, dass es möglichst viele Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten bietet, hinsichtlich Leistung und Klang überzeugt aber natürlich auch zu Ihren Räumlichkeiten passt. Der Rechercheaufwand ist daher nicht zu unterschätzen, denn das Angebot ist sehr groß. Sollten Sie keine Zeit haben, umfangreiche Vergleiche durchzuführen, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn die Recherchearbeit haben wir Ihnen bereits abgenommen und im Test die besten Heimkinosysteme ermittelt. Als Testsieger konnte sich das BDV-E6100 5.1 Set von Sony durchsetzen, denn es überzeugte durch seine starke Leistung von 1.000 Watt, ein schickes Design und eine umfangreiche Ausstattung mit WLAN, Bluetooth und NFC bei gleichzeitig gutem Raumklang zu einem unterm Strich günstigen Preis. Alternativ ist auch das MM-Areal 653 von auna sehr empfehlenswert, denn das schick designte 5.1 Lautsprecherset bietet eine gute Leistung mit sattem Klang und insgesamt guter Konnektivität dank Bluetooth, USB und SD-Kartenslot im Subwoofer zum insgesamt günstigen Preis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Heimkinosystem Kaufberater

 

Immer mehr Menschen entscheiden sich zum Kauf eines Heimkinosystems. Allerdings sollten Sie vor dem Kauf einige Dinge beachten und nicht zum nächstbesten Angebot greifen, das im Preisvergleich gut abschneidet. Zwar kann auch ein günstiges Heimkinosystem einen ausreichend guten Klang produzieren, jedoch sollte die Auswahl anhand der bestmöglichen Klangqualität in Ihren Räumlichkeiten getroffen werden.

Zudem sollten die Anschluss- und Abspielmöglichkeiten eine große Rolle bei der Auswahl des Gerätes spielen, das sich für Sie letztendlich als bestes Heimkinosystem durchsetzt. Eine Auswahl über die besten Geräte in unterschiedlichen Preisklassen finden Sie in der Top5-Liste der besten Heimkinosysteme im Jahr 2018.

 

heimkinosystems

 

Ihr persönlicher Bedarf / Ihre Räumlichkeiten

 

Vor dem Kauf sollten Sie unbedingt das Zimmer vermessen, in dem die Anlage später stehen wird. Denn nur mit dem richtigen Abstand der Boxen zueinander und vom Hörer entfernt, kann der Klang so zur Geltung kommen, wie es vom Hersteller gedacht ist. In den Beschreibungen der verschiedenen Anlagen finden Sie Angaben darüber, mit welchem Abstand und in welcher Positionierung die Boxen / Anlage und Subwoofer aufgestellt werden sollten.

Eine 7.1 Anlage benötigt immer mehr Platz als eine 2.1 oder Stereoanlage. Wenn Sie nur wenig Platz zur Verfügung haben, werden Sie unter’m Strich einen deutlich besseren Klang erzielen, wenn Sie zu einer hochwertigen 2.1-Anlage greifen, anstatt den 5.1-Sound erzwingen zu wollen, aber die notwendigen Abstände nicht einhalten können. Außerdem sollten Sie bedenken, dass die hinteren Lautsprecher irgendwie angesteuert werden müssen. Das kann entweder kabellos erfolgen – hier sind die Anlagen in  der Regel nochmal etwas teurer – oder eben mit Kabelverbindung, wobei Sie sich natürlich vorher überlegen sollten, wo die Kabel entlang laufen.

Wenn es Ihnen um guten Klang geht, ist das A und O, auf entsprechend hochwertige und gute Boxen zu legen. Die Empfehlung ist immer, den größten Anteil des Geldes in die Boxen zu investieren. Das gilt für komplette Heimkinosysteme ebenso. Der beste AV-Receiver bringt Ihnen relativ wenig, wenn die Boxen von minderwertiger Qualität sind. Achten Sie daher vor dem Kauf auf die Ausstattung und die Spezifikationen der Lautsprecher, die im Heimkinosystem enthalten sind. Hier sei nochmals erwähnt, dass Sie keine Angst davor haben sollten, auf ein Stereo- oder 2.1-System zu setzen, denn Sie werden feststellen, dass insbesondere kleinere aber hochwertige 2.1-Systeme einen deutlich besseren Klang erzeugen, als ein schlechtes 5.1 oder 7.1 System.

 

 

Leistung und Klang

 

Als Faustformel gilt, dass Sie sich bei der Auswahl der Leistung nicht an den Maximalangaben der Hersteller orientieren sollten, sondern vielmehr am praxisrelevante Mittelwert. Denn im Endeffekt interessiert Sie die Belastbarkeit der Boxen bzw. deren tatsächliche Leistung.

Außerdem sollten Sie sich vorher überlegen, welche Werte überhaupt sinnvoll sind. Denn für einen kleinen Raum benötigen Sie kein System mit 1.000 oder mehr Watt. Hier sind in der Regel 500-Watt Systeme absolut ausreichend. Erst bei einer entsprechenden Raumgröße sind größere Wattzahlen sinnvoll. Ansonsten kann es passieren, dass der Raum nicht ausreichend mit Klang ausgefüllt wird. Im Vergleich unter verschiedenen Anlagen hat sich aber eindeutig gezeigt, dass mehr Leistung nicht automatisch besseren Klang bedeutet. Hier spielen vielmehr die Abstimmung der Komponenten untereinander sowie die Qualität der Boxen die deutlich größere Rolle.

Da jeder Raum andere Klangeigenschaften bietet, sind besonders Sets empfehlenswert, die über eine Messautomatik verfügen. Hinsichtlich des Klanges hat sich gezeigt, dass mit zunehmendem Preis auch meist der Sound besser wird und zusätzlich die Anzahl an Funktionen zunimmt, die zur Einstellung der Optimalen Klangqualität notwendig sind. Hinsichtlich des Klanges bieten zumeist Säulenlautsprecher die beste Klangqualität, da sie meist über zwei oder drei Treiber angesteuert werden (2- bzw. 3-Wege-Boxen) und dadurch ein detailreicheres Klangbild bieten. Dies macht aber nur dann Sinn, wenn Ihr Raum den Platz hergibt. Ansonsten lässt sich die Klangqualität nur schwer vor dem Kauf erkennen, weshalb Sie diesbezüglich Bewertungen anderer Nutzer lesen sollten.

 

heimkinosystemj

 

Anschlussmöglichkeiten und Multimedia-Funktionen

 

3D-Fähig sind heute nahezu alle Heimkinosysteme. Auch ein Blueray-Player ist meist ebenso an Bord wie die Unterstützung gängiger Soundsysteme wie Dolby Digital, Dolby Digital Plus, DTS, DolbyTrue HD oder DTS-HD. Vielmehr sollten Sie auf die Anschlussmöglichkeiten achten (mehrere HDMI-Ein- und Ausgänge, mindestens einen oder zwei optische Ausgänge und sinnvollerweise auch einen WLAN- oder LAN-Anschluss, insbesondere dann, wenn Sie das Gerät per App bedienen möchten oder auf zusätzliche Unterhaltungsfunktionen Wert legen.

Gerade wenn Sie kein Smart-TV besitzen, können Sie mit einem Heimkinosystem zusätzliche Funktionen auf den Schirm bringen und Funktionen wie Streamingdienste, verschiedene Apps oder das Abspielen von Medien von einem Mediaserver nutzen, der sich in Ihrem Netzwerk befindet. Diese sogenannten Smart-Heimkinosysteme bieten den größten Funktionsumfang und ermöglichen Ihnen das Anschauen digitaler Online-Inhalte ebenso wie häufig auch das Streamen von Tablet, Laptop oder Smartphone. Vorsicht ist jedoch beim Kauf eines sehr günstigen Heimkinosystems geboten, dass alle erdenklichen Multimedia-Features bietet, voll ausgestattet ist und dennoch sehr günstig ist. Hier wird häufig an den Boxen und damit an der Klangqualität gespart. Es lohnt sich dann im Zweifel eher, sich für ein anderes Heimkinosystem mit besserem Klangbild zu entscheiden und Streamingdienste über einen Cast-Stick wie Googles Chromecast oder eine TV-Box zu nutzen, die bereits für kleines Geld zu haben sind.

 

 

Heimkinosystem Testsieger – Top 5

 

 

Ein kompaktes Heimkinosystem kann einen Receiver und ein Surround-Boxensystem ersetzen. Vorteil einer solchen Heimkinoanlage ist der einfache und schnelle Anschluss sowie der im Vergleich zum Mehrkomponentensystem zumeist günstigere Preis. Im Test wurden die beliebtesten Geräte in unterschiedlichen Preiskategorien unter die Lupe genommen und die Ergebnisse können Sie in Form der Top-5 der besten Heimkinosysteme im Jahr 2018 sehen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Sony BDV-E6100

 

1.Sony BDV-E6100 5Als Testsieger und damit bestes Heimkinosystem setzte sich das Modell BDV-E6100 von Sony durch. Es überzeugte insbesondere aufgrund des schicken Designs sowie des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses. Denn während des gesamten Testzeitraums war das 1.000 Watt starke Set deutlich unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung im Handel zu kaufen.

Das 5.1 Surround-System verfügt über 4 große Lautsprecher, einen Center-Lautsprecher sowie einen kräftigen Subwoofer. Der kräftige und raumfüllende Sound überzeugte die Tester ebenso wie die multifunktionalen Zusatzfeatures. Neben WLAN und Bluetooth verfügt das Gerät ebenfalls über eine NFC-Schnittstelle, wodurch Sie Musik, Filme, Fernsehsendungen und Spiele ganz einfach on-Demand an die Anlage übertragen können. Hierzu reicht es, das Smartphone oder Tablet kurz in die Nähe der Anlage zu bringen. Zusätzlich kann auch über WLAN und Bluetooth Musik gestreamt werden. Die Bedienung erfolgt per Fernbedienung, über die alle gängigen Einstellungen und Funktionen schnell verfügbar sind. Das Gesamtgewicht des Systems liegt inkl. Der Boxen bei 25 Kilogramm und benötigt relativ viel Platz. Dadurch ist es für sehr kleine Räume eher ungeeignet. Hier macht es mehr Sinn, auf ein kompakteres System zurückzugreifen.

Per WLAN-Verbindung kann das Gerät direkt auf das Sony Entertainment Network zugreifen, welches eine große Anzahl von Inhalten bereitstellt. Hier finden Sie sowohl Musik als auch Filme, sollte in Ihrer Privatsammlung einmal kein passender Inhalt für den Musik- oder Filmeabend vorhanden sein. Außerdem können Sie per integriertem Webbrowser auf zusätzliche Dienste wie Wetter, Nachrichten etc. zurückgreifen.

Für alle, die auf der Suche nach einem günstigen System sind um Ihr Heimkino 5.1 tauglich zu machen und Wert auf gleichmäßigen und guten Raumklang legen, sowie gleichzeitig auf umfangreiche Funktionen zurückgreifen möchten, lohnt sich die Anschaffung des günstigen Geräts auf jeden Fall, denn das Preis-Leistungsverhältnis ist insgesamt sehr gut. Lediglich hinsichtlich der Klangqualität kann das Set mit einem hochwertigen Surround-Boxenset nicht ganz mithalten, allerdings kostet ein solches auch schnell das Doppelte – und hier ist der AV-Receiver noch nicht beinhaltet.

Der Testsieger unter den besten Heimkinosystemen des Jahres 2018 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen, hat aber dennoch nicht nur Vorteile. Ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, können Sie mithilfe der Zusammenfassung der Vor- und Nachteile, die sich aus dem Testbericht ergeben, nochmals gezielter abwägen.

 

Vorteile:         

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis des 5.1-Sets ist unterm Strich sehr gut.

Audioleistung: Mit 1.000 Watt ist die Leistung insgesamt sehr gut und reicht auch für größere Räume aus.

Subwoofer: Der Subwoofer sorgt für einen satten Klang und unterstützt die Boxen sehr gut.

Design: Optisch wurde das Modell von den meisten Testern als sehr schick empfunden.

Ausstattung: Dank WLAN und NFC sowie Bluetooth gibt es umfangreiche Kopplungsmöglichkeiten für mobile Endgeräte, sodass das drahtlose Musikstreaming kein Problem ist.

Blu-Ray Player: Über den Blu-Ray Player kann auf Sonys Entertainment Network zugegriffen werden und es kann ein Browser aufgerufen werden, sodass zusätzliche Inhalte auf dem Fernseher dargestellt werden können.

 

Nachteile:

Klangqualität: Im Vergleich zu hochwertigeren Surround-Anlagen ist der Klang trotz hoher Leistung und gutem Subwoofer nicht ganz so voll.

 

Kaufen bei Amazon.de (€359.99)

 

 

 

 

auna MM-Areal 653

 

Als günstiges Heimkinosystem konnte das 5.1-Surround-System von Auna überzeugen. Allerdings, das darf man hier nicht vergessen: Es wird kein Blu-Ray-Player mitgeliefert, sondern es handelt sich lediglich um ein Boxenset. Dieses bietet allerdings ein hervorragendes Preis-Leistungssystem, denn mit einer Leistung von 145 Watt, einem schicken und recht kraftvollen, aktiven Subwoofer sowie Satellitenlautsprechern mit einem raumfüllenden Klang ergibt sich ein unterm Strich sehr gelungenes Einstiegsset für kleines Geld.

Per Bluetooth lassen sich drahtlos Audiodateien von mobilen Geräten streamen und dank der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung – die leider recht einfach verarbeitet ist – können Sie Menüs und Klangeinstellungen, die auf dem Subwoofer-Display angezeigt werden, unkompliziert ansteuern und anpassen. Zum Anschluss digitaler Geräte steht ein USB-Anschluss zur Verfügung und dank SD-Speicherkartenslot können Sie Musikdateien direkt über die Anlage ohne weiteres Gerät abspielen. Natürlich können auch Blu-Ray-Player oder DVD-Player sowie weitere Geräte über Aux-Anschlüsse angeklemmt werden, sodass Sie das Surround-System voll eingliedern können.

Unterm Strich überzeugt das Set durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, eine gute Verarbeitung und ein schickes Design. Alle Kabel sowie Anschluss- und Montagematerial sind im Lieferumfang enthalten, sodass Sie gleich loslegen können. Natürlich ist die Leistung im Vergleich zu teureren Sets deutlich geringer, was sich insbesondere beim Bass bemerkbar macht. Dennoch überzeugt die Klangqualität im Verhältnis zum Preis, sodass das Set letztendlich sehr empfehlenswert ist, auch wenn die Fernbedienung nicht gänzlich überzeugt.

Ob sich die Anschaffung des günstigen 5.1 Sets von auna für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen schnell abwägen.

 

Vorteile:       

Smart Subwoofer: Der Subwoofer ist nicht nur schick, sondern auch kraftvoll und sorgt in Verbindung mit den 145 Watt Boxen für einen guten und raumfüllenden Klang.

Konnektivität: Der Subwoofer kann per Bluetooth angesteuert werden und erlaubt so das Streamen von Audiodateien. Außerdem stehen am Subwoofer ein USB-Port sowie ein SD-Kartenslot zum Anschluss externer Geräte zur Verfügung.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut, denn sowohl Klang als auch Ausstattung des Sets konnten im Test überzeugen.

Design: Die meisten Tester empfanden das Set als sehr schick und gut designt.

 

Nachteile:

Kein Blu-Ray Player: Im Lieferumfang ist kein Blu-Ray Player enthalten. Das Set besteht lediglich aus Subwoofer als Steuereinheit und Boxen.

Leistung: Im Vergleich zu höherwertigen Sets ist die Leistung ein gutes Stück schlechter, was sich insbesondere beim Bass bemerkbar macht.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Samsung HT-J5550W

 

3.Samsung HT-J5550W 5Das im unteren – mittleren Preisbereich angesiedelte Gerät verfügt über eine Ausgangsleistung von 1.000 Watt, ist Blueray und 3D-fähig und kann problemlos per WLAN mit Ihrem Heimnetzwerk verbunden werden. Dadurch können Sie verschiedene Inhalte problemlos kabellos on-Demand streamen und auf Ihren Fernseher bringen.

Das 5.1-Set beherrscht sowohl Dolby Digital, DTS-HD, DTS 96/24, Dolby True HD, DTS-HD Master Audio als auch Dolby Digital Pro und ist zudem sowohl mit Netflix als auch Maxdome und Amazon Video direkt kompatibel, sodass Sie entsprechende Filme und Serien direkt von den Anbietern über das Heimkinosystem übertragen können. Zusätzlich können Sie per Bluetooth, USB oder LAN-Kabel weitere Geräte anschließen bzw. das System ins Netzwerk bringen. Nahezu alle Geräte mit DLNA-Standard können so problemlos gekoppelt werden.

Die Tester überzeugten insbesondere auch die kabellosen Rücklautsprecher, sodass der Aufwand die Kabel hinter die Couch zu verlegen komplett entfällt. Leider konnte viele Tester der Klang des sonst guten Systems nicht überzeugen. Dies ist überwiegend der Tatsache geschuldet, dass der Subwoofer nur passiv ist. Dies sollten Sie unbedingt bedenken, bevor Sie das System kaufen. Denn ein satter kräftiger Bass ist mit dem System nicht möglich. In einer Wohnung mit Mitbewohnern in der Etage unter Ihnen und über Ihnen ist ein satter Bass aber ohnehin nicht gewünscht, weshalb sich das System für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern bzw. Mietwohnungen durchaus lohnt.

Falls Sie noch unschlüssig sind, ob es sich lohnt, das Set von Samsung zu kaufen, kann Ihnen die Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile vielleicht weiterhelfen.

 

Vorteile:  

Preis-Leistung: Preislich liegt das Set im mittleren Bereich, sodass sich aufgrund der guten Leistung und Verarbeitung unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Konnektivität: Der Blu-Ray Player kann per WLAN sehr einfach ins Heimnetzwerk integriert werden und es lassen sich Inhalte vom mobilen Endgerät streamen. Zusätzlich stehen USB und LAN oder USB zur Verfügung.

Kompatibilität: Neben den gängigsten 5.1 Audioformaten werden auch Netflix, Maxdome  oder Amazon Prime bereits nativ unterstützt.

Lautsprecher: Die Rücklautsprecher sind kabellos, sodass Sie sich nicht überlegen müssen, wie Sie die Kabel verlegen.

 

Nachteile:

Klang: Die Erfahrung mit dem Heimkinosystem hat gezeigt, dass klanglich noch Potenzial nach oben gewesen wäre.

Passiver Subwoofer: Der Subwoofer arbeitet nur passiv und liegt deshalb klanglich etwas hinter vielen Konkurrenzmodellen zurück.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Samsung HT-J4500

 

Bei dem kompakten und 500 Watt starken Set von Samsung handelt es sich um ein komplett kabelloses System, das mit DLNA-Standard arbeitet. Es unterstützt Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby True HD, DTS Digital Surround, DTS 96/ 24 sowie DTS-HD Master Audio und verfügt mit USB, HDMI, optischem Eingang sowie einem LAN-Anschluss über alle gängigen Anschlussarten, sodass Sie Ihre externen Geräte problemlos mit dem Set koppeln können. Auch Bluetooth ist an Bord, was insbesondere für das Koppeln von mobilen Geräten zur Musikwiedergabe sehr sinnvoll ist.

Natürlich befindet sich auch eine passende Fernbedienung im Lieferumfang, um den Blu-Ray-Player zu bedienen. Eine FM-Antenne für den Radioempfang ist ebenfalls enthalten. Dass das Gerät Anynet-Kompatibel ist, können Sie mit einer einzigen Fernbedienung bis zu 12 Geräte steuern. Insgesamt kann das kompakte Set durch eine sehr einfache Einrichtung, eine hohe Klangqualität und vor allem den sehr günstigen Preis auf ganzer Linie überzeugen. Auch die Bedienung kann dank Touch-Tastenfeld überzeugen und die individuellen Einstellungsmöglichkeiten sind ebenfalls gut, sodass Sie den Klang sehr gut an Ihre räumlichen Gegebenheiten anpassen können.

Lediglich das etwas lautere Laufwerk und die Tatsache, dass Staub sehr stark und schnell auf den Einzelkomponenten sichtbar ist, ließ Raum für Kritik an dem ansonsten sehr empfehlenswerten und guten 5.1 Surround-Einstiegsset von Samsung.

Bei dem 5.1-Set von Samsung handelt es sich unter Strich um ein günstiges aber dennoch gutes Heimkinosystem. Ob sich der Kauf auch für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile nochmals in Ruhe abwägen.

 

Vorteile:        

Kabellos: Bei dem System von Samsung handelt es sich um ein komplett kabelloses System.

Kompatibilität: Neben DLNA und den gängigen Audiostandards bietet das Set auch USB. HDMI, LAN und einen optischen Anschluss und Bluetooth.

Installation: Das Modell ist sehr schnell in Betrieb zu nehmen und lässt sich komfortabel steuern.

Klangqualität: Im Verhältnis zum Preis ist die Klangqualität sehr gut.

Preis: Preislich liegt das Set im Einstiegsbereich, sodass sich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

 

Nachteile:

Blu-Ray Laufwerk: Das laufwerk ist im Vergleich zu anderen Modellen relativ laut, was durchaus als störend empfunden werden kann.

Optik: Durch das Design sind die Einzelteile sehr staubanfällig. Schmutz fällt sehr schnell auf, wodurch die Reinigung etwas umständlicher ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€146.8)

 

 

 

 

Samsung HT-J4200

 

Wenn Sie ein kompaktes Blu-Ray Heimkinosystem mit 2.1-Sound suchen, könnte das Set von Samsung für Sie interessant sein. Die Ausgangsleistung liegt bei 250 Watt und dank des kraftvollen Klangs wird der Musik- und Filmgenuss trotz 2.1-Sound zum Erlebnis.

Das System unterstützt Allshare, sodass eine kabellose Vernetzung über den DLNA-Standard möglich ist. Es werden Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby True HD, DTS Digital Surround, DTS 96/24 sowie DTS-HD Master Audio unterstützt und dank USB, HDMI, digitalem Audioeingang (optisch) sowie LAN-Anschluss können Sie all Ihre Geräte problemlos anschließen. Für die drahtlose Übertragung von Musik steht Bluetooth zur Verfügung und dank der im Lieferumfang enthaltenen FM-Antenne und Fernbedienung für den Blu-Ray-Player bleiben unterm Strich keine Wünsche offen.

Anynet+ steht ebenfalls zur Verfügung, sodass Sie mit nur einer Fernbedienung bis zu 12 per HDMI angeschlossene Geräte steuern können. Negativ wirkte sich im Test allerdings aus, dass der Lüfter des Bluray-Players relativ laut ist, was einige Tester durchaus störte. Wenn Sie aber ausreichenden Abstand zwischen Sofa und Blu-Ray-Player haben, ist das Geräusch nicht mehr hörbar. Als gutes, kraftvolles und solide verarbeitetes 2.1-Set ist es unterm Strich sehr empfehlenswert.

Das kompakte Set von Samsung konnte unterm Strich die meisten Tester überzeugen. Ob sich die Anschaffung auch für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile nochmals abwägen.

 

Vorteile:         

Bauweise: Das 2.1-System ist sehr kompakt gebaut und eignet sich dadurch auch für Räume, in denen nur wenig Platz zur Verfügung steht.

Klang: Trotz dessen, dass es sich nur um ein 2.1 Set mit 250 Watt handelt, konnte der Klang im Test überzeugen.

Kompatibilität: Das Set unterstützt sowohl die gängigen Audiocodecs als auch Bluetooth DLNA, USB, HDMI, optische Audioverbindungen und LAN. Dadurch lässt sich eine Vielzahl von Geräten problemlos koppeln.

 

Nachteile:

Lüfter: Der Lüfter des Blu-Ray Players ist relativ laut, was insbesondere in kleinen Räumen als sehr störend empfunden werden kann.

Preis-Leistung: Da es sich nur um ein 2.1 System handelt, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zur Konkurrenz nicht ganz optimal.

 

Kaufen bei Amazon.de (€179.95)

 

 


Empfohlene Produkte

 

 

LG BH9430PW 3D Blu-Ray 9.1

 

2.LG BH9430PW 3D BluDas 9.1-System von LG überzeugte die Tester durch die satte Leistung von 1.460 Watt und die insgesamt sehr gute Ausstattung. Das Gerät verfügt über alle gängigen Anschlüsse wie HDMI (inkl. Audiorückkanal), einen optischen Audioausgang sowie einen analogen Audioausgang und einen USB-Anschluss.

Leider ist das Umschalten zwischen den verschiedenen HDMI-Eingängen etwas kompliziert und umständlich gelöst. Ebenso wirkte sich die mangelnde Anzeige, ob das eingehende Signal digital oder analog ist negativ auf die Gesamtbewertung des sonst hervorragenden Systems aus. Diese Probleme liegen in der insgesamt nicht perfekt umgesetzten Software begründet.

Ansonsten bietet das System aber alles, was Sie von einem guten Surround-System für Zuhause im unteren mittleren Preisbereich erwarten können.

Per Bluetoothverbindung können Inhalte direkt von mobilen Endgeräte auf das Fernsehgerät bzw. die Anlage übertragen werden. Der 4-Wege Equalizer sorgt in Verbindung mit den hochwertig verarbeiteten Boxen mit Aramid-Membran für einen insgesamt sehr klaren Klang.

Zur Video- und Spielewiedergabe beherrscht das Modell auf für moderne 4K-Geräte ein sehr gutes Upscaling von HD oder FullHD-Bild zur Ultra-HD Auflösung. Wenn Sie im Besitz eines UHD-Fernsehers sind, kann das Gerät daher auch sehr gut zur Hochskalierung zwischengeschaltet werden.

Insgesamt konnte das 29 Kilogramm schwere Paket aufgrund des guten 3D-Raumklangerlebnisses, der Streaming-Möglichkeiten sowie dem guten Preisgefüge überzeugen und lohnt sich, wenn Sie auf Online-Dienste verzichten können und auf der Suche nach einem günstigen 9.1-System sind.

 

 

Yamaha YHT-1810

 

4.Yamaha YHT-1810Das günstige Heimkinosystem von Yamaha liefert mit 5x 100 Watt bei den 5-Kanallautsprechern + 100 Watt für den Subwoofer einen guten und kräftigen 5.1-Raumklang. Die Anschlüsse sind Standardkabel, sodass Sie jederzeit auch eine Box austauschen könnten, wenn Bedarf hierzu besteht. Dies gilt beispielsweise für den Subwoofer, der einigen Testern etwas zu schwach war. Dennoch ist der Klang sauber und gut. Insbesondere wenn man den sehr günstigen Preis des gesamten 5.1-Sets berücksichtigt.

Das System verfügt über 4 HDMI-Eingänge und einen Ausgang und beherrscht 4K UHD-Passthrough, ist somit auch für die Zukunft gewappnet. Das OSD-Bediensystem ist farbig gestaltet, übersichtlich und selbsterklärend. Die Bedienung ist daher insgesamt angenehm einfach und gut. Mit 18 Kilogramm Gesamtgewicht ist das Set kompakt gebaut, lediglich der Receiver ist mit 16cm etwas hoch, passt somit nicht in jedes TV-Board.

Wenn Sie auf der Suche nach einer sehr günstigen Lösung sind, die dennoch alle gängigen Formate unterstützt und umfangreiche Anschlussmöglichkeiten bietet, werden Sie mit dem YHT-1810 von Yamaha sehr zufrieden sein.

 

 

 

 

 

Harman Kardon BDS 480W/230-B2

 

5.Harman Kardon BDS 480WDas sehr kompakte und nur 14 Kilogramm schwere 2.1 System von Harman war im Test das mit Abstand teuerste System und eignet sich besonders für kleine Räume, da keine Rear-Boxen verwendet werden.

Der Klang des gesamten Systems ist dennoch hervorragend und der Bass ist ebenfalls satt. Das Design wirkt sehr edel und hochwertig und per WLAN können die meisten Inhalte ganz einfach per AirPlay direkt an das Gerät übertragen werden. Die Fernbedienung überzeugt ebenso wie die guten Anschlussmöglichkeiten. Es sind 3 HDMI-Eingänge vorhanden sowie ein USB und ein Cinch-Eingang.

Natürlich ist auch eine Radiofunktion vorhanden. Nachteilig wirkte sich bei dem ansonsten sehr hochwertig und gut verarbeiteten Gerätes lediglich der sehr hohe Preis aus, wodurch das Gerät nicht für jeden in Frage kommt. Wer aber ein Gerät mit einfacher Bedienung, gutem 2.1 Klang und guter Konnektivität sucht, der wird mit dem System sicherlich sehr zufrieden sein.

 

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (24 votes, average: 4.68 out of 5)
Loading...