fbpx

Beste Blu-Ray Brenner

Letztes Update: 18.08.19

 

Blu-Ray Brenner Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Blu-Ray Brenner suchen, sollten Sie sich vor dem Kauf mit einigen Dingen befassen, denn das Angebot ist sehr groß. Neben der Frage, ob eher ein interner oder ein externer Blu-Ray Player in Frage kommt, spielen insbesondere auch Kriterien wie Kompatibilität, verfügbare Schnittstellen sowie natürlich die Geschwindigkeit und das Preis-Leistungs-Verhältnis eine Rolle. Falls Sie jedoch nur wenig Zeit haben und lieber einfach nur schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie alternativ auch unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell ED-0509-U3 von TechPulse120 sehr empfehlen, denn der externe Brenner überzeugt durch eine hohe Kompatibilität, eine solide Verarbeitung und eine ordentliche Geschwindigkeit beim USB C Modell. Alternativ ist auch der externe Brenner MD-8107S-U2 von Archgon sehr empfehlenswert, denn der Brenner überzeugt durch eine solide Verarbeitung in Verbindung mit einer ordentlichen Geschwindigkeit, einer recht ordentlichen Verarbeitung und einen fairen Preis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Blu-Ray Brenner Kaufberatung

 

Wenn Sie einen Brenner für Blu-Rays kaufen möchten, sollten Sie sich vor einem Preisvergleich zunächst einen Überblick über das Angebot und die verschiedenen Typen verschaffen. Erst dann macht es Sinn, sich genauer mit den Schnittstellen, den kompatiblen Betriebssystemen und den sonstigen Merkmalen zu befassen. Eine klare Empfehlung, welches Modell als bester Blu-Ray Brenner für Ihre Zwecke in Frage kommt, kann nicht ausgesprochen werden, denn es hängt von Ihren Anforderungen und dem Einsatzbereich ab. Im Test haben wir uns daher verschiedene Arten von Brennern angeschaut und abschließend die Testsieger in unserer Top-5-Liste der besten Blu-Ray Brenner 2019 für Sie zusammengefasst.

Interne vs. externe Blu-Ray Brennern

 

Man unterscheidet bei CD-, DVD- und Blu-Ray Brennern zwischen internen und externen Brennern. Was sie jeweils auszeichnet, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

Interne Blu-Ray Brenner:  Ein interner Brenner kann in einen Laptop oder Desktop-PC eingebaut werden. Dabei sind Brenner für Notebooks und Laptops besonders flach gebaut. Ein interner Brenner, der für einen Desktop-PC gebaut ist, passt nicht in einen Laptop. Trotz der kompakten Bauweise verfügen die meisten Laptops heute allerdings nicht mehr über einen integrierten Brenner. Beim PC wird ein interner Brenner am SATA-Anschluss des Mainboards angeschlossen, ebenso wie eine Festplatte.

Externe Blu-Ray Brenner: Externe Brenner werden direkt am USB-Anschluss angeschlossen und können an einem beliebigen System mit USB-Anschluss betrieben werden, sofern sie mit dem Betriebssystem kompatibel sind. Dies macht insbesondere dann Sinn, wenn Sie an verschiedenen Systemen arbeiten oder einen Blu-Ray Brenner am Laptop betreiben möchten. Allerdings werden hier mitunter geringere Geschwindigkeiten erzielt als bei internen Brennern, sodass Sie etwas geduldiger sein müssen. Wer sehr häufig und viel brennt, sollte daher eher zu einem internen Brenner greifen.

 

 

Schnittstellen, Betriebssystem und Geschwindigkeit

 

Wichtig ist natürlich, dass die Schnittstelle des Brenners zu Ihrem Gerät passt. Bei internen Brennern für den PC benötigen Sie einen freien SATA-Anschluss, externe Geräte setzen üblicherweise auf USB. Ältere Rechner haben häufig keinen SATA-Anschluss. Überprüfen Sie dies daher erst, bevor Sie einfach einen internen Brenner kaufen. Bei externen Modellen sollten Sie darauf achten, dass er über USB 3.0 oder 3.1 betrieben werden kann, denn diese USB-Schnittstelle ermöglicht einen deutlich höheren Datendurchsatz als USB 2.0. Selbst wenn Ihr PC oder Laptop noch nicht mit einem USB 3.0 Anschluss oder höher ausgestattet ist, macht es Sinn, dass der Brenner dies bereits beherrscht. USB 3.0 ist abwärtskompatibel, sodass Sie den Brenner dennoch nutzen können, wenn Sie sich später einen neuen Laptop zulegen, können Sie dann allerdings von höheren Übertragungsraten profitieren. Eine komplette Blu-Ray per USB 2.0 zu brennen kann sehr lange dauern. Achten Sie außerdem darauf, dass alle Arten von Blu-Rays beschrieben werden können. Man unterscheidet zwischen BD-RE, BD-R sowie BD-RE DL. Mit DL ist „Double Layer“, also das Brennen in zwei Schichten gemeint. Dadurch erhöht sich die Kapazität der Disc. Bei BD-R handelt es sich um einfach und bei BD-RE um mehrfach beschreibbare Blu-Rays. Ein neuer Brenner sollte mit allen Arten von Blu-Rays klar kommen.

Darüber hinaus sollten Sie unbedingt prüfen, ob der Brenner mit Ihrem Betriebssystem kompatibel ist. Für einige alte Geräte gibt es keine neuen Treiber mehr für Windows 10 oder es gibt keine Treiber für OSX oder Linux, falls Sie einem dieser Systeme arbeiten. Die meisten Brenner funktionieren allerdings mit der neuesten Windows-Version. Wer mit Linux oder OSX arbeitet, sollte aber unbedingt prüfen, ob es für das Gerät entsprechende Treiber gibt.

Ein weiteres Kriterium ist natürlich die Geschwindigkeit. Während die Lesegeschwindigkeit nicht so relevant ist, kann die Schreibgeschwindigkeit sehr wichtig werden, insbesondere wenn Sie häufig und viel brennen. Sie wird in MB pro Sekunde angegeben. Während es einfache Modelle gibt, die nur mit ein- oder zweifacher Geschwindigkeit schreiben können, arbeiten andere Geräte mit Geschwindigkeiten von bis zum 16-fachen. Bei Blu-Rays bedeutet einfache Geschwindigkeit eine Datenübertragungsrate von 4,5 MB/s, womit eine klassische BD Blu-Ray rund 94 Minuten benötigt und eine BD DL stolze 190 Minuten. Mittlerweile gibt es sogar BDXL Blu-Rays mit drei oder vier Layern, die entsprechend bis zu 8 Stunden Brenndauer mit einfacher Geschwindigkeit benötigen. Bei 4-facher Geschwindigkeit brennt der Brenner schon mit 18 MB/s und kann selbst BDXL Blu-Rays mit 128 GB innerhalb von rund 2 Stunden brennen, was bei vierschichtigen Scheiben die Maximalgeschwindigkeit ist.

Sehr schnelle Blu-Ray Brenner arbeiten mit 16-facher Geschwindigkeit (72 MB/s) bei normalen Blu-Rays oder DL Blu-Rays, sodass sich diese innerhalb weniger Minuten (5 bis 10 Minuten) brennen lassen. Solch schnelle Geräte sind allerdings im Vergleich zu einfacheren Brennern auch deutlich teurer.

 

 

Für wen lohnt sich ein Blu-Ray Brenner?

 

Nicht für jeden lohnt sich ein Blu-Ray Brenner wirklich. Natürlich benötigen Sie zum Abspielen der gebrannten Blu-Rays ein entsprechendes Laufwerk. Zwar kann der Brenner die Blu-Rays natürlich auch lesen, viele Anwender möchten aber Blu-Rays auch im Wohnzimmer an einem Fernseher betrachten können, wenn Videos oder Bilddaten auf die Scheibe gebrannt werden. Je nach Art des Fernsehers und dessen Auflösung reicht für viele Anwendungsbereiche aber auch eine DVD oder ein USB-Stick aus, denn die meisten modernen Geräte können Video-, Bild- und Audiodaten auch direkt vom USB-Stick lesen.

Wer im Wohnzimmer noch einen DVD-Player aber noch keinen Blu-Ray Player bzw. eine Spielkonsole wie eine Playstation 4 mit Blu-Ray-Unterstützung hat, der sollte sich überlegen, ob nicht ein DVD-Brenner die bessere Alternative ist. Selbst ein günstiger Blu-Ray Brenner ist um ein Vielfaches teurer als ein DVD-Brenner und es dauert zudem deutlich länger, Daten auf eine Blu-Ray zu brennen.

Im Vergleich zu DVD und CD passen auf eine Blu-Ray allerdings deutlich mehr Daten. Wer also Full HD oder sogar 4K Inhalte bzw. große Datenmengen brennen möchte, der sollte auf jeden Fall zum Blu-Ray Brenner greifen. Zudem sind Blu-Ray-Brenner zu DVDs und CDs abwärtskompatibel, sodass Sie mit einem solchen Gerät auch CDs und DVDs brennen können. Auch für 3D-Inhalte benötigen Sie zwangsläufig einen Blu-Ray Brenner, ebenso aber natürlich auch einen 3D-fähigen Blu-Ray Player.

 

 

Blu-Ray Brenner Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie einen Blu-Ray Player kaufen möchten, haben Sie die Wahl zwischen internen und externen Modellen. Im Test haben wir uns verschiedene Modelle angeschaut und die Testsieger in unserer Top-5-Liste der besten Blu-Ray Brenner des Jahres 2019 zusammengefasst. So finden Sie unabhängig davon ein empfehlenswertes Modell, ob für Sie ein günstiger Blu-Ray Brenner für den Einbau in einem PC oder eher ein externer Blu-Ray Brenner mit USB-Anschluss für Sie in Frage kommt.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

TechPulse120 ED-0509-U3

 

Als bester Blu-Ray Brenner konnte sich das externe Modell von TechPulse durchsetzen. Er ist sehr schmal und kompakt gebaut und war im Test mit allen Betriebssystemen von Linux über Windows bis hin zu OSX uneingeschränkt kompatibel.

Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Farbvarianten und verschiedenen USB-Anschlussarten wie zum Beispiel USB C. Dank USB 3.0 arbeitet das Gerät verhältnismäßig schnell und brennt mit 6-facher Geschwindigkeit und kann zudem natürlich auch DVDs und CDs beschreiben und lesen. Mit einer Größe von 21 x 17,2 x 3,8 cm ist er angenehm kompakt und daher auch ideal als externer Blu-Ray Brenner für Laptops, Tablets oder Notebooks geeignet, auch wenn er nicht einbaufähig ist. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich gut und es gibt an sich nicht viel zu meckern. Wenn Sie sich für das Modell mit USB C Anschluss entscheiden, ist zudem ein USB 3.0 Anschlusskabel zusätzlich enthalten, sodass Sie keine Kompatibilitätsprobleme mit verschiedener Hardware bekommen.

Durch die gummierten Füße hat er trotz des geringen Gewichtes von nur 285 Gramm einen guten Halt auf glatten Flächen. Leider brennt er DVDs nur mit maximal 8-facher Geschwindigkeit, kann aber auch DVD+R9 DVDs brennen, hier arbeitet er aber nur mit 4-facher Geschwindigkeit. BD-RE Discs kann er nur mit doppelter Geschwindigkeit beschreiben, sodass Sie die volle 6-fache Geschwindigkeit nur bei BD-Rs erhalten. Dennoch überzeugt das Modell unterm Strich durch eine solide Verarbeitung, die kompakte Bauweise und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Kaufen bei Amazon.de (€99.9)

 

 

 

 

Archgon MD-8107S-U2

 

Das kompakte externe Modell von Archgon misst nur 15 x 14,8 x 1,4 cm und hat ein Gewicht von rund 350 Gramm. Damit ist er auch für den mobilen Einsatz sehr gut geeignet. Er ist als USB 3.0 sowie als USB 2.0 Variante erhältlich, wobei sich keine Veränderung der Schreibgeschwindigkeit ergibt, sodass es diesbezüglich egal ist, für welche Variante Sie sich entscheiden. Er kann sowohl Blu-Rays als auch DVDs und CDs beschreiben und lesen. Bei Blu-Rays schafft er eine maximale Schreibgeschwindigkeit von 6x (bei BD-R).

BD-Res beschreibt das Modell nur mit 2-facher Geschwindigkeit. Bei DVDs schafft er maximal 8-fache Geschwindigkeit und CD-Rs können mit 24-facher Geschwindigkeit beschrieben werden. Das Aluminiumgehäuse macht einen sehr hochwertigen Eindruck und sorgt dafür, dass dem Brenner auch in einer Laptoptasche nichts passiert. Unter Windows und OSX arbeitet das Gerät als Plug-and-Play Brenner, sodass keine weitere Einrichtung notwendig ist. Das ist auch gut so, denn Software liegt dem Gerät nicht bei.

Leider ist die Kompatibilität mit Linux-Geräten nicht gut und auch OSX-Anwender benötigen spezielle Drittanbieter-Software. Außerdem hat sich gezeigt, dass das Gerät mit einigen Geräten wie beispielsweise Microsoft Surface Tablets nicht funktionierte. Was die Verarbeitung angeht, müssen Sie hier und da mit kleinen Schwächen rechnen wie beispielsweise beim USB-Anschluss, der etwas wackelig daherkommt. Dennoch kann das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich überzeugen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Lg BH16NS55

 

Als bester interner Blu-Ray Brenner konnte sich das Modell von LG durchsetzen. Es ist solide verarbeitet und überzeugt durch eine hohe Kompatibilität und Brenngeschwindigkeit. Der LG Blu-Ray Brenner kann BD-RWs mit 16-facher Geschwindigkeit beschreiben, womit er externen Modellen deutlich überlegen ist. Zudem ist er preisgünstig und brennt natürlich auch DVDs und CDs. DVDs können dabei mit bis zu 16-facher Geschwindigkeit gebrannt werden.

Auch eine Brenner-Software (Cyberlink Media Suite 10) liegt dem Gerät bei, sodass Sie auf Windows-PCs gleich loslegen können. Erwähnenswert ist auch die Tatsache, dass LG-Brenner die neuen Millenniata Rohlinge unterstützen, die durch eine einzigartige Materialzusammensetzung unempfindlich gegen Umwelteinflüsse sind. Dadurch halten sie deutlich länger als herkömmliche Rohlinge und sollen laut Hersteller bis zu 1.000 Jahre lang lesbar sein – Um dies prüfen zu können, müssen Sie sich aber noch ein paar Jahrhunderte lang gedulden.

Beachten Sie, dass das Gerät für Windows konzipiert ist, wo es im Test ab Windows XP problemlos funktionierte. Der Datenpuffer beträgt 4 MB und durch die Buffer Under-Run Prevention werden Schreibfehler zuverlässig verhindert. Leider hat sich das Modell im Test sehr wählerisch gezeigt, denn einige Blu-Ray Discs ließen sich nicht beschreiben und auch beim Lesen kam es hin und wieder zu Verzögerungen. Hier geht Probieren über Studieren. Hat man die richtigen Rohlinge gefunden, läuft das Modell aber zuverlässig und gut, insbesondere auch 50GB XL-BDs oder 128 GB Quad Layer funktionierten im Test problemlos. Gut verliefen die Tests übrigens mit Verbatim-Rohlingen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€67.9)

 

 

 

 

Asus BW-12D1S-U

 

Der Asus Blu-Ray Brenner ist als externer Brenner für PC oder Laptop für Zuhause konzipiert. Er wird inklusive Ständer und Gehäuse geliefert und sieht nicht nur futuristisch aus, sondern ist auch technisch gut ausgestattet. Er unterstützt auch M-Discs, die eine deutlich längere Lebensdauer von bis zu 1.000 Jahren haben.

Er kann sowohl horizontal als auch vertikal aufgestellt werden und wird per USB 3.0-Anschluss an den PC gekoppelt. Dabei ist er leider nur für Windows-Systeme konzipiert, sodass er für Mac oder Linux-Rechner nicht geeignet ist. Im Test konnte er aber sowohl unter Linux als auch auf einem MacBook betrieben werden. Insgesamt misst er 24,3 x 16,5 x 6,3 cm und hat ein stattliches Gewicht von rund 1,2 Kilogramm inklusive Standfuß. Damit ist er deutlich sperriger als kompakte Geräte, überzeugt aber auf der anderen Seite auch durch seine Ausstattung.

Im Lieferumfang ist ein umfangreiches Softwarepaket mit Power2Go, PowerDVD10 mit Magic Cinema sowie PowerBackup 2.5 und InstantBurn 5 von Cyberlink enthalten. Insbesondere die Möglichkeit, DVD Filme auf Full HD Auflösung per Software hochskalieren und dann brennen zu können, macht das Paket zusätzlich interessant. Blu-Rays lassen sich mit bis zu 12-facher Geschwindigkeit beschreiben, sodass die USB 3.0 Möglichkeiten voll ausgenutzt werden können. Natürlich ist er auch zu DVDs und CDs abwärtskompatibel. Leider ist das USB 3 Kabel recht kurz gehalten und die Verarbeitung des Gehäuses ist sicherlich ebenfalls nicht ideal. Auch die Position des Ein- / Aus-Schalters hätte besser gelöst sein können, denn er befindet sich hinten und ist recht klein. Alles in allem ist das Gerät aber dennoch sehr empfehlenswert.

 

Kaufen bei Amazon.de (€120.99)

 

 

 

 

Asus BW-16D1HT

 

Der Asus Blu-Ray Brenner konnte als internes Modell im Test auf ganzer Linie überzeugen. Er unterstützt M-Discs ebenso wie Blu-Rays, DVDs und CDs und schafft Blu-Ray Scheiben mit 16-facher Geschwindigkeit. Selbst BD-R (DL) können noch mit 12-facher Geschwindigkeit beschrieben werden. BDXL Discs beschreibt er ebenfalls problemlos und im Test ließ sich ein 25 GB Daten-Backup innerhalb von rund 8,5 Minuten durchführen.

Die Verarbeitung ist insgesamt gut, das Preis-Leistungs-Verhältnis passt ebenfalls und unter Windows war die Inbetriebnahme im Test kein Problem. Zudem verfügt das Laufwerk über den E-Green Modus, der den Energieverbrauch im Standby erheblich reduziert. Bei Bedarf können Sie auch auf die Disc Encryption Funktion zurückgreifen, mit der sich Daten zusätzlich mit einem Passwort schützen lassen.

Leider hat sich im Langzeittest gezeigt, dass er bei intensiver Nutzung nicht ganz so lange hält wie andere Geräte, sodass er mitunter schon nach wenigen Jahren den Dienst quittierte. Dies traf zwar nicht auf alle Modelle zu, dennoch führte es insgesamt zu einer Abwertung.

 

Kaufen bei Amazon.de (€82.39)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status