fbpx

Best Mobile Ladegeräte

Letztes Update: 18.09.19

 

Mobiles Ladegerät – Test 2019

 

 

Das beste mobile Ladegerät zu finden, kann sehr zeitaufwändig sein, denn das Angebot ist sehr groß. Sie sollten sich zunächst mit den verschiedenen Arten von mobilen Ladegeräten befassen, bevor Sie zwischen Kapazität und Größe abwägen bzw. sich mit Kriterien wie zusätzlichen Funktionen und Anschlüssen auseinandersetzen. Falls Ihnen die Zeit für aufwändige Recherchen fehlt und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen die Powerbank Pilot X7 von Poweradd sehr empfehlen, denn es überzeugt durch eine hohe Kapazität von 20.000 mAh in Verbindung mit einem Dual-Port und einer sehr guten Verarbeitung. Alternativ ist auch das Modell 7332530 von Intenso sehr empfehlenswert, denn es bietet mit 10.000 mAh, einer dünnen Bauweise und einem günstigen Preis einen sehr guten Kompromiss aus Kapazität, Preis und Größe.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Powerbanks Kaufberatung

 

Mobile Ladegeräte – auch Powerbanks genannt – sind sehr beliebt. Welche verschiedenen Arten es gibt, wie es sich mit der Kapazität verhält und worauf Sie hinsichtlich Anschlüssen und Funktionen achten sollten, verraten wir Ihnen hier. Unsere Empfehlung lautet, sich vor einem Preisvergleich über die wichtigsten Kriterien wie Anschlüsse und Kapazität Gedanken zu machen und dadurch die Auswahl an in Frage kommenden Modellen einzugrenzen. Denn je nach Einsatzbereich kann für Ihre Zwecke ein günstiges mobiles Ladegerät deutlich besser geeignet sein als ein großes und teures Modell. Abschließend können Sie unserer Top-Liste noch eine Übersicht über die besten mobilen Ladegeräte des Jahres 2019 entnehmen.

 

 

Arten von mobilen Ladegeräten

 

Meist unterscheidet man Powerbanks nach ihrem Einsatzbereich. So gibt es spezielle Powerbanks für iPhones oder spezielle Modelle für Tablets, iPads oder Laptops und andere größere Geräte. So kann ein Modell als bestes mobiles Ladegerät für iPhone zwar super geeignet sein, bringt Ihnen aber überhaupt nichts, wenn Sie damit einen Laptop aufladen möchten. Mehr Informationen dazu erhalten Sie im letzten Abschnitt über die Anschlussmöglichkeiten einer Powerbank. Im Wesentlichen ist diese Unterscheidungsart äquivalent zur Unterscheidung nach Kapazität, denn ein mobiles Ladegerät für Laptops muss eine deutlich höhere Kapazität haben als eine Powerbank für Smartphones.

Ein weiteres Unterscheidungskriterium ist die Art, wie die Powerbank aufgeladen werden kann. Während manche Modelle ausschließlich an der Steckdose per Netzteil geladen werden können, lassen sich viele Powerbanks auch per USB aufladen. Andere Modelle bieten zusätzlich (oder ausschließlich) die Möglichkeit, mit Solarzellen geladen zu werden. Solche Solar-Powerbanks haben den großen Vorteil, dass Sie sie beispielsweise auch beim Camping oder bei einem langen Ausflug aufladen können, ohne auf einen Stromanschluss angewiesen zu sein. Die Kapazität ist hier aber meist nicht so groß, da das Laden per Solarzellen länger dauert. Außerdem sind sie deutlich teurer als herkömmliche mobile Ladegeräte.

Häufig findet man bei Powerbanks auch die Unterscheidung nach Ausgangs-Stromstärke. So gibt es Powerbanks, die eine feste Stromstärke am Ausgang bieten als auch solche, die über verschiedene Stromstärken verfügen. Dies ist wichtig, wenn Sie Geräte mit Schnellladefunktion per USB aufladen möchten oder insbesondere auch, wenn Sie andere Geräte als solche laden möchten, die per USB-Kabel aufgeladen werden können. Bei einem Laptop müssen Sie daher beispielsweise darauf achten, welche Eingangsspannung er mindestens benötigt, um betrieben werden zu können. Dies können Sie dem Netzteil des Laptops entnehmen, denn seine Ausgangsspannung in Ampere sollte auch das mobile Ladegerät erreichen.

 

 

Kapazität und Größe

 

Für die meisten sind beim Kauf einer Powerbank die Kapazität und Größe die entscheidenden Kriterien. Die Kapazität wird in mAh angegeben und reicht von einigen hundert mAh bis hin zu fünf- oder sogar sechsstelligen Kapazitäten. Gängig für den Gebrauch im Alltag sind Modelle zwischen 2.000 und 20.000 mAh. Mit zunehmender Kapazität wird eine Powerbank auch entsprechend größer. So ist ein mobiles Ladegerät mit 20.000 mAh im Vergleich zu einem Modell mit 2.000 mAh deutlich größer und schwerer und lässt sich dadurch nicht mehr so einfach überall verstauen, wie ein kleines Modell, das sogar in der Hosentasche problemlos Platz findet.

Um herauszufinden, welche Kapazität für Ihre Zwecke ideal ist, sollten Sie den den Akku des Geräts anschauen, das Sie mit der Powerbank laden möchten. Ein Smartphone mit einem 2.000 mAh starken Akku kann beispielsweise mit einer Powerbank mit einer Kapazität von 20.000 mAh etwa acht bis zehn Mal komplett aufgeladen werden, bevor die Powerbank wieder an den Strom muss. Haben Sie hingegen eine Powerbank mit 1.000 mAh, die Sie für ein Smartphone mit einem 2.000 mAh starken Akku verwenden möchten, können Sie das Smartphone mit dieser Powerbank maximal zu 50% aufladen. Wenn Sie zusätzlich mehrere Geräte gleichzeitig laden möchten, erhöht sich der Kapazitätsbedarf entsprechend.

 

 

Anschlüsse und zusätzliche Funktionen

 

Wichtig ist natürlich, dass die Anschlüsse an der Powerbank zu Ihrem Bedarf passen. So verfügt eine Powerbank für iPhones unter Umständen nur über einen Lightning-Anschluss, hat aber vielleicht keinen USB-C oder anderen USB-Anschluss für andere Geräte. Es ist daher wichtig, dass die Powerbank zu Ihrem Gerät passt.

Insbesondere wenn ein Laptop, ein großes Tablet oder ein anderes externes Gerät wie beispielsweise ein mobiler DVD-Player mit der Powerbank betrieben werden soll, müssen Sie darauf achten, dass das Ladegerät auch über die entsprechenden Anschlüsse verfügt. Dies betrifft insbesondere auch die Ausgangs-Stromstärke. Ein Laptop braucht zum Betrieb und zum Laden des Akkus deutlich mehr Ausgangsleistung (und natürlich auch eine höhere Kapazität) als ein Smartphone oder ein MP3-Player. Außerdem muss der Anschluss selbst natürlich passen. Laptops benötigen häufig einen runden Anschluss, während die meisten Smartphones und MP3-Player mit Micro USB-Anschluss zurechtkommen. Für ein iPhone muss es hingegen schon ein Lightning-Kabel sein. Allerdings können Sie natürlich auch beim iPhone das USB auf Lightning Kabel verwenden, das der Lieferung beiliegt.

Hinsichtlich der Ausstattungsmerkmale gibt es einige sinnvolle Dinge wie beispielsweise eine Ladestandsanzeige per LED. Diese sollte zumindest in 4 Stufen (100%, 75%, 50%, 25%) die Restkapazität der Powerbank anzeigen können. Weitere Ausstattungsmerkmale können eine kleine LED-Taschenlampe oder besonders viele USB-Anschlüsse zum gleichzeitigen Laden mehrerer Geräte sein. Manche Powerbanks bieten auch ein bereits zuvor angesprochenes Solar-Modul zum mobilen Laden. Zukünftig wird es sicherlich auch mehr und mehr Powerbanks geben, die das kabellose Laden per Induktion unterstützen. Dies ist derzeit aber noch sehr selten zu finden.

 

 

Mobiles Ladegerät Testsieger – Top 5

 

 

Wer viel auf Reisen ist und trotzdem auf den Einsatz seines Smartphones oder Tablets nicht verzichten will oder kann, wird sich früher oder später über die Anschaffung einse mobilen Ladegeräts Gedanken machen. Diese externen Akkumulatoren gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlichen Kapazitäten. Sogar Modelle mit integriertem Solar-Panel sind am Markt erhältlich. Da man hier sehr leicht den Überblick verlieren kann, haben wir im Test eine Vielzahl von Produkten näher unter die Lupe genommen und Ihnen die besten fünf mobilen Ladegeräte des Jahres 2019 in unserer TOP-5 Liste der Testsieger zusammengefasst.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Poweradd Pilot X7

 

Als bestes mobiles Ladegerät hat sich das Pilot X7 der Firma Poweradd durchgesetzt. Es ist eines der neuesten Geräte am Markt und konnte insbesondere durch seine hochwertige Verarbeitung und hohe Kapazität überzeugen.

Da das Ladegerät 20000mAh Kapazität hat, können Sie hiermit ein handelsübliches Smartphone der neuesten Generation etwa fünf bis sechs Mal vollständig aufladen. Für Tablets hingegen reicht es immerhin noch für drei bis vier Ladungen. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre Endgeräte fast eine Woche lang unabhängig von häuslichen Stromquellen zu betreiben.

Der Dual-Port liefert eine Stromstärke von 1 bis 2,1 Ampere und passt sich Ihrem Endgerät an. Dies ist wichtig, da Tablets häufig mit einer höheren Stromstärke geladen werden als Smartphones und einige Smartphones zudem höhere Stromstärken zulassen, um schneller aufgeladen werden zu können.

Ein zweiter USB-Port ermöglicht es Ihnen, neben Ihrem Tablet oder IPhone noch ein zweites Gerät zu betreiben. Lediglich das Aufladen von zwei Tablets gleichzeitig funktioniert nicht, da der zweite Port nur ein Ampere liefert.

Vier LED-Balken zeigen Ihnen an, wieviel Restkapazität in dem Ladegerät noch vorhanden ist. Hiermit sind Sie stets informiert, wann Sie dieses wieder aufladen müssen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€21.99)

 

 

 

 

Intenso 7332530

 

Das mobile Ladegerät von Intenso konnte dank seiner kompakten Bauart ebenfalls überzeugen. Da das extrem dünne Ladegerät 10000mah Kapazität hat, eignet es sich für eine zwei bis dreimalige Ladung eines Tablets oder Smartphones, abhängig vom Modell. Ebenso können an diesem mobilen Ladegerät MP3-Player oder Digitalkameras aufgeladen werden. Das Modell ist ebenso als 2.500 oder 5.000 mAh starke Variante erhältlich, falls Ihnen eine geringere Kapazität als kompakte und kleine Notlösung ebenfalls ausreicht.

Das Micro-USB Kabel ist bei diesem Modell bereits fest verbaut, so dass Sie hier kein zusätzliches Kabel benötigen. Der USB-Port liefert eine Spannung von fünf Volt und einen maximalen Entladestrom von 2,1 Ampere. Dies beschleunigt das Laden von Smartphones und ermöglicht ein Laden von größeren Endgeräten wie Tablets oder Digitalkameras.

Als Technik wurde hier auf Lithium-Polymer zurückgegriffen, was eine hohe Anzahl an Ladezyklen verspricht und so gut wie keinen Memoryeffekt mit sich bringt. Dies bedeutet, dass die Gesamtkapazität auch nach mehrmaligem Laden nicht nachlässt.

Preislich bewegt sich das Modell im Mittelfeld, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt gut ist und sich der Kauf daher unterm Strich lohnt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€12.95)

 

 

 

 

Rleron S8DE005 

 

Das Solar Ladegerät der Firma RLERON stellt eine besondere Form von Ladegerät dar. Es handelt sich hierbei sowohl um eine Powerbank, das heißt einen externen Akku, als auch um ein Solarladegerät. Hiermit können Sie bei gutem Wetter die Kapazität des Ladegerätes durch die Kraft der Sonne aufladen, so dass Sie tagsüber den Akku und abends mit diesem dann Ihr Endgerät laden können. Dies sorgt für eine deutlich erhöhte Mobilität, da Sie noch weniger auf Strom aus einer Steckdose angewiesen sind.

Auf dem integrierten LCD-Bildschirm wird stets die Restladung exakt angezeigt und dank Schnellladetechnologie mit 2,4A laden kompatible Smartphone sehr schnell auf. Insgesamt sind 3 USB Ports verbaut, an denen Geräte geladen werden können. Alternativ zur Sonne kann das Gerät per USB-C, Lightning oder Micro USB Anschluss aufgeladen werden, was mit rund 11 Stunden allerdings recht lange dauert. In der Sonne dauert es nochmals deutlich länger, da das Solarpanel recht klein ist. Allerdings bietet das Gerät auch eine Kapazität von satten 25.000 mAh. Eine integrierte LED-Taschenlampe macht das Gerät auch beim Campen bzw. im Dunkeln nützlich.

Im Vergleich zu einfachen Powerbanks ist das Modell allerdings entsprechend auch preisintensiver. Zudem ist es durch die hohe Kapazität und das zusätzliche Solarpanel deutlich sperriger als einfache Powerbanks. Wenn Sie sich ein zuverlässiges, solarbetriebenes Ladegerät kaufen möchten, können Sie mit diesem Modell unterm Strich aber nicht viel falsch machen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

CoolReall Powerbank 6000mAh

 

Die Powerbank von CoolReall erzielte im Test gute Ergebnisse und konnte die Tester durch seine kompakte Bauweise überzeugen. Mit einer Dicke von lediglich 9,9 Millimetern passt das Produkt in jede Jackentasche oder Damenhandtasche.

Da das Ladegerät iPhone kompatibel ist und auch alle anderen gängigen Smartphones mit Strom versorgen kann, ist es gerade bei Menschen, die viel mit ihrem Telefon beschäftigt sind, sehr beliebt.

Die Kapazität reicht aus, um ein handelsübliches Endgerät etwa zwei mal vollständig aufladen zu können, wodurch es ein zuverlässiger Begleiter auf jedweder Tagesreise ist. Ebenso wie viele vergleichbare Modelle am Markt besitzt es zwei USB-Ports mit jeweils ein oder zwei Ampere Ladestrom.

Im Lieferumfang ist neben dem Ladegerät und einem Benutzerhandbuch auch ein Micro-USB-Kabel dabei, das Sie benötigen, um den Akku zu laden. Sie können die Powerbank also direkt nach Erhalt aufladen und nutzen.

Das Modell ist im unteren Preisbereich angesiedelt und dadurch auch für Studenten oder Schüler erschwinglich und damit interessant. Wer sich ein günstiges mobiles Ladegerät kaufen möchte, kann hiermit im Prinzip nichts falsch machen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Anker PowerCore

 

Der PowerCore von Anker wurde so konzipiert und konstruiert, dass er in jede Hosentasche passt. Dank des runden Designs ist das Modell sehr robust und widerstandsfähig und kann problemlos auch in eng sitzenden Jeans getragen werden.

Mit einer Kapazität von 5.000 mAh liefert er genügend Power, um die gängigsten Smartphones am Markt ein- bis zweimal komplett aufzuladen, so dass Sie sich bei langen Arbeitstagen außer Haus keine Sorgen machen müssen, dass Sie Ihr Endgerät im Stich lässt.

Das Modell kann in den Farben rot, schwarz und weiß bestellt werden, so dass für jeden Geschmack eine Ausführung vorhanden sein sollte. Ein zusätzlicher Reisebeutel, der im Lieferumfang enthalten ist, erhöht zusätzlich den Komfort im Umgang mit diesem Produkt und schützt zudem vor Staub und Verschmutzung.

Dank der exklusiven PowerIQ Technologie werden bei diesem Modell die Ladezeiten extrem verkürzt, so dass Sie die Möglichkeit haben, auch kurzfristig die Restladung Ihres Smartphones zu erhöhen.

Im Vergleich zu anderen Modellen am Markt ist das Gerät im Verhältnis zur Kapazität zwar recht schwer, dies störte aber nur wenige Tester.

Alles in Allem handelt es sich um ein sehr gutes und zuverlässiges Produkt, was insbesondere aufgrund seiner soliden und praktischen Bauform überzeugen konnte.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Nicht verfügbare Produkte

 

 

TTPlanet Solar-Ladegerät

 

Das Solar Ladegerät der Firma TTPlanet stellt eine besondere Form von Ladegerät dar. Es handelt sich hierbei sowohl um eine Powerbank, das heißt einen externen Akku, als auch um ein Solarladegerät. Hiermit können Sie bei gutem Wetter die Kapazität des Ladegerätes durch die Kraft der Sonne aufladen, so dass Sie tagsüber den Akku und abends mit diesem dann Ihr Endgerät laden können. Dies sorgt für eine deutlich erhöhte Mobilität, da Sie noch weniger auf Strom aus einer Steckdose angewiesen sind.

Vier integrierte LED-Indikatoren zeigen Ihnen jederzeit den aktuellen Ladestand an. Außerdem wurde in das Modell eine kleine LED-Taschenlampe eingebaut, mit der Sie Licht erzeugen können, falls Sie gerade keine Taschenlampe zur Hand haben. Dank der zwei USB-Ports können zwei Endgeräte gleichzeitig geladen werden, wobei auch hier zu beachten ist, dass nur eines davon ein Tablet oder eine Digitalkamera sein sollte, da nicht beide Anschlüsse eine Stromstärke von 2,1 mAh liefern.

Integrierte Mechanismen schützen Ihr Gerät vor Überstrom, Überspannung oder dem einfachen Überladen. Hierdurch müssen Sie sich um Ihr teures Endgerät während dem Laden keine Gedanken machen. Im Test fiel auf, dass die Ladezeit an der Sonne recht lange ist, was der geringen Größe des Solar-Panels geschuldet ist.

Wenn Sie sich dennoch ein zuverlässiges, solarbetriebenes Ladegerät kaufen möchten, können Sie mit diesem Modell nicht viel falsch machen.

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status