▷ Wechselrichter 24V auf 230V | Vergleich & Testsieger

Bester Wechselrichter 24V auf 230V

Letztes Update: 15.11.19

 

Welche sind die besten Wechselrichter von 24V auf 230V im Jahr 2019?

 

 

Mit einem Spannungswandler können Sie 24 Volt Eingangsspannungen von Akkus oder Batterien auf 230 Volt bringen, um herkömmliche Endgeräte an einer Steckdose betreiben zu können. Bevor Sie ein solches Gerät kaufen, sollten Sie sich aber zunächst mit der Funktionsweise, der Bauart und den Einsatzbereichen befassen. Im Test haben wir beliebte Modelle für den Einsatz in Fahrzeugen wie LKWs, Wohnwagen oder auch Booten unter die Lupe genommen und die Testsieger in unserer Bestenliste der besten Spannungswandler von 24V auf 230V zusammengefasst.

 

 

Funktionsweise und Anwendungsbereiche

 

Ein Spannungswandler bzw. Wechselrichter ist ein Inverter, der Wechselstrom erzeugen und die Spannung – im Falle von 24V auf 230V Modellen – erhöhen kann. Der Wirkungsgrad moderner Wechselrichter ist sehr hoch und sie kommen überwiegend dort zum Einsatz, wo Batterien oder Akkus, die Gleichstrom erzeugen, in Wechselstrom umgewandelt werden sollen, damit Sie haushaltsübliche Elektrogeräte daran betreiben können.

In der Regel wird über eine Wechselrichterbrücke und eine Spannungsspule die gewünschte Ausgangsspannung erzeugt und die meisten Modelle sind hinsichtlich der Eingangsspannung ein wenig tolerant, unterstützen also beispielsweise nicht nur 24V als Eingangsspannung, sondern vielleicht einen Bereich zwischen 20 und 30 Volt. Dies ist aber von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Insbesondere ein günstiger Wechselrichter von 24V auf 230V kann durchaus auch bereits bei einer leichten Überspannung von 25 oder 26V den Dienst verwehren. Sollten Sie die Spannung von einer Quelle umwandeln wollen, die nicht exakt bei 24 Volt liegt, müssen Sie daher unbedingt darauf achten, dass das Gerät dies auch unterstützt. Beim Einsatz in Wohnwagen, LKWs oder Booten, die mit 24V Batterien arbeiten, können Sie aber auch zu einem einfachen Modell greifen, denn hier liegt die Ausgangsspannung der Batterie stets bei ziemlich genau 24 Volt.

Grundsätzlich erfolgt die Umwandlung selbst über sogenannte Halbleiter-Brückenschaltungen, die sich öffnen und schließen und dadurch die Polarität umkehren und einen Wechselstrom erzeugen. Wenn eine Spannungsspule vorhanden ist, kann mithilfe einer Wechselrichterbrücke die Ausgangsspannung eingestellt werden. Wenn Sie ohnehin nur auf 230 Volt wandeln möchten, ist ein Umschalten aber nicht notwendig und wird von den kompakten Modellen, die wir im Test unter die Lupe genommen haben, auch nicht unterstützt.

Beim Umwandeln entsteht Wärme, sodass die Spitzenleistungen, die die jeweiligen Geräte erreichen können, nur über kurze Zeiträume gehalten werden. Interessanter ist es daher, auf die maximale Dauerleistung zu achten, mit der Sie das Modell betreiben können. In der Regel nimmt mit steigender Leistung auch der Preis zu.

Die Anwendungsbereiche sind sehr vielfältig und reichen von Gartenhütten und Teichanlagen über KFZs und LKWs bis hin zu Wetterstationen oder Wohnwagen und Wohnmobilen. Immer wenn Sie keinen externen Stromanschluss zur Verfügung haben, macht ein Wechselrichter Sinn. Die von uns getesteten Geräte verfügen über eine Schuko-Buchse, damit Sie herkömmliche Verbraucher mit Netzstecker an einem Akku oder einer Batterie mit 24 Volt betreiben können. Diese Art der Anwendung wird als Insellösung bezeichnet, da sie unabhängig vom Netzstrom ist. Im Gegensatz dazu gibt es auch Wechselrichter, die nicht als Insellösung betrieben werden, da sie beispielsweise Strom in das Netz einspeisen. So kommen sie – allerdings in anderer Form – auch bei allen erneuerbaren Energien wie Photovoltaikanlagen zum Einsatz.

 

 

Bauart von 24V auf 230V Wechselrichtern

 

Man bezeichnet die Wechselrichter für Fahrzeuge beziehungsweise den Betrieb an Akkus, Batterien oder Generatoren im Sinne der Insellösung als selbstgeführte Wechselrichter. Dies gilt entsprechend auch für 24V oder 12V auf 230V Spannungswandler. Sie arbeiten ohne Netzanschluss und sind im Falle von 12V-Geräten auch häufig für den Anschluss am Zigarettenanzünder im Auto geeignet. 24V auf 230V Wechselrichter hingegen werden üblicherweise direkt an der Batterie oder einer anderen 24 Volt Gleichstromquelle angeschlossen. Die kann entweder per Krokodilklemme oder per fest angeschraubtem Kabel sein. Auch in Wohnmobilen sind Wechselrichter fest verbaut, um beispielsweise den Kühlschrank oder ein kleines Kochfeld über die Batterie betreiben zu können.

Im Gegensatz dazu gibt es auch sogenannte fremdgeführte Wechselrichter, die nicht als Insellösung betrieben werden. Diese kommen bei den bereits angesprochenen Anwendungsbereichen zum Einsatz, bei denen eine feste Anbindung an das Wechselstromnetz vorliegt. Beispielsweise bei Photovoltaikanlagen. Diese Geräte sind für den mobilen Einsatz nicht geeignet, sind aber im Gegensatz zu den kompakten Insellösungen wetterfest und deutlich größer.

Im Test haben wir fremdgeführte Modelle komplett außen vor gelassen, denn bei den wenigsten 24 auf 230 Volt-Modellen handelt es sich um fremdgeführte Spannungswandler.

 

 

Weitere Kaufkriterien

 

Neben dem bereits angesprochenen Spannungs-Toleranzbereich gibt es weitere Kaufkriterien, auf die es sich zu achten lohnt. Denn hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Es lohnt sich vor dem Kauf, auf Kriterien wie die Anzahl an Schuko-Steckdosen oder auch die USB-Anschlüsse zu achten und ein Gerät auszuwählen, das Ihren Anforderungen entspricht.

Auch hinsichtlich der Spitzenleistung sowie maximalen Dauerleistung unterscheiden sich die Geräte teilweise deutlich voneinander. Je nachdem, welche Geräte Sie am Inverter betreiben möchten, sollten Sie natürlich auch ein Modell wählen, dass die benötigte Leistung dauerhaft erbringen kann, ohne zu überhitzen. Während 12V-Inverter üblicherweise bei 150 Watt beginnen (denn dies entspricht der Leistung des Zigarettenanzünders), erreichen 24-Volt Modelle eine Leistung zwischen etwa 300 und 3.000 Watt. Für den üblichen Gebrauch ist eine Leistung zwischen 1.000 und 1.500 Watt aber absolut ausreichend, denn in den seltensten Fällen werden Sie in Ihrem KFZ oder Ihrer Gartenhütte einen 3KW Heizstrahler an einer 24 Volt Batterie betreiben wollen. Wie bereits erwähnt, sollten Sie nicht auf die Spitzenleistung, sondern die maximale Dauerleistung achten. Außerdem ist es empfehlenswert, stets einen Puffer zwischen maximal benötigter und vorhandener Leistung einzuplanen, damit das Gerät nicht überhitzt.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Solartronics

 

Der günstige Inverter von Solartronics konnte sich im Test an die Spitze setzen, denn er bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und reicht für die meisten Anwendungsbereiche absolut aus. Anschlusskabel (keine Klemmen) sowie vier Sicherungen sind im Lieferumfang bereits enthalten.

Das Modell schafft eine Dauerleistung von 1.000 Watt und eine Sitzenleistung (Anlaufstrom) von 2.000 Watt. Der Eingangs-Spannungsbereich liegt zwischen 20 und 30 Volt, sodass auch nicht ganz exakt bei 24V liegende Ausgangsströme problemlos in 230V Wechselstrom umgewandelt werden können. Beim Ausgangsstrom handelt es sich um 50 Hz Sinus-Wechselspannung. Neben einer Softstart-Funktion ist das Gerät natürlich auch mit einem Überspannungs- und Überlastschutz sowie einem Schutz vor Überhitzung und Kurzschluss ausgestattet.

Das Gehäuse besteht komplett aus Aluminium, Kunststoff kommt im Inneren nicht zum Einsatz. Die Anleitung ist verständlich, der Einbau unkompliziert und im Praxistest konnte das Modell unterm Strich auf ganzer Linie überzeugen. Neben den beiden Schuko-Steckern ist auch ein USB-Stecker mit 500 mA vorhanden, damit Sie Ihre elektronsichen Geräte wie Tablet oder Smartphone ebenfalls direkt am Inverter laden können. Beachten Sie aber, dass je Stecker maximal 1.000 Watt starke Geräte angeschlossen werden. Der Betrieb von Geräten mit einer höheren Anfangsspannung als 1.000 Watt (beispielsweise 1,2 kW Wasserkocher) ist daher nicht möglich.

 

Kaufen bei Amazon.de (€79.95)

 

 

 

 

ECTIVE SI-Serie TN1759

 

Das Modell von ECTIVE konnte insbesondere durch die hervorragende Verarbeitung und die vielen Varianten mit unterschiedlichen Ausgangsleistungen überzeugen. Sie haben die Wahl zwischen sieben verschiedenen Modellen von 300 bis 3.000 Watt, wobei ab der Variante mit 1.500 Watt zwei Schuko-Stecker vorhanden sind. Außerdem ist stets ein USB-Anschluss mit 2,1 Amper vorhanden und bei den größeren Modellen kommt zusätzlich noch ein Remote-Anschluss hinzu.

Preislich liegt das Modell im oberen Bereich, zeichnet sich aber dadurch aus, dass es eine sehr reine Sinuswelle erzeugt, sodass Sie auch empfindliche Elektrogeräte betreiben können, die bei nicht ausreichender Konsistenz bzw. Qualität des Wechselstroms sonst Schäden davontragen könnten. Insgesamt ist das Gerät sehr hochwertig verarbeitet, robust gebaut und auch die Kühlung konnte überzeugen. Die Leistungsreserven sind sehr gut, so können Sie beispielsweise das 1,5 kW Gerät auch kurzfristig (max. ca. 10 Sekunden) bis 2,25 kW belasten und sogar bis zu 2 Sekunden lang mit 3 kW. Dadurch ist auch das Betreiben von Geräten möglich, die zum Anlaufen eine höhere Spitzenleistung benötigen.

Der Betrieb des Modells ist zudem sehr sicher, denn neben Sanftanlauf sind auch alle gängigen Schutzfunktionen wie Über- / Unterspannungsschutz, Überlastschutz, Verpolungsschutz und Überhitzungsschutz vorhanden. Unterm Strich ließen sich im Test auch Geräte wie Mikrowellen, Schweißgeräte oder Klimaanlagen problemlos betreiben und auch die Anleitung überzeugte. Wer auf der Suche nach einem leistungsstarken Modell mit guten Leistungsreserve ist und zudem bereit ist, etwas mehr zu investieren, der wird hier fündig.

 

Kaufen bei Amazon.de (€267.9)

 

 

 

 

HQ INV600W/24

 

Das Modell von HQ überzeugte im Test insbesondere durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn Ihnen eine Leistung von 600 Watt ausreicht, ist das Modell sehr empfehlenswert. Der Wirkungsgrad liegt bei 90% und kurzfristig sind auch Leistungsspitzen bis 1,5 kW möglich.

Im Lieferumfang sind zum Anschluss Krokodilklemmen enthalten, ein USB-Ladeport ist aber leider nicht vorhanden. Zwar ist das Gerät im Vergleich zur Konkurrenz etwas lauter und ein wenig sperriger gebaut, hinsichtlich Funktionalität überzeugt er aber auf ganzer Linie.

Die Lüfter arbeiten laut aber sehr zuverlässig und natürlich sind auch alle Standardfunktionen wie Überhitzungs- und Überspannungsschutz vorhanden. Ein Verpolungsschutz ist allerdings nicht vorhanden, achten Sie daher auf das korrekte Anklemmen!

 

Kaufen bei Amazon.de (€50.35)

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status