fbpx

Beste Wasserenthärtungsanlagen

Letztes Update: 26.06.19

 

Wasserenthärtungsanlage Test 2019

 

 

Es ist nicht so einfach, die beste Wasserenthärtungsanlage zu finden, denn das Angebot ist sehr groß und die Unterschiede zwischen den verschiedenen Varianten ebenso. Um überhaupt zwischen den verschiedenen Arten von Wasserenthärtern abwägen zu können, sollten Sie sich zunächst mit der Wasserhärte im Allgemeinen etwas befassen und erst dann die einzelnen Modelle hinsichtlich Verarbeitung, Fassungsvermögen und Preis-Leistungs-Verhältnis bewerten. Falls Ihnen dies zu zeitaufwändig ist und Sie lieber eine schnelle und dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, können wir Ihnen weiterhelfen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell w2b800 von Water2buy sehr empfehlen, denn die Anlage überzeugt durch einen fairen Preis in Verbindung mit einer hohen Leistung, einer effizienten Enthärtung und einer soliden Verarbeitung. Alternativ ist auch das Modell AS200 von Water2buy sehr empfehlenswert, denn das Gerät ist sehr kompakt gebaut und bietet dennoch eine hohe Leistung in Verbindung mit sehr guten Ergebnissen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Wasserenthärtungsanlagen Kaufberatung

 

Das Angebot an Weichwasseranlagen und Wasserenthärtungssystemen ist sehr groß. Entsprechend aufwändig ist die Suche nach dem besten System. Unsere Empfehlung lautet, sich zunächst allgemein mit der Wasserhärte ein wenig zu befassen, um zu verstehen, was die Anlagen bewirken. Erst dann macht es Sinn, sich die verschiedenen Arten von Systemen anzuschauen und die Vor- und Nachteile zu betrachten bzw. einen Preisvergleich zwischen in Frage kommenden Modellen durchzuführen. Um Ihnen die Entscheidung zusätzlich zu erleichtern, können Sie die abschließenden Bestenliste noch eine Übersicht über die besten Wasserenthärtungsanlagen des Jahres 2019 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

 

 

Informationen zu Wasserhärte im Allgemeinen

 

Ob für Ihre Zwecke eine günstige Wasserenthärtungsanlage ausreicht oder ob Sie eher zu einem hochwertigeren und leistungsstärkeren Modell greifen sollten, hängt im Wesentlichen von Ihrem Verbrauch und der vorhandenen Wasserhärte an Ihrem Hausanschluss ab.

Wasserhärte in Deutschland: In hartem Wasser sind viele Salze wie beispielsweise Magnesium- oder Kalziumionen gelöst. Der empfohlene Härtegrad für Trinkwasser liegt bei 7°dH. dH bedeutet „Grad deutscher Härte“ und in vielen Städten liegt er deutlich darüber. Ob Sie besonders hartes Wasser haben, erkennen Sie häufig am Geschirrspüler, nämlich wenn die Gläser stets stumpf oder mit weißen Flecken herauskommen. Sehr weiches Wasser haben Sie beispielsweise in Bremen und Umgebung (5° dH) und auch in Dresden ist das Wasser mit 8°dH noch sehr weich. Sehr hart hingegen ist das Wasser im Rheinland (Köln mit 20°dH, Düsseldorf mit 14°dH) und auch in Hamburg (16°dH) ist das Wasser recht hart. Im Vergleich dazu gibt es auch viele Städte wie Stuttgart, in denen das Wasser mit 11°dH noch moderat ist. Wie hart Ihr Wasser ist, können Sie beim örtlichen Wasserversorger erfragen oder mit einfachen Teststäbchen oder Testverfahren für die Wasserhärte ermitteln. Sie müssen Ihre Wasserhärte kennen, denn je nach Härte wird auch das Enthärtungsgerät entsprechend eingestellt bzw. mit Salz bestückt.

 

 

Arten von Wasserenthärtungsanlagen

 

Grundsätzlich arbeiten alle Wasserenthärtungsanlagen nach dem Prinzip des Ionenausgleichs. Die gelösten Salze im Wasser werden herausgelöst, sodass das Wasser weicher wird. Zwar kann man die Anlagen nach solchen für Singlehaushalte und Familien unterscheiden bzw. nach Anlagen für den Hausanschluss und einen nor, die geläufigere Unterscheidung ist aber nach Art des Verfahrens, das bei der Anlage zum Einsatz kommt. Bedenken Sie, dass viele der Anlagen professionell installiert werden sollten, falls Sie sich an Wasseranschlüsse nicht herantrauen.

Damit Sie besser entscheiden können, welches Modell für Ihre Zwecke als beste Wasserenthärtungsanlage in Frage kommt, haben wir im Folgenden eine kurze Übersicht für Sie zusammengestellt. Gängig sind derzeit für Haus-Enthärtungsanlagen zwei Verfahren:

Physikalisches Verfahren: Das physikalische Verfahren basiert auf magnetischen Feldern und elektrischen Feldern, die eine Veränderung der Kalkkristalle auslösen soll. Allerdings ist dieses Verfahren eher zweifelhaft, sodass entsprechend auch die Ergebnisse im Vergleich zum anderen Verfahren deutlich schlechter sind.

Kationenaustausch: Die deutlich vielversprechendere Methode ist der Kationenaustausch, denn hier werden Kalzium- und Magnesiumionen aus dem Wasser entfernt, was durch Austauschharze geschieht. Da durch dieses Verfahren das Austauschharz gesättigt wird, muss es ständig erneuert werden, ähnlich wie beim Salz für den Geschirrspüler. Dadurch entstehen Folgekosten, denn wenn der Salzbehälter nicht mehr voll ist, tritt natürlich auch kein Enthärtungseffekt mehr ein. Wieviel Salz Sie verbrauchen, hängt davon ab, wie hart das Wasser ist und wie viel Wasser Sie verbrauchen.

 

 

Vor- und Nachteile und Auswahl des Salzes

 

Mit einer Entkalkungsanlage bzw. einer Wasserenthärtungsanlage können Sie Ihre Wasserleitungen sowie Geräte, die mit Trinkwasser befüllt werden, vor dem Verkalken schützen. Dies gilt beispielsweise für Bügeleisen oder auch Kaffeemaschinen. Außerdem werden auch die Armaturen vor Kalkablagerungen besser geschützt. Am Ende sorgen Sie dadurch dafür, dass Ihre Kosten für die Erneuerung von Armaturen und Geräten sinken. Außerdem wird auch Kleidung deutlich weicher und länger haltbar. Nicht zu vergessen ist auch, dass Sie bei weniger Kalkablagerungen an den Armaturen letztendlich auch weniger putzen müssen. Die Wartungsarbeiten an Wasserrohren sind über die Jahre natürlich auch entsprechend geringer, man muss hierbei allerdings bedenken, dass durch das Entkalken der Kohlensäuregehalt im Wasser ansteigt, was wiederum Langzeitschäden an Rohrleitungen verursachen kann.

Was die Auswahl des richtigen Salzes für Ihre Entkalkungsanlage angeht, können Sie am Ende nicht viel falsch machen, denn alle Salze, die für chemische Entkalkungsanlagen zugelassen sind, erfüllen ihren Zweck. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie sich für Gesteinsalz, Solarsalz oder Verdunstungssalz entscheiden. Wenn Sie eine große Entkalkungsanlage für die Haus-Wasserleitung kaufen, können Sie neben den genannten positiven Effekten auch davon profitieren, dass Ihre Haut und Ihre Haare beim Duschen und Baden geschont werden. Allerdings ist hier der Durchfluss durch die Entkalkungsanlage auch entsprechend groß, sodass Sie deutlich häufiger Salz nachfüllen müssen als bei einer Enthärtungsanlage, die nur an einem Wasseranschluss in der Küche angeschlossen ist.

 

 

Wasserenthärtungsanlage Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie unter hartem Wasser leiden, kann eine Wasserenthärtungsanlage im Einfamilienhaus oder überall dort, wo Sie weicheres Wasser haben möchten, echte Wunder bewirken. Da das Angebot an Enthärtungsanlagen aber so groß ist, fällt die Entscheidung für ein Modell nicht leicht. Welcher Wasserenthärter zum Anschluss an die Wasserleitung sich lohnt, haben wir im Test untersucht. Die Testsieger können Sie unserer Top-5-Liste der besten Wasserenthärtungsanlagen des Jahres 2019 entnehmen. Da es sowohl Haus-Enthärtungsanlagen für den Hauptwasseranschluss, als auch Anlagen, die direkt an die Wasserleitung im Haus oder der Wohnung angeschlossen werden gibt, sollten Sie sich vorher überlegen, welche Variante für Sie in Frage kommt. Sollten Sie lediglich einen Wasserenthärter zum Aufkochen von Kaffee oder Tee bzw. zum Kochen benötigen, kommt eventuell auch ein einfacher Wasserfilter für Sie in Frage, denn selbst eine günstige Wasserenthärtungsanlage ist um ein Vielfaches teurer als ein einfacher Wasserfilter.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Water2buy w2b800 

 

Als beste Wasserenthärtungsanlage konnte sich der w2b800 von Water2buy durchsetzen. Sowohl im Preisvergleich als auch hinsichtlich der Resultate konnte der Enthärter überzeugen. Preislich ist er im Mittelfeld angesiedelt und bietet unterm Strich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn Verarbeitung und Resultate können sich sehen lassen.

Mit dem Modell lassen sich bis zu 100% der Kalkablagerungen im Haus entfernen und es wurde speziell für Hartwassergebiete konzipiert. Es läuft sehr leise und durch die kompakte Größe passt das Gerät perfekt unter fast jede Küchenspüle. Durchschnittlich können bis zu einem Härtegrad von 500 PPM pro Tag knapp 3.700 Liter weiches Wasser produziert werden. Beachten Sie, dass Verbindungsschläuche, Überlauf- und Abwasserschläuche im Lieferumfang noch nicht enthalten sind. Sie müssen zusätzlich erworben werden. Passend ist dieses Set.

Die Installation selbst ist sehr einfach und unkompliziert und kann auch von einem Laien problemlos durchgeführt werden. Dank des komfortablen Deckels lässt sich das Enthärtungssalz sehr einfach einfüllen. Dazu kann sowohl Salz in Block- als auch Kristall- und Tablettenform eingefüllt werden. Da Salz nur im Modus der Regeneration benötigt wird, wenn das Granulat IonX im Inneren gereinigt wird, arbeitet das Gerät effizient und lange, ohne dass es nachgefüllt werden muss.

Dabei dauert ein solcher Reinigungszyklus, der geräuschlos verläuft etwa 30 Minuten. Bei Bedarf können Sie den Zyklus auf eine Uhrzeit mitten in der Nacht legen, sodass es Ihren Tagesablauf nicht beeinträchtigt. Die Erfahrung mit dem Wasserenthärter hat gezeigt, dass im Schnitt etwa alle 4 Wochen Salz im 25 Kilo-Beutel nachgefüllt werden muss. Das Gerät misst insgesamt 22,5 x 47,5 x 1,10 Meter. Rückseitig werden etwa 15cm zusätzlicher Platz für den Schlauchanschluss benötigt. Leider lässt sich die Sprache am Gerät selbst nicht auf Deutsch einstellen und auch die Wasserhärte-Tabellen in der Anleitung sind sicherlich nicht perfekt. Hier ist etwas Ausprobieren und Nachmessen notwendig, bis Sie die ideale Einstellung gefunden haben. Auch die Tatsache, dass es kein Bypass-Ventil gibt, sorgte bei einigen für Unmut bei dem ansonsten sehr empfehlenswerten Gerät.

 

Kaufen bei Amazon.de (€549.99)

 

 

 

 

Water2buy AS200 

 

Beim AS200 handelt es sich um ein sehr empfehlenswertes und gut verarbeitetes Modell. Es ist für Haushalte mit maximal vier Personen konzipiert und schafft im Schnitt etwa 1.250 Liter weiches Wasser pro Tag, bei einem Härtebereich bis etwa 400 PPM. Ein Umleitungsventil ist bereits verbaut, sodass Sie die Enthärtung nur dann nutzen können, wenn Sie es wirklich brauchen. Zusätzliche Schläuche für Überlauf- und Abwasser wird allerdings noch benötigt. Passend sind zum Beispiel diese hier.

Die Leistung konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen, denn  es lässt sich bis zu 100% des Kalks im Wasser entfernen. Zum Betrieb wird natürlich Enthärtungssalz benötigt, das sowohl in Würfel- als auch Kristall- oder Tablettenform eingefüllt werden kann. In der Regel reicht eine Füllung mit 25 Kilogramm Salz bis zu 5 Wochen lang, dies ist aber natürlich vom Verbrauch abhängig. Das Salz wird vom Gerät nur verbraucht, wenn das intern vorhandene Granulat gereinigt wird. Dieser Reinigungsvorgang dauert etwa 30 Minuten und kann auch auf eine bestimmte Uhrzeit in der Nacht gelegt werden.

Leider lässt sich die Steuereinheit nicht auf Deutsch einstellen und dank der geringen Größe passt das Modell problemlos in den Unterschrank unter der Spüle. Es misst insgesamt nur 52 x 22 x 65 cm. Der Wasserdruck selbst wird vom Gerät nicht beeinträchtigt. Beachten Sie auch, dass nur ein englischer Stecker vorhanden ist, dementsprechend benötigen Sie gegebenenfalls noch einen Steckdosenadapter. Unterm Strich ist das Gerät ideal, wenn Ihnen wenig Platz zur Verfügung steht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut, sodass sich der Kauf in jedem Fall trotz der kleineren Schwächen lohnen kann.

 

Kaufen bei Amazon.de (€369.99)

 

 

 

 

Aquintos Wasseraufbereitung MKC 32 

 

Die Wasseraufbereitungsanlage von Aquintos arbeitet mit einer Kapazität bis zur nächsten Regeneration von bis zu 3.200 Litern bei 10°dH, 2.400 Litern bei 15°dH und 1.600 Litern bei  20°dH. Damit reicht sie in der Regel für einen 4-Familien-Haushalt oder sogar mehr Personen gut aus.

Je Regenerationsvorgang benötigt das Gerät eine Salzmenge von 1,3 Kilogramm und der Stromverbrauch ist mit nur 2 Watt sehr gering. Durch die kompakte Bauweise passt das Gerät auch unter eine Spüle. Besonders interessant ist die Tatsache, dass der Wasserverbrauch der letzten 61 Tage ermittelt wird. Dadurch lernt die Anlage und nutzt diese Daten, um die Restkapazität bis zum nächsten Reinigungszyklus zu berechnen.

Leider ist im Lieferumfang noch kein Anschlussset enthalten, sodass es empfehlenswert ist, dieses gleich mit zu bestellen. Dieses treibt allerdings den Gesamtpreis nochmals in die Höhe, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich nicht ideal ist. Durch die guten Resultate und die sehr gute Verarbeitung des Modells konnte es im Test aber dennoch auf ganzer Linie überzeugen. Das passende Anschluss-Set finden Sie hier.

 

Kaufen bei Amazon.de (€521)

 

 

 

 

Grünbeck softliQ SC 18 

 

Die Weichwasseranlage von Grünbeck arbeitet mit einer sehr hohen Leistung bei gleichzeitig geringem Verbrauch. Im Standby benötigt die Anlage lediglich 1 Watt und im Betrieb steigt die Leistung auf 8 Watt an. Die Kapazität reicht für 1-2 Familienhäuser aus und dank der intelligenten Steuerung wird die Kapazität automatisch an den Wasserverbrauch des Betreibers angepasst. Einmal täglich regeneriert sich das Gerät automatisch und dank der sehr effizienten Arbeitsweise ist der Verbrauch von Salz sehr gering.

Die Bedienung erfolgt über das integrierte Farbdisplay, was sehr gut funktioniert, denn sie ist intuitiv und unkompliziert. Alternativ können Sie das Gerät auch direkt über die myGrünbeck App steuern, denn ein WLAN-Modul ist ebenfalls verbaut. Gegebenenfalls müssen Sie zusätzlich einen Druckminderer verbauen. Ein Bypass-Ventil ist ebenfalls enthalten, sodass der Lieferumfang unterm Strich ebenfalls überzeugen kann. Das Gerät läuft äußerst effizient und leise und auch die Verarbeitung kann voll überzeugen. Insgesamt misst die Anlage 85 x 60 x 40 cm, womit sie auch unter einer Spüle locker Platz findet.

Durch den recht hohen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sicherlich nicht ideal. Wer aber eine qualitativ hochwertige Anlage mit hoher Kapazität sucht, der kommt hier voll auf seine Kosten.

 

Kaufen bei Amazon.de (€676)

 

 

 

 

Medasa CEA-32 

 

Bei der Entkalkungsanlage von Medasa handelt es sich um ein sehr günstiges Modell mit einer dennoch hohen Kapazität. Bei einem Härtegrad von 10°dH liegt die Kapazität bis zur nächsten Regeneration bei 3.200 Litern und sinkt bei 20°dH auf 1.600 Liter. Damit reicht sie für 1 bis 4-Personen-Haushalte aus. Es lassen sich bis zu 100% des Kalks aus dem Wasser entfernen, sodass sich die Härte auf 0°dH reduziert.

Die Bedienung erfolgt über die kleine Steuereinheit, die sich leider nicht auf Deutsch einstellen lässt. Wen das nicht stört, der erhält ein günstiges Enthärtungsset mit einer ordentlichen Leistung, das zudem solide und gut verarbeitet ist. Im Lieferumfang befinden sich zusätzlich 1‘‘ Anschlüsse für Panzerflexschläuche sowie eine ausführliche Anleitung. Zum Anschluss müssen Sie zusätzlich dieses Set bestellen, falls Sie die Komponenten noch nicht im Haus haben.

Dies erhöht den Gesamtpreis nochmals, dennoch bleibt das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich gut. Insgesamt misst das Modell 45 x 24 x 65 cm, sodass es auch unter einer Küchenspüle Platz findet. Zwar arbeitet das Gerät nicht ganz so effizient wie manch teurere Anlagen, im Verhältnis zum Einstandspreis sind die Ergebnisse aber unterm Strich sehr gut.

 

Kaufen bei Amazon.de (€379)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status